Aktuelle Termine

Polizeiberichte

21.09.2019 (Samstag): Spandau – Papas Auto brannte

In der vergangenen Nacht hat gegen 22 Uhr in Haselhorst ein Auto gebrannt. Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein 14-Jähriger den Schlüssel vom BMW seines Vaters genommen haben. Mit vier Freunden, einem 13-Jährigen, zwei 15-Jährigen und einem 16-Jährigen, stieg er dann wohl in den Wagen, wobei er selbst nicht gefahren sein soll. Zeugen gaben später gegenüber Polizeikräften an, dass ihnen der Wagen im Haselhorster Damm aufgefallen war, weil er sehr schnell unterwegs gewesen sein soll. Kurz darauf hörten Anwohner einen lauten Knall und sahen, dass zwei Personen den Wagen schoben. Dabei sollen unter dem Wagen Funken geflogen sein. Wenig später drang gemäß der Zeugen Qualm aus dem Motorraum und der Wagen brannte. Das Feuer griff auf eine Hecke über. Zwischenzeitlich alarmierte Brandbekämpfer löschten die Flammen. Der BMW brannte komplett aus. Vier weitere, geparkte Autos, ein Ford, ein Citroen, ein VW und ein Audi, wurden durch den Brand beschädigt. Nachdem der Wagen Feuer gefangen hatte, waren die fünf Jugendlichen zunächst geflüchtet, konnten dann jedoch ermittelt werden. Nach Personalienfeststellungen wurde das Quartett entlassen. Der BMW wurde zur Erstellung eines technischen Gutachtens sichergestellt. Die Straße, auf der sich eine Ölspur von dem BMW befand, wurde gereinigt. Während der Sachverhaltsaufnahme und der Bergungs- sowie Reinigungsarbeiten war der Haselhorster Damm bis etwa 23.45 Uhr komplett gesperrt. Während die Fahrbahn in Richtung Rhenaniastraße wieder frei gegeben werden konnte, blieb die Gegenrichtung weiterhin bis 1.20 Uhr gesperrt. Das genaue Geschehen ist Gegenstand weiterer Ermittlungen, die der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 übernommen hat.

Anzeigenzeitung für unser Havelland – 03322-5008-0 info@falkenseeaktuell.de

31.08.2019 ( Samstag)
Nauen, Ritterstraße – Buntsteinputz gestohlen

Während der Nachtzeit nahm eine Streifenwagenbesatzung einen Lichtschein aus dem Bereich einer Baustelle wahr. Bei der Kontrolle der Baustelle kam ihnen ein 39jähriger Nauener mit einem Fahrradanhänger entgegen. Auf dem Anhänger befanden sich einige Eimer mit Baumaterialien, welche augenscheinlich von der Baustelle stammten. Diese wurden sichergestellt und ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Diebstahls eingeleitet.

Schönwalde-Siedlung, Gotenweg – Deko-Schafe aus Vorgarten verschwunden

Aus unbekannter Motivlage überwanden unbekannte Täter die Umfriedung eines Einfamilienhauses und entnahmen aus dem Vorgarten zwei Deko-Schafe. Eine der Keramikfiguren wurde zerstört auf der Straße zurückgelassen. Die Weitere wurde gestohlen. Sollten Sie sachdienliche Hinweise geben können, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Havelland (Tel.: 03322 / 2750) oder gerne auch an jede andere Polizeidienststelle.

Falkensee, Martin-Luther-Straße – Verdacht der Brandstiftung im ehemaligen Grenzstreifen

Am Samstagnachmittag informierten Anwohner die Feuerwehr über eine brennende Heidefläche. Vor Ort musste die Brandstelle durch mehrere Feuerwehren gelöscht werden. Noch während der Löscharbeiten wurde sodann unweit entfernt eine weitere Brandfläche gemeldet und gelöscht. Insgesamt wurde eine Fläche von ca. 900 qm beschädigt. Eine Selbstentzündung scheint nach derzeitigem Ermittlungsstand unwahrscheinlich. Möglicherweise achtete der Verursacher nicht auf derzeit notwendige Brandverhinderungsmaßnahmen oder setzte die beiden Flächen womöglich sogar absichtlich in Brand. Die Kriminalpolizei wurde eingesetzt und ermittelt. Die Polizei warnt aufgrund der derzeitigen Waldbrandstufe besonders davor, unachtsam mit offenem Feuer oder brennenden Zigaretten umzugehen. Sollten Sie sachdienliche Hinweise geben können, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Havelland (Tel.: 03322 / 2750) oder gerne auch an jede andere Polizeidienststelle.

30.08.2019 ( Freitag)
Nauen, Rathausplatz – PKW-Brand in voller Ausdehnung

Durch eine Augenzeugin wurde am Freitagabend ein brennender PKW via Notruf gemeldet. Beim Eintreffen der Kameraden der Feuerwehr brannte ein abgemeldeter Kleinwagen der Marke VW in voller Ausdehnung und musste gelöscht werden. Durch die Flammen wurde zudem ein danebenstehender PKW Daihatsu in Mitleidenschaft gezogen. Beide Fahrzeuge waren dort durch das zuständige Ordnungsamt, zwecks bevorstehender Verschrottung, abgestellt worden. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist eine vorsätzliche Brandstiftung wahrscheinlich. Die weiterführenden Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt.
Sollten Sie sachdienliche Hinweise geben können, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Havelland (Tel.: 03322 / 2750) oder gerne auch an jede andere Polizeidienststelle.

Falkensee, Humboldtallee – Mehrere verletzte Jugendliche

Am späten Freitagabend wurde die Polizei nach Falkensee gerufen, da es dort zu einer Auseinandersetzung mehrere Personen gekommen sein soll. Wie sich vor Ort herausstellte, hielten sich mehrere Personen am dortigen Badesee auf, als eine Gruppe von etwa 20 unbekannten jugendlichen Personen hinzugekommen sein soll. Aus dieser Gruppe heraus sollen die Geschädigten bedroht und geschlagen worden sein. Anschließend seien die Geschädigten geflüchtet. Auch die Täter entfernten sich vom Ort. Drei 17-jährige Falkenseer wurden aufgrund der erlittenen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, zwei weitere 17-Jährige wurden vor Ort ambulant behandelt. Die Polizei nahm Anzeige auf und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich an die Inspektion Havelland unter 033222750 zu wenden. (Mutschischk)

29.08.2019 ( Donnerstag)
L91 015 /2, Neukammer – Az. Schwanebeck, Nauen – VU mit Reh

In den frühen Morgenstunden kam es zu einem Verkehrsunfall auf der L91 zwischen einem Reh und einem Pkw. Personen wurden nicht verletzt. Das Reh erlag seinen Verletzungen an der Unfallstelle. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden deren Höhe durch den Fahrzeugführer mit ca.500,- € beziffert wurde. Der Fahrzeugführer konnte die Fahrt mit seinem Pkw aus eigener Kraft fortsetzen. Die eingesetzten Polizeibeamten informierten den zuständigen Jagdpächter.

Wustermark, Hoppenrade, Potsdamer Straße – Bei Unfall verletzt

Als am Donnerstagmittag die Fahrerin eines PKW in der Potsdamer Straße nach links in eine Grundstückseinfahrt abbiegen wollte, kam es zur Kollision mit einem Krad, welches sie zu diesem Zeitpunkt überholte. Der 52-jährige Kradfahrer stürzte und zog sich mehrere Verletzungen zu. Er wurde durch Rettungskräfte zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Wegen des Unfalls kam es zeitweise zur Vollsperrung der Fahrbahn. (Mutschischk)

Dallgow-Döberitz, Wilmsstraße – Trunkenheit im Verkehr, Widerstand und Beleidigung

In der vergangenen Nacht fiel Polizeibeamten in Dallgow-Döberitz ein Radfahrer auf, der unbeleuchtet und in „Schlangenlinien“ fuhr. Sie hielten ihn an und kontrollierten ihn. Es konnte zunächst im Rahmen eines freiwilligen Atemalkoholtestes festgestellt werden, dass der 17-Jährige erheblich alkoholisiert war. Weiterhin fanden die Beamten bei ihm einen sogenannten „Grinder“ mit BTM-Anhaftungen auf. Im Zuge der polizeilichen Maßnahmen wurde der Tatverdächtige den Beamten gegenüber immer aggressiver, leistet den Anweisungen der Beamten keine Folge und schubste einen Polizisten. Im weiteren Verlauf versuchte der Jugendliche nach den Beamten zu schlagen. Während der gesamten Zeit beleidigte er zudem widerholt die Polizisten. Nachdem bei dem Tatverdächtigen eine Blutprobe durchgeführt wurde, wurde er an seine Mutter übergeben. Die Polizei ermittelt nun wegen Trunkenheit im Verkehr, Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Widerstandes und Beleidigung. (Mutschischk)

Nauen, Hamburger Straße – Gartengeräte entwendet

Unbekannte Täter gelangten durch Aufhebeln eines Fensters in eine Gartenlaube. Ebenso, durch Aufbrechen einer Tür, wurde ein Schuppen neben der Laube angegriffen. Aus der Laube und dem Schuppen wurden diverse elektrische, sowie Gartengeräte entwendet. Der Sachschaden bezieht sich hierbei auf ca. 1.300€. Hinweise zu möglichen Tätern liegen derzeit nicht vor, der Tatzeitraum sind mehrere Tage, die Ermittlungen zur Sachlage dauern noch an.

28.08.2019 ( Mittwoch)
Falkensee, Spandauer Straße – Schulwegunfall

Eine 62-jährige Fahrzeugführerin befuhr heute Morgen mit ihrem Pkw Mercedes die Spandauer Straße in Falkensee in Richtung Kreisverkehr, wo zu diesem Zeitpunkt eine 17-Jährige dem Radweg folgend fuhr. Die Pkw-Fahrerin fuhr in den Kreisverkehr ein, übersah jedoch beim Hinausfahren die querende Radfahrerin, sodass es zu einem Zusammenstoß kam. Die 17-Jährige, die sich auf dem Weg zu ihrer Schule befand, wurde bei dem Sturz leicht verletzt und vor Ort von Rettungskräften behandelt. Die Polizeibeamten nahmen den Unfall auf und fertigten eine Verkehrsunfallanzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung im Straßenverkehr. (Franz)

Wustermark, Heidelerchenallee – Werkzeug entwendet

Unbekannte Täter entwendeten aus dem in der Bahnhofstraße abgestellten Baufahrzeug diverse Werkzeuge und Baumaschinen. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurden die vorgefundenen Spuren gesichert, dokumentiert und eine Anzeige aufgenommen. Die entstandene Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 8000,- €. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt.

Nauen, Kreuztaler Straße – Ruhestörung

Durch einen besorgten Nachbarn wurde die Polizei in die Kreuztaler Straße gerufen. Der Nachbar hörte laute Schreie aus einer Wohnung und vermutete etwas Schlimmeres. Die eintreffenden Polizeibeamten trafen die streitenden Lebenspartner an. Zu Handgreiflichkeiten oder Verletzungen kam es nicht. Die Beamten belehrten die Verursacher der Ruhestörung. Die Verursacher zeigte sich einsichtig, zu weiteren Einsätzen kam es nicht mehr.

Schönwalde-Glien, Grünefeld, Paarener Straße – Fahrzeugführer fährt gegen Laternenpfahl

Eine 53-jährige Pkw-Fahrerin eines Fords befuhr gestern die Paarener Straße in Schönwalde-Glien, als sie aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und nach rechts von der Fahrbahn abkam. Die Frau überfuhr einen Grünstreifen und kollidierte frontal mit einer Straßenlaterne. Bei dem Zusammenprall wurde die 53-Jährige leicht verletzt. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf etwa 17.000 Euro geschätzt. Ein Elektriker musste vor Ort von den Polizisten angefordert werden, der sich um die defekte Laterne kümmerte. (Franz)

27.08.2019 ( Dienstag)
Nauen, Hertefelder Straße – Bargeld und Schmuck gestohlen

Durch eine aufmerksame Nachbarin wurde die Geschädigte über einen Einbruch in ihre Wohnung informiert. Die Wohnung befindet sich in einem MFH in der Hertefelder Straße. Die unbekannten Täter brachen die Wohnungstür gewaltsam auf. Durch die unbekannten Täter wurde die Wohnung durchwühlt und das vorgefundene Bargeld sowie Modeschmuck entwendet. Aufgrund des hohen Spurenaufkommens kam die Kriminaltechnik zum Einsatz. Durch die Beamten wurde eine Anzeige aufgenommen.

Dallgow-Döberitz, Döberitzer Weg – Ladendiebstahl

Durch einen Mitarbeiter der Verkaufseinrichtung konnten zwei männliche Person dabei gestellt werden, als sie Süßwaren entwenden wollten. Die entwendeten Kinderschokoladen hatten einen Warenwert von 14,- €. Die Personen wurden bis zum Eintreffen der Polizeibeamten festgehalten. Eine der Person war 16 Jahre und wurde den Erziehungsberechtigten übergeben. Durch die Beamten wurde eine Anzeige gefertigt.

Nauen, Goethestraße – Briefkasten beschädigt

Unbekannte Täter beschädigten den Briefkasten in der Goethestraße. Die sich in dem Briefkasten befundenen Briefe wurden durch die Täter teilweise zerrissen. Die entstandene Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 25,- €. Eine Anzeige wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten aufgenommen.

Nauen, Graf-Arco-Straße – Fahrradfahrer mit 2,74 Promille

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit wurden die eingesetzten Polizeibeamten in die Graf-Arco-Straße gerufen, dort stellten die Beamten einen 63-jährigen Radfahrer fest der unter dem Einfluss von Alkohol sein Rad führte. Die durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 2,74 Promille. Die Beamten ordneten die Blutentnahme an, untersagten die Weiterfahrt und nahmen eine Anzeige auf.

26.08.2019 ( Montag)
Falkensee, Geibelallee, Damm zwischen Falkenhagener See und NeuerSee – Exhibitionist

Gestern Abend gegen 21:45 Uhr meldete sich eine Frau bei der Polizei, um mitzuteilen, dass sie soeben im Bereich des Falkenhagener Sees in Falkensee durch eine männliche Person in Form einer exhibitionistischen Handlung belästigt worden sei. Nachdem die Beamten die Geschädigte angetroffen hatten, gab diese an, dass sie mit einer Freundin auf einer Bank auf dem Damm zwischen dem Falkenhagener See und dem Neuen See gesessen hätte. Beide unterhielten sich, als sich eine männliche Person in der Dunkelheit mit einer Taschenlampe in der Hand auf die Bank zubewegte und etwa zwei Meter neben der Geschädigten stehen blieb. Zunächst ignorierten die Frauen den Mann, bis sie bemerkten, dass sich dieser neben ihnen entblößt hatte und sich offensichtlich selbst befriedigte. Dabei leuchtete er mit der Taschenlampe auf sich selbst. Die Geschädigte sprach den Tatverdächtigen energisch an, dass er dies zu unterlassen habe, woraufhin der Mann die Taschenlampe ausschaltete und sich vom Tatort entfernte. Eine von den Polizisten eingeleitete Absuche in der näheren Umgebung verlief erfolglos. Eine konkrete Personenbeschreibung konnte aufgrund der Dunkelheit nicht erfolgen. Die Polizisten fertigten eine Strafanzeige wegen des Vorwurfs der exhibitionistischen Handlungen. Die Kriminalpolizei ermittelt. (Franz)

Falkensee, Waldkauzstraße, Containerplatz neben Wohnblock – Brennender Papiercontainer

Zeugen konnten gestern einen brennenden Papiercontainer mit etwa 500 Liter Fassungsvermögen neben einem Wohnblock in der Waldkauzstraße in Falkensee feststellen. Ein Versuch den Brand selbst zu löschen, misslang, sodass die alarmierten Kameraden der Feuerwehr kurz darauf die Flammen ablöschen mussten. Hinweise auf möglich Tatverdächtige konnten die Polizisten am Einsatzort nicht erlangen. Es wurde eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Sachbeschädigung durch Feuer aufgenommen. Der Sachschaden wird auf etwa 600 Euro geschätzt. Das geschädigte Abfallunternehmen wurde über den Schaden informiert. (Franz)

Falkensee – Keine Reue

Gleich dreimal kamen Polizisten der Inspektion Havelland gestern zwischen 07:00 Uhr und 18:00 Uhr in Falkensee wegen eines 43-Jährigen zum Einsatz. Der Mann befand sich zunächst unberechtigt auf einem Grundstück von Verwandten und wollte dieses auch danach Aufforderung der Eigentümer nicht verlassen. Anfänglich kam der Mann den Aufforderungen der dann eintreffenden Beamten nach und verließ das Grundstück, jedoch suchte er dieses wenige Stunden später, diesmal gegen 10:00 Uhr, erneut auf. Dem Mann gelang es jedoch sich vor dem Eintreffen der Polizei von dem Grundstück in unbekannte Richtung zu entfernen. Jedoch wurde hier bereits eine Strafanzeige wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs aufgenommen. Gegen 18:00 Uhr wandten sich die Geschädigten abermals an den Notruf der Polizei, da sich der 43-Jährige wieder unerlaubt auf ihrem Grundstück befand. Diesmal soll er jedoch aggressiv gegenüber den Geschädigten aufgetreten sein. Nach Angaben der Zeugen nahm er sich einen Hammer und warf damit auf die Besitzer, die er jedoch glücklicherweise verfehlte. Es wurde demnach niemand verletzt. Jedoch schlug der Tatverdächtige die Front und Heckscheibe des Pkw der Geschädigten ein und entwendete Bargeld. Die Beamten stellten den Mann auf einem Grundstück in unmittelbarer Nähe fest und nahmen den 43-jährigen Deutschen in Gewahrsam, um so zu verhindern, dass er weitere Straftaten begehen kann. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung, Hausfriedensbruch, Diebstahl und Sachbeschädigung. (Franz)

Nauen, Robert-Bosch-Straße – Lebensmittel entwendet

Unbekannte Täter drangen in den Nachstunden in den sich in der Robert-Bosch-Straße befindlichen Imbiss ein. Die Täter entwendeten diverse dort eingelagerte Lebensmittel. Die entstandene Schadenshöhe wird durch den Betreiber mit ca. 500,- € beziffert. Durch die Beamten wurde eine Anzeige aufgenommen.

Nauen, Semmelweg – Gartengeräte entwendet

Unbekannte Täter nutzten die Nachstunden um gleich zwei sich im Semmelweg befindliche Garagen gewaltsam zu öffnen. Des Weiteren brachen die Täter in die sich auf dem Grundstück befindliche Gartenlaube ein. Nach ersten Erkenntnissen wurden diverse Gartengeräte entwendet. Eine genaue Aufstellung wird durch die Geschädigten nachgereicht. Die entstandene Schadenshöhe ist nicht bekannt. Durch die Beamten wurden die vorgefundenen Spuren gesichert, dokumentiert und zwei Anzeigen aufgenommen.

Nauen, Ketziner Straße – Eingangstür aufgebrochen

Unbekannte Täter nutzten die Abwesenheit der Mitarbeiter der sich in der Ketziner Straße befindlichen Baustelle um diese unberechtigt zu betreten. Die Täter brachen die Eingangstür gewaltsam auf und entwendeten u.a. eine Kleberolle, Steckdosen und die komplette Schließanlage. Angaben zur entstandenen Schadenshöhe konnten nicht getätigt werden. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde eine Anzeige aufgenommen. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt.

Falkensee, Bahnhofstraße – Isolierglasscheiben beschädigt

Unbekannte Täter nutzten die Abwesenheit der Mitarbeiter der sich in der Bahnhofstraße befindlichen Baustelle um diese unberechtigt zu betreten. Die Täter zerkratzten die zum Einbau zurechtgestellten Isolierglasscheiben. Die Glasscheiben haben eine Größe von 2,10 m x 2,40 m. Insgesamt wurden 9 Isolierglasscheiben beschädigt. Die entstandene Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 27.000,- €. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde eine Anzeige aufgenommen und der Schaden dokumentiert. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt.

24.08.2019 ( Samstag)
Brieselang, Karl-Marx-Straße – Gefahren im Straßenverkehr

Eine 83-jährige Autofahrerin erlitt bei ihrer Teilnahme am Straßenverkehr einen Schwächeanfall und kollidierte aufgrund dieser gesundheitlichen Beeinträchtigung mit einem Transporter und einer Hauswand. Die Autofahrerin wurde mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus verbracht. Insgesamt entstand ein Sachschaden von 2700,- Euro. Das Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs wurde eingeleitet.

Dallgow-Döberitz, Finkenweg – Poolroboter entwendet

Unbekannte Täter machte sich in den Nachstunden an dem Gartenhaus in dem Finkenweg zu schaffen. Gewaltsam brachen die Täter das Fenster auf und verschafften sich somit den unbefugten Zugang in das Innere des Gartenhauses. Nach ersten Erkenntnissen entwendeten die Täter u.a. einen Poolroboter. Die entstandene Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 900,- €. Durch die Polizeibeamten wurden die vorgefundenen Spuren dokumentiert und eine Anzeige aufgenommen.

Falkensee, Adlerstraße – Auseinandersetzung mit Ohrfeige

Durch eine aufmerksame Bürgerin wurde die Polizei zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen in die Adlerstraße gerufen. Nach einer anfänglichen verbalen Auseinandersetzung zwischen einer 29-jährigen weiblichen Person und einer 27-jährigen männlichen Person kam es zu gegenseitigen Ohrfeigen. Durch die eingesetzten Beamten wurden die unter Alkohol stehenden Personen getrennt, ermahnt und die gegenseitigen Anzeigen aufgenommen.

Brieselang, Lange Straße – Fahrradfahrer mit 1,87 Promille

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit stellten die eingesetzten Polizeibeamten in der Langen Straße, einen 49-jährigen Radfahrer fest der unter dem Einfluss von Alkohol sein Rad führte. Die durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 1,87 Promille. Die Beamten ordneten die Blutentnahme an, untersagten die Weiterfahrt und nahmen eine Anzeige auf.

23.08.2019 ( Freitag)
Nauen, Schützenstraße – Fahrradfahrer mit 2,08 Promille

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit stellten die eingesetzten Polizeibeamten in der Schützenstraße, einen 35-jährigen rumänischen Radfahrer fest der unter dem Einfluss von Alkohol sein Rad führte. Die durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 2,08 Promille. Die Beamten ordneten die Blutentnahme an, untersagten die Weiterfahrt und nahmen eine Anzeige auf.

Schönwalde-Glien, Perwenitz – Europaletten entwendet

Der Hausmeister der Grundschule Perwenitz stellte eine offene Tür und Licht in der Schule fest. Durch unbekannte Täter wurden die Räumlichkeiten der öffentlichen Einrichtung betreten und 10 Europaletten vom Hof entwendet. Es entstanden keine Sachschäden an dem Haus. Die Täter konnten vor Eintreffen der Polizei unerkannt flüchten. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Hausfriedensbruch und Diebstahl. Sollten Sie sachdienliche Hinweise geben können, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Havelland (Tel.: 03322 2750) oder gerne auch an jede andere Polizeidienststelle.

Falkensee, Finkenkruger Straße – Fahrradfahrer mit 2,43 Promille

Ein 64-jähriger Radfahrer wurde in den Abendstunden einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des Radlers festgestellt. Ein freiwillig durchgeführter Atem-Alkohol-Test ergab einen Wert von 2,43 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde durch die Polizeibeamten angeordnet, danach durfte der Radfahrer nach Hause laufen. Er erhält eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.

Brieselang, Alte Bredower Allee – VU mit Dachs

In den Abendstunden kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Alten Bredower Allee zwischen einem Dachs und einem Pkw. Personen wurden nicht verletzt. Der Dachs entzog sich der Unfallaufnahme durch Flucht. An dem Fahrzeug entstand ein geringer Sachschaden. Der Fahrzeugführer konnte die Fahrt mit seinem Pkw aus eigener Kraft fortsetzen und begab sich in das nächste Polizeirevier zur Unfallaufnahmen.

22.08.2019 ( Donnerstag)
Nauen, Havelweg – Rasenmäher Roboter entwendet

Unbekannte Täter drangen in den sich im Havelweg befindlichen Gartenschuppen gewaltsam ein. Aus dem Inneren des Schuppens entwendeten die Täter einen Rasenmäher Roboter (inkl. Ladestation), eine Akku-Heckenschere sowie einen Akkuschrauber. Durch die eingesetzten Beamten wurden die Spuren gesichert, der Sachschaden dokumentiert und eine Anzeige aufgenommen. Die entstandene Schadenshöhe wird durch den Eigentümer mit ca. 1000,- € angegeben. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt.

L16 070, BAB A10 – Paaren-Glien, Schönwalde-Glien – VU mit Reh

In den Nachstunden kam es zu einem Verkehrsunfall auf der L16 in Richtung Schönwalde auf der Autobahnbrücke zwischen einem Reh und einem PKW. Der Fahrzeugführer wurde dabei nicht verletzt. Das Reh erlag seinen Verletzungen an der Unfallstelle. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden, deren Schadenshöhe sich nach Angaben des Fahrzeughalters auf ca. 1000,- € beläuft. Der Fahrzeugführer konnte die Fahrt mit seinem PKW nach erfolgter Unfallaufnahme aus eigener Kraft fortsetzen. Der zuständige Jagdpächter wurde durch die Polizeibeamten informiert.

Brieselang, Zeestow, Marie-Curie-Straße – Festnahme nach Dieseldiebstahl

Ein Geschädigter Lkw-Fahrer informierte gestern Morgen die Polizei darüber, dass etwa 400 Liter Dieselkraftstoff in der vergangenen Nacht aus seinem abgestellten Lkw entwendet worden seien. Die Polizeibeamten brachten dies mit einem vorangegangenen Einsatz in Verbindung, bei dem eine aufmerksame Zeugin gegen 01:40 Uhr beobachten konnte, dass in der Otto-Lilienthal-Straße mehrere Personen aus einem Kleintransport aus der Ukraine ausstiegen und Grundstücke betraten. Bei der anschließenden Prüfung des Sachverhalts konnte ein 46-Jähriger aus der Ukraine festgenommen werden, da er mit einem gestohlenen Fahrrad und Einbruchswerkzeug angetroffen wurde. Nun wenige Stunden später, wurde die Otto-Lilienthal-Straße erneut von den Beamten aufgesucht und dort ein Kleintransporter aus der Ukraine festgestellt. In dem Fahrzeug konnte ein 34-jähriger Mann, ebenfalls aus der Ukraine, angetroffen werden. Weiterhin befanden sich in dem Fahrzeug diverse Kanister mit Dieselkraftstoff. Aufgrund dieser Tatsache und des zuvor bekannt gewordenen Sachverhaltes wurde auch dieser Tatverdächtige vorläufig festgenommen, um ein beschleunigtes Verfahren durchzuführen. Am gestrigen Tag erfolgten die erkennungsdienstlichen Maßnahmen und die Anhörungen der Tatverdächtigen. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen die beiden Männer wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls in mehreren Fällen. (Franz)

21.08.2019 ( Mittwoch)
Wustermark, Berliner Allee – Handtasche gestohlen

Unbekannte Täter nutzten die Abwesenheit der Fahrzeugführerin während eines Spazierganges am Hafenbecken mit ihrem Hund um in ihren abgestellten Pkw einzubrechen. Die Täter schlugen die Beifahrerseitenscheibe des Fahrzeugs der Marke Seat Altea ein und entwendeten die sich im Fahrzeug befindliche Handtasche. In der Handtasche befanden sich alle persönlichen Dokumente sowie die Geldbörse mit einer geringen Menge an Bargeld. Die eingesetzten Polizeibeamten dokumentierten den Sachschaden und nahmen eine Anzeige auf. Die entstanden Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 500,- €. An dieser Stelle muss und will die Polizei noch einmal darauf hinweisen, in einem abgestellten Fahrzeug keine sichtbar abgelegten Gegenstände, die zudem noch einen hohen Wert an sich und/oder Tatanreiz darstellen, zu hinterlassen. Nehmen Sie Ihre persönlichen Gegenstände mit und bieten Sie dem Täter keine Gelegenheit, sich an Ihren Sachen zu bereichern.

Brieselang, Finkenkruger Straße – Seitenfensterscheibe eines Pkws eingeschlagen

Unbekannte Täter schlugen die hintere Seitenfensterscheibe des in der Nähe des Lymphen See abgestellten Fahrzeugs ein. Nach ersten Erkenntnissen wurde aus dem Fahrzeug nichts entwendet. Die entstandene Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 200,- €. Durch die Beamten wurde eine Anzeige aufgenommen und der entstandene Sachschaden dokumentiert.

Falkensee, Krummer Luchweg – Verkehrsunfall zwischen Radfahrer und Pkw

Ein 63-jähriger Mann befand sich gestern mit seinem Fahrrad auf dem rechtsseitigen Gehweg parallel zur Fahrbahn in der Straße Krummer Luchweg in Falkensee. An einer Aus- und Einfahrt auf ein Privatgelände, beabsichtige ein 48-Jähriger mit einem Pkw Ford von dem Gelände nach links auf die Straße Krummer Luchweg einzubiegen. Der Pkw-Fahrer übersah den Radfahrer und es kam zur Kollision auf dem Gehweg. Der 63-Jährige stürzte mit seinem Fahrrad auf die linke Seite und verletzte sich leicht. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizeibeamten nahmen eine Verkehrsunfallanzeige auf. (Franz)

20.08.2019 ( Dienstag)
Dallgow-Döberitz, Döberitzer Weg – Ladendiebstahl

Durch einen Mitarbeiter der Verkaufseinrichtung wurde bekannt, dass eine männliche Person Kopfhörer und Computerkabel entwendete und über den Notausgang in unbekannte Richtung flüchtete. Trotz der umfangreichen Personenbeschreibung konnte die Person durch die sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung nicht gestellt werden. Die entstandene Schadenshöhe beläuft sich auf 88,96 €. Durch die Beamten wurden die weiteren Ermittlungen aufgenommen und eine Anzeige gefertigt.

Falkensee, Spandauer Straße – Bushaltestelle beschädigt

Durch einen Bürgerhinweis wurde bekannt, dass durch drei Jugendliche eine Scheibe der sich in Spandauer Straße befindlichen Bushaltestelle eingeworfen wurde. Die Jugendlichen flüchteten danach mit ihren Fahrrädern in Richtung Berlin. Durch die eingesetzten Polizeibeamten konnten die Täter nicht aufgefunden bzw. gestellt werden. Die Beamten fertigten eine Anzeige. Die eingetretene Schadenshöhe der Sachbeschädigung ist nicht bekannt.

Falkensee, Nauener Straße – Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

Zur Tankstelle in der Nauener Straße wurden die Polizeibeamten gerufen. Bei Eintreffen der Beamten konnten diese eine junge weibliche Person festgestellten, die nur in Socken, dünner Hose am Straßenrand lag. Die Person reagierte nicht auf Ansprache. Die Beamten informierten den Rettungsdienst. Die Frau war stark alkoholisiert und wurde in die Havelland Klinik verbracht. Die Frau hatte einen gemessenen Atemalkoholwert von 2,54 Promille. Im Rahmen der geführten Ermittlungen stellte sich heraus, das mehre Fahrzeugführer durch die Person stark bremsen mussten um die Person auf Grund ihres Zustandes nicht zu gefährden. Die Beamten fertigten eine entsprechende Anzeige.

19.08.2019 ( Montag)
Dallgow-Döberitz, Haselnussweg – Heckenbrand nach Arbeiten mit offener Flamme

Gestern informierte eine Zeugin die Polizei über eine starke Rauchentwicklung im Haselnussweg in Dallgow-Döberitz. Am Einsatzort eingetroffen, bestätigte sich der Brand einer großen Hecke auf einer Ausdehnung von etwa 15 Metern Länge und 3,5 Metern Höhe. Der Brand griff sodann auf einen Geräteschuppen über, in dem Gerätschaften sowie Fahrräder lagerten. Die Kameraden der Feuerwehr brachten den Brand unter Kontrolle und löschten ihn schließlich. Bei der Klärung der Brandursache, stellte sich heraus, dass ein 34-jähriger Verantwortlicher kurz zuvor mit einem Unkrautbrenner an der späteren Brandstelle hantierte und arbeitete. Bei dem Versuch den Brand selbstständig zu löschen, zog sich ein Mann leichte Verletzungen zu, die von einem Rettungswagen erstversorgt wurden. Die Polizisten nahmen eine Strafanzeige wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung auf. Die Schadenshöhe wird auf etwa 15.000 Euro geschätzt. (Franz)

Nauen/Falkensee – Falsche Polizisten am Telefon

Die Polizei erreichten heute mehrere Meldungen über falsche Polizisten am Telefon. Die Geschädigten berichteten, dass sie von vermeintlichen Polizeibeamten angerufen wurden und diese mitteilten, dass die Kinder oder Enkelkinder der Geschädigten Opfer eines Verkehrsunfalls geworden seien. Die Verunglückten sollen nach Angaben der Betrüger die Verursacher des Unfalls sein und benötigen nun die Hilfe der Verwandtschaft. Die Geschädigten sollen ihre Kinder/Enkelkinder nun bei der Polizei herauslösen, damit diese nicht verhaftet werden. Glücklicherweise fielen die Geschädigten nicht auf diese neue Geschichte herein und beendeten die Telefonate. In allen fünf Fällen wurden Strafanzeigen wegen des versuchten Betruges aufgenommen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei rät, sich niemals auf solche oder ähnliche telefonische Auskunftsbegehren, von wem auch immer und unter welchem Vorwand auch immer, einzulassen. Die Polizei würde Bürger niemals am Telefon auffordern Ihre finanzielle Situation zu schildern, oder Geldverstecke zu verraten. Im Zweifelsfall beenden Sie das Telefonat und rufen Sie anschließend Ihre örtliche Polizeidienststelle unter der öffentlich bekannten, im Telefonbuch eingetragenen Telefonnummer oder die 110 an.

Nauen, Zum Güterbahnhof – Wäschetrockner aus Waggon entwendet

Ein Mitarbeiter der DB teilte mit, dass unbekannte Täter auf dem Werksgelände der Bahn, einen Wagon des abgestellten Zuges aufgehebelt hatten. Aus dem Wagon wurden nach ersten Erkenntnissen drei Wäschetrockner aus dem angegriffenen Wagon entwendet. Die entstandene Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 900,-€. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurden die vorhandenen Spuren gesichert, dokumentiert und eine Anzeige aufgenommen.

Nauen, Robert-Bosch-Straße – Container aufgebrochen

Die Nachstunden nutzten die unbekannten Täter um sich gewaltsam den Zugang in den Container des Skater Parks in der Robert-Bosch-Straße zu verschaffen. Dabei wurde die Eingangstür sehr stark beschädigt. Aus dem Inneren entwendeten die Täter drei BMX-Fahrräder und vier Skooter (Roller). Die entstandene Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 2000,- €. Die Beamten fertigten eine Anzeige und dokumentierten den Sachschaden. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt.

Falkensee, Ruppiner Straße – Sachbeschädigung durch Graffiti

Die Turnhallenwand in der Ruppiner Straße wurde durch unbekannte Täter mit einem Graffiti versehen, es entstand ein Sachschaden. Das Graffiti wurde in einer Größe von 1,50m x 1,60m aufgebracht. Die entstandene Schadenshöhe konnte durch den Hausmeister nicht beziffert werden. Die Beamten dokumentierten den Sachschaden und fertigten eine Anzeige.

Falkensee, Waldkauzstraße – Ruhestörung

Zu einer Ruhestörung wurden die eingesetzten Polizeibeamten in die Waldkauzstraße gerufen. Die Beamten belehrten den Verursacher der Ruhestörung und machten ihn auf die möglichen Folgemaßnahmen durch die Polizei aufmerksam. Der Verursacher zeigte sich einsichtig, zu weiteren Einsätzen kam es nicht mehr.

Falkensee, Scharenbergstraße – Systemkamera von Sony entwendet

Während der im Bereich der Stadthalle stattgefundenen Wahlkampfveranstaltung, wurde eine kurz unbeaufsichtigte Fotokamera hinter der Bühne, durch einen unbekannten Täter entwendet. Bei der Kamera handelt es sich um eine Systemkamera von Sony plus Objektiv. Die entstandene Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 3.700,- €. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurden eine Anzeige sowie die weiteren Ermittlungen aufgenommen.

18.08.2019 ( Sonntag)
Spandau – Senior bei Sturz schwer verletzt

Bei einem Sturz gestern Nachmittag in Wilhelmstadt ist ein Radfahrer schwer verletzt worden. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr der 77-Jährige gegen 16.25 Uhr den Radweg der Heerstraße in Richtung Magistratsweg und stürzte aus bislang unbekannter Ursache kurz vor der Sandstraße. Rettungskräfte und ein Notarzt versorgten den Senior zunächst am Ort und brachten ihn anschließend mit Arm-, Bein- und Rumpfverletzungen in eine Klinik, in der er intensivmedizinisch behandelt wird. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 2 hat die Unfallbearbeitung übernommen.

17.08.2019 ( Samstag)
Nauen, Von-Baußen-Allee – Terrassentür aufgebrochen

Durch die Eigentümerin eines im Rohbau befindlichen EFH wurde der Einbruch in dieses, der Polizei gemeldet. Die unbekannten Täter gelangten über das gewaltsame öffnen der Terrassentür in das Innere der Räumlichkeiten. Dort entwendeten die Täter das vorgefundene Werkzeug. Die entstandene Schadensumme beläuft sich auf ca. 1.200,- €. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurden die vorgefundenen Spuren gesichert, dokumentiert und eine Anzeige aufgenommen.

Dallgow-Döberitz, Seeburg – Einbrecher verjagt

Der Bewohner eines Einfamilienhauses wurde unsanft während der Nacht geweckt. Er hörte laute Geräusche und konnte drei Personen entdecken, die offenbar gerade versuchten in sein Haus einzudringen. Durch lautes Rufen hat er den Einbruch offenbar verhindern können und es entstand auch kein Sachschaden am Haus. Die Täter konnten vor Eintreffen der Polizei unerkannt flüchten. Es wurden DNA-Spuren gesichert und das Verfahren der Kriminalpolizei übergeben. Sollte jemand sachdienliche Hinweise haben kann er sich jederzeit an die Polizeiinspektion Havelland (Tel.: 03322 2750) oder jede andere Polizeidienststelle wenden.

Falkensee, Scharenbergstraße – Blutiger Streit

In der Nacht von Freitag auf Samstag eskalierte ein Streit zwischen alkoholisierten Jugendlichen. Ein 18-jähriger schlug dabei einen anderen 18-jährigen ins Gesicht. Dabei erlitt dieser diverse Gesichtsverletzungen und musste ins Krankenhaus. Beide Heranwachsenden hatten sich vorher offenbar nur flüchtig gekannt. Die näheren Hintergründe der Tat sind bisher auch nicht bekannt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet und der Kriminalpolizei übergeben.

16.08.2019 ( Freitag)
Falkensee, Lilienthalstraße – Leichtkraftrad Kreidler – B-EP151 entwendet

Durch den Fahrzeughalter erhielt die Polizei Kenntnis, dass das in der Lilienthalstraße abgestellte Leichtkraftrad Kreidler Supermoto mit der amtlichen Kennzeichentafel B-EP151 entwendet wurde. Durch die Polizeibeamten wurden die sofortigen Fahndungsmaßnahmen eingeleitet und eine Anzeige aufgenommen. Die entstandene Schadenshöhe beläuft sich nach Angaben des Eigentümers auf ca. 1.200,- €.

14.08.2019 ( Mittwoch)
Falkensee, Holbeinstraße – Fahrräder entwendet

Unbekannte Täter drangen über die Nachstunden in die sich in der Holbeinstraße befindliche Garage ein. Die Täter verschafften sich gewaltsam den unberechtigten Zugang auf das Grundstück in dem sie das zur Sicherung der Umfriedung angebrachte Gartentor gewaltsam öffneten. Danach drangen die unbekannten Täter in die sich auf dem Grundstück befindliche Garage ein. Insgesamt erbeuteten die Täter vier Fahrräder aus der Garage. Die entstandene Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 6.000,- €. Die eingesetzten Polizeibeamten sicherten die vorgefundenen Spuren und nahmen eine Anzeige auf. Die weiteren Ermittlungen werden durch die Kriminalpolizei geführt.

Wustermark, Eulenspiegelring – Heckscheibe eingeschlagen

In den Nachstunden wurde an dem im Eulenspiegelring abgestellten Pkw, die Heckscheibe eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurde nach ersten Erkenntnissen nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden beläuft sich somit auf ca. 500,- €. Durch die eingesetzten Polizeibeamten wurde der Sachschaden dokumentiert und eine Anzeige gefertigt.

Brieselang, Fichtestraße – Fahrzeugführer mit 0,65 Promille

Im Rahmen ihrer Streifentätigkeit stellten die eingesetzten Polizeibeamten in der Fichtestraße einen Fahrzeugführer fest, dieser führte unter dem Einfluss von Alkohol seinen Pkw. Die durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 0,65 Promille. Die Beamten brachten den Sachverhalt zur Anzeige.

Spandau – Kassiererin beraubt – Jugendlicher festgenommen

In Haselhorst wurde heute Morgen ein 17-Jähriger festgenommen. Der Jugendliche steht im Verdacht, eine Kassiererin in einem Supermarkt in der Straße Am Juliusturm überfallen zu haben. Nach Angaben der 51-jährigen Angestellten betrat ein maskierter junger Mann gegen 7.35 Uhr das Geschäft und bedrohte sie an der Kasse mit einem Messer. Der Maskierte soll die Herausgabe von Geld, verpackt in einer Einkauftüte, verlangt haben. Mit der Beute floh der Angreifer in Richtung Zitadellenweg und wurde dabei von einem 39-jährigen Kollegen der Kassiererin verfolgt, der beobachten konnte, dass der Flüchtende in einer nahen Grünanlage seine Oberbekleidung wechselte und zum Teil die Maskierung entfernte. Als die zwischenzeitlich alarmierten Einsatzkräfte des Abschnitts 21 eintrafen, nahmen sie wenig später im Zitadellenweg den 17-Jährigen fest und stellten bei ihm das Tatmesser und die Beute sicher. Der Festgenommene wurde dem Fachkommissariat der Direktion 2 übergeben. Die Ermittlungen dauern an.

Perwenitz, Schönwalde-Glien, Abzweig Pausin – Waldbrand

Die Feuerwehr unterrichtete die Polizei gegen 07:00 Uhr heute Morgen über einen Entstehungsbrand in einem Waldgebiet bei Schönwalde-Glien zwischen Pausin und Perwenitz. Beim Eintreffen am Brandort wurde festgestellt, dass dort etwa 10 qm Waldboden brannten. Die Kameraden der Feuerwehr löschten das Feuer, bevor es sich ausbreiten konnte. Da derzeit nicht von einer Selbstentzündung ausgegangen wird, nahmen die Beamten eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Brandstiftung auf. Verdächtige Personen konnten am Einstanzet oder in der unmittelbaren Umgebung nicht angetroffen werden. (Franz)

13.08.2019 ( Dienstag)
Falkensee, Potsdamer Straße/Straße der Einheit – Wahlplakat beschmiert

Ein Zeuge informierte die Polizei im Havelland über ein großes Wahlplakat, welches unter anderem mit verfassungsfeindlichen Inhalten beschmiert wurde. Die Polizeibeamten nahmen eine Strafanzeige wegen Sachbeschädigung und wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungsfeindlicher Organisationen auf und informierten die Verantwortlichen für eine Entfernung des Plakats. Der Staatsschutz der Polizeidirektion West hat die Ermittlungen aufgenommen. (Franz)

Nauen, Robert-Boch-Straße – Fahrzeug ausgebrannt

Auf einem Speditionsgelände in Nauen, Robert-Bosch-Straße bemerkten drei Mitarbeiter gestern Nachmittag einen brennenden Pkw auf dem dortigen Parkplatz. Die Zeugen versuchten den Brand an dem Fahrzeug selbst mit Feuerlöschern zu löschen, was jedoch nicht gelang. Die hinzugerufene Feuerwehr brachte den Brand schließlich unter Kontrolle. Da zum jetzigen Zeitpunkt eine Selbstentzündung als eher unwahrscheinlich erscheint, nahmen die Beamten eine Strafanzeige wegen des Verdachts der Brandstiftung auf. Am heutigen Tag soll ein Kriminaltechniker nach der Brandursache ermitteln. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen Nissan. Der Sachschaden wird auf etwa 5.000 Euro geschätzt. (Franz)

12.08.2019 ( Montag)
Nauen, Lietzow, Hamburger Chaussee – Defekte Bremse löst Unfall aus

Eine 62-jährige Frau befuhr gestern Nachmittag gegen 16:35 Uhr die B 5 bei Lietzow in Richtung Berge. Nach Angaben der Fahrerin haben die Bremsen ihres Pkw der Marke Opel plötzlich versagt, sodass sie, um nicht in den Gegenverkehr fahren zu müssen auf einen Pkw Volkswagen auffuhr, der in weiterer Folge gegen einen Baum gedrückt wurde. Sowohl die 62-Jährige, als auch der 27-jährige Fahrer des Volkswagens wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Während der Bergungs- und Rettungsmaßnahmen war die Fahrbahn bis etwa 18 Uhr gesperrt. Der Sachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt. Die Polizisten leiteten Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung im Straßenverkehr ein. Im Rahmen der Ermittlungen werden die Bremsen an dem Pkw Opel geprüft. Dieser wurde zu Beweiszwecken sichergestellt. (Franz)

11.08.2019 ( Sonntag)
L 201, zwischen Nauen und Brieselang – Verunfallter Motorradfahrer wird mit Rettungshubschrauber in Klinik geflogen

Ein 33-jähriger Motorradfahrer befuhr gestern Abend die L 201 aus Richtung Nauen in Fahrtrichtung Falkensee. In einer leichten Linkskurve verlor der Mann, auf Grund unangemessener Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte im Anschluss seitlich mit einem Allee-Baum. In der weiteren Folge prallte er von diesem Baum ab und stürzte mit seinem Krad auf die Fahrbahn. Der Mann wurde schwer verletzt von einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Das Motorrad war nach diesem schweren Unfall nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden. Während der Verkehrsunfallaufnahme musste die L 201 in beide Fahrtrichtungen voll gesperrt werden. (Franz)

Brieselang, Bahnhofstraße (Unterführung Bahnhof) – Unbekannte sprühen mit Pfefferspray

In der Nacht von Samstag auf Sonntag befanden sich mehrere Personen von einer Festivität auf dem Heimweg und passierten dafür die Unterführung am Bahnhof Brieselang. In der Unterführung befanden sich neben der geschädigten Personengruppe noch eine andere Gruppe, aus der heraus ein Mann mit Reizgas herumsprühte. Ein 23-Jähriger sprach den Tatverdächtigen daraufhin an, dass er dies zu unterlassen habe. Danach wurde der 23-jährige Geschädigte frontal von dem Tatverdächtigen mit der Flüssigkeit besprüht. Er erlitt Atemwegs – und Augenreizungen. Seine zwei Begleiter wurden ebenfalls leicht verletzt. Der Tatverdächtige entfernte sich nach der Tat in Richtung der Gleise. Es wird angenommen, dass er sich mit einer Regionalbahn vom Tatort entfernte.

Falkensee, Ringstraße – Dreister Dieb

Durch den Eigentümer des Grundstücks wurde die Polizei darüber verständigt, dass der Hund angeschlagen habe, weil eine männliche Person auf dem Grundstück war. Durch die Initiative des Geschädigten konnte der 51-jährige deutsche Staatsbürger festgestellt werden. Die Befragung des Geschädigten ergab, dass der Tatverdächtige noch ein weiteres Grundstück betreten hat. Schlussendlich wurden aus den Nebengelassen der Einfamilienhäuser alkoholische Getränke und Zigaretten entwendet. Die Zugänge zu den Grundstücken waren bei beiden Tatorten nicht verschlossen, aber umfriedet. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet. Die Polizei rät: Nutzen sie vorhandene Sicherungsmechanismen.

10.08.2019 ( Samstag)
Spandau – Brandstiftung an altem Opel Corsa

Auf einem Parkplatz im Ortsteil Falkenhagener Feld brannte es in der vergangenen Nacht. Ein Anwohner wählte gegen 22 Uhr den Notruf und alarmierte die Einsatzkräfte in die Straße Hinter den Gärten. Die Brandbekämpfer löschten einen Opel Corsa älteren Baujahrs, der in Brand gesetzt wurde. Zwei daneben stehende Fahrzeuge, ein Mazda und ein BMW wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Nach Angaben von Anwohnern standen der Cosa und der Mazda bereits längere Zeit und ohne Kennzeichen dort. Brandermittler des Landeskriminalamtes übernehmen die weitere Bearbeitung.

Brieselang, Wustermarker Allee (Bahnhofsvorplatz) – Mann stört polizeiliche Maßnahmen

Polizeibeamte wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag zu einem Körperverletzungsdelikt auf einem Festgelände in der Thälmannstraße nach Brieselang gerufen. Dort stieß ein 27-jähriger Tatverdächtiger eine 18-Jährige zu Boden, sodass diese auf dem Gehweg aufschlug und sich Verletzungen zuzog. Bei der Sachverhaltsklärung vor Ort wurden die Polizisten immer wieder durch einen weiteren 20-jährigen Mann beleidigt und in der Ausübung ihrer Arbeit behindert. Dem Störenfried wurde ein Platzverweis erteilt, dem der Mann auch Folge leistete. Während weiterer Prüfungshandlungen im Rahmen der Anzeigenaufnahme der Körperverletzung, trafen die Polizisten den 20-Jährigen kurz darauf noch ein weiteres Mal auf dem Bahnhofsvorplatz an. Auch hier trat der Tatverdächtige aggressiv und unkooperativ auf. Da die Beamten zuvor keine Zeit hatten die Personalien des Mannes aufzunehmen, beabsichtigten sie dies nun nachzuholen. Der junge Mann wollte sich jedoch zuvor entfernen und wurde aufgefordert seine Identität bekannt zu geben. Der Tatverdächtige ging nun mit erhobener Faust auf einen der Polizisten los, sodass er mit einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht wurde. Er wehrte sich aktiv gegen die Maßnahmen. Bei der anschließenden Durchsuchung des Mannes konnten auch noch geringe Mengen betäubungsmittelähnliche Substanzen festgestellt werden. Die Kollegen entließen den Mann nach einer Blutprobenentnahme im Krankenhaus und fertigten Strafanzeigen, unter anderem wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz, wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und wegen Beleidigung. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen den 20-Jährigen aufgenommen. (Franz)

Wustermark, Designer Outlet Center – Sachbeschädigung an Pkw

Durch die Geschädigte wurde die Polizei darüber verständigt, dass ihr Pkw auf dem Parkplatz des Designer Outlet Centers beschädigt wurde. Aufgrund eines Parkplatzstreits wurde der Pkw allem Anschein nach in weitere Folge zerkratzt. Die Kriminalpolizei übernimmt die Ermittlungen. Sollten Sie sachdienliche Hinweise geben können, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Havelland oder gerne auch an jede andere Polizeidienststelle.

Spandau – Seniorin schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall in Hakenfelde wurde heute Vormittag eine Radfahrerin schwer verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen und Aussagen befuhr ein 74-jähriger Renault-Fahrer mit seinem Fahrzeug gegen 11.30 Uhr die Streitstraße in Richtung Neuendorfer Straße. Als er an der Einmündung nach links in die Rauchstraße abbiegen wollte, übersah er vermutlich die 84-Jährige, die auf dem Gehweg fuhr und ihm entgegen kam, und stieß mit ihr zusammen. Die Radfahrerin erlitt Verletzungen im Gesicht und klagte über Schmerzen im Oberkörper und im Schulterbereich. Sie wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen.

09.08.2019 ( Freitag)
Zeestow, Wustermarker Straße – Diebstahl von Alkohol und Nüssen

Ein Mitarbeiter des Lidl Einkaufmarktes verständigte die Polizei, dass mehrere Personen vor Ort seien, welche Gegenstände entwendet haben. Am Einsatzort konnte nur noch eine 32-jährige polnische Staatsbürgerin angetroffen werden. Laut Angaben des Mitarbeiters haben sich die anderen Tatverdächtigen mit einem Fahrzeug entfernt. Bei der angetroffenen Tatverdächtigen konnten Nüsse und mehrere Flaschen Whiskey in ihrer Handtasche festgestellt werden. Die Ermittlungen gegen die Tatverdächtigen werden durch die Kriminalpolizei geführt. Sollten Sie sachdienliche Hinweise geben können, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Havelland oder gerne auch an jede andere Polizeidienststelle.

Nauen, Rosenweg – Versuchter Diebstahl von Motorrad

Unbekannte Täter versuchten in der Nacht ein Kraftrad der Marke BMW zu entwenden. Dafür wurden im Vorfeld Tacho und Zündschloss manipuliert. Ein anschließender Versuch die Maschine zu starten misslang, die Täter ließen in weiterer Folge von ihrem Vorhaben ab. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen dem versuchten besonders schweren Falls des Diebstahls von Kraftfahrzeug. Sollten Sie sachdienliche Hinweise geben können, wenden Sie sich bitte an die Polizeiinspektion Havelland oder gerne auch an jede andere Polizeidienststelle.

08.08.2019 ( Donnerstag)
Nauen, Robert-Bosch-Straße – Zugmaschine gestohlen

Im Nauener Gewerbegebiet in der Robert-Bosch-Straße ist in der Nacht vom Mittwoch zum Donnerstag ein LKW Iveco mit Container gestohlen worden. Den Anhänger koppelten die Diebe ab, ließen diesen zurück und verschwanden mit der Zugmaschine samt Container mit dem amtlichen Kennzeichen HVL-XP109. Die Polizei hat Anzeige aufgenommen und die Fahndung eingeleitet. Der Schaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Nauen, Waldemardamm – Einbrüche im Garagenkomplex

Ein Geschädigter informierte am Donnerstagmorgen die Polizei darüber, dass seine Garage aufgebrochen worden ist. Wie sich vor Ort herausstellte, sind in der zurückliegenden Nacht im Garagenkomplex Waldemardamm insgesamt 10 Garagen das Ziel von Einbrechern waren. Allerdings konnten sie nur eine öffnen, bei den anderen blieb es bei Hebelversuchen. Aus der Garage des Anrufers ist ein E-Bike im Wert von rund 3.000 Euro gestohlen worden.

Falkensee, Spandauer Straße – Polizeieinsatz

Am heutigen Morgen entdeckte ein Zeuge im Bereich eines Baustoffcenters mehrere, unter anderem mit Klebeband, befestigte Gasflaschen, die nach ersten Erkenntnissen dort nicht zugehörig waren. Da unklar war, ob von diesen Flaschen möglicherweise eine Gefahr ausgeht, wurde der Fundort in Absprache mit der Feuerwehr abgesperrt und Spezialisten des Landeskriminalamtes angefordert. Von den Sperrmaßnahmen waren drei Betriebe/Firmen betroffen, auch eine Waschstraße musste zeitweise ihren Betrieb einstellen. Bei den Untersuchungen konnten die Spezialisten des Landeskriminalamtes an den Gasflaschen keine Zündvorrichtungen feststellen. Kriminaltechniker sicherten vor Ort Spuren und auch die Gasflaschen, bevor gegen 14:20 Uhr der Einsatz vor Ort beendet werden konnte. Während des Polizeieieinsatzes meldete sich bei den eingesetzten Beamten ein 36-jähriger Berliner, der sich nach seinen, von ihm dort abgestellten, Gasflaschen erkundigte. Er gab glaubhaft an, dass er die Flaschen am Vortag dort abgeben wollte, da jedoch bereits geschlossen gewesen sei, er sie dort beließ und gegen „Wegkommen“ festgemacht habe. Nach der Vernehmung des Mannes wurde er entlassen. (Mutschischk)

Dallgow-Döberitz, Alte Dorfstraße – Einbruch in Zahnarztpraxis

Am Donnerstagmorgen wurde angezeigt, dass in der Nacht zuvor in eine Zahnarztpraxis in der Alten Dorfstraße eingebrochen worden ist. Die bislang unbekannten Täter haben ein rückwertig gelegenes Fenster aufgehebelt und sind so ins Innere gelangt, wo sie die Praxisräume durchsuchten. Nach ersten Erkenntnissen entkamen sie mit einem Monitor. Ein Kriminaltechniker untersuchte den Tatort auf Spuren.

Nauen, Zum Alten Mühlenweg – Versuchter Einbruch in zwei Rohbauhäuser

Der verantwortliche Bauleiter der Wohngebietsbaustelle in der Straße Zum Alten Mühlenweg verständigte am Donnerstagnachmittag die Polizei, weil offenbar versucht worden ist, in zwei im Bau befindliche Einfamilienhäuser einzubrechen. Die Täter hatten an den Eingangstüren der Häuser gehebelt, diese aber nicht geöffnet. Somit gelangten sie nicht ins Innere der Häuser und es blieb bei dem Sachschaden an den Türen, der sich auf rund 2.000 Euro beläuft.

Falkensee, Barkhausenstraße, Ravenstraße – Vorfahrt missachtet

Der 63-jährige Fahrer eines Renault Kleintransporter missachtete am Donnerstagnachmittag auf der Ravenstraße, im Kreuzungsbereich zur Barkhausenstraße die Vorfahrt eines VW. Nach Angaben der 19-jährigen VW-Fahrerin konnte sie trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Nicht nur, dass beide Fahrzeuge durch den Aufprall so stark beschädigt wurden, dass sie anschließend nicht weiter fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten, verletzte sich auch die 19-jährige VW-Fahrerin leicht. Jedoch brauchte die junge Frau nicht in ein Krankenhaus, da eine ambulante Behandlung an der Unfallstelle ausreichte. Der Schachschaden wurde auf über 10.000 Euro geschätzt. (Bergholz)

07.08.2019 ( Mittwoch)
Dallgow-Döberitz, Goetheplatz – Einbruch bei Bäckerei

Ein Mitarbeiter einer Bäckerei am Goetheplatz in Dallgow-Döberitz teilte der Polizei am Mittwochmorgen telefonisch mit, dass es in der Nacht einen Einbruch in das Geschäft gab. Die Täter haben ein Gartentor aufgehebelt und sind dann über das Dach an ein Dachfenster gelangt, welches sie ebenfalls aufhebelten. Sie durchsuchten das Geschäft und stahlen nach ersten Erkenntnissen mehrere Kartons Kaffee. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Diebstahls.

Nauen, Dammstraße – Krad gestohlen

Im Rahmen einer Anzeigenaufnahme auf dem Polizeirevier Nauen wurde bekannt, dass das Krad Suzuki GSX-R750 in der Farbe, grau, auf einem öffentlichen Parkplatz vor dem Bahnhof Nauen entwendet wurde. Das Krad war mittels zweier Schlösser gesichert abgestellt worden. Die Fahndung nach dem entwendeten Krad wurde bereits eingeleitet, Hinweise auf mögliche Tatverdächtige sind zurzeit nicht bekannt. Die Ermittlungen zur Sachlage dauern an.

06.08.2019 ( Dienstag)
Dallgow-Döberitz OT Seeburg – Durch Giebelfenster eingestiegen

Während die Bewohner im Erdgeschoss ihres Einfamilienhaus schliefen, verschafften sich Einbrecher am Dienstagabend auf unbekannte Art und Weise Zugang zum Haus und begaben sich in das Obergeschoss, wo sie alles durchsuchten. Ob sie etwas gestohlen haben, konnte nicht festgestellt werden. Offenbar verließen die Täter das Haus durch ein Giebelfenster und verschwanden, bevor die Geschädigten den Einbruch bemerkten und die Polizei verständigten. Der Tatort wurde von Spezialisten der Spurensicherung untersucht.

Dallgow-Döberitz, Seeburg, Trappenweg – Diebstahl von PKW

Durch den Fahrzeughalter wurde die Totalentwendung seines blauen Pkw Audi polizeilich bekannt. Das Fahrzeug befand sich auf dem Grundstück hinter einem unverschlossenen Tor. Der PKW verfügt über ein KeylessGoSystem. Das Fahrzeug wurde zur Fahndung ausgeschrieben. Der Schaden wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Nauen, Wallgasse – Versuchter Einbruchdiebstahl misslang

Unbekannte Täter wollten am Morgen des 06.08.2019 unberechtigt in die Mietwohnung der Geschädigten eindringen. Beim Versuch die Wohnungseingangstür aufzuhebeln, scheiterten die Täter zum Glück an der massiven Eingangstür der Mietwohnung. Die Täter versuchten die Tür an drei Stellen, mittels unbekannten Hebelwerkzeugs, zu öffnen. Dies misslang jedoch. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 50€. Die Kriminalpolizei im Havelland hat die Ermittlungen zu einem versuchten Wohnungseinbruch aufgenommen.

05.08.2019 ( Montag)
Falkensee, Akazienhof – Unfall auf Parkplatz

Die Unfallverursacherin meldet sich selbst bei der Polizeibehörde. Sie gab an beim Ausparken einen neben ihr befindlichen PKW touchiert zu haben. Dies wurde polizeilich durch die Unfallaufnahme bestätigt und es wurde eine Unfallanzeige aufgenommen. Der Sachschaden beläuft sich hierbei auf ca. 400€.

04.08.2019 ( Sonntag)
Spandau – Mit Werkzeug in der Hand zugeschlagen

Zu einer gefährlichen Körperverletzung kam es gestern Mittag in Spandau. Nach Zeugenaussagen stritten sich kurz nach 13 Uhr zwei Männer im Alter von 37 und 39 Jahren auf einem Firmengelände an der Altonaer Straße. Dabei soll es bereits zu einer Rangelei zwischen den beiden gekommen sein. Um Schlimmeres zu verhindern, stellte sich ein 62-jähriger Zeuge zunächst zwischen die beiden Streitenden und fuhr kurz darauf mit dem 37-Jährigen in seinem Fahrzeug vom Ort weg. Der 39-Jährige verfolgte die beiden ebenfalls mit einem Pkw. An der Kreuzung Altonaer Straße/Nauener Straße hielten die Autos und alle drei stiegen aus. Hier soll der 39-Jährige aus dem Kofferraum seines Fahrzeuges ein Werkzeug geholt und damit auf den 37-Jährigen und den 62-Jährigen eingeschlagen haben. Dabei zerstörte er auch eine der Seitenscheiben des Pkw des Zeugen. Alarmierte Polizisten trennten die Streithähne und verhinderten ein erneutes Aufeinandertreffen. Der 37-Jährige erlitt leichte Verletzungen, lehnte eine ärztliche Behandlung jedoch ab. Nach Feststellung der Personalien wurden alle Beteiligten am Ort entlassen.

Spandau – Brandstiftung an VW Golf

Ein geparktes Fahrzeug wurde heute Morgen in Spandau von einem oder mehreren Unbekannten in Brand gesetzt. Nach den bisherigen Ermittlungen bemerkte ein Passant gegen 6.50 Uhr Flammen an dem Wagen im Reimerweg und alarmierte über den Notruf die Berliner Feuerwehr. Eintreffende Einsatzkräfte löschten das Feuer. Verletzt wurde niemand.

03.08.2019 ( Samstag)
Spandau – Raub in S-Bahn

Heute früh alarmierte ein Fahrgast die Polizei zum S-Bahnhof Spandau. Dort zeigte der 28-jährige an, dass er zwischen 4 und 4.25 Uhr zwischen den Bahnhöfen Heerstraße und Spandau beraubt wurde. Er gab an, dass er eingeschlafen war und plötzlich von zwei unbekannten Männern mit einer Bierflasche ins Gesicht geschlagen wurde. Danach habe man ihm das Mobiltelefon aus der Hosentasche entwendet. Der 28-Jährige hatte eine Kopfplatzwunde und ein Hämatom unter einem Auge und wurde zur ärztlichen Versorgung in eine Klinik gebracht. Das Raubkommissariat der Direktion 2 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Falkensee, Am Gutspark – Diebstahl aus öffentlicher Einrichtung

Durch einen Mitarbeiter der Einrichtung wurde bekannt, dass unbekannte Täter eine Schuppentür aufhebelten. Die Täter drangen somit gewaltsam in den Schuppen ein und entwendeten mehrere nicht straßentaugliche Kinderfahrräder. Der Schaden beläuft sich hierbei auf ca. 1.500€. Die Ermittlungen zur Sachlage dauern an.

02.08.2019 ( Freitag)
Schönwalde-Glien – Körperverletzung

In der vergangenen Nacht kam es nach derzeitigen Erkenntnissen zu einer Körperverletzung, bei der der Bewohner eines Übergangswohnheimes durch einen anderen Bewohner im Gesicht verletzt wurde. Aufgrund der Verletzung musste der Geschädigte zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Beamten nahmen eine Anzeige wegen Körperverletzung auf. Die weiteren Ermittlungen, auch zu den Hintergründen, führt nun die Kriminalpolizei. (Mutschischk)

Falkensee, Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße – PKW-Fahrerin unter Alkoholeinfluss

Eine Zeugin verständigte telefonisch die Polizei und schilderte, dass sie durch eine BMW-Fahrerin ausgebremst wurde. Man warte nun zur Klärung auf die Polizei. Die Dame verhalte sich merkwürdig, als sei sie berauscht. Bei Eintreffen der Polizeibeamten stellte sich heraus, dass die 45-jährige Fahrzeugführerin vermeintlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Vortest ergab einen Atemalkoholwert von 2,61 Promille.
Es erfolgte sodann eine Blutprobenentnahme, die Weiterfahrt wurde untersagt und ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

01.08.2019 ( Donnerstag)
Spandau – Auto brennt vollständig aus

Heute früh bemerkte ein Zeuge gegen 5.30 Uhr einen brennenden VW Polo in Wilhelmstadt und alarmierte die Feuerwehr. Das in Flammen stehende Auto in der Lutoner Straße konnte durch die eingesetzten Kräfte gelöscht werden. Durch die Hitzeentwicklung wurde auch ein daneben stehender Nissan beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung übernommen.

Nauen, Dammstraße – Verkehrsunfall mit Sachschaden

Eine PKW-Fahrerin touchierte am Abend des 01.08.2019 um 20:42 mit ihrem PKW einen auf einem Parkplatz befindlichen PKW beim Einparken. Hierbei entstand ein Sachschaden von ca. 1000€. Die Polizei nahm eine Verkehrsunfallanzeige auf.

Schönwalde-Glien, Chaussee – Einbruch in Lagerhalle

Im angegebenen Zeitraum ereignete sich ein Einbruch, bei dem die Täter leer ausgingen. Die Täter verschafften sich unberechtigten Zugang, mittels herausreisen eines Gitter und folgendem Einschlagen einer Scheibe. Durch die Täter wurde glücklicherweise nichts entwendet, da die Halle leer war. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 300€.

Die Polizeiberichte werden uns von verschiedenen Polizeidienststellen gemeldet.

Seitenaufrufe: 129785