Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

22.12.2016

Who is Who in der Region (20): Sabine Kern (Dallgow-Döberitz)

Wer ist eigentlich …? Unser „Who is Who“ möchte die besonderen Personen in unserer Stadt kurz vorstellen und sie so der Bevölkerung noch näher bringen. Sabine Kern (52) ist seit siebeneinhalb Jahren Amtsleiterin des Bauamtes in Dallgow-Döberitz. Auf sie warten in der nahen Zukunft viele herausfordernde Bauprojekte.

Sabine Kern wurde 1964 in Wuppertal geboren. Sie ist aber schon als Kind mit ihren Eltern oft umgezogen. 1972 wird die Familie in Hannover sesshaft, sodass die Tochter vor Ort die Grundschule und auch das Gymnasium besuchen kann. 1983 legt sie ihr Abitur ab, 1984 schließt sich – ebenfalls in Hannover – ein Architekturstudium an. 1990 ist das Diplom geschafft. Es folgen zwei Monate in einem spanischen Architekturbüro – der zweite Auslandsaufenthalt, nachdem Sabine Kern bereits nach dem Abitur zwei Monate in Frankreich verbracht hat.

Zwei Jahre lang absolviert sie ihr Referendariat im Städtebau noch in Hannover, dann geht sie für drei Monate im Rahmen eines Lehrgangs nach Berlin. Und lernt dabei ihren späteren Lebensgefährten und Vater ihrer Kinder kennen – einen Berliner. Der Funke springt über, Sabine Kern zieht „der Liebe wegen“ nach Berlin – und arbeitet in Berlin in der Stadtsanierung und später als Projektleiterin der Stadterneuerung in Neuruppin.

1997 und 1999 kommen ihre beiden Kinder auf die Welt, Sabine Kern wohnt inzwischen in einem eigenen Haus in Falkensee. Zur Arbeit hat es Sabine Kern in dieser Zeit recht weit: Sie ist Bauamtsleiterin in Blankenfelde-Mahlow – ganze zwei Jahre lang, dann gelingt es ihr, in gleicher Position nach Dallgow-Döberitz zu wechseln. Seit siebeneinhalb Jahren wirkt sie hier nun schon – zusammen mit acht Mitarbeitern und sieben weiteren Kollegen aus dem Bauhof.

Sabine Kern: „Unsere Aufgabe ist es, für eine geordnete Entwicklung der Gemeinde zu sorgen. Wir erstellen oder überarbeiten Bebauungspläne, kümmern uns um den Straßenbau oder gehen neue Bauprojekte an. Zurzeit ist sehr viel zu tun. Der Rathaus-Neubau wurde gestartet, Anfang 2018 wollen wir umziehen. In Seeburg soll eine Feuerwehrwache entstehen. Der Neubau der Kita am Reitplatz wird im September Richtfest feiern. Wir denken intensiv über eine bauliche Erweiterung der Grundschule nach und auch um den Ausbau der Sportstätten müssen wir uns kümmern.“

In ihrer Freizeit fährt Sabine Kern leidenschaftlich gern Rad oder wirkt gestalterisch im eigenen Haus oder Garten. Sabine Kern: „Ich liebe es, Neues kennenzulernen. So höre ich mir gern Vorträge über mir neue Themen an oder reise in mir völlig fremde Länder. Zuletzt habe ich damit begonnen, Polnisch zu lernen – einfach so.“ (Foto/Text: CS)

Seitenaufrufe: 78

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige