Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

12.07.2017

Falkensee: Studio 1001 Asana: Ofra Moustakis – Traditionelles Yoga

Ofra Moustakis kümmert sich in Falkensee seit vielen Jahren um den klassischen Orientalischen Tanz – und ist hier sicherlich eine Wegbereiterin. Mit ihren Tänzerinnen tritt sie regelmäßig auf. In diesem Jahr hat sie ein ganz besonderes Event auf der eigenen Agenda: Am 11. März findet in der Tanzschule Allround in Dallgow der erste „Orientalische Salon“ statt. (ANZEIGE)

Das ist eine orientalische Dinner-Show. Passend zu einem 3-Gänge-Menü gibt es eine Bühnen-Show mit vielen verschiedenen Künstlern. Die von Ofra trainierten „Orient Girls“ (junge Ladys zwischen 14 und 20 Jahren) zeigen hier ihr beachtliches Programm, das sie sich in den letzten Jahren erarbeitet haben. Es gibt aber auch einen russischen Zigeunertanz, orientalischen Tanz im arabischen und türkischen Stil und einige Überraschungen mehr. Ofra: „120 Gäste passen in die Dinner Show. Es wird der perfekte Abend für Paare, die etwas Besonderes in der Nachbarschaft erleben möchten. Um Abendgarderobe wird gebeten. Eine Karte kostet 55 Euro – inklusive Menü.“
Zusätzlich zum Orientalischen Tanz bietet Ofra in ihrem Studio 1001 Asana inzwischen auch Yoga an. Zwei Jahre lang hat sie eine Ausbildung zur Yoga-Lehrerin absolviert und ist seitdem im Berufsverband der Yoga Vidya Yogalehrer BYV.

Ofra: „Yoga ist inzwischen sehr modern geworden. Es gibt zahllose Stile und Yoga-Varianten. Ich bin aber der Meinung: Bevor man sich auf eine Yoga-Nische stürzt, sollte man dem traditionellen Yoga eine Chance geben, das bereits seit Jahrtausenden bewährt ist. Hier geht es darum, sich gesund zu bewegen und Achtsamkeit zu lernen – dem eigenen Körper gegenüber. Man lernt beim Yoga, in seinen Körper hineinzuhören und die Grenzen seiner eigenen Beweglichkeit zu spüren, um sie dann ganz langsam zu verschieben. Ein Wettbewerb hat im Yoga nichts zu suchen. Jeder Mensch ist anders. Und jeder Mensch macht Yoga in seinem eigenen Tempo. Wichtig ist dabei auch eine gesunde Atem-Arbeit, die ein guter Yoga-Lehrer mit vermitteln kann. Ein guter Yoga-Unterricht gibt den Teilnehmern ein Gefühl dafür, wie sie aktiv aus ihrem Alltag aussteigen können und lernen, sich zu entspannen. Yoga ist dabei keine Religion, sondern eher eine Lebenseinstellung.“

Ofras Yoga basiert auf dem traditionellen Sivananda-Stil. Dieser Stil wurde vom Yoga Vidya e. V. zum Teil an den westlichen Lebensstil angepaßt. Denn das Leben in Indien ist nicht das gleiche wie hier in Deutschland. Neugierig geworden? Eine Probestunde kann immer dienstags von 17 bis 18:30 Uhr im Anfängerkurs genommen werden. (Foto: giuliano photodesign / Text: CS)

Info: Studio 1001 Asana, Ruppiner Str. 6, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-202734, www.studio1001asana.de

Seitenaufrufe: 5

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige