Aktuelle Termine

Polizeiberichte

29.03.2020 (Sonntag): Havelland – Polizei löst mehrere Ansammlungen auf

Beamte der Polizeiinspektion Havelland haben von Freitag bis Sonntag mehrere Ansammlungen aufgelöst, die gegen die geltende Eindämmungsverordnung des Landes Brandenburg in Zusammenhang mit dem Infektionsschutzgesetz verstoßen haben. So hatten sich beispielsweise am Freitagnachmittag insgesamt neun Personen am Ufer eines Sees in Premnitz versammelt, darunter fünf Männer, zwei Frauen und zwei Kinder. Der erforderliche Mindestabstand wurde dabei nicht immer eingehalten. Den Personen wurden die aktuellen Vorschriften erläutert, ihre Personalien aufgenommen sowie eine Strafanzeige gefertigt. Nach einem Platzverweis verließen die Personen den Ort. Außerdem wurden die Beamten zu zwei Einsätzen gerufen, bei denen sich mehrere Personen auf Privatgelände getroffen hatten. In Premnitz hielten sich am Samstagabend sieben Personen auf einem Grundstück auf, die sich zu einem privaten Lagerfeuer getroffen hatten. Vier Personen davon gehörten nicht zur Familie. Die Zusammenkunft wurde aufgelöst und Strafanzeige erstattet. In Buschow (Märkisch Luch) wurde am Sonntagabend außerdem ein Treffen von insgesamt neun Personen in einer Privatwohnung aufgelöst. Die vier Erwachsenen und fünf Kinder waren zwar verwandt, nur zwei wohnen jedoch auch in der Wohnung. Alle anderen wurden nach Feststellung der Personalien auf die geltenden Regelungen hingewiesen und verließen anschließend die Wohnung. Auch hier wurde eine Strafanzeige aufgenommen.
(Wagner-Leppin)

Anzeigenzeitung für unser Havelland – 03322-5008-0 info@falkenseeaktuell.de

Termine und Events in Falkensee und Umgebung
Herzlich Willkommen

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus dem Havelland (Falkensee, Dallgow-Döberitz, Seeburg, Schönwalde, Brieselang, Elstal, Wustermark und Nauen) und aus Berlin-Spandau. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@falkenseeaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Unsere Terminübersicht gibt es auch als gedrucktes Heft – das PDF finden Sie hier!

01.02.2020 (Samstag)
Falkensee: Cold Colour

20 Uhr. Cold Colour sind zurück. Wir freuen uns auf einen großartigen Abend mit den Songs von Frank Turner, Steve Earle und vielen mehr Folk Rock und Balladen auf höchstem Niveau. Elsterklause, Elsterstraße 37, 14612 Falkensee.

Falkensee: Winterferienangebot: Videoprojekt „Flucht von Kepler 186f“ für zehn- bis 18-Jährige(bis 05.02.2020)

Im Rahmen des Förderprojektes „Total Digital Lesen und erzählen mit digitalen Medien“ können Jugendliche im Alter von zehn bis 18 Jahren die „Flucht von Kepler 186f“ drehen. Das Videoprojekt wird in den Winterferien vom 1. Februar bis 5. Februar 2020 in den Räumen der Musik- und Kunstschule Havelland stattfinden. Die künstlerische Projektleitung ist mit Bane Vejnovic, Carena de Vries und Oliver Koch besetzt. Zur Uraufführung nach Filmschnitt sind am 22. Februar, 18 Uhr die Eltern der Darsteller und alle Science-Fiktion-Freunde aller Altersklassen ins „Gleis 5“, dem Saal der Musikschule Havelland in der Bahnstraße 5 bis 7, eingeladen. Entstehen soll ein einzigartiger Comic-Film. Der Förderkreis für Kinder, Kunst und Kultur in Falkensee e.V. realisiert das Projekt mit den lokalen Partnern Stadtbibliothek Falkensee, Musik- und Kunstschule Havelland und dem Arbeiter-Samariter-Bund.
Das Bündnis der lokalen Partner wird in den Osterferien ein weiteres Projekt in den Osterferien vom 3. April bis 9. Mai 2020 mit dem Titel „Lügennetz Cybermobbing anbieten. „Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien“ ist ein Projekt des Deutschen Bibliotheksverbands e.V., gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen von „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“.
Veranstalter: Förderkreis für Kinder, Kunst und Kultur Falkensee e. V. / Veranstaltungsort: Musik- und Kunstschule Havelland, Poststr. 15, Falkensee.

Nauen: Krimilesung: Johannes Wilkes: MORD UNTERM BIRNBAUM – DER FALL FONTANE

Vergnügt radelt Hauptkommissar Mütze mit seinem Freund Karl-Dieter durch die Mark Brandenburg, als sie unter dem Birnbaum von Ribbeck eine grausige Entdeckung machen!Der Autor:Dr. Johannes Wilkes wurde in Dortmund geboren, als der Pott noch rauchte. Er studierte Medizin in München und Psychotherapie in Marburg. Der dreifache Vater lebt in Erlangen und Berlin und hat zahlreiche Radwanderungen durch die Mark Brandenburg unternommen, um für seinen neuen Literaturkrimi »Der Fall Fontane« zu recherchieren. Wilkes ist Mitglied der Fontane-Gesellschaft, hat mehrere Artikel über Theodor Fontane publiziert sowie Vorträge gehalten. Er ist Preisträger mehrerer Literaturwettbewerbe.Preis pro Pers.: Spende. 15 Uhr. V.I.F. e.V. / Alte Schule Ribbeck, Am Birnbaum 3, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237/85458, www.alteschule-ribbeck.de.

Nauen: Im Zeichen Fontanes

In ihrem 15. Jahr startet die Alte Schule in den 4. Ribbecker Bücherwinter am 1. Februar mit der Lesung von Johannes Wilkes und seinem Krimi Im Zeichen Fontanes. Ein Toter unter dem Birnbaum von Ribbeck, Anschläge auf Fontane-Denkmäler und abgetrennte Wolfsköpfe sorgen für reichlich Unruhe. Mittendrin befindet sich Kommissar Mütze, der kurzerhand seinen Radurlaub durch die Mark Brandenburg unterbricht und die Ermittlungen übernimmt. Zusammen mit seinem Lebensgefährten folgt er den Hinweisen, die unmittelbar mit Fontane zusammenhängen. Gekonnt bettet Dr. Johannes Wilkes als Fontane-Kenner dabei Motive des Schriftstellers in die Handlung ein und wartet mit einem sympathischen Ermittlerpaar auf. Der Autor, Dr. Johannes Wilkes wurde in Dortmund geboren und studierte Medizin in München und Psychotherapie in Marburg. Wilkes ist Mitglied der Fontane-Gesellschaft, hat mehrere Artikel über Theodor Fontane publiziert sowie Vorträge gehalten. Er ist Preisträger mehrerer Literaturwettbewerbe. 15 Uhr. Vorbestellungen bzw. Reservierungen unter 033237 85458 oder foerderverein-vif@t-online.de. Preis pro Pers.: Spende. V.I.F. e.V. / Alte Schule Ribbeck, Am Birnbaum 3, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237/85458, www.alteschule-ribbeck.de.

Berlin-Spandau: Vernissage zur Ausstellung „Vorgängerinnen“

Die Wanderausstellung „Vorgängerinnen – Der Weg von Frauen in das geistliche Amt“ macht Station in St. Nikolai Spandau; sie wurde von der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO) entwickelt. Bei der Vernissage werden wir besonders unsere Schwester Lona Kutzer-Laurien würdigen, die von 1979 bis 1992 als erste Pfarrerin in St. Nikolai wirkte. Textminiaturen und Musik runden die Ausstellungseröffnung ab. Mitwirkende: Pfarrer Björn Borrmann, Pfarrerin Irene Ahrens-Cornely. Die Ausstellung ist bis 28. Februar 2020 zu den Zeiten der „Offenen Kirche“ zu besichtigen: Mo bis Fr von 14 bis 16 Uhr, Sa 11 bis 16 Uhr und So nach dem 10-Uhr-Gottesdienst bis 16 Uhr. Eintritt frei. 16:00 Uhr. St. Nikolai-Kirche Spandau, Reformationsplatz 1, 13597 Berlin (Spandauer Altstadt).

Schönwalde: Winterferien-Familien-Spaß in der Brandenburghalle und Halle Paaren(bis 09.02.2020)

Langeweile in den Ferien? Nicht bei uns! Family Fun Days vom 01. bis 09. Februar 2020 im Erlebnispark Paaren. Runter vom Sofa, rein ins Spielelabyrinth! Die Ferienspielewelt der Family Fun Days wird am Samstag, den 01. Februar 2019 um 10 Uhr in Paaren im Glien eröffnet. Dann laden wieder unzählige Spielattraktionen und der Arche Haustierpark an insgesamt neun Tagen alle ein, die Action und Spaß vertragen können. Hier alle Infos zu Preisen und Öffnungszeiten. Während Winterferien verwandeln sich die Brandenburghalle und Halle „Paaren” im Erlebnispark Paaren wieder in eine Indoor-Spielewelt für die ganze Familie. Auf mindestens 3.000 gut beheizten Quadratmetern findet jeder zwischen diversen Spielattraktionen, wie z.B. Riesenrutsche, Hüpfburgen, Bungee-Trampolin, Elektro Quad oder Piratenschiff das Richtige, um nach Herzenslust zu spielen und zu toben. Kreative Köpfe kommen in einem eigenen Bereich mit jeder Menge Mitmachangeboten auf ihre Kosten. Das weitläufige Gelände des Erlebnisparks bietet darüber hinaus eine große Vielfalt von Möglichkeiten den Tag auch außerhalb des Spieleparadieses zu nutzen. Es erwarten Sie u.a. der einzige „Arche-Haustierpark“ Berlin-Brandenburgs und der Erlebnisbauernhof mit diversen Spiel- und Tobemöglichkeiten im Freien. Für die richtige Stärkung zwischendurch sorgt das Restaurant „Havelland” im Foyer: hier gibt es leckere Speisen, süße Knabbereien, Eis, Waffeln, Kaltgetränke, Kaffee und hausgebackenen Kuchen. Öffnungszeit: 10 – 17 Uhr. Einlass bis eine Stunde vor Schließzeit. Eintrittspreise: Kinder unter einem Jahr frei, Kinder ab 1 bis unter 3 Jahre. 3,00 €, Kinder ab 3 Jahre 8,50 €, Erwachsene 5,00 €, Familienkarte 25,00 € (2 Erw., 2 Kinder). Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

02.02.2020 (Sonntag)
Nauen: Schlagerkracher aus den 20er und 30er Jahren: Die Wilden Witwer

Bahnfrei! Auf den Brettl’n, die die Welt bedeuten ski-ski-schießen die Wilden Witwer durch ihr neues Winterprogramm. Dafür sollten Sie sich warm anziehen, verehrte Damen und Herren, denn die beiden alten Haudegen lassen wieder einmal nichts aus und wollen mit Ihnen ordentlich Schlitten fahren und Sie außerdem gehörig aufs Glatteis führen. Die Pferde sind angespannt und die Schellen klingeln durch den Winterwald. Da ist gute Laune vorprogrammiert, denn es gibt Hochprozentiges und Schokolade statt trockener Weihnachtskekse. Und leise fällt der Schnee ins Land … Ach wie schön! Auf dem Programm stehen internationale Winterlieder, Neujahrskracher und Operettenhits – alles wie immer im Stil der 20er und 30er Jahre. Bei uns stehen Sie auf keinen Fall im Regen!Preis pro Pers.: 15,00 € | Vorverkauf, Reservierung 12,00 € | Ermäßigt: 9,00 €. 15 Uhr. V.I.F. e.V. / Alte Schule Ribbeck, Am Birnbaum 3, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237/85458, www.alteschule-ribbeck.de.

Nauen: Die Wilden Witwer: Ich steh’ im Schnee

Bahnfrei! Auf den Brettl’n, die die Welt bedeuten ski-ski-schießen die Wilden Witwer durch ihr neues Winterprogramm. Dafür sollten Sie sich warm anziehen, verehrte Damen und Herren, denn die beiden alten Haudegen lassen wieder einmal nichts aus und wollen mit Ihnen ordentlich Schlitten fahren und Sie außerdem gehörig aufs Glatteis führen. Die Pferde sind angespannt und die Schellen klingeln durch den Winterwald. Da ist gute Laune vorprogrammiert, denn es gibt Hochprozentiges und Schokolade statt trockener Weihnachtskekse. Und leise fällt der Schnee ins Land … Ach wie schön! Auf dem Programm stehen internationale Winterlieder, Neujahrskracher und Operettenhits – alles wie immer im Stil der 20er und 30er Jahre. Bei uns stehen Sie auf keinen Fall im Regen!Preis pro Pers.: 15,00 € | Vorverkauf, Reservierung 12,00 € | Ermäßigt: 9,00 €. 15 Uhr. V.I.F. e.V. / Alte Schule Ribbeck, Am Birnbaum 3, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237/85458, www.alteschule-ribbeck.de.

Nauen: Führung über das Landgut Stober

11 Uhr. Tauchen Sie mit dem Eigentümer des Landgutes, Michael Stober, in die einzigartige Geschichte dieses magischen Ortes ein. Kulinarisch verwöhnt Sie unser Küchenteam mit einem 2-Gänge-Menü aus frischen, regionalen und saisonalen Produkten. 29,50 € pro Person (nur auf Voranmeldung). Jeden 1. Sonntag im Monat. Landgut Stober, Behnitzer Dorfstraße 29-31, 14641 Nauen OT Groß Behnitz, Tel.: 033239-208065, www.landgut-stober.de.

03.02.2020 (Montag)
Falkensee: Senioren-Union lädt zur Sprechstunde

Die Senioren-Union Falkensee lädt zu ihr nächsten Senioren-Sprechstunde bei Kaffee und Kuchen am Montag, dem 3. Februar, von 15 Uhr bis 16.30 Uhr in der CDU-Geschäftsstelle in Falkensee, Bahnhofstraße 54. Die Senioren-Union führt diese Sprechstunden jeden ersten und dritten Montag im Monat von 15 Uhr bis 16.30 Uhr durch.

05.02.2020 (Mittwoch)
Berlin-Spandau: TrickPack – Magie & Comedy

19 Uhr. Mit Oliver Grammel, Freddie Rutz, Fabian Weiss und Felix Wohlfarth. Eintritt: 15,- € / ermäßigt 12,- €. Vier Magier, die unterschiedlicher nicht sein könnten, präsentieren einen Cocktail aus temporeichen Tricks, charmanter Comedy und wunderbaren Interaktionen! Aus allerlei Zutaten und mit gekonnter Fingerfertigkeit entsteht so ein unterhaltsamer Abend, an dem wahre Wunder geschehen! Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

06.02.2020 (Donnerstag)
Falkensee: Die Open „we are back“ Stage im Februar

19 Uhr. Wir sind wieder da! Obwohl wir waren ja nicht wirklich weg. Nach der kleinen Winterpause geht es mit neuem Team an den Start. Michael O‘ Connor Kelly und Michael Benz kümmern sich um die Technik inklusive dem Abmischen der Anlage. Es wurde bereits in neue Technik investiert und „TATA“! wir haben ein neues Schlagzeug. Was fehlt sind noch die Gitarrenverstärker. Also liebe Musiker und Bands sichert euch einen Slot, bzw. Auftrittsfenster und meldet euch an. Ihr könnt auch gerne spontan vorbeischauen. Wir versuchen euch dann mit einzubauen. Was wäre einen Open Stage ohne Publikum? Okay, das war eine rhetorische Frage 😉 Wir freuen uns über alte Gäste und neue Musikinteressierte, die in gemütlicher Atmosphäre und dem Wunschgetränk neue musikalische Talente entdecken wollen. Eine Tisch-, bzw. Platzreservierung in der Elsterklause wird empfohlen. Elsterklause, Elsterstr. 37, 14612 Falkensee.

Falkensee: Treffen der Selbsthilfegruppe Adipositas in Falkensee

Die SHG Adipositas trifft sich am, Donnerstag, d. 06.02.2020 um 18:30 Uhr. Im Musiksaalgebäude – Raum 223, Am Gutspark 4 in 14612 Falkensee. Willkommen sind stark übergewichtige Menschen, die etwas an ihrer jetzigen Lebenssituation ändern wollen, aber auch Menschen, die es bereits mit oder ohne Operation geschafft haben, ihr Gewicht zu reduzieren und ihre Erfahrungen teilen wollen.

Berlin-Spandau: Oper mal anders – Der Rosenkavalier von Richard Strauss

18 Uhr im Galerie Kulturhaus. Lachen, Weinen und Verstehen mit Richard Vardigans. Eintritt: 12,- € | Schwerbehinderte, Arbeitslose 9,- € | Schüler, Studenten 6,- €. Zwei Richards und eine Rose…. Zwischen Unschuld und Reife hin- und hergerissen, räumt Octavian mit jugendlicher List seinen Rivalen, den Baron Ochs, aus dem Spiel. Letztendlich ist es aber die Marschallin, die durch den Verzicht auf ihren jungen, adeligen Liebhaber den Weg freimacht, sodass Octavian eine Frau angemessenen Alters heiraten kann. Allein am Klavier erzählt und spielt Richard Vardigans das wohl beliebteste Opernwerk seines bayerischen Namensvetters. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Anstich „Spandauer Rotbier“

19 Uhr. Ab heute neu im Ausschank. Unser Spandauer Rotbier! Natürlich lässt es sich unser Braumeister nicht nehmen, beim Anstich selbst persönlich vorbeizuschauen und das neue Bier zu präsentieren. Das muss gefeiert werden. Deshalb SCHENKEN wir als Kostprobe ab 19 Uhr mit Freibier aus dem 50l Holzfass – an alle, die etwas rotes tragen – aus. Rechtzeitiges Erscheinen sichert dabei die besten Plätze. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.

07.02.2020 (Freitag)
Falkensee: Die Mega 90/2000er Party * Mütze-Katze-DJ-Team live

Das „MÜTZE KATZE DJ Team“ gibt Gas und kommt zur MEGA 90/2000er-Party in die Stadthalle. Mit dabei haben die charismatischen „Kätzchen“ die besten Hits der Kultjahrzehnte, u. a. von Mr. President, Faithless, Shaggy, Marusha, Whigfield, Ace of Base und Lou Bega. Feierfreunde erwartet ein bunter Abend mit Konfettischlacht, Neon-Sticks, süßen Überraschungen und vor allem jeder Menge Musik zum Mitsingen und Tanzen. 22 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Falkensee: Geschichten aus der Märchentruhe

15:30 Uhr. „Verzauberte Tiere“ Märchenstunde mit den Vorleserinnen Eva-Marianne Mewes und Karin Schramm. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.

Berlin-Spandau: Daniel Helfrich – Trennkost ist kein Abschiedsessen

20 Uhr im Theatersaal. Eintritt: 15,- € / ermäßigt 12,- €. Wer kennt das nicht? Einmal nicht richtig hingehört oder ein falsch verstandenes Wort und schon fühlt man sich vor den Kopf gestoßen. In seinem Programm macht sich Daniel Helfrich deshalb vielfältige Trennungsgedanken und präsentiert gehobenen Blödsinn zum Thema missglückte Kommunikation und beabsichtigte Trennungen. Er deutet die Trennungszeichen der Zeit und offenbart zudem was in seinem Musiker-leben Musik-erleben bedeutet. Sich selbst virtuos am Klavier begleitend surft er dabei durch vielfältige Musikstile und seine Pointen besitzen immer einen doppelten Boden. Skurriles gesellschaftskritisches Klavierkabarett mit absoluter Lachgarantie und genau betrachtet: ein riesengroßer Spaß. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Großes Eisbeinessen im Brauhaus

18 Uhr. Es muss nicht immer Haxe sein. Wir laden ein – zum großen Eisbeinessen. Da ist für jeden etwas dabei. ob als kleine oder große Portion. Und ein Verdauungsschnaps ist natürlich auch mit dabei. Damit läuten wir auch unser Schlachtefest ein. Eine Woche lang gibt es auf unser Sonderkarte frische Speisen – direkt vom Schlachter. Da läuft einem schon mal das Wasser im Mund zusammen. Um Anmeldung wird unbedingt gebeten! Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.

Schönwalde: Vernissage „Mit Farbe erinnert – Uwe Beckmann Malerei und Graphik (1941-2019)“

Die Ausstellung „Mit Farbe erinnert“ zeigt eine konzentrierte Auswahl von Arbeiten aus dem Schaffen von Uwe Beckmann, die dem ausgeprägten malerisch-expressiven Stil in der Entwicklung eines Lebenswerkes Rechnung tragen. Auf den Arbeiten wird das Gegenwärtige eingefangen und verschmilzt mit der Dauer, dem Einzigartigen zwischen Vergänglichkeit und dem Bleibenden. „Die Art wie wir Gegenwart leben, bestimmt sowohl unsere Vergangenheit als auch unsere Zukunft. Malen ist der Versuch, Freiheit zu erlangen im Schöpferischen“- so Uwe Beckmanns Leitsätze. Die Vernissage ist am Freitag, 07.Februar 2020 um 17 Uhr. Die Ausstellung kann bis zum 18.März 2020 zu den Öffnungszeiten des Rathauses besichtigt werden. Rathaus Schönwalde, Berliner Allee 7,14621 Schönwalde-Siedlung.
Öffnungszeiten: Dienstag: Von 09:00 bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 19:00 Uhr, Donnerstag: Von 07:30 bis 12:00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung ( 03322-2484-12).

08.02.2020 (Samstag)
Falkensee: Die Elsterklause reloaded veranstaltet die erste Schlagerparty!

Mit DJ Andy and friends , ab 19 Uhr, Eintritt frei. Elsterstr, 37, 14 612 Falkensee.

Falkensee: „Vollmond-Spieleabend“ des Jugendforums

Spielerisch wird es in den Winter-, Frühlings- und Herbstmonaten, wenn die meisten Menschen auf dieser Welt nicht einschlafen können. Die Rede ist von den monatlichen Vollmondtagen. Egal ob eine Runde Rommé, Skat oder UNO, egal ob ein lockeres Kickerspiel oder ein taktisches Brettspiel: Das Jugendforum wird im Jahr 2020 in den ASB-Jugendclub „Alte Post“ am Bahnhof Finkenkrug zum „Vollmond-Spieleabend“ einladen, welcher fast immer am Tag des Vollmondes stattfinden wird. Die Termine dafür stehen dementsprechend schon fest:
• Samstag, 11. Januar, 17 Uhr
• Samstag, 8. Februar, 17 Uhr
• Montag, 9. März, 18 Uhr
• Mittwoch, 8. April, 17 Uhr
• Donnerstag, 7. Mai, 18 Uhr
• Samstag, 31. Oktober, 17 Uhr
• Montag, 30. November, 18 Uhr
• Mittwoch, 30. Dezember, 17 Uhr

09.02.2020 (Sonntag)
Falkensee: Sonntagskonzert: „Mit Musik durchs Jahr“

16 Uhr. Die unterschiedlichsten Musikstücke begleiten uns in unserem Alltag, und so möchte das Hoyer Trio Falkensee seine Gäste auf einen Spaziergang durch sein musikalisches Jahr mitnehmen. Umrahmt mit Motiven aus den „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi begrüßen wir den Frühling mit der Humoreske von A.Dvorak und freuen uns mit dem Hallelujah von L. Cohen auf das Osterfest. Summertime von G. Gershwin und der Tango „El Choclo“ (Der Maiskolben) begleiten uns durch Sommer und Herbst. Aber auch Mozarts Geburtstag im Winter wird mit einer Serenade gefeiert, und natürlich beschließen wir das Jahr mit einem Feuerwerk von G. F. Händel. Familie Hoyer musiziert gemeinsam als Hoyer Trio Falkensee mit 2 Violinen und Cello, zeitweise wird die 2. Geige durch das Klavier ersetzt. Die Veranstaltung beginnt um 16 Uhr, der Eintritt kostet 10,- Euro. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.

Nauen: Ribbecker Marionetten: Die Krimikomödie für die ganze Familie – DER FALL DAPHNE KARNICKEL

Eine alte Kaninchendame sucht Privatdetektiv Fred Fuchs auf, weil sie ihre Urururenkelin, die Sängerin Daphne, vermisst. Während der Ermittlungen legt sich ein schwerer Schatten des Verdachts auf Nachtbarbesitzer Franz Frosch. Aber der streitet alles ab. Da macht Fred Fuchs eine Entdeckung.Eine spannende Kriminalkomödie mit Marionetten über die Folgen von Feigheit und Lügen.Für Alle – Nicht unter 7 JahrenEintritt: 6,00 € | Vorverkauf, Reservierung, Ermäßigt: 5,00 €. 15 Uhr. V.I.F. e.V. / Alte Schule Ribbeck, Am Birnbaum 3, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237/85458, www.alteschule-ribbeck.de.

Nauen: Die Krimikomödie für die ganze Familie: Der Fall Daphne Karnickel

Eine alte Kaninchendame sucht Privatdetektiv Fred Fuchs auf, weil sie ihre Urururenkelin, die Sängerin Daphne, vermisst. Während der Ermittlungen legt sich ein schwerer Schatten des Verdachts auf Nachtbarbesitzer Franz Frosch. Aber der streitet alles ab. Da macht Fred Fuchs eine Entdeckung.Eine spannende Kriminalkomödie mit Marionetten über die Folgen von Feigheit und Lügen.Für Alle – Nicht unter 7 JahrenEintritt: 6,00 € | Vorverkauf, Reservierung, Ermäßigt: 5,00 €. 15 Uhr. V.I.F. e.V. / Alte Schule Ribbeck, Am Birnbaum 3, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237/85458, www.alteschule-ribbeck.de.

Berlin-Spandau: Kindertheater – Hops & Hopsi

15:30 Uhr im Theatersaal. Clowns-Theater mit Spiel und Spaß, Jonglage, Musik und Zauberei. Für Kinder von 3 – 10 Jahren, Dauer ca. 60 Minuten. Eintritt: 6,- € / ab 10 Pers. 5,- € p.P. Clown Hops und Hopsi präsentieren in ihrem circa einstündigen Programm klassisches Clowns-Theater mit Spiel und Spaß sowie Jonglage, Musik und Zauberei. Das Kinderprogramm ist pädagogisch wertvoll, abwechslungsreich und interaktiv gestaltet. Hops und Hopsi beziehen die Kinder immer wieder in das Programm mit ein, sodass sie selbst als kleine Artisten mitmachen können. In jedem Jahr sind auch neue Nummern mit im Programm. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

10.02.2020 (Montag)
Falkensee: Tanzcafé am Nachmittag

Vom Walzer bis zum Gassenhauer – Bewegung in fröhlicher Atmosphäre tut Körper und Seele gut. Egal ob Sie tanzen können oder nicht, zu zweit kommen oder alleine. Vielleicht möchten Sie in fröhlicher Runde einfach nur ein Stückchen Kuchen genießen? Die Lust zum Tanzen kommt oft spontan – niemand muss, jede*r darf. Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Tanzcafé am Nachmittag mit Kaffee, Kuchen und Livemusik im ASB Kultur- und Seminarhaus / Mehrgenerationenhaus Falkensee, Ruppiner Straße 15, 14612 Falkensee. Das Angebot richtet sich an interessierte Seniorinnen und Senioren, an Menschen mit und ohne Demenz, an pflegende Angehörige und Freunde.Wir treffen uns in der Regel an jedem 2. Montag im Monat von 15:00 – 17:30 Uhr. Kosten 7, Euro pro Person, um Anmeldung wird gebeten. Fragen, Anregungen oder Meinungen aufsuchen. Dabei sind sie nicht an feste Themenvorgaben gebunden. Ob altersgerechtes Wohnen, Angebote für Senioren oder Hilfeleistungen – jedes Anliegen ist willkommen. Eine Teilnahme ist ohne Voranmeldung möglich.

11.02.2020 (Dienstag)
Nauen: Hauptverhandlungen in Strafsachen

Am 11.2.2020 um 9.00 Uhr verhandelt das Jugendschöffengericht eine Anklage gegen R. wegen gemeinschaftlichen Diebstahls. Ihm wird Ladendiebstahl in sechs Fällen im B5-Outlet-Center im Gesamtwert von ca. 1.900,- € vorgeworfen. Amtsgericht Nauen. Es wird angeregt, kurz vor den jeweiligen Terminen unter der Tel.-Nr. 03321/4452311 nachzufragen, ob es bei dem Termin verblieben ist.

Berlin-Spandau: Operetten zum Kaffee – Winter/Fasching/Valentin

15 Uhr im Theatersaal. Von und mit Alenka Genzel & Frank Matthias. Eintritt: 18,- € / ermäßigt 15,- €. Alenka Genzel (Sopran) & Frank Matthias (Bariton) begeben sich einmal quer durch die Operettengeschichte, gepaart mit aktueller und witziger Moderation! Es wird gesungen, getanzt, gestritten und sich wieder versöhnt und das alles mit beliebter Musik aus Oper, Operette, Musical und Film. Besonders in ihren Duetten geht es turbulent und witzig zu, stets mit einem Augenzwinkern und viel Herzblut. Erleben sie beschwingte Stunden und in der Pause bietet Ihnen das Bistro in der Galerie die Gelegenheit für Kaffee und Gebäck. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

12.02.2020 (Mittwoch)
Falkensee: Monatliches Treffen der ADFC-Falkensee Gruppe

Der ADFC-Falkensee trifft sich immer am 2. Mittwoch im Monat zu seinem regulären Termin um 19 Uhr im Musiksaalgebäude (Am Gutspark 4) im Raum 222. In der Regel werden aktuelle und zukunftsträchtige Fahrradthemen, die hauptsächlich Falkensee relevant sind, besprochen. Ein pünktliches Erscheinen ist erforderlich, da das Gebäude nicht ohne Schlüssel betreten werden kann. Ansprechpartner sind Ute Schult und Uwe Kaufmann (falkensee@adfc.de).

Falkensee: Seniorenbeirat Falkensee berät öffentlich

Der Falkenseer Seniorenbeirat lädt alle Interessierten herzlich ein mit Fragen und Hinweisen an seinen öffentlichen Beratungen teilzunehmen. Diese finden an jedem zweiten Mittwoch im Monat im kleinen Sitzungssaal im Rathaus in der Falkenhagener Straße 43/49 statt. Die Sprechstunde für persönliche Fragen kann zu Beginn der Beratung von 9.30 Uhr bis 10.00 Uhr wahrgenommen werden.

Falkensee: Zuhören-Verstehen-Handeln Ihre CDU Abgeordneten in Finkenkrug und Waldheim

Zum monatlichen Stammtisch laden am Mittwoch, 12.Februar 2020 um 18:30 Uhr wieder die Abgeordneten in der Stadtverordnetenversammlung Falkensee Renate Kiel und Sven Steller, sowie die Kreistagsabgeordneten Julia Kaeding und Matthias Richter ein. Der Stammtisch findet im Restaurant La Finestra im Ehlers, Karl-Marx-Str.54 statt. Wie immer am zweiten Mittwoch im Monat stehen die Mandatsträger im Wahlkreis Waldheim und Finkenkrug für politische Gespräche zur Verfügung. Nutzen sie die Möglichkeit ihre Anregungen und Wünsche direkt anzusprechen. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Dallgow-Döberitz: Siemens Premium life Kochschule: Fit und Vital – die leichte Küche

So kocht man nach der weihnachtsfeierlichen Völlerei. Die Pfunde purzeln lassen mit viel Geschmack und frischen Zutaten. Eine Küche die Spaß und satt macht, aber vor allem auch schmeckt. Wir kochen nicht für eine Diät, sondern für den Genuss ohne schlechtes Gewissen in der Hüfte. Beginn: 18 Uhr/ 78,-€/ Koch: Florian von Schulte. Preis pro Person inklusive 4 Gänge, Getränke, Kochschürze und Rezepte. Küchen Weiss, Artilleriepark 1, 14624 Dallgow-Döberitz, Tel.03322-206591, www.weiss.kuechen.de.

Berlin-Spandau: Theater im Globus – Rumpelstilzchen – Die wahre Geschichte

10 Uhr im Theatersaal. Von Jost Braun nach den Brüdern Grimm – für Zuschauer ab 4 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. Eintritt: 5,50 €. Jetzt wird es erst richtig klar, wie das alles war mit der Müllerstochter und dem Gold und dem König und dem Rumpelstilzchen. Wie immer zaubert das Theater im Globus eine eigene und ganz besonders spannende, sympathische und vergnügliche Theaterdarstellung für Groß und Klein. Mit einer drehbaren Bühne kann die Spielerin von einem zum anderen Akt wechseln und die schrägen, aber stets liebenswerten Figuren des Märchens immer an der richtigen Stelle wirkungsvoll in Szene setzen. Die kommen uns alle sehr bekannt vor und sind doch ganz anders und dann gibt es auch noch ein unerwartet schönes Happy End. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

13.02.2020 (Donnerstag)
Berlin-Spandau: Kindertheater – Julia de Boor | Theater Vielfalt: Wie der Josa den Mond verzauberte…

9:30 Uhr in der Galerie Kulturhaus. Ein clowneskes Theaterspiel über die Macht der Musik, frei nach Janoschs „Der Josa mit der Zauberfiedel“, ab 3 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. Eintritt: 6,- € / ermäßigt 4,50 € mit JKS-Gutschein. Die Geschichte vom schmächtigen Josa, der seinen Weg bis zum Mond geht, um seinen Vater endlich stolz auf sich zu machen, wird natürlich mit einer Zauberfiedel (dem Cello) erzählt, als Theaterspektakel mit ein wenig Zauberei. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

14.02.2020 (Freitag)
Falkensee: Fundus mit Geschichte(n)

Gabriele Helbig und Bert Krüger präsentieren die Neuzugänge der Sammlung des Museums der Stadt Falkensee aus dem Jahr 2019. 19 Uhr. Museum und Galerie Falkensee, Falkenhagener Str. 77, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-22288, www.museum-galerie-falkensee.de.

Falkensee: Critical Mass

Critical Mass ist eine friedliche, weltweite Protestbewegung. Radfahrer*innen finden sich ohne zentrale Organisation zusammen, fahren eine spontane Route durch die Stadt und machen mit ihrer konzentrierten Präsenz auf ihre Belange aufmerksam. In Falkensee trifft man sich am zweiten Freitag des Monats um 17 Uhr vor der alten Stadthalle (Bahnhofstraße/Ecke Seegefelder Straße). Von jung bis alt, mit Hollandrad oder Rennrad, mit Kinder¬anhänger – jede*r ist willkommen. Wer Lust hat, fährt mit und bringt seine Freund*innen mit. Hier finden Sie auch nähere Informationen: https://critical-mass-falkensee.de/.

Falkensee: Geschichten aus der Märchentruhe

„Hokus, Pokus, Hexenbesen“ Märchenstunde mit den Vorleserinnen Eva-Marianne Mewes und Karin Schramm. 15:30 Uhr. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.

Falkensee: The Tribute Show – ABBA today

Dass die zahllosen Fans der schwedischen Ausnahmeband das einzigartige Feeling der unvergessenen ABBA-Songs auch heute noch originalgetreu erleben können, dafür sorgt die grandiose Show „The Tribute Show – ABBA today“. Die 2 Protagonistinnen Daniela Manske („Anni-Frid“) und Rebecca Pinder („Agnetha“) verleihen der Show mit Ihren Stimmen und einer elektrisierenden Performance den einzigartigen „Spirit of ABBA“. Zusammen mit Ihren Bühnenpartnern Jürgen Kober („Benny“) und Jens Kaufmann („Björn“) und weiteren Musikern auf der Bühne verstehen Sie es, das Publikum mit Dynamik, Energie, Gefühl, Witz und Charme in Ihren Bann zu ziehen. Abba today überzeugt Ihr Publikum neben der überschäumenden Spielfreude und der puren Lebenslust, durch musikalisches Können und überraschenden Ideen in den Arrangements der Songs. Erleben Sie eine energiegeladene, stilvolle, glamouröse Show mit wundervollen Kostümen, tollen Lichteffekten, vielen bekannten und auch nicht so bekannten Titeln. Mit Superhits wie „Waterloo “, „Money, Money, Money“, „Thank you for the music“, „Mamma Mia“, „SOS“, „Super Trouper”, „Dancing Queen“, „Chiquitita” oder „Fernando” lässt „The Tribute Show – ABBA da capo“ die ABBA-Glitzerwelt auf Plateauschuhen wieder auferstehen. Die Show mit Konzertcharakter ist ein Rückblick auf die musikalischen Meilensteine der Weltkarriere des schwedischen Quartetts sowie eine Zeitreise zu den Ursprüngen der Pop- und Discomusik mit dem dazugehörigen modischen Accessoires und ohne Zweifel ein faszinierendes Erlebnis für Jung und Alt. www.abbatoday.de. Konzert/Show: ca. 170 min incl. Pause + Zugaben. Tickets ab 39,90 €. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Berlin-Spandau: Vernissage: Mit Ikonen durch das Kirchenjahr – Ausstellung mit Werken von Tatjana Pauly

17 Uhr. Ausgestellt werden Ikonen u.a. mit den Motiven: Verkündigung, Christi Geburt, Taufe Christi, Einzug in Jerusalem, das Letzte Abendmahl, Jesus im Garten Getsemani, die Kreuzigung, die Auferstehung, Christi Himmelfahrt und Pfingsten. Als Vorlagen für Tatjana Paulys Werke dienten byzantinische, russische, griechische und bulgarische Ikonen aus verschiedenen Jahrhunderten. Die ausgestellten Ikonen sind auf vorgrundiertem Holz mit Eitempera gemalt oder „geschrieben“ und mit Blattgold verziert. Die Technik ist seit dem 6. Jahrhundert bekannt und hat sich im Laufe der Zeit kaum verändert. Tatjana Pauly (Jahrgang 1971) ist in Russland geboren und lebt seit 1994 in Deutschland. Seit dem Absolvieren der Jugendkunstschule in Omsk und dem Beenden des Modedesign-Studiums widmet sie sich der Malerei. Die Ausstellung wird vom 14. Februar bis zum 28. Juni 2020 gezeigt. Öffnungszeiten: täglich (außer Mo und Di) von 15 bis 18 Uhr. Eintritt frei. Spandovia Sacra – Museum von St. Nikolai Spandau, Reformationsplatz 12, 13597 Berlin (Spandauer Altstadt)

Berlin-Spandau: Gottesdienst für Verliebte

18 Uhr. Bernhard Kruse (Orgel, Klavier), Pfarrer Björn Borrmann. Eine besondere Art, den Valentinstag zu gestalten: Mit Musik, Gebet und Segen für alle, die gerade verliebt sind. Ob gerade zusammengekommen, frisch verlobt, lange verheiratet… es gibt an diesem Abend (vielleicht als Auftakt für weitere Unternehmungen?) Texte, die von der Liebe handeln, und die Möglichkeit, sich als Paar segnen zu lassen. St. Nikolai-Kirche Spandau, Reformationsplatz 1, 13597 Berlin (Spandauer Altstadt).

Schönwalde: Reitsport Outlet(bis 16.02.2020)

Reitsport Manski präsentiert ein Mega Marken Reitsport Outlet auf 1700 qm Verkaufsfläche in der Brandenburghalle mit den führenden Marken des Reitsportbedarfs zu unschlagbar günstigen Preisen. Bekannte Hersteller wie Ariat, Cavallo, Pikeur, Eskadron, Suedwind, Hottemax, Uvex, Busse, USG, Schockemöhle, Esperado und Equest werden Euch eine Vielzahl Ihrer Produkte vorstellen. Fr/Sa 10-20 Uhr – So 12-18 Uhr. Eintritt frei. Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

15.02.2020 (Samstag)
Falkensee: Dr. Mark Benecke – „Insekten auf Leichen“

AUSVERKAUFT. Vortrag in der Falkenseer Stadthalle. 20 Uhr.

Berlin-Spandau: Eagel Slam – Poetry Slam Spandau(bis 16.02.2020)

20 Uhr im Theatersaal. Eintritt: 12,- € / ermäßigt 6,- €. Eine Bühne. Ein Mikrophon. Keine Requisiten. Keine Kostüme. Nur das gesprochene Wort. Beim diesem Poetry Slam entscheiden die Zuschauer, welcher der auftretenden Poeten den besten Text des Abends hatte! Ob Gedicht, Kurzgeschichte, Stand-Up-Comedy, oder Rap, alles ist erlaubt. Mutige Auftrittswillige können sich an der Abendkasse für die offene Liste eintragen lassen und gegen die etablierten Auftretenden in den Wettbewerb ziehen. Präsentiert wird der Abend von den beiden Slam Poeten Ortwin Bader-Iskraut und Samson sowie ihrem mächtigen Wappentier, dem Eagel, der einst aus einer verbotenen Liebe zwischen einem sehr großen Igel und einem verhältnismäßig kleinen Adler entstand und seitdem schützend seine Schwingen über die Poesie hält. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Schönwalde: Filz- Workshop(bis 16.02.2020)

Was: Anfänger lernen verschiedene Techniken zum Herstellen von Blüten und Blumen. Für Geübte ist das Hauptthema „Reservierungstechnik“ für Schalen, Vasen, Handtaschen etc. So teuer: € 12,00 pro Tag zuzgl. Material. Wann: 9.00 bis 16.00 Uhr. Wo: kreativ e.V., Dorfstr. 7, 14621 Schönwalde-Glien, OT Dorf. Bitte anmelden unter 03322 4211848 oder brigitte.a.herb.@t-online.de.

16.02.2020 (Sonntag)
Berlin-Spandau: Lou Hoffner & Hansi Kraus – „Love Letters“

17 Uhr im Theatersaal. Szenische Lesung. Eintritt: 13,- € / ermäßigt 10,- €. Das Stück beginnt im April 1937 mit der Geburtstagseinladung von Melissa Gardner für Andrew Makepeace, dem Dritten, ihrem Mitschüler in der zweiten Klasse. Daraus entwickelt sich eine dramatische Liebes – Beziehungsgeschichte: Ein Mit-, Aus- und wieder Zueinander. Sie teilen ihr Leben, fast nur schriftlich, in Form von Briefen und kurzen Mitteilungen. Und jeder versucht auf eigenen Beinen zu stehen. Er eher zurückhaltend und kontrolliert, sie immer exzessiv bis zum Ende?? …Love Letters ist ein Kammerspiel der großen Gefühle und kleinen Gesten. Mit Scharfblick schaut der amerikanische Dramatiker Albert Ramsdell Gurney hinter die Fassade von Wohlhabenheit und gesellschaftlichem Image. Ein Stück über die Liebe, die Liebe zu Briefen, zum Schreiben und Lesen. Ein leiser, dennoch lustiger, intimer, berührender, ein außergewöhnlicher Abend. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Schönwalde: Abschied und Aufbruch in Chor- und Sololiedern

17:00 Uhr in der Dorfkirche Wansdorf. in 14621 Schönwalde – Glien, Wansdorfer Dorfstraße 35. Eintritt frei. Chorgemeinschaft Potsdam-Rehbrücke eV. Leitung: Prof. Dr. Hans-Joachim Zunft.

17.02.2020 (Montag)
Falkensee: Sprechstunde der Senioren-Union

Die Senioren-Union Falkensee lädt zur nächsten Sprechstunde bei Kaffee und Kuchen am Montag, dem 17. Februar, von 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr in der CDU-Geschäftsstelle Falkensee ein.

Wustermark: Karls lädt zum großen Bewerbertag

Jobinteressierte sind am 17. Februar in Karls Erlebnis-Dorf Elstal eingeladen. Lust auf was Neues? Begeisterungsfähig und aufgeschlossen? Spaß daran, anderen eine Freude zu bereiten? Mit einem großen Bewerbertag lädt Karls einmal mehr Jobsuchende und -interessierte am 17. Februar 2020 zwischen 11.00 und 18.00 Uhr in Karls Erlebnis-Dorf Elstal ein. Neben einer leckeren Erdbeer-Waffel erhalten potenzielle Neu-Karlsianer Einblicke in verschiedene Tätigkeiten im größten Familienausflugsziel der Region Berlin-Brandenburg. Zudem informiert das Personalteam über Mitarbeiterbenefits wie Sonn- und Feiertagszuschläge, eine minutengenaue Abrechnung, personalisierte Kreditkarten, kostenlose Schulungen in der eigenen Karls Akademie, Möglichkeiten eines Fahrrad-Leasings und attraktive Mitarbeiterrabatte. Wer zur Karls-Familie gehören möchte und mindestens 16 Jahre alt ist, bringt am besten gleich seine Bewerbungsunterlagen mit: Rund 30 Vollzeit-, Teilzeit und Aushilfsstellen sind aktuell zu vergeben. Die Vielfalt der Arbeitsangebote ist dabei so abwechslungsreich wie das Unternehmen selbst und reicht vom Erdbeerverkäufer über Chipsmacher und Fahrgeschäftbediener bis zum Barkeeper an der Eisbar. Weitere Informationen und aktuelle Stellenangebote gibt es unter www.karls.de/jobs.

18.02.2020 (Dienstag)
Falkensee: Businesstreffen „regional aktiv“

Kaffee und Kontakte – Netzwerken im Westlichen Berliner Rand und Umland, von Spandau über Falkensee bis Potsdam. Sie arbeiten regional, wollen sich präsentieren, neue Interessenten finden und suchen nur noch die richtigen Partner, um richtig durchzustarten? Dann sind Sie bei „regional aktiv“ genau richtig. Hier begegnen sich Selbständige, die etwas unternehmen wollen. Monatlich treffen sich, jeweils am 3. Dienstag im Monat um 7.30 Uhr, Selbständige, Unternehmer, Existenzgründer und wirtschaftlich Aktive um Ideen zu finden, ausgetretene Pfade verlassen und erfolgreich zu werden. Bei einem entspannten Frühstück finden sich neue Geschäftspartner. In lockerer Atmosphäre werden Ideen und Erfahrungen ausgetauscht, gemeinsame Projekte entwickelt und Zusammenarbeit besprochen. Manchmal ist sie nur für einzelne Vorhaben, oft aber auch für längere Zeit. „regional aktiv“ ist ein kostenfreies Treffen, bezahlt wird nur der eigene Verzehr. Eine Anmeldung ist erforderlich.

19.02.2020 (Mittwoch)
Falkensee: Repaircafé – Wegwerfen war gestern

Jeden dritten Mittwoch im Monat von 17 bis 20 Uhr. WO? Familiecafé im Falkenhorst, Finkenkruger Straße 58. WAS? Alles, was man zum Café bringen kann – außer Handy und PC. Also Fahrrad, Kinderwagen, Staubsauger, Kaffeemaschine, Nähmaschine, Lampen, etc.

Falkensee: Infoveranstaltung: „Das ungarischste Ungarn“ – Diashow

Eine packende Dia-Ton-Show über „Das ungarischste Ungarn“, wie Thomas W. Mücke seine Eindrücke über das Land rechts und links der Theiß nennt, können Sie im Kulturhaus am 19. Februar erleben. Von Budapest, der schönsten Hauptstadt Europas, zur herrlichen Weingegend um Tokaj, über Debrecen – mit den vielen Heilbädern, Egér – mit seiner reichen Historie, bis hin zu schier endlosen Weite der Puszta spannt der Künstler seinen Bogen und natürlich darf auch der Balaton nicht unerwähnt bleiben. Sein Gefühl für die kleinen Details und erst recht für die Menschen muss einfach gefallen. Dazwischen immer wieder Musik dieses Landes, instrumental oder als Gesang, von ihm vorgetragen. Kein Wunder, dass das Publikum des Thomas W. Mücke ins Träumen kommt. Die Veranstaltung beginnt um 15 Uhr, der Eintritt ist frei. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.

Falkensee: Regionaler Lotsendienst des Landkreises Havelland bietet Sprechstunden im Bürgeramt an

Der Regionale Lotsendienst des Landkreises Havelland berät regelmäßig Gründungsinteressierte aus Falkensee und Umgebung auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit. Im persönlichen Gespräch informieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter rund um das Thema Gründung, geben fachliche Stellungnahmen für Fördermittelbeantragungen, bewerten die Erfolgsaussichten des eigenen Gründungsvorhabens, bieten die Begleitung und Unterstützung auf dem Weg zur Gründung an und geben Hilfestellung bei der Erarbeitung von Businessplänen. Die Beratung des Lotsendienstes findet jeden dritten Mittwoch im Monat von 9 bis 14 Uhr im Beratungsraum 0.6 im Bürgeramt der Stadt Falkensee in der Poststraße 31 statt.

Falkensee: Beratungstag der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)

Gründungsinteressierte und Unternehmer(innen) in Falkensee können in der Zeit von 9 bis 14 Uhr im Bürgeramt der Stadt Falkensee (Poststraße 31, Raum: 1.22) Beratungsmöglichkeiten von der IHK und der ILB kostenfrei nach vorheriger Terminabsprache in Anspruch nehmen.

Nauen: Kostenloser Informationsabend für Eltern

Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen: Woran erkenne ich sie und wie gehe ich damit um?
Mittwoch, 19. Februar 2020 – 18:30 Uhr bis 20:00 Uhr. Bibliothek des Leonardo da Vinci Campus, Alfred-Nobel-Straße 10, 14641 Nauen. Referenten: Dr. Martin Müller, Leiter des Psychologen- und Therapeutenteams am Leonardo da Vinci Campus, Diplompsychologin Dr. Sylvia Beisel, Leitende Psychologin (Esstörungen) der Salus-Klinik Lindow. Leonardo da Vinci Campus, Alfred-Nobel-Straße 10, 14641 Nauen

Nauen: Astronomietage am Leonardo da Vinci Campus – der Blick ins Weltall

Der Leonardo da Vinci Campus lädt ab 16 Uhr alle Interessierten herzlich zu den „Astronomietagen“ in die Bibliothek ein. Bei gutem Wetter kann auf der Sternwarte ein Blick in die Tiefen des Weltalls geworfen werden. Galaxien und Quasare. Aus der aktuellen Forschung Prof. Dr. Lutz Wisotzki, Astrophysikalisches Institut Potsdam. Um eine kurze Zusage wird aus organisatorischen Gründen per E-Mail gebeten: sekretariat@ldvc.de. DA-VINCI-CAMPUS NAUEN gGmbH, Alfred-Nobel-Str. 10, 14641 Nauen

Berlin-Spandau: Oliver Grammel: Hokus, Pokus, Faschingszauberei / Kindertheater

10 Uhr im Theatersaal. Die Zaubershow ab 3 Jahren, Dauer ca. 45 Minuten. Eintritt: 5,- €. Bei dieser zauberhaften Faschings-Zaubershow zum Mit-Machen, Mit-Lachen und Mit-Zaubern werden neben allerlei lustigem Hokus Pokus und spannendem Abrakadabra, die Zuschauer selbst zu kleinen Zauberlehrlingen… und schwuppdiwupp schon staunen selbst die Erwachsenen! Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Stunde der Magie mit Oliver Grammel

20:07 – 21:07 Uhr. Staunen – Rätseln – Lachen. Bühne frei für die Stunde der Magie
Der Spandauer Zauberkünstler Oliver Grammel präsentiert unsere Stunde der Magier im Spandauer Brauhaus. Und das nicht nur einmal. Ab sofort präsentiert er uns und unseren Gästen jeden dritten Mittwoch im Monat seine Stunde der Magie. Für nur € 12,34 können Sie eine Stunde dem Alltag entfliehen und mit dem im Preis enthaltenen Bier und Brezelauch dem Gaumenschmaus frönen. Tickets gibt’s am Tresen. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.

20.02.2020 (Donnerstag)
Falkensee: Politiktalk „JuFo uninformiert“ geht in die erste Runde

Wie bereits angekündigt, wird im Februar die neue Veranstaltungsreihe des Jugendforums „JuFo uninformiert – der Politiktalk“ starten. Bei diesem Event sind alle Bürger*innen der Stadt herzlich eingeladen, um mit den Kommunalpolitiker*innen aus Falkensee über die verschiedensten Themen zu diskutieren. „JuFo uninformiert“ wird am Donnerstag, den 20.02.2020 zwischen 17 Uhr und 20 Uhr im Musiksaalgebäude am Campusplatz (Am Gutspark 4) stattfinden. Eingeladen sind jeweils zwei Mitglieder aus allen Fraktionen der Falkenseer Stadtverordnetenversammlung – also Grüne/Jugendliste, CDU, SPD, AfD, LINKE, FDP und Freie Wähler. Es werden drei Thementische zur Auswahl stehen, an welchen zu den Themen „Zentrumsentwickung in Falkensee“, „Jugend- und Bürger*innenbeteiligung“ und „Klima- und Umweltschutz“ diskutiert werden soll. Jede Diskussion soll frei ohne Moderation geführt werden, sodass jede*r frei die eigenen Gedanken zum Ausdruck bringen kann. Jede Runde dauert 50 Minuten, danach wechselt jede*r den Thementisch. Jede*r ist herzlich eingeladen, vorbei zu schauen und sich politisch zu den jeweiligen Themen zu äußern. Bei Fragen oder Anregungen sind wir unter info@jugendforum-fks.de zu erreichen.

Nauen: Hauptverhandlungen in Strafsachen

Am 20.2.2020 um 9.30 Uhr verhandelt das Schöffengericht eine Anklage gegen K wegen Vergewaltigung. Dem Angeklagten wird vorgeworfen, im Dezember 2018 in seiner Wohnung mit einer Frau gegen ihren Willen den Beischlaf vollzogen zu haben. Amtsgericht Nauen. Es wird angeregt, kurz vor den jeweiligen Terminen unter der Tel.-Nr. 03321/4452311 nachzufragen, ob es bei dem Termin verblieben ist.

Berlin-Spandau: Ulf der Spielmann – Faschingsspaß auf Wolke 7 / Kindertheater

10 Uhr im Theatersaal. Ab 3 Jahren, Dauer ca. 45 Minuten. Eintritt: 6,- € / ermäßigt mit einen JKS-Gutschein 4,50 €. Der Spielmann hat für jedes Kostüm etwas dabei! Egal ob Roboter, Pirat, Cowboy oder Indianer, Prinzessin, Ritter oder Grusel-Monster: ein Mitmach-Lied oder eine Spielaktion hat er immer parat! Zwischendurch wird mit Samba, Mambo, Cha-Cha-Cha und Rock `n Roll kräftig das Tanzbein geschwungen. Spaß und gute Laune sind garantiert. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Weiberfastnacht im Brauhaus

Das Event in Spandau und Berlin zur Karneval Zeit. Wir veranstalten wieder die beliebte Weiberfastnacht im Brauhaus Spandau. Ein bunter Abend mit lustigen Kostümen, Party Musik und jeder Menge Spaß. Einlass 18.00 Beginn 19.00 Uhr, open end. Eintritt: 11,11 Euro (inkl. Begrüßungsgetränk + 1 Freibier für die ersten 444 Besucher). Dresscode: Kostüm erwünscht. Reservierung: Kartenvorverkauf am Tresen ab ca. 8 Wochen vor dem Event. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.

21.02.2020 (Freitag)
Falkensee: Spreewilders Konzerte im Foyer der Stadthalle Falkensee: Arkansauce (USA) *Bluegrass* + Early Fox *Blues Rock*

Die Veranstaltungsreihe Spreewilders-Konzerte (www.spreewilder.de) bringt seit 2 Jahren rockigen Schwung in das Foyer der Stadthalle Falkensee. Ab Januar dann mit frischem Konzept und in gleicher Qualität. Einmal im Monat – jeweils freitags – finden Doppel-Konzerte mit bekannten und beliebten Bands und Musikern aus verschiedenen Genres der Rockmusik statt. An diesem Freitag stehen Arkansauce (USA) + Early Fox auf der Bühne. Eine Arkansauce-Show ist gespickt mit improvisierten Gitarren-, Banjo- und Mandolinen-Leads, gepaart mit kraftvollen Harmonien und herzhaftem Songwriting, die alle durch tiefe, fußstampfende Bass-Grooves zusammengehalten werden. Early Fox, eine Band die Ihre Wurzeln ganz sicher nicht verheimlichen kann. Blues, Rock‘n‘Roll, Garage Rock… Sie lieben den alten Sound der 50er, 60er und 70er Jahre. VVK: 18 Euro/AK: 20 Euro. Tickets beim Veranstalter: 03322-237616 oder auf www.falkensee-events.de. Eintritt ab 19:30 Uhr, Start um 20:30 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Falkensee: Geschichten aus der Märchentruhe

„Im Reich der Zauberer“ Märchenstunde mit den Vorleserinnen Eva-Marianne Mewes und Karin Schramm. 15:30 Uhr, Eintritt frei. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.

Falkensee: VORTRAG für Fitness-und Gesundheits-Interessierte

Die VitalitätsOase hat für Sie den Bestseller-Autor und Sportwissenschaftler „Andreas Bredenkamp“ eingeladen. Ab 19 Uhr wird er Ihnen erläutern wie wichtig es ist, die „Richtige Dosis“ im Training zu finden. Welche Engpässe es zu berücksichtigen gilt und wie sich das auf die Planung ihres Trainingsprogrammes auswirkt. Lassen auch Sie sich von seinem mitreißenden Vortrag begeistern. Anmeldung unter 03322 233810. Veranstaltungsort; VitalitätsOase Falkensee, Bahnhofstraße 79-81, 14612 Falkensee

Nauen: Astronomietage am Leonardo da Vinci Campus – der Blick ins Weltall

Der Leonardo da Vinci Campus lädt von 11:45 Uhr bis 13:15 Uhr alle Interessierten herzlich zu den „Astronomietagen“ in die Bibliothek ein. Bei gutem Wetter kann auf der Sternwarte ein Blick in die Tiefen des Weltalls geworfen werden. Was ist Quantentechnologie? Die physikalische Sicht. Prof. Dr. Thomas Elsässer, Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, Max Born Institut der Humboldt Universität zu Berlin. Um eine kurze Zusage wird aus organisatorischen Gründen per E-Mail gebeten: sekretariat@ldvc.de. DA-VINCI-CAMPUS NAUEN gGmbH, Alfred-Nobel-Str. 10, 14641 Nauen

Berlin-Spandau: Rotbierparty im Brauhaus

Unser Spandauer Rotbier! Immer wieder ein Highlight. Das muss gefeiert werden. Im Rahmen unserer „3 tollen Tage“ mit Weiberfastnacht und Faschingsparty lassen wir es richtig krachen. Und da wir so stolz auf unser Rotbier und der Meinung sind, dass ganz Berlin von unserem Rotbier kosten muss, gibt es für alle, die etwas rotes tragen ein Freigetränk. Rechtzeitiges Erscheinen sichert dabei die besten Plätze. 18 Uhr. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.

Schönwalde: Autorin Juliane Schmelzer liest aus ihrem neuen Buch „Im Focus der Liebe“

Was: Eric kann den Tod seines besten Freundes nur schwer verkraften und dies belastet die beginnende Beziehung zu Joselyn. Während die beiden versuchen, sich über ihre Gefühle klar zu werden, gerät Claire unter Mordverdacht. Wird das neu zusammengestellte Team ihr helfen können? Und was ist eigentlich aus Miller, Samira und Harper geworden? Der Folgeroman von „“Im Focus der Vergangenheit“ So teuer:frei Wann: 19 Uhr Wo: Bibliothek Schönwalde-Glien, Straße der Jugend 1, 14621 Schönwalde-Siedlung. Anmeldung: 03322-129570.

22.02.2020 (Samstag)
Falkensee: 4. Falkenfighter meets Friends

Es handelt sich um einen von der Deutschen Taekwondo Union organisierter Lehrgang mit Sportlern aus mehreren Bundesländern und Top Referenten. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Berlin-Spandau: Brauhaus Faschingsparty

18 Uhr. Haben Sie noch immer nicht genug vom bunten Karnevals- bzw. Faschingstreiben oder unserer legendären Weiberfastnacht? Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir feiern mit DJ-Unterhaltung und Kostümprämierung. Da bleibt kein Auge und keine Kehle trocken. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Die Artisanen – Der kleine Angsthase

Der kleine Angsthase fürchtet sich vor der Dunkelheit, vor Hunden, Gespenstern und großen Jungen. Er fürchtet sich vor allem. Seine Großmutter fürchtet sich ebenfalls vor allem Unbekannten. Doch plötzlich geschieht etwas Unerwartetes, was für ihn eine große Wendung bedeutet. Er überwindet seine Angst, als der Fuchs den kleinen Hasen Uli holen will. Altersempfehlung ab 3 Jahren Spieldauer etwa 45 Minuten. Datum: Samstag, 22.02.2020 Uhrzeit: 15:00 Uhr. Kartenkauf und -reservierung: An der Tageskasse, telefonisch unter 030 – 61402164 oder online unter www.kindermusiktheater-berlin.de. Veranstaltungsort:
ATZE Musiktheater, Luxemburger Straße 20, 13353 Berlin.

Berlin-Spandau: Saturdays Child

20 Uhr. Das Trio Saturdays Child macht akustische Musik (Ges, Git/Ges, Cajon). Der musikalische Bogen spannt sich von Rock und Pop, Country, Jazz über funkige Grooves bis zu melodiösen Balladen – mit überwiegend englischen, manchmal auch deutschen und spanischen Texten. Eintritt frei(willig). Weil für das leibliche Wohl gesorgt wird, ist eine voranmeldung angenehmer. Reservierung bitte unter: kmwolf@klang-holz.de oder 0176 48349238. Klang-Holz e.V. auf der Zitadelle Spandau, Haus 4, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin.

23.02.2020 (Sonntag)
Falkensee: Die Bremer Stadtmusikanten

16 Uhr. Eine Kinderchorkantate von Hannelore Friedrich gesungen und gespielt vom Finkenchor. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten. Kirche Finkenkrug, Pfarrer-Voigt-Platz, Falkensee.

Falkensee: Krimilesung: „Die Tote im Wannsee“

Ein Buch von Lutz, Wilhelm, Kellerhoff. 1968 – Wolf Heller ermittelt: Eine junge Frau wird tot am Ufer des Wannsees gefunden. Nur ihre roten Schlangenlederschuhe geben einen brauchbaren Hinweis auf ihre Identität. Als Kommissar Heller ein Bild der Schuhe in einer Berliner Zeitung veröffentlichen lässt, meldet sich eine Kollegin der Toten: Heidi Gent arbeitete in Horst Mahlers Anwaltskanzlei. Heller soll den Fall schnell abschließen, alles Politische ist zu meiden. Auf der Polizei liegt noch der Schatten der Ermordung von Benno Ohnesorg, der Druck aus dem Schöneberger Rathaus ist enorm. Doch als Heller zufällig mitbekommt, dass sein Chef lautstark mit einem Unbekannten über die Tote streitet, lässt er nicht mehr locker.
Zur Veranstaltung: Neben den reinen Buchinhalten erfährt das Publikum viel über die zeitgeschichtlichen und gesellschaftlichen Hintergründe der 1968er-Jahre. Manches davon tragen die Autoren plastisch zur Schau und agieren interaktiv – so fliegen auf einmal „Pflastersteine” durchs Publikum und anderes mehr. Eine eindrückliche, wohl komponierte Lesung, die bestens unterhält und informiert.
Das Autoren-Trio: Martin Lutz (1969) und Sven Felix Kellerhoff (1971) sind von Beruf Journalisten. Uwe Wilhelm (1957) ist Drehbuchautor und Schriftsteller. Kriminalität, Geschichte und Geschichten sind schon seit Jahren ihre Passion. Alle drei leben in Berlin. Die Sängerin und Moderatorin Gerlinde Kempendorff liest gern die Ausschnitte aus dem Buch, indes die Autoren Storys über das Entstehen eines Krimis mit drei Autoren oder Zeitgeschichtliches beisteuern. Die Veranstaltung im Kulturhaus beginnt um 16 Uhr, der Eintritt kostet 9,- Euro (ermäßigt 8,- Euro). Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.

Nauen: Ribbecker Marionetten 1911 – 109 Jahre Sturz des Birnenbaums

15 Uhr. Basierend auf den weltweit berühmten Versen und lokalen wie auch historischen Gegebenheiten erzählt eine ca. einstündige Inszenierung die wahre Geschichte des berühmten Birnbaums zu Ribbeck: Die Freigiebigkeit des Gutsherren Hans Georg von Ribbeck (1689 – 1759) erregt den Unwillen seines Sohnes Otto Karl Friedrich (1729 – 1800). Auf Schritt und Tritt beobachtet er seinen Vater, und versucht, der väterlichen Verschwendung seines Erbes zu wehren. Er sieht es überhaupt nicht ein, dass sein Vater die Birnen aus dem gutsherrlichen Garten an die Dorfkinder verschenkt. Täglich legt er dem Vater neue Hindernisse in den Weg, und lässt eines Tages sogar eine hohe Mauer um den Garten bauen. Jedoch der alte Gutsherr ist gewitzt, und es gelingt ihm immer wieder, seine Birnen an die Dorfkinder zu verschenken. Als sein Ende naht, lässt er sich von seinem Sohn eine Birne in die Hand geben, und stirbt. Eintritt: 6,00 € | Vorverkauf, Reservierung, Ermäßigt: 5,00 €. V.I.F. e.V. / Alte Schule Ribbeck, Am Birnbaum 3, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237/85458, www.alteschule-ribbeck.de.

Berlin-Spandau: Historische Führung

Was:Erik Semler führt durch die denkmalgeschützte Gartenstadt in Staaken. So teuer: 7 €. Wann: 14 Uhr. Wo: Torweg 76 Nähe Bahnhof Staaken, Tel.: 030-36703327.

Berlin-Spandau: Robert Metcalf Mathilde, die Mathe-Ratte

Am Samstag, den 23.02.2020, um 15:00 Uhr kommen Robert Metcalf und seine Freundin Mathilde zu Besuch ins ATZE Musiktheater. Sie zeigen allen Kindern ab 5 Jahren, dass Mathe gar nicht schwierig ist und sogar Spaß machen kann! Mathilde ist eine wirklich nette Ratte. Und sie weiß: Mathematik findet im Alltag von Kindern statt: beim Abzählen, beim Wiegen, beim Telefonieren, beim Würfeln, beim Sortieren. Sie weiß auch: Diese Tätigkeiten kann man singend, spielend und mit allen Sinnen »begreifen«! Mit Mathilde an seiner Seite hat Robert Metcalf einen Weg gefunden, mathematische Grunderfahrungen in Liedern und Spielen einzuüben. Altersempfehlung ab 5 Jahren Spieldauer 50 Minuten. Kartenkauf und -reservierung: An der Tageskasse, telefonisch unter
030 – 61402164 oder online unter www.kindermusiktheater-berlin.de. ATZE Musiktheater, Luxemburger Straße 20, 13353 Berlin.

24.02.2020 (Montag)
Falkensee: Fasching for Kids

16-18 Uhr. Eintritt nur mit Kostüm. Karten im VVK für 5,-€ pro Kind. Tanzschuhle im Capitol, Karl-Marx-Str. 64-66, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-4231990, www.parkettgeflüster.de.

25.02.2020 (Dienstag)
Falkensee: Fotoausstellung „Im Schatten von Auschwitz“(bis 09.04.2020)

Wanderausstellung der Bundeszentrale für politische Bildung und des Fotografen Mark Mühlhaus. Nicht nur in Auschwitz, sondern auch an heute eher unbekannten Orten wie Chelmno, Belzec, oder Treblinka wurden in der NS-Zeit zu Zehntausenden und Hunderttausenden Menschen umgebracht, vor allem Juden, aber auch Sinti und Roma, politische Gegner, Kriegsgefangene, zu „Untermenschen“ herabgestufte Einheimische, psychisch Kranke und andere Patienten sowie „Arbeitsunfähige“. Der Fotograf Mark Mühlhaus beschäftigt sich seit mehr als zwanzig Jahren mit den unterschiedlichen Formen der Erinnerung an diese Verbrechen, insbesondere den Holocaust. Seine Fotos geben einen Eindruck, wie es an den Tatorten von damals heute aussieht, einschließlich der heutigen Formen des Gedenkens und Erinnerns. Foyergalerie der VHS Regionalstelle Falkensee, Poststraße 15, 1. OG. Öffnungszeiten: Mo-Fr, 8-20 Uhr, Eintritt frei.

Falkensee: Fasching für Senioren

14 Uhr. Traditionell wird im Kulturhaus der Fasching für Senioren gefeiert. Die besten Kostüme werden prämiert. Mit Musik von Axel Szigat und Band. Die Veranstaltung beginnt um 14 Uhr. Der Eintritt kostet 8,- Euro. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.

Falkensee: CDU lädt zur Fraktionssprechstunde

Die CDU-Fraktion Falkensee lädt für Dienstag, 25. Februar, um 17.30 Uhr zur Fraktionssprechstunde mit den Stadtverordneten Renate Kiel und Rainer Ganser in die CDU-Geschäftsstelle in Falkensee, Bahnhofstraße 54 ein. Interessenten vereinbaren bitte vorab einen Termin mit Hans-Peter Pohl unter 0172-4221121, um Wartezeiten zu vermeiden. Ab 18.30 Uhr bereitet die Fraktion in öffentlicher Sitzung die SVV am 26. Februar vor.

Nauen: Astronomietage am Leonardo da Vinci Campus – der Blick ins Weltall

Der Leonardo da Vinci Campus lädt ab 16 Uhr Uhr alle Interessierten herzlich zu den „Astronomietagen“ in die Bibliothek ein. Bei gutem Wetter kann auf der Sternwarte ein Blick in die Tiefen des Weltalls geworfen werden. Dunkle Energie. Wieviel wiegt der leere Raum? Prof. Dr. Dierck-E. Liebscher, AiP (Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam). Um eine kurze Zusage wird aus organisatorischen Gründen per E-Mail gebeten: sekretariat@ldvc.de. DA-VINCI-CAMPUS NAUEN gGmbH, Alfred-Nobel-Str. 10, 14641 Nauen

Dallgow-Döberitz: Siemens Premium life Kochschule: „Meisterfleisch“ trifft „Küchen Weiss“ – Fleisch & Genuss Workshop

Erleben Sie einen interessanten, lehrreichen und genussvollen Abend mit einzigartigem Fleischgenuss. Beginn: 18 Uhr/ 89,-€/. Fleischermeister und Fleischsommelier Norbert Baumeister. In exklusiver und persönlicher Atmosphäre arrangieren mein Team und ich für Sie einen vollfleischigen Abend der „EXTRA Klasse“ all inklusive. Acht ausgesuchte Gänge und Cuts tranchiert von der feinsten Stotland Hills Fleischauswahl von Rind, Lamm & original Duroc Schwein. Das besondere Steak als Hauptgang mit leichten Beilagen sowie eine kleine Dessert Idee. Zudem erhalten Sie viele wertvolle Informationen zu folgenden wirklich interessanten Themen: Herkunft, Rasse, Haltung, Fütterung, Schlachtung, Zerlegung, Auswählen, Vorbereiten, Zuschneiden, Zubereiten & Sensorik. Preis pro Person inklusive 4 Gänge, Getränke, Kochschürze und Rezepte. Küchen Weiss, Artilleriepark 1, 14624 Dallgow-Döberitz, Tel.03322-206591, www.weiss.kuechen.de.

Berlin-Spandau: Saatgut-Tausch: die Pflanzenvielfalt retten und wieder zum Leben erwecken

Zu viel vom gleichen, zu wenig oder noch gar kein Saatgut für die kommende Garten- und Balkonsaison? Dann sind Sie beim Saatgut-Tausch unseres Spandauer
KlimaWerkstatt-Projekts „Gärtnern & Genießen in Falkenhagener Feld“ genau richtig. Bringen Sie Ihre überschüssigen Pflanzensamen zum Tauschen mit, lassen Sie sich mit Saatgut von anderen beschenken und nutzen Sie die entspannte Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten über deren Erfahrungen und Wissen im Anbau auszutauschen. Auch für Interessierte an einem Gemeinschaftsgarten in Spandau bietet der Saatgut-Tausch gute Vernetzungsmöglichkeiten.
Am besten gedeihen regionale Sorten, die an den Standort angepasst sind. Beim Tauschen der Samen stößt man immer wieder auf alte, seltene und längst verloren geglaubte Sorten, die es in keinem Laden mehr zu kaufen gibt. Deren Erhalt ist ein wichtiger Beitrag zur Kulturpflanzenvielfalt. Je vielfältiger das Saatgut, desto geringer ist zudem die Wahrscheinlichkeit, dass Schädlinge große Verluste verursachen oder die Arten aussterben. Der Spandauer Saatguttausch findet statt am Dienstag, den 25. Februar 2020, von 17.30 bis 20.00 Uhr in Klubhaus Spandau, Westerwaldstraße 13, 13589 Berlin. Die Teilnahme ist kostenlos. Bei Fragen können Sie uns telefonisch unter 0151 – 7565 0511oder per E-Mail unter garten@klimawerkstatt-spandau.de kontaktieren. Klimafreundlich und saisonal: Schnitzel aus Sellerie
Wer zudem mal eine klimafreundliche pflanzliche Alternative zu Fleisch ausprobiere will, ist herzlich eingeladen, dies beim gemeinsamen Kochen und Genießen von Sellerieschnitzel zu tun. Knollensellerie ist gesund und im Winter saisonal verfügbar. Schauen Sie doch mal vorbei am: Donnerstag, den 20. Februar 2020, von 18.00 – 20.00 Uhr im KieztreFF, Falkenseer Chaussee 199, 13589 Berlin.

26.02.2020 (Mittwoch)
Brieselang: Kochveranstaltungen des Seniorenbeirats

Die ganzheitliche gesunde Ernährung bleibt im Trend: Nachdem die vom Seniorenbeirat der Gemeinde Brieselang organisierte dritte Kochveranstaltung wieder Geschichte ist, stehen bereits die nächsten Termine auf der Agenda. Am 29. Januar und am 26. Februar kann dann wieder in der Hans-Klakow-Oberschule jeweils von 15 bis etwa 18 Uhr der Kochlöffel geschwungen werden. Dieses Mal geht es um „vollverkleistert“, also gut essen trotz Unverträglichkeiten, und vollverbrotet, sprich Brot- und Brötchenbacken aus frisch gemahlenem Mehl. Ute Wiese wird mit den Teilnehmern gemeinsam interessante Gerichte zubereiten, um sie dann zu genießen. Anmeldungen für die genannten Termine sollten für eine bessere Planung bereits im Dezember unter lue-di@gmx.net oder 033232/36291 erfolgen. Der Unkostenbeitrag wird bei zehn bis 20 Euro liegen, abhängig von den Kosten für die Lebensmittel und der Teilnehmerzahl.

27.02.2020 (Donnerstag)
Nauen: Hauptverhandlungen in Strafsachen

Am 27.2.2020 um 9.30 Uhr (Fortsetzungen am 2., 5., und 12.3.2020 um 9.30 Uhr) verhandelt das Schöffengericht 11 Anklagen gegen K. Diesem werden u.a. Diebstahl in mehreren Fällen, versuchter Einbruchsdiebstahl, Fahren ohne Fahrerlaubnis in mehreren Fällen, zum Teil tateinheitlich mit Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und Urkundenfälschung sowie unerlaubter Erwerb von Betäubungsmitteln und Betrug vorgeworfen. Amtsgericht Nauen. Es wird angeregt, kurz vor den jeweiligen Terminen unter der Tel.-Nr. 03321/4452311 nachzufragen, ob es bei dem Termin verblieben ist.

Dallgow-Döberitz: Lesung – Tanja Neise „Das Zeitenmedaillon“

Die Dallgower Erfolgsautorin Tanja Neise liest in der Gemeindebibliothek Dallgow-Döberitz um 18:00 Uhr aus ihrem Romantasy-Roman „Das Zeitenmedaillon – Die Hüterin“ in gemütlicher Runde. Tauchen Sie ein in das packende dritte Romantasy-Abenteuer um die magische Kraft des Zeitenmedaillons und eine große Liebe über die Zeiten hinweg. Plaudern Sie mit der Autorin, erwerben Sie ein Autogramm oder den neuen Roman. Getränke und kleine Snacks werden angeboten. Die Veranstaltung ist kostenfrei, Spenden sind willkommen. Aus Platzgründen bitte mit Voranmeldung unter: Tel.: 03322/22741, oder E-Mail: bibliothek@dallgow.de. Gemeindebibliothek Dallgow-Döberitz, Bahnhofstraße 151, Dallgow-Döberitz

Schönwalde: Vorbereitung 17. Umwelttag Schön(im)walde-Glien

Zur Vorbereitung des Umwelttages am 28. März 2020 der Gemeinde Schönwalde-Glien lädt der Bürgermeister recht herzlich am Donnerstag, den 27. Februar 2020 um 18.00 Uhr in das Rathaus, Berliner Allee 7, 14621 Schönwalde-Glien Ortsteil Schönwalde-Siedlung ein. Zu diesem Termin soll der Ablauf und die Durchführung des Umwelttages in allen Ortsteilen koordiniert werden. Vertreter aller interessierten Gruppen, Vereine und Einzelpersonen sind dazu eingeladen. Hinweise und Anregungen sind willkommen. Wir würden uns sehr freuen, wenn sich noch mehr Schönwalder Bürgerinnen und Bürger aktiv am Umwelttag beteiligen. Helfen Sie mit unsere Gemeinde von Müll und Unrat zu befreien, um sie attraktiv für uns alle zu machen!

28.02.2020 (Freitag)
Falkensee: Geschichten aus der Märchentruhe

„Von Feen und Nixen“ Märchenstunde mit den Vorleserinnen Eva-Marianne Mewes und Karin Schramm. 15:30 Uhr, Eintritt frei. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.

Falkensee: Monologprogramm ‚Eine Schraube locker reicht uns nicht‘

Zu einem szenisch-musikalischen Abend lädt die Theatergruppe „Blackout“ des Creativen Zentrums „Haus am Anger“ Falkensee am Freitag, 28. Februar und am Montag, 2. März 2020, jeweils um 18.30 Uhr, herzlich ein. Vorstellungsort ist der Theaterraum im Creativen Zentrum „Haus am Anger“. Monologe und Dialoge werden ausdrucksstark und emotionsgeladen dargeboten. Aber auch der Humor wird nicht zu kurz kommen. Für die musikalische Umrahmung des Programmes sorgen Luisa Boje (Gesang), Luisa Voss (Klavier) und die Show-Band der Musik-und Kunstschule Havelland „Die Ohrlauber“ unter der Leitung von Michael Hadrisch. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Elke Schiefelbein. Karten zum Preis von 2,50 Euro und ermäßigt 1 Euro sind ab sofort Haus am Anger in der Falkenhagener Straße 16 in Falkensee erhältlich.

Berlin-Spandau: Cody Stone – Gadget & Magic

20 Uhr im Theatersaal. Eintritt: 16,- € / ermäßigt 13,- €. In seiner Show verknüpft der sympathisch-nahbare, zuweilen freche aber immer liebenswerte Illusionist verrückte Ideen und kuriose Gegenstände mit außergewöhnlicher Magie. Seien es nutzlose oder total praktische Dinge, technische Spielereien oder scheinbar simple Alltagsgegenstände – er versteht es, sie mit origineller Zauberkunst zu vereinen. Eine Mischung aus High-Tech und Illusion, aus wohlfühlender Energie, gemeinsamen Staunen, herzerwärmendem Lachen und dem gewissen Bauchkribbeln, natürlich inklusive Spannung, Witz und Emotionen. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Brieselang: Lesung mit Gregor Gysi in Brieselang (AUSVERKAUFT)

„Gregor Gysi ist wohl der amüsanteste und schlagfertigste, auch geistig beweglichste Politiker, der seit Menschengedenken die Bühne der deutschen Öffentlichkeit betreten hat.“ So schrieb die „ZEIT“ über einen Mann, der sowohl in der DDR als auch im vereinten Deutschland in der Politik an forderster Front mitmischte. In seiner Autobiografie „Ein Leben ist zu wenig“ erzählt er von seinen zahlreichen Leben als Familienvater, Anwalt, Politiker, Autor und Moderator. Gregor Gysi liest aus seiner Autobiografie am 28. Februar 2020 um 19:30 Uhr in Brieselang in der Turnhalle der ZeeBr@-Grundschule. Organisiert wird die Lesung vom Förderverein Bibliothek Brieselang e.V.

29.02.2020 (Samstag)
Falkensee: 80er-Party mit Blind Passenger und 80s-Express

Nach der großartigen Resonanz auf die 80s Night 2018 und 2019 wird es am 29.Februar auf vielfachen Wunsch eine Fortsetzung dieser beliebten Eventreihe geben. Falkensee trifft sich einmal mehr zu den Klängen der goldenen 80er in der Stadthalle. Für beste Liveunterhaltung werden natürlich erneut BLIND PASSENGER mit ihrer fulminanten 80s EXPRESS-Show sorgen. Die Falkenseer können sich auf jede Menge 80s Hits „live on stage“ freuen und vor, zwischen und nach den Konzertblöcken der BLIND PASSENGER-Band wird DJ Chris Energy die Tanzmuskulatur warm und geschmeidig halten mit seiner 80er-Videodiskothek. Einlaß: 19:00 Uhr, Beginn 20 Uhr. 15 € + VVK-Gebühr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

Falkensee: Wildkräuter im Winter – Bärlauch

Am Samstag, den 29. Februar 2020 findet in der Zeit von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr mit der Kräuterfee Tina eine Wildkräuterführung statt. Lernt mit ihr die Wildpflanzen unserer Region kennen. Es werden Pflanzen sammeln und gleich verarbeiten. Körbchen, Lupe; Schere, leeres Marmeladenglas (200ml) nicht vergessen. Unkostenbeitrag pro Person 15,-€ – Kinder (12 J. bis 16 J) 7,-€. Anmeldung erforderlich unter www.kraeuterfeetina.de oder Tel. unter 03322 426639. Bei allen Naturwanderungen ist wetterfeste Kleidung, festes Schuhwerk und Beinschutz ratsam, weil die Exkursion bei jedem Wetter stattfindet und auch manchmal durch unwegsames Gelände führt. Treffpunkt: Spielplatz FeuRi an der Ringstraße / Ecke Feuerbachstraße, 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: ROCK 59 – “ROCK 59“ wird „35“!

20 Uhr auf der Zitadelle, Gotischer Saal. Es schallt so arg am Schalttag…!“ Eintritt: 12,- € / ermäßigt 10,- €. Die Jubiläumsveranstaltung der kultigen Spandauer Showband ROCK 59 mit den Hits aus „5,9“ Jahrzehnten, vielen Gästen und Überraschungen am seltenen „Schalttag“. Spaß haben und Spaß verbreiten, so lautet das Motto und deshalb ist auch das Publikum Teil der Show – Mitsingen, Mitklatschen, Mittanzen und Mitträumen sind angesagt! In klassischer Besetzung rocken Reini, Ralle & Co, unter der Schirmherrschaft des Bezirksbürgermeisters Helmut Kleebank, durch ein Programm von den „shakin‘“ 50ern bis in die Jetztzeit und … Schlagzeuger Kuli gibt nach über 30 Jahren sein Abschiedskonzert.

Schönwalde: Ausstellungseröffnung

Am Samstag, 29.02.2020 um 19 Uhr wird in der Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien, OT Dorf in den Galerieräumen von kreativ e.V. eine neue Ausstellung eröffnet. Gezeigt wird eine Auswahl von Bildern von 19 Mitgliedern der Malrgruppe von kreativ, die im Herbst 2019 in Naumburg und Umgebung entstanden sind. Diese Ausstellung ist Uwe Beckmann gewidmet. Die Mitglieder der Malgruppe haben Regen und Sturm getrotz und im Freien gemalt, bzw. Skizzen angefertigt nach denen die Bilder zuhause fertig gestellt wurden. Eigentlich wollte Uwe Beckmann die Gruppe wie gewohnt betreuen und war bereits auf dem Weg, musste aber ins Krankenhaus eingeliefert werden, in dem er kurz darauf am 1. Oktober 2019 verstarb. Mit großer Trauer hat die Malgruppe den Aufenthalt wie geplant zu Ende gebracht. Bei der Fertigstellung der Bilder haben Christine Link und Christian Schlegel der Gruppe beratend zur Seite gestanden. Die Ausstellung ist bis zum 13.04. 2020 zu sehen. Die Räume sind geöffnet Die. + Mi. 15.00 bis 17.00 Uh, Do. 15.00 bis 21.00 Uhr und So. 10.00 bis 12.00 Uhr. Der Verein freut sich auf viele interessierte Besucher.

Schönwalde: CarpExpo Germany(bis 01.03.2020)

Auf ca. 3.000 m² präsentieren namhafte Firmen und Einzelhändler ihre Produkte nationaler und internationaler Marken rund um die Thematik zur Ansicht und zum Kauf. So bietet sich den Besuchern ein vielfältiges Angebot an Tackle, Ködern und weiterem Zubehör. Karpfenangler und diejenigen, die sich dafür interessieren, kommen hier voll auf Ihre Kosten. Neben Neuheiten werden bewährte Produkte für die neue Saison präsentiert und können vor Ort erworben werden. Der bewährte Gebrauchtmarkt wird ein weiterer Teil der Messe 2020 sein. Die Fach-Diashows und Vorträge ergänzen das Messeangebot an beiden Tagen. Veranstalterinfo unter Info unter www.carpexpo.com. Sa 9.00 bis 18 Uhr – So 9.30 bis 17 Uhr. Eintritt: Tageskasse Erwachsene & Kinder ab 17 Jahre 11€ inkl. 1 Tombola-Los, Kinder 10-16 Jahre 6 € inkl. 1 Los, Kinder unter 10 Jahre Frei. Parken 2 €. Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

Seitenaufrufe: 87011