Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

19.09.2018

Brieselang: Rudolf-Diesel-Straße wieder offen für Lkw

Brieselang: Rudolf-Diesel-Straße wieder offen für Lkw

In der Pappelallee in Brieselang ist der fließende Verkehr durch parkende Lkw seit geraumer Zeit massiv gestört worden, deshalb hatte das Ordnungsamt der Gemeinde Brieselang von der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Havelland prüfen lassen, ob die Rudolf-Diesel-Straße für Lastwagen aus Gründen der Sicherheit und Ordnung wieder geöffnet werden kann.

Die Genehmigung für die verkehrsrechtliche Anordnung von der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Havelland dafür liegt vor, die Beschilderung ist angepasst und soll dort den ruhenden Verkehr regeln.

Nach dem Aufstellen der neuen Schilder vor gut 14 Tagen können Laster also wieder nahe des Supermarktes Penny in Zeestow in den entsprechenden Buchten kurzzeitig halten oder für 30 Minuten parken. Das Ordnungsamt der Gemeinde wird künftig verstärkt kontrollieren und im Bedarfsfall bei Zuwiderhandlung natürlich auch Sanktionen verhängen.

Im September 2012 war die Rudolf-Diesel-Straße für Lastwagen gesperrt worden. Zu viele Schäden wurden seinerzeit angerichtet, etwa Borde und Gehwegplatten durch die Lkw-Kolosse beim Einfahren in die Straße zerstört. Seither aber war durch das Parken in der Pappelallee, zuweilen auch in der Lindenstraße, der Verkehr in diesen betreffenden Straßen stark beeinträchtigt, zumal etwa die Pappelallee eine wichtige Hauptverkehrsader ist. Diese soll durch die genehmigte Maßnahme nun nach Möglichkeit entlastet werden. Weiterhin spielt natürlich das Thema Sicherheit mit Blick auf die Zebra@-Grundschule eine zentrale Rolle.

In der Rudolf-Diesel-Straße darf nun indes auf keinen Fall im Bereich der Wendeschleife geparkt werden. Durch den Bauhof der Gemeinde aufgestellte Verbotsschilder zeigen das deutlich auf, um eine ausschweifende Parksituation zu vermeiden. Eine Bepflanzung von Büschen ist gleichfalls in Planung. Auf den ersten rund 50 Metern ist das Parken zudem gar nicht erlaubt.

Die Lage für die Lkw-Fahrer ist mit Blick auf den naheliegenden Supermarkt Penny als Einkaufsmöglichkeit indes grundsätzlich attraktiv. Auch die Autobahnauffahrt führt dazu, dass die Lkw-Fahrer das Gebiet ansteuern. Sie kommen vorwiegend aus dem Güterverkehrszentrum, um zu pausieren. Gleichwohl ist das Übernachten nicht erlaubt, die Beschilderung gilt schließlich auch nachts. In der Vergangenheit hatte es laut Ordnungsamt Probleme durch Lautstärke (laufende Kühlaggregate) und Verunreinigungen (Notdurft & Co.) gegeben. Das soll sich nicht wiederholen. (Fotos/Text: Gemeinde Brieselang/Rachner)

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information der Bürger in der Region Havelland unredigiert übernehmen.

Seitenaufrufe: 66

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige