Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

22.12.2016

Kladow: Im Bootshaus Kladow

Wie wäre es mit ein paar Stunden Auszeit an einem malerischen Ort der Ruhe, und das nur ein paar Autominuten von Falkensee entfernt? Das Bootshaus Kladow liegt direkt am Groß Glienicker See. Auf dem Areal des Bootshauses, das auch eine Tauchschule beherbergt, lädt ein Biergarten dazu ein, es sich bei schönem Wetter im Freien gemütlich zu machen, um den Ausblick auf den See zu genießen – (ANZEIGE)

– bei Kaffee und Kuchen, bei einem frisch gezapftem Bier, einem leckeren Schnitzel oder bei einem opulenten Frühstück.

Peggy Gottschalk (61) hat das Anwesen im August 2014 gekauft und führt es nun mit ihrer Tochter und ihrem Mann als Familienbetrieb weiter. Viel Geld und Liebe wurden vor Ort investiert. Man hat einen eigenen Strand aufschütten lassen. Nach dem Abriss einer Brandruine im Jahr 2011 wurde das Restaurant mit seinen 80 Innenplätzen komplett neu gebaut – in einem modernen Stil, der außen wie innen für staunende Gesichter unter den Gästen sorgt. Neu ist das wetterfest und sturmsicher aufgestellte Bierzelt, in dem vom 17. September bis zum 2. Oktober das „2. Bootshaus Oktoberfest“ gefeiert wird – mit Live-Musik, Wiesn-Schmankerln und Weihenstephaner Festbier.

boot_9836

boot_9842

Auf einer großen Liegewiese, die nur den Gästen vorbehalten ist, kann man den Tag in einem Strandkorb verbringen. Oder man leiht sich ein Ruder- oder Tretboot aus, um den Groß Glienicker See mit seinen beiden Inseln zu erkunden. Mitten durch den See verlief übrigens zu Zeiten der DDR die deutsch-deutsche Grenze.

Die Speisekarte bietet Herzhaftes wie ein Bauernfrühstück, Käsespätzle oder Leberkäse mit Spiegelei an. Es gibt aber auch Fisch, frische Salate oder leichte Suppen und Flammkuchen. Peggy Gottschalk: „Es lohnt sich bei uns immer, einen Blick auf unsere Kreidetafel zu werfen. Hier finden sich unsere Angebote des Tages und saisonale Gerichte wie etwa ein Wiener Schnitzel mit Bratkartoffeln und Pfifferlingen oder ein butterzartes XXL Krustenkotelett.“

Im Restaurant sitzt man an rustikalen, hellen Holztischen in einem fantastisch maritimen Ambiente – und wird vom Service verwöhnt. Das Essen ist lecker, da gibt es nichts zu meckern oder zu hinterfragen. Und wer am Ende noch Platz für Süßes hat, sollte sich die „Trilogie mit regionalem Erdbeer-Parfait, Erdbeer-Rhabarber-Kompott und marinierten Erdbeeren“ gönnen. Wir kommen wieder! (Fotos/Text: CS)

Info: Bootshaus Kladow, Verlängerte Uferpromenade 21, 14089 Berlin-Kladow, 030 – 398 31 600, www.bootshaus-kladow.de

boot_9828

boot_9824

boot_9846

Seitenaufrufe: 88

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige