Aktuelle Termine

Polizeiberichte

24.03.2019 (Sonntag): Falkensee, Scharenbergstraße 15 – Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Vor der Stadthalle in Falkensee kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, sowie einer Sachbeschädigung an einem parkenden PKW. Durch die hinzugerufenen Polizeikräfte konnten zwei 24 jährige, männliche Tatverdächtige ausgemacht werden. Diese kamen einen Platzverweis nicht nach und wurden daher ins polizeiliche Gewahrsam genommen. Dabei kam es sowohl am Ereignisort, im Funkstreifenwagen und in den Räumlichkeiten der Polizeiinspektion zu erheblichen Widerstandshandlungen, in Form von Treten und Schlagen, beider Personen gegenüber den eingesetzten Polizeibeamten. Aufgrund der guten Zusammenarbeit der Beamten gelang es, die Personen unter Kontrolle zu bekommen. Es wurde kein Beamter verletzt. Die Polizei ermittelt nun u.a. wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Sachbeschädigung und Körperverletzung.

Anzeigenzeitung für unser Havelland – 03322-5008-0 info@falkenseeaktuell.de

23.03.2019
Lohnt sich eine Reiserücktrittsversicherung? Wir fragen nach!

Die Mitarbeiter der Flugbörse im Falkenseer real,- Markt arbeiten zurzeit am Limit. Von morgens bis zum Feierabend betreuen sie Kunden, die vom plötzlichen Ende der Germania-Fluggesellschaft betroffen sind. Büroleiter Uwe Stutterheim: „Wir haben gerade die Air-Berlin-Krise überstanden, da kommt schon die nächste. Wir hoffen, dass sich der Berliner Flugbetrieb schnell wieder normalisiert. Das Aus der Germania hat uns schon sehr überrascht.“ (ANZEIGE) mehr

23.03.2019
Lohnt sich eine Rechtsschutzversicherung? Wir fragen nach!

Vor Gericht möchte niemand gern stehen. Manchmal ist der Weg vor einen Richter aber nicht zu vermeiden, um in einer kniffligen Auseinandersetzung Recht zu bekommen. Da juristische Streitigkeiten schnell sehr teuer werden können, denken viele Bürger über eine Rechtsschutzversicherung nach. Braucht man das? Wir fragen Rechtsanwalt Dr. Christoph Schäfer von der wendelmuth Fachkanzlei für Erbrecht & Familienrecht in Falkensee. (ANZEIGE) mehr

22.03.2019
Vodafone stellt das V-SOS Band vor: Alarmsystem für Senioren!

In vielen Familien ist das doch oft so: Oma oder Opa leben alleine in ihren eigenen vier Wänden – und die Familie schaut regelmäßig nach ihnen und überprüft, ob es ihnen gut geht. Wenn die Senioren schon etwas betagter sind und sich die ersten größeren Beeinträchtigungen im Bewegungsablauf einschleichen, dann muss sich die Familie mit der Möglichkeit auseinandersetzen, dass es einmal zu einem Ernstfall kommen kann. (ANZEIGE) mehr

22.03.2019
Christa Niclasen hilft Quereinsteigern in die Schulklasse – Lehrer gesucht!

Viele Senioren möchten sich nicht mit dem Ruhestand aus dem gesellschaftlichen Leben verabschieden. Sie suchen aktiv den „Unruhestand“ und finden dabei eine neue Aufgabe. So geht es auch Christa Niclasen (67). Sie stammt aus Braunschweig, lebte seit 1970 in Berlin und ist 2006 nach Falkensee gezogen. Im Bayerischen Viertel von Berlin leitete sie 30 Jahre lang – von 1986 bis 2016 – die Löcknitz-Grundschule. mehr

22.03.2019
Die Präventionsseiten der Polizei: Folge 1 – Unsere Senioren im Visier

Immer häufiger stehen Senioren im Visier von Gaunern, Betrügern und Verbrechern. Mit ihren Tricks ergaunern sich diese leicht ein Vermögen. Polizeihauptkommissar Karsten Hirsch kennt die Maschen der Täter. Als Koordinator des Sachgebiets Prävention tritt er an, um Aufklärung zu leisten. Karsten Hirsch: „Ziel ist es, dass alle Senioren informiert sind und die kriminellen Täter zukünftig keine Chance mehr haben, an ihre Lebensersparnisse zu gelangen“. mehr

22.03.2019
Vereinigte Atheisten: Werner Kübler aus Falkensee ist „Gottlos glücklich“!

Meistens heißt es ja: „Lass uns zusammen über Gott sprechen.“ Bei Werner Kübler (68) aus Falkensee hört sich das aber ganz anders an. Er möchte eben nicht über Gott sprechen. Er ist überzeugter Atheist und hat eine neue Gesprächsrunde im frisch umgezogenen B84 gegründet, die zunächst jeden Donnerstag ab 18 Uhr in den neuen Räumen der Willkommens­initiative in der Bahnhofstraße 84 tagt – und jedem offen steht, der eben nicht an ein höheres Wesen in welcher Religion auch immer glaubt. mehr

22.03.2019
Die „Sugar Beats“ aus Grünefeld

Gegen alle Widrigkeiten des restriktiven DDR-Regimes haben fünf Freunde aus Schönwalde-Grünefeld bereits vor Jahrzehnten Musik gemacht. 1963 gründeten Hatty, Sonny, Dieter, Swatzy und Fritze aus dem Havelland ihre Band „Sugar Beats“. Die Band spielte damals schon einen englischen Beat, was zwar sämtlichen Partygästen der Region zusagte, dafür aber den staatlichen Kulturwächtern ganz und gar nicht gut gefiel. mehr

10.03.2019
Schönwalde-Glien: Wohnen im Erlenbruch

Gleich hinter dem Gewerbegebiet Erlenbruch und der Paintball-Arena liegt das Gelände des ehemaligen Fliegerhorstes Schönwalde. Die Wehrmacht hat sich hier um die Ausbildung ihrer Piloten gekümmert. Einem Gerücht zufolgt soll sogar Schauspieler Heinz Rühmann hier das Fliegen gelernt haben. Zu Zeiten der DDR wurde das Gelände von der sowjetischen Armee weitergenutzt. Seit der Wiedervereinigung liegt das mehrere Hektar große Gebiet brach, obwohl es seit 2005 einen Bebauungsplan gibt. mehr

28.02.2019
10 Jahre Adipositaszentrum Havelland – Wir sind zu fett!

Den Pfunden um die Hüfte den Kampf anzusagen, das ist bitter nötig. Dr. med. Stefan Lenz, Leiter des von den Havelland Kliniken initialisierten Adipositaszentrums Havelland, findet klare Worte: „Die Behandlung des krankhaften Übergewichts ist eins der größten gesundheitlichsten Probleme, das wir in Deutschland haben. Die Anzahl extrem übergewichtiger Menschen steigt.“ mehr

26.02.2019
Unstimmigkeiten in Falkensee: Was soll die alte Stadthalle ersetzen?

Die alte Stadthalle von Falkensee wird nicht mehr gebraucht, die alte Stadthalle kann weg. Doch obwohl die neu gebaute Stadthalle bereits ins dritte Jahr geht, verschandelt der ungenutzte alte Bau weiterhin das Stadtbild im Zentrum um die Bahnhofstraße herum. Warum wird die Ruine nicht beseitigt? Klarer Fall: Laut Vertrag mit der Stadt Falkensee ist es die Aufgabe des Investors, die alte Stadthalle abzureißen und den Schutt zu entsorgen. Der Investor, das ist die Residenz am Gutspark UG aus Braunschweig. mehr

21.02.2019
Falkensee: Wenn Schüler kochen…

Am 25. November tagte der MIT-Kreisverband Havelland in den Räumen der Falkenseer „Lebenshilfe“ und lud zu einer Diskussion zum Thema „Coworking Space“ ein. Passend dazu gab es für gut 40 Personen ein Martinsgans-Essen mit Rotkohl und Kartoffeln. Die Überraschung: Für das gesamte Catering hatte die MIT kein kommerzielles Unternehmen engagiert, sondern eine Schülerfirma aus der Falkenseer Gesamtschule Immanuel Kant. mehr

03.02.2019
Eine Sozialgenossenschaft für den Nymphensee?

Die Gemeinde Brieselang hat dem alten Pächter des Nymphensees die Kündigung ausgesprochen – zu groß waren in den Augen der Verantwortlichen die Mängel bei der Bewirtschaftung des Sees. Nun stehen gleich neun Interessierte Schlange, um die Nachfolge anzutreten. Die Sozialgenossenschaft Nymphensee hat sich bereits vor einer Entscheidung der Gemeinde in Stellung gebracht. mehr

30.01.2019
Kreativhof in Falkensee? Möglicher Platz für Kreative gefunden!

Platz! Wir brauchen einfach mehr Platz! Dieser Ruf kommt von den vielen Kreativen aus dem Netzwerk „Made in Falkensee“, die oftmals noch in den eigenen vier Wänden werkeln, aber auch von den aufstrebenden Falkenseer Firmen und Startups, die sich einen Coworking Space in der Gartenstadt wünschen. mehr

18.01.2019
Das Havelland auf der Grünen Woche

Die Grüne Woche unter dem Berliner Funkturm ist die weltweit größte Verbrauchermesse. In diesem Jahr findet sie erneut vom 18. bis zum 27. Januar statt. Über 75 Akteure aus der Brandenburger Agrar- und Ernährungswirtschaft nutzen die Gelegenheit, sich und die eigenen Produkte auf der Messe vorzustellen. Sie bauen ihre Stände in der Brandenburg-Halle 21A auf – mehr

16.01.2019
Falkensee: Alternativplanung für Ausbau der Spandauer Straße – Linden retten?

Vom neu gebauten Kreisverkehr bis hin zum Eingang in das alte Falkenmarkt-Areal ist die Spandauer Straße in Falkensee bereits komplett erneuert worden. In diesem ersten Bauabschnitt hat der Landesbetrieb Straßenwesen die Straße komplett neu gebaut und sie mit komfortablen Abbiegespuren und Haltebuchten für den Bus versehen – mit dem Ziel, auf diese Weise den Verkehr flüssiger zu gestalten. mehr

04.01.2019
1. öffentliche Elektro-Ladesäule am Rathaus Falkensee

Direkt in Sichtweite zur meistbefahrenen Straßenkreuzung in Falkensee ist seit dem 4. Januar die erste öffentliche Elektro-Ladesäule der Gartenstadt zu finden. Sie wurde von der EMB an der Falkenhagener Straße 43/49 gleich neben dem Rathaus aufgestellt und erlaubt es nun, dass zwei Elektroautos zeitgleich ihre Batterien neu aufladen. mehr

Seitenaufrufe: 61935