Kostenloses Landkreismagazin - 03322-5008-0 - info@unserhavelland.de - Unsere Anzeigenpreise

Termine und Events in Falkensee und Umgebung
Herzlich Willkommen

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus dem Havelland (Falkensee, Dallgow-Döberitz, Seeburg, Schönwalde, Brieselang, Elstal, Wustermark und Nauen) und aus Berlin-Spandau. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@falkenseeaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Unsere Terminübersicht gibt es auch als gedrucktes Heft – das PDF finden Sie hier!

02.09.2021 (Donnerstag)
Falkensee: Bürgersprechstunde der CDU-Fraktion Falkensee

Die CDU-Fraktion lädt zur Bürgersprechstunde mit Hans-Peter Pohl und Sven Steller am Donnerstag, dem 2. September, von 16.30 Uhr bis 18 Uhr in die CDU-Geschäftsstelle in Falkensee, Bahnhofstraße 54, ein.

Falkensee: Einladung zur Diskussion im Wahlkampf zum Deutschen Bundestag `21 zum Thema Seniorenpolitik

„Die Anzahl der Seniorinnen und Senioren steigt auch im berlinnahen Bereich in den nächsten Jahren von 25 auf 30 %, in einigen anderen Regionen Brandenburgs liegt er bereits heute bei fast 30 %. Dieses erfordert neben der Diskussion über die Renten-entwicklung und der Pflegeplanung auch eine Seniorenpolitik unter dem Gesichts-punkt eines gesunden, aktiven und engagierten Älterwerdens. Die Gruppe der älteren Menschen ist sehr vielfältig, daher muss auch die Politik dieser vielfältigen Situation gerecht werden.“ fordert Ulf Hoffmeyer-Zlotnik als Vorsitzender des Falkenseer Seniorenbeirats. „Da die Sozialgesetzgebung eine Bundesangelegenheit ist, und wenigstens mittel-fristig hierfür wirksame Strukturen verbindlich festgelegt werden müssen, ist es für uns sehr wichtig, wer uns wie im neu zu wählenden Bundestag vertritt.“ fährt er fort. Wir haben daher alle Direktkandidaten der im Bundestag vertretenen Parteien zu einer Podiumsdiskussion am Donnerstag, dem 2. September 2021 von 9.30 bis 11.30 Uhr in das ASB-Mehrgenerationenhaus, Ruppiner Str. 15, 14612 Falkensee eingeladen und freuen uns auf eine spannende Diskussion u.a. zu den Themen: Stellenwert und Struktur der Seniorenpolitik, Wohnen und Wohnumfeld, Gesundheit und Pflege sowie Digitalisierung für ältere Mitbürger. Die Veranstaltung ist vorrangig für Multiplikator(inn)en im Bereich der Senior(inn)en-arbeit und Senior(inn)enpolitik gedacht, sie ist aber auch für alle interessierten Bürger/innen offen, allerdings bitten wir auf Grund der derzeitigen Coronabedingun-gen um eine Anmeldung unter der Telefonnummer: 03322 – 20 08 36 bzw. per Mail unter ulf.hoffmeyer@yahoo.com, die Angemeldeten erhalten dann auch neben dem Anmeldeformular die vom Seniorenbeirat erarbeiteten Wahlprüfsteine zugeschickt, die als Diskussionsgrundlage an diesem Tag dienen.
Teilnehmer: die Direktkandidaten des Wahlkreises 58
für die CDU: Herr Uwe Feiler
für die SPD: Frau Ariane Fäscher
für Bündnis 90 – Die Grünen: Frau Annemarie Schumacher
für Die Linke: Frau Domscheid-Berg
für die FDP: Herr Ralf Tiedemann
für die AfD: Herr Ulrich Storm

Berlin-Spandau: KinderMusikTheater: Karibuni – Weltmusik für Kinder

Ab 4 – 12 Jahren, Dauer: 60 Minuten. Eintritt p.P.: bis 2 P. – 10,- € / ab 3 P.- 9,- € / ab 5 P. – 8,- € | Kitas & Schulen 7,- € / mit Gutschein des JKS 5,- €. Karibunis Konzerte wenden sich an die ganze Familie. Sie sind lebendig und fordern zum Mitzumachen auf – mit zu singen und mit zu tanzen. Spielerisch geht es auf einer kleinen Reise rund um die Welt. Wir lernen Spiellieder aus Afrika kennen, zu tanzen wie in Lateinamerika, singen indianische Lieder, hüpfen fröhlich wie die Kängurus in Australien oder singen wie in Syrien über Opas Esel. Das Markenzeichen der Gruppe ist dabei, die Lieder in den Originalsprachen und in ihren deutschen Übertragungen zu singen. Eine lebendige Mischung aus authentischen Klängen und Melodien für Jung und Alt, die sich niemand entgehen lassen sollte! Freilichtbühne an der Zitadelle. 10:30 Uhr.

Brieselang: Allererstes klassisches Drehorgel Konzert in Brieselang

Veranstaltung in der evangelischen Kirche in der Karl Marx Strasse 139. Am 2. September 2021 ist es soweit. Das allererste klassische Drehorgel Konzert in Brieselang findet hier in der Gemeinde Brieselang statt. Es sind alle aus der Gemeinde eingeladen. Sollte der Platz nicht reichen werden wir hier die Ausweichmöglichkeit auf dem Kirchengelände wählen.
Um 19 Uhr werden in der Evangelischen Kirche in Brieselang im festlichen Rahmen Werke von Ludwig van Beethoven, Pjotr Iljitsch Tschaikowski, Richard Strauss und Joseph Haydn von Detlef Luther auf seiner Drehorgel gespielt. Die Drehorgel spielt mit 20 Tonstufen und umfasst insgesamt 31 Holzpfeifen. Ein Genuss für die Seele! Abschalten vom Alltag und einfach geniessen. Das Konzert wird in den Kirchen Bredow oder Zeestow zeitnah wiederholt. Am Ausgang wird eine Kollekte für die Restaurierung der Bredower Orgel gesammelt. Bitte die 3 G Regel beachten. Ich bitte um Anmeldung unter 015158710789. Eintritt ist kostenlos.

03.09.2021 (Freitag)
Berlin-Spandau: Konzert: Ingrid Arthur & Band: My Love for Aretha!

20 Uhr. A tribute to the Queen of Soul! Eintritt: 15 € / ermäßigt 12 €. Zusammen mit ihrer Band präsentiert Ingrid Arthur einen Ausschnitt aus dem unvergesslichen Schaffen der First Lady of Soul, Aretha Franklin. Als großartige Performerin versteht es Ingrid mit ihrer kraftvollen Stimme die Magie der Songs zu transportieren. Mit Songs wie Natural Woman, Daydreaming, A Deeper Love oder Bridge Over Troubled Water lädt sie zu einer temperamentvollen musikalischen Reise durch Blues, Soul, Funk und Gospel! Freilichtbühne an der Zitadelle.

Berlin-Spandau: Entdecker und Entdeckerinnen-Tour rund um den Hahneberg

Bereits zum dritten Mal lädt die Naturschutzstation, der Landschaftspflegeverband Spandau und das Umwelt- und Naturschutzamt zum Entdecken der vielfältigen Schutzgebiete des Hahneberg ein. Am Freitag, den 03.09.2021 von 10 bis 15 Uhr sind alle Interessierten auf der Naturschutzstation willkommen, um gemeinsam mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und ausgewählten Experten und Expertinnen die Flora und Fauna rund um den Hahneberg zu erkunden. Was gilt es in der Natur zu entdecken? Welche Pflanzen und Tiere sind zu finden? Wie werden die Schutzgebiete gepflegt? Welche Zusammenhänge bestehen zwischen der Landschaft und den verschiedenen Lebensformen? Und warum ist das überhaupt so? Diese und viele weitere Fragen werden in dem diesjährigen Programm vom „Tag in der Natur“ aufgegriffen. Die Veranstaltung beginnt mit einem ersten Überblick über Projekte und Aufgaben der Naturschutzstation Hahneberg, bietet wissenswerte Infos zu den verschiedenen Arten und findet ihren Höhepunkt in der Erkundung der umliegenden Flächen des weitläufigen Gebietes. Fachkundig werden dabei von den Experten und Expertinnen Wildkräuter, Vögel, Käfer, Wildbienen und weitere Arten ins Rampenlicht gerückt und erläutert, warum ein Trockenrasen oder eine Weidefläche alles, außer langweilig ist. Im Anschluss kann man sich in gemeinsamen Gesprächen mit den Experten und Expertinnen über das Erlebte und Gesehene austauschen und noch mehr über die Zusammenhänge erfahren. Das ausführliche Programm zur kostenlosen Veranstaltung sowie auch mögliche Änderungen aufgrund der Corona-Lage sind auf der Homepage unter www.naturschutzstation-hahneberg.de zu finden. Interessierte werden gebeten sich vorab dort oder direkt bei der Naturschutzstation zu informieren. Die Veranstaltung findet auch bei leichtem Regen statt, daher wird eine witterungsangepasste Kleidung empfohlen. „Ein Tag in der Natur“ findet in Kooperation mit dem Landschaftspflegeverband Spandau e.V. und dem Umwelt- und Naturschutzamt Spandau statt und wird durch Mittel der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz gefördert.

Brieselang: DRK Blutspendestermine

DRK bittet weiterhin um regelmäßige Blutspenden, um die Versorgung für Patienten jederzeit sicherzustellen Eine Terminreservierung für alle DRK-Blutspende-Termine ist erforderlich. Sie kann unter https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/ erfolgen oder auch über die kostenlose Hotline 0800 11 949 11. Hinweis: Nach einer Impfung mit den in Deutschland zugelassenen Impfstoffen gegen das Corona-Virus ist eine Blutspende am Tag nach der Impfung möglich, sofern sich der Geimpfte gesund fühlt. 15-19 Uhr in der Sportlerklause Brieselang, Rotdornallee 1, 14656 Brieselang.

04.09.2021 (Samstag)
Falkensee: Rumbar Hutkonzert: BlueX

Um 19 Uhr gibt es ein neues Outdoor Live Concert auf der Terrasse von der Rumbar! Dieses Mal ist BlueX mit dabei. Eintritt frei. Wenn es Euch gefallen hat, dürft ihr Ihnen zum Ende etwas in den Hut legen. Bitte Tisch reservieren! RumBar Falkensee, Ringstraße 2-4, 14612 Falkensee, www.rumbar-falkensee.de.

Falkensee: Markttag am Weltladen „Regionalität und Nachhaltigkeit“

Markttag am Weltladen „Regionalität und Nachhaltigkeit“. Samstag, 04.09.2021 von 10:00 Uhr bis 18:00 vor dem Weltladen Falkensee, Bahnhofstraße 61, 14612 Falkensee. Wir bieten Ihnen Marktstände mit verschiedenen Produkten. Zum Beispiel: Marmeladen, Säfte, Konfitüre, Liköre, Holunderblütensirup, Honig, Brotaufstriche, Sirup sowie Häkeltaschen, Tücher, diverse Filzprodukte und regionale Keramik. Unsere Höhepunkte an diesem Tag: 10:00 Uhr Eröffnung // 12:00 Uhr Auftritt der Sambagruppe // „Sambabeazz“ aus Falkensee 13:00 Uhr Modenschau
mit brandneuer Mode von unserem Partner „Moshiki“ // 14:00 Uhr Wiebke und Magdalenas spielen auf der Ukulele mit Gesang.

Nauen: Flugplatz Bienenfarm: „Blaulichttreffen“ – Show für Einsatzfahrzeuge

Was: Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienste, ADAC und viele mehr zeigen am Flugplatz Bienenfarm ihre Fahrzeuge und ihr Können. Mit Vorführungen, Ausstellung, Rundflügen und Familienprogramm. Tickets sind online unter www.flugplatz-bienenfarm.de/blaulicht buchbar. So teuer: 0-10,- Euro. Wann: 4. September, 11-18 Uhr. Wo: Flugplatz Bienenfarm, Lindholzfarm 3, 14641 Paulinenaue.

Nauen: Baby- und Kinderflohmarkt

Im Nauener Familienzentrum wechseln am 04. September Baby- und Kindersachen wieder die Besitzer. Stöbern, trödeln oder selbst wieder für Klarheit in Schränken und Kinderzimmern sorgen – das steht beim Baby- und Kinderflohmarkt im Garten des Nauener Familien- und Generationenzentrums (FGZ), Ketziner Straße 1 am 04.09.2021 wieder auf dem Programm. Käufer wie Verkäufer sind an diesem Samstag eingeladen, sich zu beteiligen. Von 9-12 Uhr werden unter anderem Spielzeug, Baby- und Kinderbekleidung, Bücher sowie sonstiges Zubehör angeboten. Aufgrund der aktuellen Situation bitten die Veranstalter, der Arbeitersamariterbund und das FGZ- Team auf dem Flohmarkt-Gelände die allgemeinen Abstands-und Hygieneregeln einzuhalten.
Der Aufbau für Verkäufer beginnt ab 8 Uhr. Die Standmiete beträgt 5 Euro. Tische sind mitzubringen. Bei schlechtem Wetter fällt der Flohmarkt aus. Das FGZ-Team freut sich auf viele Verkäufer und Besucher. Anmeldungen werden unter Tel. 03321/82 96 796 oder per Mail an ekg.nauen@asb-falkensee.de entgegen genommen.

Berlin-Spandau: Schwarzblond: Himmelswesen

Eine Varieté–Revue mit Weltklasse Artisten. 20 Uhr. Eintritt: 20,- € / ermäßigt 16,- €. Die gefallenen Engel verzaubern die Welt mit ihren himmlischen Künsten und treffen auf Feen, Prinzessinnen, Helden und andere irdische Wesen. Schwarzblond präsentieren die Weltklasse-Artisten, vier Oktaven Gesang und Haute Couture – verpackt in einer Revue zwischen Himmel und Erde, Traum und Wirklichkeit. Benny Hiller ist dabei der androgyne Latin Lover am Klavier. Seine vier Oktaven Stimme lässt keine Gefühlsregung aus. Seine blonde Hälfte, Monella Caspar, Promi Modedesignerin ist die Lady Chamäleon. Wie aus einem Fellini Film entsprungen, schlüpft sie in jede Rolle, von elfenartig bis verrucht, von Clownfrau bis Berliner Göre. Ein Erlebnis sondergleichen! Freilichtbühne an der Zitadelle.

05.09.2021 (Sonntag)
Falkensee: Vodafone Kart Cup 2021 – präsentiert von Unser Havelland

Ein Zeitungs-Event von „Unser Havelland“. Vodafone Havelland und „Unser Havelland“ laden zum großen Kartrennen auf dem Spreewaldring ein. Um 13 Uhr müssen wir vor Ort sein – bis 18 Uhr wird es dauern. Es treten Firmenteams aus der Region mit 5 Fahrern an, die sich im Rennen immer wieder abwechseln. Jedes Team hat seine eigene Boxengasse. Es gibt BBQ vom Grill dazu. Kart-Action gibt es ohne Ende – mit Warmup, Qualify und einem Rennen, das wenigstens anderthalb Stunden dauert. Die Kosten pro Fahrer liegen bei 50 Euro netto, es gibt eine Rechnung für das Unternehmen. Wer als Firma dabei sein möchte, bewirbt sich unter der Mail-Adresse info@unserhavelland.de. Wichtig: Alle 5 Fahrer müssen aus dem Unternehmen oder dem Verein sein, der Chef oder die Chefin müssen mitfahren. Es gibt maximal 20 Teams. Melden sich mehr Teams, wird gelost. Kann ein Unternehmen/Verein keine 5 Fahrer stellen, so kann sich der Chef/die Chefin auch alleine melden. Wir bauen dann ein Mix-Team.

Nauen: Jazz Radio’s „The Orange Room“ präsentiert: Uschi Brüning

Uschi Brüning: Gemeinsam mit dem Pianisten Christian von der Goltz wird die deutsche Jazz-Ikone internationale Jazzstandards und Eigenkompositionen präsentieren. Uhrzeit: 16 Uhr – Ticketpreis: 30 €. Tickets nur erhältlich bei dem Veranstalter „The Orange Room“! Ort: Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel. 033 237 – 85 900, www.schlossribbeck.de

Dallgow-Döberitz: Antik- und Trödelmarkt am HavelPark September 1

Seit 1995 findet der Trödelmarkt regelmäßig zweimal im Monat auf dem Parkplatz des HavelParks statt. Parkplätze für Besucher sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Der Markt hat sich in den 25 Jahren, die er besteht, gut etabliert. Er bietet eine gute Mischung aus Antiquitäten, Kunst, Handwerk, Trödel, Nippes und auch Neuware. Auf www.troedelfreunde.de gibt es weitere Informationen. Organisator: Marktveranstaltungen Wulfes. Trödler melden sich unter Telefon: 030 – 363 30 10 (Montag-Freitag 10-14 Uhr und Samstag 10-13 Uhr)an. Aufbau ist 6-8 Uhr, Marktende 15 Uhr. Trödelmarkt Am Havelpark, Döberitzer Weg 3, 14624 Dallgow-Döberitz.

Dallgow-Döberitz: Konzert der Kunst- und Musikschule Havelland in der Rohrbecker Kirche

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Rohrbecker Kirche, wir möchten Sie ganz herzlich zu einem Konzert der Kunst- und Musikschule Havelland in der Rohrbecker Kirche am Sonntag, den 5. September 2021, um 16 Uhr einladen. Nachdem wir coronabedingt im letzten Jahr mit dieser Konzertreihe pausieren mussten, freuen wir uns, nun wieder junge musikalische Nachwuchstalente in unserer Kirche begrüßen zu dürfen. In diesem Jahr werden Sängerinnen und verschiedene SolistInnen – vom Horn über Flöte bis hin zum Akkordeon – Auszüge ihrer z.T. in verschiedenen Musikwettbewerben preisgekrönten Programme erklingen lassen. Musikalische Leitung: Antje Donner, Leiterin des Fachbereichs Blasinstrumente der Kunst- und Musikschule Havelland. Die landesweite Veranstaltungsreihe „Musikschulen öffnen Kirchen“, unter deren Dach das Rohrbecker Konzert veranstaltet wird, verknüpft die Arbeit der Musikschulen mit kulturellen Entdeckungstouren durch Brandenburg. Dabei werden alte Kirchenbauten neu belebt und der Erlös der Veranstaltungen kommt dem Erhalt dieser wichtigen Zeugnisse kulturellen Erbes zugute. Spenden anlässlich dieses Konzertes sind für die Erhaltung unserer frisch sanierten Kirche vorgesehen. Bitte beachten Sie, dass eine vorherige Anmeldung zum Konzert unter: anne_bergner@freenet.de oder Tel. 0174 – 2781195 (per Whatsapp oder Name und Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter hinterlassen) unbedingt erforderlich ist. Zum Konzert bitten wir Sie, einen Impf- oder Genesenennachweis oder einen Nachweis über einen tagesaktuellen Corona-Test vorzuzeigen. www.kirche-rohrbeck.de. Dorfstr. 6a in Rohrbeck/Dallgow-Döberitz.

Berlin-Spandau: Lietzeorchester: Sommerkonzert

Umsonst & Draußen: Eintritt frei(willig). Das Lietzeorchester ist ein Laien-Sinfonieorchester mit derzeit etwa 90 Musiker*innen. Das aus einer Studenteninitiative der UdK Berlin hervorgegangen Orchester widmet sich unter der Leitung von Hanno Bachus heute neben den großen Werken der Klassik und Romantik verstärkt Werken des 20. Jahrhunderts. Wer also gerne „Klassisches“ hört, aber auch das Interesse an zeitgenössischer Musik wagt, ist herzlich willkommen. 11 Uhr. Freilichtbühne an der Zitadelle.

Berlin-Spandau: KinderMusikTheater: Karibuni – Weltmusik für Kinder

Ab 4 – 12 Jahren, Dauer: 60 Minuten. Eintritt p.P.: bis 2 P. – 10,- € / ab 3 P.- 9,- € / ab 5 P. – 8,- € | Kitas & Schulen 7,- € / mit Gutschein des JKS 5,- €. Karibunis Konzerte wenden sich an die ganze Familie. Sie sind lebendig und fordern zum Mitzumachen auf – mit zu singen und mit zu tanzen. Spielerisch geht es auf einer kleinen Reise rund um die Welt. Wir lernen Spiellieder aus Afrika kennen, zu tanzen wie in Lateinamerika, singen indianische Lieder, hüpfen fröhlich wie die Kängurus in Australien oder singen wie in Syrien über Opas Esel. Das Markenzeichen der Gruppe ist dabei, die Lieder in den Originalsprachen und in ihren deutschen Übertragungen zu singen. Eine lebendige Mischung aus authentischen Klängen und Melodien für Jung und Alt, die sich niemand entgehen lassen sollte! Freilichtbühne an der Zitadelle. 15:30 Uhr.

Berlin-Spandau: Kreativ-Labor #4 | Ich mal anders

16.00 – 17.30 Uhr. Wo: Galerie Kulturhaus Spandau. Für wen: Kinder von 9-14 Jahre mit und ohne Behinderung. “Wenn ich ein Monster wäre, hätte ich lockiges Fell.” “Als Huhn wären meine Federn regenbogenbunt!” Wenn du ein Kunstwerk wärest, wie würdest du aussehen? „Ich mal anders“ ist ein inklusiver Workshop, der Kinder von 9-14 Jahren mit und ohne Behinderung einlädt, sich selbst zum Kunstwerk zu machen. Workshopleitung: Sarah Leja und Sadie Klingebiel. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Schönwalde: 12. Havelländer Erntefest

Auch in jedem Jahr stehen die schönstenErntewagen und Erntekronen des Landkreises im Wettbewerb, zu dem sich alle Liebhaber des Erntefestes beteiligen können. Der ländliche Raum des Havellandes feiert mit seinen Akteuren und den Besuchern das ablaufende Erntejahr. Auf dem Erntefest stellt sich in jedem Jahr eine andere Region des Havellandes vor, 2021 präsentiert sich die 750 Jahre junge Gemeinde Dallgow-Döberitz. Mit einem ökumenischen Gottesdienst, Bühnenprogramm, Ernteumzug und regionalen Angeboten im Großen Ring präsentiert sich die Region Dallgow-Döberitz mit kulturellen und touristischen Höhepunkten sowie Angeboten der Vereine, Gewerbe- und Handwerksbetriebe. 10-17 Uhr. Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

Schönwalde: Jungzüchtertag der Rassekaninchenzüchter Berlin-Mark Brandenburg e.V. & Jungzüchtertag der Rassegeflügelzüchter Berlin und Brandenburg e.V.

Es gackert, kräht, gurrt und schnattert, daneben wird gemümmelt und gehoppelt, wenn die Jungzüchter aus Brandenburg und Berlin ihre Tiere ausstellen, dann ist Vielfalt Programm und Schauwert die Devise. Die Brandenburghalle bietet wieder Raum für eine der vielfältigsten Rassegeflügel- und Rassekaninchenschauen der Region. Für Familien ist die Ausstellung natürlich eine wunderbare Gelegenheit die Vielfalt der langohrigen und befiederten Zuchterfolge zu bestaunen. 10-14 Uhr. Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

Schönwalde: Lesung am Schwanenweiher

Die Bibliothek Schönwalde-Glien veranstaltet um 16:30 Uhr eine Lesung in Schönwalde-Glien auf der Wiese am Schwanenweiher gegenüber des Gasthauses „Schwanenkrug“. Die Veranstaltung unter dem Titel „Fontane trifft Slam am Schwanenweiher“ beginnt mit Jazzvariationen von Ralf Meyer-Wilmes Gitarre) und Susanne Heinrich (Saxophon). Mit dabei ist die atemberaubende Sängerin Lizi Gogua aus Georgien. Anschließend liest Dirk Lausch aus den „Wanderungen durch die Mark Brandenburg“ und Jesko Habert wird seine wunderbaren Poetry Slam Texte vortragen. Die Veranstaltung wird gefördert vom Literarischen Colloquium Berlin über das Förderprogramm „Und seitab liegt die Stadt“. Der Eintritt ist frei. Ort: Wiese am Schwanenweiher gegenüber des Gasthauses „Schwanenkrug“, Berliner Allee 9, 14621 Schönwalde-Siedlung. (Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Festsaal des Schwanenkrugs statt)

06.09.2021 (Montag)
Berlin-Spandau: Ausstellung: Charterflug in die Vergangenheit: 50 Jahre Besuchsprogramm des Berliner Senats für NS-Verfolgte

Die Jugendgeschichtswerkstatt Spandau und das Klubhaus Spandau freuen sich, die Ausstellung „Charterflug in die Vergangenheit“ im Klubhaus Spandau präsentieren zu können.
Seit über 50 Jahren gibt es das Besuchsprogramm des Berliner Senats. Unter dem damaligen Regierenden Bürgermeister Klaus Schütz wurde 1969 beschlossen, „in der nationalsozialistischen Zeit verfolgte und aus der Stadt emigrierte Mitbürger zu Berlin-Besuchen einzuladen“. Über 35.000, zumeist wegen ihrer jüdischen Herkunft verfolgte Menschen, folgten der Einladung nach Berlin. Vorgestellt werden in der Ausstellung, neben allgemeinen Informationen zum Besuchsprogramm, insbesondere die Menschen, die sich trotz aller Vorbehalte und von allen Erdteilen auf den Weg nach Berlin gemacht haben. Erstellt wurde die Ausstellung von der Senatskanzlei Berlin und der Gedenkstätte Deutscher Widerstand. Die Jugendgeschichtswerkstatt Spandau ergänzt die Ausstellung mit Biographien von jüdischen Spandauer*innen, die geflohen sind und später über das Besuchsprogramm ihre Heimatstadt Spandau besucht haben. Die Eröffnung findet am Montag, den 06.09.2021 um 17:00 Uhr statt. Aufgrund der Corona-Beschränkungen bitten wir um vorherige Anmeldung, da nur ein bestimmte Anzahl Zuschauer eingelassen werden dürfen. Die Anmeldung richten Sie bitte an das Klubhaus Spandau, mail: info@klubhaus-spandau.de. Die Eröffnung ist ebenso wie der Besuch der Ausstellung entgeltfrei. Informationen über Führungen erhalten Sie unter 3789090, Klubhaus Spandau, oder unter 33607610, Jugendgeschichtswerkstatt Spandau.
Eröffnung: Montag, 06.09.2021, 17:00 Uhr, nur mit Anmeldung
Ort: JFE Klubhaus Spandau, Westerwaldstraße 13, 13589 Berlin
Öffnungszeiten: 07.09. – 04.11.2021, Montag bis Freitag 10:00-19:00 Uhr

07.09.2021 (Dienstag)
Falkensee: 9. Stundenpaarlauf beim SV Falkensee-Finkenkrug e.V.

Die Aufgabe: Abwechselnd zu zweit so viele Runden um den Sportplatz laufen, wie dies in einer Stunde möglich ist. Sucht euch einen Partner und lauft abwechselnd soviel Runden wie möglich. Alle Teilnehmer erhalten Medaillen. Sportplatz Falkensee, Rosenstraße 1, Falkensee. Beitrag: pro Person/Teilnehmer 5,-€ (Team 10,-€). Eine Veranstaltung von SV Falkensee-Finkenkrug e.V. Anmeldung hier: https://strassenlauf.org/va_liste.php?sport=14.

Wustermark: Coole Sommer-Show: Live-Schnitzen in der Eiswelt Elstal(bis 12.09.2021)

Die 5. Eiswelt „Asien – Ferner Osten ganz nah“ in Elstal bekommt einen neuen Schliff. Das Besondere: Während die internationalen Künstler sonst hinter verschlossener Tür kreativen Eisfiguren und gefrorenen Landschaften Leben einhauchen, können Besucher vom 7. bis 12. September 2021 einem Profischnitzer live auf die Finger schauen. Jeden Tag zwischen 9 und 17 Uhr wird der polnische Künstler Wiaceslaw Borecki Ausbesserungen an der Eiswelt vornehmen, bestehende Figuren erweitern und neue Eiskunstwerke schaffen. Die 5. Eiswelt in Karls Erlebnis-Dorf Elstal ist täglich von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr geöffnet (letzter Einlass: 30 Minuten vor Schließung). Der Eintritt kostet 8,50 Euro für Erwachsene und 6,50 Euro für Kinder (Tages- und Jahreskarteninhaber gratis).

08.09.2021 (Mittwoch)
Falkensee: „Online-Zusammenarbeit im Verein“: Kostenloser Workshop für Ehrenamtliche in der VHS

Am Mittwoch, 8. September 2021, 16 Uhr, findet in der Falkenseer Lehrstätte der VHS Havelland ein kostenloser Präsenz-Workshop für Ehrenamtliche statt, der in die Möglichkeiten digitaler Kommunikation und Organisation bei Vereins-Projekten einführt. Der von Experten des Bundesprojektes „Digitale Nachbarschaft“ geleitete Workshop klärt wichtige Fragen rund um digitale Organisation im Vereins-Team: Wie kann man innerhalb von Clouds sicher mit Mitgliedern, Kolleg/innen und Kooperationspartnern zusammenarbeiten? Was sollte man bei Videokonferenzen und Webinaren unbedingt beachten? Dabei geht es vor allem um die Funktionsweise, den Nutzen und die wichtigsten Sicherheitsaspekte von Online-Speichern bzw. Clouds. Es werden aber auch sichere Programme zum Projektmanagement und wichtige Grundlagen von Online-Konferenzen vorgestellt. Der Workshop findet statt am Mittwoch, 8.9.2021, 16-19 Uhr, in der Falkenseer Lehrstätte der VHS Havelland, Poststraße 15. Die Teilnahme ist gebührenfrei; eine vorherige Anmeldung bei der VHS ist bis zum 1.9.2021 erforderlich: online unter vhs-havelland.de, telefonisch unter 03321 403 67 18 oder per Mail vhs@havelland.de.

Falkensee: Wir treffen uns wieder zum CDU Stammtisch: Ihre CDU Abgeordneten in Finkenkrug und Waldheim

Im Falkenseer Wahlkreis Finkenkrug/Waldheim findet der monatliche Stammtisch am zweiten Mittwoch des Monats nach längerer Pandemie- Pause wieder statt. Am 8. September 2021 um 18:30 Uhr treffen Sie die Finkenkruger Stadtverordneten Renate Kiel, Sven Steller und Kreistagsabgeordneten Julia Kaeding und Matthias Richter im Restaurant La Bocca (ehemals La Finestra) am Bahnhof Finkenkrug (Karl-Marx-Str.54). Wie immer sind wir für sie nach dem Motto: Zuhören, Verstehen, Handeln für sie da. Anmeldungen sind nicht erforderlich.

Nauen: Betriebsberatung vor Ort

Die Kreishandwerkerschaft Havelland und die Handwerkskammer Potsdam bieten ihren Mitgliedsbetrieben und Existenzgründern wieder einen gemeinsamen Vor-Ort-Beratungstag an. Handwerker können sich in den Räumen der Kreishandwerkerschaft von Betriebsberatern der Handwerkskammer zu allen Fragen der Existenzgründung, der Unternehmensführung, der Finanzierung oder der Betriebsübergabe kostenfrei beraten lassen. Um Terminvereinbarung wird gebeten. Termin: Mittwoch, 8. September 2021, 8:00 – 15:30 Uhr. Veranstaltungsort: Kreishandwerkerschaft Havelland, Waldemarstraße 15a, 14641 Nauen.

09.09.2021 (Donnerstag)
Falkensee: „Falkensee – Unser Wohnzimmer“: Vier Stadtteilgespräche laden zum Austausch ein

Die Partnerschaft für Demokratie Falkensee führt im September und Oktober vier Stadtteilgespräche durch. In lockerer Atmosphäre sind die Bewohnerinnen und Bewohner aus Falkenhain und Waldheim, aus Finkenkrug, aus Seegefeld und dem Falkenhorst, sowie aus Falkenhagen und Falkenhöh eingeladen, sich miteinander über das Leben in ihrer Nachbarschaft auszutauschen. Den Auftakt machen die Stadtteile Falkenhain und Waldheim. Das Stadtteilgespräch findet am Donnerstag, 9. September im Kulturhaus Johannes R. Becher (Havelländer Weg 67) statt. „Die Demokratie lebt vom Gespräch. Wir möchten die Menschen vor ihrer eigenen Haustür ins Gespräch bringen. Was ist schön in Ihrem Stadtteil? Was macht zum Beispiel Seegefeld aus? Was sollte anders werden? Natürlich wollen wir dabei auch einige Ideen sammeln und entwickeln“, erklärt Stefan Settels von der Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie Falkensee. Das sind die Termine für die Stadtteilgespräche:
· Falkenhain und Waldheim: Donnerstag, 9. September 2021, 15 Uhr, Kulturhaus Johannes R. Becher (außen), Havelländer Weg 67
· Finkenkrug: Samstag, 25. September 2021, 13 Uhr, Bürgerverein Finkenkrug (außen), Feuerbachstraße 23
· Seegefeld und Falkenhorst: Montag, 4. Oktober 2021, 14 Uhr, Familiencafé Falkenhorst (innen), Finkenkruger Straße 58
· Falkenhagen und Falkenhöh: Mittwoch, 13. Oktober 2021, 17 Uhr, Creatives Zentrum „Haus am Anger” (innen), Falkenhagener Straße 16
Die Gespräche beginnen jeweils mit einem historischen Rückblick auf die Orte und ihre Umgebung durch ausgewählte Gäste. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Wer Unterstützung benötigt, beispielsweise Dolmetschen in Gebärdensprache oder Leichte Sprache, kann sich vorab bei Stefan Settels unter der Rufnummer 03322/4283715 melden. Alle Veranstaltungen unterliegen den Auflagen der jeweils geltenden Corona-Verordnung. Die Partnerschaft für Demokratie Falkensee wird finanziert durch Fördermittel des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und durch Mittel der Stadt Falkensee.

Nauen: Amtsgericht Nauen: Hauptverhandlung in Strafsachen

Das Schöffengericht verhandelt am 09.09.2021 ab 9.45 Uhr eine Anklage wegen gemeinschaftlich begangener räuberischer Erpressung in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung in Tatmehrheit mit Nötigung. Dem Angeklagten wird vorgeworfen am 30.09.2018 einem gemeinschaftlichen Tatplan folgend, im Internet – über die Plattform ebay – einen Sportwagen zur Miete angeboten zu haben, wobei es sich nur um ein Lockangebot gehandelt haben soll. Von Beginn an sollen die Täter die Absicht gehabt haben, nur den Mietpreis für das Fahrzeug zu vereinnahmen, dasselbe aber nicht dem Interessenten zu überlassen. Aufgrund eines Missverständnisses soll führte der Interessent kein Geld bei sich. Es soll zur Gewaltanwendung gekommen sein. Der flüchtende Geschädigte soll verfolgt und schließlich gewaltsam an der weiteren Flucht gehindert worden sein.
Es wird bei Interesse angeregt, kurz vor dem Termin unter der Tel.-Nr. 03321/4452311 nachzufragen, ob es bei dem Termin verblieben ist.

Berlin-Spandau: Kinder-Lieder-Sensationen

10:30 Uhr. Mit 3Berlin (Carsten Schmelzer, Diane Weigmann und Tobias Weyrauch) Thomas Sutter (ATZE Musiktheater), Suli Puschban, Robert Metcalf. Ab 5 Jahren, Dauer: 60 Minuten. Eintritt p.P.: bis 2 P. – 10,- € / ab 3 P.- 9,- € / ab 5 P. – 8,- € | Kitas & Schulen 7,- € / mit Gutschein des JKS 5,- €. Wenn sechs der besten Berliner Kinderliedmacher ein gemeinsames Konzert geben, sind Spaß und gute Laune garantiert. Stimmungsvolle Songs laden zum Mitsingen ein, rockig-rasanten Rhythmen lassen wie von selbst die Hüften wackeln und die klugen, witzigen und frechen Texte versprechen gute Unterhaltung für alle kleinen und großen Musikfans! Ein Programm, lustig aber lehrreich, hochwertig aber nicht kompliziert, eingängig aber nicht langweilig, kurzum: Ein verrückt-lebendiges Mitmachprogramm für alle, egal ob jung oder alt! Freilichtbühne an der Zitadelle.

Berlin-Spandau: Dokumentarfilm „Kunst kommt aus dem Schnabel wie er gewachsen ist“ von Sabine Herpich

Das Kulturhaus Spandau zeigt im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Eigensinn – Outsider Art aus Spandau“ einmalig und bei freiem Eintritt am Do. 09.09.2021| 19:30 Uhr den Dokumentarfilm „Kunst kommt aus dem Schnabel wie er gewachsen ist“ von Sabine Herpich. In der Kunstwerkstatt Mosaik in Berlin arbeiten Künstler*innen mit Behinderung an ihren Werken. Die Filmemacherin Sabine Herpich beobachtet sie bei der Arbeit und richtet den Blick auf die Institution selbst, auf die Abläufe, das Personal, die Räumlichkeiten. Von Montag bis Freitag arbeiten die Künstler*innen dort – und Arbeit definiert sich hier als Lohnarbeit. Denn die Kunstwerkstatt ist Teil einer ganzen Palette von Werkstätten, nur hier wird Kunst hergestellt – zu denselben Bedingungen. Beobachtet man die KünstlerInnen bei der Arbeit, kann man sehen, mit welcher Beharrlichkeit sie um den angestrebten Ausdruck ringen. Es zeigt sich dabei etwas Wesenhaftes über die Aufgabe von Kunst: der Welt Gestalt zu geben, sie zu verstehen zu suchen und ihr etwas hinzuzufügen, in dem sich diese Erkenntnis materialisiert. Weil sich die KünstlerInnen mittlerweile einen Namen gemacht haben, agiert die Kunstwerkstatt zugleich wie eine Agentur und ist damit Teil des Kunstmarkts, in dem international mit Kunstwerken gehandelt wird. Der Film gibt unaufdringlich Einblicke, die den meisten bisher verschlossen blieben. Er ist wie ein Tag der offenen Tür, an dem nicht zuletzt eine andere Vision des Kunstbetriebs aufscheint.
Dauer: 105 min, mit Adolf Beutler, Suzy van Zehlendorf, Gabriele Beer, Till Kalischer, Nina Pfannenstiel, Laura Nieße u. a. ORT: Kino im Kulturhaus, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, eine kostenlose Ticketbuchung ist notwendig, über das Kino im Kulturhaus: www.kinoimkulturhaus.de. Für den Besuch wird ein ggg-Nachweis (genesen, geimpft oder getestet) benötigt.

10.09.2021 (Freitag)
Falkensee: Critical Mass September

Critical Mass ist eine friedliche, weltweite Protestbewegung. Radfahrer*innen finden sich ohne zentrale Organisation zusammen, fahren eine spontane Route durch die Stadt und machen mit ihrer konzentrierten Präsenz auf ihre Belange aufmerksam. In Falkensee trifft man sich am zweiten Freitag des Monats um 17 Uhr vor der alten Stadthalle (Bahnhofstraße/Ecke Seegefelder Straße). Von jung bis alt, mit Hollandrad oder Rennrad, mit Kinder¬anhänger – jede*r ist willkommen. Wer Lust hat, fährt mit und bringt seine Freund*innen mit. Hier finden Sie auch nähere Informationen: https://critical-mass-falkensee.de.

Falkensee: 22. Falkenseer Musiktage – Ungewöhnliche Zeiten…ungewöhnliche Klänge

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen und ungewöhnliche Zeiten ungewöhnliche Klänge. So der Titel unseres diesjährigen Festivals. Das Außergewöhnlichsein überlassen wir wieder unseren Künstlern. Hatten wir uns im letzten Jahr sehr glücklich geschätzt, dass das Festival doch noch stattfinden konnte, so haben wir es mit der gleichen Hoffnung auch dieses Jahr erneut in den September gelegt. Dafür wurden das zweite und dritte Wochenende des Monats ausgewählt. „Ein unwiderstehlicher Zauber“ (Jazzthetik) verspricht das Eingangskonzert am Freitag, 10. September mit Anna Carewe und Oli Bott zu werden. Mit ihrem Programm Trance & Rhythm verführen sie uns in die Welt der Tänze und Rituale aus Klassik und Jazz. Eine interessante Klangmischung versprechen uns jetzt schon ihre jeweiligen Instrumente: Vibraphon mit Cello. Viel Experimentierfreude und Wagemut bringt dann am Samstag Abend beim Jazzkonzert das Pulsar Trio mit. Durch eine außergewöhnliche Besetzung mit Sitar, Klavier, Bassnovation und Schlagzeug entsteht eine einzigartige Textur und Klangästhetik, die Neugier ist geweckt. 2021 ist das Jahr des Tango, denn in diesem Jahr feiert der große Meister des Tango, Astor Piazolla seinen 100. Geburtstag. Isabelle Engelmann zeigt am Sonntag Nachmittag mit ihren Triopartnerinnen Sonja Godowska und Gabriella Strümpel auf ihren Saiteninstrumenten die ganze reizvolle Klangvielfalt dieses außergewöhnlichen Musikers und der Tangokultur.
Bereits zum zweiten Mal ist das Berliner Trio oui d’accord zu den Falkenseer Musiktagen eingeladen. Am Freitag, 17. September wird dieses bemerkenswerte Trio, das die Falkenseer bei ihrem letzten Besuch im Sturm erobert hat, erneut ihre besondere Mischung aus Swing, Jazz und französischer Musette zum Besten geben. Gern wird die Musik bei oui d’accord aus dem ursprünglichen Zusammenhang gelöst und ermöglicht damit überraschende Effekte. Aus der an sich gar nicht so ungewöhnlichen Besetzung mit Akkordeon, Gitarre und Kontrabass ergibt sich so eine unerwartete Vielfalt. Eine ungewöhnliche Besetzung erwartet uns dafür wieder am Samstag Nachmittag, 18. September in der Falkenhagener Kirche: Der russische Balalaika-Virtuose Andreij Gorbatschow und sein Klavierpartner Lothar Freund erwarten uns mit einer unvorstellbaren Virtuosität und Spielfreude. Alle Saiten gleich zweier Cembali werden beim abschließenden Matinee-Konzert in Schwung gebracht: Das deutsch-polnische Musikerpaar Grychtolik räumt mit ihrem aufbrausenden Temperament auf mit dem Klischee des schwierigen, antiquierten Cembaloklanges. Feinsinn und Präzision mischen sich mit der Frische spontaner, kreativer Improvisationskunst aus der Barockzeit.
Programm
– Freitag, 10. September, 19 Uhr – Falkenhagener Kirche – Eröffnungskonzert „Trance & Rhythm“ mit Anna Carewe (Violoncello) und Oli Bott (Vibraphon)Tänze und Rituale aus Klassik und Jazz vom 14. bis zum 21. Jahrhundert
– Samstag, 11. September, 19 Uhr – Rathaussaal – Jazz-Konzert „Pulsartrio“ mit Matyas Wolter (Sitar), Aaron Christ (Drums) und Beate Wein (Piano & Bassnovation)
– Sonntag, 12. September, 17 Uhr – Falkenhagener Kirche / Rathaussaal – Klassikkonzert „Die Klangwelt des PIAZOLLA“. 100 Jahre Astor Piazolla – Jubiläumskonzert. mit Sonja Godowska (Violine), Gabriella Strümpel (Violoncello) und Isabelle Engelmann (Klavier)
– Freitag, 17.09.2021, 19 Uhr – Haus am Anger – Open Air „Oui d‘accord!“ mit Daniel Stetich (Akkordeon), Pablo Castagnola (Gitarre) und Simon Houghton (Kontrabass). Französische Musette, Tango und Jazz
– Samstag, 18. September, 15 Uhr – Rathaussaal – Nachmittagskonzert „Klassische Saitensprünge“ mit Prof. Andreij Gorbatschow (Balalaika) und Lothar Freund (Klavier)
– Sonntag, 19. September, 10.30 Uhr – Falkenhagener Kirche – Matineekonzert „Fantasia Baroque“ mit Aleksandra Grychtolik (Cembalo) und Alexander Grychtolik (Cembalo) – Barocke Improvisationen für 2 Cembali über Bach, Bertali und Pasquini
Veranstalter: Evangelische Kirchengemeinde Falkensee-Falkenhagen vertreten durch Annette Heller – Freimuthstraße 28, 14612 Falkensee, Telefon: 03322/21 55 31.
Eintrittspreis: 12,- Euro, für Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei
Kartenvorverkauf: startet ab dem 9. August 2021, etwa Bürgeramt der Stadt Falkensee, Poststraße 31, Telefon: 03322/281 315 oder Evangelisches Pfarramt, Telefon: 03322/21 55 31. Kartenbestellung bei Annette Heller über konzertkarten@kirche-falkenhagen.de.

Falkensee: Open-Air-Konzert „SoundCity Falkensee“ an der Stadthalle Falkensee

Wir laden ein zum großen Open-Air-Konzert auf dem Stadthallenvorplatz von Falkensee, umrahmt von einer Kunstaktion des Creativen Zentrums „Haus am Anger“ zum Thema MUSIK UND LEBENSFREUDE TROTZ CORONA. Zwei Klassen aus dem Programm „Klasse:Kunst für Brandenburg“ der Geschwister-Scholl-Grundschule gestalten von 10 bis 14 Uhr live auf dem Stadthallenvorplatz große Kunstbanner, die auch während des Konzertes zu sehen sind.
Um 15 Uhr eröffnet das Bläsernachwuchs-Orchester „Brasselbande“ das sechsstündige Open-Air-Konzert. Danach folgen das Streichorchester „Saitenspiel“, ein Horn-Quartett und zwei neue Percussion-Ensembles haben ihren ersten öffentlichen Auftritt. Danach sind das Saxophon-Ensemble, das Akkordeon-Orchester Falkensee und ein Gitarrenorchester zu hören. Um 17 Uhr wird die Meistersinger-Ouvertüre von Richard Wagner beim Auftritt des Philharmonischen Jugendorchesters erklingen, gefolgt von zahlreichen Rock-, Pop- und Jazzbands. Zum Abschluss spielt das Jugendblasorchester Havelland. Alle Musikfreunde sind herzlich eingeladen, den jungen Künstlern zuzuhören und unser Motto ENDLICH WIEDER LIVE! mitzuerleben. Der Eintritt ist frei. Heiko Richter und sein Team werden in bewährter Weise für die Verpflegung sorgen. Eine Veranstaltung der MUSIK- UND KUNSTSCHULE HAVELLAND in Kooperation mit der Kunstschule HAUS AM ANGER FALKENSEE.

Falkensee: 20 Jahre Paar- und Lebensberatung in Finkenkrug!

wir möchten Sie herzlichst zu unserer Jubiläumsfeier am Freitag, den 10.9. 2021 in die Finkenkruger Kirche (Pfarrer-Voigt-Platz) einladen und gemeinsam mit Ihnen feiern. Wir würden uns über Ihr Kommen sehr freuen. Die Paar-und Lebensberatungsstelle wurde von den uns allen geschätzten KollegInnen und therapeutischen Fachkräften, Frau E. Paul und Herrn C.-J. Wizisla im September 2001 in Finkenkrug gegründet und kann seither auf eine erfolgreiche Beratungsarbeit zurückblicken. Dieses Jubiläum wollen wir zum Anlass nehmen, Dank zu sagen, neue fachliche Impulse zu hören und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen bei leckerem Essen und Trinken. Hierzu laden wir Sie sehr herzlich ein. Programmübersicht:
16.30 Uhr Ankommen in der Finkenkruger Kirche, am Pfarrer Voigt Platz
17.00 Uhr Musikalische Einleitung: Orgelmusik –
17.15 Uhr Begrüßung und Grußworte
17.50 Uhr Musikalisches Zwischenspiel: Orgelmusik
18.00 Uhr Festvortrag zum Thema: „Dynamik der Paarbeziehung“ – Referentin: Sabine Hufendiek,Dozentin i.R. am Ev. Zentralinstitut für Familienberatung Berlin (EZI)
19.00 Uhr Jubiläums-Buffet (Leckereien aus dem Weltladen)
20.00 Uhr Musikalischer Ausklang
Wir freuen uns auf einen interessanten gemeinsamen Nachmittag und Abend mit lebhaften und unterhaltsamen Gesprächen.

Nauen: Festgottesdienst zu Ehren des 20-jährigen Bestehens der Notfallseelsorge im Landkreis Havelland

Das 20-jährigen Bestehens der Notfallseelsorge im Landkreis Havelland wird am Freitag, 10. September 2021, ab 17 Uhr in der Kirche Ribbeck mit einem Festgottesdienst begangen. Im Namen des Landrates wird der Beigeordnete Michael Koch in diesem Rahmen zudem Ehrengeschenke an die Teammitglieder der Notfallseelsorge übergeben. Die Notfallseelsorge im Havelland besteht derzeit aus 16 ausgebildeten, ehrenamtlichen Mitgliedern. Menschen in schweren Momenten Beistand zu leisten ist ihre zentrale Aufgabe. Der Landkreis Havelland unterstützt die Notfallseelsorge fachlich sowie finanziell, etwa bei der Ausstattung oder der Ausbildung.

Berlin-Spandau: Konzert: Fairytale – Autumns Crown

20 Uhr. Eintritt: 18 € / ermäßigt 15 €. „Geschichten singen“ – Fairytale geht zurück zu den Wurzeln des Folk. Dabei vereint die Band akustische Gitarrenmusik mit Elementen aus Irish Folk, Pop Folk, sowie die Ausdrucksmöglichkeiten eines Cellos, Schlagwerk und viele eigene Ideen. Aus verschiedenen Facetten entstehen so abwechslungsreiche Kompositionen mit hinreißender Stimmgewalt, großer Klangbreite und instrumentaler Detailfreude. Auf der Bühne erwartet den Zuhörer ein musikalisches Ereignis, eine Melange aus keltischer Märchenwelt, Mythen von Elfen, Drachen und Seeleuten, Theaterelementen mit ausgeklügelter Lichtshow und einfach gute Musik. Freilichtbühne an der Zitadelle.

Wustermark: ADFC und NFF stellen Geisterrad in Elstal auf

Am 9. August 2021 verunglückte in Elstal eine Radfahrerin bei einem Crash mit einem PKW tödlich. Anlässlich dieses tragischen Vorfalls wird der ADFC (Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club) und das NFF (Netzwerk Fahrradfreundliches Falkensee) ein Geisterrad am Unfallort aufstellen. Wir werden im Rahmen der Critical Mass Falkensee, der monatlich stattfindenden Fahrraddemo, am 10. September 2021 mit einem weißen Fahrrad der getöteten Radfahrerin gedenken und am Ort des Unfallgeschehens in der Rosa-Luxemburg-Allee in Elstal trauern. Die Critical Mass startet um 17 Uhr an der alten Stadthalle in Falkensee und führt über Dallgow-Döberitz nach Elstal. Die Aufstellung solcher Geisterräder ist eine traurige Tradition des ADFC für jede tödlich verunglückte RadfahrerIn. Die Anzahl getöteter RadfahrerInnen nimmt mit der höheren Dichte des Kfz-Verkehrs rapide zu. Die Geisterräder sollen daher dazu mahnen, mehr Vorkehrungen für die Sicherheit der Radfahrenden zu treffen: verbesserte Radinfrastruktur, Ausweitung von Tempo-30 Zonen und vieles mehr. Wir müssen die Vision Zero – Null Verkehrstote und keine Schwerverletzten – stringent umsetzen, insbesondere zur Sicherheit der ungeschützten VerkehrsteilnehmerInnen! Diese Mahnwache wird unterstützt vom Vorstand der Landesverbände Berlin und Brandenburg, dem Netzwerk Fahrradfreundliches Falkensee und der Ortsgruppe Falkensee des ADFC.

11.09.2021 (Samstag)
Falkensee: „Das unsterbliche Nashorn“ – Dorothea Flechsig liest aus ihrem neuen Buch (für Kinder ab 11 Jahre)

Was: Die Falkenseer Kinderbuchautorin Dorothea Flechsig hat ein neues Buch geschrieben. Es handelt von Liebe, Freundschaft, Tod und einem grossen Geheimnis. So teuer: 5 € für Kinder und Jugendliche. Wann: Beginn 16 Uhr. Wo: Buchhandlung Kapitel 8, Bahnhofstraße 6-8, 14612 Falkensee (nicht barrierefrei), Tel. 03322-200408. Um Voranmeldung wird gebeten.

Falkensee: Konzert in der Elsterklause mit ForZaKe

Konzert in der Elsterklause mit ForZaKe. Eintritt ist frei. Warm up 20 Uhr Show ab 21 Uhr. Um Reservierung wird gebeten. Geplant ist Rocknoxx aus dem Harz als Vorband. Eventkneipe Elsterklause, Elsterstr. 37, 14612 Falkensee.

Falkensee: Kindersachen-Flohmarkt zugunsten der evangelischen Kita „Zum guten Hirten“

10 bis 14 Uhr. Im Pfarrgarten der ev. Kirche Falkenhagen, Freimuthstr. 28. Standmiete 10 Euro, Bezahlung vor Ort. Anmeldung bitte unter: flohmarkt.kirchefalkenhagen@gmail.com. Tische müssen selbst mitgebracht werden, Aufbau ab 9 Uhr. Die Standmiete und der Erlös aus dem Verkauf von Kuchen und Getränken werden der ev. Kita „Zum guten Hirten“ gespendet.“

Falkensee: Grüne Radtour „Spielplätze für alle Menschen“

Der Falkenseer Ortsverband und die SVV-Fraktion von Bündnis90/DieGrünen laden am Samstag, 11. September zwischen 14:00 und 16:00 Uhr interessierte Bürgerinnen und Bürger zu einer Radtour zu ausgewählten Falkenseer Spielplätzen ein. Dort können jeweils Ideen und Wünsche an die Gestaltung sowie mögliche Hürden für die Nutzung mit den SVV-Abgeordneten diskutiert werden. Die Tour startet am Spielplatz in der Nobelstraße in Falkensee. Spielplätze sind wichtige Orte für Kinder, ihre Freunde, Eltern und Großeltern. Sie ermöglichen Kindern, aber auch Erwachsenen Bewegung und Begegnung. Falkenseer Spielplätze können aber mehr und vor allem attraktiver sein. Auch für Menschen mit Einschränkungen sollten diese Orte nutzbar sein. Manchmal kann hier mit einfachen Mitteln viel verbessert werden. Dabei sein werden u. a. Sille Boll vom Teilhabebeirat für Menschen mit Behinderungen und die SVV-Abgeordneten Anne von Fircks, Martina Freisinger, Juliane Kühnemund und Gerd-Henning Gunkel. Auch die Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kreistag, Dr. Antje Töpfer, und Julia Concu, die Vorsitzende der Falkenseer Stadtverordnetenversammlung, werden teilnehmen. Spielplatz Nobelstraße ist Startpunkt der Tour.

Falkensee: Grünen-Bundesgeschäftsführer Kellner kommt nach Falkensee

Grünen-Bundesgeschäftsführer Michael Kellner und die hiesige Bundestags-Direktkandidatin der Grünen, Anne Schumacher, stehen am Samstag, 11. September, Falkenseer Bürgerinnen und Bürgern Rede und Antwort. Bei dem Gesprächsangebot von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr an einem grüne Stand zwischen Bahnhof und Kreisel Bahnhofstraße soll Gelegenheit zu Fragen zu allen Aspekten grüner Politik und des grünen Wahlprogramms sein. Als inhaltliche Schwerpunkte sind zwei Wochen vor der Bundestagswahl soziale Fragen wie bezahlbares Wohnen und fehlende Kita-Plätze vorgesehen, außerdem Mobilität im Speckgürtel und natürlich Klimaschutz. Anwesend sind selbstverständlich zudem Vertreterinnen und Vertreter der Grünen in Falkensee und im Landkreis Havelland, die auch zu kommunalpolitisch relevanten Fragen Auskunft geben. Der 44-jährige Michael Kellner ist seit 2013 Bundesgeschäftsführer der Grünen. In dieser Funktion koordiniert er auch den Bundestagswahlkampf der Partei. Kellner stammt aus dem thüringischen Gera, ist aber seit langem auch Brandenburg persönlich verbunden, wo er zeitweise dem Grünen-Landesvorstand angehörte. Bei der Wahl am 26. September kandidiert Kellner als Direktkandidat in der Uckermark, wo er mit seiner Familie seit 15 Jahren seine zweite Heimat gefunden hat, sowie auf Platz zwei der brandenburgischen Landesliste. Dort bildet er gemeinsam mit Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock und der 25-jährigen Klimaaktivistin Anna Emmendörfer das Spitzentrio der brandenburgischen Grünen. Die 56-jährige Anne Schumacher ist in Lehnitz im Landkreis Oberhavel zu Hause, der mit dem östlichen Havelland einen gemeinsamen Wahlkreis bildet. Schumacher ist vor allem sozial- und familienpolitisch sowie im Bereich Bildung aktiv. Unter anderem hat sie sich – auch beruflich – um den Aufbau eines Netzwerks von Tagesmüttern und -vätern verdient gemacht. Doch auch umweltfreundliche Mobilität im Flächenland Brandenburg liegt Schumacher am Herzen – durch den Ausbau von Bus und Bahn und einen möglichst raschen Abschied von fossilen Verbrennungsmotoren.

Nauen: Open Air – Galakonzert „Europa im Lied“

In Kooperation mit den Brandenburgischen Sommerkonzerten begegnen sich in diesem Galakonzert die unterschiedlichen Länder, Sprach- und Kulturräume Europas in ihren Liedern und Weisen. Es erklingt Freude, Schmerz, die Heimat, die Liebe, die Natur und die Elemente in den Liedern unserer Nachbarn und Freunde. „Ich höre fleißig auf alle Volkslieder; sie sind eine Fundgrube der schönsten Melodien und öffnen dir den Blick in den Charakter der verschiedenen Nationen“, schrieb der Komponist Robert Schumann und bringt die Schönheit und den Reichtum dieses besonderen Konzertes auf den Punkt. Künstler: mit u.a. Christoph von Weitzel (Bariton) und Margarita Vilsone (Sopran). 17 Uhr. im Schlossgarten. Karten 39-49 Euro. Tickets unter karten@havellaendische-musikfestspiele.de. Havelländische Musikfestspiele c/o Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237-8590-0, www.schlossribbeck.de.

Nauen: Helmut Zierl und der Sommer seines Lebens

Der erfolgreiche Schauspieler Helmut Zierl erzählt am 11. September 2021 im Goethe-Gymnasium in Nauen über den prägenden Sommer seiner Jugend. Über diese Zeit hat er auch ein Buch geschrieben mit dem Titel „Follow the Sun. Der Sommer meines Lebens“. Normalerweise sieht man ihn im Fernsehen und auf der Bühne. Der 67-Jährige lebt in Lütjensee bei Hamburg und ist seit vielen Jahren ein erfolgreicher Schauspieler. Nun ist Helmut Zierl unter die Autoren gegangen und hat sein erstes Buch geschrieben. „Drei Monate, die meinem Leben eine neue Richtung gaben. Und die mich drei Dinge lehrten: Respekt, Demut und Toleranz. Werte für mein Leben.“ So beschreibt Zierl seine Erfahrungen zum Erwachsenwerden in dieser Zeit.
Helmut Zierl ist sechzehn und steht mit seinem Armeesack an der Autobahnauffahrt Richtung Süden. Erst hat ihn die Schule rausgeschmissen, dann auch noch sein Vater. Und er denkt sich: Einfach weg, der Sonne entgegen, mit 200 Mark in der Tasche den Sinn des Lebens suchen. Was folgt, sind drei Monate Glück, Angst, Abenteuer und Leben auf der Straße. Drei Monate geballte Lebenserfahrung, die ihn an seine Grenze bringt und die ihm für seine Zukunft eine neue Richtung gaben. Diesen Sommer hat er nie vergessen und erzählt hier erstmals diese Geschichte. Geboren 1954 in Meldorf in Schleswig-Holstein, besuchte Helmut Zierl schon mit siebzehn Jahren das Hamburgische Schauspielstudio Hildburg Frese. Nach mehreren Jahren an der Landesbühne Hannover und am Thalia-Theater in Hamburg folgte eine beeindruckende Karriere als TV-, Serien- und Filmschauspieler. Dem Publikum bekannt wurde er durch Tatort, Der Alte, Florida Lady, Familie Sonnenfeld, Flug in die Hölle, Ein Mann steht seine Frau, Traumschiff, Rosamunde Pilcher und ca. 300 weitere Produktionen. 2018 wurde Zierl der INTHEGA-PREISTRÄGER für »Tod eines Handlungsreisenden« als beste Inszenierung des Jahres verliehen. Ein Jahr darauf erhielt er den Inthega-Sonderpreis für schauspielerische Leistungen der letzten Jahre. Helmut Zierl tritt am 11. September um 20:00 Uhr im Richart-Hof in der Gartenstraße 27 in Nauen auf. Einlass ist 19:30 Uhr. Es werden nur vollständig geimpfte, nachweislich genesene oder getestete Personen eingelassen. Das Testergebnis darf nicht älter als 48 Stunden sein. Es gelten die Hygienevorschriften des Landes Brandenburg. Es gibt an diesem Abend die Möglichkeit zum Erwerb des im Bastei Lübbe Verlag erschienenen Buches. Tickets für die Veranstaltung des Kulturbüros der Stadt Nauen gibt es im Richart-Hof (Tel. 03321 – 7469 105), in der Theodor-Körner-Buchhandlung in Nauen (Tel. 03321 – 455 461) sowie im Reisecenter Life (03221 – 44 820). Eine Karte kostet 18 Euro im Vorverkauf und 22 Euro an der Abendkasse.

Berlin-Spandau: 2. Spandauer Lachnacht mit Ole Lehmann, Ingmar Stadelmann, Vera Deckers, Kerim Pamuk und Daniel Helfrich

Eintritt: 20,- € / ermäßigt 15,- €. 19 Uhr. Die Lachnacht geht in die zweite Runde und strapaziert abermals die Lachmuskeln! Die Moderation des Abends übernimmt wieder der gut gelaunte Ole Lehmann. Im Gepäck hat er auch diesmal eine Ladung der lustigsten Comedians und Kabarettisten der Republik und deshalb verspricht der Abend eben ein Feuerwerk der Kleinkunst zu werden! Die auserlesenen Gäste dieser Show sind: Ingmar Stadelmann, „der Meister des bösen Wortes“ (Neue Westfälische Zeitung)! Er verbindet seine explosionsartigen, oft politisch nicht korrekten Pointen mit Momenten des Innehaltens. Vera Deckers beobachtet als Psychologin ihr Umfeld und fragt sich: Kann Kabarett am Puls der Zeit sein, wenn man nicht mal `ne Pulsuhr hat? Kerim Pamuk zieht eingeklemmt zwischen Weltuntergangspropheten und „Alles-super-weiter-so!“-Deppen Bilanz. Sind wir so geworden, wie wir sein wollten? Was macht das Leben mit uns und was wir mit dem Leben? Daniel Helfrich bietet den Zuschauern gesellschaftskritisches Klavierkabarett und Trennungsgedanken vielfältigster Natur mit absoluter Lachgarantie. Freilichtbühne an der Zitadelle.

Berlin-Spandau: Spandauer Pilgerwochenende lockt mit offenen Kirchen und mehr(bis 12.09.2021)

Am Wochenende 11./12. September 2021 lohnt es sich besonders, „KREUZ & QUER“ durch Spandau auf dem Spandauer Pilgerweg zu pilgern: Die evangelischen Kirchen am Weg sind für Besichtigungen und Gebet geöffnet, Konzerte und Führungen werden angeboten und den Abschluss bildet eine Pilgerandacht im Garten der Gnadenkirche am Sonntag um 17 Uhr. Nach der Andacht können sich die Pilgerinnen und Pilger stärken und, wenn ausreichend Stempel im Pilgerpass gesammelt wurden, sich ihre Pilgerurkunden ausstellen lassen. Wer nicht alleine, mit Freunden oder Familie pilgern will, kann sich auch einer der vier geführten Pilgergruppen anschließen. Der Spandauer Pilgerweg wurde vergangenen September eröffnet. Viele Menschen – nicht nur aus Spandau – sind ihn seitdem gegangen. Der Weg ist knapp 75 Kilometer lang und verbindet alle 23 evangelischen Kirchen in Spandau. Er führt außerdem an der Kirche des evangelischen Waldkrankenhauses und an zwei katholischen Kirchen vorbei. Die Strecke ist in drei etwa 20 km lange Rundwege – STADT, LAND, FLUSS – aufgeteilt. Zusätzlich gibt es eine ausgearbeitete Fahrradroute, die an allen beteiligten Kirchen vorbeiführt. Die Wege wurden zum Start gut markiert, bislang allerdings nur provisorisch mit Aufklebern und Sprühfarbe. In diesem Sommer hat das Grünflächenamt begonnen, die Strecke dauerhaft wie einen Wanderweg auszuschildern. Andrea Laug von der Ev. Kirche Spandau freut sich: „Das wertet unseren Pilgerweg enorm auf und stellt sicher, dass er auch die nächsten Jahre noch Bestand hat.“ Eine gute Orientierung bietet auch der Pilgerführer. In dem kleinen Buch sind nicht nur die Strecken genau beschrieben, sondern es finden sich auch Erklärungen zu den Kirchen und den Sehenswürdigkeiten am Weg. Zusammen mit Pilgerpass, Pilgerkarte und Pilgertuch gehört er zur Grundausstattung auf dem Spandauer Pilgerweg. Das Programm des Pilgerwochenendes und alle Informationen über den Pilgerweg sowie die Adressen, wo man die Pilgermaterialien erhalten kann, unter www.spandau-evangelisch.de/pilgern oder in den Schaukästen der Ev. Kirchengemeinden.

Wustermark: Kräuterwanderung in der Döberitzer Heide

Der Naturschutz-Förderverein „Döberitzer Heide“ e.V. bietet am 11.09.2021 von 15 – 17.30 Uhr eine Kräuterveranstaltung zum Thema „Stärkung der Abwehrkraft durch Heilpflanzen“ mit der Heilpraktikerin Viola Schalski aus Spandau an. Zunächst werden im Heilpflanzengarten des Naturschutz-Fördervereins immunstärkende und antiviral wirkende Pflanzen vorgestellt. Sie erfahren, wie diese Pflanzen, wie z.B. Cistrose, Wasserdost, Andorn oder Aronia, wirken und wie Sie sie sinnvoll zur Stärkung Ihres Immunsystems vor dem kommenden Winter einsetzen können. Verschiedene Tees werden für Sie zur Verkostung bereit stehen. Anschließend findet eine kleine Kräuterwanderung statt, bei der Sie Interessantes über die am Wegesrand stehenden Heilpflanzen erfahren werden. Dabei können Sie einen wunderschönen Blick über die blühende Heidelandschaft genießen. Treffpunkt: Am Schaukasten vor dem Eingangstor des Naturschutz-Fördervereins „Döberitzer Heide“, etwa 50 m hinter dem Parkplatz am Kreisel hinter Karls Erdbeerhof. Kosten: 20 € pro Person. Anmeldung: bei Viola Schalski, Tel.: 030 35 30 36 53, E-Mail: vi.schalski@gmx.de. Bitte auf wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk achten. Die Veranstaltung findet draußen statt und ist wegen der Corona–Pandemie auf 15 Teilnehmer begrenzt.

Wustermark: Tag der Ersten Hilfe auf dem Karl‘s Erdbeerhof in Elstal

eden zweiten Samstag im September ist „Tag der Ersten Hilfe“. Machen Sie mit und frischen Sie Ihr Wissen auf an den Aktionsständen der Johanniter-Unfall-Hilfe auf Karl‘s Erdbeerhof in Elstal. Am Samstag, 11.09.2021, zeigen die Johanniter von 10:00 bis 16:00 Uhr, wie mit einfachen Maßnahmen Leben gerettet werden kann. An drei Aktionsständen gibt es wichtiges Erste- Hilfe-Wissen zu den Themen: Rund ums Kind, Reanimation/stabile Seitenlage sowie Verletzungen und Krankheitsbilder. Wer sein Wissen testen möchte, kann an einem Erste-Hilfe- Quiz teilnehmen. Außerdem präsentiert sich das Ehrenamt mit einem Motorrad und Einsatzrucksack des Sanitätsdienstes und steht für alle Fragen bereit. „Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und helfen Sie ohne zu zögern. Um Erste Hilfe zu leisten, muss man kein Rettungssanitäter sein. Lebensrettende und gesundheitserhaltende Maßnahmen sind einfach zu erlernen“, informiert Ines Lemke, Ausbildungskoordinatorin bei den Johannitern in Brandenburg-Nordwest.

12.09.2021 (Sonntag)
Falkensee: Gartenlesung Nr.007 – Til Mette und Oliver Maria Schmitt

Weltpremiere ausgerechnet in Falkensee OT Finkenkrug! Erstmals treten Til Mette, vierfacher Gewinner des Deutschen Karikaturenpreises und legendärer Hasszeichner des „Stern“, und Oliver Maria Schmitt, Henri-Nannen-Preisträger, Reisereporter und Frühstücksdirektor des Satiremagazins „Titanic“, gegen- und miteinander an. Bitte rechnen Sie mit extrem abseitigen Texten aus den verbotensten Winkeln der Welt (Afghanistan, Mallorca, Westberlin) und den komischsten und virtuosesten Cartoons aus linksgrünversifften Millieus. Woche für Woche ruft Mette mit dem Zeichenstift zum Weltkrieg auf, verschärft die Klassengegensätze bis zur Unerträglichkeit – um im Privatleben dann auch noch mit seinem hochfrisierten Diesel-Motorrad die Luft zu verpesten. Er gründete die „Kraftradgruppe Frohsinn“ und zwang Oliver Maria Schmitt, deren Sprecher zu werden. Erleben sie also toxische Männlichkeit auf hochfrisierten Rollatoren, zwei Apoplektische Reiter in Wort und Strich und Bild. An diesem schon jetzt legendären Gartenabend machen Schmitt & Mette ausschließlich Witze fürs eigene Klientel: für die abgerutschte bürgerliche Mitte. Alles selbstverständlich mehrfach desinfinziert, vorher schnellgetestet und garantiert zu 100 Prozent woke. Bitte erscheinen Sie dennoch im Schutzanzug – oder ganz ohne! Alle Details und Anmeldung auch unter www.satire-am-abend.de. Veranstaltungsort: Privater Garten in Finkenkrug. Veranstalter: Ulrich Jahnke. 18:30 Uhr.

Falkensee: Tag der Orgel im Jahr der Orgel

TAG DER ORGEL im Jahr der Orgel: Orgelführungen mit Orgelmusik 11 Uhr: Orgel-Vor-Führung – Besichtigung mit Erklärung und Hörbeispielen (Groß- und Eltern willkommen). Veranstaltungsort: Finkenkruger Kirche, Pfarrer-Voigt-Platz, 14612 Falkensee, www.kirche-neufinkenkrug.de. 11+15 Uhr.

Falkensee: Mit Chic und Charme aus Falkensee – Modezeichnungen von Irena von Rügen

Zur Eröffnung der Ausstellung „Mit Chic und Charme aus Falkensee – Modezeichnungen von Irena von Rügen“ in Zusammenarbeit mit dem Modemuseum Meyenburg lädt das Museum und Galerie Falkensee in der Falkenhagener Straße 77 am Sonntag, 12. September 2021, von 14 bis 18 Uhr in die Galerie und in den Museumsgarten mit Livemusik herzlich ein. Die Ausstellung läuft vom 12. September 2021 bis 27. Februar 2022 und kann zu den allgemeinen Museumsöffnungszeiten besichtigt werden. Der Eintritt ist frei. „Wir haben etwas für Euch zusammengestellt“. Mit diesen Worten wurden dem Museum in Falkensee im Jahr 2014 zwei Kartons übergeben. Sie enthielten Teile des Nachlasses von Irena von Rügen. Die Modezeichnerin Irena von Rügen war keine Unbekannte. Das Museum besaß von ihr einige wenige kunstgewerbliche Arbeiten und Aquarelle. Doch ansonsten lagen ihr Leben und ihr Schaffen als Modezeichnerin im Dunkeln. In dieses Dunkel kam nun mithilfe der beiden Kartons Licht u.a. mit Briefen, persönlichen Dokumenten und vor allem zahlreichen Modezeichnungen. In den darauffolgenden Jahren wuchs der Sammlungsbestand durch weitere Schenkungen und Ankäufe an. Dazu zählen u.a. Modezeitschriften, Schnittmustervorlagen und Modekataloge mit Zeichnungen von Irena von Rügen. Damit war im Museum Falkensee die Idee geboren, weiter zu recherchieren, Kleider nachzuschneidern und mit einer Ausstellung die Modezeichnerin Irena von Rügen vorzustellen. Die Sammlung des Museums zu Irena von Rügen umfasst heute 150 Modezeichnungen, Zeichnungen, Dokumente, Fotografien und kunstgewerbliche Arbeiten. Zur Eröffnung der Ausstellung spielen um 15 Uhr im Museumsgarten cirque büm büm glanzvoll und tanztoll Jazz und Schlager der 1950/60er Jahre. cirque büm büm – das sind Marcel Pilz (Vocal’s, Mundharmonika, Surprises, Matthias Opitz (Hammond Orgel, Melodion, Surprises) und Aaron Christ (E- und Acoustic Drums, Ukulele, Percussion, Surprises).Museum und Galerie Falkensee, Falkenhagener Str. 77, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-22288, www.museum-galerie-falkensee.de.

Falkensee: Yoga & Charity

Jeder soll die Möglichkeit haben, sich Yoga zu gönnen – und wo geht das besser als in der Natur? Jenny Breurkens lädt von 10 bis 11 Uhr direkt am Neuen See (Badebucht, nicht am Spielplatz) zu einer Yoga-Runde ein – Matten und Getränke sind bitte mitzubringen. Das Event kostet 10 Euro Spende, die am Ende einer wohltätigen Einrichtung in Falkensee zukommen werden. Anmeldung bitte unter yogijenny@gmx.de.

Falkensee: „Das Beste für die Stadt“ – Literarischer Spaziergang durch das Stadtzentrum von Falkensee

Mit den Vorlesern Hans Heinrich Hardt und Uwe Pfauder. Die Vorleser Hans Heinrich Hardt und Uwe Pfauder lesen an drei verschiedenen Orten in der Innenstadt inspirierende Texte und Gedichte – quasi das Beste für die Stadt. Der Spaziergang endet im Garten der Galerie Schneeweiß. Hier besteht die Möglichkeit Gehörtes auf Porzellan zu verewigen. Termin: Sonntag, 12. September 2021, 11 Uhr. Dauer: ca. 2 Stunden. Zahl der Teilnehmenden: max. 30. Startpunkt: wird mit der Bestätigung der Anmeldung mitgeteilt. Anmeldung: bis 9. September 2021 unter www.falkensee.de/stadtspaziergang. Veranstalterin: Stadt Falkensee. Zum Hintergrund: Eine Projektgruppe, bestehend aus einigen Mitgliedern der Lenkungsgruppe Innenstadt Falkensee, hat die vielfältigen Ideen entwickelt. Auf mehreren Treffen haben Daniela Erler, Michaela Ibach, Thomas Lenkitsch, Lennart Meyer sowie die Zentrumsmanagerinnen Birgit Würdemann und Theresa-Maria Höhne das themenreiche Programm an geführten Stadtspaziergängen zusammengestellt, auf denen den verborgenen Reizen der Innenstadt nachgespürt werden soll. Das Team hofft, viele unterschiedliche Zielgruppen neugierig auf das Zentrum zu machen.

Falkensee: Konzert zum Tag des offenen Denkmals

In der Seegefelder Kirche findet am 12. September um 17 Uhr nun schon fast traditionell das Konzert zum Tag des offenen Denkmals statt. Der Deutsche Musikrat rückt jedes Jahr ein Musikinstrument in den Fokus und in diesem Jahr soll die Orgel betrachtet und vor allem gehört werden. Der Tag des offenen Denkmals ist schon seit einiger Zeit auch der Tag der Orgel, aus diesem Grund ist es auch ein Konzert zum Tag der Orgel, die solo und im Ensemblespiel zu erleben sein wird. Auf dem Programm stehen drei Arien aus „Neun deutsche Arien“ von Georg Friedrich Händel, gesungen und gespielt von Karlheinz Fleischer – Tenor, Elke Dammaschke – Violine, Eckhard Römer – Orgel und Tobias Beyer – Violoncello. Desweiteren variierte Orgelstücke um die berühmte d-Moll-Toccata von Johann Sebastian Bach und eine Cellosonate von J. S. Bach, sowie Werke für Violine und Violoncello von Walther Aeschbacher und Giovanni Platti. Die Ausführenden sind alle in Falkensee ansässig, der Eintritt zu diesem Konzert ist frei, eine Spende wird jedoch gerne angenommen. Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der jeweils aktuellen Corona-Verordnung im Land Brandenburg statt.

Falkensee: Kostenlose Insekten-, Spinnen- und Wildkräuter-Führung

Ooops, we do it again! Kostenlose Insekten-, Spinnen- und Wildkräuter-Führung. Eine ganz normale Wiese ist die Heimat von so vielen kleinen Tieren und wichtigen Pflanzen, man glaubt es kaum. Krabbeltierkenner Carsten Scheibe und Kräuterfee Tina laden auch in diesem Jahr wieder Familien mit Kindern zu einer kostenlosen Führung ein. Wir erzählen dabei so viel Wissenswertes, dass einem die Ohren brummen. Wann: Sonntag 12. September – 13 Uhr. Kosten: Null, nix, nothing. Treffpunkt: geben wir noch bekannt. Anmeldung: mit Namen der Teilnehmer unter info@unserhavelland.de. Dauer: etwa 2 Stunden. Teilnehmer: Maximal 30. Wichtig: Wir machen daraus einen Artikel fürs Heft. Alle Beteiligten müssen eine Fotogenehmigung unterschreiben.

Falkensee: Philharmonische Jugendorchester in der Stadthalle

Das Philharmonische Jugendorchester unter der Leitung von Akim Camara spielt am Sonntag, 12.9.2021 um 18 Uhr in der Stadthalle Falkensee ein wunderbares Programm. Zu hören sind die Meistersinger-Ouvertüre von Richard Wagner, die Strauss-Metamorphosen und Schostakowitschs 9. Sinfonie. Alles wunderschöne Meisterwerke, die garantiert noch nie in Falkensee erklungen sind. Das Philharmonische Jugendorchester ist ein Sinfonieorchester aus höchst motivierten jungen Musikern und Musikstudenten aus ganz Deutschland, das mehrmals im Jahr ehrgeizige Projekte auf die Beine stellt. Auch einige ehemalige Schüler unserer Musikschule sind dabei. Sie treffen sich projektweise und studieren ihre Lieblingsstücke für Konzerte ein – sehr mitreißend und auf höchstem Niveau. Der Eintritt ist frei. Karten können unter pjb.orchester@gmail.com reserviert werden.Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, www.stadthalle-falkensee.de.

Nauen: Stadtführung am Tag des offenen Denkmals in Nauen

Anlässlich des Denkmaltages am Sonntag, 12. September führt der Nauener Stadtführer durch die historische Altstadt. Wir besuchen dabei einige offene Gebäude, schauen in Höfe und Keller und erfahren dabei auch einiges zu den Schwierigkeiten der Denkmalssanierung. Die Geschichten um die Geschichte werden sicherlich auch nicht zu kurz kommen. Wir treffen uns diesmal um 11.00 Uhr am Nauener Wasserturm in der Goethestraße. Die Teilnahme ist kostenlos, Spenden erwünscht.

Nauen: Tag des offenen Denkmals in Nauen

Am 12. September 2021 öffnen tausende Denkmale in ganz Deutschland ihre Türen und heißen Gäste herzlich willkommen. Dem bundesweiten Aufruf der Deutschen Stiftung Denkmalschutz folgend, ermöglichen auch in Nauen und Ortsteilen einige Haus- und Hofbesitzer interessierten Besuchern den Zugang zu ihren denkmalgeschützten Gebäuden und Arealen. An einem der größten deutschlandweiten Kulturevents laden mehrere Häuser, Höfe und Kirchen ein. So präsentiert von 10 bis 16 Uhr Martina Dube ihren um 1700 erbauten Dreiseitenhof in der Goethestraße 35, welcher in der historischen Nauener Altstadt gelegen ist. Ebenfalls in der Altstadt befindet sich der wunderschön sanierte Vierseitenhof von Gabriel Dube, der auch von 10 bis 16 Uhr zugänglich sein wird. Der am Rande der Altstadt unter der Leitung des Nauener Kulturbüros gelegene Richart-Hof in der Gartenstraße 27 öffnet von 10 bis 17 Uhr seine Tore. Dann sind letztmalig die Ausstellungen „Alltag in der DDR“ sowie „Wendezeiten 1985 – 1994“ zu sehen. Um 10 Uhr starten die Nauener Heimatfreunde vom Richart-Hof aus ihren szenischen Rundgang durch die historische Altstadt. Um 11 Uhr erzählt der Nauener Nachtwächter Wolfgang Wiech auf seinem Stadtrundgang Wissenswertes über das ehemalige Ackerbürgerstädtchen. Er startet vom Nauener Wasserturm aus, einem weithin sichtbaren Wahrzeichen Nauens. Im Richart-Hof kann man ab 14:30 Uhr bei Kaffee und Kuchen live den Liedern von Frank Sinatra, Dean Martin oder Elvis Presley lauschen, die der Berliner Sänger Ad Chiren mit seiner sonoren Stimme zum Besten gibt. Ebenfalls besichtigen kann man am Tag des offenen Denkmals die evangelische Sankt-Jacobi-Kirche auf dem Martin-Luther-Platz von 10 bis 16 Uhr sowie die katholische Kirche Sankt Peter und Paul in der Gartenstraße 71 von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr. In den Ortsteilen haben die Baudenkmale Schloss Ribbeck und Landgut Stober in Groß Behnitz geöffnet. Auch das Gutshaus in Lietzow in der Hamburger Chaussee 22 macht erneut mit und präsentiert den aktuellen Stand der Sanierungsarbeiten durch die Eigentümerfamilie Schob. Das Gutshaus, errichtet zu Beginn des 20. Jahrhunderts, ist an diesem Sonntag von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Dallgow-Döberitz: Tag der Orgel in Dallgow und Rohrbeck

Liebe Freundinnen und Freunde der Musik in Dallgow und Rohrbeck, am kommenden Sonntag, dem 12. September feiern wir in Dallgow und Rohrbeck, aber auch in ganz Deutschland den „Tag der Orgel“. Dazu soll das Instrument einmal besonders unter die Lupe genommen werden. Wie funktioniert eine Orgel? Warum hat sie so verschiedene Klänge? Spielt man wirklich auch mit den Füßen? Wie sieht eine Orgel innen aus? Wie spielte man Orgel, bevor es Elektrizität gab? All diese Fragen und mehr werden von der Kantorin Therese Härtel beantwortet, wenn Ihr oder Sie nach Dallgow oder Rohrbeck kommt/kommen: In der Kirche in Dallgow-Dorf, Johann-Sebastian-Bach-Str. 6 gibt es um 11 Uhr und 11:30 Uhr jeweils eine Führung für Kinder. Um 15 Uhr lädt Therese Härtel in die Rohrbecker Kirche, Dorfstr. 6 zu einer Führung mit kleiner Orgelmusik für Erwachsene ein. Für beide Veranstaltungen ist eine Anmeldung unter therese.haertel@kirchenkreis-falkensee.de erbeten.

Dallgow-Döberitz: Der SV Dallgow 47 e.V. unterstützt die Levana-Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler

Am Sonntag den 12.09.2021 begrüßt der SV Dallgow, zum Heimspiel in der Kreisoberliga Havelland, die Gäste von Empor Schenkenberg. Anpfiff ist um 15.00 Uhr. Für die hervorragend in die Saison gestartete Mannschaft von Trainer Roland Voigt ein echter Gradmesser. Ferner hat die zweite Männermannschaft des Vereins ab 12.30 Uhr die Fußballer der SG 1922 Töplitz zu Gast. Beide Spiele finden auf dem Sportplatz Charlottenstraße in Dallgow-Döberitz statt. Eingebunden in die Spiele, wird eine Spendenaktion für die durch das Hochwasser stark beschädigte Levana-Schule in Bad Nauenahr-Ahrweiler. Die Levana-Schule Schule hat die Förderschwerpunkte im Bereich der ganzheitlichen und motorischen Entwicklung. Neben hoffentlich zahlreicher Spenden durch die Besucher, wird der Verein die Zuschauereinnahmen an die Schule weitergeben. Mit dem Geld wird der Kauf neuer Sportgeräte unterstützt. Ferner nutzen wir den Spieltag, um uns vor Ort bei allen Sponsoren und Beteiligten am Platzumbau zu bedanken und auch für ihre Treue in der Coronazeit.

Berlin-Spandau: Hops & Hopsi: Das große Sommer-Spezial

Von 3-10 Jahren, Dauer ca. 75 Minuten + ca. 15 Minuten Pause. Eintritt: 9,- €, Gruppen ab 10 Pers. 7,- € p.P. Clown Hops und Hopsi präsentieren ein hochwertiges Clowns-Theater mit Spiel und Spaß sowie Jonglage, Musik und Zauberei. In diesem Sommer-Spezial zeigen sie ein Best-Of der besten Hops und Hopsi-Nummern von 1980 bis heute! Das Kinderprogramm ist pädagogisch wertvoll, abwechslungsreich und interaktiv gestaltet. Hops und Hopsi erleben lustige Geschichten und benötigen oftmals Unterstützung aus dem Publikum, sodass die Kinder auch selbst als kleine Artisten am Programm teilnehmen können. Ein mitreißendes Bühnenprogramm für die ganze Familie! Hops und Hopsi haben auch in jedem Jahr neue Nummern im Programm! 16 Uhr. Freilichtbühne an der Zitadelle.

Berlin-Spandau: Frauenblasorchester Berlin: We Feel Good!

Umsonst & Draußen. Eintritt frei(willig). Das Frauenblasorchester Berlin unter der Leitung von Astrid Graf versteht sich als großes sinfonisches Blasorchester, doch es ist viel mehr: Ein Stück gelebte Solidarität und ein Ort, an dem unterschiedlichste Frauen es schaffen, etwas Großartiges gemeinsam auf die Beine zu stellen und auf die Bühnen Berlins zu bringen. Hören Sie selbst. 11 Uhr. Freilichtbühne an der Zitadelle.

Wustermark: Tag des offenen Denkmals

Am 12. September findet deutschlandweit der Tag des offenen Denkmals unter dem Motto „Schein und Sein – in Geschichte, Architektur und Denkmalpflege“ statt. Als evangelische Kirchengemeinde werden wir diesen Tag neben den Angeboten/Führungen des Vereins Historia Elstal e. V. im olympischen Dorf mitgestalten, so dass interessierte Besucher auch die Möglichkeit haben, unsere Kirche kennenzulernen. In der Zeit von 11.00 bis 16.00Uhr werden ein Gottesdienst, die Besichtigung der Kirche und ein „Flohmarkt für Alle (s)“ auf der Kirchenwiese, am Karl-Liebknecht-Platz durchgeführt. Interessenten für den Flohmarkt können sich noch bis zum 22. August 2021 unter 033234/60276 oder buero@pfarrsprengel-wustermark.de anmelden. Die Verkaufsstände (Tische usw.) sind selber mitzubringen. Die Standgebühr ist ein Kuchen. Für das leibliche Wohl ist mit Kaffee und Kuchen bzw. Grillangeboten gesorgt. Wir freuen uns auf viele Besucher.

Wustermark: Tag des offenen Denkmals in der G.O.L.D.

Zum 29. Mal in Folge lädt der Tag des offenen Denkmals in diesem Jahr ein, endlich wieder reale Denkmale mit allen Sinnen erleben zu können. Unter dem Motto „Sinnlich & Sinnvoll“ öffnet auch das ehemalige Olympische Dorf von 1936 seine Tore. Architekten, Projektbeteiligte und terraplan nehmen Sie mit über das Areal. Die kostenlosen Führungen finden stündlich zwischen 11:00 und 15:00 Uhr statt. Die letzte Führung startet um 14:00 Uhr. Eine Anmeldung im Voraus oder Testnachweis sind nicht erforderlich. Vor Ort benötigen wir lediglich Ihre Kontaktdaten zur Registrierung. Bitte berücksichtigen Sie die geltenden Regeln (Abstand, Maskenpflicht etc.) zur Eindämmung von Covid-19. Freuen Sie sich außerdem auf die Vorstellung des Musealen Konzepts und der Planungen für den zweiten Bauabschnitt des Olympischen Dorfs. Für Speisen und Getränke ist gesorgt, um etwaige Wartezeiten zwischen den Führungen zu verkürzen. Alle weiteren Infos zum Tag des offenen Denkmals und das komplette Programm finden Sie hier: https://www.tag-des-offenen-denkmals.de/. Zum Olympischen Dorf 80 / Jesse-Owens-Ring / Am Speisehaus der Nationen, 14641 Wustermark OT Elstal.

13.09.2021 (Montag)
Falkensee: Kleines Theater Falkensee zeigt „SHAKESPERIENCE“

Liebe Freund*innen des Kleinen Theater Falkensees! Jetzt tauchen wir wieder auf mit vielen Ideen und Impulsen für innovatives und gehaltvolles Theater in Falkensee! Als erstes präsentieren wir im September unsere SHAKESPERIENCE – Szenen, Sonette und Texte von und über Shakespeare, musikalisch gerahmt mit ausgesuchten Songs von Sebastian Maihs. Die Szenen und Sonette Shakespeares beschreiben in einem Kreislauf von Begehren eingeschlossene Menschen, die von ihren Leidenschaften getrieben werden und in einen Ausnahmesituation versetzt sind. Mal grausam, mal rauschhaft, mal humorvoll erfahren sie einen Zustand, der fast ein Traum ist, und begegnen in ihren Innenwelten einer wilderen, kraftvolleren, zügelloseren Seite ihrer selbst, die ihre alltägliche Identität sprengt. Karten reservieren lohnt sich also! Mo, 13.09.21, 19.30 Uhr + Mo, 20.09.21, 19.30 Uhr. Kirche der Evangelischen Kirchengemeinde Falkensee-Falkenhagen, Kirchstraße, 14612 Falkensee. Kartenvorbestellungen unter maihs@kleines-theater-falkensee.de.

14.09.2021 (Dienstag)
Falkensee: Die Gerechtigkeitstour in Falkensee und Wustermark

Die Gerechtigkeitstour der LINKEN Brandenburg macht Halt im Havelland. Am 14. September 2021, um 10.00 Uhr wird die Gerechtigkeitstour mit der Direkt- und Co- Spitzenkandidatin Anke Domscheit-Berg in Falkensee auf dem Campusplatz und im Anschluss um 14.00 Uhr in Wustermark am Brunnenplatz sein.

Nauen: DRK Blutspendestermine

DRK bittet weiterhin um regelmäßige Blutspenden, um die Versorgung für Patienten jederzeit sicherzustellen Eine Terminreservierung für alle DRK-Blutspende-Termine ist erforderlich. Sie kann unter https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/ erfolgen oder auch über die kostenlose Hotline 0800 11 949 11. Hinweis: Nach einer Impfung mit den in Deutschland zugelassenen Impfstoffen gegen das Corona-Virus ist eine Blutspende am Tag nach der Impfung möglich, sofern sich der Geimpfte gesund fühlt. 16-19:30 Uhr im OSZ Nauen, Zu den Luchbergen 26-34, 14641 Nauen.

15.09.2021 (Mittwoch)
Berlin-Spandau: Mit dem Fachbereich Senioren auf Stadterkundung

Mit dem Fachbereich Senioren auf Stadterkundung am Mittwoch, 15. September 2021. 11.00 – 13.00 Uhr. Treffpunkt: Metropol Theater, Nollendorfplatz 5, 10777 Berlin. Der Fachbereich Senioren des Bezirksamtes Spandau, Amt für Soziales, lädt am Mittwoch, dem 15. September 2021 von 11.00 bis ca. 13.00 Uhr zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die Geschichte Berlins ein. Thema des geführten Stadtspaziergangs ist dieses Mal „Schöneberg – weit mehr als nur ein Lied“. Was hat das heutige Schöneberg mit dem Botanischen Garten zu tun? Wodurch erlangte der Nollendorfplatz Weltruhm? Treffpunkt ist vor dem Metropol Theater. Die Führung endet am U-Bahnhof Kleistpark. Der Kostenbeitrag beträgt 4,-€ pro Person. Sie sollten bei dieser Führung gut zu Fuß sein. Eine Teilnahme ist nur mit Nachweis der vollständigen Corona-Schutzimpfung, der Genesung oder eines aktuellen negativen Corona-Schnelltests möglich.
Anmeldung bitte telefonisch bei Frau Förster: 90279 – 6112 oder schreiben Sie eine E-Mail an: andrea.foerster@ba-spandau.berlin.de. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt.

Berlin-Spandau: DRK Blutspendestermine

DRK bittet weiterhin um regelmäßige Blutspenden, um die Versorgung für Patienten jederzeit sicherzustellen Eine Terminreservierung für alle DRK-Blutspende-Termine ist erforderlich. Sie kann unter https://terminreservierung.blutspende-nordost.de/ erfolgen oder auch über die kostenlose Hotline 0800 11 949 11. Hinweis: Nach einer Impfung mit den in Deutschland zugelassenen Impfstoffen gegen das Corona-Virus ist eine Blutspende am Tag nach der Impfung möglich, sofern sich der Geimpfte gesund fühlt. 14:30-18:30 im Ev. Waldkrankenhaus, Stadtrandstr. 555/ Haus 11B – Parken kostenlos.

17.09.2021 (Freitag)
Nauen: Der Nauener Nachtwächter geht wieder auf Tour

Am Freitag, 17. September geht der Nachtwächter in Nauen wieder auf Tour. Diesmal ist Start um 18 Uhr am Richarthof in der Gartenstraße. Wir gehen quer und kreuz durch die historische Altstadt und schauen dabei insbesondere auf sanierte Objekte und was sich so getan hat in der Vergangenheit. Natürlich wird auch die Geschichte nicht zu kurz kommen. Willkommen sind Gäste aus nah und fern. Auch die Neu-Nauener dürfen hinter die Kulissen der Altstadt schauen.

Berlin-Spandau: Spandau räumt auf: Aufruf zu Cleanup-Aktionen rund um den World Cleanup Day(bis 18.09.2021)

Unter dem Motto „Spandau räumt auf“ veranstaltet die KlimaWerkstatt Spandau zusammen mit der Initiative „Sauberer Kiez Spandau“ am 17. September eine große Cleanup-Aktion und ruft alle Spandauer:innen dazu auf, selbst im Verein, im Betrieb, in der Schule oder mit Nachbarn und Freund:innen aktiv zu werden und an den beiden Berliner Aktionstagen im Rahmen des World Cleanup Day vom 17. bis 18. September eine eigene Müllsammelaktion zu starten oder sich einer anzuschließen. Die Welt vom Müll befreien – und vor der eigenen Haustür anfangen: Zum World Cleanup Day treffen sich weltweit Menschen, um gemeinsam Abfall zu sammeln und ein Zeichen für eine saubere und lebenswerte Umwelt zu setzen. Zu diesem Anlass veranstaltet die KlimaWerkstatt zusammen mit der Initiative „Sauberer Kiez Spandau“ eine Cleanup-Aktion am Freitag, den 17. September 2021, von 16.00 bis 18.00 Uhr an der Ecke Galenstraße/Hohenzollernring (Eingang zum Münsingerpark), 13585 Berlin. Alle Interessierten und Engagierten sind herzlich zur Teilnahme eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Geplant ist ab 18.00 Uhr zudem eine Abschlussveranstaltung mit begleitendem Programm. Detailliertere Infos zum Treffpunkt und zur Aktion finden Sie bald auf unseren Social-Media-Kanälen und unserer Website (https://klimawerkstatt-spandau.de/). Zudem sind alle Spandauer:innen aufgerufen, am 17. oder 18. September eigene Aufräumaktionen zu initiieren. Utensilien wie Greifzangen, Müllbeutel und Handschuhe sowie die Abholung des gesammelten Mülls können bei der BSR kostenlos über das Web-Portal „Kehrenbürger“ angefragt werden: https://www.kehrenbuerger.de/anmelden.php.

Schönwalde: Pilzwanderung mit Pilzkochkurs im Landgut Schönwalde

Zeitplan: Treffen 11:30 Uhr, 12 Uhr Pilzführung, 14:30 Kochkurs. Kosten: Nur Wanderung 10 Euro, mit Kochkurs 85 Euro. Teilnehmer: Wanderung max 20, Kochkurs max 12. Anmeldungen bitte an: Info@daslandgut.de. Die Pilzführung wird von Werner Malchow geführt. Er ist offizieller Pilzsachverständiger im „Brandenburgischen Landesverband der Pilzsachverständigen e.V.“ (www.blp-ev.de). Beim Kochkurs lernen wir mit Küchenchef Dennis Kühn die Herstellung von Pilzpulver, für Suppen und Saucen, Fermentation und Trocknung von Pilzen, dann kochen wir ein 3-gängiges Menü, sprechen über Weinauswahl und genießen gemeinsam unsere Produkte. Landgut Schönwalde, Dorfstraße 31, 14621 Schönwalde-Glien OT Dorf, Tel.: 030-65217989, www.daslandgut.de.

Wustermark: Infotag Eisenbahn

Was: Die Veranstaltung bietet viele interessante Einblicke in die Berufe der Bahnbranche und die Firmen vor Ort. Darüber hinaus gibt es wieder geführte Rundgänge, Weiterbildungsberatung direkt vor Ort und ein Tagesprogram zu dem am BTC Havelland durchgeführten Forschungsreihen. So teuer: kostenfrei. Wann: 12 bis 17 Uhr. Wo: Direkt am Bahnhof Elstal hinter dem Wasserturm – Bahnhofstraße 2, 14641 Wustermark OT Elstal.

18.09.2021 (Samstag)
Falkensee: „Frühwarnsystem“ – Sophie Krause liest aus ihrem ersten Roman

Was: Die junge Autorin Sophie Krause kann beides – über die große Liebe und über Lebenskrisen schreiben. So teuer: 15 € pro Person. Wann: Beginn 19 Uhr. Wo: Buchhandlung Kapitel 8, Bahnhofstraße 6-8, 14612 Falkensee (nicht barrierefrei), Tel. 03322-200408. Um Voranmeldung wird gebeten.

Falkensee: Elsterklause 80/90 Party

80/90 Party. Einlass ab 19 Uhr mit Warm up. 20:00 Beginn mit DJ Andy and friends. Kostenfrei. Eventkneipe Elsterklause, Elsterstr. 37, 14612 Falkensee

Falkensee: Ernte- & Pflanzenbörse 2021

Wer im Frühling oder Herbst in einer entspannten, freundlichen und persönlichen Atmosphäre günstig Pflanzen für den Garten oder Balkon sucht oder zu viel davon hat, sollte die Pflanzenbörse auf der Festwiese am Gutspark in Falkensee (Zufahrt über Bredower Straße und Geschw.-Scholl-Straße) besuchen. Es können große und kleine Pflanzen wie Stauden, Gräser, Büsche, Bäume, Gartenerzeugnisse und Gartengeräte von privat an privat gekauft, verkauft, verschenkt oder getauscht werden. Tische werden nicht gestellt und sind bei Bedarf mitzubringen. Händler sind nicht zugelassen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Zur Unterstützung der Umweltarbeitet bittet die Agenda um eine Kuchen- oder Geldspende. Zeit: 9:00 bis 13:00 Uhr (Aufbau ab 8:00 Uhr). Ort: Festwiese am Gutspark. Info-Tel. (03322) 20 27 80.

Falkensee: „Angekommen in Falkensee?!“ – Demokratiekonferenz

Am Samstag, 18. September 2021, findet ab 10 Uhr im Gutspark die Demokratiekonferenz der lokalen Partnerschaft für Demokratie Falkensee statt. Unter dem Titel „Angekommen in Falkensee!?“ sind die Teilnehmenden eingeladen, gemeinsam darüber zu reden, was es für sie heißt, Falkenseerin oder Falkenseer zu sein und wie Alteingesessene und neu Angekommene voneinander lernen können. „Falkensee ist seit vielen Jahren eine Stadt in Bewegung, geprägt von Zuwanderung und Veränderungen. Wir wollen darüber reden, wo und wie in Falkensee Begegnungen möglich sind und wie Alteingesessene und neu Angekommene voneinander lernen können. Denn eine sichtbare Willkommenskultur ist aus unserer Sicht sehr wichtig für das demokratische Miteinander“, sagt Stefan Settels von der Partnerschaft für Demokratie. Die Teilnehmenden erwartet ein Vortrag zum Thema „Wertedialog“. In der anschließenden Workshoprunde werden die Fragen für zwei Podiumsdiskussionen erarbeitet. Diese bilden dann den Abschluss der Demokratiekonferenz. Außerdem werden ein Rollstuhlparcours und ein Digitaltraining für Seniorinnen und Senioren angeboten. Im Anschluss an die Demokratiekonferenz präsentieren sich Falkenseer Vereine und Initiativen ab 15 Uhr auf einer Werkschau und stellen ihre vergangenen und laufenden Projekte vor. Alle Projekte wurden durch die Partnerschaft für Demokratie gefördert. Die Teilnahme an der Demokratiekonferenz ist kostenlos. Weitere Informationen zum Programm sind dem Flyer im Anhang zu entnehmen. Die Partnerschaft für Demokratie Falkensee gibt es seit 2015. Sie wird durch Fördermittel im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und Eigenmittel der Stadt Falkensee finanziert.

Falkensee: Zweite bundesweite Kidical Mass

Zehntausende Kinder und Familien erobern auf ihren Fahrrädern die Städte in Deutschland und der Schweiz. Zum zweiten Mal findet eine bundesweite KIDICAL MASS statt. Falkensee ist mit dabei. Am 18. und 19. September 2021 werden zehntausende Kinder, Jugendliche und Familien auf Fahrrädern in mehr als 130 Städten in Deutschland, Österrich, der Schweiz, Luxemburg und Frankreich eine riesige KIDICAL MASS veranstalten. In Falkensee trifft man sich am Samstag, den 18. September um 11:00 Uhr auf dem Platz vor der Alten Stadthalle. Von dort geht es als angemeldete Demo auf einer kleinen Rundfahrt durch die Stadt. Mit dabei werden viele Kinder aller Altersstufen sein. Sie fordern eine neue Verkehrspolitik. „Wir wollen, dass sich Kinder sicher und selbständig mit dem Fahrrad in unseren Städten bewegen können. Die eigenständige Mobilität ist enorm wichtig für die kindliche Entwicklung, sie fördert Bewegung, Selbstbewusstsein und das soziale Miteinander. Würde ich mein Kind hier allein mit dem Rad fahren lassen? Wenn die Antwort nein lautet, dann muss was passieren. An dieser Frage muss sich eine Stadt messen lassen“, erklärt Christian von Sierakowski vom Netzwerk Fahrradfreundliches Falkensee. Die bundesweite Aktion, wurde 2020 von der KIDICAL MASS KÖLN ins Leben gerufen. Sie wird in diesem Jahr vom ADFC, Campact, Changing Cities, dem VCD, dem Deutschen Kinderhilfswerk sowie mehr als 200 lokalen und regionalen Vereinen, Organisationen und Initiativen unterstützt und organisiert.

Nauen: Stolpersteinverlegung für Opfer des NS-Regimes

Was: Die Vorbereitungsgruppe Stolpersteine für Falkensee und Umgebung verlegt Stolpersteine für die von den Nationalsozialisten verfolgte dreiköpfige Familie Homburger um 11 Uhr in der Straße Am Ritterfeld 22 und um 11.30 Uhr für den ermordeten Michael Kukurudza in der Berliner Straße 16. Hier befinden sich die letzten selbst gewählten Wohnorte der Verfolgten. Ab 12.30 Uhr Veranstaltung mit Vortrag von Uwe Ulrich und weiteren Mitwirkenden in der Aula des Goethe-Gymnasiums als Beitrag gegen das Vergessen. Dabei werden interessante Hintergrundinformationen vermittelt, auch zur Geschichte Nauens in der NS-Zeit. Anschließender Ausklang mit kleinem Imbiss. Auf die Einhaltung der aktuellen Pandemie- und Hygieneauflagen ist zu achten. So teuer: kostet nichts. Wann: Beginn 11 Uhr, Ende gegen 13.30 Uhr. Wo: Am Ritterfeld 22/Berliner Straße 16/Aula des Goethe-Gymnasiums Kontakt: info@stolpersteine-falkensee.de. Homepage: www.stolpersteine-falkensee.de.

Berlin-Spandau: Soziales, Gesundes und Internationales Spandau

Das Bezirksamt Spandau sowie über 50 weitere Gruppen, Verbände und Institutionen laden zum „Sozialen, Gesunden und Internationalen Spandau“ am Samstag, den 18.09.21, von 11.00 bis 17.00 Uhr, auf dem Spandauer Marktplatz ein. „Besonders in diesen Zeiten ist ein Zeichen der Gemeinsamkeit, der unbekümmerten Zusammenkunft und des Austauschs von immensen Wert. Da diese Veranstaltung im letzten Jahre leider ausfallen musste, freue ich mich in diesem Jahr umso mehr, Sie zu treffen und ins Gespräch zu kommen“, führt Bezirksbürgermeister Kleebank aus. An rund 60 Ständen und Aktionsflächen können sich Spandauerinnen und Spandauer sowie Gäste von nah und fern darüber informieren, welche vielfältigen Angebote Spandau in den Bereichen Soziales, Gesundheit, Integration und Inklusion zu bieten hat. Die Veranstaltung wird sich den aktuellen Infektionsmaßnahmen anpassen, was bedeutet das ein Maskenpflicht gilt. Weiterhin wird darum gebeten, dass sich jede Besucherin und Besucher an die Abstandsregeln hält.

Schönwalde: HIPPODUNG – Hoftage im Landgut Schönwalde(bis 19.09.2021)

Gute Nachrichten für alle , die regenerative Prozesse auf ihrem (Pferde)hof einführen möchten oder bereits anwenden: Am kommenden Wochenende dem 18. Und 19. September . jeweils von 11.00 bis 18.00 Uhr, lädt das Landgut Schönwalde zu den HIPPODUNG – Hoftagen nach langer Corona Abstinenz ein. Im Mittelpunkt steht eine nahezu emissionsfreie Tierhaltung durch die kompostierenden Einstreu HIPPODUNG und die Weiterverwertung des entstehenden Komposts im Grünland und beim Gärtnern. So können Tierställe nicht nur CO2 neutral arbeiten, sondern schaffen eine klimaschützende Umwelt durch gesündere und ertragreichere Böden. Dies wird u.a. von der SoLaWi „Gemüsegenossen“ in Brieselang effektiv umgesetzt. Direkte Pflege zur Bodenverbesserung im Grünlandbereich, also auf Weiden und Wiesen wird ebenfalls demonstriert. Der HIPPODUNG-Kombimulcher von Platz Max macht dies möglich. Er mulcht, zerkleinert den Dung auf den Koppeln und aktiviert durch den HIPPODUNG – Weideaktivator den so wichtigen Humusaufbau. Gerade für die Sandböden in unserer Region ist dies besonders wertvoll, denn humusreiche Böden sind gegenüber Dürre und Starkregen deutlich widerstandsfähiger als andere. Parallel zu unseren Stall – und Grünlanddemonstrationen gibt es eine kleine Messe mit Reitsportartikeln und Hoftechnik, sowie den Produkten von Plocher-Integral Technik, unserem Partner aus Meersburg. Ganz besonders aber freuen wir uns über Tom Büchel, DEN Horseman und Westernmoderator Deutschlands (zur Zeit gerade aktiv auf der AMERICANA, Europas größter Westernreitmesse), der uns wichtige Tipps beim pferdegerechten Reiten gibt. Last but not least ein besonderer Leckerbissen: Um 13.00 Uhr zeigt das Top-Team des Voltigiervereins Birkenhof e.V. seine Turnierkür. Wir freuen uns auf alle Nachbarn, Freunde und an nachhaltiger Pferdehaltung Interessierte. Landgut Schönwalde, Dorfstraße 31, 14621 Schönwalde-Glien OT Dorf, Tel.: 030-65217989, www.daslandgut.de.

19.09.2021 (Sonntag)
Nauen: Wohltätigkeitskonzert zugunsten der Jugendfeuerwehr durch das Heeresmusikkorps Neubrandenburg auf der Nauener Freilichtbühne

Den Jugendfeuerwehren kommt in der Pandemie eine besondere Aufgabe zu, denn Jugendarbeit ist ein bedeutendes Ventil, um die Belastungen von Lockdown, Homeschooling und Beeinträchtigungen bei der Ausbildung abzumildern. Der LC Osthavelland will deshalb hier unterstützen. Mehr als 50 Musikerinnen und Musiker des Heeresmusikkorps Neubrandenburg werden als „großes symphonisches Blasorchester“ am Sonntag, dem 19. September um 15:00Uhr auf der Nauener Freilichtbühne ein Konzert geben. Der Erlös des Konzerts wird den Jugendfeuerwehren des Landkreises Havelland zur Verfügung gestellt. Landrat Roger Lewandowski ist Schirmherr der Veranstaltung. Bernd Müller, Präsident des LC Osthavelland: „Es war ein schwieriges Vorhaben, dieses Musikkorps unter Corona-Bedingungen zu uns nach Nauen zu holen, schließlich sind die Heeresmusiker rar!“ Das Programm soll dem Sonntag angepasst „sommerlich leicht“ sein und den Musikgeschmack der Osthavelländer treffen. „Das Orchester wird die beliebtesten Klassiker aus Film, Schlager und Marschmusik bringen“, so Müller. Die Nauener Freilichtbühne sei für dieses Vorhaben ideal. „Corona wird uns nicht schrecken, schließlich ist die Freilichtbühne für 3000 Besucher ausgelegt, also ist bei der zu erwartenden Besucherzahl ausreichend Abstand möglich.“ Die Nauener Freiwillige Feuerwehr wird beim Konzert nicht nur „Flagge zeigen“, sondern auch unterstützen. So werden die Kameradinnen und Kameraden vor Ort sein, einen Wagen präsentieren und sich besonders den Fragen der jungen Besucherinnen und Besuchern stellen. “Jeder Euro wird dringend benötigt, um den Schulungsraum mit neuer Ausstattung zu versehen. Die Einrichtung ist über 30 Jahre alt und muss dringend erneuert werden“, sagt Wehrführer Jörg Meyer. Einlass ist ab 14:00Uhr, das Heeresmusikkorps spielt ca. eine Stunde corona-bedingt ohne Pause. Auch für Catering ist gesorgt. Eintrittskarten für 10,-€ im Vorverkauf bei Brillen-Rasch in Nauen und Brieselang, über das Kulturbüro „Richart-Hof“ und Vorverkaufsstellen zuzügl. Vorverkaufsgebühr. An der Kasse der Freilichtbühne vor dem Konzert 14,-€. Kinder bis zu 6 Jahren haben freien Eintritt!

Dallgow-Döberitz: Antik- und Trödelmarkt am HavelPark September 2

Seit 1995 findet der Trödelmarkt regelmäßig zweimal im Monat auf dem Parkplatz des HavelParks statt. Parkplätze für Besucher sind in ausreichender Anzahl vorhanden. Der Markt hat sich in den 25 Jahren, die er besteht, gut etabliert. Er bietet eine gute Mischung aus Antiquitäten, Kunst, Handwerk, Trödel, Nippes und auch Neuware. Auf www.troedelfreunde.de gibt es weitere Informationen. Organisator: Marktveranstaltungen Wulfes. Trödler melden sich unter Telefon: 030 – 363 30 10 (Montag-Freitag 10-14 Uhr und Samstag 10-13 Uhr)an. Aufbau ist 6-8 Uhr, Marktende 15 Uhr. Trödelmarkt Am Havelpark, Döberitzer Weg 3, 14624 Dallgow-Döberitz.

Dallgow-Döberitz: Unser Pferdedorf Dallgow-Döberitz lädt zum Leonhardiritt in die Döberitzer Heide ein

Am 19. September findet der traditionelle Leonhardiritt des Natur- und Tourismusverein Döberitzer Heide e.V. statt. Die sandigen Böden in der Döberitzer Heide sind ideal für Pferd und Reiter. Der Ritt beginnt um 11:00 Uhr und Treffpunkt ist um 10:45 Uhr der Eingang zur Heide am Havelpark. Geritten wird in drei Abteilungen und unterschiedlichen Tempi. Begrüßt von den Jagdhornbläsern treffen die Reiter:innen um ca. 12.30 Uhr am Obelisk in der Döberitzer Heide ein. Den kleinen Gottesdienst gestaltet Pfarrer Uwe Heinhold mit Segnung der Pferde und Haustiere. Wir freuen uns über viele Teilnehmer:innen am Ausritt und an der Tiersegnung. Für einen kleinen Imbiss und Getränke ist bestens gesorgt. Hoch zu Ross gibt es in der Natur zum Glück keine Probleme, die notwendigen Hygieneabstände einzuhalten. Deshalb bietet der Verein seit einem Jahr jeweils am letzten Sonntag im Monat eine Exkursion zu Pferd in die Döberitzer Heide an, um damit den Reittourismus in Dallgow-Döberitz zu fördern. Die Heinz Sielmann Stiftung und die Untere Naturschutzbehörde sind bei allen Genehmigungen als Verantwortliche unserer Ritte mit einbezogen. Weitere Informationen über brigitteblock7@t-online.de, Tel.0157 -72958413. Natur- und Tourismusverein Döberitzer Heide e.V. Brigitte Block.

Schönwalde: 20 Jahre kreativ e.V. – Jubiläumsfeier

Wir laden Sie ganz herzlich zu unserer großen Jubiläumsfeier am 19. September 2021 auf das Gelände von kreativ e.V., Dorfstr.7, 14621 Schönwalde-Glien, OT Dorf ein. Wir beginnen mit der offiziellen Eröffnung um 15.00 Uhr. Für die musikalische Unterhaltung sorgt Leierorjes Dampfkapelle. Die kulinarische Versorgung haben der Heimatverein und der Meiler-Verein aus dem Dorf Schönwalde übernommen. In der Scheune laufen „non-Stop“ Filme, die Silvia und Gerhard Lamprecht im Laufe der Jahre zusammengestellt haben – von den Malreisen, von verschiedenen Theaterstücken und von kreativen Aktivitäten im Verein sowie der Filme über kreativ von Heide Gauert.

Wustermark: “Einfach losgehen…gemeinsam – nicht alleine!”

In Bewegung sein und dabei nette Menschen kennenlernen: Gemeinsam pilgern wir durch die Natur und steuern unterschiedliche Ziele der näheren Umgebung an. Oft bringen die Lebensumstände, wie etwa ein Umzug oder eine Trennung, es mit sich, dass der Wunsch nach neuen sozialen Kontakten entsteht. Daneben empfinden viele es als bereichernd, einmal mit anderen Menschen im Austausch zu sein und sind interessiert an neuen Begegnungen. Die kleine Wanderung von ca. 8 Kilometern bietet Ihnen die Möglichkeit, sich kennenzulernen und neue Kontakte zu knüpfen. Auf dem Weg legen wir eine kleine Pause ein und können uns über wechselnde Themen austauschen, die von den Begleiterinnen vorbereitet werden. Die erste Wanderung findet am 19. September 2021 statt. Wir treffen uns am Bahnhof Elstal um 14.00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht notwendig, die Wanderung entfällt bei starkem Regen. Dieses ist eine Veranstaltung vom Diakonieverein im Kirchenkreis Falkensee e.V. Die Telefonnummer für eventuelle Rückfragen ist: 03322 2341388.

20.09.2021 (Montag)
Falkensee: Kleines Theater Falkensee zeigt „SHAKESPERIENCE“

Liebe Freund*innen des Kleinen Theater Falkensees! Jetzt tauchen wir wieder auf mit vielen Ideen und Impulsen für innovatives und gehaltvolles Theater in Falkensee! Als erstes präsentieren wir im September unsere SHAKESPERIENCE – Szenen, Sonette und Texte von und über Shakespeare, musikalisch gerahmt mit ausgesuchten Songs von Sebastian Maihs. Die Szenen und Sonette Shakespeares beschreiben in einem Kreislauf von Begehren eingeschlossene Menschen, die von ihren Leidenschaften getrieben werden und in einen Ausnahmesituation versetzt sind. Mal grausam, mal rauschhaft, mal humorvoll erfahren sie einen Zustand, der fast ein Traum ist, und begegnen in ihren Innenwelten einer wilderen, kraftvolleren, zügelloseren Seite ihrer selbst, die ihre alltägliche Identität sprengt. Karten reservieren lohnt sich also! Mo, 13.09.21, 19.30 Uhr + Mo, 20.09.21, 19.30 Uhr. Kirche der Evangelischen Kirchengemeinde Falkensee-Falkenhagen, Kirchstraße, 14612 Falkensee. Kartenvorbestellungen unter maihs@kleines-theater-falkensee.de.

Falkensee: Bundesminister Peter Altmaier kommt nach Falkensee

Peter Altmaier MdB, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, kommt auf Einladung der Mittelstands- und Wirtschaftsunion Havelland (MIT) am Montag, dem 20. September, um 19 Uhr zu einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung in die Stadthalle Falkensee, um den CDU-Bundestagskandidaten des Wahlkreises 58 PStS Uwe Feiler MdB bei seinem Wahlkampf zu unterstützen. Die Vizepräsidentin des Landtages Brandenburg Barbara Richstein MdL wird ein Grußwort sprechen. Minister Altmaier wird einige der wichtigsten Ziele der CDU für die kommende Wahlperiode unter der Überschrift vorstellen: „Neuer Wohlstand – mit nachhaltigem Wachstum zum klimaneutralen Industrieland.“ Im Anschluss an die Diskussionsveranstaltung lädt die MIT zu persönlichen Gesprächen bei einem kühlen Getränk. Für die Teilnahme an der Veranstaltung gilt Corona-bedingt die 3G-Regel.

21.09.2021 (Dienstag)
Falkensee: Der Ortsverein der SPD Falkensee lädt ein zur offenen Mitgliederversammlung mit Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach und Ariane Fäscher

Die Autos tanken Wasserstoff, die Dächer tragen Solaranlagen und auf den Feldern stehen Windräder – wird so unsere Zukunft aussehen? Vielleicht. Die Klimakrise ist in aller Munde – so auch bei uns, der SPD Falkensee. Als klimaverträglicher gilt die Stromversorgung aus erneuerbaren Energiequellen. Aus diesem Grund widmen wir unsere kommende öffentliche Mitgliederversammlung diesem Thema. Als Referent steht Prof. Dr.-Ing. Jörg Steinbach zur Verfügung und wird mit uns und unserer Bundestagskandidatin Ariane Fäscher die „Zukunft von Wirtschaft und erneuerbarer Energie in Brandenburg“ diskutieren. Außerdem stellt sich die Wasserstoffinitiative Falkensee vor. Wir laden alle Interessierten, Freund:innen und natürlich unsere Mitglieder ein, an diesem Austausch teil zu nehmen. Die Veranstaltung findet am 21.09.21 um 19 Uhr im Musiksaal, Am Gutspark 5 in Falkensee, statt. Der Einlass und der Infostand der Wasserstoffinitiative starten bereits ab 18:30 Uhr.

Falkensee: Wahlkreis-Sprechstunde von Petra Budke

Die Havelländer Landtags-Abgeordnete und Grünen-Fraktionsvorsitzende im Landtag, Petra Budke, bietet am Dienstag, 21. September 2021, von 18:30 bis 19:30 Uhr eine Wahlkreis-Sprechstunde an. „Ich lade die Bürgerinnen und Bürger ein, zum Telefon zu greifen.“ Petra Budke empfiehlt eine Anmeldung zur Sprechstunde über das Wahlkreis-Büro (03322 8423901) oder mail@petra-budke.de . Aber auch spontan ist es am Dienstag möglich, über diese Ortsnummer anzurufen und Anregungen und Anliegen vorzubringen.

Dallgow-Döberitz: Welt-Alzheimertag: Im bunten Rahmen an zwei Abenden mehr zu Ehrenamt und Demenz erfahren

Die Gemeinschaftswerke in Dallgow-Döberitz laden zu zwei Informations- veranstaltungen ein: am Dienstag, 21. September 2021, bei Wein und Harfenkonzert zum Thema Ehrenamt und am Freitag, 24. September 2021, bei Gitarrenmusik und Köstlichkeiten vom Grill zum Thema Demenz. Auf die gemeinnützige Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH kommen zunehmend mehr Senior*innen bzw. deren Angehörige zu und fragen nach Unterstützung im Alltag. Gerade Menschen mit Demenz benötigen mehr Hilfe. Ein wichtiger Pfeiler ist hier die Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Mitarbeitenden. Durch die wachsende Nachfrage sind wir stetig auf der Suche nach engagierten Bürger*innen, die Zeit und Interesse haben, Senior*innen im Alltag zu begleiten und neue Erfahrungen zu sammeln.
Im Rahmen des Welt-Alzheimertages am 21. September 2021 laden wir am Standort Dallgow- Döberitz interessierte Bürger*innen zu zwei Veranstaltungen ein, die zu den Themen Ehrenamt und Demenz aufklären. Was genau Ehrenamt beim Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH bedeutet, beantworten wir am Dienstag, 21. September 2021, von 19 bis 21.30 Uhr bei einem Info-Abend mit Weinverkostung und Harfenkonzert. Die junge Künstlerin Vanessa, die seit ihrem siebten Lebensjahr auf dem großen Saiteninstrument spielt, wird ihrer Harfe verträumte Melodien entlocken. Ein Weinkenner lässt leckere Tropfen vom Weingut Julianenhof aus Nierstein am Rhein verkosten: https://www.weingut-julianenhof.de. Ehrenamtliche Mitarbeitende erzählen aus erster Hand, wie vielfältig das Engagement ist, und wie es alle Beteiligten bereichert. Die Veranstaltung findet in der Tagespflege-Einrichtung „Am Schwanengraben“, Bahnhofstraße 158 in 14624 Dallgow-Döberitz statt. 30 Plätze stehen zur Verfügung.
Rund um das Thema Demenz dreht sich die Veranstaltung am Freitag, 24. September 2021, von 16 bis 19 Uhr. Im Innenhof unserer Sozialstation in der Bahnhofstraße 158 a in 14624 Dallgow- Döberitz laden wir zum Fachvortrag „Demenz“ ein. Dazu gibt es Leckereien vom Grill und Gitarrenmusik. Ein Mann, eine Gitarre, eine Stimme: Musiker Gregor Weitze spielt alte und neue Filmmelodien, Schlager, Hits aus der Popgeschichte und Volkslieder zum Mitsingen. Ein gemütliches Beisammensein mit der Möglichkeit zum gegenseitigen Austauschen! Etwa 60 Plätze sind vorhanden.
Beide Veranstaltungen sind kostenfrei. Spenden für die Künstler sind willkommen. Wir bitten um Anmeldung für die jeweilige Veranstaltung: Sozialstation Dallgow-Döberitz, Tel.: 03322 / 43 64 110, dallgow-doeberitz@die-gemeinschaftswerke.de.

22.09.2021 (Mittwoch)
Nauen: Betriebsberatung vor Ort

Die Kreishandwerkerschaft Havelland und die Handwerkskammer Potsdam bieten ihren Mitgliedsbetrieben und Existenzgründern wieder einen gemeinsamen Vor-Ort-Beratungstag an. Handwerker können sich in den Räumen der Kreishandwerkerschaft von Betriebsberatern der Handwerkskammer zu allen Fragen der Existenzgründung, der Unternehmensführung, der Finanzierung oder der Betriebsübergabe kostenfrei beraten lassen. Um Terminvereinbarung wird gebeten. Termin: Mittwoch, 22. September 2021, 8:00 – 15:30 Uhr. Veranstaltungsort: Kreishandwerkerschaft Havelland, Waldemarstraße 15a, 14641 Nauen.

Nauen: Bildungsberatung für Handwerker

Für alle Interessierten bietet die Handwerkskammer Potsdam Beratungstermine zu Meister- bzw. Fort- und Weiterbildungskursen und zu den Fördermöglichkeiten in der Kreishandwerkerschaft in Nauen an. Termin: Mittwoch, 22. September 2021, 16:00 – 18:00 Uhr. Veranstaltungsort: Kreishandwerkerschaft Havelland, Waldemarstraße 15a, 14641 Nauen.

Schönwalde: Epochenwechsel 2021

19:00 Uhr. Ort: Wirtshaus Schwanenkrug, 14621 Schönwalde-Glien, Berliner Allee 9. Thema „Epochenwechsel 2021“ adressiert die wohl wichtigsten gegenwärtigen Aufgabenstellungen der Politik in Deutschland: Die dramatische Entwicklung der Klimakrise, und die Überwindung der inneren Spaltung des Landes nach 1989. Es geht um den Frieden mit der Natur, und um den inneren Frieden in unserem Land. Eine kurze aktuelle Einführung erfolgt durch Prof.Dr. Eberhard Müller. Zum zweiten Thementeil konnten wir Dr. Hans-Jürgen Fischbeck gewinnen. Er ist ehemaliger Bürgerrechtler, war Physiker im Zentralinstitut für Elektronenphysik, einem Forschungsinstitut der Akademie der Wissenschaften der DDR. 1990 – 1992 war er Mitglied der Fraktion Bündnis 90 / Grüne im Berliner Abgeordnetenhaus. Danach Studienleiter an der Ev. Akademie in Mülheim a. d. Ruhr. (Bündnis90dieGrünen)

24.09.2021 (Freitag)
Dallgow-Döberitz: Welt-Alzheimertag: Im bunten Rahmen an zwei Abenden mehr zu Ehrenamt und Demenz erfahren

Die Gemeinschaftswerke in Dallgow-Döberitz laden zu zwei Informations- veranstaltungen ein: am Dienstag, 21. September 2021, bei Wein und Harfenkonzert zum Thema Ehrenamt und am Freitag, 24. September 2021, bei Gitarrenmusik und Köstlichkeiten vom Grill zum Thema Demenz. Auf die gemeinnützige Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH kommen zunehmend mehr Senior*innen bzw. deren Angehörige zu und fragen nach Unterstützung im Alltag. Gerade Menschen mit Demenz benötigen mehr Hilfe. Ein wichtiger Pfeiler ist hier die Zusammenarbeit mit ehrenamtlichen Mitarbeitenden. Durch die wachsende Nachfrage sind wir stetig auf der Suche nach engagierten Bürger*innen, die Zeit und Interesse haben, Senior*innen im Alltag zu begleiten und neue Erfahrungen zu sammeln.
Im Rahmen des Welt-Alzheimertages am 21. September 2021 laden wir am Standort Dallgow- Döberitz interessierte Bürger*innen zu zwei Veranstaltungen ein, die zu den Themen Ehrenamt und Demenz aufklären. Was genau Ehrenamt beim Gemeinschaftswerk Wohnen und Pflege GmbH bedeutet, beantworten wir am Dienstag, 21. September 2021, von 19 bis 21.30 Uhr bei einem Info-Abend mit Weinverkostung und Harfenkonzert. Die junge Künstlerin Vanessa, die seit ihrem siebten Lebensjahr auf dem großen Saiteninstrument spielt, wird ihrer Harfe verträumte Melodien entlocken. Ein Weinkenner lässt leckere Tropfen vom Weingut Julianenhof aus Nierstein am Rhein verkosten: https://www.weingut-julianenhof.de. Ehrenamtliche Mitarbeitende erzählen aus erster Hand, wie vielfältig das Engagement ist, und wie es alle Beteiligten bereichert. Die Veranstaltung findet in der Tagespflege-Einrichtung „Am Schwanengraben“, Bahnhofstraße 158 in 14624 Dallgow-Döberitz statt. 30 Plätze stehen zur Verfügung.
Rund um das Thema Demenz dreht sich die Veranstaltung am Freitag, 24. September 2021, von 16 bis 19 Uhr. Im Innenhof unserer Sozialstation in der Bahnhofstraße 158 a in 14624 Dallgow- Döberitz laden wir zum Fachvortrag „Demenz“ ein. Dazu gibt es Leckereien vom Grill und Gitarrenmusik. Ein Mann, eine Gitarre, eine Stimme: Musiker Gregor Weitze spielt alte und neue Filmmelodien, Schlager, Hits aus der Popgeschichte und Volkslieder zum Mitsingen. Ein gemütliches Beisammensein mit der Möglichkeit zum gegenseitigen Austauschen! Etwa 60 Plätze sind vorhanden.
Beide Veranstaltungen sind kostenfrei. Spenden für die Künstler sind willkommen. Wir bitten um Anmeldung für die jeweilige Veranstaltung: Sozialstation Dallgow-Döberitz, Tel.: 03322 / 43 64 110, dallgow-doeberitz@die-gemeinschaftswerke.de.

Schönwalde: SchlagerHammerMarathon 2021(bis 26.09.2021)

Open Air des Schlagers – mehr Informationen unter www.schlagerhammer-marathon.de. Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.

25.09.2021 (Samstag)
Falkensee: 1. Fotomarathon Falkensee

Ein Fotomarathon ist ein Fotowettbewerb, bei dem in einer bestimmten Zeit in einem vorgegebenen Areal bestimmte Themen fotografisch umgesetzt werden müssen. Beim Fotomarathon in Falkensee müssen acht Themen innerhalb von vier Stunden fotografiert werden. Die Themen werden erst am Tag des Fotomarathons bekannt gegeben. Teilnehmen können alle, die eine digitale Kamera mit Speichermedium oder ein Handy mit Kamera besitzen und Lust haben, ihre Umgebung aus einem neuen „Blickwinkel“ zu betrachten und die gestellten Aufgaben auf kreative und eigensinnige Weise umzusetzen. Die besten Fotos werden von einer Jury gekürt und prämiert. Einige Wochen nach dem Fotomarathon findet die Preisverleihung statt, bei der die eingereichten Fotoserien in einer Ausstellung präsentiert werden. Termin: Samstag, 25. September 2021, 14 Uhr. Dauer: ca. 4 Stunden. Startpunkt: wird mit der Bestätigung der Anmeldung mitgeteilt. Anmeldung: bis 18. September 2021 unter www.falkensee.de/stadtspaziergang. Veranstalter: Jugendforum Falkensee und Kunst und Kulturforum Falkensee e.V. in Kooperation mit der Stadt Falkensee. Zum Hintergrund: Eine Projektgruppe, bestehend aus einigen Mitgliedern der Lenkungsgruppe Innenstadt Falkensee, hat die vielfältigen Ideen entwickelt. Auf mehreren Treffen haben Daniela Erler, Michaela Ibach, Thomas Lenkitsch, Lennart Meyer sowie die Zentrumsmanagerinnen Birgit Würdemann und Theresa-Maria Höhne das themenreiche Programm an geführten Stadtspaziergängen zusammengestellt, auf denen den verborgenen Reizen der Innenstadt nachgespürt werden soll. Das Team hofft, viele unterschiedliche Zielgruppen neugierig auf das Zentrum zu machen.

Falkensee: German Mixed Martial Arts Federation e.V. (GEMMAF): Deutsche Meisterschaften 2021

Die German Mixed Martial Arts Federation e.V. (kurz: GEMMAF) sucht am 25.09.2021, in der Stadthalle Falkensee, die deutschen Meister im Amateur Mixed Martial Arts (MMA). Es wartet ein Tag voller Action, Spannung und hochklassigem Kampfsport auf Sie! Weitere Infos zur Veranstaltung sowie zur Arbeit der GEMMAF finden Sie unter www.gemmaf.de! Tickets sind in Kürze im Ticketshop der GEMMAF unter www.gemmaf.de/tickets erhältlich.

Falkensee: „Falkensee – Unser Wohnzimmer“: Vier Stadtteilgespräche laden zum Austausch ein

Die Partnerschaft für Demokratie Falkensee führt im September und Oktober vier Stadtteilgespräche durch. In lockerer Atmosphäre sind die Bewohnerinnen und Bewohner aus Falkenhain und Waldheim, aus Finkenkrug, aus Seegefeld und dem Falkenhorst, sowie aus Falkenhagen und Falkenhöh eingeladen, sich miteinander über das Leben in ihrer Nachbarschaft auszutauschen. Den Auftakt machen die Stadtteile Falkenhain und Waldheim. Das Stadtteilgespräch findet am Donnerstag, 9. September im Kulturhaus Johannes R. Becher (Havelländer Weg 67) statt. „Die Demokratie lebt vom Gespräch. Wir möchten die Menschen vor ihrer eigenen Haustür ins Gespräch bringen. Was ist schön in Ihrem Stadtteil? Was macht zum Beispiel Seegefeld aus? Was sollte anders werden? Natürlich wollen wir dabei auch einige Ideen sammeln und entwickeln“, erklärt Stefan Settels von der Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie Falkensee. Das sind die Termine für die Stadtteilgespräche:
· Falkenhain und Waldheim: Donnerstag, 9. September 2021, 15 Uhr, Kulturhaus Johannes R. Becher (außen), Havelländer Weg 67
· Finkenkrug: Samstag, 25. September 2021, 13 Uhr, Bürgerverein Finkenkrug (außen), Feuerbachstraße 23
· Seegefeld und Falkenhorst: Montag, 4. Oktober 2021, 14 Uhr, Familiencafé Falkenhorst (innen), Finkenkruger Straße 58
· Falkenhagen und Falkenhöh: Mittwoch, 13. Oktober 2021, 17 Uhr, Creatives Zentrum „Haus am Anger” (innen), Falkenhagener Straße 16
Die Gespräche beginnen jeweils mit einem historischen Rückblick auf die Orte und ihre Umgebung durch ausgewählte Gäste. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Wer Unterstützung benötigt, beispielsweise Dolmetschen in Gebärdensprache oder Leichte Sprache, kann sich vorab bei Stefan Settels unter der Rufnummer 03322/4283715 melden. Alle Veranstaltungen unterliegen den Auflagen der jeweils geltenden Corona-Verordnung. Die Partnerschaft für Demokratie Falkensee wird finanziert durch Fördermittel des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und durch Mittel der Stadt Falkensee.

Falkensee: Regenbogencafé: Lesung „Kampala – Hamburg“ mit Autor Lutz van Dijk

Das Regenbogencafé Falkensee lädt für Samstag, den 25. September wieder zu einem kurzweiligen Kulturprogramm ein. Ab 18:00 Uhr wird dabei der Autor Lutz van Dijk seinem Roman „Kampala – Hamburg“ vorstellen und anschließend für eine Diskussion zur Verfügung stehen. Als Gast mit dabei ist der Aktivist Edward Mutebi, der über seine Erfahrungen in Uganda berichtet. Die Veranstaltung wird unter den Maßgaben des Infektionsschutzes (Zugang unter Anwendung der 3G-Regel nur für Genesene, Geimpfte und Getestete und nur nach vorheriger Anmeldung via info@regenbogencafe-falkensee.de) im Musiksaalgebäude am Campusplatz (Am Gutspark 4 in 14612 Falkensee) stattfinden. Wir freuen uns auf interessierte Gäste.
Zum Roman: „Kampala – Hamburg“ (erschienen 2020) ist eine bewegende Geschichte, wie sich Jugendliche für ihr Recht auf Anerkennung engagieren – in Uganda und in Deutschland. Na, klar ist das nur ein verrückter Zufall, dass sie beide David heißen: David aus Hamburg, elfte Klasse in einer Gesamtschule und wegen einmal Sitzenbleiben schon 18 – und David aus Kampala, der Hauptstadt Ugandas, der erst 16 ist, aber weiß, dass er weg muss. Um jeden Preis. Überhaupt kein Zufall ist, wie sie einander finden: im Internet, wo David aus Kampala auf Planet Romeo durchklickt zu David in Hamburg, weil in seinem Profil etwas steht, das in Kampala zu sieben Jahren Gefängnis führen kann: „Ich unterstütze die Rechte sexueller Minderheiten in Afrika!“ David in Kampala lässt dieser Satz nicht mehr los. Er weiß, dass er lebenslänglich im Knast enden kann, wenn er nicht bald wegkommt aus Uganda. Falls ihn nicht schon vorher fanatische Christen lynchen – wie seinen Freund Isaac. David hat keine Zeit zu verlieren. Wird David aus Hamburg am Ende Wort halten?
Zum Autor: Lutz van Dijk wurde 1955 in West-Berlin geboren. Zunächst arbeitete er einige Jahre als Sonderschullehrer in Hamburg, ehe er nach einem Zweitstudium der Geschichte in der Anne Frank Stiftung in Amsterdam arbeitete. 2001 gründete er mit anderen Aktivist*innen die Stiftung HOKISA (Homes für Kids in South Africa) für von AIDS betroffene Kinder und Jugendliche. Seit den 80er Jahren ist er als Autor tätig und wurde unter anderem 1997 mit dem Jugendliteraturpreis von Namibia sowie 2001 mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis ausgezeichnet. 2009 wurde ihm die Poetik-Ehrenprofessur der Universität Oldenburg verliehen. Aktuell ist van Dijk mit „Kampala – Hamburg“ für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2021 nominiert. Er lebt und arbeitet heute in Kapstadt.

Dallgow-Döberitz: Italienische Nacht in der Tanzschule Allround

Es wird ein italienischer Abend gefeiert mit Speisen und ausgewählten Getränken direkt aus dem Herzen Italiens. Mit Live-Musik der Berliner Tenöre. 20 bis 24 Uhr. Empfang ab 19:30 Uhr. 125 Euro pro Karte. Voranmeldung erforderlich. Tanzschule Allround, Wilmsstraße 43, 14624 Dallgow-Döberitz, Tel.: 03322-4395236, www.tanzschule-allround.de.

Brieselang: Schlager am Nymphensee

Liebe Brieselanger, liebe Schlager Freunde, liebe Party Gemeinde, 
zum Ende der Open Air Saison gibt es die ultimative Schlager Sause bei uns am Nymphensee. 
Mit Norry als Andreas Gabalier und Dirk Maron als Wolfgang Petry haben wir die besten und bekanntesten Double Shows an den Nymphensee holen können. Abgerundet wird das ganze von DJ Deddy B. aus Berlin der mit seiner Party reihe Schlager an der Spree eine der ersten Schlager Partys in Berlin veranstaltete. Wir Starten um 17:00 Uhr und es gelten die aktuellen Coronaverordnungen des Landes Brandenburg. 
Das Ende der Veranstaltung wird um 00:00 Uhr sein. Tickets: nymphensee-party.ticket.io/4202yhym.

26.09.2021 (Sonntag)
Nauen: Die Ribbecker Marionettenführung: Apfel oder Birne? Der Alte wandert wieder durch Ribbeck

Treffen Sie Theodor Fontane und wandern Sie mit ihm durch Ribbeck. Die Führung des Ribbecker Marion-Etten-Theaters startet an der Alten Schule, direkt gegenüber vom Herrenhaus. Die Teilnehmer der Führung begegnen dem alten Fontane und den anderen Marionetten, die den historischen Personen bis aufs Haar gleichen und ca. 80 cm groß sind, und gehen zu herausragenden Stationen, wie dem Herrenhaus, der Brennerei und der Kirche mit dem Birnbaum. Theodor Fontane lässt sich dabei von der Gattin des Dorfschullehrers durch Ribbeck führen und die Orte, die ihn im Zusammenhang mit seinem Gedicht interessieren, im heutigen Zustand zeigen. Die nächsten öffentlichen Führungen finden am
Sonntag | 26. September
Sonntag | 24. Oktober
jeweils um 12:00 Uhr statt. Preis pro Pers.: 10,00 € | Vorverkauf, Reservierung 8,00 € | Ermäßigt: 5,00 €. Gesonderte Gruppenführungen sind möglich. Alte Schule Ribbeck, Am Birnbaum 3 , 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237 85458, www.alteschule-ribbeck.de.

27.09.2021 (Montag)
Brieselang: Brieselanger Senioren-Sportfest

Der Seniorenbeirat Brieselang (SBB) veranstaltet am 27. September 2021 von 13.00 Uhr bis 16:00 Uhr mit Unterstützung des SV-Grün-Weiss Brieselang, Brieselanger Sportverein (BSV), TTG und den Havelblitzen auf dem Fichte Sportplatz ein Sportfest für alle Brieselangerinnen und Brieselanger ab 50 Jahren. Das Angebot wird von Gymnastik, Dehnung und Gleichgewichtsübungen über Qi Gong, Yoga, Nordern Walking, Boule und vielem mehr bis hin zu den klassischen Sportdisziplinen wie Laufen, Weitsprung und Kugelstoßen reichen. Freude und Spaß an Bewegung und Ausprobieren von vielleicht noch Unbekanntem sollen im Vordergrund stehen. Selbstverständlich werden die zum Zeitpunkt des Sportfestes gültigen Corona Regeln eingehalten. Es wird um eine Anmeldung gebeten, damit insbesondere alle Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen gewährleistet werden können. Gesucht sind noch Betreuerinnen und Betreuer für die geplanten Stationen und die Organisation generell. Kontakt: Manuela Wolke (Seniorenbeiratsvorsitzende); Tel.: 0157 74746924; Mail.: sb.brieselang@gmx.de.

Seitenaufrufe: 112330