Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

Herzlich Willkommen

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus dem Havelland (Falkensee, Dallgow-Döberitz, Seeburg, Schönwalde, Brieselang, Elstal, Wustermark und Nauen) und aus Berlin-Spandau. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@falkenseeaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Unsere Terminübersicht gibt es auch als gedrucktes Heft – das PDF finden Sie hier!

01.10.2018 (Montag)


Falkensee: Könige des Waldes im lauten Duell

18-20 Uhr: Wenn die Nächte kühler werden und sich die Blätter in Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide goldgelb färben, beginnt die Zeit der Hirschbrunft, einer Zeit der Liebe und des Leidens. Von Mitte September bis Mitte Oktober kämpfen die Hirsche in den Waldgebieten der Döberitzer Heide um den Titel des Platzhirsches. Aus den sonst friedlichen Geweihträgern werden zu dieser Zeit Konkurrenten. Ihr lautes Röhren, um Kontrahenten abzuweisen und die Rudelmitglieder zusammenzuhalten, ist weithin zu hören. Peter Nitschke, Leiter der Sielmanns Naturlandschaft Döberitzer Heide, führt zu den Brunftplätzen der Hirsche. Treffpunkt: Kreisel vor dem Eingang zur Döberitzer Heide, Zur Döberitzer Heide 10, 14641 Wustermark OT Elstal. Fernglas nicht vergessen, festes Schuhwerk empfohlen. Anmeldung bis 28.09.2018 unter naturlandschaften@sielmann-stiftung.de, Tel.: 05527 914 430.


03.10.2018 (Mittwoch)


Nauen: Mit dem Nauener Nachtwächter auf Stadttour

​Am 3. Oktober um 14 Uhr gibt es eine Führung entlang der ehemaligen Transitstraße F5 und durch die Innenstadt Nauens. Wer kann sich noch erinnern an die alten Zeiten, als der Verkehr von und nach West-Berlin und Hamburg durch Nauen kam. Das waren noch Zeiten! Der Nauener Nachtwächter erzählt aus alten und längst vergangenen Zeiten! Dauer ca. 1 1/2 Stunden. Treffpunkt ist der Rathausplatz!


Berlin-Spandau: Gauklerfest auf der Zitadelle Spandau(bis 07.10.2018)

03.- 07.10.2018 Täglich 10 -20 Uhr. Historischer Markt mit Musik & Show. Kinder bis 5 Jahre & Ritter in Vollrüstung – Frei. Erwachsene 10 €, Schüler, Studenten & Gewandete Gäste 8 €, Kinder 6 – 16 Jahre 5 €, Familie 25 € (2 Erwachsene mit eigenen Kindern bis 16 Jahre), Infos: www.carnica-spectaculi.de.


04.10.2018 (Donnerstag)


Falkensee: Open Stage in der Elsterklause (10-18)

Bühne frei heißt es wieder ab 19 Uhr in der Elsterklause. Künstler jeder Musikrichtung sind eingeladen, sich mit ihren Songs zu präsentieren. Egal, ob nun absoluter Neuling oder mit langjähriger Bühnenerfahrung: Jeder ist willkommen und erhält Applaus. Später am Abend wird dann noch gejammt und es können neue Verbindungen geknüpft werden. Voranmeldung wird empfohlen, ist aber nicht Pflicht: Elsterklause, Elsterstraße 37, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-244116.


05.10.2018 (Freitag)


Falkensee: Ausstellung: Verborgene Schätze – Bucheinbandgestaltung in der DDR – Prägedrucke zusammengestellt von Achim von Boxberg(bis 30.11.2018)

Seit Jahren sammelt der Graphiker, Illustrator und Verleger (Rabenschnabel Verlag) Achim von Boxberg besondere Bücher. Dabei fiel dem gebürtigen Rheinländer auf, dass Bücher aus der DDR aus der Zeit zwischen 1960 und 1989 oft unter dem Papiereinband besonders aufwendig gestaltetet Leineneinbände mit Prägedruckmotive besitzen. Diese Art der Bucheinbandgestaltung gab es in der BRD so gut wie nicht. Dort musste der papierene Schutzumschlag als Oberfläche für Info und Grafik ausreichen, der darunter verborgene Leineneinband blieb eine ungenutzte Fläche. Warum die Tradition des Prägedrucks in der BRD wegrationalisiert wurde, aber in der DDR eine zeitgemäße Blüte erlebte, blieb bisher unerforscht. Vom 5. Oktober bis zum 30. November gibt es in der Ausstellung, die in der Falkenseer Stadtbibliothek (Am Gutspark 6) gezeigt wird, reizvolle Beispiele der Einbandgestaltung aus vier Jahrzehnten zu entdecken. // Zur Ausstellungseröffnung am Freitag, 5. Oktober, 19 Uhr gibt es eine persönliche Führung mit dem Sammler Achim von Boxberg und der Kunsthistorikerin Heike Lengsfeld, die für den begleitenden Text verantwortlich zeichnet. Dabei werden einige Exemplare mit Prägedruck für Menschen mit Sehbehinderung zugänglich gemacht.


Falkensee: Ladies Night bei HELLWEG

Laminat selber verlegen, Wände und Räume mal vollkommen umgestalten, neue Fliesen verlegen oder sogar Schränke bauen – für die langersehnte Renovierungsaktion in den eigenen vier Wänden bietet HELLWEG auch in diesem Jahr wieder die traditionelle Ladies Night an. Im lockeren Rahmen erklären Profis direkt vor Ort, wie es geht und was für die Renovierung benötigt wird. Konkret werden Arbeitsschritte durchgeführt, Maschinen ausprobiert, Material geprüft und Hand angelegt. Das alles mit viel Austausch zwischen Profis und Fortgeschrittenen oder noch unerfahrenen Heimwerkerinnen. So rückt der persönliche Traum, eine komplexe Gestaltungsidee umzusetzen, ein Stückchen näher. Der Mädelsabend motiviert, zuhause selber aktiv zu werden und damit Geld für einen Handwerker zu sparen. Und die Plätze sind begehrt. Der HELLWEG Bau- und Gartenmarkt in Falkensee lädt am 05.10.2018 ab 19 Uhr ein, dabei zu sein. Vorab kann man sich für verschiedene Workshops anmelden, um auch möglichst gezielt Tricks und Tipps für die persönlichen Fragen zu bekommen – sei es wie man einen Spülkasten oder eine Armatur im Bad anbringt, Laminat gerade verlegt, wenn die Wände schief sind oder wie man mit dem Laser einen Raum ausmisst. „Die Ladies Night ist deshalb so beliebt, weil die Frauen richtig gute Tipps bekommen, sich gegenseitig in der Experimentierlust beflügeln, viel Spaß dabei haben und es dann zuhause auch wirklich umsetzen. Wir sind ja auch nach den Workshops nicht aus der Welt. Unsere Teilnehmerinnen kommen zurück, wenn sie Fragen haben“, berichtet Marktleiter René Lucas. Wie es sich für einen Mädelsabend gehört, ist auch für einen kleinen Imbiss und Getränke gesorgt und unter allen Teilnehmerinnen werden HELLWEG Einkaufsgutscheine verlost. HELLWEG Bau- und Gartenmarkt, Spandauer Str. 109, 14612 Falkensee.


Falkensee: Popcorn Bakery Waffle Opening

Die Popcorn Bakery in Falkensee feiert am 5. Oktober zwischen 12:00 Uhr und 18:00 Uhr ihr großes Waffle Opening. In der Freimuthstraße 22 in 14612 Falkensee ist jeder Neugierige willkommen, um die neuen, handgebackenen Bubble Waffeln mit vielen leckeren Füllungen zu probieren. Der Preis liegt bei 2,50 Euro pro Stück.


06.10.2018 (Samstag)


Falkensee: Kelpie – Norwegian-Scottish Roots to New Acoustic Music

20 Uhr. Kerstin Blodig: vocals, guitar, bodhrán Ian Melrose: vocals, guitar, whistles, seljefløyte. Eine Stimme, so klar wie norwegisches Fjordwasser – die Flöte wie der Hauch eines Nebels über den schottischen Highlands, dazu zwei ideal harmonierende virtuose Gitarren. „The Celtic-Scandinavian Dream Team“ – Kerstins und Ians regelmäßige Zusammenarbeit erstreckt sich über zwölf Jahre in verschiedenen Projekten, u.a. als Norland Wind (mit Padraig und Noel Duggan von Clannad) und Talking Water. Einlass: 19.30 Uhr, Eintritt: 15 Euro. Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-1247310, www.buergerverein-finkenkrug.de.


Nauen: Hoffest – Franziskusfest: 20 Jahre Fanzenda Gut Neuhof

Mit Leib und Seele dabei sein. Sich ein Bild machen von den 20 Jahren Arbeit mit den abhängigen Jugendlichen, die einen Neustart wagen. Brasilianische und deutsche Leckereien genießen, den Hof entdecken, die Kinder spielen, basteln und Tiere schauen lassen. Zwischen 9 – 12 Uhr wird ein Busshuttle ab Bahnhof Nauen angeboten, bitte vorher anmelden. Wahrscheinlich feiern wir ab 17 Uhr einen Festgottesdienst mit Herrn Erzbischof Dr. Heiner Koch. Infos unter: 03321-451200. Fazenda Gut Neuhof, OT Markee, Neuhof 2, 14641 Nauen, www.fazenda.de.


Berlin-Spandau: Klassik in Spandau eröffnet die 20. Spielzeit

Am 6. Oktober 2018 startet Klassik in Spandau in die zwanzigste Konzertsaison mit einem Feuerwerk der klassischen Musik. Das Orchester des Musikgymnasiums Carl Philipp Emanuel Bach und Haiou Zhang – beide begeisterten Konzertbesucher von Klassik in Spandau bereits in der Vergangenheit – werden die Saison mit zwei beeindruckenden Werken eröffnen: Tschaikowskis 1. Klavierkonzert in b-Moll zählt zu den bekanntesten Werken der Romantik und erfordert höchste pianistische Ansprüche. Das Konzert im Center Spandau der Mercedes-Benz Niederlassung Berlin wird mit der achten Symphonie von Antonín Dvořák abgerundet. Start 19.30 Uhr im Center Spandau der Mercedes-Benz Niederlassung Berlin. Karten 32 € normal, 18 € ermäßigt. www.klassik-in-spandau.de.


07.10.2018 (Sonntag)


Nauen: Brunch im Nauener Hof – Oktober

Was gibt es Schöneres als einen Sonntag mit einem gemütlichen Brunch in angenehmer Atmosphäre zu beginnen? Im Nauener Hof gibt es einmal im Monat am Sonntag eine Auswahl von kalten und warmen Speisen, inklusive einem Glas Sekt zur Begrüßung, Kaffee, Tee und Orangensaft. In der Zeit von 10 bis 15 Uhr für 17,90 € pro Person. Restaurant „Nauener Hof“, Rathausplatz. 2A, 14641 Nauen, Tel.: 03321-7486564, www.nauenerhof.de.


Nauen: Führung über das Landgut Stober

Jeden 1. Sonntag des Monats um 11 Uhr. Tauchen Sie mit dem Eigentümer Michael Stober ein in die einzigartige Geschichte dieses magischen Ortes. Kulinarisch verwöhnt Sie unser Küchenteam mit einem Zwei-Gänge-Menü aus frischen, regionalen und saisonalen Produkten. Unkostenbeitrag: 29,50 € pro Person. Anmeldung und Infos unter: 033239-208065. Landgut Stober, Behnitzer Dorfstraße 29-31, 14641 Nauen OT Groß Behnitz, www.landgut-stober.de.


Berlin-Spandau: Naturführungen im Fort Hahneberg

Wir bringen Ihnen die spezielle Flora und Fauna der vielfältigen Lebensräume im Fort Hahneberg inmitten des Landschafts- und Naturschutzgebietes näher. Teilweise dichter Robinienwald, Wiesenflächen mit einzelnen Büschen, aber auch „künstliche“ Schluchten und Höhlen bieten unterschiedliche Biotope. Erfahren Sie während 90 Minuten mehr über die geschützten, einzigartigen Biotope und deren interessanter Entwicklung. Die Gräben der Festungsanlage ebenso wie die militärische Planung haben Pflanzengesellschaften hervorgebracht, die so nur im Fort zu finden sind. In einem der größten Winterquartiere der Fledermäuse im Raum Berlin ist die Naturführung im Fort Hahneberg eine spannende Entdeckungstour für die ganze Familie. 15 Uhr. Preis 7,50 Euro für Erwachsene. Das Fort Hahneberg, Hahnebergweg 50, 13591 Berlin, Tel.: 030-31951920, www.forthahneberg.de.


Schönwalde: Boule-Turnier vom kreativ eV

10 Uhr. Boule-Turnier vom kreativ eV, um Anmeldung wird gebeten. 0173.6156095. kreativ e.V., Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien, www.kreativ-ev.de.


09.10.2018 (Dienstag)


Falkensee: Offene Bürgerwerkstatt zum Parkraumkonzept

Im Oktober wird der Entwurf zum Parkraumkonzept im Rahmen einer offenen Bürgerwerkstatt allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt. In den vergangenen Jahren hat sich die Parksituation im Zentrum Falkensees zugespitzt. Das Planungsbüro stadtraum – Gesellschaft für Raumplanung, Städtebau & Verkehrstechnik GmbH wurde deshalb beauftragt, für das Zentrum von Falkensee ein Parkraumkonzept zu erarbeiten. Der Entwurf dieses Konzeptes soll nun in zwei Bürgerwerkstätten, einer offenen und einer geschlossenen, mit Falkenseerinnen und Falkenseern diskutiert werden, bevor Maßnahmen durch die Stadtverordneten beschlossen werden. Auf der offenen Bürgerwerkstatt am Dienstag, 9. Oktober von 19 bis 21 Uhr werden im Foyer der Stadthalle Falkensee (Scharenbergstraße 15) die bisher erarbeiteten Ziele und Maßnahmen des Parkraumkonzeptes vorgestellt. Im Anschluss haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, die Maßnahmen zu diskutieren. In der gleichen Woche findet eine geschlossene Werkstatt mit zufällig ausgewählten Bürgerinnen und Bürgern ab 16 Jahren statt. Für die weitere Vorbereitung und Organisation bittet die Verwaltung bis Donnerstag, 4. Oktober 2018, 12 Uhr um Anmeldung unter der Rufnummer 03322 281799 oder per E-Mail an beteiligung@falkensee.de. Link zum Schlussbericht des Parkraumkonzeptes von stadtraum: https://daten.verwaltungsportal.de/dateien/news/4/6/5/0/8/4/20180817_bericht.pdf.


10.10.2018 (Mittwoch)


Falkensee: Winzerfest für Senioren

Beginn: 14 Uhr. Ende: 18 Uhr. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


11.10.2018 (Donnerstag)


Falkensee: Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!

Unter dem Motto „Und jetzt, Europa? Wir müssen reden!“ lädt die überparteiliche Europa-Union Deutschland herzlich zum Bürgerdialog am 11. Okotber 2018 um 18.00 Uhr in die Stadthalle Falkensee. Der Bürgerdialog startet mit einem kurzen einführenden Gespräch unter dem Titel „Wohin mit Europa?“. Anschließend findet der offene Dialog in parallel laufenden Themenräumen zu folgenden Schwerpunkten statt:
1. Europas Rolle in der Welt: Werte, Außenpolitik, Sicherheit, Migration
2. Wirtschaft und Soziales: Arbeit, Binnenmarkt, Verbraucher- und Sozialstandards
Rede und Antwort stehen u.a. Richard Kühnel, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, Kim-Mailin Weinrich, EU-Koodinierungsgruppe im Auswärtigen Amt, die Europaabgeordnete Dr. Sylvia-Yvonne Kaufmann, Barbara Richstein, Mitglied des Landtages Brandenburg, Robert Dahl, Inhaber der Karls Erlebnisdörfer, und Susanne Wixforth, Referatsleiterin Abteilung Internationale und europäische Gewerkschafspolitik beim DGB. Eröffnet wird der Bürgerdialog von Hans-Peter Pohl, Kreisvorsitzender der Europa-Union Havelland. Die Schlussbetrachtung hält Wolfgang Balint, Vorsitzender der Europa-Union Brandenburg. Anmelden können Sie sich per Email (info@europa-union.de). oder direkt über das Onlineformular. Weitere Informationen finden Sie unter: www.eud-buergerdialoge.de. Der Bürgerdialog in Falkensee wird in Kooperation mit der Europa-Union Brandenburg mit ihrem Kreisverband Havelland und der Jungen Europäischen Bewegung Berlin-Brandenburg durchgeführt.


Berlin-Spandau: Heidi Hetzer: „Ungebremst leben“

Die gebürtige Berlinerin Heidi Hetzer entscheidet sich 2014 dazu, mit 77 Jahren in ihren Oldtimer zu steigen und einmal um die Welt zu fahren. Ihre abenteuerliche Reise führt sie innerhalb von zweieinhalb Jahren durch vierzig Länder: unzählige Pannen, Hindernisse, Höhen und Tiefen, aber auch zahlreiche faszinierende Erlebnisse und Begegnungen inbegriffen. Heidi Hetzer präsentiert in der Stadtbibliothek Spandau ihr neues Buch und erzählt über ihre unglaubliche Reise mit dem Oldtimer „Hudo“. Dazu zeigt sie Bilder und Impressionen aus vielen Ländern. Gerne begrüßen wir Sie am Donnerstag, den 11. Oktober 2018, um 19 Uhr im Lesecafé der Bezirkszentralbibliothek Spandau, Carl-Schurz-Straße 13, 13597 Berlin. Bitte reservieren Sie Ihre Plätze rechtzeitig unter Tel. 030/90279-5511. Der Eintritt ist frei.


12.10.2018 (Freitag)


Falkensee: Klang zur Entspannung

Zum “Klang zur Entspannung“ lädt um 18:30 Uhr das Beratungs- und Begegnungszentrum Falkensee am Gutspark 4 (gegenüber der Stadtbibliothek) ein. Bitte warme Socken und eine Decke mitbringen. Telefonische Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie unter der Telefonnummer 0 33 22 / 32 65.


Falkensee: Critical Mass Oktober 2018

Critical Mass ist eine friedliche, weltweite Protestbewegung. Radfahrer*innen finden sich ohne zentrale Organisation zusammen, fahren eine spontane Route durch die Stadt und machen mit ihrer konzentrierten Präsenz auf ihre Belange aufmerksam. In Falkensee trifft man sich am zweiten Freitag des Monats um 17 Uhr auf dem Vorplatz der alten Stadthalle. Von jung bis alt, mit Hollandrad oder Rennrad, mit Kinderanhänger – jede*r ist willkommen. Wer Lust hat, fährt mit und bringt seine Freund*innen mit. Hier finden Sie auch nähere Informationen: https://critical-mass-falkensee.de/.


Falkensee: Spreewilders-Konzerte: Wunderbundt (Rio Reiser Tribute) + Polis

Die neue Veranstaltungsreihe Spreewilders-Konzerte (www.spreewilder.de) bringt regelmäßig rockigen Schwung in das Foyer der Stadthalle Falkensee. Einmal im Monat – jeweils freitags – finden Doppel-Konzerte mit bekannten und beliebten Bands und Musikern aus verschiedenen Genres der Rockmusik statt. An diesem Freitag stehen Wunderbundt & Polisauf der Bühne. Polis ist eine Rockband mit starker Affinität zum instrumentalen Größenwahn und dem Sound der Siebziger Jahre: Fettes Rockbrett mit großer Geste, meditative Jams und dabei durchaus romantisch liedhaft. Mit der Rio-Reiser-Nacht von Wunderbuntd erlebt das Publikum auch heute noch etwas von der Kraft des legendären Songwriters und Sängers von Ton Steine Scherben. 18 Euro. Tickets beim Veranstalter: 03322-237616 oder auf www.falkensee-events.de. Eintritt ab 19:30 Uhr, Start um 20:30 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Nauen: Fischabend im Nauener Hof

Ab 18 Uhr. Gerichte mit verschiedenen Zubereitungen von Fisch – zusammengestellt auf unserer speziellen Fischkarte. Und zwischendurch mal Tanzen bei guter Musik von unserem Haus DJ. Die Event Abende im Nauener Hof stehen immer unter einem anderen Motto. Eintritt ist frei. Es gibt eine Speisekarte, in der sich der Gast das bestellen kann, was er gern haben möchte. Restaurant „Nauener Hof“, Rathausplatz. 2A, 14641 Nauen, Tel.: 03321-7486564, www.nauenerhof.de.


Nauen: Laternenfest für Groß und Klein

Am Freitag, 12.10.2018, beginnt um 18:30 Uhr in der Mittelstraße, Ecke Berliner Straße, das 18. Nauener Laternenfest mit anschließendem Lagerfeuer und Höhenfeuerwerk. Traditionell zieht der Laternenzug – angeführt von rund 100 Fanfaren des Strausberger Fanfarenzuges – durch die historische Altstadt von Nauen zum Sägewerksplatz, begleitet vom Leuchten der Laternen und dem Strahlen in den Augen von Groß und Klein. Treffpunkt und Aufstellungsort dafür ist die Mittelstraße. Ab 17 Uhr können sich die Besucher auf dem Sägewerkplatz kulinarisch für den Laternenumzug stärken. „Wir haben keine Mühe gescheut und bieten einen gemütlichen Abend am großen Lagerfeuer und mit anschließendem Höhenfeuerwerk, das auch in diesem Jahr fachmännisch vom Team um Pyrotechniker Steffen Rahmel gezündet wird“, kündigt Fördervereinvorsitzender Torsten Thewes an, und Ortswehrführer Enrico Frisch ergänzt: „Die Polizei wird die Wegstrecke für die Dauer des Umzuges für den Verkehr sperren.“ Um die Zeit bis zum Höhenfeuerwerk zu verkürzen, bieten Schausteller Attraktionen für Groß und Klein an. Für das leibliche Wohl aller Teilnehmer wird selbstverständlich, wie jedes Jahr, gesorgt. Organisatoren des Laternenfestes sind übrigens der Verein zur Förderung der Freiwilligen Feuerwehr Nauen sowie die Freiwillige Feuerwehr Nauen, an der die Einheiten der Kernstadt sowie aus Markee, Bergerdamm und Börnicke beteiligt waren. Für den spektakulären Abschluss des Laternenfestes sorgt das siebenköpfige Team um Pyrotechniker Steffen Rahmel mit seinem computergesteuerten Abschlussfeuerwerk, das ebenfalls die Feuerwehr gestiftet hat. „Rund 800 bunte Effekte werden wir auch in diesem Jahr verwenden – darunter Vulkane und bunte Lichterlanzen – an dem das Team eine ganze Woche gearbeitet hat. Dazu haben wir moderne oder auch barocke Musik zur musikalischen Untermalung ausgewählt um auch die Kinder musikalisch mitzunehmen“, verspricht Rahmel.


Schönwalde: 12. Indian Summer(bis 13.10.2018)

Mit dem Wechsel der Jahreszeiten gibt es die Gelegenheit, die Indian- Summer-Deko für die Country Veranstaltungen anzupassen. So werden ab 12.Oktober wieder viele Fans von Countrymusik, Westernkultur und Linedance in die herbstlich geschmückte Brandenburghalle kommen und ein schönes Fest im Stil des nordamerikanischen Indian Summer feiern. Dabei sorgen 3 DJ´s und eine Live Band für die richtige Musik. Um 14:00 Uhr eröffnet DJ Ole am Sonnabend mit Country- Wunschmusik. Zwischendurch freuen sich die Linedancer über neue Workshops mit Ole. Am Abend gibt es ab 19:00 Uhr tanzbare Live Musik mit der Country Sängerin “ Vivien McCount “ und DJ Nick während der Pausen. Tanzen kann man wieder auf einer 200m² Holztanzfläche. Wer schon am Freitag Abend tanzen möchte, kann ab 20:00 Uhr zur LD Party mit DJ Mike WestCo kommen. Typische Musik und authentische Westernkleidung bei vielen Besuchern sorgen für das richtige Country Feeling. Natürlich haben wir auch wieder Händler mit den entsprechenden Accessoires. Für Speis und Trank ist natürlich gesorgt. Eintritt:8,00 EUR am Freitag, 15,00 EUR p.P. am Samstag. Informationen, Reservierungen, Vorverkauf: 0173 780 5363 und
http://indian-summer-linedance.blogspot.com. Einige Line-Dance-Freunde haben ihre Plätze schon bestellt!


13.10.2018 (Samstag)


Falkensee: Stadtrundfahrt mit der Museumsleiterin Gabriele Helbig (AUSVERKAUFT!)

-AUSVERKAUFT!-Treffpunkt 11 Uhr, Busbahnhof Falkensee. Kosten 8€ pro Person, ermäßigt 6€ (um Anmeldung wird gebeten). Museum und Galerie Falkensee, Falkenhagener Str. 77, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-22288, www.museum-galerie-falkensee.de.


Falkensee: Ostrock meets Classic (ABGESAGT!)

20 Uhr. Weitere Informationen folgen in Kürze. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Nauen: Tango tanzen im Café Monet

18-22 Uhr. Sie tanzen auf Eichenparkett im ca. 100 m2 großem Raum. Der Eintritt beträgt 5,-€. Alle Räume sind Nichtraucherräume. Speisen und Getränke können im Café Monet bestellt werden. Möchten Sie am Abend nicht nach Hause fahren, buchen Sie eines unserer romantischen Gästezimmer. Landhaus Ribbeck, Uhlenburger Weg 2b, 14641 Nauen/OT Ribbeck, Tel.: 033237-869838, www.landhaus-ribbeck.de.


Dallgow-Döberitz: 3. FALKENSEE.aktuell Badminton Turnier

Ein Zeitungs-Event von FALKENSEE.aktuell. Das nächste FALKENSEE.aktuell-Zeitungsevent steht an – wir spielen Badminton! Organisiert wird das Turnier erneut vom SV Dallgow eV. Wir spielen ab 12 Uhr in der Grundschule am Wasserturm (Eingang: Straße Am Wasserturm) in Dallgow-Döberitz. Hier gibt es 5 Badminton-Felder, sodass immer 10 Teams gleichzeitig spielen können. Zum Turnier können sich genau 20 Teams mit jeweils zwei Spielern anmelden. Melden sich mehr als 20 Teams, entscheidet das Los. Jedes Team wird im Gruppenmodus mehrere Spiele bestreiten, dann wird der Gewinner nach dem KO-Modus auserkoren. Es gibt Pokale für die besten Mannschaften. Ein kleiner Orga-Beitrag von 20 Euro pP (inkl. Catering) kommt vollständig dem SV Dallgow eV zugute. BITTE NUR AMATEURE MELDEN, KEINE VEREINSSPIELER. Es soll gerecht sein. Teams müssen immer aus einer Frau und einem Mann bestehen. Bitte Anmeldungen mit Namen und Alter (ab 16 Jahre) an info@falkenseeaktuell.de senden.


14.10.2018 (Sonntag)


Falkensee: Wildkräuterführung: Der goldene Herbst – Teil II

10.00 bis ca. 12.30 Uhr. Die Natur erleben, sehen, fühlen, riechen und schmecken! Wildkräuterführung mit Kräuterfee Tina (Martina Bauer) die Heil- und Wildpflanzen unserer Region kennen und bestimmen lernen. Dabei erfahren Interessierte Wissenswertes über deren Geschichte, Verwendung in der Küche und in der Heilanwendung. In kleinen Gruppen von max. 12 Personen wird die Natur in und um Falkensee erkundet. Pflanzen werden gesammelt und gleich verarbeitet z.B. Tinktur, Heilöle, Liköre, Salze, Butter u.v.m. Also Körbchen oder Stofftasche, Schere und ein leeres Marmeladenglas (Größe 300 ml) nicht vergessen. Eine Lupe wäre von Vorteil, so dass Kräuterfee Tina die Details der einzelnen Pflanzen zeigen und erläutern kann. Der Unkostenbeitrag pro Person beträgt 15 Euro, für Kinder (12 Jahre bis 16 Jahre) 7 Euro. Um eine Anmeldung über die Internetseite unter https://www.kraeuterfeetina.de/ oder eine telefonisch unter 03322 426639 wird unbedingt gebeten. Treffpunkt: Spielplatz Waldheim, Hirschsprung, 14612 Falkensee


Falkensee: Kabarett im Rathaussaal mit dem TV-bekannten Pförtner vom „Kanzleramt Pforte D“

Der aus dem Fernsehen als Pförtner vom „Kanzleramt Pforte D“ bekannte Kabarettist, Lothar Bölck, gastiert am Sonntag, 14. Oktober 2018 um 16 Uhr im Rathaussaal (Falkenhagener Straße 43/49) in Falkensee. Mit seinem aktuellen Kabarettprogramm „Pfortissimo – Rest of Pförtner“ befindet er sich auf dreijähriger Abschiedstournee und gibt auch vor dem Falkenseer Publikum sein amüsantes Polit-Kabarett zum Besten. Die Karten zum Preis von 10 Euro, ermäßigt 8 Euro, sind ab sofort im Bürgeramt der Stadt Falkensee in der Poststraße 31 erhältlich.


Falkensee: Ü-60-Frühschoppem in Falkensee

Die Senioren-Union lädt am Sonntag, 14. Oktober, ab 11.30 Uhr zu ihrem monatlichen Ü-60-Frühschoppen im Restaurant Karyatis in Falkensee, Bahnhofstraße 61, ein.


Dallgow-Döberitz: Antik- und Trödelmarkt / Volks- und Trödelfest Oktober 18

Auf dem Parkplatz vom HavelPark Dallgow finden regelmäßig die Volks- & Trödelfeste statt. Start 8 Uhr. Marktende 15 Uhr. Organisiert und durchgeführt werden diese Veranstaltungen von Herrn Wulfes und dem Verein der Trödelfreunde e.V. Weitere Infos auf www.troedelfreunde.de.


Berlin-Spandau: Spirit Singers in der Lutherkirche „Jesus On The Mainline“

Am 14.10. um 16 Uhr, Herbstkonzert der Spirit Singers, Lutherkirche, Lutherplatz 3, 13585 Berlin. Wie jedes Jahr laden die Spirit Singers zu ihrem Herbstkonzert in die Lutherkirche ein, um ihre Gäste mit Gospels, Spirituals und neuerer geistlicher Musik zu beglücken. Eintritt frei – Spenden erbeten –


Berlin-Spandau: Verkaufsoffener Sonntag

Am 14.10.2018 findet in der Zeit von 13 bis 18 Uhr ein verkaufsoffener Sonntag in der Altstadt Spandau anlässlich des Holländischen Stoffmarkts statt. Der Stoffmarkt Holland gastiert erneut in der Altstadt Spandau. Auf dem Marktplatz und in den angrenzenden Straßen der Altstadt bietet der Stoffmarkt alles rund ums Thema Nähen an. Zudem öffnen ab 13 Uhr zahlreiche Geschäfte in der Altstadt anlässlich eines verkaufsoffenen Sonntags ihre Türen. Nach dem Bummeln laden die gastronomischen Einrichtungen in der Altstadt zum Entspannen und Verweilen ein.


15.10.2018 (Montag)


Nauen: Plauderstunde mit dem Bürgermeister beim AWO-Kaffeeklatsch

Der AWO-Ortsverein Nauen und der Seniorenrat der Stadt Nauen laden am Montag, 15. Oktober 2018, wieder zum beliebten Kaffeeklatsch ein. Diesmal wird es eine Plauderstunde mit Bürgermeister Manuel Meger (LWN) geben, bei dem die Gäste dem Stadtoberhaupt Fragen stellen können, die sie bewegen. Ab 14 Uhr wird kostenlos Kaffee und Kuchen gereicht, um 15 Uhr beginnt dann die Plauderstunde. Der Eintritt ist frei und der Zugang barrierefrei. Ort: AWO-Begegnungsstätte, Paul-Jerchel-Straße 6, Nauen.


17.10.2018 (Mittwoch)


Falkensee: Info-Café: „Patientenverfügung“

Mit Sabine Weiß-Gränzer (Verbraucherzentrale Brandenburg). Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Berlin-Spandau: Stunde der Magie mit Oliver Grammel (Oktober)

Jeden 3. Mittwoch im Monat ab 20.07 Uhr: Staunen, Rätseln, Lachen mit Oliver Grammel. Der Spandauer Zauberer bietet ein Programm aus Comedy und reiner Magie. Nach der Pause kommt Oliver Grammel an jeden Tisch und präsentiert Close-up-Tricks. Eintritt: 9,99 Euro inklusive einem Bier und einer Brezel. Im Kesselhaus. Karten über die Homepage, am Tresen oder an der Abendkasse. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


18.10.2018 (Donnerstag)


Schönwalde: Blickpunkt Rind

Am 18. Oktober ist es wieder so weit. Die Brandenburghalle des Erlebnisparks Paaren öffnet ihre Tore für das Highlight der Brandenburger Milchrindzucht, wenn es zum 24. Mal heißt: Welche Kuh wird „Miss Blickpunkt Rind 2018“? Diese schwierige Entscheidung obliegt in diesem Jahr Preisrichterin Andrea Uhrig aus Sulzbach (Hessen). Wenn gegen Abend die schönsten Milchkühe des Rinderzuchtverbandes Berlin-Brandenburg eG Aufstellung im feierlich geschmückten Schauring nehmen und der Lichtkegel über die herausgeputzten Tiere streift, fiebert das gesamte Publikum dem Klaps der Preisrichterin auf das Becken der neuen, strahlenden Siegerin entgegen. Im Vorfeld stellt die RBB Rinderproduktion Berlin-Brandenburg GmbH Töchtergruppen ihrer besten Vererber aus, und auch eine Gruppe der bedrohten Tierrasse Deutsches Schwarzbuntes Niederungsrind wird sich im Ring präsentieren. Um 13 Uhr bildet der Vorführwettbewerb des Brandenburger Jungzüchtervereins den Auftakt des Schauwettbewerbes. Gefeiert wird anschließend beim Züchterabend, bei gutem Essen und ausgelassener Stimmung. Für die Züchter bedeutet die Veranstaltung den Höhepunkt der langen Vorbereitung auf die Schau, die über Tage und Wochen neben der alltäglichen Betriebsroutine viel Zeit gekostet hat. Neben dem Wettstreit nutzen sie den Schautag schließlich auch zum Austausch unter Berufskollegen und mit Fachausstellern, die am Schauring ihre neuesten Produkte präsentieren. Sie sind herzlich eingeladen, unsere Schau zu besuchen und Ihre Favoritinnen anzufeuern. Der Eintritt sowie der Katalog zur Schau sind an diesem Tag kostenlos. Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.


19.10.2018 (Freitag)


Falkensee: 22. Falkenseer Herbstfest(bis 31.10.2018)

Zur Feier des „Goldenen Oktobers“ gibt es auch dieses Jahr wieder das beliebte „Falkenseer Herbstfest“ mit tollen Rummel-Attraktionen. Ob Autoscooter, Break Dance oder Kinderkarussells – auf dem traditionellen Herbstfest gibt es Unterhaltung und Spaß für Groß und Klein. Natürlich wird auch für viele Leckereien gesorgt. Wer bei dem Trubel Appetit bekommt, kann sich zwischen Spezialitäten vom Grill und einer bunten Auswahl an Kirmes-Süßwaren entscheiden. Mittwoch ist wie gewohnt der Familientag, an dem das Volksfestvergnügen bei den meisten Fahrgeschäften nur die Hälfte kostet. An den Sonnabenden gibt es jeweils ein Höhenfeuerwerk. Das „Falkenseer Herbstfest“ 2018 läuft von Freitag, 19. Oktober, bis Mittwoch, 31. Oktober 2018, an der Festwiese – Am Gutspark, 14612 Falkensee. Die Tore für Besucher sind täglich von 14 bis 22 Uhr geöffnet, sonntags sogar bereits ab 12 Uhr. Der Eintritt ist frei.


Falkensee: Mantra-Meeting

im Bürgerhaus Finkenkrug. Wer wie wir – zwei Neulinge in Falkensee – Lust hat, einmal im Monat freitagabends Mantras zu singen, zu tönen, mit der Stimme zu spielen und sich auszutauschen, ist herzlich zum Mantra-Meeting eingeladen. Mantras sind Silben, Worte oder Verse, die traditionell 108 Mal wiederholt werden. Ein Mantra dient dazu, Gedanken und Verstand zu beruhigen, sich zu fokussieren, klar zu werden und alte Gewohnheitsmuster zu durchbrechen und loszulassen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte Sitzkissen und Decke mitbringen. Die Teilnahme ist kostenlos. Zeit: 19.30 bis 21.00 Uhr. Ort: Bürgerhaus Finkenkrug,Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee-Finkenkrug. Mehr Infos bei: Rita & Helmut Maier, Tel 0 33 22 – 27 98 523


Schönwalde: Mörderinnen – Fälle aus der Praxis eines Strafverteidigers

Am 19.10.2018 wird Veikko Bartel sein Buch, seine Erlebnisse in Schönwalde-Glien vorstellen und den Versuch wagen, die Frage zu beantworten: Wie verteidigt man „so etwas“? Veranstaltung: 19.10.2018, 18 Uhr „Mörderinnen – Fälle aus der Praxis eines Strafverteidigers“ im kreativ e.V., Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien. Eine Mutter tötet ihr Neugeborenes, kocht es zwei Tage lang und schüttet die Überreste in die Toilette. 50 Jahre glückliche Ehe enden in einem Blutrausch aus 23 Messerstichen. Eine Sadistin quält ihre Opfer mit unglaublicher Grausamkeit und wirkt doch wie ein unschuldiger Engel. Warum töten Menschen? Was lässt sie diese letzte Grenze überschreiten? In über 30 Tötungsdelikten hat Veikko Bartel schon vor Gericht verteidigt, in »Mörderinnen« erzählt er die vier spektakulärsten, anrührendsten, grausamsten Fälle: die Kindsmörderin, die Sadistin, die Gattenmörderin, die Giftmörderin. Alle Täterinnen vier hat er verteidigt.


20.10.2018 (Samstag)


Falkensee: Workshop „Hausmittel nach Hildegard von Bingen“ mit der Kräuterfee Tina

Die Winterzeit beginnt – es wird Zeit, sich seine eigene Hausapotheke zusammen zu stellen. Es werden Erkältungstee, Petersilienwein, Tinktur, wärmendes Massageöl, Vertreibungen und Pillen hergestellt. Der Kurs findet von 10:00 Uhr–14:00 Uhr im Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstr. 23, 14612 Falkensee statt. Unkostenbeitrag pro Person 40,- € inkl. Material, Rezepte und Getränke. Eine Anmeldung über www.Kraeuterfeetina.de/Veranstaltungen oder telefonisch unter 03322-426639 ist unbedingt erforderlich.


Falkensee: Reptilienausstellung Falkensee(bis 21.10.2018)

Am 20. und 21. Oktober 2018 werden Sie von seltenen Gästen erwartet. Mit der „Spinnen & Reptilien Ausstellung“ in der Stadthalle Falkensee erhalten Besucher die Chance, über 270 Tieren von Spinnen, Reptilien und Amphibien bis hin zu Insekten direkt in die Augen zu schauen. 111 verschiedene Arten sind in den Terrarien vertreten. Unter anderem sind dabei einige der größten Reptilienarten weltweit zu bestaunen: z. B. die größte Würgeschlangenart, die Netzpython wie auch die Sporn- und Pantherschildkröten. Lernen Sie auch die größte Vogelspinnenart der Welt kennen! In mehrmals täglich stattfindenden Präsentationen werden die Tiere durch die Pfleger aus den Terrarien genommen und können so auch angefasst werden. Die Besucher werden aktiv in die Thematik mit einbezogen. Auf anschauliche Weise wird viel Wissen und ein Einblick in diese wundersame Tierwelt vermittelt. Fragen sind immer willkommen und werden durch die Pfleger eingehend beantwortet. Natürlich geben auch Schautafeln eindrückliche Hintergrundinformationen zu den in Deutschland wenig bekannten Tieren. Auf eine reine „Effekthascherei“ und „Sensationslust“ wurde bei den Exponaten bewusst verzichtet. Ziel der Organisatoren ist es, mit dieser Präsentationsshow einen hohen schulischen Nutzen und eine Sensibilisierung für diese außergewöhnlichen Lebewesen zu erzielen. Die Ausstellung ist täglich von 11-18 Uhr geöffnet.


Falkensee: 2. Herbstbasar in der B80

miteinander.verstrickt lädt am Samstag von 11 – 16 Uhr zum 2. Herbstbasar in die B80 ein. Die Handarbeitsgruppe, die aus geflüchteten Frauen und Frauen aus Falkensee und Schönwalde besteht, freut sich darauf, ihre bunten Maschenwerke zu zeigen. Unter anderem werden Loops, Kinderponchos, Mützen Taschen und vieles mehr angeboten. B80 – Ort der Begegnung, Bahnhofstr. 80, 14612 Falkensee,
https://www.willkommen-in-falkensee.org/.


Berlin-Spandau: Mit CDU-Ortsverband Schönwalde-Glien nach Fort Hahneberg

Unter dem Motto „da wollte ich schon immer mal hin…“ lädt Oliver Beuchel im Namen des CDU-Ortsverbandes Schönwalde-Glien in loser Folge zu Wanderungen in der unmittelbaren Umgebung ein. Diesmal geht es in den Abendstunden in das Fort Hahneberg, um den Fledermäusen beim Jagen zuzusehen und über das Fort als eines der größten Fledermauskolonien in Berlin zu lernen. Treffpunkt ist um 18:00 am Haupttor des Forts, die Führung wird mit Einbruch der Dämmerung starten und 1,5 bis 2 Stunden dauern. Festes Schuhwerk und eine gute Taschenlampe sind erforderlich. Der Unkostenbeitrag von 10€ wird von der CDU direkt an den Förderverein des Forts weitergegeben. Aufgrund der begrenzten Anzahl von Teilnehmern ist eine Anmeldung unter oliver.beuchel@freenet.de oder 03322 8329944 erforderlich.


Brieselang: Filmvorführung in der Sportlerklause

Der Brieselanger Seniorenbeirat lädt am Samstag, 20. Oktober, im Rahmen des im Havelland stattfindenden Europäischen Filmfestivals der Generationen zu einer öffentlichen Filmvorführung in die Sportlerklause ein. In der Rotdornallee 1 wird ab 16 Uhr die Komödie „Die Herbstzeitlosen“ präsentiert. Es handelt sich um einen liebenswerten Spielfilm aus der Schweiz über veraltete Alters- und Frauenbilder unter der Regie von Bettina Oberli. Bürgermeister Wilhelm Garn ist Schirmherr der Veranstaltung.


21.10.2018 (Sonntag)


Falkensee: Philatelie Großtausch

Beginn: 10 Uhr. Ende: 14 Uhr. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Schönwalde: Maryanne Becker liest

Die Autorin Maryanne Becker ist um 19 Uhr zu Gast in der Bibliothek Schönwalde-Glien. Sie stellt ihren historischen Roman „Die Baumwollfarmerin“ vor und liest die in Brandenburg spielende kriminelle Kurzgeschichte „Nicht mit uns“. Der Eintritt ist frei-Voranmeldung unter 03322-129570 erwünscht. Bibliothek Schönwalde-Glien, Straße der Jugend 1, 14621 Schönwalde-Siedlung, Tel.: 03322-129570, www.bibliothek-schoenwalde-glien.de.


Brieselang: Siedler-Büffet jeden 3. Sonntag/Monat

12 bis 15 Uhr. Es gibt mehrere Vor-, Haupt- und Nachspeisen, wobei die Lieblingsgerichte der Gäste und Saisonales mit eingebaut werden. Die à la carte Menükarte ist an diesem Tag außer Kraft gesetzt. Preis 19,90 €, Kinder ermäßigt. **Landhotel – Restaurant „Zum ersten Siedler“, Karl-Marx Straße 113 in 14656 Brieselang, Tel.: 033232-36153, www.hotel-brieselang.de.


22.10.2018 (Montag)


Falkensee: Bürgersprechstunde mit Uwe Feiler in Falkensee

Der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Osthavelland/Oberhavel Uwe Feiler lädt zu einer Bürgersprechstunde am Montag, 22. Oktober, von 16.30 Uhr bis 18.30 Uhr in die CDU-Geschäftsstelle in Falkensee, Bahnhofstraße 54, ein. Er bittet um vorherige Terminvereinbarung mit Hans-Peter Pohl aus seinem Wahlkreisbüro: 0172-4221121, um Wartezeiten zu vermeiden.


24.10.2018 (Mittwoch)


Nauen: Tag der offenen Tür in der Kita Kinderland

Einen Tag der offenen Tür veranstaltet die Kita Kinderland am Mittwoch, 24. Oktober 2018, von 9 bis 11 Uhr und von 14 bis 16 Uhr. Am Tag der offenen Tür gibt es zahlreiche Angebote zu den Themen Naturwissenschaft, Sprache, soziales Leben sowie Körper und Bewegung. Eine Kita-Besichtigung mit vielen weiteren Infos wird ebenso angeboten. Für Kaffee und Kuchen sorgt das Kita-Team! Ort: Kita Kinderland, Karl-Thon-Straße 20, 14641 Nauen.


25.10.2018 (Donnerstag)


Falkensee: Präventionstermin: Kostenlose Fahrradcodierung

Der Sachbereich Prävention der Polizeiinspektion Havelland führt am Donnerstag, 25. Oktober 2018 in der Zeit 14:00 – 16:00 Uhr in 14612 Falkensee, Falkenhagener Straße 8, Gelände der KÜS eine kostenlose Fahrradcodierung durch. Mitzubringen sind in jedem Fall der Eigentumsnachweis, wie Rechnung, o.ä. und ein Personaldokument und wenn vorhanden, den zum Fahrrad ausgestellten Fahrradpass. Die vorhandene Rahmennummer des Fahrrades ist bereit zu halten. Besitzer von E-Bikes werden gebeten ihre Batterieschlüssel mitzubringen, da es sich zwingend erforderlich macht die Batterie vor der Codierung zu entfernen! Minderjährige können ihre Fahrräder nur im Beisein der Eltern, oder mit deren schriftlichen Einverständniserklärung codieren lassen! Hinweis: Fahrräder mit Carbonrahmen, können leider nicht codiert werden! Ohne diese genannten Voraussetzungen kann keine Codierung erfolgen! Auch wenn Fahrraddiebstähle im Land Brandenburg tendenziell zurückgegangen sind, bleibt es besonders wichtig, sich um eine wirksame Diebstahlsicherung für sein Fahrrad Gedanken zu machen. Schlösser und Ketten oder der sichere Einschluss im Keller sind Möglichkeiten, Langfingern den Griff nach fremdem Eigentum zu verwehren. Sehr wirkungsvoll ist auch die zusätzliche Codierung des Fahrrades und die damit verbundene Anbringung eines Aufklebers mit der Aufschrift „Finger weg! Mein Rad ist codiert!“. Durch die Codierung werden Fahrräder mit einer individuellen, personengebundenen Buchstaben- und Zahlenkombination versehen, welche unauslöschlich in den Fahrradrahmen eingraviert wird. Diese Individualnummer ermöglicht eine konkrete Eigentümerzuordnung und vereinfacht beim Wiederauffinden nach einem Diebstahl oder bei Polizeikontrollen die Prüfungshandlungen. Auch hilft eine Codierung möglicherweise Fahrraddiebe abzuschrecken. (Keip)


26.10.2018 (Freitag)


Falkensee: Konzert „Erinnerungen an Ivan Rebroff“

Unter dem Motto „Gedenkkonzert: Erinnerungen an Ivan Rebroff“ präsentieren die Ural Kosaken eine musikalische Reise in das letzte Jahrhundert mit bekannten Liedern aus „Anatevka“ oder „Dr. Schiwago“ und traditionellen Volksweisen aus dem alten Russland als Hommage an den unvergessenen Sänger Ivan Rebroff (1931 – 2008)! Um 19.30 Uhr in der Ev. Kirche in Falkensee-Seegefeld.Karten im Vorverkauf 18 Euro, an der Abendkasse 23 Euro.


27.10.2018 (Samstag)


Falkensee: Feuer und Flamme für unsere Museen

13–20 Uhr (Sonderöffnungszeit). Aktionstag der Museen im Havelland. Programm: 15 und 17 Uhr: Depot und Ausstellung, Führung mit Blick hinter die Kulissen, mit Gabriele Helbig, Freier Eintritt. Museum und Galerie Falkensee, Falkenhagener Str. 77, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-22288, www.museum-galerie-falkensee.de.


Nauen: „Squeezebox Teddy“ der letzte lebende Troubadour

Seit 15 Jahren „on the Road“, mit einer Stimme von hohem Wiedererkennungswert, verbreitet Teddy die sehr eigene Atmosphäre, die seine Shows in Skandinavien und in Norddeutschland so unverwechselbar machen. Am 27. Oktober 2018 um 19:00 Uhr lädt er zu seiner Memory Tour in den Nauener Richart-Hof ein. Teddy hat seine Wurzeln in der Straßenmusik, was sich zum Teil in seinen besonderen Interpretationen irischer, russischer und internationaler Songs widerspiegelt. Er tourte auf mehreren Konzerten mit der Kelly Familie, spielte mit Dermot O’Connor und George Kaye und ist seit 10 Jahren beim Piraten Open Air Theater Grevesmühlen als Entertainer dabei. Squeezebox Teddy gastiert in vielen Ländern mit seiner außergewöhnlichen Stimme. Er verkaufte direkt mehr als 150.000 Tonträger auf über 4.000 Auftritten und Konzerten in 30 Jahren. Teddy präsentiert unnachahmlich das Leben in all seinen Lagen, Stimmungen und Farben. Er zieht sein Publikum mit, erzählt die Geschichte hinter dem Song, füllt sie mit eigenen Ansichten mal ernsthaft, oft humorvoll. Erleben Sie urwüchsige und mitreißende Musik und lassen Sie sich berühren von einfühlsamen Melodien. Karten gibt es in der Th.-Körner-Buchhandlung Nauen sowie im Richart-Hof. Sie kosten 15 € im Vorverkauf und 18 € an der Abendkasse. Der Zugang ist barrierefrei. Eingelassen wird ab 18:30 Uhr. Es herrscht freie Platzwahl.


28.10.2018 (Sonntag)


Dallgow-Döberitz: Antik- und Trödelmarkt / Volks- und Trödelfest Oktober 18

Auf dem Parkplatz vom HavelPark Dallgow finden regelmäßig die Volks- & Trödelfeste statt. Start 8 Uhr. Marktende 15 Uhr. Organisiert und durchgeführt werden diese Veranstaltungen von Herrn Wulfes und dem Verein der Trödelfreunde e.V. Weitere Infos auf www.troedelfreunde.de.


Schönwalde: SCHNAUF – Der Schönwalder Lauf

Ab 10 Uhr. Weitere Infos folgen.


31.10.2018 (Mittwoch)


Falkensee: Gemeinde Falkensee-Seegefeld lädt ins ALA ein

Die Gemeinde Falkensee-Seegefeld lädt ein. Der 31. Oktober 2018 soll im Zeichen der Ökumene stehen. Dies wollen wir zum Anlass nehmen, einen Nachmittag und Abend mit den katholischen Geschwistern aus Falkensee zu verbringen. In Zusammenarbeit mit dem Kino ALA wird dort um 16:30 Uhr der Film: PAPST FRANZISKUS „EIN MANN SEINES WORTES“
von dem Filmemacher Wim Wenders zum Preis von 8,- € gezeigt. Karten sind im Gemeindebüro der ev. Kirchengemeinde Falkensee-Seegefeld, im Gemeindezentrum St. Konrad und im ALA erhältlich. Wim Wenders dokumentiert Papst Franziskus, der als bescheidener und fortschrittlicher als seine Vorgänger gilt. Im Film kommt das Kirchenoberhaupt selbst zu Wort. Zahlreiche Filmpreise hat Wim Wenders bereits erhalten. Mit Filmen wie „Pina“ und „Das Salz der Erde“ wurde Er für den Oscar nominiert. Um 19.00 Uhr findet in der Seegefelder Kirche ein ökumenischer Gottesdienst statt. Anschließend sind alle Teilnehmenden zu Gesprächen und einem kleinen Abendimbiss in den Turmraum der Kirche eingeladen.


Seitenaufrufe: 49448

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige