Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

29.08.2018

Falkensee: Feiler und Richstein machen sich für offensive Wirtschafts- und Gründungsförderung stark

Falkensee: Feiler und Richstein machen sich für offensive Wirtschafts- und Gründungsförderung stark

Uwe Feiler MdB, Landesvorsitzender der Mittelstandsvereinigung Brandenburg, und Barbara Richstein MdL, Kreisvorsitzende der Mittelstandsvereinigung Havelland, gratulierten Anne Laßhofer aus Falkensee zu ihrer Auszeichnung als Brandenburgs Unternehmensgründerin des Jahres 2018. Die dynamische Jungunternehmerin startete ihr Unternehmen Dilassi 2016.

Sie produziert und vertreibt online ein nachhaltiges Cape „WichtelWarm“ als mitwachsender Wetterschutz für Kinder im Fahrradsitz von 9 Monaten bis 6 Jahren.

Feiler und Richstein interessierten sich dafür, in welcher Form die Jungunternehmerin bei ihren Gründungsbemühungen unterstützt worden war. Laßhofer lobte besonders die vielen Veranstaltungsangebote des Berlin-Brandenburgischen Businessplan-Wettbewerbes und die begleitende Unterstützung durch Frau Heymann vom Lotsendienst im Havelland.

Die Mittelstandsvereinigung (MIT) der CDU macht sich für eine offensive Wirtschafts- und Gründungsförderung der Kommunen im Havelland stark. Uwe Feiler: „Jeder investierte Euro ist gut angelegt und wird sich in den meisten Fällen in zusätzlichen Steuereinnahmen auszahlen.“ Barbara Richstein ergänzt: „Wir müssen das kreative Potenzial der Gründer/innen unterstützen, damit ihre innovativen Ideen realisiert werden können.“

Die MIT diskutiert gemeinsam mit den Falkenseer Initiativen „Starke Mitte“, der „IGF Interessengemeinschaft Falkensee“ sowie dem Künstler/innen-Netzwerk „Made in Falkensee“ die Idee, einen Coworking-Space mit städtischer Unterstützung in Falkensee anzubieten. Dieses Ansinnen griff Laßhofer begeistert auf. Auf ihrem Facebook-Blog unter „Dilassi“ schreibt sie: „Seit gestern wage ich von einem Coworking-Space in Falkensee zu träumen, mit einer sehr bezahlbaren Miete, auch tageweise buchbar, mit Meetingräumen, einer Kaffeeküche zum Netzwerken, einem Raum für Kinder und vielleicht sogar Lagerraum?“ (Text/Foto: Hans-Peter Pohl)

Bildunterschrift:
Anne Laßhofer, Uwe Feiler und Barbara Richstein bei ihrem Gespräch im Café Thonke.

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information der Bürger in der Region Havelland unredigiert übernehmen.

Seitenaufrufe: 65

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige