Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

18.09.2011

Wap WaschBär: Bitte wasch mich!

In Falkensee und Umgebung gibt es leider noch deutlich mehr Sand- und Schlammstraßen, als einem lieb sein kann. Die Folge: Das eigene Auto ist ständig schmutzig. Dagegen hilft nur eins – die regelmäßige Wäsche. Im Dallgower Artilleriepark gleich neben der B5 lädt seit dem 23. Juli der „Wap Waschbär“ (1.000 Filialen in Deutschland) zur Eigenhilfe ein. Gleich hinter dem Küchenstudio Weiss steht nun eine Selbstwaschanlage, die eigenverantwortlich genutzt werden darf.

Es gibt vier voluminöse Boxen, in die neben normalen Autos auch schon einmal ein ganzer Camper hineinpasst. Auch Motorräder, Quads und Transporter bis zu einer Durchfahrtshöhe von drei Metern sind willkommen. Hinzu kommen vier Stellplätze mit automatisierten Staubsaugern – für den Innenputz.

Personal ist beim „Wap Waschbär“ in der Regel nicht vor Ort. Rund um die Uhr kann bei Problemen aber eine Servicenummer (0172-8793984) angerufen werden. Aber das ist eigentlich nicht nötig, da die Anlage selbsterklärend ist. Am besten fährt man mit seinem Auto in eine leere Kabine und füttert den Automaten an der Wand mit Münzen, um das gewünschte Waschprogramm bezahlen zu können. Wer nur Scheine mit dabei hat, nutzt den Geldwechsler, der Jetons ausspuckt und dabei auch noch Prozente gibt. Wer einen 10-Euro-Schein wechselt, bekommt nämlich elf 1-Euro-Jetons ausbezahlt. Geschäftskunden freuen sich, dass der Geldwechsler auch gleich eine Quittung mit ausgibt.

Es gibt verschiedene Waschprogramme, die sich einzeln oder in Kombination buchen lassen. Wichtig ist dem Anbieter nur, dass die Programme möglichst in der vorgegebenen Reihenfolge ausgelöst werden, da sie aufeinander aufbauen. Shampoo aufsprühen, Hochdruckreiniger benutzen, Schaumbürsten anlegen, Klarspülen, Lack konservieren, Glanzspülen und Motorreinigen: Der Betreiber der Anlage schafft es übrigens, alle Programme mit seinem Wagen in 12 Minuten zu absolvieren.

 

Wichtig: Beim „Wap Waschbär“ wird berührungsfrei gewaschen. Man muss also nicht selbst Hand anlegen, um mit Lappen und Schwamm zu wienern und zu polieren. Noch besser: Durch die Verwendung eines mineralfreien Osmose-Wassers trocknet der frisch gewaschene Wagen in wenigen Minuten – ohne Flecken und Rückstände.

Der Betreiber der Anlage: „In Zukunft werden Waschanlagen keine Trocknungsstrecke mehr aufweisen, sondern stattdessen Osmose-Wasser verwenden, das innerhalb von 10 Minuten von alleine trocknet, ohne dass man Flecken sehen kann.“

Kontakt: Wap Waschbär, Artilleriepark 49, 14624 Dallgow-Döberiz, Tel.: 0172-8793984

Seitenaufrufe: 22

Zum Thema passende Artikel

13.01.2017

Kino-Filmkritik: Split

SPLIT_Hauptplakat_RGB

„Die fünfte Sally“ oder „Die Leben des Billy Milligan“: Daniel Keyes hat sich bereits in den Achtzigern sehr intensiv mit dem Phänomen der zersplitterten Persönlichkeiten beschäftigt. Seine Bücher über multiple Shizophrenie sind unfassbar spannend, aber leider etwas in Vergessenheit geraten. Jetzt wird das Thema wieder akut. M. Night Shyamalan („The Sixth Sense“, „Unbreakable“, „Signs“) hat das Drehbuch zu „Split“ geschrieben und auch wieder im Regiestuhl Platz genommen. mehr…

10.01.2017

Kino-Filmkritik: Wendy – Der Film

wen_hauptplakat_rz_a3300dpi_1400

Kleine Mädchen mit Pferdepostern an der Kinderzimmerwand sind ein treues Kinopublikum. Sie haben die DVDs von „Hände weg von Mississippi“ und „Ostwind“ im Regal zu stehen und alle „Bibi und Tina“ Folgen im Kino gesehen. Nun wartet neuer Stoff mit wiehernden Vierbeinern auf sie. Die Bantry Bay Productions GmbH hat zusammen mit der Deutschen Columbia Pictures Filmproduktion GmbH die klassischen Wendy-Comics, Wendy-Hörspiele und Wendy-Zeichentrickfolgen auf die große Leinwand gebracht. mehr…

Anzeige

01.01.2017

Spandau: Zu Besuch in den Wilhelmstadtschulen

wilhelmschulen

Für viele Familien ist eine Privatschule genau das Richtige für den eigenen Nachwuchs. Kleinere Klassen, ein größeres pädagogisches Angebot und ein durchdachtes Gesamtkonzept sind Gründe, die dazu führen, die Kinder hier anzumelden. In Spandau bieten die Wilhelmstadtschulen ihre Dienste an. (ANZEIGE) mehr…

01.01.2017

In Kürze in Spandau: TeeKult im Kolk

teekult2

Viele lange Jahre lang war das Restaurant „Kolk“ vor den Toren der Altstadt Spandau eine über die Bezirksgrenzen hinaus bekannte Gastronomie. Hier konnte man deutsche Küche in hoher Qualität genießen. Doch zuletzt hatte das „Kolk“ geschlossen – und man fragte sich beim Vorbeigehen, ob es wohl nur renoviert wird, einen neuen Betreiber bekommt und ganz geschlossen wird. (ANZEIGE) mehr…

01.01.2017

Spandau: ELFA – ein Lager zum Mieten

elfa-komplett

Was ist zu tun, wenn es in der eigenen Wohnung zu einem Wasserschaden oder zu einem Brand kam? Wo soll man denn die eigenen Möbel nur während der Renovierung einlagern? Und wie geht man vor, wenn man in Berlin nach einer neuen Wohnung sucht und die Umzugskartons bis zum Einzug nicht bei Freunden oder bei den Eltern unterstellen kann? (ANZEIGE) mehr…

01.01.2017

Potsdam: In der Grillakademie

grillakademiepotsdam_2707

Thomas Streit-Rodriguez (43) und seine Frau Renata (38) wohnen in Falkensee, haben sich aber in Potsdam einen Traum erfüllt. Im Luisenforum unweit vom Holländer-Viertel haben sie vor wenigen Wochen ihr Grillfachgeschäft „RS Grill & Genuss“ eröffnet. (ANZEIGE) mehr…

01.01.2017

Redeemed – religiöse Musikband aus Falkensee!

redeemed2

Redeemed nennt sich die „Haus-Band“ der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde in Falkensee. Hier spielen junge Musiker aus der Stadt. Grund genug, die kirchliche Band zum Interview zu bitten. Silas Zimmermann hat für uns die Antworten der Band-Mitglieder (www.efg-falkensee.de/jugendband.html) zusammengetragen. mehr…

01.01.2017

22. Sportler-Ehrung in Falkensee

sportlerempfang1

Falkensee ist eine überdurchschnittlich sportliche Stadt. Zurzeit gibt es 22 Sportvereine in der Stadt, in denen sich 6.767 Sportler angemeldet haben, davon 3.454 Kinder und Jugendliche. Bürgermeister Heiko Müller: „Gerade für unsere Kinder ist der Sport sehr wichtig, denn hier lernen sie wichtige Dinge fürs Leben … mehr…

01.01.2017

Stephan Crone ist der Personal Trainer aus Elstal

stephan-crone

Über die Weihnachtstage locken köstliche Versuchungen: Gänsebraten, Christstollen, Lebkuchen und selbstgebackene Kekse. Am Ende lassen sich die Kaloriensünden an der eigenen Hose ablesen – sie passt nicht mehr. Wer sein Leben umstellen möchte, braucht gar nicht erst mit Crash-Diäten anzufangen: … (ANZEIGE) mehr…

01.01.2017

12 Antworten von Thomas Schwarz

schwarz

Thomas Schwarz (48) ist Baugeld Spezialist und als „Überzeugungstäter“ seit 2002 in Sachen Immobilienfinanzierungen selbständig tätig. 1999 hat er sich spontan in Falkensee verliebt und beschlossen, seinen Wohnsitz vom quirligen Berlin in die beschauliche und grüne Gartenstadt zu verlegen – und dies nie bereut! mehr…

01.01.2017

10. Hofweihnacht in Nauen

img_3146

Der Besuch eines Weihnachtsmarkts gehört für viele Familien zwingend mit zur Vorweihnachtszeit dazu. Ein echtes Highlight im Kalender ist jedes Jahr aufs Neue die Hofweihnacht in Nauen, die in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal am dritten Adventswochenende veranstaltet wurde. mehr…

01.01.2017

18. Angerweihnacht in Falkensee

angerweihnacht_2328

Weihnachtsmärkte sehen inzwischen in vielen Orten völlig gleich aus: Die Masse schiebt sich an identischen Ständen mit Glühweinausschank, kitschiger Weihnachtsdeko und warmen Socken vorbei. Oft stehen hinter den Holztischen die ewig gleichen Anbieter, die mit ihren Waren auf fast jedem Markt zur gleichen Zeit präsent sind. mehr…

01.01.2017

Sperlingshof: Villa Rossa kommt!

villarossa2

Direkt an der B5 am Rand des Sperlingshofs, da steht ein großes rotes Backsteinhaus. Lange war hier das „La Iguana“ zu finden – mit Cocktailbar und Shisha-Lounge. Und mit einer Beach-Bar samt Sandstrand im Innenhof. Dann wurde aus dem Leguan der Pirat – das „Sparrow‘s“ löschte den Durst in den Kehlen der Havelländer. (ANZEIGE) mehr…

01.01.2017

Falkensee: Meier Augenoptik

augenmeier1

Eine Brille hilft dabei, die Umwelt wieder mit der angemessenen Schärfe wahrzunehmen. Zugleich ist sie aber auch ein modisches Accessoire. Das Unternehmen Meier Augenoptik hilft mit dem Hauptgeschäft in Spandau und der Filiale in Falkensee dabei, die passenden Gläser und Gestelle zu finden. (ANZEIGE) mehr…

01.01.2017

Falkensee: Toralf Straub – Herr der Vordächer

straub

Viele Havelländer, die sich im Speckgürtel ein Haus gebaut oder gekauft haben, stellen mit der Zeit fest, das eine Sache noch fehlt – ein Vordach. Es hält den Regen, den Schnee, den Dreck und auch das Laub vom Keller- oder Hauseingang fern. Zum Glück lässt sich ein solcher Wetterschutz auch nachträglich noch vom Fachmann montieren. (ANZEIGE) mehr…

01.01.2017

Made in Falkensee: Horst Arndt

horstarndt2

Viele Falkenseer kennen Horst Arndt (68) noch. Kein Wunder: Er war vor über zehn Jahren einmal ihr Biologie- und Sport-Lehrer am Lise-Meitner-Gymnasium. Längst ist der Pädagoge, der in einem kleinen Dorf bei Rostock geboren wurde und seit 1953 – mit einigen kurzen Auszeiten – fast durchgängig in Falkensee lebt, im verdienten Ruhestand. mehr…

01.01.2017

Made in Falkensee: Isabel Gewecke

rotevilla

Künstler greifen in der Regel zu Pinseln, Buntstiften oder zu Ölkreiden, um beeindruckende Gebäude aus ihrer Nachbarschaft auf Papier oder auf eine Leinwand zu bannen. Isabel Gewecke (43), die aus Baden-Baden stammt und seit 2005 in Falkensee lebt, geht einen ganz anderen Weg. mehr…

01.01.2017

Made in Falkensee: Birgit Springer

springer_2738

Falkensee ist eine Hochburg der kreativen Kräfte, so hat es den Anschein, seitdem das Netzwerk „Made in Falkensee“ (www.made-in-falkensee.de) die einzelnen Künstler aus ihren Ateliers gelockt hat und sie seitdem auf den verschiedensten lokalen Märkten der Öffentlichkeit präsentiert. mehr…

01.01.2017

Who is Who in der Region (24) – Michael Ziesecke (Falkensee)

ziesecke

Wer ist eigentlich …? Unser „Who is Who“ möchte die besonderen Personen in unserer Stadt kurz vorstellen und sie so der Bevölkerung noch näher bringen. Michael Ziesecke (49) leitet in 4. Generation die Schlosserei Ziesecke in Falkensee, ist Kreishandwerksmeister für das Havelland, Vorstandsmitglied der Handwerkskammer in Potsdam, Lions-Mitglied und auch Bauherr im Zentrum der Stadt. mehr…

01.01.2017

Made in Falkensee: Babyfotos von Victoria Aurel

bild0171

Wenn aus Paaren Eltern werden, dann geht auf einmal alles ganz schnell – zu schnell. Die Tage und Wochen fliegen und der frisch geborene Nachwuchs wächst mit enormer Geschwindigkeit. Oft bleibt als Erinnerung an die ersten Baby-Tage nur ein Schnappschuss mit dem Handy. (ANZEIGE) mehr…

01.01.2017

Dallgow-Döberitz: Nudel & Co Manufaktur

nudelco1

Hausgemachte Pasta ist noch immer die beste. Nur – wer findet im Alltag die Zeit, um Teig anzusetzen und zu kneten, Nudeln zu formen und Füllungen anzusetzen? Für Jean Carl Demant und Anke Fischer gehört das zum gelebten Alltag dazu, denn sie haben bereits 1996 – also vor 20 Jahren! – ihre kleine Manufaktur „Nudel & Co“ gegründet. (ANZEIGE) mehr…

01.01.2017

Falkensee: Alle helfen Mert!

mert_2971

Mert besucht den Abitur-Jahrgang der Falkenseer Kantschule. Der Schüler leidet an einer aggressiven Rückenmarkserkrankung. Er braucht einen geeigneten Knochenmark-Spender; Zeit ist ein wichtiger Faktor. Schulleiterin Petra Müller: „Unsere Schüler hatten die Idee, Mert zu helfen und eine Typisierung neuer potenzieller Stammzellenspender direkt vor Ort durchzuführen, … mehr…

Anzeige

Unsere Schwestern­zeitung

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige