Aktuelle Termine

Polizeiberichte

23.02.2020 (Sonntag): Falkensee, Schönwalde L 20 – Zusammenstoß mit Wild

Über einen Wildunfall wurde die Polizei am Sonntagfrüh informiert. Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Damsbrück-Schönwalde Siedlung und Falkensee war plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn gelaufen und von einem Pkw erfasst worden. Das Reh überlebte den Zusammenstoß mit dem PKW nicht. An dem PKW Mercedes entstand ein Sachschaden von 8000,-. Nach der Unfallaufnahme wurde der Zuständige Jagdpächter informiert.

Anzeigenzeitung für unser Havelland – 03322-5008-0 info@falkenseeaktuell.de

Aktuelle Artikel
10.02.2020
Karls lädt zum großen Bewerbertag

Jobinteressierte sind am 17. Februar in Karls Erlebnis-Dorf Elstal eingeladen. Lust auf was Neues? Begeisterungsfähig und aufgeschlossen? Spaß daran, anderen eine Freude zu bereiten? Mit einem großen Bewerbertag lädt Karls einmal mehr Jobsuchende und -interessierte am 17. Februar 2020 zwischen 11.00 und 18.00 Uhr in Karls Erlebnis-Dorf Elstal ein. Neben einer leckeren Erdbeer-Waffel erhalten potenzielle Neu-Karlsianer Einblicke in verschiedene Tätigkeiten im größten Familienausflugsziel der Region Berlin-Brandenburg. Zudem informiert das Personalteam über Mitarbeiterbenefits wie Sonn- und Feiertagszuschläge, eine minutengenaue Abrechnung, personalisierte Kreditkarten, kostenlose Schulungen in der eigenen Karls Akademie, Möglichkeiten eines Fahrrad-Leasings und attraktive Mitarbeiterrabatte. Wer zur Karls-Familie gehören möchte und mindestens 16 Jahre alt ist, bringt am besten gleich seine Bewerbungsunterlagen mit: Rund 30 Vollzeit-, Teilzeit und Aushilfsstellen sind aktuell zu vergeben. Die Vielfalt der Arbeitsangebote ist dabei so abwechslungsreich wie das Unternehmen selbst und reicht vom Erdbeerverkäufer über Chipsmacher und Fahrgeschäftbediener bis zum Barkeeper an der Eisbar. Weitere Informationen und aktuelle Stellenangebote gibt es unter www.karls.de/jobs.

05.02.2020
Wustermark OT Elstal, Karls Erlebnis-Dorf – Verkehrsunfall beim Einparken

Zum Parkplatz von Karls Erlebnis-Dorf im Wustermarker Ortsteil Elstal wurden Polizisten am frühen Dienstagnachmittag gerufen. Ein Autofahrer hatte die Polizei informiert, nachdem er bei dem Versuch rückwärts in eine Parklücke zu fahren, gegen einen parkenden Mercedes gestoßen war. Vermutlich hatte der 78-Jährige den Abstand zum anderen Fahrzeug falsch eingeschätzt. Die Beamten nahmen den Verkehrsunfall auf, bei welchem an beiden Pkw ein Schaden von je etwa 500 Euro entstand.

02.02.2020
Karls stellt das neue Marmeladen-Land vor – mit Dahlis Freakbar, der fliegenden Kaffeetafel und dem Marmeladenglas-Karussell

Sechs Monate lang wurde bei Karls gewerkelt, gehämmert und gebaut, nun lässt sich das Ergebnis bestaunen. Seit dem 31. Januar steht das neue Marmeladen-Land allen Besuchern von Karls Erlebnis-Dorf offen. 2,5 Millionen Euro wurden dafür vor Ort investiert. Karls-Inhaber Robert Dahl, der in der letzten Woche laufend mit vor Ort war: „Sonst sind wir vor der Eröffnung einer neuen Attraktion immer erst morgens um fünf fertig geworden. … mehr

30.01.2020
Die verrückte Kaffeetafel ist gedeckt: Karls eröffnet neues Indoor-Marmeladen-Land

Stolz wie Karlchen: Am 31. Januar 2020 um 8 Uhr öffnet das neue Marmeladen-Land in Karls Erlebnis-Dorf in Elstal bei Berlin seine Pforten. In rund sechs Monaten Bauzeit wurde der Haupteingang des Freizeitparks von Grund auf neu gestaltet und in einen wunderschönen gläsernen Scheunenanbau verlagert. Der architektonische Augenschmaus hat es in sich – so beginnt das Vergnügen neuerdings bereits unmittelbar hinter der Eingangstür. mehr

08.01.2020
Eins, zwei und hepp: Tannenbaum-Weitwurf in Karls Erlebnis-Dorf

Wer Spaß an außergewöhnlichen Wettkämpfen hat, sollte am 11. Januar 2020 um 14.00 Uhr zur Eislaufbahn in Karls Erlebnis-Dorf Elstal kommen. Bei einem packenden Tannenbaum-Weitwurf treten die Teilnehmer in unterschiedlichen Gewichtsklassen an (Männer: 5 Kg-Bäume, Frauen: 3 Kg-Bäume, Kinder: kleine Bäumchen), wobei die Wurftechnik jedem selbst überlassen ist. Niemand muss extra seinen alten Weihnachtsbaum mitbringen, Karls hat genug nadelige Sportgeräte in petto. Zu gewinnen gibt es tolle Preise: Der beste Mann erhält einen Essens-Gutschein im Wert von 100 Euro, die beste Frau heimst eine Übernachtung für zwei Personen in Karls Hotel „Alles Paletti“ ein, das beste Kind freut sich über eine Jahreskarte samt Karlchen-Plüschtier. Die zweit- und drittplatzierten Kinder erhalten ebenfalls ein Karlchen-Plüschtier. Die Preisübergabe findet gegen 16.00 Uhr statt. Für die nötige Stimmung und musikalische Unterhaltung sorgt DJ Ostseesound.

01.01.2020
Wustermark, Elstal – Einbruch in Karls Erlebnis-Dorf

Über ein Sicherheitsunternehmen wurde die Polizei über einen Einbruchsalarm informiert. Die eingesetzten Beamten konnten die anfängliche Vermutung verifizieren. Die Einbrecher gelangten durch Gewalteinwirkung in das Karl’s Erlebnis-Dorf und entwendeten einen Tresor mit mehreren Tausend Euro Bargeld.

31.12.2019
Wustermark, Elstal – Einbruch in Karls Erlebnis-Dorf

Ein Mitarbeiter des Erlebnis-Dorfs stellte den Einbruch in dieses fest und teilte es der Polizei mit. Vom Themenbereich der Eisbahn aus wurde ein Fenstergitter des Hauptgebäudes abgeschraubt und das dahinter befindliche Fenster aufgedrückt. In dem Hauptgebäude wurden anschließend zwei Spielautomaten, ein Lolli- und Wechselgeldautomat aufgebrochen und anschließend Bargeld in unbekannter Höhe aus entwendet. Nach derzeitigen Ermittlungsstand entstand ein Sachschaden von mindestens 10.000,- €. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

08.12.2019
Eingefrorenes Asien: Die 5. große Eiswelt lässt sich bei Karls in Elstal besichtigen!

Das Jahr ist vorbei, das „Erdbeerkönigreich“ wurde abgebaut und die 4. Eiswelt bei Karls in Elstal ist nun auch schon wieder Geschichte. So eine Eiswelt lässt sich übrigens sehr einfach abtragen, erklärt der Eiswelt-Chefplaner Othmar Schiffer-Belz: „Die alten Eisfiguren werden aus der extra für die Eiswelt gebauten Halle einfach ins Freie transportiert. Hier schmelzen sie in der Sonne. Da wir außer Wasser nur Lebensmittelfarben einsetzen, gibt es keine Inhaltsstoffe, die getrennt zu entsorgen wären.“ mehr

04.12.2019
Coole Aktion: Karls lädt zum Familientag mit den Eisbären Berlin

Eishockey-Profis am 14. Dezember von 14 bis 17 Uhr zu Gast in Karls Erlebnis-Dorf Elstal / Zahlreiche Mitmachaktionen für Fans
Am 14. Dezember 2019 gastiert das Team der Eisbären Berlin mit seiner Vereinsfamilie in Karls Erlebnis-Dorf Elstal, dem Premium-Partner des DEL-Rekordmeisters. Zwischen 14.00 und 17.00 Uhr schreiben Spieler wie Stürmer Florian Busch oder Kapitän André Rankel Autogramme und posieren für Selfies mit Fans. Darüber hinaus bieten die Eisbären zahlreiche Mitmachaktionen auf Karls eigener Eisbahn, wo neben den Eishockey-Profis auch der Eisbären-Nachwuchs sein Können zeigen wird. Ein Meet & Greet mit den Maskottchen Bully und Karlchen rundet den Eisbären-Familientag für Anhänger des beliebten Eishockeyclubs, und alle die es noch werden wollen, ab. Weitere Informationen gibt es auf www.eisbaeren.de und www.karls.de. Karls Familientag mit den Eisbären Berlin in der Übersicht:
14.00 Uhr: Eintreffen der Eishockey-Stars
14.30 Uhr bis 15.00 Uhr: Showspiel der Eisbären Juniors Berlin auf Karls Eisbahn
15.00 Uhr bis 15.30 Uhr: Meet & Greet mit Bully und Karlchen
15.30 Uhr bis 17.00 Uhr: Autogrammstunde der Eisbären Berlin im Restaurant „Mecklen-Burger“

08.11.2019
Elstal: Arbeiten an Karls neuer Eiswelt beginnen

Unter dem Titel „Asien – Ferner Osten ganz nah“ eröffnet am 6. Dezember 2019 die 5. Eiswelt Elstal in Karls Erlebnis-Dorf. Am 11. November starten bereits die Arbeiten für die 2.000 Quadratmeter große Ausstellung, die von 25 Künstlern aus zehn Ländern und 36 Helfern unter der Leitung von Othmar Schiffer-Belz gestaltet wird. mehr

06.11.2019
Erlebnis-Winter bei Karls in Elstal: Tom BetGeorge inszeniert „Karls glitzernde Licht-Show“

Karls bereitet sich auch in Elstal auf die kalte Jahreszeit vor: Am 16. November startet das Erlebnis-Dorf in den Erlebnis-Winter. Das ist bereits der sechste Erlebnis-Winter vor Ort, der die Besucher auf die besinnliche Weihnachtszeit einstimmt. Bis zum 1. März 2020 dürfen sich alle Karls-Gäste wieder auf wärmende Feuerschalen, auf Probierstände mit heißem Erdbeerglühwein und auf viele stimmungsvolle Lichter freuen. (ANZEIGE) mehr

03.10.2019
Element K bei Karls: Chemieunfall mit Kürbis-Mutation

Auch bei Karls geht nicht immer alles glatt. Ein spezieller Bereich im Elstaler Karls Erlebnis-Dorf ist noch bis zum 3. November abgesperrt. Die breite Öffentlichkeit ist ausgeschlossen, nur die ganz Mutigen dürfen einen Fuß in das hermetisch abgeriegelte Gelände setzen. Was für ein Geheimnis steckt hinter der Anlage mit der Code-Bezeichnung „Element K“? Ein Insider aus dem Karls-Umfeld hat der Redaktion unter dem Siegel der Verschwiegenheit interne Geheiminformationen zugespielt: mehr

26.09.2019
Karls Kürbis Festival – bis zum 3. November!

Karls lässt sich immer wieder etwas Besonderes einfallen, um die zahlreichen Besucher im Elstaler Erlebnis-Dorf zu unterhalten und natürlich auch zu beköstigen. Zurzeit lädt das Unternehmen, das aus dem Erlebnis-Dorf zunehmend einen modernen Freizeitpark macht, zu einem Kürbis Festival ein. Das Festival begann am 7. September und geht parallel zur Kürbis-Saison noch bis zum 3. November. Im Rahmen dieses Kürbis Festivals haben die Köche und Gastronomen aus dem Karls-Team acht spezielle Kürbis-Leckereien auf den Teller gebracht, … (ANZEIGE) mehr

26.09.2019
Karls Grusel-Oktober: Haus des Schreckens sorgt für Herzklopfen

Schauriges Vergnügen: Mit der Eröffnung des „Element K“, einem Haus des Schreckens, startet Karls Erlebnis-Dorf in Elstal in den Grusel-Oktober 2019. Bis zum 3. November können angstfreie Besucher (ab acht Jahren) in einer alten Container-Baracke auf dem Feld die Geschichte eines atemberaubenden Kürbisausbruches hautnah erleben. Dieser hat sich zugetragen, als einst ein LKW einige Fässer von seiner Pritsche verlor und die darin enthaltene hochgiftige Flüssigkeit die Früchte des Feldes in wahre Kürbismutanten verwandelte. mehr

25.08.2019
Voller überraschender Genüsse: Karls feiert erstes Kürbis-Food-Festival

Lecker statt langweilig: Dass eine liebevolle und kreative Zubereitung von Kürbisgerichten selbst den größten Kürbismuffel weich werden lässt, beweisen Karls Erlebnis-Dörfer während ihres ersten Kürbis-Food-Festivals. Zwischen dem 7. September und 3. November 2019 haben Besucher an den Standorten in Rövershagen bei Rostock, Zirkow auf Rügen, Koserow auf Usedom, Elstal bei Berlin und Warnsdorf bei Lübeck die Möglichkeit, sich acht außergewöhnliche Kürbisköstlichkeiten auf der Zunge zergehen zu lassen. mehr

09.08.2019
DAK Dance-Contest in Karls Erlebnis-Dorf Elstal

Zwischen Promis und Parkettakrobaten: Karls Erlebnis-Dorf in Elstal wird am 18. August Austragungsort des Berlin/Brandenburger-Finales des DAK Dance-Contests 2019. 33 Tanzgruppen mit knapp 300 Teilnehmern unter 18 Jahren wollen dabei die hochkarätig besetzte Jury um Profitänzer Hanno Liesner und den früheren DSDS-Sieger Luca Hänni mit ihrer Choreographie überzeugen. Um 11.00 Uhr beginnt der Wettbewerb mit der Begrüßung, einer Vorstellung der Jury und einem Warm-Up der Teams. Die ersten jungen Tänzer betreten um 11.45 Uhr die Bühne. Die letzte Siegerehrung ist gegen 17.45 Uhr vorgesehen, gefolgt von einer Autogrammstunde der Jury. Das abwechslungsreiche Programm ist angereichert um Show-Acts des Juroren Luca Hänni, der um 13.15 Uhr und um 15.50 Uhr für Karls-Besucher singen wird.
Über den DAK Dance-Contest: Beim DAK Dance-Contest studierten seit 2011 mehr als 5.500 Gruppen mit mehr als 26.000 Tänzern ihre Show ein. Der DAK-Wettbewerb steht unter dem Motto „Beweg dein Leben“ und damit ganz im Zeichen der Gesundheit. Insgesamt treten bei den Finalveranstaltungen 33 Gruppen in drei Alterskategorien an. Das sind die Kids (sieben bis elf Jahre), die Young-Teens (bis 16 Jahre) und die Teens (ab 17 Jahre). Die Bewertung der Leistungen erfolgt in zwei Leistungsgruppen: Den Anfängern (Pre-Champs) und den „Profis“ (Champs). Jurychef Hanno Liesner achtet auf die Chancengleichheit inklusiver Gruppen, für die besondere Regeln gelten. Weitere Informationen: www.karls.de, www.dak-dance.de.

31.07.2019
Gruselnacht bei Karls

Nichts für schwache Nerven: Karls Erlebnis-Dorf in Elstal lädt am 19. und 26. Oktober 2019 wieder zu großen Gruselnächten ein. Jeweils wischen 17.30 Uhr und 22.00 Uhr (Einlass bereits ab 16.45 Uhr) lehren die atemberaubende Kulisse des geheimnisvollen Erlebnis-Dorfs, ein spukender Bauernmarkt und Karls neueste Attraktion, das Haus des Schreckens „Element K“, kleinen und großen Gästen das Fürchten. Gleichzeitig sorgen spannende Shows für Unterhaltung. Aber nicht nur einheimische Geister erwachen an diesem mystischen Abend zum Leben – Grusel-Fans sind ausdrücklich eingeladen, sich selbst gruselig zu schminken oder zu verkleiden. Wer den ersten Schrecken überwunden hat, darf sich im Laufe der Gänsehautveranstaltung auf verblüffende Momente mit echten Zauberern, verhexte Theatervorführungen und spektakuläre Feuer-Shows freuen. Puppentheater, Märchenerzähler und gleich mehrere Walking-Acts, die zwischen lodernden Feuerschalen und tollen Lichtinstallationen begeistern, runden Karls große Gruselnächte ab. Wer an dem Spukspektakel teilnehmen möchte, sollte schnell sein – es gibt nur ein begrenztes Ticketangebot. Eintrittskarten für furchtlose Gäste über 90cm Körpergröße kosten 15 Euro (Jahreskarteninhaber: 10 Euro) und sind unter www.karls-shop.de/tickets erhältlich. Weitere Informationen und das komplette Programm in Kürze unter: www.karls.de.

31.07.2019
Gruselnacht bei Karls

Nichts für schwache Nerven: Karls Erlebnis-Dorf in Elstal lädt am 19. und 26. Oktober 2019 wieder zu großen Gruselnächten ein. Jeweils wischen 17.30 Uhr und 22.00 Uhr (Einlass bereits ab 16.45 Uhr) lehren die atemberaubende Kulisse des geheimnisvollen Erlebnis-Dorfs, ein spukender Bauernmarkt und Karls neueste Attraktion, das Haus des Schreckens „Element K“, kleinen und großen Gästen das Fürchten. Gleichzeitig sorgen spannende Shows für Unterhaltung. Aber nicht nur einheimische Geister erwachen an diesem mystischen Abend zum Leben – Grusel-Fans sind ausdrücklich eingeladen, sich selbst gruselig zu schminken oder zu verkleiden. Wer den ersten Schrecken überwunden hat, darf sich im Laufe der Gänsehautveranstaltung auf verblüffende Momente mit echten Zauberern, verhexte Theatervorführungen und spektakuläre Feuer-Shows freuen. Puppentheater, Märchenerzähler und gleich mehrere Walking-Acts, die zwischen lodernden Feuerschalen und tollen Lichtinstallationen begeistern, runden Karls große Gruselnächte ab. Wer an dem Spukspektakel teilnehmen möchte, sollte schnell sein – es gibt nur ein begrenztes Ticketangebot. Eintrittskarten für furchtlose Gäste über 90cm Körpergröße kosten 15 Euro (Jahreskarteninhaber: 10 Euro) und sind unter www.karls-shop.de/tickets erhältlich. Weitere Informationen und das komplette Programm in Kürze unter: www.karls.de.

31.07.2019
Schaurig-schönes Spukspektakel: Große Gruselnacht in Elstal bei Karls!

Nichts für schwache Nerven: Karls Erlebnis-Dorf in Elstal lädt am 19. und 26. Oktober 2019 wieder zu großen Gruselnächten ein. Jeweils wischen 17.30 Uhr und 22.00 Uhr (Einlass bereits ab 16.45 Uhr) lehren die atemberaubende Kulisse des geheimnisvollen Erlebnis-Dorfs, ein spukender Bauernmarkt und Karls neueste Attraktion, das Haus des Schreckens „Element K“, kleinen und großen Gästen das Fürchten. Gleichzeitig sorgen spannende Shows für Unterhaltung. mehr

04.07.2019
Karls Erlebnis-Dorf in Elstal sucht Erschrecker für Grusel- Oktober / Casting jetzt

Nichts für schwache Nerven: Für Karls Grusel-Oktober (21. September bis 3. November 2019) und große Grusel-Nächte (19. und 26. Oktober 2019) in Karls Erlebnis-Dorf in Elstal bei Berlin werden noch echte Erschrecker gesucht. Alle, die mindestens 18 Jahre alt sind und eine schaurig-schöne Nebentätigkeit oder einen befristeten Vollzeitjob suchen, sind am 10. Juli 2019 zwischen 15.00 und 18.00 Uhr zum Casting in das Erdbeer-Waffelhaus von Karls Erlebnis-Dorf in Elstal eingeladen. Spukende Bewerber, die gruselig verkleidet vorbeischauen und sich für ein kurzes Video filmen lassen, erhalten als Dankeschön ein Kilo Erdbeeren. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Wer an diesem Tag nicht vor Ort sein kann, sendet einfach ein Video von sich an bartelheimer@karls.de und teilt darin mit, warum sie/er genau die/der Richtige für Karls gruseligen Erschrecker-Job ist. Weitere Informationen: www.karls.de.

Pressemeldungen
24.02.2020
Am Valentinstag: Erste Trauung im Bürgerhaus Brieselang

Nicht nur für das Hochzeitspaar war der vergangene Freitag ein ganz besonderer Tag, sondern auch für die Standesbeamtin Claudia Pegel. Warum? Pünktlich zum Valentinstag fand erstmals im Bürgerhaus in Brieselang eine Trauung statt. Das Datum für die erste Eheschließung im Bürgerhaus hätte nicht besser gewählt werden können, denn abseits von weiteren Deutungen gilt der 14. Februar nunmal als romantischer Tag der Verliebten. mehr

24.02.2020
Brieselanger Weihnachtszauber: Vereinsgründung in Vorbereitung

Erneute Frischzellenkur: In Brieselang steht die Gründung eines neuen Vereins bevor, der künftig den Weihnachtsmarkt auf dem Marktplatz organisieren und veranstalten möchte. Initiatorin ist Melanie Hauser. Sie sucht noch Mitstreiter, die als Ideengeber kreativ die frühzeitige Planung für das Ereignis, das in diesem Jahr unter dem Titel „Brieselanger Weihnachtszauber“ am 5. Dezember 2020 stattfinden soll, in Angriff nehmen wollen. mehr

24.02.2020
„Brieselang summt“: Initiative könnte gegründet werden

Dem Insektensterben etwas entgegensetzen: Im Gemeindeentwicklungsausschuss hat am Mittwochabend Andreas Karmanski von der Stiftung Mensch und Natur, die als Trägerin die Initiative „Deutschland summt“ ins Leben gerufen hat, die Vorzüge für einen Beitritt zu dem Projekt dargelegt. Demnach könnte Brieselang vorbehaltlich eines positiven Votums der Gemeindevertretung ebenfalls mitsummen. mehr

24.02.2020
Gesamtschule Brieselang: Kostenrahmen nach Prüfung aktualisiert

Finanzen im Fokus: Die Bauverwaltung der Gemeinde Brieselang, die nun federführend das Projekt betreut, hat im Auftrag von Bürgermeister Ralf Heimann die Kosten für den möglichen Bau einer Gesamtschule inklusive des Baus einer Sporthalle nach Zugrundelegung sämtlicher Fakten überprüft und aktualisiert. mehr

24.02.2020
Brieselang: Bürgermeister mit Appell an Bahn und Ministerium

Harte Zeiten für Pendler: Weil die Deutsche Bahn ab dem 18. Februar bis mindestens 24. März auf der Strecke zwischen Nauen und Berlin-Spandau diverse Gleisbauarbeiten in Angriff nimmt, müssen in den kommenden Wochen Pendler und alle weiteren Bahnreisenden speziell auch aus Brieselang mit beträchtlichen Einschränkungen rechnen. mehr

24.02.2020
Gedächtnisstütze: Verwaltung Brieselang baut Gemeindearchiv auf

Gedächtnis der Kommune: Die Verwaltung der Gemeinde Brieselang wird in den kommenden Jahren Stück für Stück ein Gemeindearchiv aufbauen. Federführend umsetzen wird das Projekt Franziska Toth. Die studierte Informationswissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Archiv denkt dabei zukunftsorientiert – auch mit Blick auf kommende Generationen, die so einen Mehrwert erhalten sollen. mehr

24.02.2020
Brieselang: Neue Organisationsstruktur in der Verwaltung

Strukturelle Veränderungen: Brieselangs Bürgermeister Ralf Heimann hat die interne Organisationsstruktur der Verwaltung angepasst. Grundsätzlich will er auch sonst neue Impulse geben. Die Gesamtgliederung der bestehenden Einheiten mit den vier Fachbereichen Zentralverwaltung, Bauwesen und Gemeindeentwicklung, Finanzen und Soziales sowie der Fachbereich Bürgermeister bleibt allerdings aufrechterhalten. mehr

24.02.2020
Brieselang: Bauhof sammelt rund sieben Tonnen illegal entsorgten Müll ein

Bauschutt, Siedlungsabfälle, Asbest & Co.: An gleich drei verschiedenen Stellen ist im Brieselanger Gemeindegebiet erneut Müll illegal entsorgt worden – und das nicht zu knapp. Rund sieben Tonnen haben Mitarbeiter des Bauhofs nahe des alten Kanals in Bredow, am Teich im Gewerbegebiet Zeestow sowie am Nymphensee in Brieselang gefunden, aufgesammelt und schließlich abtransportiert. mehr

24.02.2020
Nauen: Erster Spatenstich für das neue Hortgebäude der Graf-Arco-Schule

Auf dem Gelände der Dr. Georg Graf von Arco-Oberschule mit Grundschulteil entsteht das neue Hortgebäude mit 150 Plätzen, das voraussichtlich im August 2021 fertiggestellt wird. Der erste Spatenstich für das Millionenprojekt ist Donnerstagnachmittag unter großer Beteiligung der Öffentlichkeit vollzogen worden, darunter auch zahlreiche Stadtverordnete. mehr

24.02.2020
Landkreis Havelland nimmt seine erste öffentliche E-Ladesäule in Betrieb

Direkt vor seinem Bürgerservicebüro in Nauen hat der Landkreis Havelland in Kooperation mit der EMB Energie Mark Brandenburg GmbH am Dienstag, den 18. Februar 2020, seine erste öffentliche Ladesäule für Elektromobile in Betrieb genommen. Diese verfügt über zwei Ladepunkte mit jeweils 22 Kilowatt Ladeleistung. mehr

24.02.2020
Der Schwarze Maiwurm und andere Frühlingsboten in der Döberitzer Heide

Dr. Hannes Petrischak, Leiter des Geschäftsbereiches Naturschutz der Heinz Sielmann Stiftung, stellt am 27. Februar in der Urania Potsdam sein Buch „Expedition Artenvielfalt – Heide, Sand & Seen als Hotspots der Biodiversität“ vor. Das Buch beschreibt Sielmanns Naturlandschaften mit ihren charakteristischen Tieren und Pflanzen in zahlreichen Bildern und Texten. mehr

24.02.2020
Nauen: Jung trifft Alt im Rathaus

Wie wird man Bürgermeister? Bekommt Nauen ein Hallenbad? Der Fragenkatalog der Kinder von der Graf-Arco-Schule an den Bürgermeister war lang, den sie am Donnerstag im Gepäck hatten. Bürgermeister Manuel Meger (LWN) stand indes den Kindern der Klasse 5 c Rede und Antwort. Ihre Paten vom Seniorenrat begleiteten sie dabei. mehr

24.02.2020
Nauen: David Schlotmann gewinnt Regionalentscheid im Vorlesewettbewerb

David Schlotmann von der Erich-Kästner-Grundschule Falkensee ist der beste Vorleser beim Regionalentscheid Falkensee/Nauen. Er hat sich am Donnerstag gegen insgesamt 13 Mitbewerber durchgesetzt. David darf nun zum Bezirksentscheid in Trier reisen. Auch in diesem Jahr haben sich wieder zahlreiche lesebegeisterte Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen am größten bundesweiten Lesewettstreit beteiligt. mehr

19.02.2020
Falkensee: Bürgerbegehren zum Bau eines Hallenbads findet großen Zuspruch!

Das Bürgerbegehren zum Bau eines Hallenbads wird in Falkensee sehr gut angenommen. Eine große Mehrheit der angesprochenen Bürger unterschreibt gerne die entsprechenden Listen. Bisher konnten dadurch rund 1.000 Unterschriften gesammelt werden. Täglich treffen mehrere Listen mit Unterschriften bei der Vertrauensperson der Aktion, Ulf Hoffmeyer-Zlotnik ein. mehr

16.02.2020
Ehrenamtler in Falkensee dringend gesucht: Fahrservice für mobilitätseingeschränkte ältere Menschen sucht Fahrer

Viele kennen den weißen Kleinbus mit dem Aufdruck „Fahrservice“. Er fährt von Montag bis Freitag durch das Falkenseer Stadtgebiet und ermöglicht Menschen, die den Weg zur Bushaltestelle oder zum Bahnhof nicht aus eigener Kraft bewerkstelligen können, Fahrten zum Arzt, zur Physiotherapie oder zu kulturellen Veranstaltungen. Gegen eine freiwillige Spende werden die Fahrgäste direkt von Haustür zu Haustür befördert. mehr

13.02.2020
3- Feldsporthalle in Elstal wächst

Mit Hochdruck arbeitet die Gemeinde Wustermark als Bauherr sowie die Firma O&F Bau Rathenow an der Realisierung der 3-Feldsporthalle am Standort Elstal. Der Rohbau wächst plangerecht, zumal die Wetterlage uns da auch in die Lage versetzt, in der eigentlichen Winterzeit weiter zu bauen. Dies stellen sicher auch die vorbeifahrenden Elstaler täglich mit Freude für Ihre Kinder fest. mehr

05.02.2020
Brieselang: Bauhof sammelt rund sieben Tonnen illegal entsorgten Müll ein

Bauschutt, Siedlungsabfälle, Asbest & Co.: An gleich drei verschiedenen Stellen ist im Brieselanger Gemeindegebiet erneut Müll illegal entsorgt worden – und das nicht zu knapp. Rund sieben Tonnen haben Mitarbeiter des Bauhofs nahe des alten Kanals in Bredow, am Teich im Gewerbegebiet Zeestow sowie am Nymphensee in Brieselang gefunden, aufgesammelt und schließlich abtransportiert. mehr

30.01.2020
Die verrückte Kaffeetafel ist gedeckt: Karls eröffnet neues Indoor-Marmeladen-Land

Stolz wie Karlchen: Am 31. Januar 2020 um 8 Uhr öffnet das neue Marmeladen-Land in Karls Erlebnis-Dorf in Elstal bei Berlin seine Pforten. In rund sechs Monaten Bauzeit wurde der Haupteingang des Freizeitparks von Grund auf neu gestaltet und in einen wunderschönen gläsernen Scheunenanbau verlagert. Der architektonische Augenschmaus hat es in sich – so beginnt das Vergnügen neuerdings bereits unmittelbar hinter der Eingangstür. mehr

Seitenaufrufe: 90945