Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

28.05.2016

2. FALKENSEE.aktuell Bogenschießen 2016

MBogenschieal eine ganz neue Sportart ausprobieren und zugleich einen schönen Nachmittag verleben: Dazu hatten am 16. April über 40 Leser Gelegenheit. Sie fanden sich auf dem Bogensport-Gelände des SV Dallgow 47 e.V. (www.sv-dallgow.de) ein, um das Beste zu werden, was man auf Gottes Erde werden kann – ein Bogenschütze.

Um 12 Uhr ging es los. Der Deutsche Meister im Bogenschießen, Peter Sach, zugleich Leiter der Bogensport-Abteilung, erklärte den neugierigen Teilnehmern den richtigen Stand, die Handhabung des Bogens und das Anvisieren der Zielscheibe. Derweil schoß Max Scholz zur Veranschaulichung ein paar Pfeile ins Gold der Scheibe, um zu zeigen, dass es auch ohne Visier möglich ist, genau das Zentrum der Zielscheibe zu treffen.

Die Teilnehmer, die bis aus Nauen nach Dallgow angereist kamen, verteilten sich anschließend selbstständig auf zehn Teams, um mit angelegtem Armschutz und unter der sorgsamen Anleitung jeweils eines „echten“ Bogensportlers ein paar Übungspassen auf die 10 Meter weit entfernte Scheibe abzufeuern. Die meisten Schützen trafen die Scheibe auf diese Entfernung ohne Probleme und dachten sich bestimmt insgeheim: „Na, so schwer ist dieses Bogenschießen ja nun wirklich nicht.“

IMG_1048

IMG_1117

IMG_1142

IMG_1148

IMG_1201

IMG_2346

Nach einer Pause, die am rechtzeitig angeheizten Grill bestritten wurde, ging es dann aber auch schon los mit dem ersten Fun-Turnier des Nachmittags. Die Helfer hatten in der Zwischenzeit die Ziellinie nach hinten verlagert, sodass die Pfeile nun aus einer Entfernung von 20 Metern auf die Reise geschickt werden mussten.

Nach einem einzigen Übungsdurchgang wurde es ernst für die Schützen an den zehn Scheiben. Sie mussten nun drei Wertungspassen mit je vier Pfeilen schießen. Erwartungsgemäß gingen in der Anspannung des Turniers viele Pfeile daneben und verschwanden im Rasen des Platzes. Auf einmal war Bogenschießen doch richtig schwierig.

Die Gruppe aus Nauen machte ihren Betreuer Gerhard richtig stolz: Sie semmelte die Pfeile ins Gold der Scheibenauflage, dass es eine echte Freude für sein bayerisches Herz war. Seine Schützin Peggy Kula konnte am Ende den Sieg in der Einzelwertung verzeichnen. Hier ist die Top 5 der besten Schützen, die in drei Wertungspassen maximal 120 Ringe einheimsen konnten:

1. Peggy Kula (87)
2. Danko Wenzel (82)
3. Claudia Schönrock (76)
4. Ronny Bachmann (75)
4. Michael Kelly (75)

Anschließend ging es gleich mit einem zweiten Knockout-Turnier weiter. Hier duellierten sich immer zeitgleich zwei Schützen aus den benachbarten Teams miteinander. Nach vier Pfeilen auf 20 Meter wurde die Ringzahl erhoben. Wer mehr Ringe geschossen hatte, kam in die nächste Runde. Der Unterlegene schied sofort aus dem Turnier aus.

IMG_2374

IMG_2378

IMG_2387

IMG_2402

IMG_2403

IMG_2406

Bei diesem Turnier kochten die Emotionen schnell hoch, weil kein Team Mitglieder verlieren wollte. Es gab spannende Begegnungen. Nicht selten musste bei Punktgleichzeit sogar ein Stechen ausgetragen werden. Hier entschied ein einzelner Pfeil, wer gewinnt.

Am Ende blieben fünf Schützen übrig, die untereinander die finale Platzierung im Turnier ausschießen mussten – darunter drei Frauen, die übrigens das gesamte Event über kein Problem damit hatten, mit den Männern mitzuhalten. Während die übrigen Schützen ihnen die Daumen drückten, stellten sich die finalen Fünf dem Nervendruck und lieferten noch einmal sehr gute Ergebnisse an der Scheibe ab. Die beiden Herren stritten sich anschließend im Finale um Platz 1 und 2, die drei Damen um Platz 3. Und das kam im Finalschießen mit vier Pfeilen (max. 40 Ringe) heraus:

1. Michael Kelly (29)
2. Leonard Mischke (27)
3. Claudia Schönrock (22)
4. Peggy Kula (18)
5. Mona Dehnert (3)

Die besten drei Schützen aus dem Knockout-Turnier erhielten tolle Glaspokale, über die sie sich sehr freuten. Im Anschluss an den vierstündigen Event blieben einige Schützen sogar noch, um sich an den Profibögen der Vereinsmitglieder auszuprobieren. Wer spontan Lust darauf bekommt, nun auch ein Bogenschütze zu werden: Am 2. Mai startet um 17 Uhr ein neuer Einsteigerkurs auf dem Bogenplatz in der Dallgower Markomannenstraße. Hier findet am 7. und 8. Mai auch das Frühjahrsturnier mit Schützen aus vielen Vereinen statt. Dabei wird zum Teil auf 90 Meter geschossen. (Text: CS / Fotos: CS, Betty Menge)

IMG_2410

IMG_2416

IMG_2423

IMG_2424

IMG_2426

IMG_2430

IMG_2481

IMG_2487

IMG_2498

IMG_2521

IMG_2524

IMG_2533

IMG_2548

IMG_2583

IMG_2618

IMG_2643

IMG_2645

IMG_2651

Seitenaufrufe: 66

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige