Aktuelle Termine

Polizeiberichte

15.02.2020 (Samstag): Falkensee, Nauener Chaussee – Trunkenheit im Verkehr

Ebenfalls in der Nauener Chaussee kontrollierten Beamte am Abend einen PKW mit einem männlichen Fahrer. Dieser wies vor Ort einen Atemalkoholwert von 0,83 Promille auf. Der 44-jährige Fahrer begleitete die Beamten zur Dienststelle. Dort wurde mit dem gerichtsfesten Gerät der Test wiederholt. Jetzt erwartet den Autofahrer Post von der Bußgeldstelle und ein Fahrverbot.

Anzeigenzeitung für unser Havelland – 03322-5008-0 info@falkenseeaktuell.de

Termine und Events in Falkensee und Umgebung
Herzlich Willkommen

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus dem Havelland (Falkensee, Dallgow-Döberitz, Seeburg, Schönwalde, Brieselang, Elstal, Wustermark und Nauen) und aus Berlin-Spandau. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@falkenseeaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Unsere Terminübersicht gibt es auch als gedrucktes Heft – das PDF finden Sie hier!

03.01.2020 (Freitag)
Falkensee: Geschichten aus der Märchentruhe

15:30 Uhr. „Die Schneekönigin kommt“ Märchenstunde mit den Vorleserinnen Eva-Marianne Mewes und Karin Schramm. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.

04.01.2020 (Samstag)
Falkensee: Handlettering-Workshop

14-18 Uhr. Im Schreibwarenladen Skribo Burgi findet ein Anfänger-Workshop für Handlettering statt. Bei dieser Kreativtechnik werden die Buchstaben kunstvoll gezeichnet und spielerisch ausgemalt. Je Kurs und Teilnehmer: 69 Euro inkl. Materialien im Wert von 50 Euro. Teilnahme nur mit Anmeldung. Begrenzte Plätze. Skribo Burgi, Dallgower Str. 9, 14612 Falkensee. Tel. 03322-232333 Mail: skriboburgi@gmail.com

07.01.2020 (Dienstag)
Falkensee: The Best of Black Gospel

The Best of Black Gospel gibt auf der „20 Years of Gospel“-Tournee durch Europa ein Gastspiel in der Stadthalle Falkensee und ist somit das Gospelkonzertereignis in diesem Jahr! Die hervorragende Qualität des Chores zeichnet sich auch durch Fernsehauftritte in den ARD- und ZDF-Sendungen mit Thomas Gottschalk, Michael „Bully“ Herbig, Carmen Nebel, Florian Silbereisen oder José Carreras aus. Der Gospelchor besteht aus einer Auswahl der besten Gospelsänger und Sängerinnen der USA. Die Ausnahmekünstler bieten die bekanntesten und schönsten Gospelsongs in einem sehr emotionalen zweistündigen Programm mit garantiertem Gänsehautfeeling. Beginn 19.30 Uhr. Die Kartenpreise betragen im Vorverkauf 19,– / 26,– / 29,– sowie 32,– €. Eintrittskarten gibt es u.a. bei Cigo & Theaterkasse im Real 03322–23 99 06, Reisecenter Life 03322–227 82, Der Reisedetektiv – Reisebüro und Theaterkasse 03322–27 59 59, Reisebüro Rosen 03322–28 96 30 sowie allen bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen. Tickethotline: 01806–70 07 33

08.01.2020 (Mittwoch)
Falkensee: Seniorenbeirat Falkensee berät öffentlich

9:30 Uhr. Der Falkenseer Seniorenbeirat lädt alle Interessierten herzlich ein mit Fragen und Hinweisen an seinen öffentlichen Beratungen teilzunehmen. Diese finden an jedem zweiten Mittwoch im Monat im kleinen Sitzungssaal im Rathaus in der Falkenhagener Straße 43/49 statt. Die Sprechstunde für persönliche Fragen kann zu Beginn der Beratung von 9.30 Uhr bis 10.00 Uhr wahrgenommen werden. Bürgerinnen und Bürger können den Seniorenbeirat mit Fragen, Anregungen oder Meinungen aufsuchen. Dabei sind sie nicht an feste Themenvorgaben gebunden. Ob altersgerechtes Wohnen, Angebote für Senioren oder Hilfeleistungen – jedes Anliegen ist willkommen. Eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.

Falkensee: Monatliches Treffen der ADFC-Falkensee Gruppe

Der ADFC-Falkensee trifft sich immer am 2. Mittwoch im Monat zu seinem regulären Termin um 19 Uhr im Musiksaalgebäude (Am Gutspark 4) im Raum 222. In der Regel werden aktuelle und zukunftsträchtige Fahrradthemen, die hauptsächlich Falkensee relevant sind, besprochen. Ein pünktliches Erscheinen ist erforderlich, da das Gebäude nicht ohne Schlüssel betreten werden kann. Ansprechpartner sind Ute Schult und Uwe Kaufmann (falkensee@adfc.de)

Falkensee: The Glory Gospel Singers (New York/USA) AGospel Christmas Night – Merry Christmas …eine amerikanische Weihnacht

19:30 Uhr. Mal leise, mal laut, aber immer dynamisch und voll überbordender Lebensfreude und Energie überbringen die Glory Gospel Singers in ihren Songs ihre musikalische Botschaft: inspiriert durch ihren tiefverwurzelten Glauben, bewegen und begeistern sie ihr Publikum. Zur Weihnachtszeit überrascht das Ensemble die Konzertbesucher mit zahlreichen weihnachtlichen Melodien und Liedern. Erleben Sie herausragende Stimmen und packende Rhythmen. Spüren Sie die inbrünstige Kraft der Gospel-Songs und Spirituals und lassen Sie sich wie schon so viele Zuhörer von den Künstlern anstecken: treten Sie nach vorn und werden Sie ein Teil der „Gospel-Community“. So wird das Konzert ein mitreißendes und unvergessliches Erlebnis! Evangelische Kirchengemeinde Falkensee-Seegefeld, Bahnhofstr. 43, 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: TrickPack – Magie & Comedy

19 Uhr – mit Oliver Grammel, Freddie Rutz, Fabian Weiss und Felix Wohlfarth. Eintritt: 15,- € / ermäßigt 12,- €. Vier Magier, die unterschiedlicher nicht sein könnten, präsentieren einen Cocktail aus temporeichen Tricks, charmanter Comedy und wunderbaren Interaktionen! Aus allerlei Zutaten und mit gekonnter Fingerfertigkeit entsteht so ein unterhaltsamer Abend, an dem wahre Wunder geschehen! Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

09.01.2020 (Donnerstag)
Nauen: Treffen der Selbsthilfegruppe Adipositas

Die Selbsthilfegruppe für adipöse Menschen des Adipositaszentrums Havelland lädt am 9. Januar 2020 um 18:30 Uhr zu ihrem nächsten Treffen in den Konferenzraum der Havelland Kliniken GmbH, Klinik Nauen, Ketziner Straße 21 ein. Willkommen sind stark übergewichtige Menschen, die etwas an ihrer jetzigen Lebenssituation ändern wollen, aber auch Menschen, die es bereits mit oder ohne Operation geschafft haben, ihr Gewicht zu reduzieren und ihre Erfahrungen teilen wollen.

Schönwalde: Börse für Ausbildung und Studium – 2020

Uhrzeit: 09:00 – 16:00 Uhr. Während der Ausbildungsbörse nutzten über 85 überwiegend regionale Aussteller aus den Bereichen Handwerk, Dienstleistungen, Industrie und Bildung die Gelegenheit, mit mehr als 1.100 Schülerinnen und Schülern in den Dialog zu treten, für das eigene Unternehmen zu werben und noch offene Ausbildungsstellen anzubieten. Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

10.01.2020 (Freitag)
Falkensee: Geschichten aus der Märchentruhe

15:30 Uhr. „Billy bei den Indianern“ Märchenstunde mit den Vorleserinnen Eva-Marianne Mewes und Karin Schramm. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.

Falkensee: Critical Mass

17 Uhr. Critical Mass ist eine friedliche, weltweite Protestbewegung. Radfahrer*innen finden sich ohne zentrale Organisation zusammen, fahren eine spontane Route durch die Stadt und machen mit ihrer konzentrierten Präsenz auf ihre Belange aufmerksam. In Falkensee trifft man sich am zweiten Freitag des Monats um 17 Uhr vor der alten Stadthalle (Bahnhofstraße/Ecke Seegefelder Straße). Von jung bis alt, mit Hollandrad oder Rennrad, mit Kinder¬anhänger – jede*r ist willkommen. Wer Lust hat, fährt mit und bringt seine Freund*innen mit. Hier finden Sie auch nähere Informationen: https://critical-mass-falkensee.de.

Berlin-Spandau: Anstich „Potz-Blitz-Bier“

Ab heute neu im Ausschank. Unser beliebtes Potz-Blitz-Bier! Natürlich lässt es sich unser Braumeister nicht nehmen, beim Anstich selbst persönlich vorbeizuschauen und das neue Bier zu präsentieren. Das muss gefeiert werden. Deshalb SCHENKEN wir als Kostprobe ab 19 Uhr Freibier aus dem 50l Holzfass aus. Rechtzeitiges Erscheinen sichert dabei die besten Plätze. Da es sich ja bei dem „Potz-Blitz-Bier“ um das Bier der Spandauer Stadtgarde handelt, wird eine Abordnung der „Langen Kerls“ dem Anstich (wie auch beim Herbst- und Maibockanstich) in Uniform beiwohnen. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.

11.01.2020 (Samstag)
Falkensee: Saubermachaktion mit Schafen

Die Kölner Straße in Falkensee durchschneidet eine weitläufige Wiesenlandschaft, die sich von beiden Seiten her um einen Graben schmiegt. Der Schäfer Herr Kolecki leistete bisher mit seinen 70 Schafen und einer Ziege einen wertvollen Beitrag zur Landschaftspflege: Vorn fressen, hinten düngen, mit den Hufen den Boden lockern und dabei Pollen verteilen – und den Zivilisationsmüll freilegen. Der soll nun weg, bevor auf dieser Fläche die Arbeitsmaßnahmen des Grünflächenamtes zur Baum- und Strauchpflege zum Einsatz kommen. Die eingesetzten Maschinen werden die Flaschen zerbrechen. Die Scherben würden dann zusammen mit dem Plastikmüll in den Boden eingearbeitet. Das muss nicht sein! Die Grünfläche soll ökologisch intakt bleiben. Bitte helft, die Flaschen und Plastiktüten zu entfernen. Wer jetzt schon dort spazieren geht, nehme doch eine Tüte mit und sammle, was gefunden wird. Die Stadt gibt uns für Samstag, den 11. Januar Greifzangen, Handschuhe und Müllbeutel wie beim Umwelttag. Sie holt den gesammelten Müll am folgenden Montag ab. Wer wäre bereit, 2 Stunden an einer gemeinsamen Säuberungsaktion teilzunehmen? Treffen: Samstag, den 11. Januar 2020 in der Zeit von 9 bis 13 Uhr an der Kölner Straße/Ecke Mainzer Straße. Der Schäfer Herr Kolecki ist so begeistert von der Aktion, dass er den Helfern vor Ort mit einer frisch gegrillten Ziegenwurst danken möchte. Die gibt es nach getaner Arbeit. Viele Hände sind der Arbeit schnelles Ende!

Falkensee: 8. KNUT-Fest

Falkenseer Feuerwehr lädt zum Knutfest ein: Am Samstag, 11. Januar 2020 ist es wieder soweit: Von 16 bis 20 Uhr veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr Falkensee in Kooperation mit dem Förderverein das bereits 8. Falkenseer Knutfest. Dann werden auf dem Gelände in der Marwitzer Straße (hinter dem Neubau) wieder ausgediente Weihnachtsbäume verbrannt. Für das leibliche Wohl ist mit warmen Leckereien, Glühweinspezialitäten, heißem Kaffee und warmem Kakao gesorgt. Mit dem Knutfest wird das Ende der Weihnachtszeit festlich begangen und die Christbäume an einem großen Lagerfeuer in geselliger Runde verbrannt.

Berlin-Spandau: Frau Sonntag und ihr ständiger Begleiter …im verflixten 17ten Jahr

20 Uhr. MusikComedy & Chanson. Eintritt: 15,- € / ermäßigt 10,- €. Zwischen endloser Schwangerhaft und goldener Hochzeit liegt die Ära der Alterspubertät. Da stellt sich für viele Paare die Frage: “Lohnt sich eine Scheidung noch? Oder bleiben wir aus Trägheit doch lieber zusammen?“ Frau Sonntag und ihr ständiger Begleiter tun in 90 Minuten alles für die Beantwortung, mit ironischen Untertönen, aber immer charmant, witzig und vor allem voll musikalisch – Chansontherapie, Evergreenkampf und wilde Instrumentalorgien. Dabei gibt es eine klare Rollenverteilung: Sie, Rasseweib mit roter langer Mähne und einer Stimme, die von hauchzart bis deftig derb variiert, singt und instrumentiert. Er begleitet virtuos in allen Lebenslagen, oft muss er auch singen und manchmal darf er auch etwas sagen. Es werden bekannte Melodien neu vertextet und auf ganz eigene Art gespielt. In den Zwischentexten wird das Eheleben kabarettistisch in all seinen absurden Facetten ausgespielt. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Schönwalde: Verbrennen Sie Ihren „Alten“ – Jolka-Fest in Schönwalde Dorf

Feiern Sie das Ende der Weihnachtszeit und den Start in das neue Jahr 2020. Die Freiwillige Feuerwehr Schönwalde/Dorf lädt alle Schönwalder/innen sowie Gäste aus nah und fern am 11.Januar 2020, ab 16:00 Uhr, wieder herzlich zum alljährlichen Jolka-Fest ein. Auf dem Festplatz gegenüber der Kirche werden ab 15:00 Uhr die abgeschmückten Nadelbäume angenommen, Bei gemütlicher Stimmung, Glühwein und heißen Würstchen sollen die ausgedienten Bäume Licht und Wärme spenden.

Wustermark: Eins, zwei und hepp: Tannenbaum-Weitwurf in Karls Erlebnis-Dorf

Wer Spaß an außergewöhnlichen Wettkämpfen hat, sollte am 11. Januar 2020 um 14.00 Uhr zur Eislaufbahn in Karls Erlebnis-Dorf Elstal kommen. Bei einem packenden Tannenbaum-Weitwurf treten die Teilnehmer in unterschiedlichen Gewichtsklassen an (Männer: 5 Kg-Bäume, Frauen: 3 Kg-Bäume, Kinder: kleine Bäumchen), wobei die Wurftechnik jedem selbst überlassen ist. Niemand muss extra seinen alten Weihnachtsbaum mitbringen, Karls hat genug nadelige Sportgeräte in petto. Zu gewinnen gibt es tolle Preise: Der beste Mann erhält einen Essens-Gutschein im Wert von 100 Euro, die beste Frau heimst eine Übernachtung für zwei Personen in Karls Hotel „Alles Paletti“ ein, das beste Kind freut sich über eine Jahreskarte samt Karlchen-Plüschtier. Die zweit- und drittplatzierten Kinder erhalten ebenfalls ein Karlchen-Plüschtier. Die Preisübergabe findet gegen 16.00 Uhr statt. Für die nötige Stimmung und musikalische Unterhaltung sorgt DJ Ostseesound.

12.01.2020 (Sonntag)
Falkensee: Sonntagskonzert: „Die Musik ist unser Leben“

16 Uhr. In diesem Konzert entführt Urmas Pevgonen (Bariton; Estland) die Zuhörer in die Welt der Oper, der Operette und des Musicals. Er singt deutsche und internationale Lieder und auch ein paar neue russische Romanzen. Eintritt: 10,- €. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.

Falkensee: Konzertreihe „Stunde der Musik“ – Pianistin Ethel Belinski

Die Konzertreihe „Stunde der Musik“ startet am 12. Januar 2020 um 17 Uhr mit einem Klavierkonzert der Pianistin Ethel Belinski. Sie begann im Alter von fünf Jahren mit dem Klavierunterricht an der Musik- und Kunstschule Havelland. Schon als Schülerin war sie Jungstudentin der Universität der Künste Berlin. Ort: Konzertsaal „Gleis 5“, Bahnstr. 5, 14612 Falkensee. Veranstalter: Musik- und Kunstschule Havelland. Der Eintritt ist frei.

Berlin-Spandau: The Evergreen Brothers & Chris Roos: Remember the Sixties!

16 Uhr. Eintritt: 18,- € / ermäßigt 15,- €. Die Evergreen Brothers Norman Ascot und Harald Muranka präsentieren mit Akustikgitarren und zweistimmigem Gesang, die Songs der legendären Everly Brothers. Zudem verleihen sie weiteren Liedern der 50er und 60er, mit ihren Versionen neuen Glanz. Als Gaststar haben sie sich Chris Roos geladen, der mit verblüffenden Gesangsparodien dieses Konzert abrunden wird, ganz unter dem Motto: Remember the sixties! Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

14.01.2020 (Dienstag)
Berlin-Spandau: Operetten zum Kaffee – Prosit Neujahr bei Strauß & Co.

15 Uhr – von und mit Alenka Genzel & Frank Matthias. Eintritt: 18,- € / ermäßigt 15,- €. Alenka Genzel (Sopran) & Frank Matthias (Bariton) begeben sich einmal quer durch die Operettengeschichte, gepaart mit aktueller und witziger Moderation! Es wird gesungen, getanzt, gestritten und sich wieder versöhnt und das alles mit beliebter Musik aus Oper, Operette, Musical und Film. Besonders in ihren Duetten geht es turbulent und witzig zu, stets mit einem Augenzwinkern und viel Herzblut. Erleben sie beschwingte Stunden und in der Pause bietet Ihnen das Bistro in der Galerie die Gelegenheit für Kaffee und Gebäck. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

15.01.2020 (Mittwoch)
Falkensee: Beratungstag der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)

Gründungsinteressierte und Unternehmer(innen) in Falkensee können in der Zeit von 9 bis 14 Uhr im Bürgeramt der Stadt Falkensee (Poststraße 31, Raum: 1.22) Beratungsmöglichkeiten von der IHK und der ILB kostenfrei nach vorheriger Terminabsprache in Anspruch nehmen.

Falkensee: Infoveranstaltung: „Verkehrsteilnehmerschulung“

Mit Dietmar Kratzsch (Deutsche Verkehrswacht Havelland e.V.) Themen: E-bikes, Pedalos und E-Scooter / verkehrsberuhigter Bereich / Verhalten am Bahnübergang u.v.m. Der Eintritt ist frei. 15 Uhr. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.

Falkensee: Repaircafé – Wegwerfen gestern

Jeden dritten Mittwoch im Monat von 17 bis 20 Uhr. WO? Familiecafé im Falkenhorst, Finkenkruger Straße 58. WAS? Alles, was man zum Café bringen kann – außer Handy und PC. Also Fahrrad, Kinderwagen, Staubsauger, Kaffeemaschine, Nähmaschine, Lampen, etc.

Nauen: Dia-Vortrag: “Wladiwostok“ – mit dem Fahrrad der Sonne entgegen

Am Mi, 15.1.20 um 19.30 Uhr führe ich eine Dia-Show in der Gaststätte „Am Ritterfeld“ in Nauen durch. Die Veranstaltung trägt den Titel: “Wladiwostok“ – mit dem Fahrrad der Sonne entgegen. Karten sind im „Gaststätte Am Ritterfeld“ T: 03321 – 48 990 erhältlich.
Restkarten können an der Abendkasse erworben werden. Thomas Meixner.

Nauen: Liebeskrimi aus Brieselang – Juliane Schmelzer stellt ihren Genremix in der Nauener Stadtbibliothek vor

So manch einer träumt davon ein berühmter Schriftsteller zu werden. Um das zu schaffen, muss man erstmal ein Buch schreiben. Juliane Schmelzer aus Brieselang hat das getan. Am 15.Januar stellt die leidenschaftliche Hobby-Autorin um 14:30 Uhr ihren Roman „Im Fokus der Vergangenheit“ in der Nauener Stadtbibliothek, Ketziner Straße 1, vor. Ihr Debütroman – ein Genremix aus Krimi- und Liebesgeschichte – wurde im Oktober 2018 durch das Verlagshaus Schlosser veröffentlicht. Der Fortsetzungsroman „Im Fokus der Liebe“ erschien im September 2019. Die Leser ihrer Liebeskrimis begeben sich in eine Welt voller Gefahren, Sehnsüchte, Tränen, aber auch voller Liebe. Juliane Schmelzer wurde 1980 im heutigen Chemnitz geboren, lebt seit 2004 in Brieselang und arbeitet in Berlin. Sie ist verheiratet und Mutter eines Jungen. Der Eintritt zur Lesung ist frei. Zur literarischen Delikatesse werden wie gewohnt Kaffee und Kuchen serviert.

Berlin-Spandau: Stunde der Magie von Oliver Grammel

Bühne frei für die Stunde der Magie. Der Spandauer Zauberkünstler Oliver Grammel präsentiert unsere Stunde der Magier im Spandauer Brauhaus. Und das nicht nur einmal. Ab sofort präsentiert er uns und unseren Gästen jeden dritten Mittwoch im Monat seine Stunde der Magie. Für nur € 12,34 können Sie eine Stunde dem Alltag entfliehen und mit dem im Preis enthaltenen Bier und Brezelauch dem Gaumenschmaus frönen. Von 20:07 – 21:07 Uhr. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Kindertheater: Theater Nicole Gospodarek – Ein Stück Glück

9:30 Uhr. Eine Geschichte über die Freude und den Reichtum der scheinbar kleinen Dinge. Ab 3 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. Eintritt: 6,- € / ermäßigt mit einem JKS-Gutschein 4,50 €. Endlich Geburtstag, und dann das! Wütend verlässt Luise ihre Geburtstagsfeier, und flüchtet auf den Dachboden. Unverhofft begegnet sie dort einer Fee. Einer besonderen Fee. Gemeinsam begeben sie sich auf eine fantastische Reise durch Zeit und Raum, eine Reise, die alle Wut vergessen lässt. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Konzert: Matti Klein Soul Trio feat. Mando

20 Uhr. 15,- € / ermäßigt 12,- €. Matti Klein ist mit allen Wassern gewaschen: Als gefragter Solist und Sideman hatte er die Gelegenheit mit so herausragenden Musikern wie Nils Landgren, Allan Harris, David. T. Walker und Gunther Hampel zu musizieren. Seit 2013 ist er zudem musikalischer Leiter und Keyboarder für die brasilianischen Souljazz-Ikone Ed Motta. Für die Disko-Pop Legende Jimmy Somerville (Bronski Beat, The Communards) war er bei dessen Solotour “Freedom To Dance” Keyboarder und Musical Director der 10-köpfigen Band. Darüber hinaus gastierte er weltweit in renommierten Jazz Clubs und auf namhaften internationalen Jazz Festivals. Auch mit dem Jazz-Funk Quartett Mo’ Blow sorgte er schon für Furore. Aktuell äußert sich Matti Klein’s Leidenschaft für Vintage-Tasten-Instrumente und analoge Synthesizer in einem einzigartigen Soul-Jazz-Trio. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

16.01.2020 (Donnerstag)
Falkensee: CDU-Fraktion Falkensee lädt zur Bürgersprechstunde und Fraktionssitzung

Die CDU-Fraktion Falkensee lädt zur nächsten Bürgersprechstunde mit Dr. Andrea Pauli-Wagner und Rainer Ganser am Donnerstag, dem 16. Januar, von 17.30 Uhr bis 18.30 Uhr in die CDU-Geschäftsstelle in Falkensee, Bahnhofstraße 54, ein. Um Überschneidungen zu vermeiden, vereinbaren interessierte Bürger/innen bitte mit Hans-Peter Pohl vorab telefonisch unter 0172-4221121 den Besuchstermin. Im Anschluss an die Bürgersprechstunde führt die CDU-Fraktion ihre Fraktionssitzung durch, zu der interessierte Bürger/innen herzlich eingeladen sind.

Falkensee: Treffen der Selbsthilfegruppe Darmkrebs

Die Selbsthilfegruppe Darmkrebs trifft sich am Donnerstag, den 16. Januar 2020 um 15 Uhr im Konferenzraum (UG)der Klinik Nauen. Ein Thema wird das Arbeitsprogramm 2020 sein. Ebenfalls Betroffene und deren Angehörige sind willkommen.

Nauen: Hauptverhandlungen in Strafsachen

Am 16.1.2020 um 9.30 Uhr verhandelt das Schöffengericht zwei Anklagen gegen S. wegen gewerbsmäßigen Betrugs und versuchten Betrugs. Ihm wird vorgeworfen, in 16 Fällen über die Internet-Plattform ebay, ebay-Kleinanzeigen und Quoka Smartphones sowie eine Playstation nebst Zubehör verkauft und diese nach Zahlung des Kaufpreises, wie beabsichtigt, nicht versandt zu haben. Es wird angeregt, kurz vor den jeweiligen Terminen unter der Tel.-Nr. 03321/4452311 nachzufragen, ob es bei dem Termin verblieben ist. Amtsgericht Nauen.

17.01.2020 (Freitag)
Falkensee: Cornamusa „World of Pipe Rock and Irish Dance“

20 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Falkensee: Geschichten aus der Märchentruhe

15:30 Uhr. „Tiere im Märchenwinterwald“ Märchenstunde mit den Vorleserinnen Eva-Marianne Mewes und Karin Schramm. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.

Falkensee: Dieter Masuhr – Gesichter einer Stadt

Ab Freitag, 17. Januar 2020 wird die Ausstellung „Dieter Masuhr: Gesichter einer Stadt“ im Museum und Galerie Falkensee in der Falkenhagener Straße 77 gezeigt. Die Ausstellung kann bis zum 23. Februar 2020 zu den allgemeinen Öffnungszeiten besichtigt werden. Gezeigt werden Landschaften, Porträts und Akte des Künstlers. Zur Ausstellungseröffnung am 17. Januar, 19 Uhr führt Kulturredakteurin Sarah Seidl nach der Begrüßung durch Museumsleiterin Gabriele Helbig in die Ausstellung ein. Die musikalische Umrahmung obliegt Jaspar Libuda (Komposition, fünfsaitiger Kontrabass, Loopstation, Live-Elektronik). Dieter Masuhr (1938 – 2015) war als Person und Künstler mit seinen Werken, seinen Porträts und seiner klaren suggestiven Eloquenz ein Magnet. Ein Magnet für Freunde, Kunstinteressierte und Arbeitsgruppen. Er war nicht nur Maler, Dieter Masuhr war Lyriker, Schriftsteller, Übersetzer und Weltenbummler. Als politisch denkender Mensch hat er seine Haltung in Tagebüchern und Bildern zum Ausdruck gebracht. Die Ausstellung zeigt eine Vielzahl von Porträts – Falkenseer Porträts. Ergänzt werden diese durch Zeichnungen aus der uns umgebenden Natur.

Berlin-Spandau: Bierseminar / Bierverkostung

Bier ist Dein liebstes Getränk und Du möchtest einmal die zahlreichen verschiedenen Sorten probieren und ihren unterschiedlichen Aromen auf den Grund gehen? Dann erwartet Dich die Bierverkostung in Berlin zu geschmackvollen Stunden in der Welt des Bieres. 17 bis 20 Uhr. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Nordic Night: Yggdrasil | Vera Kondrateva, Kristian Blak, Thomas Loefke

20 Uhr. Konzert mit Lichtbildern auf Großleinwand. Eintritt: 16,- € / ermäßigt 12,- €. Die Gruppe Yggdrasil wurde 1981 von Kristian Blak, Pianist und Musikerlegende von den Färöer Inseln, gegründet und hat immer auf die Unterstützung von Musikern aus anderen Ländern gebaut. Von Anfang an war das Konzept der Gruppe auch die meisten Kompositionen in Zusammenarbeit mit anderen Kunstformen und zuweilen mit der Natur entstehen zu lassen, hauptsächlich im Jazz, aber auch in der ethnischen, volkstümlichen, rockigen und klassischen Musik. Bei diesem Konzert sind es Kristian Blak, die sibirische Khanti-Sängerin Vera Kondrateva und der Harfenist Thomas Loefke, die sich zu einen einmaligen Abend mit nordischer Welt-Musik, Folk, Jazz, Projektionen und Bildern treffen, um die Wege des musikalischen Ausdrucks zu erkunden. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

18.01.2020 (Samstag)
Falkensee: Handlettering-Workshop

14-18 Uhr. Im Schreibwarenladen Skribo Burgi findet ein Anfänger-Workshop für Handlettering statt. Bei dieser Kreativtechnik werden die Buchstaben kunstvoll gezeichnet und spielerisch ausgemalt. Je Kurs und Teilnehmer: 69 Euro inkl. Materialien im Wert von 50 Euro. Teilnahme nur mit Anmeldung. Begrenzte Plätze. Skribo Burgi, Dallgower Str. 9, 14612 Falkensee. Tel. 03322-232333 Mail: skriboburgi@gmail.com

Falkensee: So What Live

20 Uhr. „So What“ präsentieren Rockklassiker und vieles mehr. Elsterklause, Elsterstr. 37, 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: Eagel Slam – Poetry Slam Spandau

20 Uhr. Eintritt: 12,- € / ermäßigt 6,- €. Eine Bühne. Ein Mikrophon. Keine Requisiten. Keine Kostüme. Nur das gesprochene Wort. Beim diesem Poetry Slam entscheiden die Zuschauer, welcher der auftretenden Poeten den besten Text des Abends hatte! Ob Gedicht, Kurzgeschichte, Stand-Up-Comedy, oder Rap, alles ist erlaubt. Mutige Auftrittswillige können sich an der Abendkasse für die offene Liste eintragen lassen und gegen die etablierten Auftretenden in den Wettbewerb ziehen. Präsentiert wird der Abend von den beiden Slam Poeten Ortwin Bader-Iskraut und Samson sowie ihrem mächtigen Wappentier, dem Eagel, der einst aus einer verbotenen Liebe zwischen einem sehr großen Igel und einem verhältnismäßig kleinen Adler entstand und seitdem schützend seine Schwingen über die Poesie hält. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

19.01.2020 (Sonntag)
Schönwalde: Barbershop-Konzert – MäQ in Bläck

MäQ in Bläck kommen am 19. Januar 2020 um 17:00 Uhr in die Dorfkirche Wansdorf. (Männer-Quintett). Die Anschrift für die NAVI-Fahrer lautet: 14621 Schönwalde-Glien, Wansdorfer Dorfstraße 35. Parkplätze sind ausreichend vorhanden, die Dorfkirche wird um 16:30 geöffnet. Der Eintritt ist frei, eine Spende für die Renovierung der Dorfkirche ist willkommen. Siehe auch www.dorfkirche-wansdorf.de.

21.01.2020 (Dienstag)
Falkensee: Unternehmertreffen Digitalisierung – Informationen zu Fördermöglichkeiten

Der digitale Wandel ist in vollem Gange und erfasst alle Lebensbereiche. In der Wirtschaft wird der Einsatz digitaler Technologien zunehmend zur Pflicht. Unternehmen, die im Wettbewerb mithalten wollen, müssen sich der digitalen Zukunft öffnen. Wie und mit welchen Maßnahmen kann die Wirtschaft in Brandenburg für die Digitalisierung fit gemacht werden, um von ihr zu profitieren? Das RegionalCenter Brandenburg an der Havel | Havelland der IHK Potsdam lädt gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Falkensee und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) zum nächsten Unternehmertreffen am Dienstag, 21. Januar 2020 von 10 bis 13 Uhr ins Foyer der Stadthalle Falkensee (Scharenbergstraße 15) ein. Die Experten der ILB, der Wirtschaftsförderung des Landes Brandenburg, der EuroNorm GmbH und der Technischen Hochschule Brandenburg informieren zum Thema Digitalisierung und stellen Fördermöglichkeiten vor. Im Anschluss stehen die Experten für Gespräche zur Verfügung, für das leibliche Wohl ist gesorgt. Eine Teilnahme ist nur nach vorheriger Anmeldung an wirtschaft@falkensee.de bis zum 15. Januar 2020 möglich.

22.01.2020 (Mittwoch)
Berlin-Spandau: TheaterFusion – schneeschön & bitterkalt(bis 23.01.2020)

9:30 Uhr + 10:45 Uhr – aus ‚Mein Jahreszeitenquartett‘ für Kinder ab 2 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. Eintritt: 6,- € / ermäßigt mit einem JKS-Gutschein 4,50 €. Es dreht sich alles um den Winter: Schlitterwonne und Glättesturz, anpummeln – wieder ausziehen. Schnee wirbelt durch die Luft und deckt die Äste des Apfelbaumes zu. Eine Flocke weht ins Mauseloch und weckt Mausekind Jakob. Er entdeckt seine erste Winterwelt: Schnee – sooo schön, aber sooo bitterkalt ! Was kann man damit anfangen? Eine Kugel – ein Mann – ein Schneemann! Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

24.01.2020 (Freitag)
Falkensee: Geschichten aus der Märchentruhe

15:30 Uhr. „Frau Holle lässt die Flocken tanzen“ Märchenstunde mit den Vorleserinnen Eva-Marianne Mewes und Karin Schramm. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.

Falkensee: Spreewilders Konzerte: Copperhead County (NL) *Southern Rock* + TB Session Band *Blues Rock*

Die Veranstaltungsreihe Spreewilders-Konzerte (www.spreewilder.de) bringt seit 2 Jahren rockigen Schwung in das Foyer der Stadthalle Falkensee. Ab Januar dann mit frischem Konzept und in gleicher Qualität. Einmal im Monat – jeweils freitags – finden Doppel-Konzerte mit bekannten und beliebten Bands und Musikern aus verschiedenen Genres der Rockmusik statt. An diesem Freitag stehen Copperhead County aus den Niederlanden & die TB Session Band auf der Bühne. Von Blackberry Smoke & The Outlaws inspirierter Southern Rock aus Holland trifft dann auf Songs von Dylan, den Rolling Stones, Joe Cocker, Eric Clapton und JJ Cale. VVK: 18 Euro/AK: 20 Euro. Tickets beim Veranstalter: 03322-237616 oder auf www.falkensee-events.de. Eintritt ab 19:30 Uhr, Start um 20:30 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Falkensee: Stadtbibliothek lädt zum Tonie-Nachmittag mit den neuen Tonie-Hörfiguren ein

Am Freitag, 24. Januar 2020 stellt die Stadtbibliothek (Am Gutspark 6) um 15.30 Uhr beim Tonie-Nachmittag die neuen Tonie-Hörfiguren vor, die ab Ende Januar in der Bibliothek ausleihbar sind. Tonie-Hörfiguren ermöglichen eine neue Art von Hörabenteuern für Kinder. Jede Toniefigur erzählt ihre eigene Geschichte, die man mit einer Toniebox hören kann. Dazu zählen viele beliebte Kinderbuchfiguren wie der Räuber Hotzenplotz, Bibi Blocksberg oder Die drei ???. Die vielen unterschiedlichen Geschichten eignen sich für Kinder ab 4 Jahren. Die Vielfalt der Hörfiguren mit ihren Geschichten und die Möglichkeiten der Tonie-Box zeigt die Bibliothek an diesem Nachmittag. Um Voranmeldung zur Veranstaltung unter der Telefonnummer 03322 281909 oder per E-Mail an stadtbibliothek@falkensee.de wird gebeten.

Berlin-Spandau: Theatergruppe Status: Ottis Back-Wasch-Café oder Fit und Fertig! | 2. Folge(bis 26.01.2020)

Eine kabarettistische Komödie von Spandauern für Spandauer. Eintritt: 10,- € / ermäßigt 5,- €. Wir befinden uns wieder in einer kleinen Spandauer Straße. Geranien auf dem Balkon, Flugzeuge überm Kopf und im Hauseingang schnarcht der Pitbull. Immer noch rostet ein Fahrradtorso leise, aber sicher an der Laterne angeschlossen, vor sich hin. Die Bewohner des Hauses Nr.7 kennen sich schon lange. Man trifft sich im Erdgeschoss in Ottis „Back-Wasch“-Salon. Deshalb wissen auch alle das etwas nicht stimmt, mit Otti. Bis gestern war sie stets hilfsbereit und zu allen freundlich. Aber auf einmal hat sie schlechte Laune und ist mürrisch, wenn sie überhaupt spricht. Was ist da los? Ist sie krank? Hat sie Sorgen? Oder Burn-out? Ab jetzt kümmern sich alle nur noch um Otti!… Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.
Fr. 24.01.2020 | 20 Uhr
Sa. 25.01.2020 | 18 Uhr
So. 26.01.2020 | 16 Uhr
Fr. 31.01.2020 | 20 Uhr
Sa. 01.02.2020 | 18 Uhr
So. 02.02.2020 | 16 Uhr

Berlin-Spandau: Konzert unterm Dach: Time stands still. Musik und Gedanken über die Zeit

Werke von Bach, Dowland, Wackenroder, Proust u.a. Silke Strauf (Viola da gamba) und Anke Krabbe (Rezitation). Eintritt frei. Spenden erbeten. Reservierung: Tel. 030-333 80 54. 19:30 Uhr. Spandovia Sacra – Museum von St. Nikolai Spandau, Reformationsplatz 12, 13597 Berlin (Spandauer Altstadt).

Schönwalde: Autor Bernd Kebelmann liest aus seinem Buch „Hiddensee mon amour“

Was: Die Ostseeinsel Hiddensee bildet den sandigen Mittelpunkt für zwei romantische Liebesgeschichten. Rosa und Matti, die Kunststudentin und der Fotograf, treffen sich im Inselort Kloster. Bei ihren Streifzügen über die Insel beginnt eine scheue Beziehung, kühl und leidenschaftlich zugleich.Matti verliebt sich zweifach, in die Insel und in die Frau, ihre Wildheit, Sanftheit und Freiheit. Der ständige Wandel der Inselnatur, Rosas verliebtes Schwanken verwandeln Matti, verwandeln den Leser; er wird zum Inselliebhaber.Im Dünensand findet Rosa ein vergessenes Buch, eine weitere Liebesgeschichte. So teuer: frei Wann: 19 Uhr Wo: Bibliothek Schönwalde-Glien, Straße der Jugend1, 14621 Schönwalde-Siedlung. Anmeldung: 03322-129570.

25.01.2020 (Samstag)
Falkensee: Tag der offenen Tür am Lise-Meitner-Gymnasium

Wie jedes Jahr im Januar öffnet das Lise-Meitner-Gymnasium seine Türen für interessierte SchülerInnen und Eltern. Es gibt ein buntes Programm: Im naturwissenschaftlichen Trakt werden Experimente zum Mitmachen präsentiert, der Musik-Fachbereich wird Musikalisches darbieten und alle anderen Fächer, AGs und Wettbewerbe stellen sich vor. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, in dem vom Förderverein organisierten Elterncafé bei Kaffee, Kuchen und Popcorn mit anderen Eltern, SchülerInnen und LehrerInnen ins Gespräch zu kommen. Das Team des Lise-Meitner-Gymnasiums freut sich auf zahlreiche BesucherInnen. 10 Uhr. Lise-Meitner-Gymnasium (LMG), Ruppiner Str. 25, 14612 Falkensee.

Nauen: Werkschau Landhaus Ribbeck

Am 25.1.2020, 16.00 Uhr eröffnen wir eine interessante Werkschau von Claudia und Dr. Thomas Jung in der Landhaus Ribbeck Galerie. Aus aktuellem Anlass der Brände in Australien sind die Aquarelle von Claudia Jung`s Australien-Reise zu sehen, die uns für die Wahrnehmung der bizarren Schönheit dieses Kontinents wach rütteln. Außerdem entführt sie Sie in abstrakte Seienswelten in Aquarell und Ei-Tempera. Mit den sehr energiegeladenen Arbeiten von Dr. Thomas Jung tanzen wir Tango durch die Toskana und schwelgen sehnsuchtsvoll einer vielleicht geplanten Segeltour entgegen. Zu sehen sind die Werke bis 14.9.20, Di – Do 17-20 Uhr, und Fr – Sa 15-20 Uhr. Landhaus Ribbeck, Uhlenburger Weg 2b, 14641 Nauen/OT Ribbeck, Tel.: 033237-869838, www.landhaus-ribbeck.de.

Berlin-Spandau: Friedrich & Wiesenhütter

20:00 Uhr – Die Alltagspoeten aus Berlin. Friedrich & Wiesenhütter nehmen bei Ihren Konzerten den Zuhörer mit auf eine Reise zwischen Melancholie und Sarkasmus um die Widrigkeiten des Lebens mit Seitenblick und Augenzwinkern zu betrachten. Matthias Wiesenhütter und Dirk Friedrich lernten sich 2012 bei Studioaufnahmen kennen und touren seitdem als „Friedrich & Wiesenhütter“ mit ca.90 Konzerten im Jahr durch die Republik. Freier Eintritt – eine Gabe für „den Hut“ ist Willkommen. Für Platzreservierung bitte anmelden unter kmwolf@klang-holz.de oder 0176 48349238. Klang-Holz e.V., auf der Zitadelle Spandau, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin.

Berlin-Spandau: Kammermusik: Boulanger Trio

Mit der Gründung des Boulanger Trios im Jahr 2006 erfüllten sich die Pianistin Karla Haltenwanger, die Geigerin Birgit Erz und die Cellistin Ilona Kindt den Traum, ihr Leben der Kammermusik zu widmen. Auch zwölf Jahre später empfinden es die drei Musikerinnen noch immer als Privileg, sich tagtäglich mit dem reichen, vielseitigen Repertoire ihrer Gattung beschäftigen zu können. Das Trio, welches in Hamburg und Berlin beheimatet ist und nach wie vor in seiner Ursprungsbesetzung spielt, hat sich in kürzester Zeit einen ausgezeichneten Ruf in der Kammermusikszene erspielt. Als „unwiderstehlich“ bezeichnete Die Welt das Ensemble, und der Komponist Wolfgang Rihm schrieb in einem Brief: „So interpretiert zu werden, ist wohl für jeden Komponisten ein Wunschtraum.“
Bei Klassik in Spandau präsentiert das Ensemble am Samstag, 25.01.2020 um 19:30 Uhr im Gotischen Saal der Zitadelle Spandau ein rein französisches Programm, darunter Werke der genialen Lili Boulanger, die als erste Komponistin 1913 mit dem berühmten Prix de Rome ausgezeichnet wurde, leider aber im Alter von nur 24 Jahren viel zu früh verstarb. Ihre Musik steht in der Tradition französischer Komponisten, insbesondere Fauré, aber auch Einflüsse von Debussy lassen sich wiederfinden. Ihre Werke klingen bezaubernd, sind fein koloriert und berühren die Zuhörer.
Boulangers Werken wird das Trio d-Moll von Gabriel Fauré gegenübergestellt. Es ist sein vorletztes Werk. Er komponierte es – fast ertaubt und von Blindheit bedroht – im Jahre 1914. Es avancierte in Frankreich zu einem „Klassiker“ der Trio-Literatur. Der Abend endet mit Camille Saint-Saens Trio e-Moll. Gegenüber dem spielerischen 1. Trio fällt der ernsthaftere und dramatischere Ton des zweiten auf. Der langsame Satz, durch die Fünfsätzigkeit und die Rahmung zwischen zwei tänzerisch-graziösen Sätzen ins Zentrum gerückt, wechselt zwischen Leidenschaft und Lyrik. Den gewichtigen Schluss bildet ein fugiertes Finale.
Karten: 24 € normal / 16 € ermäßigt für Schüler, Studenten, Auszubildende, Inhaber des Berlin-Passes und Schwerbehinderte / 50% Ermäßigung auf normale Preise für Mitglieder des Klassik in Spandau e.V.

Berlin-Spandau: Klavierabend: Charakterbilder

Werke von J .P. Rameau und R. Schumann (Kreisleriana op. 16). Natalia Christoph (Klavier). Eintritt frei. Spenden erbeten. 18:00 Uhr. St. Nikolai-Kirche Spandau, Reformationsplatz 1, 13597 Berlin (Spandauer Altstadt).

Schönwalde: Hochzeits- und Festmesse(bis 26.01.2020)

Samstag 11 – 18 Uhr – Sonntag 10 – 17 Uhr – Eintritt: 5 € p.P. Kinder bis 10 Jahre frei. Der guten Tradition folgend veranstaltet der Erlebnispark Paaren auch 2020 am 25. und 26.01.2020 seine Hochzeits- und Festmesse. Damit bildet diese Messe grundsätzlich den Auftakt aller gleichlautenden Messen in Berlin und Brandenburg und ist Ideengeber weit über das Havelland hinaus. Die Besucher finden hier nicht nur die Inspirationen für den wohl „schönsten Tag des Lebens“, sondern auch für viele andere familiäre und gesellschaftliche Festivitäten. Ob „Kutsche“ jedweder Art, kreativen Blumenschmuck oder mannigfaltige Dekorationsmöglichkeiten – all das bietet diese Messe. Highlight bilden darüber hinaus die moderierten Modenschauen, geduldig erklärende Juweliere, hochmotivierte Fotographen und Beratung zur Traumreise ins Glück… Garantiert haben Sie auch noch nie was von den „Weddingalpakas“ gehört? Dann nehmen Sie sich die Zeit und erleben Sie eine Brandenburghalle voller großer Ideen und detailverliebten Angeboten. Samstag und Sonntag stehen Live-Musikauftritte und Modenschauen auf dem Programm. Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

26.01.2020 (Sonntag)
Nauen: Neujahrskonzert: Justus Frantz spielt Beethoven Sonaten

Der weltberühmte Pianist und Dirigent Justus Frantz eröffnet mit einem exklusiven Klavierabend die diesjährige Saison auf Schloss Ribbeck. Er spielt und dirigiert Werke von Beethoven anlässlich dessen 250. Geburtsjahres. Berühmte Werke wie die Mondscheinsonate, Für Elise und einige weitere bekannte Musikstücke werden in der außergewöhnlichen Interpretation dieses einzigartigen Meisters des Klaviers erklingen – wie immer auch charmant und kenntnisreich moderiert. Beginn: 15:00 Uhr. Ticketpreis: VVK 30 € / AK 35 €. Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237-8590-0, www.schlossribbeck.de.

Berlin-Spandau: Frank Muschalle – Solo

17 Uhr. Eintritt: 15,- € / ermäßigt 13,- €. Frank Muschalle ist seit über 25 Jahren auf Tournee und zählt heute weltweit zu den gefragtesten Boogie Woogie Pianisten. Geboren 1969, entdeckte er nach 11 Jahren klassischen Klavierunterrichts den Boogie Woogie für sich. Von da an widmete er sich ausschließlich dem Studium dieser Musik. Swingender Blues und Boogie Woogie, rollende Bässe, ein tirilierender Diskant und ein pulsierender Rhythmus, mal knackig, mal sanft und immer swingend, dafür steht Frank Muschalle. An diesem Abend werden sowohl Eigenkompositionen als auch Interpretationen der Klassiker des Genres wie „Boogie Woogie Stomp“, „Sheik Of Araby“ oder „Just For You“ zu hören sein. Kartentelefon: 030 – 333 40 22. Zitadelle, Gotischer Saal.

27.01.2020 (Montag)
Falkensee: Beitrag gegen das Vergessen leisten

Anlässlich des Gedenktages zur Befreiung des Konzentrationslager Auschwitz lädt der Verein Pro Urknall zum Stolpersteinputzen am Montag, 27. Januar ein. Um die Erinnerung wach zu halten und ein Zeichen gegen Antisemitismus zu setzen, soll um 16 Uhr in der Potsdamer Straße 33 der Gedenkstein für Gertrud Voss geputzt werden. Falkenseer sind eingeladen, Stolpersteine in ihrem Umfeld ebenfalls zu putzen. “Das geht ganz schnell und es braucht nicht viel dafür”, so Werner Kübler Vereinsvorsitzender von Urknall e.V.. “Metallputzmittel, Haushaltsschwamm und Krepppapier dürften ausreichen laut Stolperstein-Putzanleitung im Netz und schon glänzt der Stein wieder und macht auf die Opfer des Antisemitismus aufmerksam.”

Brieselang: Poesieabend mit der Autorin Dorothea Flechsig und musikalischer Umrahmung mit Uwe Mikulla

Was: Die bekannte Kinderbuchautorin aus Falkensee liest diesmal aus ihrem Gedichtband „Nachtbad“, ruhiger Blues dazu lädt ein zum Träumen. So teuer: 3 Euro. Wann : 19.00 Uhr. Wo: Sitzungssaal im Bürgerhaus Brieselang, Forstweg 9, 14656 Brieselang. Veranstalter: Förderverein der Bibliothek.

29.01.2020 (Mittwoch)
Falkensee: Bürgersprechstunde der Landtagsabgeordneten Barbara Richstein

Direkt gewählt, direkt erreichbar: Am Mittwoch, dem 29. Januar 2020, von 15:00 bis 17:00 Uhr, findet die nächste Sprechstunde der CDU-Landtagsabgeordneten Barbara Richstein in ihrem Wahlkreisbüro in Falkensee, Bahnhofstraße 54, statt. Im persönlichen Gespräch können neben Fragen auch Anregungen und Kritik für die parlamentarische Arbeit an die Abgeordnete gerichtet werden. Um Anmeldung wird gebeten: Tel.: (03322) 217276 oder Mail: wahlkreis@barbararichstein.de.

Falkensee: WERKSCHAU 2019 – Ausblick 2020 – Partnerschaft für Demokratie – Falkensee

Liebe Falkenseerinnen und Falkenseer, die Partnerschaft für Demokratie – Falkensee präsentiert vor der nächsten SVV-Sitzung die geförderten Projekte aus dem Jahr 2019 und gibt einen kurzen Ausblick auf 2020. Mittwoch, 29.01.2020, von 17-18 Uhr im Rathaus Falkensee, Foyer und Kleiner Sitzungssaal. Die Partnerschaft für Demokratie wird über das Bundesprogramm „Demokratie leben!“ und durch die Stadt Falkensee gefördert. Wir würden uns freuen, wenn Sie der Werkschau beiwohnen und sich ein Bild über die geleistete Arbeit machen.

Berlin-Spandau: Figurentheater Ute Kahmann – Der kleine Eisbär

10 Uhr. Nach dem Kinderbuchklassiker von Hanns de Beer. Ab 4 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. Eintritt: 6,- € / ermäßigt mit JKS 4,50 €. Lars, der kleine Eisbär, sehnt sich nach den Abenteuern der weiten Welt. Als er eine Kiste findet, vor der ein lustiger Pappbär steht, dauert sein Spiel nicht lange und „klapp“, ist er gefangen. Im Bauch eines Flugzeuges zerbricht seine Falle und er lernt das Walross Balthasar und das Braunbärmädchen Lea kennen. Bei einer Zwischenlandung können sie fliehen und zu dritt gelangen sie auf vergnügliche und abenteuerliche Weise zum Nordpol zurück. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Brieselang: Kochveranstaltungen des Seniorenbeirats

Die ganzheitliche gesunde Ernährung bleibt im Trend: Nachdem die vom Seniorenbeirat der Gemeinde Brieselang organisierte dritte Kochveranstaltung wieder Geschichte ist, stehen bereits die nächsten Termine auf der Agenda. Am 29. Januar und am 26. Februar kann dann wieder in der Hans-Klakow-Oberschule jeweils von 15 bis etwa 18 Uhr der Kochlöffel geschwungen werden. Dieses Mal geht es um „vollverkleistert“, also gut essen trotz Unverträglichkeiten, und vollverbrotet, sprich Brot- und Brötchenbacken aus frisch gemahlenem Mehl. Ute Wiese wird mit den Teilnehmern gemeinsam interessante Gerichte zubereiten, um sie dann zu genießen. Anmeldungen für die genannten Termine sollten für eine bessere Planung bereits im Dezember unter lue-di@gmx.net oder 033232/36291 erfolgen. Der Unkostenbeitrag wird bei zehn bis 20 Euro liegen, abhängig von den Kosten für die Lebensmittel und der Teilnehmerzahl.

30.01.2020 (Donnerstag)
Falkensee: „Wenn das Sitzen schmerzhaft wird…“ Gesundheitsvortrag zur Steißbeinfistel in Falkensee

Ursachen, Symptome und Vorbeugung im Fall einer Steißbeinfistel sind Thema des kostenlosen Gesundheits-Vortrages der VHS am Donnerstag, 30. Januar 2020, 19 Uhr, in der Stadtbibliothek Falkensee. Die Steißbeinfistel ist eine Entzündung, die durch das Einsprießen von Haaren ins Unterhautfettgewebe entsteht. Betroffen sind vor allem Patienten zwischen 15 und 30 Jahren, deren Ausbildung, Studium oder beginnendes Berufsleben durch einen oft langen Krankheitsprozess beeinträchtigt wird. Die Veranstaltung in Kooperation mit den Havelland-Kliniken möchte über die Entstehung der Erkrankung informieren, über ihre schonende Behandlung und die Möglichkeiten, das Wiederauftreten zu verhindern. Der Proktologe und Gefäßchirurg Dr. med. Johannes Diermann ist Facharzt für Allgemein- und Viszeralchirurgie im Medizinischen Dienstleistungszentrum der Havelland-Kliniken. Er beantwortet nach seinem Vortrag gern auch Fragen aus dem Teilnehmerkreis. Der Besuch der Veranstaltung in der Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, ist kostenlos – um eine vorherige Anmeldung in der Volkshochschule wird gebeten unter Telefon 03321 / 403 6712, oder per Mail: vhs@havelland.de.

Nauen: Hauptverhandlungen in Strafsachen

Am 30.1.2020 um 9.30 Uhr (Fortsetzung am 10.2.2020 um 9.30 Uhr) verhandelt das Schöffengericht zwei Anklagen gegen U u.a. wegen Einbruchsdiebstahls, Diebstahls und Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie Urkundenfälschung. Der mehrfach vorbestraften Angeklagten wird vorgeworfen, im Juli 2017 ein Motorrad aus einem verschlossenen Schuppen entwendet zu haben. Zudem soll sie im April 2019 Bauwerkzeuge aus einem Baumarkt entwendet und sodann unter Verwendung falscher Kfz-Kennzeichen ein nicht haftpflichtversichertes Fahrzeug geführt haben, ohne im Besitz einer hierfür erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein.Es wird angeregt, kurz vor den jeweiligen Terminen unter der Tel.-Nr. 03321/4452311 nachzufragen, ob es bei dem Termin verblieben ist. Amtsgericht Nauen.

Nauen: Schreibwerkstatt für Mädchen

Schreiben, lesen und besprechen selbst geschriebener Werke steht auf dem Programm der neuen Schreibwerkstatt für Mädchen zwischen 8 und 12 Jahren, die in der kommenden Woche im Nauener Familien- und Generationenzentrum gegründet wird. Zu einem ersten Kennlerntermin lädt Ines Kubenz, die in der Nauener Stadtverwaltung im Projekt „Kinderfreundliche Kommunen“ mitarbeitet, am 30.Januar um 15:30 Uhr. Treffpunkt ist in der Stadtbibliothek, Ketziner Straße 1, Nauen. Erste eigene Werke können gern mitgebracht werden. Über ihre Motivation sagt Frau Kubenz: „Kinder, die selber schreiben, fördern ihre Kreativität und das Selbstbewusstsein. Sich Ausprobieren, auf der Suche nach der eigenen Sprache sein – das ist spannend und unterstützend in der Persönlichkeitsentwicklung.“ Für telefonische Nachfragen ist sie unter Tel. 03321/ 408 311 zwischen Montag und Mittwoch erreichbar.

31.01.2020 (Freitag)
Falkensee: Geschichten aus der Märchentruhe

15:30 Uhr. „Gruselspaß um Mitternacht“ Märchenstunde mit den Vorleserinnen Eva-Marianne Mewes und Karin Schramm. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.

Falkensee: „Kirchenrepublik Deutschland? – Christlicher Lobbyismus“ Vortrag von Dr. Carsten Frerk

In seinem Vortrag zum gleichnamigen Buch „Kirchenrepublik Deutschland“ beschreibt Dr. Carsten Frerk erstmals, wie die Kirchen in Deutschland systematisch Einfluss auf die Politik nehmen. Dabei zeigt sich, dass katholische und evangelische Stellen in einer Weise in Gesetzgebungsverfahren eingebunden sind wie keine zweite zivilgesellschaftliche Kraft. Wie stark der Einfluss der Kirchen auf die Politik ist, zeigt unlängst die Entscheidung des Parlaments zum Thema Sterbehilfe. Laut Dr. Frerk ist die Verabschiedung des „Gesetzes zur Strafbarkeit der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung“ 2015 nicht unwesentlich auf die enge personelle Verflechtung von Kirche und Staat in Deutschland zurückzuführen. So lassen die Kirchen ihre Interessen Realität werden, obwohl es dafür längst keine Mehrheiten in der Bevölkerung mehr gibt. Als größte private Arbeitgeber, als größte Grundbesitzer und als Milliarden umsetzende Wirtschaftskonzerne verfolgen die Kirchen massive Eigeninteressen. In seinem Vortrag macht Dr. Frerk deutlich, wie der christliche Lobbyismus funktioniert, welche Gremien dazu eingerichtet wurden, über welche Kanäle die Kirchen ihre Informationen erhalten und welche Strukturen begünstigen, dass politische Entscheidungen in ihrem Sinne ausfallen. Es wird deutlich, dass die Kirchen – wo es um ihre ureigenen Belange als Organisationen geht – die erfolgreichsten Lobbyisten der Republik sind. Der Vortrag schafft Problembewusstsein für Ämterverquickung und „Seitenwechsler“, fordert Befangenheitsregeln für Parlamentsabgeordnete und thematisiert den „gekaperten Staat“. Um das anspruchsvolle Thema verständlich und anschaulich zu vermitteln, hat Dr. Frerk zusammen mit zwei Künstlerinnen eine szenische Lesung mit zum Thema passenden Fotos, Videoclips und Kollagen vorbereitet. Die Zitate wurden von dem Schauspieler und Sprecher Frederik Beyer eingesprochen.
DER REFERENT:
Der Politologe und empirische Sozialforscher Dr. Carsten Frerk wurde durch kirchen- und religionskritische Werke, wie sein „Violettbuch Kirchenfinanzen“, bekannt. Im Mittelpunkt seiner Werke stehen Buchveröffentlichungen über die finanziellen Verflechtungen von Staat und den beiden Amtskirchen in der Bundesrepublik Deutschland. Bis 2013 war er Chefredakteur des Humanistischen Pressedienstes, der unter seiner Führung zum wichtigsten Online-Medium der säkularen Szene wurde. Aktuell ist er Leiter der Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland und außerdem Mitglied im Beirat der Giordano-Bruno-Stiftung.
Wann: 31. Januar 2020 um 19 Uhr. Ort: Bürgertreff B84, Bahnhofstr. 84, 14612 Falkensee.

Falkensee: Farbklang – Klangfarbe

Mit der eigenen Stimme einstimmen in den großen Gesang – mit der eigenen Farbe eintauchen in das gemeinsame Bild. Zugang zur eigenen Kreativität finden und gemeinsam gestalten wirkt heilsam. Wir laden Euch herzlich zu einem „Singen und Malen“- Abend ein. Vorkenntnisse sind nicht nötig. Der Wunsch und die Freude, sich in der Gemeinschaft und im Ausdruck zu erleben genügen. Von 19 – 21 Uhr im Tryambakam, Bahnhofstraße 6-8, 14612 Falkensee. Teilnahme: pro Person 20 Euro inklusive Material. Bitte meldet Euch an bei Petra Foidl (0176-24384373) oder Kathrin Renner (0176-34869584). Wir freuen uns auf Euch! Petra Foidl, Kunsttherapeutin, Intuitives Malen, Künstlerin. www.petrafoidl.de / Kathrin Renner, Pädagogin, Singen. www.liederdesherzens-falkensee.de.

Berlin-Spandau: Theatergruppe Status: Ottis Back-Wasch-Café oder Fit und Fertig! | 2. Folge(bis 02.02.2020)

Eine kabarettistische Komödie von Spandauern für Spandauer. Eintritt: 10,- € / ermäßigt 5,- €. Wir befinden uns wieder in einer kleinen Spandauer Straße. Geranien auf dem Balkon, Flugzeuge überm Kopf und im Hauseingang schnarcht der Pitbull. Immer noch rostet ein Fahrradtorso leise, aber sicher an der Laterne angeschlossen, vor sich hin. Die Bewohner des Hauses Nr.7 kennen sich schon lange. Man trifft sich im Erdgeschoss in Ottis „Back-Wasch“-Salon. Deshalb wissen auch alle das etwas nicht stimmt, mit Otti. Bis gestern war sie stets hilfsbereit und zu allen freundlich. Aber auf einmal hat sie schlechte Laune und ist mürrisch, wenn sie überhaupt spricht. Was ist da los? Ist sie krank? Hat sie Sorgen? Oder Burn-out? Ab jetzt kümmern sich alle nur noch um Otti!… Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.
Fr. 31.01.2020 | 20 Uhr
Sa. 01.02.2020 | 18 Uhr
So. 02.02.2020 | 16 Uhr

Seitenaufrufe: 84280