Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

Herzlich Willkommen

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus dem Havelland (Falkensee, Dallgow-Döberitz, Seeburg, Schönwalde, Brieselang, Elstal, Wustermark und Nauen) und aus Berlin-Spandau. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@falkenseeaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Unsere Terminübersicht gibt es auch als gedrucktes Heft – das PDF finden Sie hier!

01.11.2017 (Mittwoch)


Falkensee: Frauen in Falkensee

Das nächste Treffen „Frauen in Falkensee“ steht an – am 1. November, 19 Uhr, im Familiencafe Falkenhorst, Finkenkruger Straße 58. Bei der vergangenen Sitzung hat die Leiterin des Frauenhauses im Landkreis Havelland, Catrin Seeger, uns auf den Stand der Dinge gebracht und über Versorgungsstrukturen für Frauen, die häusliche Gewalt erleben, berichtet. Daraus haben sich einige weitere Fragen und Aufgaben ergeben. Das Thema wie auch die Vorbereitungen zum Tag „Nein zu Gewalt an Frauen“ am 25. November stehen am 1. November auf der Tagesordnung. Weitere Themen und viele Frauen sind herzlich willkommen.


Nauen: Ausstellung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“(bis 25.02.2018)

Wenn in der Adventszeit „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ über die Bildschirme flimmert, kommt für die vielen Fans erst die richtige Weihnachtsstimmung auf. Dieser Kultklassiker gehört seit mehr als 40 Jahren traditionell zu Weihnachten wie der Christbaum oder Geschenke. „Die Wangen sind mit Asche beschmutzt, aber der Schornsteinfeger ist es nicht. Ein Hütchen mit Federn, die Armbrust über der Schulter, aber ein Jäger ist es nicht. Ein silbergewirktes Kleid mit Schleppe zum Ball, aber eine Prinzessin ist es nicht…“ Welchem Fan wird nicht warm ums Herz bei dem Rätsel, das Aschenputtel dem Prinzen stellt? Erst wenn er die Aufgabe gelöst hat, darf er sie als Braut auf sein Schloss führen. Warum ist der Film so beliebt? Dafür gibt es mehrere Gründe. Der Schlüssel liegt wohl zum einen in der zauberhaften Musik von Karel Svoboda. Zum anderen in der tschechischen Schauspielerin Libuse Safrankova als Hauptdarstellerin, deren Aschenbrödel emanzipiert, keck und sportlich, zugleich bescheiden, tapfer und edel, dabei immer graziös und wunderhübsch ist – einfach eine märchenhafte Identifikationsfigur. Aber auch der Film-Prinz Pavel Travnicek macht eine gute Figur. Vor allem für die jüngeren Zuschauer spielen die tierischen Freunde von Aschenbrödel, Schimmel Nikolaus, Hunde Kasperle und Eule Rosalie eine großartige Rolle. In der Ausstellung „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ in der Galerie am Blauen Haus in Nauen beleuchtet der Kulturkreis Nauen e.V. den Film in kindlicher Weise mit szenischen Darstellungen, Bastel-, Mal- und Spielsachen, einem Kinderrätsel und natürlich dem Film selbst zum Anschauen. Die Erwachsenen können sich über Infos zu den Dreharbeiten, den Schauspielern und kleine Anekdoten freuen. Und auch die Großen dürfen ihr Wissen zum Film bei einem Rätsel testen. Die Ausstellung ist vom 1. November 2017 bis 25. Februar 2018 immer mittwochs bis sonntags zu besichtigen. Geschlossen bleibt die Galerie vom 23. Dezember bis 7. Januar. Der Eintritt kostet 1 Euro und ist barrierefrei.


Berlin-Spandau: SVK „Herbstbock Maronator“

Die neue Lust am Biertrinken! Wir benötigen zu jedem neuen Spezial-Bieranstich einen freien Lager- und Ausschanktank. Am Tag vor dem Neuanstich wird der Lagertank mit „Spezialbier“ restlos ausgetrunken. Wenn noch etwas übrig ist, haben wir noch Herbstbock Maronator im Tank. Also: schnell zugreifen! Anreiz? Echte 0,4l für echte € 2,90 (so lange der Vorrat recht) – Reservieren Sie jetzt Ihren Tisch! Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


02.11.2017 (Donnerstag)


Falkensee: Open Stage in der Elsterklause (11-17)

Bühne frei heißt es wieder ab 19 Uhr in der Elsterklause. Künstler jeder Musikrichtung sind eingeladen, sich mit ihren Songs zu präsentieren. Egal, ob nun absoluter Neuling oder mit langjähriger Bühnenerfahrung: Jeder ist willkommen und erhält Applaus. Später am Abend wird dann noch gejammt und es können neue Verbindungen geknüpft werden. Voranmeldung wird empfohlen ist aber nicht Pflicht: Elsterklause, Elsterstraße 37, 14612 Falkensee, Tel.: 03322 244116.


Nauen: Treffen der Adipositas-Selbsthilfegruppe

Die Selbsthilfegruppe für adipöse Menschen des Adipositaszentrums Havelland lädt um 18:30 Uhr zum ihrem nächsten Treffen in den Konferenzraum (Untergeschoss) der Havelland Kliniken GmbH, Klinik Nauen, Ketziner Straße 21 ein. Willkommen sind wie immer vor allem stark übergewichtige Menschen, die etwas an ihrer jetzigen Lebenssituation ändern wollen. Aber auch all jene, die es bereits mit oder ohne OP geschafft haben, ihr Gewicht zu reduzieren und uns an ihren Erfahrungen teil haben lassen wollen. Weitere Informationen zum Thema Übergewicht und Selbsthilfe im Havelland finden Sie unter http://www.adipositas-selbsthilfe.info.


Berlin-Spandau: Brauhaus Spandau: Anstich „Spandauer Klosterbier“

Ab 19 Uhr: Ab heute neu im Ausschank. Unser Spandauer Klosterbier! Das erste Mal bei uns am Zapfhahn! Natürlich lässt es sich unser Braumeister nicht nehmen, beim Anstich selbst persönlich vorbeizuschauen und das neue Bier zu präsentieren. Das muss gefeiert werden. Deshalb SCHENKEN wir als Kostprobe ab 19 Uhr Freibier aus dem 50l Holzfass aus. Rechtzeitiges Erscheinen sichert dabei die besten Plätze. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Großes Entenessen im Brauhaus Spandau(bis 04.11.2017)

18 Uhr. Es muss nicht immer Haxe sein. Wir laden ein – zum großen Entenessen. Zum Start in die Entensaison laden wir unsere Freunde des Hauses uns deren Begleiter zum großen Entenessen ein. An – in diesem Jahr – 3 Tagen stimmen wir Sie auf die Entensaison ein und präsentieren Ihnen einen leckeren Schmaus zum Sonderpreis. Da läuft uns jetzt schon das Wasser im Mund zusammen. Um Anmeldung wird unbedingt gebeten! Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


03.11.2017 (Freitag)


Falkensee: REMODE – Tribute to Depeche Mode

Ab 20 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Bartender aus Italien im Schrääg`rüber

20 Uhr. schrÄÄg rüber, Freimuthstraße 22, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.schrääg.de.


Berlin-Spandau: Classic Rock Night mit Dj Rainer

Was liegt auf dem Plattenteller? Wie gehabt… Bad Company, Fleetwood Mac, Fischer Z, Supertramp, Heart, Steve Miller Band, Pothead, Straight Shooter, Moody Blues, Beggars Opera, Deep Purple, Eagles, David Bowie, Nirvana, Roger Hodgson, Genesis, Jethro Tull, Mike & The Mechanics, Supermax, Status Quo, Helen Schneider, The Police, Lene Lovich, Toploader, Rob Halford, Billy Thorpe, und, und, und … Beginn: 21 Uhr – Eintritt: 6 Euro. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


Schönwalde: Lesung der Autorin Maryanne Becker

Um 19 Uhr liest die Autorin Maryanne Becker in den Bibliotheksräumen „Brandenburgische Zugbekanntschaft“. Eintritt frei. Bibliothek Schönwalde-Glien, Straße der Jugend 1, 14621 Schönwalde-Siedlung, Tel.: 03322-129570, www.bibliothek-schoenwalde-glien.de.


Schönwalde: Heimatstube: Ein Literaturabend – Uve Kirsch

19:30 Uhr. Ein Literaturabend – Uve Kirsch stellt sein neues Buch „Wortslos“ vor. Eintritt € 2. kreativ e.V., Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien, www.kreativ-ev.de.


04.11.2017 (Samstag)


Falkensee: Falkensee: Regenbogencafé in Falkensee (November)

Wir veranstalten ein Regenbogencafé einmal im Monat in den Räumen des interkulturellen Zentrums B80 in der Bahnhofstr. 80 in Falkensee (ehemals Biofreunde): jeweils am 1. Samstag im Monat ab 17 Uhr soll ein Treffpunkt für Lesben, Schwule, Bisexuelle und Trans* (LSBT) und Regenbogenfamilien in Falkensee und Umgebung entstehen. Es sollen sich Alt-Falkenseer_innen und Neu-Falkenseer_innen angesprochen fühlen. Langfristig soll ein kleines kultur-politisches Programm entstehen, d.h. es kann an dem Nachmittag/Abend ein Film gezeigt werden, eine Lesung stattfinden, ein/e Musiker_in auftreten usw.


Falkensee: 1. Falkenseer Sportlerball

Von den Vereinen – Für die Vereine! Der TSV Falkensee e.V.,Feuerwehr Falkensee, SSV Falkensee Handball, Handball-Sportverein- Falkensee 04 e.V., SV Falkensee-Finkenkrug, Eintracht Falkensee e.V., JUDOSCHULE Falkensee e.V. und Eventmangement Heiko Richter präsentieren den ersten Falkenseer Sportlerball. Einlass ab 18:00 Uhr / Beginn 19:00 Uhr. Preis: 45,-€. Inklusive: Sektempfang auf dem Roten Teppich, Feiern und Tanzen, bei Livemusik & Discothek mit der Band VANGARD & DJ, leckeres Buffet im Festsaal. Exklusive: Cocktailbar und Kaffeebar. Einlass nur in festlicher Garderobe! Ticketverkauf ab 09.09.2017 in der Geschäftsstelle des TSV Falkensee e.V., Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, in der Stadthalle. Ab 15.10.2017 Restkarten im Schrääg Rüber.


Falkensee: Mr. Wiggly and friend aus den USA zu Gast im schrääg`rüber

20 Uhr, Mehr Informationen unter http://www.wiggly-loaded.de/html/friend.htm. schrÄÄg rüber, Freimuthstraße 22, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.schrääg.de.


Falkensee: Joe Carpenter im Konzert „Lebe Dein Leben

Der aus dem Havelland stammende Sänger und Komponist Joe Carpenter (noch 42) tritt ab 19.30 Uhr mit seinem Konzert „Lebe Dein Leben“ im Saal des Lebenshilfe-Center Falkensee (Bahnhofstra0e 32) auf. Zu hören sind neben seinen eigenen Liedern, die u.a. auf Antenne Brandenburg zu hören sind, auch die seiner Vorbilder Peter Maffay, Udo Lindenberg und weiteren bekannten Größen. Es darf mitgesungen, mitgeklatscht, gelacht, geträumt und nachgedacht werden. Ob besinnlich oder fetzig – in jedem Song wird die Seele des Musikers für das Publikum deutlich spürbar. Die limitierten Eintrittskarten sind für 15,00 Euro pro Karte direkt im Lebenshilfe-Center erhältlich. Mehr über Joe Carpenter auf www.facebook.com/joecarpentermusik.


Nauen: Tango Tanzen

18.00 – 22.00 Uhr. Argentinischer Tango Milonga. Tanzabend – Tanzen auf Eichenparkett im ca. 100 m² großen Raum. Speisen und Getränke können im Cafè Monet bestellt werden. Übernachtungen möglich. Um Reservierungen wird gebeten.
Unkostenbeitrrag: 5,00 €. Infos unter 033237 869838. Landhaus Ribbeck, Uhlenburger Weg 2b, 14641 Nauen/OT Ribbeck, Tel.: 033237-869838, www.landhaus-ribbeck.de.


Berlin-Spandau: Historische Führungen im Fort Hahneberg(bis 05.11.2017)

Im Fort Hahneberg, eines der letzten Ziegelforts im ehemaligen Kaiserreich, erfahren Sie während einer 90-minütigen Führung die Hintergründe der interessanten Festungsgeschichte Spandaus. Erleben Sie die besondere Naturlandschaft und bestaunen Sie historisches Handwerksgeschick des 19. Jahrhunderts an einem authentischen Ort. Wir erläutern Ihnen die Geschichte des Forts, seine Verwendung und seine bautechnischen Besonderheiten. So erfahren Sie, warum Fort Hahneberg das letzte preußische Artilleriefort seiner Art ist und was die Brisanzgranatenkrise damit zu tun hat. Führungen immer 14 und 16 Uhr. Erwachsene und Jugendliche ab 17 Jahre 7,50 €, Kinder (7-16 Jahre) 2,5 0€. Das Fort Hahneberg, Hahnebergweg 50, 13591 Berlin, Tel.: 030-31951920, www.forthahneberg.de.


Berlin-Spandau: Back On Black Mit Dj Ogb // Tc Roc // Dk

Spandau´s grösste Blackmusic Party mit DJ OGB, DJ DK, DJ TC-ROC. Beginn: 22 Uhr – Eintritt: bis 23 Uhr 6 €, bis 24 Uhr 8 €, ab 24 Uhr 10 €. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „Wie OTTO zu REUTTER wurde“

20 Uhr Premiere „Wie OTTO zu REUTTER wurde“ Musikalische Biografie des Berliner Humoristen, von und mit André Rauscher. Einlass 19 Uhr. Preise: 19 € / ermäßigt 14 € (Schüler , Studenten , Hartz4 – Empfänger , Schwerbehinderte / Begleitperson frei!) Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-54 77 50 35 (Karten-Hotline) , www.theatervarianta.de


Schönwalde: MAFZ-Erlebnispark Paaren: Brandenburger Kreativtage(bis 05.11.2017)

Über 100 Anbieter von Bastelideen aus ganz Berlin und Brandenburg sowie darüber hinaus reisen mit ihrem Sortiment zu den Brandenburger Kreativtagen, dem Highlight für Bastler und Hobbyisten, nach Paaren im Glien. Beide Ausstellungshallen des Erlebnispark Paaren bieten den Besuchern an diesen Tagen eine Vielfalt spezieller Angebote, welche Sie so in einem „normalen“ Kaufhaus – auch in der bastelintensiven Vorweihnachtszeit – nicht erwerben können. Den Charme der Veranstaltung macht die Möglichkeit aus, selbst kreativ zu werden und nicht nur sehr ungewöhnliche, fertige Produkte einkaufen zu können. An den Basteltischen ist jedermann eingeladen seine Fähigkeiten, sein Geschick und das Material auszutesten. Ob Holzspielzeug und Holzschmuck, ganz traditionelles Spinnen, Stricken, Häkeln und Nähen, Tiffany-Glaskunst oder Patchwork, Stoffe und Knöpfe, Näh- und Strickmaschinen, Lampen und Leuchtdekorationen, Handwerkliches Buchbinden, Papierschmuck, Marionettenbau oder Drechseln, Laubsägearbeiten oder auch Keramik. Die Auswahl ist bei den Ausstellern zu groß, um sie hier komplett aufzulisten. Die Augen aller Modellbaufans werden im Modellbaubereich leuchten. Und wer zwischendurch eine kleine Erholung braucht, dem empfehlen wir einen Spaziergang im Arche-Haustierpark. Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich von der Vielfalt inspirieren!
Öffnungszeiten: Samstag von 9:30 bis 18 Uhr / Sonntag von 9:30 bis 17 Uhr. Eintritt 5,00 €, Kinder bis 14 Jahre 2,00 €, Kinder bis 6 Jahrein Begleitung eines Erwachsenen frei, Wochenendticket 8,00 €. MAFZ-Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstraße 1, 14621 Schönwalde-Glien, www.mafz.de.


Schönwalde: Herbstfest in Schönwalde

der Verein kreativ lädt zu dem tradionellen Herbstfest in die Räume des Vereins, Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien, ,OT Dorf ein. Genießen sie am Samstag, den 4. November 2017 um 18.00 Uhr ein kurzweiliges literarisches Programm und anschließend in geselliger Runde ein reichhaltiges Buffet mit traditionellen und neuen Köstlichkeiten, vorwiegend mit „Herbstfrüchten“, für einen kleinen Unkostenbeitrag. Getränke mit und ohne Alkohol und ein Kürbispunsch werden ebenfalls angeboten. Der Eintritt ist frei.


05.11.2017 (Sonntag)


Falkensee: Sonntagskonzert: „Bezauberndes Cello“

Mit Dina Bolshakova (Violoncello) und Andreas Strauß (Klavier). Es werden Werke von Jean-Louis Duport, Luigi Boccherini, Antonio Vivaldi, Gabriel Fauré und Camille Saint-Saëns gespielt. Beginn: 16 Uhr. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Nauen: Führung über das Landgut Stober (November)

Jeden 1. Sonntag des Monats um 11 Uhr. Tauchen Sie mit dem Eigentümer Michael Stober ein in die einzigartige Geschichte dieses magischen Ortes. Kulinarisch verwöhnt Sie unser Küchenteam mit einem Zwei-Gänge-Menü aus frischen, regionalen und saisonalen Produkten. Unkostenbeitrag: 29,50 € pro Person. Anmeldung und Infos unter: 033239-208060. Landgut Stober, Behnitzer Dorfstraße 29-31, 14641 Nauen OT Groß Behnitz, Tel.: 033239-208065, www.landgut-stober.de.


Nauen: Brunch im Nauener Goldfisch

Großer traditioneller Brunch mit vielen warmen Speisen, mit frischem Sushi und mit Eis. Immer am ersten Sonntag des Monats. Um Reservierung wird gebeten. Preis pro Erwachsener 12,90 Euro, Kinder nach Vereinbarung. Goldfisch, Gartenstrasse 42, 14641 Nauen, Tel.:  03321-47942, www.restaurant-goldfisch-nauen.de.


Nauen: „Die Liebenden vom Arc de Triomphe“

Nach dem Roman von Erich Maria Remarque und seinem Briefwechsel mit Marlene Dietrich. Marlene Dietrich und Erich Maria Remarque verband in den 30er Jahren eine leidenschaftliche Beziehung , die zur Folie für Remarques 1945 erschienen Emigrantenroman „ Arc de Triomphe“ wurde. Ihre leidenschaftliche und wundentiefe Liebe war nicht nur auf einer ähnlichen politischen Grundhaltung begründet, sondern auch von einer emotionalen Abhängigkeit mit wechselnden Rollenspielen. Die szenische Lesung erzählt von ihrer Liebe, den wechselseitigen Kränkungen bis zum Bruch des Liebesverhältnisses, der Trennung ,ohne wirklich voneinander loszukommen, vor dem Hintergrund der sukzessiven Zerstörung Europas vor und während des zweiten Weltkrieges. Mit Barbara Schnitzler und Daniel Morgenroth. Beginn: 11 Uhr. Ticketpreis: VVK 18 € / AK 22 €. Ticketverkauf: 033237 8590 0. Ticketpreise können online abweichen. Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237-8590-0, www.schlossribbeck.de.


Nauen: Landesjugendjazzorchester Brandenburg

Landesjugenjazzorchester Brandenburg & Landesjugendjazzorchester junior Brandenburg + Gesangssolisten der Young Voices Brandenburg u. a. Songs von Ella Fitzgerald, Count Basie und Duke Ellington. Veranstaltung der Havelländischen Musikfestspiele auf dem Landgut Stober. 16 Uhr. VVK 20,- / AK 24,-. Landgut Stober, Behnitzer Dorfstraße 29-31, 14641 Nauen OT Groß Behnitz, Tel.: 033239-208065, www.landgut-stober.de.


Dallgow-Döberitz: Antik- u. Trödelmarkt / Volks- und Trödelfest

Auf dem Parkplatz vom HavelPark Dallgow finden regelmäßig die Volks- & Trödelfeste statt. Start 8 Uhr. Marktende 15 Uhr. Organisiert und durchgeführt werden diese Veranstaltungen von Herrn Wulfes und dem Verein der Trödelfreunde e.V.  Weitere Infos auf www.troedelfreunde.de.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „Wie OTTO zu REUTTER wurde“

19 Uhr. „Wie OTTO zu REUTTER wurde“ Musikalische Biografie des Berliner Humoristen, von und mit André Rauscher. Einlass 18 Uhr. Preise: 19 € / ermäßigt 14 € (Schüler , Studenten , Hartz4 – Empfänger , Schwerbehinderte / Begleitperson frei!) Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-54 77 50 35 (Karten-Hotline) , www.theatervarianta.de


Berlin-Spandau: Sonntags-Shopping im MIX MARKT

13-18 Uhr. Event-Shopping, Verlosung, Verkostung, Rabatte. Mit Grill und Liveband „Steve Size“. Moderation von Lothar Berg („BÄNG“). Mix Markt, Brunsbütteler Damm 273, 13591 Berlin.


06.11.2017 (Montag)


Falkensee: Aquarelle und Collagen von Marianne Jander und Marieta Gehlmann

Unbekannt – Bekannt? Interessant! Aquarelle und Collagen von Marianne Jander und Marieta Gehlmann | Ausstellung entlang der Treppengalerie Montag, 06.11.2017 | 11.00 Uhr | Ausstellungsbeginn. Die Ausstellung kann bis zum 22. Dezember 2017 zu den Öffnungszeiten der Bibliothek besichtigt werden. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Dallgow-Döberitz: Poker-Turnier im Reitsportpark Dallgow, Restaurant „Carotte“ (11-17)

Das Restaurant „Carotte“ lädt alle Poker-Freunde in den Reitsportpark Dallgow ein. Gespielt wird Montag abend ab 18:30 Uhr. Gespielt wird an mehreren Pokertischen mit festen Dealern. Anmeldungen sind erbeten unter Pokern@HotelDallgow.de, telefonisch unter 03322-4333158, oder kommen Sie einfach vorbei im Restaurant „Carotte“, Bahnhofstraße 7, 14624 Dallgow, Carotte@HotelDallgow.de, http://restaurant-carotte.de/cmsc/index.php/veranstaltungen/.


07.11.2017 (Dienstag)


Falkensee: Sprechstunde der CDU-Fraktion (November 17)

CDU Geschäftsstelle, Bahnhofstr. 54, Falkensee. 17:30 Uhr. Wir geben rechtzeitig bekannt, welche Stadtverordneten für Fragen und Anregungen zur Verfügung stehen.


Falkensee: Kompromisse erwünscht – Einladung zur Informationsveranstaltung für das FFH-Gebiet „Brieselang und Bredower Forst“

Aufgrund seiner seltenen Arten und Lebensräume ist das FFH-Gebiet „Brieselang und Bredower Forst“ Teil des europäischen Schutzgebietsnetzes „NATURA 2000“. Um es dauerhaft zu erhalten und dabei auch die Interessen der Eigentümer und Nutzer zu beachten, wird für das Gebiet ein sogenannter „Managementplan“ erstellt. Die Stiftung NaturSchutzFonds Brandenburg hat das Planungsbüro YGGDRASILDiemer mit der Erarbeitung dieses Planes beauftragt. Regionale Akteure, beispielsweise Landeigentümer, Vertreter von Naturschutz- und Landnutzerverbänden sowie Interessierte und Ortskundige sind eingeladen, sich in den Planungsprozess einzubringen. Dazu laden wir herzlich zu einer Infoveranstaltung ein: Wann: am Dienstag, 7. November 2017, 18:00 Uhr. Wo: Kulturhaus “Johannes R. Becher”, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee.


Nauen: Fitness mit Baby und Gurt

Neuer Sportkurs für junge Mütter im Nauener Familienzentrum. Nauen Mit einem modernen Ganzkörpertraining möchte Trainerin Nora Grünwald Müttern nach der Schwangerschaft helfen wieder fit und schlank zu werden. Der Nachwuchs wird in den Sportkurs mit dem Titel „fitdankbaby“ eingebunden. Zum Kennenlernen der speziellen Trainingsmethoden veranstaltet Nora Grünwald am 7.November um 10:30 Uhr im Kleinkindraum des Nauener Familien- und Generationenzentrums, Ketziner Straße 1 einen ersten Schnupperkurs.Gezeigt wird beispielsweise wie mit Hilfe eines speziellen Gurtes das Baby zwischen drei und acht Monaten zum Trainingsgewicht wird. Nora Grünwald sagt: „Der Gurt kommt als multifunktionales Trainingsgerät für Kräftigungs-, Balance- und Stretching-Übungen zum Einsatz und gewährleistet den perfekten Einbezug des Babys.“ Zusätzlich werden Strampelspiele und Kniereiter für die Babys gemacht, die es aktiv in seiner Entwicklung unterstützen. Die Trainerin aus Bötzow verspricht: „Im Kurs kommt keine Langeweile auf. Die Babys sind friedlich und entspannt.“ Nähere Infos und Anmeldung direkt bei Nora Grünwald unter Tel. 0172 – 92 95 169 oder per Mail an nora.gruenwald@fitdankbaby.de.


08.11.2017 (Mittwoch)


Falkensee: Zeitzeugentreffen

15 Uhr. Regelmäßig treffen sich Zeitzeugen zum generationenübergreifenden Erinnerungsaustausch im Kulturhaus. Die Themen sind dabei unterschiedlich, aber es dreht sich immer um das Leben in und um Falkensee. Interessierte sind herzlich eingeladen! Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Falkensee: Tag der offenen Tür in der Geschwister-Scholl-Grundschule

Die Geschwister-Scholl-Grundschule (An der Lake 25, 14612 Falkensee) lädt am Mittwoch in der Zeit von 8:10 Uhr bis gegen 12:30 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Dieser ist für interessierte Eltern gedacht, die ihr Kind im nächsten Schuljahr einschulen lassen. Die Eltern haben die Möglichkeit im Unterricht zu hospitieren und sich ein Bild von unseren vielfältigen pädagogischen Konzepten zu machen, z.B. Lernen in altershomogenen und jahrgangsgemischten Klassen, montessoriorientiertes Lernen u.a.. In der Pause bei Kaffee und Kuchen haben sie die Möglichkeit, sich mit den Lehrern auszutauschen. Damit sich die Eltern und auch die SchülerInnen unserer Klassen ganz auf das Unterrichtsgeschehen konzentrieren können, bitten wir darum, ohne Kinder zu kommen.


Falkensee: Gruppentreffen der Frauenbrücke Ost-West, Regionalgruppe Falkensee

Das Gruppentreffen am 8. November soll der Auswertung des Herbstforums der Frauenbrücke Ost-West dienen. Dieses findet vom 20. bis 22. Oktober 2017 in Warnemünde statt und steht unter dem Motto „Schnittstelle Europa – Die Rolle Deutschlands und der Nachbarn in der Welt“. Um 15.00 Uhr trifft sich die Regionalgruppe der Frauenbrücke bereits im BBZ am Gutspark 4 (altes Musiksaalgebäude) zur Besichtigung der aktuellen Ausstellung „Starke Frauen – Frauenbilder im Gespräch“ mit anschließendem Gespräch mit der Autorin und Fotografin der Ausstellung, Franziska Nauck. Ab 17.00 Uhr findet dann das Gruppentreffen im Kulturhaus „Johannes R. Becher“ statt. Auf Einladung ist die Regionalgruppe aus Teltow-Kleinmachnow zu gast, so dass die Möglichkeit besteht, sich auszutauschen und zu vernetzen. Interessierte Frauen sind herzlich eingeladen. Um telefonische Voranmeldung wird gebeten: 03322 / 3287.


Falkensee: Bausteine für ein gesünderes Leben

Ob Menschen gesund bleiben oder krank werden scheint sich oft ganz zufällig zu ergeben. Statistische Untersuchungen aus dem Bereich der Präventivmedizin legen nahe, dass eine Vielzahl von Einflussfaktoren gegen den Zufall sprechen. Am 8. November um 19.00 Uhr haben Sie beim nächsten Kursabend der Lebensschule Falkensee, (in den Räumen der Adventgemeinde Falkensee, Am Wildpark 3, neben P&R Bahnhof Finkenkrug) Gelegenheit, verschiedene Bausteine für ein gesünderes Leben kennenzulernen. An ganz konkreten Beispielen wird gezeigt, welchen Einfluss physische und psychosoziale Faktoren auf unser Wohlbefinden haben. Die Teilnahme am Kursabend ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen erhalten Sie bei Kursleiter, Pastor Frank Gelke, Telefon 03301-57 31 66.


Falkensee: Bürger*innen-Sprechstunde mit Ursula Nonnemacher, MdL

Am Mittwoch, den 8.11.2017, von 15:30 bis 17:30 Uhr bietet die Landtagsabgeordnete Ursula Nonnemacher, Bündnis90/ Die Grünen, eine Sprechstunde in ihrem Wahlkreisbüro in der Potsdamer Str.10 (1.OG) in Falkensee. Um telefonische Anmeldung unter 03322-831290 wird gebeten.


Berlin-Spandau: Vortrag: Orthopädische Erkrankungen des Fußes und ihre Therapie

Dr. med. Barbara Thumes, Oberärztin der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie. 17:30-19 Uhr. Patientenzentrum
im Ev. Waldkrankenhaus Spandau, Stadtrandstrasse 555, 13589 Berlin.


09.11.2017 (Donnerstag)


Falkensee: Selbsthilfegruppe für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz

Zeit für Austausch, Informationen und Unterstützung. Immer am 2. Donnerstag im Monat, 14 – 16 Uhr im ASB-Mehrgenerationenhaus, Ruppiner Str. 15, Falkensee. Ihre an Demenz erkrankten Angehörigen können bei uns betreut werden. Wir freuen uns auf Sie! else.schmidt@asb-falkensee.de, Telefon 03322-284438.


Falkensee: DRK Blutspendeaktion im Kulturhaus „Johannes R. Becher“

Ab 15 Uhr. Eine Blutspende hilft Patienten, die beispielsweise bei Blutarmut, nach hohem Blutverlust bei Operationen oder nach einem Unfall oder auch im Rahmen der Behandlung einer Krebserkrankung auf die Präparate angewiesen sind, die aus dem Blut gesunder Spender gewonnen werden.


Falkensee: Elterninfoabend zur Einschulung 2018/19

19 Uhr. Im Speiseraum der Diesterweg-Grundschule wird interessierten Eltern, die Ihre Kinder zum Schuljahr 2018/19 in unsere Schule einschulen möchten, das Schulprogramm vorgestellt und ein Rundgang durch die Schule organisiert. Veranstaltungsort: Grundschule „Adolph Diesterweg“, Adlerstr. 9, 14612 Falkensee.


Falkensee: Europa-Union Havelland lädt Seniorinnen und Senioren zur Diskussion ein

Die Europa-Union Havelland lädt Seniorinnen und Senioren aus dem Osthavelland zu unserer Diskussionsveranstaltung „Deutschlands Zukunft in Europa“ am 9. November 2017 um 16 Uhr ins Lise-Meitner-Gymnasium Falkensee ein. Den 9. November, der als „Schicksalstag der Deutschen“ gilt, haben wir dafür bewusst gewählt: 1918: November-Revolution – Ausruf der „deutschen Republik“ / 1938: Reichspogromnacht / 1949: Beschluss der Siegermächte zur Aufnahme von Verhandlungen mit der Bundesrepublik / 1989: Fall der Berliner Mauer / Jährlicher Tag der „Europa-Rede“ eines führenden Politikers der Europäischen Union. Hans-Ulrich Benra, Stellv. Landesvorsitzender der Europa-Union Brandenburg und Stellv. Vorsitzender unseres Kreisverbandes, wird in einem kurzen Einführungsvortrag aus den geschichtlichen Rückblicken zu diesem so wichtigen Datum verdeutlichen, wie wichtig Europa für uns Deutsche ist und welchen Beitrag Europa von uns Deutschen erwartet. Wer wenn nicht die Seniorinnen und Senioren sollten mehr aus eigenen Erinnerungen und Erfahrungen zu diesem „Schicksalstag der Deutschen“ im Hinblick auf unsere Zukunft in Europa in der Diskussion beitragen können. Auch den Veranstaltungsort haben wir bewusst gewählt: Zum einen werden Schülerinnen und Schüler des Lise-Meitner-Gymnasiums von den Erinnerungen und Erfahrungen der Seniorinnen und Senioren lernen können, aber sich auch in die Diskussion einbringen wollen. Zum anderen wird die Schülerfirma des Gymnasiums für Kuchen, Kaffee und andere Getränke sorgen. Ihre Verzehr-Spende soll direkt dem Förderverein des Lise-Meitner-Gymnasiums zur Gestaltung des Schulunterrichts zu Gute kommen.


10.11.2017 (Freitag)


Falkensee: Blues-Brothers / Friday Night in der Stadthalle

Sie sind im Auftrag des Herrn unterwegs – The men in black are back! Nach ihrer langjährigen Tour durch die Subkontinente, sind Sie jetzt zurück. Am 10.11.2017 in der Stadthalle Falkensee werden sie ihr Publikum mit auf die Reise in den Blues Brothers Kult nehmen. Nicht nur die beiden Blues Brothers machen mit unzähligen filmbezogenen Tanz-, Show- und Actioneinlagen auf der Bühne Entertainment, sondern auch die gesamte die 10-köpfige Band – bestehend aus 10 Top-Musikern (u. a. von Roger Cicero, Jan Delay, James Last)! Die “Soulsisters”, die weibliche Unterstützung dieser Blues Brothers, sind mit ihren Gesangs- und Tanzeinlagen ein schönes Sahnehäubchen für Augen und Ohren. Bei Titeln wie: Everybody Needs Somebody, Soul Man, Sweet Home Chicago und anderen Soul-Klassikern geht garantiert die Post ab. Knock On Wood als Polkaversion? Ein Resultat aus den erfolgreichen Polentouren der letzten Jahre ! Auch die erstklassige Horn-Section mit ihren Showeinlagen sollten jeder lieben lernen. DAS rockt! Es gibt also nur eine Möglichkeit: Hut und Sonnenbrille aufsetzen und mit SOULTRAIN feiern. Das Anheizen übernehemen unsere Lokalmatadoren von Friday Night – rockig, bluesig, laut – so kennen wir die Mannen um Leadsänger Ingolf „Inge“ Reichelt und genau damit werden sie an diesem Abend die Tanzbeine „erwärmen“. Einlass ab 19 Uhr, Start 20 Uhr, bis 2 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Thermomix-Präsentation im Bürgerverein Finkenkrug

14-17 Uhr. Thermomix® Info-Kochen mit Jeannine Kahle (Gruppeneitung) und Ihrem TeaM 5! Bitte um vorherige Anmeldung unter jeannine.kahle@icloud.com I 0172-3576588 I 03322-832996. Ort: Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee


Falkensee: Autorin Roxann Hill liest in der Stadtbibliothek

Wenn Spannung, Nervenkitzel und beste Unterhaltung unsere Region fest im Griff haben, ist es Zeit für den Berlin-Brandenburger Krimimarathon. Über 77 Autoren lesen in der Zeit vom 6. bis 19. November 2017 in Bibliotheken, Buchhandlungen, Museen, Hochschulen, Restaurants und vielen anderen Locations. In der Stadtbibliothek Falkensee ist am Freitag, 10. November die Autorin Roxann Hill zu Gast. Sie liest aus ihrem brandneuen Kriminalroman „Dunkel Land“. Der Eintritt ist frei. Um rechtzeitige Reservierung der Plätze unter der Rufnummer 03322 22589 oder über das Kontaktformular der Homepage unter http://www.stadtbibliothek-falkensee.de/ wird gebeten. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: Die Schöne und das Biest | Animiertes Kamishibai (Japanisches Papiertheater)

Für Kinder ab 4 Jahren, ab 15.00 Uhr. Eine Veranstaltung im Rahmen der 28. Berliner Märchentage zu Gast in Brandenburg. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


11.11.2017 (Samstag)


Falkensee: Workshop „Räucherkurs“ mit der Kräuterfee Tina

Es gibt eine Einführung in die Räucherkunde Tradition…, Mythologie…, Wirkung des Verräucherns. Ihr habt die Gelegenheit ein Räucherbündel mit einer oder aus verschiedenen Pflanzen herzustellen. Es wird außerdem eine kleine Auswahl an Räucherwerk und -Zubehör zum Kauf angeboten. Der Kurs findet im von 10 Uhr – 13 Uhr im Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstr. 23, 14612 Falkensee statt. Unkostenbeitrag pro Person 37 € inkl. Material, Rezepte und Getränke. Eine Anmeldung über www.Kraeuterfeetina.deVeranstaltungen oder telefonisch unter 03322-426639 ist unbedingt erforderlich.


Falkensee: Konzert mit dem GUITAR CRUSHER Trio

Als Ersatz für das leider aufgrund unerwarteter Terminkollisionen ausfallende Konzert mit Henry Heggen erwartet die Besucher ein großartiger Ersatz: Wir freuen uns sehr, dass Sidney Selby alias „Guitar Crusher“ für Henry Heggen einspringen kann. Viele Besucher der Konzerte im Bürgerhaus werden den legendären Auftritt mit Guitar Crusher im Februar 2016 noch in guter Erinnerung haben.
Der Mann aus Carolina, 1931 als Sidney Selby geboren, ist Entertainer der alten Schule; überzeugend und ausdrucksstark. Er singt mit Leidenschaft von Geldnot, Frauen, Verrat und Gewalt oder gefühlvoll von Schmerz, Liebe und Hoffnung; denn wie bei vielen Bluessängern liegen auch Guitar Crushers Wurzeln im Gospel – bereits als Jugendlicher sang auch er in der Kirche. Mit 15 ging er nach New York. 1960 entstand seine erste Single ‘Cuddle Up’ auf seinem eigenen Label T&S. Weitere Singles für Bethlehem, King, Blue Horizon und CBS-Columbia folgten. In dieser Zeit war er Mitglied zahlreiche Package-Tourneen, unter anderem mit Ben E. King, den Drifters, den Isley Brothers, etc.
Sein Künstlername ‘Guitar Crusher’ sagt übrigens nichts über sein Art und Weise Gitarre zu spielen aus, sondern entstand in den rauen Clubs der ersten Tage, als man als Musiker noch erinnerungswürdige Auseinandersetzungen mit harten Clubbesitzern und ungebärdigen Gästen hatte.
Als sich der musikalische Geschmack in Amerika veränderte, und viele Live-Clubs schließen mussten oder zu Discos umfunktioniert wurden, kam er nach Europa und schaffte sich eine neue Fangemeinde. Bei zahlreichen internationalen Festival- und Fernsehauftritten begeisterte er durch seine außergewöhnliche Stimme ‘The Big Voice From New York’ und seine charismatische Interpretation des Blues- und Soul-Genres. Auch als ‘Songwriter’ errang er die Anerkennung der Fachpresse, die seinen Kompositionen Originalität und Charme bescheinigte.
Dieses Band-Projekt bringt drei Musiker zusammen, die schon lange zusammenspielen– Chris Ranneberg als der Blues-Pianist hierzulande spielt seit langer Zeit gelegentliche Duo-Auftritte mit Crusher, Freddie Fischkal ist ebenso seit den 80ern mit Crusher verbunden und spielt bei der regulären Band, den Mellotones, mit. Beide Musiker hatten bereits im Jahre 2014 mit dem Blues Sänger Felix Zöllner und mit Guitar Crusher bei seinem ersten Konzert im Februar in 2016 viel bejubelte Auftritte im Bürgerhaus.
Das Trio kümmert sich um die Blues-Seite von Guitar Crusher, zwischen Downhome-Blues, Balladen und den frühen Eigenkompositionen aus den 60ern. Guitar Crusher kommt auf der Gitarre mehr zum Zug – intensiv, gefühlvoll, leidenschaftlich … Einlass: 19.30 Uhr, Start 20 Uhr. Der Eintritt kostet 18 Euro. Reservierungen dringend empfohlen unter: Info@buergerverein-finkenkrug.de oder telefonisch unter 03322-1247310. Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-1247310, www.buergerverein-finkenkrug.de.


Falkensee: RIGHT NOW – live in der Stadthalle

Das Konzept ist genauso simpel wie brillant. Das Sextett aus Berlin spielt große Hits, Evergreens, Aktuelles und geheime Song-Perlen aus 40 Jahren Rock- und Pop-Geschichte – und bringt dabei sein Publikum mit begnadeten Musikern und zwei echten Rampensäuen, der charismatischen Sängerin Katha und dem charmanten Sänger Marek, zum Kochen. Einlass ab 19 Uhr. Start 20 Uhr. Ende gegen 2 Uhr morgens. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Rathaussturm in Falkensee

11:11 Uhr: Mit Falkenseern, Freunden und Karnevalisten möchten wir in die 5 Jahreszeit starten. EINTRITT FREI. Falkenseer Karnevalsklub.


Falkensee: Gesund leben mit einem kranken Herz

Gesundheitsvortrag mit Dr. med. Martin Stockburger. 10–12 Uhr. Eine Veranstaltung im Rahmen der Deutschen Herzwoche. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: Martinsfest

Am Samstag, 11. November 2017, um 17 Uhr sind wieder alle kleinen und großen Leute eingeladen, mit ihren Laternen in unsere Kirche zu kommen. Wir beginnen mit einer Andacht in der Kirche, und unser anschließender gemeinsamer Laternenumzug führt uns zum Pfarrgarten in die Waldstraße 34. Dort werden wir bei Lagerfeuer und etwas Wärmendem zu essen und zu trinken den Abend gemeinsam ausklingen lassen. Evangelische Kirchengemeinde Neufinkenkrug, Pfarrer-Voigt-Platz, 14612 Falkensee, www.kirche-finkenkrug.de.


Falkensee: Konzert: Schubert die Winterreise

Programm “Schubert – Die Winterreise” gesungen von Martin Seyfarth, Tenor und Gesangslehrer der Musikschule, begleitet am Flügel von Valentina Peetz am Samstag, 11.11.2017, 18 Uhr in der Heilig Geist Kirche, Brahmsallee 41 in Falkensee, Eintritt kostenlos


Nauen: Schlachtefest auf dem Kinderbauernhof Marienhof(bis 12.11.2017)

Ab 10 Uhr jeweils großes Schlachtefest. Es gibt selbst Geschlachtetes zum Kosten und zum Kaufen. Mit Schlachtplatte, Plundwurst, Wurstsuppe, Bratwurst, Weihnachtsgänse & Enten, Suppenhuhn & Kaninchen. Solange der Vorrat reicht. Kinderbauernhof Marienhof, Marienhof 1, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237-88891, www.marienhof-ribbeck.de.


Nauen: Tango-Brunch

Von 11.00 – 14.30 Uhr mit Live-Musik (Klavier und Violine) mit Pablo & Ludmila. Unkostenbeitrag: 28,00 €. Mit Voranmeldung unter 033237 869838. Landhaus Ribbeck, Uhlenburger Weg 2b, 14641 Nauen/OT Ribbeck, Tel.: 033237-869838, www.landhaus-ribbeck.de.


Berlin-Spandau: Brauhaus Spandau: Martinsgansessen

Ab 18 Uhr. Das beliebte Martinsgansessen im Brauhaus in Spandau. Wir starten in die Gänsesaison. Ob Gänsekeule oder ganze Ganz. Für jeden Appetit haben wir das Richtige. Auf Wunsch natürlich am Tisch tranchiert. Aber Achtung: Ganze Gänse gibt es nur auf Vorbestellung! Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Historische Führungen im Fort Hahneberg(bis 12.11.2017)

Im Fort Hahneberg, eines der letzten Ziegelforts im ehemaligen Kaiserreich, erfahren Sie während einer 90-minütigen Führung die Hintergründe der interessanten Festungsgeschichte Spandaus. Erleben Sie die besondere Naturlandschaft und bestaunen Sie historisches Handwerksgeschick des 19. Jahrhunderts an einem authentischen Ort. Wir erläutern Ihnen die Geschichte des Forts, seine Verwendung und seine bautechnischen Besonderheiten. So erfahren Sie, warum Fort Hahneberg das letzte preußische Artilleriefort seiner Art ist und was die Brisanzgranatenkrise damit zu tun hat. Führungen immer 14 und 16 Uhr. Erwachsene und Jugendliche ab 17 Jahre 7,50 €, Kinder (7-16 Jahre) 2,5 0€. Das Fort Hahneberg, Hahnebergweg 50, 13591 Berlin, Tel.: 030-31951920, www.forthahneberg.de.


Berlin-Spandau: 80er Party Mit Video Dj-T

VIDEO DJ-T (SUPPORT DJ VON MR. PRESIDENT) PRÄSENTIERT DIE KULTHITS DER 80IGER!
TANZT ZU DEN BESTEN 80ER MUSIK VIDEOS. ZU HÖREN GIBT ES SONGS VON Z.B. A-HA, BLONDIE ÜBER BEE GEES BISHIN ZU MICHAEL JACKSON! Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


12.11.2017 (Sonntag)


Falkensee: Marie & Sophie – Ein Musical(bis 13.11.2017)

Einlass ab 16 Uhr, Start 17 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: „Wie OTTO zu REUTTER wurde“

19 Uhr. „Wie OTTO zu REUTTER wurde“ Musikalische Biografie des Berliner Humoristen, von und mit André Rauscher. Einlass 18 Uhr. Preise: 19 € / ermäßigt 14 € (Schüler , Studenten , Hartz4 – Empfänger , Schwerbehinderte / Begleitperson frei!) Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-54 77 50 35 (Karten-Hotline) , www.theatervarianta.de


13.11.2017 (Montag)


Falkensee: Kostenfreie Websitefragestunde

17-19 Uhr. Alle Fragen rund um das Thema Website kostenfrei vom Fachmann beantwortet! Die kostenfreie Website-Fragestunde im webdesignbüro ist extra dafür da. Wir schauen uns gemeinsam ihre Website an, beantworten Ihre Fragen und geben interessante Tipps, was Sie an Ihrer Website verbessern könnten. Wenn Sie noch keine Website haben, ist das ihre Gelegenheit, um kostenfrei an profesionelle Informationen zu kommen. Bitte beachten Sie: Es werden keine Fragen zum Thema Social Media (z.B. Facebook) beantwortet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
webdesignbüro, Bahnhofstr. 2, 14612 Falkensee. Ihre Ansprechpartnerin ist Stefanie Grothe, Tel: 03322-4211860 (Mo-Fr: 10-18 Uhr), www.das-webdesignbuero.de.


14.11.2017 (Dienstag)


Falkensee: DRK Blutspendeaktion in der Schule „Am Akazienhof“

Ab 15 Uhr. Eine Blutspende hilft Patienten, die beispielsweise bei Blutarmut, nach hohem Blutverlust bei Operationen oder nach einem Unfall oder auch im Rahmen der Behandlung einer Krebserkrankung auf die Präparate angewiesen sind, die aus dem Blut gesunder Spender gewonnen werden.


Falkensee: Kino in der Kirche

Zur Friedensdekade: Kino in der Kirche am Dienstag, 14. November, um 19.30 Uhr: „90 Minuten – Bei Abpfiff Frieden“, Israel/Deutschland 2015, Regie: Eyal Halfon, 85 min., FSK 0. Dem Film gelingt es, Hochspannung zu erzeugen. Gebannt erwartet man den Ausgang des Spiels zwischen der palästinensischen und der israelischen Fußballnationalmannschaft. Dieser soll nämlich die Zukunft der beiden Völker bestimmen. Wer verliert, muss seine Heimat verlassen! Evangelische Kirchengemeinde Neufinkenkrug, Pfarrer-Voigt-Platz, 14612 Falkensee, www.kirche-finkenkrug.de.


Falkensee: Gründerwoche 2017 in Falkensee

Während der bundesweiten Aktionswoche vom 13. bis zum 19. November 2017, initiiert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, bieten die Partner der Gründerwoche über 1.000 Workshops, Seminare, Planspiele, Wettbewerbe und viele weitere Veranstaltungen rund um das Thema berufliche Selbständigkeit an. Gemeinsam setzen sie damit Impulse für eine neue Gründungskultur und ein freundlicheres Gründungsklima in Deutschland. Auch in Falkensee finden in und um die Gründerwoche verschiedene Veranstaltungen zu diesem Thema statt.
Die Stadt Falkensee ist ebenfalls Partner und lädt in Zusammenarbeit mit dem Regionalen Lotsendienst des Landkreises Havelland Gründungsinteressierte, Übernahmewillige und junge Unternehmerinnen und Unternehmer am Dienstag, 14. November 2017 zu einem Informations- und Netzwerkabend ein, um sich zu den Themen Gründung, Übernahme und Unternehmertum auszutauschen sowie Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr im Foyer der Stadthalle in der Scharenbergstraße 15.
Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Heiko Müller geben Falkenseer Jungunternehmerinnen und -unternehmer und ein Unternehmensnachfolger in einem Podiumsgespräch Einblicke in ihren Alltag als Gründer und die Herausforderungen im Unternehmertum. Danach stehen Netzwerkarbeit und Kontaktpflege im Vordergrund der Veranstaltung. Parallel finden Vorträge zu verschiedenen Themen statt. Expertinnen und Experten der Industrie- und Handelskammer Potsdam, der Investitionsbank des Landes Brandenburg, der Handwerkskammer Potsdam und des Regionalen Lotsendienstes des Landkreises Havelland stehen für Gespräche und Tipps zur Existenzgründung zur Verfügung und informieren zu Förder- und Finanzierungsmöglichkeiten und die Möglichkeit der Unternehmensübernahme als Alternative zur Neugründung. Weitere Beratungsangebote zum Beispiel durch Banken und Versicherungen können ebenfalls wahrgenommen werden.
Um Anmeldung zur Veranstaltung bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Falkensee per E-Mail an wirtschaft@falkensee.de oder per Fax an 03322 281101 wird gebeten, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der Veranstaltungsort ist zugänglich für Rollstuhlfahrer und –fahrerinnen.
Das Programm dieser Veranstaltung und eine Übersicht aller Veranstaltungen zur Gründerwoche 2017 in Falkensee finden Interessierte demnächst unter www.falkensee.de (rechtes Menü, Punkt „Gründerwoche 2017“) und unter www.gruenderwoche.de. So organisiert zum Beispiel der Regionale Lotsendienst in Zusammenarbeit mit der Stadt Falkensee am 16. November 2017 von 9 bis 12 Uhr im Kleinen Rathaussitzungssaal einen Stammtisch für Gründerinnen und Unternehmerinnen.


15.11.2017 (Mittwoch)


Falkensee: Beratungstag der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)

Gründungsinteressierte und Unternehmer(innen) in Falkensee können in der Zeit von 9 bis 15 Uhr im Bürgeramt der Stadt Falkensee (Poststraße 31, Raum: 1.22) Beratungsmöglichkeiten von der IHK und der ILB kostenfrei nach vorheriger Terminabsprache in Anspruch nehmen. Weitere Termine in 2017: 18. Oktober, 15. November und 20. Dezember.


Falkensee: Sprechstunde der städtischen Wirtschaftsförderung Falkensee

Am Mittwoch, 15. November 2017 können sich Interessierte zu Fragen der Wirtschaftsförderung zwischen 9 Uhr und 12 Uhr im Beratungsraum (Raum 1.21) im Bürgeramt der Stadt Falkensee in der Poststraße 31 informieren. Ihre Ansprechpartnerin ist Babett Ullrich, Fachbereich Wirtschaftsförderung (Telefon 03322 281350, E-Mail: wirtschaft@falkensee.de).


Dallgow-Döberitz: Weihnachtsbasteln in der Gemeindebibliothek

Ab 15 Uhr. Jeder mit ein bisschen Geschick vom Schulkind bis zum Senior ist herzlich eingeladen, sich in geselliger Runde an Fröbelsternen und anderen weihnachtlichen Bastelarbeiten zu versuchen. Material liegt bereit. Gemeindebibliothek Dallgow-Döberitz, Bahnhofstr. 151, Tel.: 03322/22741 oder E-Mail: bibliothek@dallgow.de.


Berlin-Spandau: Vortrag: Arthrose: Wann ist ein künstliches Gelenk notwendig?

Prof. Dr. med. habil. Ulrich Nöth, MHBA, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie. 17:30-19 Uhr. Patientenzentrum im Ev. Waldkrankenhaus Spandau, Stadtrandstrasse 555, 13589 Berlin.


16.11.2017 (Donnerstag)


Nauen: Laternenfest und Offener Hort

15:00 Uhr. Der Campus-Hort öffnet für alle Interessierte seine Türen mit vielen Mitmachangeboten. Die Kita lädt zum Laternenumzug ein. Leonardo da Vinci Campus, Alfred-Nobel-Str. 10, 14641 Nauen, www.ldvc.de.


Nauen: Infoabend Ü7 und Ü11 – Gesamtschule und Gymnasium

18 Uhr. Leonardo da Vinci Campus, Alfred-Nobel-Str. 10, 14641 Nauen, www.ldvc.de.


Berlin-Spandau: Bierseminar / Bierverkostung – „Die Starkbierzeit hat begonnen“

17-20 Uhr. Sie erleben ein Bierseminar / Bierverkostung zum Thema „Starkbiere“ in unserem Alten Kesselhaus. Sie bekommen von uns ein Begrüßungsbier und Abschlussbier (damit Sie unser Bier ebenfalls kennenlernen können). Außerdem reichen wir Ihnen während des gesamten Vortrages Wasser (zum Neutralisieren) und zwischendurch ein Tellergericht/Snack, um eine gewisse Grundlage zu schaffen. Unsere Ziel ist, dass Sie einen schönen informativen Abend verbringen. Deshalb können Sie gerne jederzeit Fragen zu unserem Thema stellen. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


17.11.2017 (Freitag)


Falkensee: Musik-Quiz-Night

20 Uhr. schrÄÄg rüber, Freimuthstraße 22, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.schrääg.de.


Falkensee: Von Liebe und Leid | Märchenstunde mit Eva Marianne Mewes und Karin Schramm

15 Uhr – geeignet für Kinder ab 5 Jahren. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: „Kleines Theater Falkensee e.V.“ feiert Premiere

Am Freitag, dem 17. November 2017 feiert das Kleine Theater Falkensee um 19.30 Uhr Premiere im Kulturhaus „Johannes R. Becher“. Das spielfreudige Ensemble um Sebastian Eggers und Sebastian Maihs ist in Falkensee längst kein Geheimtipp mehr. Es präsentiert in diesem Jahr an einem Abend gleich zwei Komödien in gekürzten Fassungen. Hat das Kleine Theater bisher vor allem mit klassischen Texten jongliert – so schwingt es diesen November die Keule der gehobenen Unterhaltung und heitert den oft grauen November mit einem lustvollen Doppelabend auf. Schwungvoll beginnt der Abend mit „Kunst“ von Yasmin Reza. Deutschlandweit wurde diese intelligente und psychologisch genaue Boulevardkomödie von drei Männern gespielt – das Kleine Theater spielt es in einer Frauenbesetzung. Sabine, Marion und Yvonne sind drei kultivierte Damen der besseren Gesellschaft. Es verbindet sie eine langjährige Freundschaft. Diese wird plötzlich auf die Probe gestellt, als Sabine sich ein abstraktes Kunstwerk kauft: Ein weißes Bild mit weißen Linien auf weißem Grund. Aus dem Streit darüber, ob dieses Bild noch Kunst sei oder nur elitäre Pose, treten plötzlich Abgründe, Eifersüchteleien und Verletzungen aus dem Schatten der Freundschaft hervor. Hinter der kultivierten Fassade bricht auf urkomische Weise ein Feuerwerk aus primitiven gehässigten Affekten und Konkurrenzgefühlen hervor, das durchaus zum Wiedererkennen einlädt. Aus dem ursprünglichen Streit über ein Kunstwerk wird plötzlich ein Ringen um die „Kunst der Freundschaft“. Auch in „Die Altruisten“ von Nicky Silver wird gestritten: Für eine bessere Welt! Junge, linke, queere Aktivist*Innen kämpfen für eine gerechtere Welt, scheitern jedoch an ihren Bequemlichkeiten und privaten Obsessionen. Da werden Partner gewechselt, Stricher bekehrt, Molotowcocktails und Stinkbomben gebaut, es wird schon einmal im Taxi zur Demo gefahren, und es gehört zum guten Ton, zumindest hin und wieder seine homosexuelle Seite auszuleben. Aber weil auch Revoluzzer Geld brauchen, hält der Macho Ethan seine Beziehung zur politisch unkorrekten Seifenoperndarstellerin Sydney aufrecht. Bis dieser dämmert, dass sie nicht geliebt wird, und ein Mord geschieht…In dieser politisch unkorrekten, temporeichen und sexy Farce des amerikanischen Skandalautors Nicky Silver werden gekonnt und rotzfrech politische Klischees in Brand gesetzt und zur Explosion gebracht. Es bleibt die Frage, ob ein richtiges Leben in einem falschen System möglich ist. In diesem Herbst lädt das Kleine Theater Falkensee zum Lachen ein über das,was es liebt: Kunstgenuss und politisches Engagement. Es hat dazu Komödien ausgewählt, die intelligent unterhalten und Raum zum Reflektieren bieten. Beide Stücke werden in gekürzten Fassungen gespielt und machen diesen Doppelabend zu einem Fest für unterschiedliche Generationen.
Veranstaltungsort: Kulturhaus Johannes R. Becher, Havelländer Weg 67/Ecke Nauener Straße
Kartenvorbestellungen: telefonisch unter 03322 3287
Eintritt: 10,- Euro
Premiere: 17. November 2017, 19.30 Uhr
Weitere Aufführungen:
Samstag, 18. November 2017, 19.30 Uhr
Sonntag, 19. November 2017, 16.00 Uhr
Montag, 20. November 2017, 19.30 Uhr
Freitag, 24. November 2017, 19.30 Uhr
Samstag, 25. November 2017, 19.30 Uhr
Montag, 27. November 2017, 19.30 Uhr


Nauen: Eröffnung neuer Sportplatz „Zu den Luchbergen 25“ und Herbstfest des SV Leonardo Nauen

Leonardo da Vinci Campus, Alfred-Nobel-Str. 10, 14641 Nauen, www.ldvc.de.


Nauen: Köfers Komödiantenbühne: „Ein gesegnetes Alter“

19 Uhr. Eine fast schwarze Komödie von Curth Flatow. „Ein gesegnetes Alter“ mit Herbert Köfer, Heidemarie Wenzel, Uwe Karpa u.a. Veranstaltungsort: Steakhaus Casa Toro Negro Nauen, Berliner Str. 1, 14641 Nauen. Tickets in der Theodor-Körner-Buchhandlung, Mittelstraße 4, 14641 Nauen, Tel. 03321-455461.


Dallgow-Döberitz: Kochkurs „Cook around the world“

Die kulinarischen Traditionen der Welt in einem selbst gekochten Menü. Hier ist von jedem Kontinent etwas dabei. So viele regionale Küchen haben Interessantes und Leckeres zu bieten. Wir kochen daraus ein crazy-crossover-Menü. Zutaten, Aromen und Zubereitungsweisen aus verschiedenen Ländern werden neu kombiniert. Erleben Sie wie viel Spaß es macht, mit ein paar Tricks in der Küche kreativ zu werden und ganz neue Geschmackserlebnisse zu produzieren. Für Kochbegeisterte, die das Andere lieben und kennen lernen wollen, die Spaß haben am Experimentieren unter Anleitung, sind bei diesem Kochkurs bestens aufgehoben. Am Ende haben wir aus Traditionen Neues geschaffen und werden die leckeren Kreationen wie immer gemeinsam genießen. 19 Uhr/ 69,-€ / Sebastian Drogott. Preis pro Person inklusive 4 Gänge, Getränke, Kochschürze und Rezepte. Küchen Weiss, Artilleriepark 1, 14624 Dallgow-Döberitz, Tel.03322-206591, www.weiss.kuechen.de.


Berlin-Spandau: We Love Oldschool mit DJ Ogb & Friends

Die Party für echte Oldschool Fans, die schon früher zur guten alten Rnb, HipHop, New Jack Swing und Miami Bass Musik abgefeiert haben. Von Missy Elliot bis Montell Jordan, von James Brown bis Sugarhill Gang. Beginn: 22 Uhr – Eintritt: 10 Euro, mit WLO-Shirt: 8 Euro. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


Schönwalde: Märchenlesung von Frank Trebbin

17 Uhr – Märchenlesung im Rahmen der 28. Berliner Märchentage von Frank Trebbin. Eintritt frei. Bibliothek Schönwalde-Glien, Straße der Jugend 1, 14621 Schönwalde-Siedlung, Tel.: 03322-129570, www.bibliothek-schoenwalde-glien.de.


18.11.2017 (Samstag)


Falkensee: Einzel-Workshop Meditation & Malen „Die innere Kraft stärken“

Seminar mit Intuitivem Malen und Touch Drawing. Die Kombination von kreativen Ausdrucksformen mit meditativen Elementen dient auf sanfte und genussvolle Weise der inneren Stabilisierung und Zentrierung. Künstlerische Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt. Leitung: Petra Foidl, Freiberufliche Künstlerin, Kunsttherapeutin, Heilpraktikerin, 15 bis 18 Uhr, Ort: Mahananda, Zentrum für Yoga und Kampfkunst, Coburger Str. 9, 14612 Falkensee. Einzelworkshop: 35,- Euro inkl. Material. Verbindl. Anmeldungen unter Tel. 03322- 50 92 66 oder per Email petrafoidl@email.de


Falkensee: Heimspiel: SV Falkensee-Finkenkrug e.V. gegen RSV Waltersdorf 1909 1909

13 Uhr. Heimspiel der 1. Männermannschaft des SV Falkensee-Finkenkrug e.V. Sportplatz Leistikowstraße, Leistikowstr. 74 – 78, 14612 Falkensee.


Falkensee: O`White Green aus Berlin zu Gast im schrääg`rüber

20 Uhr. Mehr Informationen unter
https://www.facebook.com/O-White-Green-244429728959401/. schrÄÄg rüber, Freimuthstraße 22, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.schrääg.de.


Falkensee: 7. Hexenmarkt am Hexenhaus

Von 10 bis 18 Uhr findet auf dem Gelände des Hexenhaus in Finkenkrug wieder der Hexenmarkt statt. An über einem Dutzend Ständen präsentieren die Kreativen der Region ihre selbstgemachten Schätze. Hier kann man sehr gut Nikolaus- und Weihnachtsgeschenke für die Lieben einkaufen. Es gibt winterliche Schmankerl aus Edmonds Hexenkessel, heiß-würzigen Glühwein und Kakao. Edmond’s Hexenhaus, Poetenweg 88, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-123697, www.hexenhaus-falkensee.de.


Falkensee: Komm in unser Märchenland

Märchenreise durch die Bibliothek mit BilderbuchKINO, Puppenspiel und vielen Mit-Mach-Aktionen. 15 – 17 Uhr. Eine Veranstaltung im Rahmen der 28. Berliner Märchentage zu Gast in Brandenburg. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: Live-Übertragung aus der Metropolitan Opera in New York: Adès – The Exterminating Angel

Das Kino „Ala“ Falkensee präsentiert ab dem 7. Oktober 2017 wieder Opern aus der weltberühmten Metropolitan Opera in New York – per Satellit live übertragen direkt auf die Leinwand. Die Kinobesucher sind eingeladen einmalige und aufwendig inszenierte Meisterwerke von Bellini bis Verdi live aus dem weltberühmten Opernhaus, direkt aus New York zu erleben. Ein riesiges Kamerateam vor Ort, ausgestattet mit über zehn High-End-Kameras im High-Definition-Standard, ermöglicht einzigartige und atemberaubende Bilder aus verschiedenen Blickwinkeln. Nicht nur die Bildqualität entspricht höchstem Niveau, selbstverständlich werden alle Opern in brillantem Dolby Surround Sound mit deutschen Untertiteln präsentiert.
19 Uhr. Adès – THE EXTERMINATING ANGEL: Mit der Erfolgsproduktion der Salzburger Festspiele 2016, The Exterminating Angel, präsentiert die Met allen Klassikfans eine Rarität. Inspiriert von dem gleichnamigen Film des Regisseurs Luis Buñuel, schuf der Dirigent und Komponist Thomas Adès ein surreales Bühnenstück, das die Geschichte einer nie enden wollenden Dinner Party erzählt. Ein zeitgenössisch-modernes Musik-Highlight, bei dem Adès selbst am Pult steht.


Falkensee: 8. Ostdeutschen Kürmeisterschaft der Einradfahrer

Am 18 November lädt der TSV Falkensee zur 8. Ostdeutschen Kürmeisterschaft der Einradfahrer in die Stadthalle Falkensee ein. Der Eintritt ist frei. Ein Catering wird angeboten. Die Meisterschaft wird von 10 bis 19 ausgetragen. An die 100 Teilnehmer aus 11 Vereinen besuchen das Event. Am Rande der Veranstaltung werden Kunstradfahrer und evtl.auch Rhönradfahrer ihr Können zeigen. Einen kleinen Workshop wird es geben. Der kleine Zirkusladen sowie die World Wildlife Stiftung werden einen Stand unterhalten.


Berlin-Spandau: Historische Führungen im Fort Hahneberg(bis 19.11.2017)

Im Fort Hahneberg, eines der letzten Ziegelforts im ehemaligen Kaiserreich, erfahren Sie während einer 90-minütigen Führung die Hintergründe der interessanten Festungsgeschichte Spandaus. Erleben Sie die besondere Naturlandschaft und bestaunen Sie historisches Handwerksgeschick des 19. Jahrhunderts an einem authentischen Ort. Wir erläutern Ihnen die Geschichte des Forts, seine Verwendung und seine bautechnischen Besonderheiten. So erfahren Sie, warum Fort Hahneberg das letzte preußische Artilleriefort seiner Art ist und was die Brisanzgranatenkrise damit zu tun hat. Führungen immer 14 und 16 Uhr. Erwachsene und Jugendliche ab 17 Jahre 7,50 €, Kinder (7-16 Jahre) 2,5 0€. Das Fort Hahneberg, Hahnebergweg 50, 13591 Berlin, Tel.: 030-31951920, www.forthahneberg.de.


Berlin-Spandau: Tag der offenen Tür Wilhelmstadt Gymnasium (G9 und G8 )

10-16 Uhr. Wie in jedem Jahr bietet dieser Tag die Möglichkeit, sich vor Ort über das Gymnasium zu informieren und beraten zu lassen. Die Fachbereiche stellen sich vor und präsentieren Schülerarbeiten und Projektergebnisse. Die Schüler geben Auskunft über die Inhalte, Anforderungen und Lehrmethoden in den einzelnen Fächern und präsentieren Ergebnisse aus dem Unterricht. Interessierte Besucher können so Informationen „aus erster Hand“ erhalten. Auch die Lehrkräfte des Fachs stehen für Gespräche zur Verfügung. Das „Pädagogische Cafe“ lädt zum Verweilen ein, hier werden auch Unterrichtsprodukte präsentiert. Die Wilhelmstadt Schulen bestehen aus Kindertagesstätte, Grundschule, einer integrierten Sekundarschule (ISS) und einem Gymnasium in freier Trägerschaft. Wilhelmstadt Gymnasium, Wilhelmstraße 26-30, 13593 Berlin, Tel.: 030-36289213, www.wilhelmstadtschulen.de


Berlin-Spandau: Sweet Ladies Night mit Video DJ-T

Ihr habt Lust auf einen Abend der, der extra auf Euch zugeschnitten ist? Dann solltet Ihr unsere LADIES NIGHT nicht verpassen! Unser Saal ist in der Zeit von 22 Uhr bis 0 Uhr mit einem exklusiven Programm nur für Euch geöffnet!  Für die Augen: Men Strip Show. Für die Ohren: DJ-T (Support DJ von Mr. President) – Black – 80S – 90S – Classics – Charts – Zur Einstimmung erhält jede Lady ein Glas Prosecco gratis! Beginn: 22 Uhr, Eintritt bis 0 h für Ladies 8 € & 10 € für Gentlemen, Eintritt ab 0 h 10 € für ALLE. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: Musikalisches Polit-Kabarett

20 Uhr. „Wer immer mit dem Schlimmsten rechnet – hat meistens eine gute Zeit.“ Musikalisches Polit-Kabarett von und mit Heinz Klever. Einlass 19 Uhr. Preise: 19 € / ermäßigt 14 € (Schüler , Studenten , Hartz4 – Empfänger , Schwerbehinderte / Begleitperson frei!) Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-54 77 50 35 (Karten-Hotline) , www.theatervarianta.de


Schönwalde: MAFZ-Erlebnispark Paaren: Landesverbandsschau der Rassegeflügelzüchter(bis 19.11.2017)

MAFZ-Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstraße 1, 14621 Schönwalde-Glien, www.mafz.de.


Schönwalde: Premiere: Der Geist im Wein von Gut Tropfenstein

Das Theater im Glien zeigt in der Premiere das Stück „Der Geist im Wein von Gut Tropfenstein“ – von Norbert Franck. Das Stück ist wieder im Schönwalder Schwanenkrug zu sehen.


19.11.2017 (Sonntag)


Falkensee: Gerhard Schöne (Gesang/Gitarre) und Georg Wieland Wagner (Marimba/Schlagwerk)

16 Uhr Kinderkonzert. Eintritt: 8 € Kinder, 12 € Erwachsene / 19 Uhr „Ich hab so viele Geschwister“ (Erwachsenen-Konzert). Eintritt: 12 €, ermäßigt 8 €. Karten ab dem 07.11.2017 dienstags bis donnerstags 9-12 Uhr im Gemeindebüro, Waldstr. 34, sonntags nach dem Gottesdienst in der Kirche und an der Abendkasse. Evangelische Kirchengemeinde Neufinkenkrug, Pfarrer-Voigt-Platz, 14612 Falkensee, www.kirche-finkenkrug.de.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: Musikalisches Polit-Kabarett

19 Uhr. „Wer immer mit dem Schlimmsten rechnet – hat meistens eine gute Zeit.“ Musikalisches Polit-Kabarett von und mit Heinz Klever. Einlass 18 Uhr. Preise: 19 € / ermäßigt 14 € (Schüler , Studenten , Hartz4 – Empfänger , Schwerbehinderte / Begleitperson frei!) Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-54 77 50 35 (Karten-Hotline) , www.theatervarianta.de


20.11.2017 (Montag)


Falkensee: DRK Blutspendeaktion im DRK-Regionalzentrum Falkensee

Eine Blutspende hilft Patienten, die beispielsweise bei Blutarmut, nach hohem Blutverlust bei Operationen oder nach einem Unfall oder auch im Rahmen der Behandlung einer Krebserkrankung auf die Präparate angewiesen sind, die aus dem Blut gesunder Spender gewonnen werden. Von 15 bis 19 Uhr im DRK-Regionalzentrum Falkensee (in der Seniorenresidenz), Finkenkruger Straße 90. Bitte zur Blutspende den Personalausweis mitbringen.


21.11.2017 (Dienstag)


Berlin-Spandau: Geburtsinformationsabend im Waldkrankenhaus

Ab 20 Uhr. Patientenzentrum im Ev. Waldkrankenhaus Spandau, Stadtrandstrasse 555, 13589 Berlin.


22.11.2017 (Mittwoch)


Nauen: Aktionstag Astronomie

Leonardo da Vinci Campus, Alfred-Nobel-Str. 10, 14641 Nauen, www.ldvc.de.


Berlin-Spandau: Vortrag: Schultererkrankungen: moderne Therapiemöglichkeiten

Dr. med. Jonas Braunsdorf, Oberarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie. 17:30-19 Uhr. Patientenzentrum im Ev. Waldkrankenhaus Spandau, Stadtrandstrasse 555, 13589 Berlin.


23.11.2017 (Donnerstag)


Falkensee: 48. Falkenseer Frauenstammtisch

Liebe Frauen, wir laden euch herzlich zum 48. Falkenseer Frauenstammtisch ein. Wir treffen uns am Donnerstag um 19 Uhr im Hotel Kronprinz. Unsere Gastfrau wird Anna Spangenberg sein, die seit 2006 Geschäftsführerin des brandenburgischen Aktionsbündnisses gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit ist. Mit ihr wollten wir über ihre Leidenshaft für ihre Arbeit sprechen, aber auch darüber warum die Stimmung in vielen Teilen der Bunderepublik so schlecht ist, warum so viele Menschen rechts wählen und so anfällig für Populismus sind. Am Freitag, den 24.11.2017 wird um 10 Uhr vor dem Rathaus Falkensee die Fahne des Terre des Femmes: NEIN ZU GEWALT AN FRAUEN gehisst. Es wäre toll, wenn viele Frauen dabei wären … sagt es weiter.


Falkensee: Steinreich, aber arm dran! – Harnstein-Erkrankungen und ihre Behandlung

Gesundheitsvortrag mit Dr. Lehsnau – ab 19 Uhr. Eine Veranstaltung in Kooperation mit der VHS Havelland und den Havelland-Kliniken GmbH. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: Dognergy Stammtisch für „Hundeeltern“

Einmal im Monat kommen wir ab 19 Uhr für eine gemütliche Fragerunde und gute Gespräche zusammen. Hundehalter treffen Hundehalter und tauschen Ankedoten aus dem Leben mit den Vierbeinern aus. Um kurze Anmeldung wird gebeten. Ort: Trattoria Toscana, Finkenkruger Straße 61A, Falkensee. Verantwortlich: Sarah Kopmann, www.dognergy.de / 01774544043 / dognergy@gmail.com.


24.11.2017 (Freitag)


Falkensee: Krimi Dinner „Kreuzfahrt ins Grab“

1891, irgendwo im Atlantik: Schlimmer könnte die erste Vergnügungsreise in den märchenhaften Orient kaum enden! Seit Tagen wird der Generaldirektor der Reederei HAPAG spurlos vermisst – hat jemand den charismatischen Kreuzfahrt-Erfinder ins nasse Grab gestoßen? Schleichend greift Panik um sich. Eine Katastrophe! Schließlich befindet sich sogar der Kaiser unter den verwöhnten Reisenden! Mit einem exquisiten Galadinner versucht Kapitän Barends die Wogen an Bord zu glätten. Doch der Abend läuft mörderisch aus dem Ruder… Willkommen auf der Augusta Victoria! Erleben Sie Krimi, Dinner, Theater & Gesang an Bord der ersten Kreuzfahrt der Geschichte. Heute Abend gehören auch Sie zum illustren Kreis unserer Reisegäste. Ob als Butler oder Baronesse, eifriger Detektiv oder stiller Augenzeuge – lassen Sie sich durch das bisschen Mord nicht gleich den Appetit verderben! Gut gestärkt gelingt es Ihnen vielleicht, das perfekte Verbrechen zu verhindern… Auf einen Blick… * Interaktives Kriminal-Dinner * 3,5 Stunden witzige und spannende Unterhaltung * Tolle Kostüme * Professionelle Künstler * Wenn Sie möchten, können Sie mitspielen und ermitteln! Jeder Gast erhält eine eigene Identität. Eintritt inklusive Buffet 69 Euro. Eine Produktion des Papiliotheaters. Hotel-Restaurant Kronprinz, Friedrich-Engels-Allee 127, Tel.: 03322-2497-0, www.hotel-kronprinz.de.


Falkensee: Präsentation des Heimatjahrbuches für Falkensee und Umgebung 2018

Am Freitag, 24. November laden die Freunde und Förderer von Museum und Galerie Falkensee (Falkenhagener Straße 77) zur Vorstellung des neuen Heimatjahrbuches ein: Brigitte Kerl, Gudrun Kranert, Burkhard Berg und Willi Carl lesen aus Beiträgen zu Natur und Geschichte der Region sowie bedeutenden Persönlichkeiten. Beginn der Präsentation ist um 19 Uhr. Das neue Jahrbuch erinnert u.a. an die Geschichte der Falkenhagener Pfarrfamilie Richter. Burkhard Berg würdigt in der Reihe „Nach-Blicke – Ansichten gegen das Vergessen“ das Wirken von Vater und Sohn. Dr. Maria Rüger lässt uns an ihren Erinnerungen an ihren Vater Prof. Kurt Magritz – Künstler und widersprüchlicher DDR-Kulturfunktionär – teilhaben. Und auch Manfred Schulz‘ frühe Begegnungen mit Simeon Nalbandian veranlassten ihn zu seinem Artikel über den aus Armenien stammenden bildenden Künstler. Bewegende Schicksale schildert Gudrun Kranert, denn 1945 erreichten die Flüchtlingsströme Falkensee. Brigitte Kerl setzt ihre Reihe über die Straßennamen in Falkensee fort: Diesmal in der Siedlung am Berg im alten Falkenhagen. Natürlich enthält das Jahrbuch viele weitere lesenswerte Beiträge – so widmet sich Hans-Ulrich Rhinow der Trockenlegung des Havelländischen Luches vor 300 Jahren und den Wilden Orchideen der Gegenwart. Brigitte Kerl beleuchtet das Spandauer Kloster im 13. Jahrhundert, während uns Karl-Heinz Graffenberger in Pausin aufgefundene bunte Glasmarken des 16./17. Jahrhunderts präsentiert. Torsten Bathmann führt ins Falkenhagen des 18. Jahrhunderts zu Oberjäger Ludwig Brandt. Dr. Wilhelm Döbbelin berichtet über den Spandauer Naziterror 1932 und Klaus-Peter Mentzel über die Falkenseer Neubauernsiedlungen in Auswirkung der Bodenreform. Dr. Ines Oberling schildert das konspirative Treiben der Staatssicherheit. Willi Carl erinnert an Gustl Reidock und das Dimitroff-Ensemble der Erweiterten Oberschule Falkensee. Schließlich wird über die Arbeit des Museums und die Aktivitäten des Vereins der Freunde und Förderer von Museum und Galerie Falkensee e.V. berichtet.. Museum und Galerie Falkensee, Falkenhagener Str. 77, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-22288, www.museum-galerie-falkensee.de. Im Anschluss an die Präsentation ist das Heimatjahrbuch für 7,50 Euro im Museumsshop erhältlich – ebenso im Bürgeramt der Stadt Falkensee, im Buchhandel und ausgewählten Presseshops sowie in der Thalia-Buchhandlung im Havelpark Dallgow.


Falkensee: Faschingsparty in Falkensee

Im ASB SEMINARSAAL, RUPPINER STR. 15, 14612 FALKENSEE findet die Faschingsparty vom Falkenseer Karnevalsklub statt. Einlaß: 19:11 Uhr, Beginn: 20:11 Uhr. Karten an der Abendkasse oder unter 0176/ 20746180.


Falkensee: Dornröschen | BilderbuchKino mit Musik

Für Kinder ab 4 Jahren – ab 15 Uhr. Eine Veranstaltung im Rahmen der 28. Berliner Märchentage zu Gast in Brandenburg. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Berlin-Spandau: 90er Party mit Video DJ Chris Energy

Mit den besten Hits dieser Epoche! Beginn: 22 Uhr – Eintritt: 6 Euro. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


25.11.2017 (Samstag)


Falkensee: Die ZWO aus Falkensee zu Gast im schrääg`rüber

20 Uhr. Mehr Informationen unter https://www.facebook.com/band.zwo/. schrÄÄg rüber, Freimuthstraße 22, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.schrääg.de.


Falkensee: Hinter verzauberten Fenstern | Adventsbasteln mit Heidemarie Rüstig

10 bis 12 Uhr. Das Bastelmaterial stellt Heidemarie Rüstig kostenfrei zur Verfügung und bittet im Gegenzug um eine kleine Spende an den Förderverein der Falkenseer Stadtbibliothek e.V. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Berlin-Spandau: Historische Führungen im Fort Hahneberg(bis 26.11.2017)

Im Fort Hahneberg, eines der letzten Ziegelforts im ehemaligen Kaiserreich, erfahren Sie während einer 90-minütigen Führung die Hintergründe der interessanten Festungsgeschichte Spandaus. Erleben Sie die besondere Naturlandschaft und bestaunen Sie historisches Handwerksgeschick des 19. Jahrhunderts an einem authentischen Ort. Wir erläutern Ihnen die Geschichte des Forts, seine Verwendung und seine bautechnischen Besonderheiten. So erfahren Sie, warum Fort Hahneberg das letzte preußische Artilleriefort seiner Art ist und was die Brisanzgranatenkrise damit zu tun hat. Führungen immer 14 und 16 Uhr. Erwachsene und Jugendliche ab 17 Jahre 7,50 €, Kinder (7-16 Jahre) 2,5 0€. Das Fort Hahneberg, Hahnebergweg 50, 13591 Berlin, Tel.: 030-31951920, www.forthahneberg.de.


Berlin-Spandau: Deutsch-Rock Nacht 

Auf die Ohren gibt es unter Anderem Songs von Rammstein, Heldmaschine, In Extremo, Böhse Onkelz, Eisbrecher, ASP, Ärzte, Subway to Sally, Tote Hosen. Beginn: 22 Uhr – Eintritt: 6 Euro. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: Musikalisches Polit-Kabarett

20 Uhr. „Wer immer mit dem Schlimmsten rechnet – hat meistens eine gute Zeit.“ Musikalisches Polit-Kabarett von und mit Heinz Klever. Einlass 19 Uhr. Preise: 19 € / ermäßigt 14 € (Schüler , Studenten , Hartz4 – Empfänger , Schwerbehinderte / Begleitperson frei!) Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-54 77 50 35 (Karten-Hotline) , www.theatervarianta.de


Schönwalde: MAFZ-Erlebnispark Paaren: Landesverbandsschau der Rassekaninchenzüchter(bis 26.11.2017)

MAFZ-Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstraße 1, 14621 Schönwalde-Glien, www.mafz.de.


Schönwalde: Ausstellungseröffnung Edelgard Schade

19.00 Uhr: Ausstellungseröffnung in den Galerieräumen: Bleistift- und Kreidezeichnungen und Aquarelle von Edelgard Schade. kreativ e.V., Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien, www.kreativ-ev.de.


Brieselang: Voradventsmarkt im Vier Jahreszeiten

9-16 Uhr. Adventsgestecke, Weihnachtsdeko, Dekomaterialien, Kränze, Tannengrün für Ihre Adventsbasteleien und Geschenkideen. Außerdem kleiner Adventsmarkt bei Glühwein, Kaffee, Kuchen und Herzhaftem aus der Gulaschkanone. Bei gemütlichem vorweihnachtlichen Ambiente findet man alles für die Adventsdekorationen. Vier Jahreszeiten Brieselang, Wustermarker Allee 37, 14656 Brieselang, Tel. 033232-78829, www.vier-jahreszeiten-brieselang.de


26.11.2017 (Sonntag)


Berlin-Spandau: Spandauer Theater VARIANTA: Musikalisches Polit-Kabarett

19 Uhr. „Wer immer mit dem Schlimmsten rechnet – hat meistens eine gute Zeit.“ Musikalisches Polit-Kabarett von und mit Heinz Klever. Einlass 18 Uhr. Preise: 19 € / ermäßigt 14 € (Schüler , Studenten , Hartz4 – Empfänger , Schwerbehinderte / Begleitperson frei!) Spandauer Theater VARIANTA, Carl-Schurz-Str. 59, 13597 Berlin, Tel.: 030-54 77 50 35 (Karten-Hotline) , www.theatervarianta.de


27.11.2017 (Montag)


Berlin-Spandau: 44. Spandauer Weihnachtsmarkt(bis 23.12.2017)

Einen bunten Budenzauber gibt es wieder vom Rathaus Spandau bis in die Spandauer Altstadt. Mit vielen Veranstaltungen, einem Weihnachtsrummel und vielen Überraschungen mehr.


Berlin-Spandau: „Schalala-das Mitsingding“ Weihnachtsspezial

19 Uhr. Schlagerfeuer und singen mit Allen Alles. Eintritt: 10,- € / ermäßigt 8,- €. Ein Abend zum fröhlichen, gemeinsamen Singen von Gassenhauern und Hits. Begleitet von Stefanie Bonse an der Gitarre und Marie-Elsa Drelon am Klavier treffen sich Schönsänger, Gernsänger, Herdensänger, Chorknaben und Unter-der-Dusche-Sänger zum Singen von Songs, die wir alle kennen. Angefangen bei den Beatles über Abba, Robbie Williams, John Denver, Udo Lindenberg und dergleichen. Auch ab der zweiten Strophe bleiben alle dabei textsicher, denn die Texte werden gut lesbar an die Wand projiziert. Singen macht Spaß, zusammen singen macht noch mehr Spaß, Stress wird abgebaut und Glückshormone werden freigesetzt, also gute Gründe vorbeizukommen und mitzumachen! Kartentelefon: 030 – 333 40 22. Kulturhaus Spandau, Galerie Kulturhaus, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


28.11.2017 (Dienstag)


Falkensee: Infoveranstaltung: Aufnahme Klasse 5 (Schuljahr 2018/19)

18 Uhr. Lise-Meitner-Gymnasium. Sie stellen fest, dass Ihr Kind den Unterricht der Grundschule spielend bewältigt? Sie wünschen sich mehr Entfaltungsmöglichkeiten, vertiefendes Lernen, komplexere Aufgaben – kurz gesagt: Zusätzliche Lernangebote? Lernen Sie unser Konzept der Leistungs- und Begabungsklasse kennen. Wir laden Sie, liebe Eltern zukünftiger Fünftklässer (Schuljahr 2018/19) herzlich ein zu unserer Informationsveranstaltung. Ruppiner Str. 25, 14612 Falkensee, Tel. 03322-243737. www.lise-meitner-gymnasium.de


Falkensee: Bürgerberatung für politisch Verfolgte in der Sowjetischen Besatzungszone/DDR

Am Dienstag Darüber hinaus können Anträge zur Einsichtnahme in die persönlichen Akten des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit auf Grundlage des Stasi-Unterlagen-Gesetzes gestellt werden. Voraussetzung ist die Vorlage eines gültigen Personaldokuments. Ferner ist denjenigen ein Raum gegeben, die sich mit ihren Erfahrungen und Erlebnissen in der DDR allein gelassen fühlen bzw. sich mit ihrer Rolle im kommunistischen Herrschaftssystem auseinandersetzen wollen. Die Sprechstunde der Bürgerberater der Aufarbeitungsbeauftragten findet in der Zeit von 14 bis 18 Uhr im Bürgeramt, Poststraße 31, Raum 1.21 (1. OG) statt.bieten die Mitarbeiter der Brandenburgischen Aufarbeitungsbeauftragten im Bürgeramt der Stadt Falkensee, Poststraße 31, Beratungen für Bürgerinnen und Bürger an, die in der Sowjetischen Besatzungszone/DDR gelitten haben und unter anderem durch Maßnahmen des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit als auch der SED-Parteiorgane in ihren Rechten verletzt worden sind. Darüber hinaus können sich Bürgerinnen und Bürger beraten lassen, die an der Aufarbeitung ihres Schicksals in der SBZ/DDR interessiert sind.


29.11.2017 (Mittwoch)


Falkensee: Lesung: „Licht und Schatten“

Auch in diesem Jahr liest die Schreibwerkstatt des Kulturhauses „Johannes R. Becher“ wieder selbst verfasste Texte. Interessierte sind herzlich zum Lauschen eingeladen. Beginn: 15 Uhr. Eintritt: 5 Euro. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Falkensee: Vortrag: Schmerzfrei bewegen – moderne Operationsmethoden bei Gelenkschmerzen und Arthrose

Menschen mit verschleißbedingten Gelenkerkrankungen stellen sich viele Fragen, bevor sie sich in ein Krankenhaus begeben: Wie kann ich mich wieder schmerzfrei bewegen? Welche Medikamente können meine Gelenkschmerzen lindern? Wann brauche ich ein künstliches Gelenk? Gibt es alternative Behandlungsmethoden? Wann ist der Zeitpunkt für eine Operation gekommen? Welches Implantat ist für mich das Richtige? Welche Erfolgschancen und und Risiken gehen mit einem künstlichen Gelenk einher? Der Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie Prof. Dr. med. Ulrich Nöth, MHBA geht auf diese Fragen ein und erläutert die von ihm genutzte minimalinvasive Operationsmethode. Die Teilnehmer haben in der anschließenden Gesprächsrunde die Möglichkeit, dem Spezialisten Fragen zu stellen. 17:30 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Dallgow-Döberitz: Kochkurs „Weihnachtsmenü“

(AUSGEBUCHT) Ente und Gans gibt es nicht nur in Brandenburg sondern in der ganzen Republik. Wir suchen in diesem Kurs nach regionaltypischen Varianten und außerdem nach dem gewissen Etwas, das sich von den hergebrachten typischen Rezepten und Methoden unterscheidet. Tradition und Region treffen hier auf kulinarische Experimentierfreude, aber immer unter Anleitung und natürlich so, dass es nicht zu abgehoben wird und damit zu Hause vor den Gästen angegeben werden kann. 19 Uhr/ 70,-€/ Sebastian Drogott. Preis pro Person inklusive 4 Gänge, Getränke, Kochschürze und Rezepte. Küchen Weiss, Artilleriepark 1, 14624 Dallgow-Döberitz, Tel.03322-206591, www.weiss.kuechen.de.


Berlin-Spandau: Brauhaus Spandau: SVK „Spandauer Klosterbier“

Die neue Lust am Biertrinken! Wir benötigen zu jedem neuen Spezial-Bieranstich einen freien Lager- und Ausschanktank. Am Tag vor dem Neuanstich wird der Lagertank mit „Spezialbier“ restlos ausgetrunken. Wenn noch etwas übrig ist, haben wir noch Spandauer Klosterbier 1516er im Tank. Also: schnell zugreifen! Anreiz? Echte 0,4l für echte € 2,90 (so lange der Vorrat recht) – Reservieren Sie jetzt Ihren Tisch! Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Erste Hilfe bei Kindernotfällen: Worauf es bei Vergiftungen, Krämpfen, Verbrühungen und Verbrennungen ankommt

Dr. med. Michael Lange, Leitender Oberarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin + Dr. med. Götz Habild, Leitender Arzt des Zentrums für Plastische, Hand- und Mikrochirurgie. 17:30-19 Uhr. Patientenzentrum im Ev. Waldkrankenhaus Spandau, Stadtrandstrasse 555, 13589 Berlin.


30.11.2017 (Donnerstag)


Nauen: Adventsbasar

15.30 Uhr. Leonardo da Vinci Campus, Alfred-Nobel-Str. 10, 14641 Nauen, www.ldvc.de.


Berlin-Spandau: Anstich „Weihnachtsbier“

19 Uhr- Ab heute neu im Ausschank. Unser Weihnachtsbier! Natürlich lässt es sich unser Braumeister nicht nehmen, beim Anstich selbst persönlich vorbeizuschauen und das neue Bier zu präsentieren. Das muss gefeiert werden. Deshalb SCHENKEN wir als Kostprobe ab 19 Uhr Freibier aus dem 50l Holzfass aus. Rechtzeitiges Erscheinen sichert dabei die besten Plätze. Reservieren Sie also am Besten gleich hier. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Seitenaufrufe: 31510

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige