Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

12.08.2007

Selbstverteidigungskurse in Falkensee

SifuNachts alleine durch einen dunklen Park gehen, auf einem einsamen Bahnhof auf den Zug warten, nach einem Diskobesuch den Weg nach Hause laufen: Frauen finden diese Vorstellung alles andere als einladend. Zu oft passiert in diesen Situationen etwas – und gegen die Kraft eines starken Mannes hat eine Frau meist kein Gegenmittel parat.

Wer sein Glück nicht immer wieder herausfordern möchte, belegt einen Selbstverteidigungskurs. Der ist nicht zwingend darauf ausgelegt, den Frauen beizubringen, wie sie einen Kerl vermöbeln, der doppelt so schwer ist wie sie selbst. Wichtiger ist es, den Blick der Frauen zu schulen. Sie sollen gezielt schwierigen Situationen aus dem Weg gehen, um es gar nicht erst zur Gefahr kommen zu lassen. Zugleich wird das eigene Auftreten verbessert, das Selbstvertrauen angehoben und die Wirkung nach außen optimiert. Frauen, die sich auch kleine sexistische Anmerkungen in vermeintlich harmlosen Alltagssituationen nicht länger gefallen lassen, gehen anders, reden anders – sie verlassen die Opferrolle. Sie signalisieren alleine durch ihr Auftreten: Leg dich mit mir besser nicht an.

Das ist wichtig, denn Studien haben ergeben, dass für die meisten Frauen die Gefahr nicht in der einsamen Tiefgarage lauert. Stattdessen finden 75 Prozent aller gewalttätigen Übergriffe auf Frauen direkt in der Familie oder im Bekanntenkreis statt. Wichtig ist es also hier ganz im Besonderen, zu lernen, sich zu wehren. Das muss erst in letzter Konsequenz auf körperliche Weise passieren.

WingTsun: Sifu Elge lädt Frauen ein
Die im fernen Osten entwickelte und hierzulande auch von vielen Elitetruppen einstudierte Kampfkunst Wing-Tsun wurde ursprünglich von zwei Frauen entwickelt. In der Folge eignet sich diese Form der Selbstverteidigung ganz besonders gut für die Damenwelt. Der Clou beim WingTsun ist, dass dieser Kampfstil die Kraft des Gegners gegen ihn selbst einsetzt. Wer WingTsun betreibt, muss also nicht selbst Muskeln so dick wie ein Schiffstau aufbauen, sondern muss nur lernen, wie sich eine ungestüme Attacke zum eigenen Vorteil verwenden lässt.

Sifu Thorsten Elge bietet im Falkenseer active well (Straße der Einheit 127a) bereits Kurse für Erwachsene und für Kinder ein. Nun lädt er alle Falkenseer Frauen zu einem speziellen Probetraining ein, das am 28. März um 20 Uhr stattfindet. Anmeldungen dafür werden unter der Rufnummer 0173 – 30 77 616 entgegengenommen.

Im Kurs geht es darum, durch die Kampfkunst des WingTsun ein neues Körpergefühl zu entwickeln und einen besseren Zugang zur eigenen Stärke zu finden. Das resultiert in einem ganz neuen Gefühl der Sicherheit. Rollenspiele schärfen die eigene Wahrnehmung und zeigen gezielt auf, mit welchen Mitteln sich Konflikte besser lösen lassen.

Selbstverteidigung auch für Teenager-Mädchen
Die WingTsun-Kurse sind gut besucht. Für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren gibt es einen wöchentlichen Termin am Samstag von 14 bis 15 Uhr. Kinder zahlen pro Monat 22 Euro. Die Erwachsenen trainieren zweimal in der Woche – einmal am Montag von 20 bis 21:30 Uhr und einmal am Mittwoch von 20 bis 21:30 Uhr. Sie zahlen 39 Euro im Monat.

Besonders interessant sind die WingTsun-Kurse übrigens nicht nur für Frauen, sondern auch für heranwachsende Teenager-Mädchen. Sie steigen vielleicht nach der Disko zu einem vermeintlich netten Jungen ins Auto, der dann mitunter mehr aus dem Abend machen möchte. Dann sind die Wing-Tsun-Konzepte ebenso ein Retter in der Not wie auf dem nächtlichen Bahnsteig, wenn außer einem betrunkenen Randalierer vielleicht niemand vor Ort ist.

Seitenaufrufe: 54

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige