Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

29.03.2018

Bei real.- in Falkensee – der Münzschlucker

Bei real.- in Falkensee – der Münzschlucker

Wohin mit all den kleinen Münzen, die sich nach einem langen Tag in der Hosentasche oder im Portemonnaie angesammelt haben? Viele sammeln das Kleingeld in einer Schale, einem Glas oder einer Kiste. Am Ende kommt aber doch irgendwann der Wunsch auf, das Klimpergeld wieder in großes Geld zu verwandeln.

Leider nimmt kaum noch eine Bank die Münzen an. Es sei denn, man rollt sie von Hand.

Über eine Alternative hat der real,- Markt in Falkensee nachgedacht. Hier steht seit Anfang Dezember ein großer coinstar-Automat im Eingangsbereich des Marktes. Geschäftsleiterin Jana Glasenapp (41): „Die Münzautomaten wurden zunächst in zehn Märkten getestet, inzwischen werden sie flächendeckend in den real,- Märkten aufgestellt. Ich bin selbst überrascht davon, wie viele Kunden diesen Automaten nutzen, um ihr Klimpergeld umzutauschen. Letztens kam jemand mit lauter 2-Euro-Stücken. Und wir hatten schon Kunden, die haben weit über 100 Euro in Kleingeld eingetauscht.“

Der coinstar-Automat hat einen Auffangbehälter, der auch größere Mengen Münzen aufnehmen kann. Hebt man diesen Korb mit einem Hebel an, rollen die Münzen in die Maschine und werden sofort analysiert. Auf dem Display des Automaten kann man die ganze Zeit über in Echtzeit verfolgen, wie viele Münzen welcher Art bereits am Sensor vorbeigerollt sind und wie hoch die resultierende Summe ist.

Knöpfe, Münzen aus anderen Ländern und andere Dinge, die nicht zur deutschen Währung gehören, werden automatisch aussortiert und dem Kunden über ein Auswurffach zurückgegeben.

Am Ende zieht die Maschine 9,9 Prozent der ermittelten Summe als Bearbeitungsgebühr ab und druckt einen Bon aus. Jana Glasenapp: „Diesen Bon kann man gleich beim Einkauf in unserem Markt verwenden und am Ende mit ihm bezahlen. Wer allerdings lieber Bargeld wünscht, kann sich den Betrag auch an der Information im Markt ausbezahlen lassen.“ (Text/Foto: CS)

Seitenaufrufe: 780

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige