Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

25.02.2018

Kosmetische Masken im Falkenseer Cosmetikinstitut „Nebel“

Kosmetische Masken im Falkenseer Cosmetikinstitut „Nebel“

Seit 38 Jahren kümmert sich das Cosmetikinstitut „Nebel“ darum, dass es den Kunden gut geht. Inhaberin Thordis Komoll: „Die Haut ist der Spiegel unserer Seele und verdient alle Pflege, die wir ihr zukommen lassen können.“ Zusammen mit Uta Drescher, Stefanie Sommerfeld und Nicole Schulz kümmert sich Thordis Komoll um das Wohl ihrer Kundinnen im Durchschnittsalter von 35 Jahren. (ANZEIGE)

Sie sagt: „Meine Mutter ist bereits 79 Jahre alt. Seit vielen Jahren behandeln wir sie mit unseren kosmetischen Masken. Und so hat sie auch im Alter noch eine supertolle Haut. Ein echter Trend im Kosmetikstudio ist übrigens, dass immer mehr Männer zu uns kommen, weil ihnen ihre Haut zunehmend wichtiger wird. Inzwischen sind bereits 25 Prozent unserer Kunden Männer. Für sie verwenden wir die Pflegeprodukte der deutschen Firma Dr. Spiller.“

Im Cosmetikinstitut, das mitten in einem Falkenseer Wohngebiet liegt und den Kunden so eine ungestörte und ruhige Behandlung passend zum abgestimmten Termin garantiert, gibt es nicht nur die verschiedensten kosmetischen Behandlungen, sondern auch Teil- und Ganzkörpermassagen, eine Haarentfernung (u.a. per „Sugaring“), eine Maniküre samt Nagelverstärkung und gern auch eine Pediküre mit Fußmassage. Thordis Komoll: „Wir schwören auf unsere ‚Masque Modelant‘, bei der wir seit vielen Jahren auf die Produkte der Firma ‚Maria Galland‘ setzen. Hier erzielen wir bei einer Behandlung, die knapp zwei Stunden dauert, sofort sichtbare Lifting-Effekte.“

Bei dieser kosmetischen Maske wird zunächst die Haut gereinigt. Anschließend werden zur Haut passende Wirkstoff­essenzen aufgetragen. Um sie in die Haut zu transportieren, wird anschließend eine Maske aufgetragen. Sie umschließt das Gesicht, den Hals und Teile vom Dekolleté.

Thordis Komoll: „Die Maske erwärmt sich von selbst auf etwa 32 Grad und hilft so dabei, dass die Wirksubstanzen auf sanfte Weise tief in die Haut hineintransportiert werden. Die Maske härtet während des Prozesses aus und kann nach dem Auskühlen einfach abgenommen werden. Die Haut sieht anschließend fantastisch aus. Alle vier Wochen sollte die Maske wiederholt werden, damit die Haut knackig und jung bleibt.“

Zwei Mal im Jahr kommt auch ein Visagist ins Cosmetikinstitut und berät die Kundinnen professionell. Thordis Komoll: „Bei unseren Kundinnen tragen wir nach einer Behandlung auch gern ohne weitere Kosten ein Tages-Makeup auf. Viele Kundinnen kommen vor einem großen Event oder einer Hochzeit zu uns, um sich professionell schminken zu lassen.“ (Fotos / Text: CS)

Info: Cosmetikinstitut „Nebel“, Inh. Thordis Komoll, Koblenzer Straße 21, 14612 Falkensee, Tel.: 03322 – 206906

Seitenaufrufe: 52

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige