Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

Herzlich Willkommen

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus dem Havelland (Falkensee, Dallgow-Döberitz, Seeburg, Schönwalde, Brieselang, Elstal, Wustermark und Nauen) und aus Berlin-Spandau. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@falkenseeaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Unsere Terminübersicht gibt es auch als gedrucktes Heft – das PDF finden Sie hier!

01.01.2018 (Montag)


Dallgow-Döberitz: Neujahrs-Brunch-Buffet im Restaurant „Carotte“, Reitsportpark Dallgow

Im Restaurant „Carotte“ mit Blick in die Dressurhalle kann man in Ruhe und Idylle den Tag verbringen, oder bei gutem Wetter auch draußen sitzen. Das Brunch-Buffet findet statt ab 10 Uhr und kostet € 14,95 pro Erwachsener, Kinder bis 12 Jahren zahlen 50 Cent pro Lebensjahr. Damit Sie ganz individuell Ihren Kaffee, Saft oder Ihr sonstiges Getränk wählen können beinhaltet das Sonntags-Brunch keine Getränke. Das Restaurant „Carotte“ bietet ein umfangreiches Getränke-Angebot sowie Kaffee- und Tee-Spezialitäten. Reservierungen nimmt das Restaurant „Carotte“ in der Bahnhofstraße 7, 14624 Dallgow gern unter der Telefonnummer 0 33 22 – 4 333 158 an, oder man bucht direkt online auf der Homepage unter http://restaurant-carotte.de/cmsc/index.php/reservierung/. Parkplätze stehen genügend zur Verfügung.


03.01.2018 (Mittwoch)


Berlin-Spandau: TrickPack – Magischer Mix – Witze, Wahnsinn, wahre Wunder!

19 Uhr. Theatersaal. Mit Freddie Rutz, Fabian Weiss, Felix Wohlfarth und Oliver Grammel. Eintritt: 13 € / ermäßigt 9 €. Vier Magier, die unterschiedlicher nicht sein könnten, präsentieren einen Cocktail aus temporeichen Tricks, charmanter Comedy und wunderbaren Interaktionen! Aus allerlei Zutaten und mit gekonnter Fingerfertigkeit entsteht so ein unterhaltsamer Abend, an dem wahre Wunder geschehen! Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


04.01.2018 (Donnerstag)


Falkensee: 49. Falkenseer Frauenstammtisch

Der 49. Falkenseer Frauenstammtisch von Ursula Nonnemacher, MdL Bündnis 90/Die Grünen findet am Donnerstag, 4.Januar 2018 um 19 Uhr als Neujahrsempfang im Familiencafe Falkensee, Finkenkruger Str. 58 statt.


Falkensee: Open Stage in der Elsterklause (1-18)

Bühne frei heißt es wieder ab 19 Uhr in der Elsterklause. Künstler jeder Musikrichtung sind eingeladen, sich mit ihren Songs zu präsentieren. Egal, ob nun absoluter Neuling oder mit langjähriger Bühnenerfahrung: Jeder ist willkommen und erhält Applaus. Später am Abend wird dann noch gejammt und es können neue Verbindungen geknüpft werden. Voranmeldung wird empfohlen, ist aber nicht Pflicht: Elsterklause, Elsterstraße 37, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-244116.


05.01.2018 (Freitag)


Falkensee: Krimi Dinner „Kreuzfahrt ins Grab“

1891, irgendwo im Atlantik: Schlimmer könnte die erste Vergnügungsreise in den märchenhaften Orient kaum enden! Seit Tagen wird der Generaldirektor der Reederei HAPAG spurlos vermisst – hat jemand den charismatischen Kreuzfahrt-Erfinder ins nasse Grab gestoßen? Schleichend greift Panik um sich. Eine Katastrophe! Schließlich befindet sich sogar der Kaiser unter den verwöhnten Reisenden! Mit einem exquisiten Galadinner versucht Kapitän Barends die Wogen an Bord zu glätten. Doch der Abend läuft mörderisch aus dem Ruder… Willkommen auf der Augusta Victoria! Erleben Sie Krimi, Dinner, Theater & Gesang an Bord der ersten Kreuzfahrt der Geschichte. Heute Abend gehören auch Sie zum illustren Kreis unserer Reisegäste. Ob als Butler oder Baronesse, eifriger Detektiv oder stiller Augenzeuge – lassen Sie sich durch das bisschen Mord nicht gleich den Appetit verderben! Gut gestärkt gelingt es Ihnen vielleicht, das perfekte Verbrechen zu verhindern… Auf einen Blick: * Interaktives Kriminal-Dinner * 3,5 Stunden witzige und spannende Unterhaltung * Tolle Kostüme * Professionelle Künstler * Wenn Sie möchten, können Sie mitspielen und ermitteln! Jeder Gast erhält eine eigene Identität. Eintritt inkl. Buffet 69,00 Euro Eine Produktion des Papiliotheaters. 19 Uhr. Hotel-Restaurant Kronprinz, Friedrich-Engels-Allee 127, Tel.: 03322-2497-0, www.hotel-kronprinz.de.


Falkensee: Die zwölf Monate – Märchenstunde mit Eva-Marianne Mewes und Karim Schramm

Für Kinder ab 5 Jahren Eintritt frei. 15 Uhr. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: Ausstellung: Impressionen aus dem Havelland

Ausstellungseröffnung: 05.01.2018, 19.00 Uhr. Ausstellungszeitraum: 05.01. – 17.02.2018. Die Ausstellung zeigt Aquarelle des Malkurses, der seit 2014 an der Volkshochschule Havelland in Falkensee unter der Leitung der Kunstmalerin Monika Taterra stattfindet. Die Kursteilnehmer konnten ihre Arbeiten schon in der Stadtbezirksbibliothek in Spandau 2015, im Museum in Ketzin/Havel 2016, im Rathaus in Rathenow 2017und beim Pfarrhoffest in Wustermark 2015 und 2016 präsentieren. Die hier ausgestellten Bilder entstanden bei Pleinair-Workshops am Falkenhagener See und nach eigenen Fotos und Inspirationen unserer Landschaft im Havelland. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Berlin-Spandau: CLASSIC ROCK NIGHT MIT DJ RAINER

Was liegt auf dem Plattenteller? Wie gehabt… Bad Company, Fleetwood Mac, Fischer Z, Supertramp, Heart, Steve Miller Band, Pothead, Straight Shooter, Moody Blues, Beggars Opera, Deep Purple, Eagles, David Bowie, Nirvana, Roger Hodgson, Genesis, Jethro Tull, Mike & The Mechanics, Supermax, Status Quo, Helen Schneider, The Police, Lene Lovich, Toploader, Rob Halford, Billy Thorpe, und, und, und … Beginn: 21 Uhr – Eintritt: 6 Euro. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


06.01.2018 (Samstag)


Falkensee: Stadthalle – Handwerkermesse – 8. HavellandBau(bis 07.01.2018)

Die erste regionale Baumesse des Jahres 2018 in Berlin/Brandenburg findet in Falkensee statt. Die neue Stadthalle in der Scharenbergstraße 15 bietet beste Bedingungen für Aussteller und Besucher. Am 6. und 7. Januar öffnet die Messe für HAUS, ENERGIE und UMWELT ihre Pforten. Zur 8. Auflage werden viele Aussteller aus der Region und dem gesamten Bundesgebiet ihre Leistungen und neuesten Erzeugnisse zeigen. Das umfangreiche Besucherfachprogramm bietet viel Wissenswertes im Rahmen der Messethematik. Den Schwerpunkt werden verschiedenste Lösungen zur rationellen Verwendung und zur Nutzung regenerativer Energien bilden. Wie kann ich Baumängel und Bauschäden sicher vermeiden? Wie kann ich durch Verbesserung der Gebäudehülle Kosten sparen? Wie dämme ich mein Dach richtig und was muss ich tun, um eine Förderung dafür zu erhalten? Welche Heizung ist für mich überhaupt die Richtige? Soll mein Haus eine Wärmepumpe bekommen? Das sind Fragen, die im umfangreichen Besucherfachprogramm beantwortet werden. Eine speziell eingerichtete Kinderbetreuung bietet auch Eltern die Möglichkeit eines entspannten Messerundgangs. Die Messe in der Stadthalle Falkensee ist täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 4, ermäßigt 2 Euro. Kinder bis 14 Jahre haben (in Begleitung ihrer Eltern) freien Eintritt. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, 03322 – 237 615, www.stadthalle-falkensee.de.


Berlin-Spandau: BACK ON BLACK MIT DJ OGB // TC ROC // DK

Spandaus grösste Blackmusic Party mit DJ OGB, DJ DK, DJ TC-ROC. Beginn: 22 Uhr – Eintritt: bis 23 Uhr 6 €, bis 24 Uhr 8 €, ab 24 Uhr 10 €. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


07.01.2018 (Sonntag)


Dallgow-Döberitz: Sonntags-Brunch-Buffet im Restaurant „Carotte“, Reitsportpark Dallgow

Im Restaurant „Carotte“ mit Blick in die Dressurhalle kann man in Ruhe und Idylle den Tag verbringen, oder bei gutem Wetter auch draußen sitzen. Das Brunch-Buffet findet statt ab 10 Uhr und kostet € 12,95 pro Erwachsener, Kinder bis 12 Jahren zahlen 50 Cent pro Lebensjahr. Damit Sie ganz individuell Ihren Kaffee, Saft oder Ihr sonstiges Getränk wählen können beinhaltet das Sonntags-Brunch keine Getränke. Das Restaurant „Carotte“ bietet ein umfangreiches Getränke-Angebot sowie Kaffee- und Tee-Spezialitäten. Reservierungen nimmt das Restaurant „Carotte“ in der Bahnhofstraße 7, 14624 Dallgow gern unter der Telefonnummer 0 33 22 – 4 333 158 an, oder man bucht direkt online auf der Homepage unter http://restaurant-carotte.de/cmsc/index.php/reservierung/. Parkplätze stehen genügend zur Verfügung.


Berlin-Spandau: Frank Muschalle – Piano Solo

Eintritt: 15 € / ermäßigt 13 €. Zitadelle, Gotischer Saal. 17 Uhr. Das neue Jahr beginnt und wieder mit swingendem Boogie und Piano Blues von Frank Muschalle. Rollende Bässe, ein tirilierender Diskant und ein pulsierender Rhyhtmus, mal knackig, mal sanft und immer swingend, dafür steht Frank Muschalle. Und an diesem Abend werden sowohl Eigenkompositionen als auch Interpretationen der Klassiker des Genres wie „Boogie Woogie Stomp“, „Swanee River“ oder „Just For You“ zu hören sein.


08.01.2018 (Montag)


Dallgow-Döberitz: Poker-Turnier in der „Carotte“ (1-18)

Das Restaurant „Carotte“ lädt alle Poker-Freunde zu einem Spaß-Turnier in den Reitsportpark Dallgow ein. Gespielt wird Montag abend ab 18:30 Uhr. Gespielt wird an mehreren Pokertischen mit festen Dealern. Restaurant „Carotte“, Bahnhofstraße 7, 14624 Dallgow, www.restaurant-carotte.de.


Berlin-Spandau: Sascha Grammel – LACHEN TUT GUT(es) – Benefiz-Comedy-Show (AUSVERKAUFT)

18 Uhr + 21 Uhr. Was sich liest wie ein Schreibfehler, ist pure Absicht. Und eine der schönsten Ideen, wie man Humor und Hilfe, beste Unterhaltung und unbürokratische Unterstützung ganz einfach miteinander verbinden kann; Sascha Grammels Benefiz-Projekt Lachen tut Gut(es)! Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


09.01.2018 (Dienstag)


Berlin-Spandau: Sascha Grammel – LACHEN TUT GUT(es) – Benefiz-Comedy-Show (AUSVERKAUFT)

18 Uhr + 21 Uhr. Was sich liest wie ein Schreibfehler, ist pure Absicht. Und eine der schönsten Ideen, wie man Humor und Hilfe, beste Unterhaltung und unbürokratische Unterstützung ganz einfach miteinander verbinden kann; Sascha Grammels Benefiz-Projekt Lachen tut Gut(es)! Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


10.01.2018 (Mittwoch)


Falkensee: Glück ist kein Zufall – Rezepte für mehr Lebensglück

Wenn es am 10. Januar um 19:00 Uhr in der der Lebensschule Falkensee (in den Räumen der Adventgemeinde Falkensee, Am Wildpark 3, neben P&R Bahnhof Finkenkrug) um die Geheimnisse des Glücks geht, dann natürlich nur, damit diese keine solchen mehr bleiben. Kursleiter Frank Gelke gibt einfache aber wirksame Hinweise, wie sich Glück steigern lässt. Auch wenn Glück oft wie ein Geschenk ist, hat es doch nichts mit dem zufälligen Eintreffen günstiger Umstände zu tun. Durch unsere Art, Vergangenheit zu deuten, mit der Gegenwart umzugehen und die eigene Zukunft zu gestalten, nehmen wir direkten Einfluss auf unser Wohlergehen. Die Teilnahme am Kursabend ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie bei Kursleiter, Frank Gelke, Telefon 03301-57 31 66.


Berlin-Spandau: Sascha Grammel – LACHEN TUT GUT(es) – Benefiz-Comedy-Show (AUSVERKAUFT)

18 Uhr + 21 Uhr. Was sich liest wie ein Schreibfehler, ist pure Absicht. Und eine der schönsten Ideen, wie man Humor und Hilfe, beste Unterhaltung und unbürokratische Unterstützung ganz einfach miteinander verbinden kann; Sascha Grammels Benefiz-Projekt Lachen tut Gut(es)! Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


11.01.2018 (Donnerstag)


Falkensee: Bürgersprechstunde mit Uwe Feiler

Uwe Feiler lädt für Donnerstag, dem 11. Januar, 16 Uhr bis 17 Uhr, in der CDU-Geschäftsstelle in Falkensee, Bahnhofstraße 54, zu einer Bürgersprechstunde ein. Er bittet vorab um Terminvereinbarung mit seinem Büro: 0172-4221121.


Berlin-Spandau: Oper mal anders – Carmen von Georges Bizet

Eine musikalische Opernreise von und mit Richard Vardigans. Galerie. 18 Uhr. Eintritt: 10 € / ermäßigt 8 € / Schüler, Studenten 5 €. Liebe kann tödlich sein. Obwohl die temperamentvolle und eigenwillige Carmen sich gegen eine feste Beziehung sträubt, verliebt sie sich in den einfachen Leutnant Don José. Doch ihr Bedürfnis nach Abwechslung in Sachen Liebe schürt seine Eifersucht in tödlichem Maße. Allein am Klavier erklärt und spielt Richard Vardigans die Geschichte einer Zigeunerin, die bereit ist, um ihrer Freiheit Willen zu sterben. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


Schönwalde: Börse für Ausbildung und Studium 2018

Schülerinnen und Schüler sowie Abiturienten finden hier Möglichkeiten zur Orientierung auf berufliche Möglichkeiten. Unternehmen der Region bieten neben traditionellen Ausbildungsplätzen auch duale Studiengänge an, Studiengänge der Hochschulen werden vorgestellt, die Gelegenheit zum Dialog im Sinne der richtigen Berufs- und Azubifindung. 9-16 Uhr. MAFZ-Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstraße 1, 14621 Schönwalde-Glien, www.mafz.de.


12.01.2018 (Freitag)


Falkensee: Die Schneekönigin – Das Musical für die ganze Familie

Die faszinierende Geschichte der Schneekönigin – präsentiert von einem jungen, spielfreudigen, 8-köpfigen Ensemble, allesamt Absolventen renommierter Musicalschulen – ist seit 2012 erfolgreich auf Deutschland-Tournee und bezaubert Kinder, Kindgebliebene und Märchenfreunde ungebrochen. Eingängige Songs, witzige Dialoge, berührende Szenen, Choreografien zum Nachmachen und effektvolles Lichtdesign beeindrucken in einer liebevollen, geradlinigen Inszenierung. Eine Bella-Donna-Production, frei nach H. Ch. Andersen. 17 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Tag der offenen Tür

Dr. Ebba Willmund, Sandra Langer, Dr. Nadine Torn: Neue Zahnärztinnen in Falkensee stellen sich vor. 13-17 Uhr. Zahnärzte Falkensee, Praxisgemeinschaft Dr. Ebba Willmund, Sandra Langer, Dr. Nadine Torn, Bahnhofstraße 79-81 (1. OG), 14612 Falkensee, Tel.: 03322-4290888, www.zahnaerztefalkensee.de.


Falkensee: Die Prinzessin, die nicht lacht – Märchenstunde mit Eva-Marianne Mewes und Karim Schramm

15 Uhr – für Kinder ab 5 Jahren. Eintritt frei. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Berlin-Spandau: Lucky Leles – Eine Ukulelen-WG in No(e)ten!

Silke Breidbach, Andreas David, Torsten Puls. 20 Uhr. Eintritt: 13 € / ermäßigt 10 €. Theatersaal. Silke träumt von einer großen Karriere als Countrystar. Deshalb plant sie mit zwei Ukulelespielern eine Countryband zu gründen, auf Welttournee zu gehen und endlich reich und berühmt zu werden. Doch so einfach ist das nicht, denn der eine imitiert breitbeinigen die Posen seiner Rock-Helden und der andere übt verbissen zum eintönigen Tick-Tack seines Metronoms die immer gleiche Tonleiter, um der schnellsten Ukulelespieler der Welt zu werden. Wird es ihr trotzdem gelingen, echte Cowboys aus den Jungs zu machen? Erleben Sie eine turbulente Ukulele-Comedy-Show mit Countrysongs, Hawaii-Schnulzen und Rockhymnen. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


Berlin-Spandau: 2000er PARTY MIT DJ-T

Don‘t Stop the Music – best of 2000s. Feiert zu absoluten Hits von Rihanna, Shaggy, Jennifer Lopez, Jay Z, Katy Perry, Nelly Furtado, PussyCat Dolls, Lady Gaga, Gigi D’Agostino, Bob Sinclar oder Sylver, Safri Duo uvm. Beginn: 22 Uhr – Eintritt: 6 Euro. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


13.01.2018 (Samstag)


Falkensee: VitalitätsOase – wir sind umgezogen – Tag der offenen Tür

Starten Sie mit Vitalitätstraining ins neue Jahr. Ihre Experten für Gesundheits- und Fitnesssport verhelfen Ihnen durch wissenschaftlich qualifiziertes Muskeltraining zu mehr Vitalität, Gesundheit & Lebensfreude. Zum Tag der offenen Tür am 13.1.2018 von 10-18 Uhr laden wir Sie herzlich ein. Den Wechsel in ein bewegtes, schmerzfreies, rückenglückliches und gesundes Leben erleichtern wir Ihnen mit unserem Gesundheitsbonus im Wert von 163 Euro. Unser Berater-Team steht Ihnen an diesem Tag sehr gern zur Verfügung. tri-dent® VitalitätsOase Falkensee GmbH, Bahnhofstraße 79-81, 14612 Falkensee, www.vitalitaetsoase-falkensee.de.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „Wie OTTO zu REUTTER wurde“

20 Uhr. „Wie OTTO zu REUTTER wurde“ Musikalische Biografie des Berliner Humoristen, von und mit André Rauscher. Einlass 19 Uhr. Preise: 19 € / ermäßigt 14 € (Schüler , Studenten , Hartz4 – Empfänger , Schwerbehinderte / Begleitperson frei!) Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-54 77 50 35 (Karten-Hotline) , www.theatervarianta.de


Berlin-Spandau: Eagel Slam – Poetry Slam Spandau

Theatersaal. 20 Uhr. Eintritt: 8 € / ermäßigt 5 €. Eine Bühne. Ein Mikrophon. Keine Requisiten. Keine Kostüme. Nur das gesprochene Wort. Bei diesem Poetry Slam messen sich vier der besten Wortkünstler des Landes mit ihren selbstverfassten Texten. Ob das Gedichte sind, Kurzgeschichten, Stand-Up-Comedy, oder Rap, alles ist erlaubt, solange es nur selbst erdacht wurde. Das Publikum entscheidet, wer in das Finale einziehen soll und schließlich, wer der oder die Beste war. Präsentiert wird der Abend von den beiden Slam Poeten Ortwin Bader-Iskraut und Samson sowie ihrem mächtigen Wappentier, dem Eagel, einem Hybridwesen aus Igel und Adler, der nichts mit der Veranstaltung zu tun hat, aber wahnsinnig gut aussieht! Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


Berlin-Spandau: 80ER PARTY MIT VIDEO DJ-T

VIDEO DJ-T (SUPPORT DJ VON MR. PRESIDENT) PRÄSENTIERT DIE KULTHITS DER 80IGER! TANZT ZU DEN BESTEN 80ER MUSIK VIDEOS. ZU HÖREN GIBT ES SONGS VON Z.B. A-HA, BLONDIE ÜBER BEE GEES BISHIN ZU MICHAEL JACKSON! Beginn: 22 Uhr – Eintritt: 6 Euro. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


Schönwalde: Ausstellungseröffnung Folker Pritsch(bis 18.02.2018)

Das neue Jahr beginnt mit einer Ausstellungseröffnung in den Galerieräumen von kreativ e.V., Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien, OT Dorf, am Samstag, 13. Januar 2018, 19.00 Uhr. Gezeigt werden vornehmlich Fotografien aber auch Gezeichnetes und Gemaltes von Folker Pritsch. Folker Pritsch ist in Berlin-Buch geboren. Er hat nach seiner kaufmännischen Ausbildung ein Fernstudium in Grafik und Design absolviert und bis 2002 eine Ausbildung zum Webdisigner gemacht. Viele Jahre hat er in Hennigsdorf bei Uwe Beckmann einen Malkurs besucht. Inzwischen beschäftigt er sich sehr intensiv mit der Fotografie. Er hat u.a. im Rathaus Köpenick, in der Galerie Malenz in Velten und beim Teltower Kunstsonntag ausgestellt. Seine Bilder können bis Sonntag, 18. Februar 2018 zu folgenden Zeiten augeschaut werden: Di + Mi : 15 bis 17 Uhr, Do: 15 bis 21 Uhr, So: 10 bis 12 Uhr.


14.01.2018 (Sonntag)


Falkensee: VitalitätsOase – wir sind umgezogen – Tag der offenen Tür

Starten Sie mit Vitalitätstraining ins neue Jahr. Ihre Experten für Gesundheits- und Fitnesssport verhelfen Ihnen durch wissenschaftlich qualifiziertes Muskeltraining zu mehr Vitalität, Gesundheit & Lebensfreude. Zum Tag der offenen Tür am 14.1.2018 von 11-14 Uhr laden wir Sie herzlich ein. Den Wechsel in ein bewegtes, schmerzfreies, rückenglückliches und gesundes Leben erleichtern wir Ihnen mit unserem Gesundheitsbonus im Wert von 163 Euro. Unser Berater-Team steht Ihnen an diesem Tag sehr gern zur Verfügung. tri-dent® VitalitätsOase Falkensee GmbH, Bahnhofstraße 79-81, 14612 Falkensee, www.vitalitaetsoase-falkensee.de.


Dallgow-Döberitz: Sonntags-Brunch-Buffet im Restaurant „Carotte“, Reitsportpark Dallgow

Im Restaurant „Carotte“ mit Blick in die Dressurhalle kann man in Ruhe und Idylle den Tag verbringen, oder bei gutem Wetter auch draußen sitzen. Das Brunch-Buffet findet statt ab 10 Uhr und kostet € 12,95 pro Erwachsener, Kinder bis 12 Jahren zahlen 50 Cent pro Lebensjahr. Damit Sie ganz individuell Ihren Kaffee, Saft oder Ihr sonstiges Getränk wählen können beinhaltet das Sonntags-Brunch keine Getränke. Das Restaurant „Carotte“ bietet ein umfangreiches Getränke-Angebot sowie Kaffee- und Tee-Spezialitäten. Reservierungen nimmt das Restaurant „Carotte“ in der Bahnhofstraße 7, 14624 Dallgow gern unter der Telefonnummer 0 33 22 – 4 333 158 an, oder man bucht direkt online auf der Homepage unter http://restaurant-carotte.de/cmsc/index.php/reservierung/. Parkplätze stehen genügend zur Verfügung.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „Wie OTTO zu REUTTER wurde“

19 Uhr. „Wie OTTO zu REUTTER wurde“ Musikalische Biografie des Berliner Humoristen, von und mit André Rauscher. Einlass 18 Uhr. Preise: 19 € / ermäßigt 14 € (Schüler , Studenten , Hartz4 – Empfänger , Schwerbehinderte / Begleitperson frei!) Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-54 77 50 35 (Karten-Hotline) , www.theatervarianta.de


Berlin-Spandau: Trio Nordlicht

Eintritt: 13 € / ermäßigt 10 €. Theatersaal. 19 Uhr. Drei Schweden machen sich mit Trompete, Gitarre und Kontrabass die Musik ihrer Heimat wie sie ihnen gefällt! Das Ergebnis? Ein unverwechselbarer Sound: warm und witzig, manchmal schräg, aber immer schön. Von ABBA über Pippi Langstrumpf bis zu schwedischem Folk spielen sie alles, was Spaß macht. Und meistens singen sie auch: am liebsten Räuberchöre. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


16.01.2018 (Dienstag)


Falkensee: TSV Neujahrsempfang – 25. Jubiläum

25 Jahre TSV Jubiläum, Neujahrsempfang in der Stadthalle Falkensee. 18-21:30 Uhr. Weitere Informationen: TSV Falkensee eV, Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-400966 www.tsv-falkensee.de


Berlin-Spandau: Operetten zum Kaffee – Prosit Neujahr bei Strauß & Co.

Von und mit Alenka Genzel & Frank Matthias. Eintritt: 18 € / ermäßigt 15 €. Theatersaal. 15 Uhr. Alenka Genzel (Sopran) & Frank Matthias (Bariton) begeben sich einmal quer durch die Operettengeschichte, gepaart mit aktueller und witziger Moderation! Es wird gesungen, getanzt, gestritten und sich wieder versöhnt. Und das alles mit beliebter Musik aus Oper, Operette, Musical und Film. Besonders in ihren Duetten geht es turbulent und witzig zu, stets mit einem Augenzwinkern und viel Herzblut. Erleben sie beschwingte Stunden und in der Pause bietet Ihnen das Bistro in der Galerie die Gelegenheit für Kaffee und Gebäck. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


17.01.2018 (Mittwoch)


Falkensee: THE BEATLES LIVE AGAIN 2018 performed by THE BEATBOX

Die Beatles – Mit ihren Hits wie “Yesterday”, “Let it be”, “Hey Jude”, “She Loves you”, “Help!”, “Hello, Goodbye” begeistern noch heute unzählige Fans von jung bis alt. THE BEATBOX – das sind 4 italienische Ausnahmemusiker die seit langen Jahren weltweit die Fans begeistern. Ihre Show ist viel mehr als nur ein gewöhnliches Tribut. Durch authentische Instrumentierung und original designte Kostüme lassen sie die Beatles mit Energie und Charme für gute zwei Stunden wieder auferstehen. Lassen Sie sich von THE BEATBOX begeistern und genießen sie diesen Abend voller Erinnerungen an die Swinging 60`s, die verrückten 70`s und die Fab Four aus Liverpool. Tickets erhältlich bei CIGO im real, bei der Theaterkasse im Havelpark, im Reisecenter Life und an allen bekannten VVK-Stellen sowie versandkostenfrei unter 0365-5481830 und www.thebeatbox.de. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Berlin-Spandau: puppen.etc – Herr Eichhorn und der erste Schnee

Theatersaal. 10 Uhr. Nach dem Kinderbuch von Sebastian Meschenmoser. Für Kinder ab 3 Jahren, Dauer ca. 45 Minuten. Eintritt. 5,50 € / ermäßigt 4,- € mit JKS-Gutschein. „Der Winter, erzählt der Bock, ist wunderschön. Es fallen Schneeflocken aus dem Himmel und alles wird weiß! Herr Eichhorn hat den Winter immer verschlafen…. Dieses Mal bleibt er wach, bis die erste Flocke fällt und der Winter beginnt! Aber der Winter lässt sich Zeit…“ Wir erleben mit Herrn Eichhorn, dem Igel und dem Bären das Warten auf den Winter. „Was, wenn nun die erste Schneeflocke schon gefallen ist, ohne dass sie es bemerkt haben? Wenn sie irgendwo herumliegt und es schon längst Winter ist? – Man muss sich auf die Suche machen!“ Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


18.01.2018 (Donnerstag)


Berlin-Spandau: puppen.etc – Herr Eichhorn und der erste Schnee

Theatersaal. 10 Uhr. Nach dem Kinderbuch von Sebastian Meschenmoser. Für Kinder ab 3 Jahren, Dauer ca. 45 Minuten. Eintritt. 5,50 € / ermäßigt 4,- € mit JKS-Gutschein. „Der Winter, erzählt der Bock, ist wunderschön. Es fallen Schneeflocken aus dem Himmel und alles wird weiß! Herr Eichhorn hat den Winter immer verschlafen…. Dieses Mal bleibt er wach, bis die erste Flocke fällt und der Winter beginnt! Aber der Winter lässt sich Zeit…“ Wir erleben mit Herrn Eichhorn, dem Igel und dem Bären das Warten auf den Winter. „Was, wenn nun die erste Schneeflocke schon gefallen ist, ohne dass sie es bemerkt haben? Wenn sie irgendwo herumliegt und es schon längst Winter ist? – Man muss sich auf die Suche machen!“ Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


Berlin-Spandau: Pentalog – Linie – Form – Farbe / Ausstellungseröffnung

Ausstellungseröffnung 19 Uhr. Ausstellung: Fr. 19.01.- Sa. 17.03.2018. Öffnungszeiten: Mo. – Fr., 13 – 18 Uhr | Sa. 14 – 20 Uhr. Eintritt frei. Galerie Kulturhaus. In einen Pentalog, einen künstlerischen Austausch, treten die fünf bildenden Künstler Wolfgang Sterrer, Karin Viesel, Thomas van der Linde, Katarina Monien, Judith Meisner. Mittels Linie, Form und Farbe formulieren sie ihre Auseinandersetzung mit der Gegenwart und der Welt: Big data, surreale Träume, Impressionen von Landschaften, soziale Probleme oder die Poesie von altem Papier. Für ihre aktuellen künstlerischen Positionen bedienen sich die Fünf klassischer Techniken: Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Collage und Skulptur. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


19.01.2018 (Freitag)


Falkensee: Krimi Dinner „Mörderische Erscheinung“

Krimi Dinner von Louis le Grand KRIMINAL DINNER DER KÖNIGE Mörderische Erscheinung ändert den Lauf der Geschichte! Genießen Sie den spannenden Mordfall um Friedrich den Großen – und seien Sie froh, wenn Sie lebend davon kommen! Einlass 18.15 Uhr, Beginn 19 Uhr Eintritt inklusive Buffet 69 Euro. Wir schreiben das Jahr 1759. Eine verhängnisvolle Schlacht. Das Schicksal Preußens auf des Messers Schneide. Eine konspirative, rätselhafte Versammlung der Großmächte in tiefschwarzer Nacht. Ein frevelhafter Königsmord. Wer wird das Geheimnis ergründen? Gibt es einen perfiden Plan? Wer steckt dahinter? Muss die Geschichte Deutschlands neu geschrieben werden? Das Hotel Kronprinz und das Papiliotheater Falkensee erwartet Sie zu tödlich spannender Dinner-Unterhaltung! Ermitteln Sie genüsslich mit und lassen Sie sich von erlesenen Speisen verwöhnen. …und seien Sie froh, wenn Sie lebend davon kommen…! Einlass ab 18.15 Uhr Eintritt 69,00 Euro Sehr seriöse, historische Krimi-Action-Klamotte mit Dinner in Preußen. Hier wird wahrlich königlich gestorben! Aufgeführt vom Papilio Theater www.papiliotheater.de. Hotel-Restaurant Kronprinz, Friedrich-Engels-Allee 127, Tel.: 03322-2497-0, www.hotel-kronprinz.de.


Falkensee: Im Märchenwinterwald – Märchenstunde mit Eva-Marianne Mewes und Karim Schramm

15 Uhr – für Kinder ab 5 Jahren. Eintritt frei. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Berlin-Spandau: Magma Theater Spandau – Peanuts (Freunde bis die Cola aus ist)

Im Theatersaal. Von Fausto Paravidino. Regie: Clara Zehrbach & Jörg Sobeck. Eintritt: 12 € / ermäßigt 10 €. Abhängen. Die Getränke sind aus. Wer holt Nachschub? Und: Welche Getränke werden geholt? Die Kohle ist knapp, aber alle wollen ihren Lieblings-Drink. Kleinigkeiten sind es, die das menschliche Handeln beeinflussen, Peanuts halt. Rivalen werden zu Komplizen, Freunde zu Feinden, Geliebte zu Verrätern, Mutige zu Feiglingen, Feiglinge zu Furchtlosen. „Wer weiß, wenn ich es damals anders gemacht hätte, vielleicht wäre es anders gelaufen, vielleicht auch nicht. Vielleicht hätte ich einfach nur auf der anderen Seite gestanden. Ich denk‘ mal drüber nach.“ Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


Berlin-Spandau: WE LOVE OLDSCHOOL MIT DJ OGB & FRIENDS

Die Party für echte Oldschool Fans, die schon früher zur guten alten Rnb, HipHop, New Jack Swing und Miami Bass Musik abgefeiert haben. Von Missy Elliot bis Montell Jordan, von James Brown bis Sugarhill Gang. Beginn: 22 Uhr – Eintritt: 10 Euro, Mit WLO-Shirt: 8 Euro. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


20.01.2018 (Samstag)


Falkensee: 80er-Jahre-Party mit Softmachine & Blind Passenger

Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19 Uhr. Organisiert von Falkensee Events. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Kuratoren-Führung „Geschichten von A-Z“

15 Uhr. Kuratoren-Führung „Geschichten von A-Z“. Begleitveranstaltung zur Ausstellung „Fünfundzwanzig Jahre – Fünfundzwanzig Geschichten“. Museum und Galerie Falkensee, Falkenhagener Str. 77, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-22288, www.museum-galerie-falkensee.de.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „Wie OTTO zu REUTTER wurde“

20 Uhr. „Wie OTTO zu REUTTER wurde“ Musikalische Biografie des Berliner Humoristen, von und mit André Rauscher. Einlass 19 Uhr. Preise: 19 € / ermäßigt 14 € (Schüler , Studenten , Hartz4 – Empfänger , Schwerbehinderte / Begleitperson frei!) Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-54 77 50 35 (Karten-Hotline) , www.theatervarianta.de


Berlin-Spandau: Magma Theater Spandau – Peanuts (Freunde bis die Cola aus ist)

20 Uhr. Im Theatersaal. Von Fausto Paravidino. Regie: Clara Zehrbach & Jörg Sobeck. Eintritt: 12 € / ermäßigt 10 €. Abhängen. Die Getränke sind aus. Wer holt Nachschub? Und: Welche Getränke werden geholt? Die Kohle ist knapp, aber alle wollen ihren Lieblings-Drink. Kleinigkeiten sind es, die das menschliche Handeln beeinflussen, Peanuts halt. Rivalen werden zu Komplizen, Freunde zu Feinden, Geliebte zu Verrätern, Mutige zu Feiglingen, Feiglinge zu Furchtlosen. „Wer weiß, wenn ich es damals anders gemacht hätte, vielleicht wäre es anders gelaufen, vielleicht auch nicht. Vielleicht hätte ich einfach nur auf der anderen Seite gestanden. Ich denk‘ mal drüber nach.“ Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


21.01.2018 (Sonntag)


Dallgow-Döberitz: Sonntags-Brunch-Buffet im Restaurant „Carotte“, Reitsportpark Dallgow

Im Restaurant „Carotte“ mit Blick in die Dressurhalle kann man in Ruhe und Idylle den Tag verbringen, oder bei gutem Wetter auch draußen sitzen. Das Brunch-Buffet findet statt ab 10 Uhr und kostet € 12,95 pro Erwachsener, Kinder bis 12 Jahren zahlen 50 Cent pro Lebensjahr. Damit Sie ganz individuell Ihren Kaffee, Saft oder Ihr sonstiges Getränk wählen können beinhaltet das Sonntags-Brunch keine Getränke. Das Restaurant „Carotte“ bietet ein umfangreiches Getränke-Angebot sowie Kaffee- und Tee-Spezialitäten. Reservierungen nimmt das Restaurant „Carotte“ in der Bahnhofstraße 7, 14624 Dallgow gern unter der Telefonnummer 0 33 22 – 4 333 158 an, oder man bucht direkt online auf der Homepage unter http://restaurant-carotte.de/cmsc/index.php/reservierung/. Parkplätze stehen genügend zur Verfügung.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „Wie OTTO zu REUTTER wurde“

19 Uhr. „Wie OTTO zu REUTTER wurde“ Musikalische Biografie des Berliner Humoristen, von und mit André Rauscher. Einlass 18 Uhr. Preise: 19 € / ermäßigt 14 € (Schüler , Studenten , Hartz4 – Empfänger , Schwerbehinderte / Begleitperson frei!) Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-54 77 50 35 (Karten-Hotline) , www.theatervarianta.de


Berlin-Spandau: Magma Theater Spandau – Peanuts (Freunde bis die Cola aus ist)

18 Uhr. Im Theatersaal. Von Fausto Paravidino. Regie: Clara Zehrbach & Jörg Sobeck. Eintritt: 12 € / ermäßigt 10 €. Abhängen. Die Getränke sind aus. Wer holt Nachschub? Und: Welche Getränke werden geholt? Die Kohle ist knapp, aber alle wollen ihren Lieblings-Drink. Kleinigkeiten sind es, die das menschliche Handeln beeinflussen, Peanuts halt. Rivalen werden zu Komplizen, Freunde zu Feinden, Geliebte zu Verrätern, Mutige zu Feiglingen, Feiglinge zu Furchtlosen. „Wer weiß, wenn ich es damals anders gemacht hätte, vielleicht wäre es anders gelaufen, vielleicht auch nicht. Vielleicht hätte ich einfach nur auf der anderen Seite gestanden. Ich denk‘ mal drüber nach.“ Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


24.01.2018 (Mittwoch)


Berlin-Spandau: „Schalala – das Mitsingding“

Schlagerfeuer und singen mit Allen Alles. 19 Uhr. Galerie Kulturhaus. Eintritt: 10 € / ermäßigt 8 €. Ein Abend zum fröhlichen, gemeinsamen Singen von Gassenhauern und Hits. Begleitet von Stefanie Bonse an der Gitarre und Marie-Elsa Drelon am Klavier treffen sich Schönsänger, Gernsänger, Herdensänger, Chorknaben und Unter-der-Dusche-Sänger zum Singen von Songs, die wir alle kennen. Angefangen bei den Beatles über Abba, Robbie Williams, John Denver, Udo Lindenberg und dergleichen. Auch ab der zweiten Strophe bleiben alle dabei textsicher, denn die Texte werden gut lesbar an die Wand projiziert. Singen macht Spaß, zusammen singen macht noch mehr Spaß, Stress wird abgebaut und Glückshormone werden freigesetzt, also gute Gründe vorbeizukommen und mitzumachen! Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


25.01.2018 (Donnerstag)


Nauen: Hauptverhandlung in Strafsachen

Am 25.01.2018 verhandelt um 09:30 Uhr das Schöffengericht die Anklage gegen eine Angeklagte. Dieser wird unter anderem Betrug im Internet vorgeworfen. Es wird angeregt, kurz vor dem Termin unter der Telefonnummer 03321/4452-311 nachzufragen, ob es bei dem Termin verblieben ist. Amtsgericht Nauen.


Berlin-Spandau: TheaterFusion – schneeschön & bitterkalt

Aus ‚Mein Jahreszeitenquartett‘ für Kinder von 2 – 5 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. Eintritt: 5,50 € / ermäßigt 4,- € mit JKS-Gutschein. Es dreht sich alles um den Winter: Schlitterwonne und Glättesturz, anpummeln – wieder ausziehen. Schnee wirbelt durch die Luft und deckt die Äste des Apfelbaumes zu. Eine Flocke weht ins Mauseloch und weckt Mausekind Jakob. Er entdeckt seine erste Winterwelt: Schnee – sooo schön, aber sooo bitterkalt ! Was kann man damit anfangen? Eine Kugel – ein Mann – ein Schneemann! 9:30 Uhr + 10:45 Uhr in der Galerie Kulturhaus. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


26.01.2018 (Freitag)


Falkensee: Ärztekongress – Heidelberger Medizinakademie(bis 28.01.2018)

Nur für geladene Gäste der Heidelberger Medizinakademie. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Das Geheimnis des Schweinehirts – Märchenstunde mit Eva-Marianne Mewes und Karim Schramm

15 Uhr – für Kinder ab 5 Jahren. Eintritt frei. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Dallgow-Döberitz: Preis-Skat im Reitsportpark Dallgow, Restaurant „Carotte“

Skat ohne Verbissenheit! Wie in den letzten Jahren laden der Reitverein und das Restaurant „Carotte“ wieder alle Skat-Schwestern und -Brüder herzlich in den Reitsportpark Dallgow ein; denn Winterzeit ist Skat-Saison. Gespielt wird Freitag abend um 19 Uhr. Der Einsatz beträgt € 10 und ist fällig bei Anmeldung. Jeder Teilnehmer erhält einen Preis. Verbindliche Anmeldungen sind unbedingt bis zum Dienstag vor dem Preisskat, d.h. bis zum 23. Januar 2018 erforderlich. Denn bei uns geht jeder als Sieger nach Hause, bekommt jeder einen Preis, und darum müssen wir rechtzeitig die genaue Teilnehmerzahl kennen. Restaurant „Carotte“, Bahnhofstraße 7, 14624 Dallgow, Telefon: 03322-4333158, Carotte@HotelDallgow.de, http://restaurant-carotte.de/cmsc/index.php/veranstaltungen/. Parkplätze sind ausreichend vorhanden!


Berlin-Spandau: TheaterFusion – schneeschön & bitterkalt

Aus ‚Mein Jahreszeitenquartett‘ für Kinder von 2 – 5 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. Eintritt: 5,50 € / ermäßigt 4,- € mit JKS-Gutschein. Es dreht sich alles um den Winter: Schlitterwonne und Glättesturz, anpummeln – wieder ausziehen. Schnee wirbelt durch die Luft und deckt die Äste des Apfelbaumes zu. Eine Flocke weht ins Mauseloch und weckt Mausekind Jakob. Er entdeckt seine erste Winterwelt: Schnee – sooo schön, aber sooo bitterkalt ! Was kann man damit anfangen? Eine Kugel – ein Mann – ein Schneemann! 9:30 Uhr + 10:45 Uhr in der Galerie Kulturhaus. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


Berlin-Spandau: Berliner Kabarett Klimperkasten – Ach Jott, wat sind die Männer dumm!

Ein literarisch-musikalisches Kabarett. Theatersaal. 20 Uhr. Eintritt: 15 € / ermäßigt 13 €. Mit Gefühl verflucht; himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt! Berühmte deutsche Frauenchansons von 1900 bis heute. Gefühle, Gedanken und Erlebnisse von Komponisten und Autoren wie Hollaender, Nelson, Brecht, Weill, Kästner, Klabund, Wiener, Flatow, Kreisler, Benatzky, Knef…. Das Programm widmen wir der großartigen Diseuse Ada Hecht, die 15 Jahre lang das Ensemble bereicherte. Unter der musikalischen Leitung von Stefanie Rediske und der Moderation von Jerry Roschak spielen Tanja Arenberg, Jutta Kausch und Marion Reck. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


Berlin-Spandau: 90ER PARTY MIT VIDEO DJ Chris Energy

Mit den besten Hits dieser Epoche! Beginn: 22 Uhr – Eintritt: 6 Euro. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


27.01.2018 (Samstag)


Falkensee: Tag der offenen Tür am LMG

Das Lise-Meitner-Gymnasium lädt am Samstag, 27. Januar von 9.30 bis 13.30 Uhr zu zentralen Informationsveranstaltungen jeweils um 10 Uhr und um 12 Uhr in der Aula ein. Weitere Informationen sind unter www.lise-meitner-gymnasium.de zu erhalten. Lise-Meitner-Gymnasium (LMG), Ruppiner Str. 25, 14612 Falkensee.


Falkensee: Heimspiel: HSV Falkensee 04 gegen HC 52 Angermünde

16.30 Uhr. Heimspiel der 1. Frauenmannschaft des HSV Falkensee 04 e.V. Alle Spiele im Überblick auf der Internetseite des Handball-Verband Brandenburg e.V. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Live-Übertragung aus der Metropolitan Opera in New York: Puccini – Tosca

19 Uhr. Das Kino „Ala“ Falkensee präsentiert ab dem 7. Oktober 2017 wieder Opern aus der weltberühmten Metropolitan Opera in New York – per Satellit live übertragen direkt auf die Leinwand. Die Kinobesucher sind eingeladen einmalige und aufwendig inszenierte Meisterwerke von Bellini bis Verdi live aus dem weltberühmten Opernhaus, direkt aus New York zu erleben. Ein riesiges Kamerateam vor Ort, ausgestattet mit über zehn High-End-Kameras im High-Definition-Standard, ermöglicht einzigartige und atemberaubende Bilder aus verschiedenen Blickwinkeln. Nicht nur die Bildqualität entspricht höchstem Niveau, selbstverständlich werden alle Opern in brillantem Dolby Surround Sound mit deutschen Untertiteln präsentiert.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: Jubiläumsprogramm „50 Jahre … und kein bisschen Promi!“

20 Uhr. Premiere: „50 Jahre … und kein bisschen Promi!“ Memoiren einer „unberühmten“ Schauspielerin,  Jubiläumsprogramm von und mit Sonya Martin. Einlass 19 Uhr. Preise: 19 € / ermäßigt 14 € (Schüler , Studenten , Hartz4 – Empfänger , Schwerbehinderte / Begleitperson frei!) Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-54 77 50 35 (Karten-Hotline) , www.theatervarianta.de


Berlin-Spandau: Gerald Wolf – „Na det war wieda ´n Jahr!“

Ein Satirischer Jahresrückblick. Theatersaal. 20 Uhr. Eintritt: 13 € / ermäßigt 10 €. Thematisch breit gefächert bietet Gerald Wolf einen mit Wortwitz gespickten Parforceritt durch die Bundes- und Weltpolitik, wobei er zwischendurch gerne zur Gitarre greift, um seine wunderbar sarkastischen Seitenhiebe auch musikalisch anzubringen. Phantasievoll, bissig und treffend! Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de. Theatersaal.


Berlin-Spandau: APRÈS SKI SCHLAGERPARTY MIT DJ FRANKIE B.

Draußen ist es kalt, der erste Schnee ist bereits gefallen und es ist Winter! Viele von Euch würden sicherlich gerne, nach einem Tag auf der Piste, irgendwo in den Bergen in einer Berghütte sitzen und mit Freunden feiern! Für ALLE daheim gebliebenen & Freunde des deutschen Schlagers gibt es jetzt eine Alternative!!! Die APRÈS SKI – SCHLAGER PARTY IM BALLHAUS SPANDAU. DJ Frankie B. päsentiert die besten Hits der letzten Jahre & alle Freunde des deutschen Schlagers werden definitiv nicht zu kurz kommen! Beginn: 20 Uhr – Eintritt: 12 Euro. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


Berlin-Spandau: Filmmelodien der 30er und 40er Jahre

„In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine…!“ Gassenhauer des frühen Tonfilms. Es sind die großen Gefühle, welche die Melodien des Konzertes durchziehen. So rankt sich das Programm der zu hörenden Liedauswahl, um die Themen Liebe, Träume, Wünsche und das Leben. Unter den Liedern des Nachmittags befinden sich deshalb Klassiker, wie „In einer Nacht im Mai…!“, „Kann denn Liebe Sünde sein?“, „Ich brauche keine Millionen…!“, „Man kann sein Herz nur einmal verschenken…!“, „Die Nacht ist nicht allein zum Schlafen da…!“ und etliche weitere der beliebten Gassenhauer des frühen Tonfilms der 1. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Der erste Tonfilm entstand im Jahr 1929 und nahm in rasantem Tempo in den 1930er Jahren die Menschen in ihren Bann. Man ging ins Kino, vom herannahenden Krieg war noch nichts zu spüren und man hatte einfach nur Freude an den sogenannten „Revue- oder Operettenfilmen“. Während des Krieges war es etwas anderes, was das Publikum bewegte. Sie fanden in den Filmen Trost und eine heile Welt, die es so gar nicht mehr gab. Das dauerte so bis in die späten Nachkriegsjahre an. Erst mit der Zeit des Wirtschaftswunders in den 1950er Jahren wurden die Filme anders, es folgten die sogenannten „Heimatfilme“. Umso bewunderns- und bemerkenswerter ist es, dass die Melodien bis in die heutige Zeit überdauert haben. Samstag, 27. Januar 2018, ab 20.00 Uhr. Kirche „St. Marien“, Am Behnitz 9 in Berlin-Spandau. Ausführende Künstler: Duo con emozione, Paretz/Havel / Liane Fietzke (Sopran/Moderation) / Norbert Fietzke (Piano). Kartenvorverkauf: – im „Gotischen Haus“, Breite Straße 32, Berlin-Spandau, – im Restaurant Spandower Zollhaus www.spandauer-zollhaus.de, Möllentordamm 1, Berlin-Spandau. Restkarten an der Abendkasse und Einlass: ab 19.30 Uhr!


Schönwalde: Hochzeits- und Festmesse(bis 28.01.2018)

Inspiration und Beratung zum Thema Feiern. Modenschauen Festredner, Festsänger, Aussteller mit Kleidung, Schmuck und Zubehör für die Hochzeit und andere Feste präsentieren sich in der Brandenburghalle in einem abwechselungsreichen Programm mit Tombola. Sa 14-17 Uhr, So 11-17 Uhr. MAFZ-Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstraße 1, 14621 Schönwalde-Glien, www.mafz.de.


28.01.2018 (Sonntag)


Nauen: Ilja Richter singt Georg Kreisler – Neujahrskonzert

Ilja Richter gibt eine Hommage an den unvergesslichen Künstler. Ein Abend ganz in Kreislers Sinne: Poetisch, poesievoll und … frech! Schmelzende Klänge zu ätzenden Sätzen und umgekehrt, Klavierläufe spielen verrückt, während Ilja Richter mit harmloser Stimme hinterfotzige Geschichten zum Besten gibt. „Durch Kreislers Brille“, zu singen, fällt Ilja Richter nicht schwer. Der für ihn größte Kabarett-Poet wohnt schon lange in seinem Kopf. Kreisler wusste das. Schätzte ihn. Schwer ist leicht was… .Aber wenn Richter mit Meister-Pianistin Sherri Jones, dieser von Georg Kreisler einst bevorzugten Interpretin seiner Konzertstücke, „los-legt“….von der Parodie, über lyrisch Surreales bis hin zu schärferen Liedern wie „Anders als die Anderen“, bestätigen Publikum und Presse dem Chansonnier und der Pianistin in dieser Art Einklang: Hier ist vieles anders als bei den Anderen. Besser? Das steht auf einem anderen Notenblatt…. Anders allemal! Sherri Jones – Seit jeher ist es der Pianistin Sherri Jones ein erklärtes Anliegen, musikalische Seitenpfade auszuleuchten, ihre so markanten wie hochsensiblen Interpretationen nicht nur auf das Standardrepertoire zu richten. Unter anderem hob sie Kurt Weills einziges Klavierstück aus der Taufe und spielte die Referenzaufnahme von Erwin Schulhoffs Kunstjazz ein. Nachdem sie überraschend von Georg Kreislers frühen Kompositionen für Klavier erfuhr, kam ein folgenschwerer Prozess in Gang: die Uraufführungen seiner klassischer Klavierwerke, deren Einspielung bei Wergo sowie die Herausgabe der Noten bei Schott. Neuerdings im Kosmos des legendären Kabarettisten angekommen, ist es ihr unverzichtbar, möglichst getreue Übertragungen seiner unübertrefflichen Klavierbegleitungen von Kreislers Aufnahmen herzustellen und aufzuführen. Den üblichen solistischen Werdegang absolvierte die Pianistin durch Anregungen von renommierten Lehrern, drei glänzende Hochschulabschlüsse, erste Preise bei Klavierwettbewerben, langjährige kammermusikalische Tätigkeit sowie Hochschuldozenturen in den USA. Seit ihrer Übersiedlung nach Deutschland trägt die Pianistin beharrlich dazu bei, den Klavierkanon nachhaltig zu erweitern. Beginn: 15 Uhr. Ticketpreis: VVK 25 € / AK 30 €. Ticketverkauf: 033237 8590 0. Ticketpreise können online abweichen. Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237-8590-0, www.schlossribbeck.de.


Dallgow-Döberitz: Sonntags-Brunch-Buffet im Restaurant „Carotte“, Reitsportpark Dallgow

Im Restaurant „Carotte“ mit Blick in die Dressurhalle kann man in Ruhe und Idylle den Tag verbringen, oder bei gutem Wetter auch draußen sitzen. Das Brunch-Buffet findet statt ab 10 Uhr und kostet € 12,95 pro Erwachsener, Kinder bis 12 Jahren zahlen 50 Cent pro Lebensjahr. Damit Sie ganz individuell Ihren Kaffee, Saft oder Ihr sonstiges Getränk wählen können beinhaltet das Sonntags-Brunch keine Getränke. Das Restaurant „Carotte“ bietet ein umfangreiches Getränke-Angebot sowie Kaffee- und Tee-Spezialitäten. Reservierungen nimmt das Restaurant „Carotte“ in der Bahnhofstraße 7, 14624 Dallgow gern unter der Telefonnummer 0 33 22 – 4 333 158 an, oder man bucht direkt online auf der Homepage unter http://restaurant-carotte.de/cmsc/index.php/reservierung/. Parkplätze stehen genügend zur Verfügung.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: Jubiläumsprogramm „50 Jahre … und kein bisschen Promi!“

19 Uhr. „50 Jahre … und kein bisschen Promi!“ Memoiren einer „unberühmten“ Schauspielerin,  Jubiläumsprogramm von und mit Sonya Martin. Einlass 18 Uhr. Preise: 19 € / ermäßigt 14 € (Schüler , Studenten , Hartz4 – Empfänger , Schwerbehinderte / Begleitperson frei!) Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-54 77 50 35 (Karten-Hotline) , www.theatervarianta.de


Schönwalde: Theater: Der Geist im Wein von Gut Tropfenstein

Die neue Welturaufführung wurde von Autor Norbert Franck erneut für die Theatergruppe maßgeschneidert. Wie schon die letzten Male entstand sie nach einer Komödienidee des Theaterleiters Dieter Borgelt und trägt den Titel „Der Geist im Wein von Gut Tropfenstein“. Lisa von Eiben-Binsen hat von ihrem Großonkel, der nach Kanada ausgewandert ist, das Gut Tropfenstein geerbt. Der momentane Gutsverwalter Katmarek, der das Gehöft auf höchst unsaubere Weise an sich reißen und zum Touristenhotel ausbauen will, hat von der Erbin keine Ahnung. Er macht mit dem korrupten Bürgermeister Bonnewitz gemeinsame Sache, der ebenfalls mehr Tourismus und somit mehr Geld nach Rebenau holen will. Irgendwie landen fast alle Protagonisten zur selben Zeit im geheimen Weinkeller und machen Bekanntschaft mit dem Spuk, der dort umgeht. Die Ereignisse überschlagen sich und einige Wahrheiten kommen aus dem Dunkel des Kellers ans Licht des Tages… Gaststätte „Schwanenkrug“, Berliner Allee 9, 14621 Schönwalde-Glien OT Siedlung. Weitere Infos auf www.theater-im-glien.de. 17 Uhr.


31.01.2018 (Mittwoch)


Nauen: Dia-Show „Rundherum – Geschichte einer Weltreise“

Die Olympischen Spiele in Sydney mit dem Fahrrad zu erreichen war ursprünglich das Ziel des damals 32jährigen Wolfners. Mit Empfehlungsschreiben des Nationalen Olympischen Komitees, Verabschiedung durch Landrat, Bürgermeister, Freunde und Familie begab sich Thomas Meixner am 1. Mai 1998 mit über einem Zentner Gepäck auf seinem Rad, das er auf den Namen ,,Else” taufte, auf Abenteuerreise, die drei Jahre und sieben Monate dauern sollte. „Lieber gescheitert als unversucht” war sein Reisemotto. Gescheitert ist er nie, denn trotz etlicher Negativerlebnisse, wie etwa eine schwere Infektion in Indien oder ein versuchter Raubüberfall in Equador, kehrte er mit seiner „Else” glücklich am 2. Dezember 2001 wieder in seine Heimatstadt Wolfen (Landkreis Bitterfeld) zurück. 36 Länder auf 5 Kontinenten bereiste der gelernte Elektromechaniker. Dabei suchte er nicht immer die Postkartenidylle, sondern radelte oft auf einsamen Strecken fernab der ausgetretenen Touristenpfade. Dschungelpisten, Schlammwege, Höhen von über 5200 Meter: „Else” schaffte mit ein paar Reparaturen scheinbar unmögliches. Von russischer Gastfreundschaft, neugierigen Chinesen, die aber überhaupt kein Vergleich zu den Indern seien, freundlichen Australiern und einer schlecht gelaunten Amerikanerin, der er sogar eine Nacht Gefängnis zu „verdanken” hat, wird erzählt. Er sah auf seiner Reise viele schöne Dinge aber auch genug Armut und Dreck… Lassen sie sich für einen Abend auf eine Weltreise mitnehmen. Viele Geschichten und Begebenheiten dieser 99000 km langen Tour wird der Weltenbummler in einer Dia-Show dem interessierten Publikum vermitteln. Infos auch unter: www.Thomasmeixner.de. Karten sind im Vorverkauf in der Gaststätte „Am Ritterfeld“, Nauen, T: 03321 – 48 990 erhältlich. Hier findet die Veranstaltung auch ab 19:30 Uhr statt.


Seitenaufrufe: 34267

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige