Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

30.10.2018

Nauen: Eine saubere Sache

Nauen: Eine saubere Sache

Sauberkeit in der Stadt ist ein heißdiskutiertes Thema. In Nauen haben sich jetzt zwei engagierte Bürgerinnen gefunden, die ihre Mitbürger dazu bewegen wollen, ein Umdenken einzuleiten. Sie laden dazu Gleichgesinnte ein, um sich am 3. November zu einem Aktionsnachmittag „Saubere Sache“ zu treffen – und – Müll zu sammeln.

Die Nauenerin Pia Ruf-Weide gehört zu den Menschen, die sich über den Müll ärgern, der verstreut am Wegesrand liegt. Wenn sie mit ihrem Hund spazieren geht, liegt hier eine Dose herum, dort eine leere Zigarettenschachtel. Aber statt sich über den Unrat bloß zu ärgern, der dort nicht hingehört, hebt sie ihn auf, steckt ihn in ihren kleinen Rucksack und nimmt den Müll mit und entsorgt ihn dann in einem Papierkorb. Während eines Spaziergangs auf dem Havelland-Radweg kam ihr die Idee, mit Gleichgesinnten ein Treff zu organisieren, um gemeinsam beliebte Spazierwege von Unrat zu befreien. Ihr Konzept ist denkbar einfach.

„Ich möchte mit meinem Engagement – wenn auch im kleinen Rahmen – etwas gegen die Vermüllung der Landschaft tun. Schließlich landet der Kunststoff früher oder später in unserer Nahrungskette und sieht außerdem scheußlich aus. In einer Sammel-Gruppe ist man zudem beim Müll-Klauben nicht so ganz allein, sondern trifft Gleichgesinnte zum Austausch und man ist nebenbei an der frischen Luft.“ Auch Sarah Götze aus Nauen engagiert sich in ihrer Freizeit für die Umwelt. Mit Pia Ruf-Weide liegt sie auf einer Wellenlänge. „Schön wäre es, wenn sich aus diesem Treffen eine Gruppe bildet, die sich regelmäßig an verschiedenen Stellen Nauens trifft“, sagt sie.

Die stadteigene Dienstleistungsgesellschaft Nauen DLG hat für diese Aktion ihre Unterstützung zugesichert – sie wird im Anschluss den aufklaubten Unrat fachgerecht entsorgen. Für einen kleinen Imbiss, z. B. Kaffee und Kuchen, wird ebenfalls gesorgt.

Aus organisatorischen Gründen wird eine Anmeldung bei Sarah Götze unter sarah_goetze@gmx.de erbeten. Treffpunkt ist die Feldwegwegeinfahrt am Luch-Center (zwischen Aldi-Markt und Gartencenter Baumert) am Samstag, 3. November 2018, um 12 Uhr. Das Ende ist – je nach Wetterlage – für 15 Uhr anvisiert. Festes Schuhwerk, strapazierfähige Kleidung und Arbeitshandschuhe werden empfohlen. (Text/Foto: Norbert Faltin/Stadtverwaltung Nauen)

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information der Bürger in der Region Havelland unredigiert übernehmen.

Seitenaufrufe: 28

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige