Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

21.12.2017

Der Sonntagsbraten im Spandauer Brauhaus

Das Brauhaus in Spandau kennt 13 hauseigene Biere, die das Jahr über in den hohen Kupferkesseln gebraut werden. Meist wird zeitgleich immer ein helles und ein dunkles Bier ausgeschenkt. Zurzeit kommt das dunkle Weihnachtsbier mit einer Stammwürze von 13,5 Prozent ins Glas. Aber – im Brauhaus wird nicht nur Bier getrunken, hier kann auch sehr gut und deftig geschlemmt werden. (ANZEIGE) mehr…

21.12.2017

Lorado Steak House: Lecker essen in Nauen!

In Nauen wartet der immer gut aufgelegte Geschäftsführer Mahmoud zusammen mit seinem zuvorkommenden und freundlichen Team nun schon seit fünf Jahren auf Kunden. Sein rot angemaltes und dank dieser Signalfarbe schon von weitem sichtbares Steak House hat sich einen sehr guten Ruf in der Region erarbeitet. Mahmoud: „Zu uns kommen auch Gäste aus Dallgow, Falkensee und Wustermark. (ANZEIGE) mehr…

21.12.2017

Falkensee: Zu Gast im Mendoza Steakhouse

Das Mendoza gibt es seit November 2014 in Falkensee. Das Steakhaus, fußläufig vom Bahnhof Finkenkrug aus zu erreichen, besteht demnach seit drei Jahren im Ort. Man sitzt gemütlich an rustikalen Tischen und freut sich über saftige Steaks vom Lavastein-Grill. (ANZEIGE) mehr…

21.12.2017

Dallgow-Döberitz: Steak essen im Casa Toro Negro

Gleich neben dem Bahnhof von Dallgow-Döberitz ist seit 15 Jahren das Casa Toro Negro zu finden. Im roten Backsteinhaus sitzt man in einem wunderbaren Ambiente und genießt beste Steaks, die in der offenen Küche zubereitet werden, sodass man den Grillmeistern bei jedem einzelnen Schritt ihrer Arbeit zuschauen kann. (ANZEIGE) mehr…

17.12.2017

Der Goldfisch in Nauen: Meisterliches Sushi

Sushi, das kannte noch vor einigen Jahren kein Mensch. Inzwischen steht die japanische Köstlichkeit ganz weit oben auf dem Wunschzettel der Havelländer und Berliner, wenn es um einen anstehenden Restaurantbesuch geht. (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Nauen-Börnicke: Gänsebraten essen im Landhaus Börnicke

Das Landhaus Börnicke ist immer einen Ausflug wert – auch in der Winterzeit. Das einsam mitten im Grünen gelegene Landhaus ist von einem kleinen Privatzoo mit Schweinen, Eseln und Ziegen umgeben, bietet eine Minigolf­anlage und Übernachtungsmöglichkeiten für Touristen und Handwerker auf Montage. (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Schönwalde-Pausin: Gänsebraten essen im Gasthof Pausin

Der Gasthof Pausin ist sehr rustikal und urig ländlich eingerichtet: Hier gibt es noch eine frische, deutsche Küche nach den Rezepten von Reinhard Pleßow. Wer ab 11 Uhr in der Früh einkehrt, kann sich gern einen Märkischen Lammteller kommen lassen, das Hasenfilet-Töpfchen bestellen oder eine Pausiner Kartoffelpfanne ordern. (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Berlin-Spandau: Gänsebraten essen im Barfly

Das Barfly in Spandau ist von der Anmutung her gleichzeitig Eckneipe, Studentenbar, Frühstücks-Café und Restaurant. Im gemütlichen Ambiente treffen sich junge Leute, Familien und Nachbarn, um eine Auszeit vom Alltagstrubel zu nehmen. Es gibt das frisch gezapfte Bier ebenso wie den Cappuchino mit viel Milchschaum, die Berliner Weiße mit Schuss genauso wie das Ingwer-Kaltgetränk. (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Brieselang – Zum ersten Siedler: Christiane Gstaltmayr hört auf

Was waren wir in den letzten Jahren gern im Brieselanger Restaurant „Zum ersten Siedler“ zu Gast! Da gibt es schließlich riesige Kohlrouladen, mit viel Liebe gebratene Bratkartoffeln und einzigartige Spezialitäten wie die „Brieselanger Leuchterkugel“. (ANZEIGE) mehr…

30.10.2017

Neu in der Spandauer Altstadt: Mr. Croissant

Seit dem 6. Juni gibt es in der Spandauer Altstadt eine Dependance von „Mr. Croissant“. Dabei handelt es sich um eine Cafeteria, eine Konditorei und eine Crêperie in einem. Verantwortlich für das gemütliche Café ist Michael Papadopoulos, der in Berlin nun insgesamt vier Filialen von „Mr. Croissant“ unterhält: … (ANZEIGE) mehr…

30.10.2017

Döner-Check in Schönwalde-Glien: Lecker Futtern bei Isi

Seit 15 Jahren kümmert sich Ismail Inci, der von allen Isi genannt wird, um die kulinarische Versorgung von Schönwalde und den umliegenden Dörfern. Zusammen mit seinen Mitarbeitern (siehe Foto oben) bietet er Döner Kebab, aber auch türkische Pizza und verschiedene Burger vom Lavagrill an. (ANZEIGE) mehr…

30.10.2017

Döner-Check in Falkensee: Döner bei Interfood

Ganz egal, ob der kleine oder der große Hunger kommt: Viele Falkenseer lenken ihre Schritte in diesem Fall schnurstracks zum Bahnhof. Hier ist auf der ALA-Seite das Interfood zu finden. (ANZEIGE) mehr…

30.10.2017

Döner-Check in Falkensee: Imbiss 2000

Den Imbiss 2000 gibt es in der Hansastraße bereits seit über 20 Jahren. Er dürfte damit ganz legitim der bestandsälteste Döner-Laden in Falkensee sein. Abbas Lama (siehe Foto oben) erinnert sich: „Angefangen haben wir vor Ort in einem Container, dann in einem kleinen Raum. (ANZEIGE) mehr…

30.10.2017

Döner-Check in Falkensee: Beim Klub Döner

Wer im neuen Gesundheitszentrum an der Dallgower Straße unterwegs ist, etwa, um einen Arzt zu besuchen oder um seine Post bei SCRIBO abzugeben, der wird mitunter auch vom Hunger geplagt. Den Imbiss „Bei Onkel“ gibt es schon lange nicht mehr. Stattdessen bewirtet seit zwei Jahren Salih Yasar im „Klub Döner“ die Gäste. (ANZEIGE) mehr…

30.10.2017

Döner-Check in Falkensee: Im MEGA Bistro

Seit 2008 gibt es das „MEGA Bistro“ auf dem Parkplatz von NORMA in der Seegefelder Straße (unweit vom ehemaligen Agon Möbelmarkt). Im Bistro gibt es den Döner in allen nur erdenklichen Varianten, so etwa mit Käse, in der vegetarischen Version, als Big Döner oder als Kinder-Döner. (ANZEIGE) mehr…

29.10.2017

Falkensee: Dadá im Hexenhaus

Dadá ist die wohl berühmteste Köchin aus Brasilien. Sie stammt aus Salvador in der Region Bahia im Nordosten Brasiliens. Hier führt die Köchin, die bereits für Michael Jackson, Bill Clinton und viele andere Prominente auf der ganzen Welt gekocht hat, gleich drei Restaurants. mehr…

28.10.2017

Pfifferlingszeit in Falkensee: Speisen im Da Enzo

Auch im Falkenseer Da Enzo freut man sich sehr darüber, dass der regenreiche Sommer in diesem Jahr für sehr viele Pfifferlinge sorgt. Mensur Enzo Limani, dessen Sohn Ralf nun auch im Restaurant arbeitet: „Unsere Pfifferlingskarte bleibt bis Mitte September bestehen. Vielleicht auch bis Ende September, wenn wir bis dahin weiter Pilze bekommen.“ (ANZEIGE) mehr…

28.10.2017

Pfifferlingszeit in Falkensee: Zu Gast im Kronprinz

Michael Arneburg und sein Team vom Hotel & Restaurant Kronprinz haben es sich endlich getraut. In einer logistischen Meisterleistung haben sie in nur vier Arbeitstagen die Bibliothek und den angrenzenden Gastraum komplett renoviert. Der alte, olle Teppich ist raus, stattdessen gibt es nun einen dunklen neuen Holzboden. (ANZEIGE) mehr…

28.10.2017

Nauen: Pfifferlingszeit im Schloss Ribbeck

Ribbeck ist gerade in der schönen Jahreszeit immer eine Reise wert. Fußläufig können sich die Besucher die Alte Schule anschauen, beim Ribbäcker einkehren, den Storch auf dem Schornstein der alten Brennerei bestaunen oder im Schloss Ribbeck Kultur atmen. Der kultige Barfußpfad verbindet den historischen Ortskern mit dem Marienhof, … (ANZEIGE) mehr…

28.10.2017

Der Seepavillon: Pizza am See in Falkensee

Wenn sich der Sommer zwischen all den Regentagen einmal dazu entschließt, so richtig den Temperaturregler nach oben zu drehen und die Sonne ein paar Stunden scheinen zu lassen, dann treibt es viele Falkenseer an den Falkenhagener See. Hier können die Kinder auf dem Spielplatz toben, die Pärchen um den See flanieren und die Jogger über den ausgetretenen Waldboden flitzen.(ANZEIGE) mehr…

28.10.2017

Im Havelpark: Das Restaurant

Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe: Kaufland im Dallgower Havelpark schließt das beliebte Selbstbedienungsrestaurant im 1. Stockwerk. Nun kommt die Entwarnung – es geht weiter. Klaus Rehklau von der bayerischen R&K Gastronomie GmbH übernimmt die Gastronomie – auch an zwei weiteren Standorten in Eiche und in Dresden. mehr…

21.12.2017

Der Sonntagsbraten im Spandauer Brauhaus

Das Brauhaus in Spandau kennt 13 hauseigene Biere, die das Jahr über in den hohen Kupferkesseln gebraut werden. Meist wird zeitgleich immer ein helles und ein dunkles Bier ausgeschenkt. Zurzeit kommt das dunkle Weihnachtsbier mit einer Stammwürze von 13,5 Prozent ins Glas. Aber – im Brauhaus wird nicht nur Bier getrunken, hier kann auch sehr gut und deftig geschlemmt werden. (ANZEIGE) mehr…

21.12.2017

Lorado Steak House: Lecker essen in Nauen!

In Nauen wartet der immer gut aufgelegte Geschäftsführer Mahmoud zusammen mit seinem zuvorkommenden und freundlichen Team nun schon seit fünf Jahren auf Kunden. Sein rot angemaltes und dank dieser Signalfarbe schon von weitem sichtbares Steak House hat sich einen sehr guten Ruf in der Region erarbeitet. Mahmoud: „Zu uns kommen auch Gäste aus Dallgow, Falkensee und Wustermark. (ANZEIGE) mehr…

21.12.2017

Falkensee: Zu Gast im Mendoza Steakhouse

Das Mendoza gibt es seit November 2014 in Falkensee. Das Steakhaus, fußläufig vom Bahnhof Finkenkrug aus zu erreichen, besteht demnach seit drei Jahren im Ort. Man sitzt gemütlich an rustikalen Tischen und freut sich über saftige Steaks vom Lavastein-Grill. (ANZEIGE) mehr…

21.12.2017

Dallgow-Döberitz: Steak essen im Casa Toro Negro

Gleich neben dem Bahnhof von Dallgow-Döberitz ist seit 15 Jahren das Casa Toro Negro zu finden. Im roten Backsteinhaus sitzt man in einem wunderbaren Ambiente und genießt beste Steaks, die in der offenen Küche zubereitet werden, sodass man den Grillmeistern bei jedem einzelnen Schritt ihrer Arbeit zuschauen kann. (ANZEIGE) mehr…

17.12.2017

Der Goldfisch in Nauen: Meisterliches Sushi

Sushi, das kannte noch vor einigen Jahren kein Mensch. Inzwischen steht die japanische Köstlichkeit ganz weit oben auf dem Wunschzettel der Havelländer und Berliner, wenn es um einen anstehenden Restaurantbesuch geht. (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Nauen-Börnicke: Gänsebraten essen im Landhaus Börnicke

Das Landhaus Börnicke ist immer einen Ausflug wert – auch in der Winterzeit. Das einsam mitten im Grünen gelegene Landhaus ist von einem kleinen Privatzoo mit Schweinen, Eseln und Ziegen umgeben, bietet eine Minigolf­anlage und Übernachtungsmöglichkeiten für Touristen und Handwerker auf Montage. (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Schönwalde-Pausin: Gänsebraten essen im Gasthof Pausin

Der Gasthof Pausin ist sehr rustikal und urig ländlich eingerichtet: Hier gibt es noch eine frische, deutsche Küche nach den Rezepten von Reinhard Pleßow. Wer ab 11 Uhr in der Früh einkehrt, kann sich gern einen Märkischen Lammteller kommen lassen, das Hasenfilet-Töpfchen bestellen oder eine Pausiner Kartoffelpfanne ordern. (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Berlin-Spandau: Gänsebraten essen im Barfly

Das Barfly in Spandau ist von der Anmutung her gleichzeitig Eckneipe, Studentenbar, Frühstücks-Café und Restaurant. Im gemütlichen Ambiente treffen sich junge Leute, Familien und Nachbarn, um eine Auszeit vom Alltagstrubel zu nehmen. Es gibt das frisch gezapfte Bier ebenso wie den Cappuchino mit viel Milchschaum, die Berliner Weiße mit Schuss genauso wie das Ingwer-Kaltgetränk. (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Brieselang – Zum ersten Siedler: Christiane Gstaltmayr hört auf

Was waren wir in den letzten Jahren gern im Brieselanger Restaurant „Zum ersten Siedler“ zu Gast! Da gibt es schließlich riesige Kohlrouladen, mit viel Liebe gebratene Bratkartoffeln und einzigartige Spezialitäten wie die „Brieselanger Leuchterkugel“. (ANZEIGE) mehr…

30.10.2017

Neu in der Spandauer Altstadt: Mr. Croissant

Seit dem 6. Juni gibt es in der Spandauer Altstadt eine Dependance von „Mr. Croissant“. Dabei handelt es sich um eine Cafeteria, eine Konditorei und eine Crêperie in einem. Verantwortlich für das gemütliche Café ist Michael Papadopoulos, der in Berlin nun insgesamt vier Filialen von „Mr. Croissant“ unterhält: … (ANZEIGE) mehr…

30.10.2017

Döner-Check in Schönwalde-Glien: Lecker Futtern bei Isi

Seit 15 Jahren kümmert sich Ismail Inci, der von allen Isi genannt wird, um die kulinarische Versorgung von Schönwalde und den umliegenden Dörfern. Zusammen mit seinen Mitarbeitern (siehe Foto oben) bietet er Döner Kebab, aber auch türkische Pizza und verschiedene Burger vom Lavagrill an. (ANZEIGE) mehr…

30.10.2017

Döner-Check in Falkensee: Döner bei Interfood

Ganz egal, ob der kleine oder der große Hunger kommt: Viele Falkenseer lenken ihre Schritte in diesem Fall schnurstracks zum Bahnhof. Hier ist auf der ALA-Seite das Interfood zu finden. (ANZEIGE) mehr…

30.10.2017

Döner-Check in Falkensee: Imbiss 2000

Den Imbiss 2000 gibt es in der Hansastraße bereits seit über 20 Jahren. Er dürfte damit ganz legitim der bestandsälteste Döner-Laden in Falkensee sein. Abbas Lama (siehe Foto oben) erinnert sich: „Angefangen haben wir vor Ort in einem Container, dann in einem kleinen Raum. (ANZEIGE) mehr…

30.10.2017

Döner-Check in Falkensee: Beim Klub Döner

Wer im neuen Gesundheitszentrum an der Dallgower Straße unterwegs ist, etwa, um einen Arzt zu besuchen oder um seine Post bei SCRIBO abzugeben, der wird mitunter auch vom Hunger geplagt. Den Imbiss „Bei Onkel“ gibt es schon lange nicht mehr. Stattdessen bewirtet seit zwei Jahren Salih Yasar im „Klub Döner“ die Gäste. (ANZEIGE) mehr…

30.10.2017

Döner-Check in Falkensee: Im MEGA Bistro

Seit 2008 gibt es das „MEGA Bistro“ auf dem Parkplatz von NORMA in der Seegefelder Straße (unweit vom ehemaligen Agon Möbelmarkt). Im Bistro gibt es den Döner in allen nur erdenklichen Varianten, so etwa mit Käse, in der vegetarischen Version, als Big Döner oder als Kinder-Döner. (ANZEIGE) mehr…

29.10.2017

Falkensee: Dadá im Hexenhaus

Dadá ist die wohl berühmteste Köchin aus Brasilien. Sie stammt aus Salvador in der Region Bahia im Nordosten Brasiliens. Hier führt die Köchin, die bereits für Michael Jackson, Bill Clinton und viele andere Prominente auf der ganzen Welt gekocht hat, gleich drei Restaurants. mehr…

28.10.2017

Pfifferlingszeit in Falkensee: Speisen im Da Enzo

Auch im Falkenseer Da Enzo freut man sich sehr darüber, dass der regenreiche Sommer in diesem Jahr für sehr viele Pfifferlinge sorgt. Mensur Enzo Limani, dessen Sohn Ralf nun auch im Restaurant arbeitet: „Unsere Pfifferlingskarte bleibt bis Mitte September bestehen. Vielleicht auch bis Ende September, wenn wir bis dahin weiter Pilze bekommen.“ (ANZEIGE) mehr…

28.10.2017

Pfifferlingszeit in Falkensee: Zu Gast im Kronprinz

Michael Arneburg und sein Team vom Hotel & Restaurant Kronprinz haben es sich endlich getraut. In einer logistischen Meisterleistung haben sie in nur vier Arbeitstagen die Bibliothek und den angrenzenden Gastraum komplett renoviert. Der alte, olle Teppich ist raus, stattdessen gibt es nun einen dunklen neuen Holzboden. (ANZEIGE) mehr…

28.10.2017

Nauen: Pfifferlingszeit im Schloss Ribbeck

Ribbeck ist gerade in der schönen Jahreszeit immer eine Reise wert. Fußläufig können sich die Besucher die Alte Schule anschauen, beim Ribbäcker einkehren, den Storch auf dem Schornstein der alten Brennerei bestaunen oder im Schloss Ribbeck Kultur atmen. Der kultige Barfußpfad verbindet den historischen Ortskern mit dem Marienhof, … (ANZEIGE) mehr…

28.10.2017

Der Seepavillon: Pizza am See in Falkensee

Wenn sich der Sommer zwischen all den Regentagen einmal dazu entschließt, so richtig den Temperaturregler nach oben zu drehen und die Sonne ein paar Stunden scheinen zu lassen, dann treibt es viele Falkenseer an den Falkenhagener See. Hier können die Kinder auf dem Spielplatz toben, die Pärchen um den See flanieren und die Jogger über den ausgetretenen Waldboden flitzen.(ANZEIGE) mehr…

28.10.2017

Im Havelpark: Das Restaurant

Die Nachricht schlug ein wie eine Bombe: Kaufland im Dallgower Havelpark schließt das beliebte Selbstbedienungsrestaurant im 1. Stockwerk. Nun kommt die Entwarnung – es geht weiter. Klaus Rehklau von der bayerischen R&K Gastronomie GmbH übernimmt die Gastronomie – auch an zwei weiteren Standorten in Eiche und in Dresden. mehr…

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige