Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

22.12.2016

Holger Kohl, Fotograf in Falkensee

Fotografen haben das technische Equipment, das richtige Auge fürs Motiv und vor allem die Erfahrung, um wichtige Momente in einem Foto festzuhalten. Sie werden oft gebucht, wenn es darum geht, ein Familienporträt anzufertigen, eine Einschulung zu begleiten oder um eine wichtige Feier wie etwa die eigene Hochzeit auf Bildern festzuhalten. Holger Kohl (39) kann für all diese Zwecke gebucht werden. (ANZEIGE)

Auffällig ist aber, dass der Fotograf, dessen Familie bereits in fünfter Generation in Finkenkrug wohnt und dessen Bruder Heiko die Rechtsanwaltskanzlei Kohl in Falkensee leitet, zunehmend auf den großen Events in Falkensee gesehen wird.

Holger Kohl: „Beim Abiball 2016 des Lise-Meitner-Gymnasiums in der neuen Stadthalle war ich dabei – und habe Fotos der Schüler mit ihren Freunden und Familien aufgenommen. Dann habe ich die Abschlussbälle der Oberschule Falkensee und der Kantschule fotografiert. Auch bei der Zeugnisvergabe in der Kantschule war ich mit der Kamera dabei. Heiko Richter fand meine Arbeit in der Stadthalle sehr gut und hat mich gefragt, ob ich das nicht auch beim schräädecke Oktoberfest machen könnte. Das war natürlich eine tolle Aufgabe – und ich habe dann vier Tage lang die Besucher des Festes in ihren schönen Dirndln und Krachledernen fotografiert.“

Der besondere Einfall des Fotografen: Alle Fotos eines Events werden auf der eigenen Homepage www.holger-kohl.de online präsentiert. Hier können sich alle Beteiligten die Aufnahmen vom Event anschauen und per Mausklick die besten Fotos für einen Preis ab vier Euro pro Aufnahme bestellen. Dabei besteht die Möglichkeit, die Bilder auch als Set, als Poster, als Leinwanddruck oder auch als Postkarte zu ordern. Holger Kohl, der am liebsten mit seiner Canon 5D Mark III arbeitet und für die Märkische Allgemeine immer wieder auch Sportfotos anfertigt: „Ich kann es mir gut vorstellen, die Event-Schiene auszubauen, um auf den größeren Veranstaltungen der Stadt Fotos aufzunehmen, die sich die Beteiligten anschließend von meiner Homepage herunterladen können.“ Beim „1. Job-Dating“ der GSM Training & Integration GmbH in der Falkenseer Stadthalle war Holger Kohl so auch schon wieder mit an Bord – um professionelle Bewerbungsfotos all der Arbeitssuchenden aufzunehmen, die ihre Bewerbungsmappe aufwerten möchten.

Holger Kohl hat sein Abitur am Lise-Meitner-Gymnasium in Falkensee gemacht. Anschließend hat er eine Ausbildung zum Mediengestalter Bild und Ton in Babelsberg absolviert. In Berlin ging es dann weiter mit einem Studium der Druck- und Medientechnik an der Beuth Fachhochschule: „Hier ging es viel um Grafik, um Drucktechnik und um audiovisuelle Medien.“ Ein Stipendium verschlug Holger für vier Monate nach Kapstadt in Südafrika – hier hat er den Sozialwohnungsbau multimedial dokumentiert. Weitere vier Monate war er auf der AIDA engagiert – als Kameramann. Anschließend heuerte er als Praktikant in einer Werbeagentur in Leipzig an: „Hier sollte ich die Grafik unterstützen, aber die brauchte vor allem neue, frische Fotos – die ich dann geschossen habe. Hier entwickelte ich die Idee, mich mit der Fotografie selbstständig zu machen. Seit dem 1. Januar 2015 gibt es mein Büro in Falkensee – gleich über der Bowling-Bahn.“ (Foto / Text: CS)

Info: Fotograf Holger Kohl, Straße der Einheit 112, 14612 Falkensee, Tel.: 0174-3302003, www.holger-kohl.de

Seitenaufrufe: 208

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige