Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

31.12.2018

Grußwort zum Jahreswechsel des Landrates Roger Lewandowski

Grußwort zum Jahreswechsel des Landrates Roger Lewandowski

Liebe Havelländerinnen und liebe Havelländer, in Kürze werden wir das Jahr 2018 hinter uns lassen. Ein Jahr was von vielen Jubiläen geprägt war. So wurden der Kreissportbund 25 Jahre, die Havelland Kliniken mit ihren Klinikstandorten in Nauen und Rathenow 20 Jahre, das Kulturzentrum in Rathenow gar schon 60 Jahre und der Landkreis Havelland stolze 25 Jahre.

Hervorgegangen aus den Landkreisen Nauen und Rathenow ist ein leistungsfähiger Landkreis Havelland entstanden, der für die Zukunft gut gerüstet ist. Viel wurde bereits erreicht in den zurückliegenden 25 Jahren, aber noch vieles liegt vor uns. Ich möchte mit Ihnen allen gemeinsam dafür sorgen, dass es sich gut anfühlt Havelländer zu sein und dass wir die positiven Entwicklungen auch in der Zukunft weiter erleben dürfen.

Dem Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürger folgend wollen wir bereits an unseren Landkreisgrenzen jedermann in unserem schönen Landkreis willkommen heißen. Auf den neuen Begrüßungsschildern wird Sie zukünftig unser Kulturleuchtturm, das Schloss Ribbeck und der über alle Grenzen hinweg so bekannte Birnenbaum aus dem Gedicht von „Herrn von Ribbeck auf Ribbeck im Havelland“ begrüßen.

Was mich zu einem weiteren Jubiläum führt. Denn 2019 jährt sich Theodor Fontanes Geburtstag zum 200. Mal. Und diesen Geburtstag wollen wir ab dem späten Frühjahr 2019 mit der Eröffnung unseres neuen Fontane-Museums im Schloss Ribbeck, wo die Verschränkungen Fontanes und seines Jahrhunderts mit Ribbeck und der Schlossbaugeschichte mittels moderner Museumstechnik aufgegriffen werden, begehen.

Aber nicht nur kulturell entwickelt sich das Havelland prächtig, auch die äußerst positive wirtschaftliche Entwicklung mit Rückblick auf die letzten Jahre insgesamt und speziell auch im vergangenen Jahr ist erfreulich. Viele Gewerbegebiete sind annähernd vollständig vermarktet und egal wo ich derzeit hinkomme: Mitarbeiter werden überall gesucht. Im östlichen Havelland kann man nahezu von Vollbeschäftigung sprechen. Das hört sich natürlich gut an, denn für mich wird es immer ein Ziel sein, die Arbeitslosigkeit in unserem Landkreis so gering wie irgend möglich zu halten.

Ein großes Zukunftsprojekt ist daher auch der Bahn Technologie Campus Elstal. Auf dem Gelände des ehemaligen Rangierbahnhofs wird durch die maßgebliche Initiierung des Landkreises ein neuer Gewerbestandort zur Ansiedlung bahnaffiner und technologischer Unternehmen entwickelt. Der
Bahn Technologie Campus wird ein Zentrum aus Forschung, Entwicklung und Erprobung in Bezug auf den Eisenbahn- und speziell den Güterverkehr. Im nächsten Jahr schon sollen sich erste Unternehmen auf dem Gelände niederlassen können.

Auch in 2019 wird es wieder Ziel sein, Antworten auf die Herausforderungen der Zukunft zu finden. Denn so wollen wir das Havelland stärken und lebenswert gestalten. Doch sind diese Herausforderungen und anstehenden Veränderungsprozesse komplex: Globalisierung. Digitalisierung. Demografischer Wandel. Das sind nur drei große Themenkomplexe, die jeden von uns in irgendeiner Form tangieren und fordern. Einfach so weitermachen wie bisher geht nicht. Einen wichtigen Baustein haben wir mit dem Innovationsbündnis Havelland gefunden. Gemeinsam Kräfte bündeln und mutig neue Wege gehen: das ist das Ziel dieses Innovationsbündnisses, zu dem ich Sie gerne zur Mitarbeit einladen möchte.

Ein erlebnisreiches und recht warmes Jahr 2018 geht dem Ende entgegen. Wir haben viel erreichen können. So fahren im Landkreis mehr Busse als je zuvor und die Zahl soll stetig steigen, wenn im nächsten Jahr das Buskonzept für das weitere Havelland umgesetzt wird. Wenn wir weiter die notwendige Infrastruktur vorhalten, wie ein gut ausgebautes Verkehrsnetz, ein besseres Datennetz, was wir durch den umfassenden Breitbandausbau schaffen wollen und auch Kita- und Schulplätzen und vieles mehr, werden vermutlich noch mehr Menschen in das Havelland ziehen. Bisher konnten wir einen positiven Zuwachs verzeichnen. Erfreulich ist weiterhin, dass wieder mehr Touristen in unser Havelland reisen, was natürlich mit unserem schönen Landkreis zu tun hat. Aber auch mit den unzähligen touristischen Angeboten.

Liebe Havelländerinnen und Havelländer, ich hoffe, Sie können im Kreise der Familie und Freunde einmal durchatmen und neue Kraft für das Jahr 2019 sammeln. Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein wunderschönes, besinnliches, ruhiges und herzliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Aber vor allen Dingen: Bleiben Sie gesund!
Ihr Roger Lewandowski – Landrat

Seitenaufrufe: 33

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige