Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

19.10.2017

Wustermark – Enkeltrickbetrüger ergaunern hohe Geldsumme

Ein älteres Ehepaar in Wustermark erhielt am gestrigen Tage mehrfache Anrufe des angeblichen Enkels. Dieser gab an, dringend eine hohe Bargeldsumme zum Erwerb einer Immobilie zu benötigen. Da das Paar auf eine persönliche Übergabe bestand, teilte er mit, mit einem Zug nach Potsdam kommen zu wollen, wo ihn der Opa abholen soll. Der Opa begab sich demnach zum Potsdamer Hauptbahnhof, wo er vergeblich auf seinen „Enkel“ wartete. In der Zwischenzeit jedoch meldete sich der angebliche Enkel bei der Dame, dass er den Opa am Bahnhof nicht finden könne, es für ihn alles zu spät wird und eine Sekretärin des Notars auf dem Weg zu ihr ist, um das Geld abzuholen. Zudem rief ein angeblicher Polizist an, der der Dame erklärte, dass sie das Geld ohne Zweifel übergeben könne. Im Bereich der Brandenburger Straße Richtung Hauptallee übergab gegen 15:00 Uhr die Dame dann das Geld an eine unbekannte Frau. Diese wird wie folgt beschrieben:
– ca 40 Jahre alt
– recht klein
– schulterlanges, dunkles Haar
– leicht dunkle Hautfarbe
– sprach mit osteuropäischem Akzent
Nach der Übergabe lief die Täterin in Richtung eines Lebensmittelgeschäftes. Die Polizei fragt: Wer hat am Mittwoch, dem 18.10.2017 gegen 15:00 Uhr in Wustermark Beobachtungen gemacht, die mit diesem Betrug in Verbindung stehen könnten? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Havelland unter 03321-4000 entgegen.

Seitenaufrufe: 0

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige