Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

30.10.2018

Noch bis zum 9. November Nominierungen für den Bürgerpreis Falkensee 2018 möglich – bislang liegen der Jury 9 Vorschläge vor

Noch bis zum 9. November Nominierungen für den Bürgerpreis Falkensee 2018 möglich – bislang liegen der Jury 9 Vorschläge vor

Am 30. November 2018 wird das ehrenamtliche Engagement der Falkenseerinnen und Falkenseer bereits zum 11. Mal mit der Verleihung des Bürgerpreises der Stadt Falkensee ausgezeichnet. Geehrt werden Menschen, die sich mit herausragendem Einsatz ehrenamtlich betätigen – ob in Sportvereinen, in Initiativen, bei Kulturprojekten oder in sozialen Einrichtungen. Alle sind herzlich eingeladen, Nominierungsvorschläge einzureichen.

Jeder Vorschlag ist gleichermaßen willkommen.

Bislang erreichten die Verwaltung Zuschriften aus der Falkenseer Bürgerschaft mit folgenden Vorschlägen:
· Ute Gerhardt für ihr Engagement als ehrenamtliche Schuldnerbegleitung
· Heiko Hackbarth für seinen unermüdlichen Einsatz in der DLRG Falkensee
· Nimet Keskin für ihr persönliches Engagement in der Kleiderkammer des ASB und in der Willkommensinitiative
· Rosemarie Skauradszun für ihre langjährige Mitarbeit und vielfältiges Engagement im Förderverein der Stadtbibliothek und bei der ehrenamtlichen Betreuung der Schulbibliothek in der Oberschule Falkensee (mehrfach nominiert)
· Klaus-Dieter Koch für seine Unterstützung bei hauswirtschaftlichen Tätigkeiten und in der Holzwerkstatt der Falkenseer Einrichtung Stephanus-Lichtblick eGmbH, die sich um Menschen mit psychischen und seelischen Erkrankungen kümmert
· Mike Fröhlich für sein Engagement als Gruppenverantwortlicher und verlässlicher Ansprechpartner und Zuhörer für die Nutzer der Falkenseer Einrichtung Stephanus-Lichtblick eGmbH
· Dietrich Zachrau für seinen jahrzehntelangen aktiven Einsatz für den Kegelsport im Sportverein Turbine Falkensee
· Jörg Kuntze für seinen außerordentlichen ehrenamtlichen Einsatz für die Evangelische Kirchengemeinde Falkensee-Seegefeld sowie für den Kirchenkreis Falkensee und
· Ute Jahnke für ihren seit Jahren vielfältigen Einsatz für die Interessen der Oberschule Falkensee

Sollten auch Sie jemanden kennen, von dem Sie meinen, der oder diejenige hat eine Auszeichnung mit dem „Bürgerpreis 2018“ der Stadt Falkensee verdient, schreiben Sie uns und nominieren Sie Ihre/n Kandidatin/en für die diesjährige Verleihung! Die Jury freut sich auf viele Vorschläge.

Ihr Vorschlag sollte enthalten:
Wer (bitte Namen und Adresse angeben),
wen (bitte nur Einzelperson/en, Name und Adresse unbedingt angeben) und
warum (bitte kurz begründen)
vorschlägt.

Diesen richten Sie an die Stadt Falkensee, Büro des Bürgermeisters, Falkenhagener Straße 43/49, 14612 Falkensee oder per E-Mail an buergermeister@falkensee.de. Noch bis zum 9. November 2018 besteht die Möglichkeit, Nominierungen für den Falkenseer Bürgerpreis 2018 einzureichen.

Die siebenköpfige Jury mit Bürgermeister Heiko Müller, Barbara Richstein (Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung), Kreishandwerksmeister Michael Ziesecke, Museumsleiterin Gabriele Helbig, Pfarrerin Gisela Dittmer, MAZ-Lokalredakteurin Marlies Schnaibel und Karl Hoffmann (ehemaliger Sportbeauftragter der Stadt Falkensee) wählt die diesjährigen fünf Preisträgerinnen bzw. Preisträger aus. Die Verleihung findet am Freitag, 30. November im Rathaussitzungssaal statt. (Text/Foto: Stadt Falkensee)

Dies ist eine Pressemitteilung, die der Redaktion zugeschickt wurde, und die wir zur Information der Bürger in der Region Havelland unredigiert übernehmen.

Seitenaufrufe: 30

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige