Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

17.10.2018

Falkensee: 70 Ehejahre Seite an Seite – Inge und Johannes Schneider feiern Gnadenhochzeit

Falkensee: 70 Ehejahre Seite an Seite – Inge und Johannes Schneider feiern Gnadenhochzeit

Es ist ein Jubiläum, das selten gefeiert wird. Umso beeindruckender ist es, wenn Ehepaare nach 50, 60 oder sogar 70 Ehejahren immer noch Seite an Seite stehen. Das trifft auf Inge und Johannes Schneider aus Falkensee zu. Die beiden konnten am 16. Oktober auf ein langes gemeinsames Leben – 70 Ehejahre – zurückblicken.

Da staunte auch der stellvertretende Bürgermeister Thomas Zylla nicht schlecht, der gekommen war, um dem Jubelpaar die besten Glückwünsche im Namen der Stadt zu überbringen. Inge und Johannes Schneider hatten sich für ihren Ehrentag besonders rausgeputzt und freuten sich sehr über den Besuch aus dem Rathaus. Im Beisein ihres Enkelsohnes und seiner Frau erzählten sie ihrem Gast von einem bewegten aber auch sehr glücklichen Leben.

Johannes Schneider ist 1927 in Falkensee geboren, in direkter Nachbarschaft zu dem Haus, in dem er auch heute noch lebt. Vor über 95 Jahren ließ sich sein Vater auf diesem Grundstück nieder. Es sollte die Heimat für seine Familie und der Altersruhesitz sein. Heute ist es das tatsächlich, denn neben dem Haus des Jubelpaares hat der Enkelsohn mit seiner Frau und den beiden Urenkeln gebaut. „Es ist ein tolles Gefühl die Familie um sich zu haben. Besonders unsere 3- und 7-jährigen Urenkel bereiten uns viel Freude“, berichtete Inge Schneider. Auch ihr Sohn wohnt nicht weit entfernt in Berlin-Charlottenburg. „Mit meiner Frau habe ich schon früh ein zu Hause gefunden“, erzählte Johannes Schneider, der seine Eltern bereits mit 16 Jahren während eines Luftangriffs im zweiten Weltkrieg verlor.

Er selbst war als Soldat eingesetzt und später zeitweise sogar in Kriegsgefangenschaft. Inge Schneider flüchtete mit ihrer Familie während des Krieges aus Schlesien nach Berlin. Beide begannen dort nach Kriegsende eine Ausbildung bei der Sozialversicherung und lernten sich so kennen. Dann ging alles ganz schnell: Hochzeit, die erste gemeinsame Wohnung in Berlin-Kreuzberg und 1952 wurde auch schon der einzige Sohn geboren. Johannes Schneider war über 40 Jahre bei der Sozialversicherung tätig. Seine Frau arbeitete zuletzt beim Arbeitsamt in Berlin. Beide schwärmen mit viel Leidenschaft von ihren Berufsleben. Mit gleicher Hingabe teilen sie aber auch Hobbys und Erlebnisse. Ihr gesamtes Leben waren sie sehr aktiv. Es zog sie auf Reisen in die Ferne aber auch in der heimischen Natur waren sie oft unterwegs, meistens mit dem Fahrrad. Nach der Wende bekam Johannes Schneider das Haus seines Vaters in Falkensee zurück und später sogar die Möglichkeit dort wieder einzuziehen. Eine langjährige Mieterin leistet dem Ehepaar im Untergeschoss des Hauses noch heute Gesellschaft.

Im Dezember dieses Jahres gibt es im Hause Schneider wieder Grund zu feiern, denn dann wird Inge 90 Jahre alt. Dieses Jubiläum hat der 91-jährige Johannes schon hinter sich. Beide genießen die Zeit zu zweit und mit der Familie, blicken gerne auf ein erfülltes Leben zurück und freuen sich auf das, was noch vor ihnen liegt. (Text/Foto: Stadt Falkensee)

Zum Bild: Zur Gnadenhochzeit von Inge und Johannes Schneider überbrachte der stellvertretende Bürgermeister Thomas Zylla die herzlichsten Glückwünsche im Namen der Stadt Falkensee.

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information der Bürger in der Region Havelland unredigiert übernehmen.

Seitenaufrufe: 44

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige