Kostenloses Landkreismagazin - 03322-5008-0 - info@unserhavelland.de

Termine und Events in Falkensee und Umgebung
Herzlich Willkommen

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus dem Havelland (Falkensee, Dallgow-Döberitz, Seeburg, Schönwalde, Brieselang, Elstal, Wustermark und Nauen) und aus Berlin-Spandau. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@falkenseeaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Unsere Terminübersicht gibt es auch als gedrucktes Heft – das PDF finden Sie hier!

01.05.2021 (Samstag)
Falkensee: Die SPD-Falkensee lädt zur digitalen 1. Mai-Kundgebung ein

Die SPD Falkensee wird dieses Jahr zum 1. Mai mit einer Online-„Kundgebung“ präsent sein. Ganz im Geiste des Internationalen Kampftags der Arbeiterklasse bieten wir ab 11 Uhr zwei spannende Stunden an. Den Einstieg gibt unser Vorstandsmitglied Wolfgang Jähnichen in einem kurzen Impulsvortrag zum Thema „1. Mai – Tag der Arbeit. Kurzer Abriss der Geschichte der Arbeiter- und Gewerkschaftsbewegung“. Anschließend folgen die Redebeiträge vom DGB-Gewerkschafter Rainald Thannisch zu „Solidarität ist Zukunft: Gewerkschaftliche Anforderungen an eine nachhaltige Unternehmensführung“ und ver.di-Gewerkschafter Christoph Heil mit „Homeoffice – Rechte und Pflichten für Arbeitnehmer:innen“. Zum Abschluss beantwortet unsere Genossin Ria Geyer die Frage „Warum Gewerkschaften gegen die AfD stehen sollten?“. Nach dem Input kommt der Output: bei unserer anschließenden Diskussion sind alle Teilnehmenden und Gäste herzlich eingeladen sich zu beteiligen. Den Link zur Veranstaltung finden Sie auf unserer Homepage www.spd-falkensee.de oder unter https://rb.gy/fipvt8 . Zusätzlich planen wir eine live-Übertragung auf https://www.facebook.com/SPD.Falkensee.

12.05.2021 (Mittwoch)
Falkensee: TSV Falkensee ruft zur Kundgebung „Sport ist Teil der Lösung – wir zeigen Gesicht“

18 Uhr – Campusplatz. Outdoorsport ist im Verein sicher. Für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren. Mit dem Fortschritt der Impfkampagne und den Erkenntnissen der Aerosolforschung ist es jetzt an der Zeit, dass wir uns auf einen Sommer mit viel Bewegung vorbereiten können. Sport ist ansteckungsfrei durchzuführen. Wir können einen Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie leisten. Denn der Nutzen von Sport und Bewegung im Freien überwiegt gegenüber dem Risiko einer Ansteckung – für alle Altersgruppen! Birgit Faber, Vorstand TSV: „Wir haben sehr gute Hygienekonzepte entwickelt. Jetzt wollen wir uns wieder bewegen. Bewegungsangebote in den Sportvereinen sind ideale Angebote, um wieder Fahrt für Bewegung aufzunehmen. Sport ist Teil der Lösung! Lasst uns jetzt ermöglichen, was möglich ist! Wir wollen am Mittwoch Gesicht zeigen: denn Sport muss wieder möglich sein. Wir fordern:
– Öffnung aller Outdoor-Sportanlagen in Falkensee
– Öffnung der Indoor-Sportmöglichkeiten (Kinderbewegungslandschaft, Fitnessstudio, Sporthallen) für Geimpfte und Genesene Personen sowie bei Vorlage eines negativem Schnelltests
– Öffnung der Indoor-Sportmöglichkeiten für Kinder bis 14 Jahre
– Sehr kurzfristige Einberufung eines runden Tisches zur Implementierung von neuen Außensportanlagen im Falkensee (Seelauf, Skatebahn,…)
Die Vereinsvorsitzende ruft alle Falkenseer auf, den Sport zu unterstützen und am Mittwoch zum Campusplatz zu kommen. „Wir wollen unseren Teil dazu beitragen, unsere Mitmenschen wieder in Bewegung zu bringen. Die Auswirkungen der Pandemie insbesondere für Kinder und Senioren sind erschreckend – gesundheitlich und sozial. Lasst uns wieder zusammen kommen! Jetzt ist die Zeit, dies wieder zu ermöglichen!“ so Birgit Faber.

21.05.2021 (Freitag)
Falkensee: Hissen der Regenbogenfahne zum IDAHOBIT am Falkenseer Rathaus

Die Falkenseer Stadtverordnetenversammlung hat beschlossen, regelmäßig in der Woche des IDAHOBIT, dem internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie bzw. -feindlichkeit, ein klares Zeichen für eine inklusive Gesellschaft zu setzen, queeres Leben zu unterstützen und sichtbar zu machen. Aus diesem Grund wird zusammen mit dem Regenbogencafé Falkensee am Freitag, 21. Mai 2021 um 17 Uhr am Falkenseer Rathaus die Regenbogenfahne gehisst.
Der IDAHOBIT erinnert als Aktionstag an den 17. Mai 1990 — den Tag, an dem die WHO beschloss, Homosexualität aus ihrem Diagnoseschlüssel für Krankheiten zu streichen — und somit an einen kritischen Punkt des Prozesses, Homosexualität nicht länger zu stigmatisieren. lm Laufe der Zeit kamen zum IDAHO noch das Einstehen gegen Bi- und Inter- und Transphobie hinzu. Transsexualität wird von der WHO erst seit 2018 nicht mehr als Erkrankung klassifiziert.
Das Hissen der Regenbogenfahne in Falkensee steht in diesem Jahr unter dem Motto „Regenbogenfamilien“. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Es werden viele Redner*innen erwartet, wie zum Beispiel Constanze Körner von LesLeFam, sowie als Special Guest Sängerin Suli Puschban, Preisträgerin des Deutschen GEMA-Musikautorenpreises von 2019. Die Veranstaltung wird den Infektionsvorschriften entsprechend durchgeführt. Alle werden daher gebeten, einen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen und sich vor Ort an die Abstandsregeln zu halten. Assistenzbedarf (Verdolmetschung der Veranstaltung in Deutsche Gebärdensprache) kann bis zum 15. Mai 2021 per E-Mail an beteiligung@falkensee.de oder telefonisch im Büro für Vielfalt der Stadt Falkensee unter 03322 281119 angemeldet werden.

30.05.2021 (Sonntag)
Nauen: Havelländische Musikfestspiele präsentieren „Junges Havelland“

Die Havelländischen Musikfestspiele präsentieren ihr neues Programm „2020+1“ mit vielen Highlights, wie unter anderem der Open-Stage am 30.05.2021 im Schlossgarten Ribbeck. „Junges Havelland“ lautet die neue Konzertreihe der Havelländischen Musikfestspiele. Anknüpfend an das Format „SING DEN THEO!“ wollen die Musikfestspiele ihr Festival erneut für den musikalischen Nachwuchs der Region öffnen. Neben einem Jazz- und Klassik-Konzert für Kids wird es wieder einen Contest geben, bei dem sich junge Bands und Solo-Musiker der Öffentlichkeit präsentieren können. Auch Chöre und Schulklassen sind herzlich Willkommen. Stand bei „SING DEN THEO!“ 2019 Theodor Fontane im Mittelpunkt, so wird die OPEN-STAGE zu einem frei interpretierbaren Thema veranstaltet. Das Genre bzw. der Stil bleibt also offen. Erlaubt ist, was gefällt. Von eigenen Songs bis originellen Cover-Songs kann alles vorgestellt werden. Die Bands können sich im Vorfeld mit einem Song bei den Musikfestspielen per Mail, Link oder Video unter info@havellaendische-musikfestspiele.de bewerben. Die Altersgrenze liegt bei maximal 21 Jahren. Auch können gerne USB-Sticks mit oben genannten Inhalt postalisch gesendet werden an:
Havelländische Musikfestspiele gGmbH
Theodor-Fontane-Straße 10
14641 Nauen OT Ribbeck
Die Havelländischen Musikfestspiele treffen unter allen Einsendungen eine Vorauswahl.

Seitenaufrufe: 104045