Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

02.10.2018

BürgerBus-Verein Brieselang: Rapp neuer Vorsitzender – Lüder verabschiedet

BürgerBus-Verein Brieselang: Rapp neuer Vorsitzender – Lüder verabschiedet

Wechsel an der Spitze: Hans-Joachim Rapp ist neuer Vorstandsvorsitzender des BürgerBus-Vereins Brieselang. Er wurde am Freitagabend während einer Mitgliederversammlung einstimmig gewählt. Zugleich wurde sein Vorgänger Günter Lüder unter anderem von Bürgermeister Wilhelm Garn feierlich verabschiedet. Lüder, der zur Wahl nicht mehr angetreten war, ist nun Ehrenmitglied des Vereins.

„Günter Lüder hat in den vergangenen rund zwölf Jahren als Mitbegründer und Geschäftsführer des BürgerBus-Vereins maßgeblich zur Erfolgsgeschichte beigetragen. Dafür gebührt ihm außerordentlicher Respekt und Dank! Ohne seine Expertise und sein Engagement wäre der BürgerBus-Verein nicht da, wo er jetzt steht. Das Angebot, das für die Brieselangerinnen und Brieselanger geschaffen und in der Vergangenheit stets ausgeweitet wurde, ist eng mit seinem Namen verbunden. Er hat ein Stück Geschichte für die Gemeinde Brieselang geschrieben, von der auch die Nachfahren lesen sollten und werden“, betonte Bürgermeister Garn, der Lüder zum Abschied ein Buch und einen Blumenstrauß überreichte. Lüder geht auf vielfachen Wunsch allerdings nicht ganz. Er will als Ehrenmitglied dem Verein weiterhin „mit Rat und Tat zur Seite stehen“, meinte er.

Als am 10. Dezember 2007 erstmals der BürgerBus zur ersten Tour aufbrach, hatte Günter Lüder mit seinen Mitstreitern bereits zehn Monate lang die Vorbereitungen dafür getroffen. Verhandlungen und Gespräche hier, Gespräche dort. „Die Anfangszeit war in der Tat ein bisschen schwierig, vor allem die Antragsstellung. Für alle Beteiligten war alles neu: für die Gemeinde, den Landkreis und auch für das Land Brandenburg, das den ersten BürgerBus aus Lottomitteln finanziert hatte. Die Zusammenarbeit hat sehr gut geklappt.“ Die Entwicklung seither bezeichnete Lüder als durchweg positiv, obgleich es anfangs gedauert hatte, bis der BürgerBus von den Brieselangerinnen und Brieselangern angenommen wurde.

Aber: „Seit langer Zeit haben wir von Jahr zu Jahr immer mehr Fahrgäste. Teilweise ist es so extrem gewesen, dass wir viele Menschen haben stehen lassen müssen, weil nur acht Sitzplätze im Bus hatten. Deshalb mussten wir auch vor einem Jahr nach den Gesprächen mit dem Landkreis und Havelbus klären, inwieweit die HVG die Touren in den Morgen- und Abendstunden übernehmen konnte. Mit der neuen Regelung ist uns das gelungen. In der Folge konnte der Bedarf weitaus besser gedeckt werden“, so Lüder.

Pläne hat der BürgerBus-Verein natürlich weiterhin. So stehen Überlegungen an, welche neuen Strecken bedient werden können. Das soll 2019 spruchreif sein. Dafür will der neue Vorsitzende Hans-Joachim Rapp federführend sorgen. Er hat Lüder im Übrigen zuletzt ein Jahr lang begleitet und ihm über die Schulter geschaut. „Er hat sich alles angesehen, damit er weiß, was auf ihn zukommt. Mit Hans-Joachim Rapp an der Spitze, ist der BürgerBus-Verein gut aufgestellt. Da bin ich mir sicher“, betonte der ehemalige Vorsitzende.

Während der Mitgliederversammlung wurden übrigens Margerita Brandtner als stellvertretende Vorsitzende und Kassiererin in Personalunion sowie Beisitzer Walter Ludewig als Vorstandsmitglieder genauso bestätigt wie Ulf Kramann, der Fahrerbetreuer bleibt. Sabine Cory, Vorsitzende der Gemeindevertretung, ist externe Kassenprüferin. Der BürgerBus-Verein selbst hat derzeit 38 Mitglieder. 18 ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer sind derzeit aktiv, 28 könnten es eigentlich sein, um dem Bedarf weiter gerecht zu werden. Bewerberinnen und Bewerber sind demnach stets gefragt. Der BürgerBus-Verein übernimmt übrigens die Kosten für die Schulung zugunsten eines notwendigen Personenbeförderungsscheins. Auch die Gemeinde Brieselang leistet finanzielle Beiträge be8i der Beantragung eines polizeilichen Führungszeugnisses. Demnächst, im kommenden Jahr, wird übrigens ein neues und vor allem barrierefreies Fahrzeug, ein Niederflurbus angeschafft. Die Gemeindevertreter hatten dafür per Beschluss grünes Licht signalisiert. Die Kosten in Höhe von 120.000 Euro sind im Haushalt verankert. Eine 50-prozentige Förderung des Landkreises ist als Voraussetzung für den Kauf vorgesehen. (Text: Patrik Rachner / Foto: privat)

Zum Foto: Sabine Cory, Vorsitzende der Gemeindevertretung, Walter Ludewig, der ehemalige Vorsitzende Günter Lüder, der neue Vorsitzende Hans-Joachim Rapp, Margerita Brandtner, Ulf Kramann und Bürgermeister Wilhelm Garn nach der Wahl des neuen Vorstandes des BürgerBus-Vereins.

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information der Bürger in der Region Havelland unredigiert übernehmen.

Seitenaufrufe: 34

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige