Aktuelle Termine

Polizeiberichte

14.08.2020 (Freitag): Falkensee, Karl-Marx-Straße – Fahrkartenautomat zerstört

Mehrere Zeugen meldeten über den Notruf der Feuerwehr, dass sie einen lauten Knall gehört hätten und am Bahnhof Finkenkrug in Falkensee vermutlich ein Fahrkartenautomat gesprengt wurde. Zwei Streifenwagen der Polizei fuhren umgehend zum Einsatzort und leiteten eine Nahbereichsfahndung ein, die jedoch erfolglos verlief. Erste Ermittlungen ergaben, dass der oder die unbekannten Täter den Automaten auf noch unbekannte Art und Weise zur Explosion gebracht hatten und anschließend vermutlich mit einem Fahrzeug in Richtung Dallgow-Döberitz geflüchtet sind. Sie erbeuteten eine unbekannte Menge Bargeld. Der brennende Automat wurde von der Feuerwehr gelöscht. Kriminaltechniker suchten und sicherten Spuren. Es wurde eine Anzeige wegen des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion i.V.m. Diebstahl in besonders schwerem Fall aufgenommen. Die Ermittlungen zu dem Fall hat die Kriminalpolizei übernommen. Sie dauern weiter an. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 5.000 Euro geschätzt. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Polizeiinspektion Havelland unter 03322-275-0. Gerne können Sie auch unser Hinweisformular in unserem Bürgerportal unter www.polizei.brandenburg.de nutzen. (Wagner-Leppin)

Anzeigenzeitung für unser Havelland – 03322-5008-0 info@falkenseeaktuell.de

Augenwelten Falkensee

Augenwelten Falkensee
  • Augenwelten Brillen & Kontaktlinsen
    Karl-Marx-Str. 62
    14612 Falkensee
    Inhaber: Heike Eppelmann
    T. 03322 128 91 97
    Öffnungszeiten Mo-Fr: 10-19 Uhr / Samstag: 10-14 Uhr

    Bahnhofstraße 52a
    14612 Falkensee
    T. 03322-3063
    Öffnungszeiten: Mo-Fr: 9-18 Uhr / Samstag: 10-13 Uhr

    info@augenwelten.de
    www.augenwelten.de

Wenn die eigene Umwelt nur noch verschwommen wahrgenommen wird, dann ist es an der Zeit für eine erste oder neue Brille. Erstaunlich viele Menschen sind auf eine solche Sehhilfe angewiesen und könnten ohne Brille auf der Nase kaum den eigenen Partner vom Briefträger unterscheiden.

Seit dem 1. Mai 2006 helfen Heike Eppelmann und Janine Stalinsky im Finkenkruger Fachgeschäft „Augenwelten“ dabei, die perfekten Brillengläser und das zum Typus passende Gestell für ihre Kunden zu finden. Das Team ist seitdem stetig gewachsen, erst 2010 um Anja Patzsche, dann 2011 um Gabi Rychlicki. Am 1. März letzten Jahres hat „Augenwelten“ das Traditionsgeschäft Brandt in der Bahnhofstraße übernommen, so dass es nun gleich zwei Filialen im Ort gibt. Die Brandt-Mitarbeiterinnen Marion Trentzsch und Annika Marin wurden übernommen, gleichzeitig kamen mit Lucas Schmook, Alexander Vikum und Marina Tews weitere Kollegen zum Team dazu.

Heike Eppelmann: „Seit September 2015 sind wir nun auch ein Ausbildungsbetrieb. Lukas Geißler ist unser erster Lehrling. Er wird sich nach der erfolgreich beendeten Ausbildung Augenoptikergeselle nennen dürfen.“

Wichtig ist es dem Team, immer modern, aufgeschlossen, freundlich und vor allem „up to date“ zu sein. Eppelmann: „Wir fahren regelmäßig zusammen zu den Optiker-Messen, um die neuesten modischen und technischen Trends aufzugreifen. Zurzeit sind Brillen mit ultraleichten Holzgestellen sehr im Kommen. Hier lassen sich verschiedenste Formen und Farben frei miteinander kombinieren.

augenwelten

Seitenaufrufe: 633