Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

02.01.2019

Dario Rega kocht in Falkensee

Dario Rega kocht in Falkensee

In letzter Zeit war Dario Rega (51) ein ebenso häufiger wie gern gesehener Gast bei Selgros Falkensee. Der Koch richtete sich in der neu gestalteten Show-Küche von Selgros gleich am Eingang zum Warenparadies häuslich ein und überraschte die Kunden zu Halloween mit gruseligen Schreckspeisen für Kinder und Mitte November mit Dry Aged Beef und Grünkohl. (ANZEIGE)

Dry Aged Steaks sind bei Selgros ganz neu im Angebot. Einhergehend mit den umfangreichen Umbaumaßnahmen gibt es nun einen eigenen Dry-Aged-Steak-Schrank, in dem die sechs bis acht Wochen abgehangenen Fleischstücke von der Färse ausgestellt werden. Selgros-Geschäftsleiter Mike Grajek: „Bei der Färse handelt es sich um eine Kuh, die noch nicht gekalbt hat. Unsere Fachberater suchen sich auf den Schlachthöfen die schönsten Fleischstücke aus und reservieren sie für uns. Sie erhalten dann einen eigenen Selgros-Stempel. Bei uns reifen die Fleischstücke dann sechs bis acht Wochen im Trockenschrank. Dabei verlieren sie viel Flüssigkeit und gewinnen an einem einzigartigen Aroma. Unsere Kunden können sich ein T-Bone-Steak, ein Tomahawk-Steak, ein Filet oder ein Entrecôte mit nach Hause nehmen – für ein einzigartiges Fleischerlebnis. Ich kann nur sagen: Dry Aged Steaks sind nicht leicht zu finden in der Region – und schon gar nicht in dieser Qualität.“

Am 17. November bereitete Dario Rega Dry-Aged-Steaks vor Ort zu und verteilte kleine Kostproben an die Gäste. Da fragt man sich: Wer ist Dario Rega eigentlich? Der große Mann mit dem besonders auffälligen Bart antwortet: „Ich komme aus Berlin-Schöneberg und bin vor vier Jahren nach Falkensee gezogen. Ich bin seit Jahren der guten Küche zugetan und habe in diesem Bereich viele Kurse und Schulungen besucht.“

Als Kreativkoch und Food Designer möchte Dario Rega nun so richtig durchstarten. Der Countdown zählt bereits die Monate und Tage herunter: Im Februar 2019 soll es mit seiner eigenen Firma „Creativ Catering“ (www.creativ-catering.info) losgehen.

Dario Rega: „Ich möchte ein Catering anbieten, das zwischen dem typischen Schlachter-Catering à la Kassler mit Sauerkraut und dem High-Society-Catering mit Trüffelschäumchen einen Platz findet. Ich möchte gern bekannte Hausmannskost in einem neuen und kreativen Gewand präsentieren. Dabei kann es sich etwa um eine Kartoffel-Karamell-Suppe, eine Sauerkraut-Trauben-Pfanne oder um ein Grünkohl-Curry mit gemischten Früchten und geräuchertem Tofu handeln. Das ist umso spannender, als es sich bei vielen Gerichten um komplett vegetarische Speisen handelt.“

Buchen kann den auch optisch sehenswerten Koch jeder. Gern kümmert er sich dann unter dem Namen „Creativ Catering“ nicht nur um die Speisen für private oder geschäftliche Feiern, sondern steht auch auf der Veranstaltung selbst für ein Show-Kochen zur Verfügung: „Selbst ein privater Kochkurs ist kein Problem: Dann sind wir gemeinsam in der Küche kreativ und können anschließend zusammen unsere Kreationen verkosten.“ (Text/Fotos: CS)

Dieser Artikel wurde in „FALKENSEE.aktuell – Unser Havelland“ Ausgabe 153 (12/2018) veröffentlicht.

Seitenaufrufe: 35

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige