Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

22.03.2018

Nauen – Bons für Bildung

Nauen – Bons für Bildung

Wer künftig den Schülerinnen und Schülern der Dr. Graf von Arco Oberschule etwas Gutes tun möchte, der kann dies seit Montag auf sehr kurzem Wege tun. Im Rahmen einer neuen Kooperation und zur Unterstützung des Fördervereins der Schule erhielten die Schüler einen Briefkasten im Famila-Markt des Nauener Luch-Center.

Die Idee dahinter ist einfach. Kunden, die nach Abgabe ihres Leergutes einen Pfand-Bon erhalten, können diesen fortan in den neuen Briefkasten gleich neben den beiden Rücknahmeautomaten als Spende hinterlassen. „Einmal im Monat treffen wir uns dann mit dem Famila-Marktleiter und lösen die Bons ein. Der Erlös kommt dann der Schule zugute“, erläutert Marie Hochbaum aus der Klasse 7a das Projekt. „Die Idee dazu hatte unsere Lehrerin, Frau Riebe, und wir haben dann die Idee für den Briefkasten weiterentwickelt“, erzählt sie. Und die Lehrerin ergänzt: „Da wir auf der geplanten Sprachreise nach Málaga Ende März gerne einen Ausflug nach Gibraltar machen möchten, dies jedoch das Budget aller Eltern sprengte, kamen die Kinder des Wahlpflichtfaches Spanisch auf die Idee, Firmen in Nauen und der Umgebung anzuschreiben. In einem Schreiben baten die Schüler um finanzielle Unterstützung“, erklärt Carolin Riebe die Vorgeschichte des Briefkastens. Der Famila-Markt habe sich sofort gemeldet und schlug vor, nicht nur die anstehende Sprachreise zu unterstützen, sondern dauerhaft andere Klassen der Schule. Der Briefkasten wurde übrigens von der Firma Ackerbaubetrieb Meißner/Nowak GbR aus Markee finanziert.

„Am 27. und 28. März wird unsere Klasse mit den Klassenlehrern zudem allen Kunden der Famila-Fiale beim Einpacken ihres Einkaufes und bei der Verzierung von Ostergeschenken kostenlos helfen“, kündigt die Schülerin an. Über eine kleine Spende freuen sich die jungen Sprachreisenden natürlich sehr, denn die gespendeten Beträge der zwei vorösterlichen Tage werden teils für den Ausflug nach Gibraltar und teils für kommende Klassenfahrten genutzt.

„Kleinvieh macht auch Mist“, bestätigte Schulleiter Dr. Jürgen Beyer bei der Einweihung des Spendenkastens und dankte allen Akteuren für die Umsetzung des Projekts.

Marktleiter Robert Häcker indes sieht neben der direkten Spende auch eine sehr gute Gelegenheit, mit den jungen Menschen ins Gespräch zu kommen. „Mit der Kooperation wollen wir dauerhaft einen Draht zur Schule bekommen. Einerseits unterstützen wir die Schule, andererseits sind auch wir als Händler sehr an Mitarbeiternachwuchs interessiert“, so Häcker. Und Pädagogin Riebe unterstich am Rande: „Erwähnenswert ist, dass – trotz Ferien – alle Kinder begeistert über diesen Arbeitseinsatz sind und sich viele Einkäufer erhoffen, die sie tatkräftig unterstützen können.“ (Text/Bilder: Stadtverwaltung Nauen – Norbert Faltin)

BU: Schülerinnen der 7a und Famila-Markleiter Robert Häcker (r.) sammeln die ersten Spenden-Bons ein.

Seitenaufrufe: 119

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige