Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

28.05.2008

Frisch gepflanzt!

strunkAuf der leeren Fläche noch vor dem Anger an der Falkenhagener Straße war in den letzten Jahren immer nur zur Weihnachtszeit etwas los: Dann wurden hier Nadelgehölzer in allen Arten und Größen unters Falkenseer Volk gebracht. Nun sorgt Besitzer Manfred Strunk für mehr Betrieb vor Ort: Auf dem Gelände wird an einem Stand frisches Obst und Gemüse verkauft. Und dahinter lassen sich Pflanzen und Bäume für den Garten einkaufen.

Strunk, dem auch der Veranstaltungsplatz am Kreisverkehr an der Spandauer Straße und die Osterfeuer-Wiese an der Schillerallee gehören: „Das Kleingewerbe belebt den Angerbereich und wird von den Anwohnern und den Falkenseern sehr gern gesehen.“

Für das neue Freiland-Gartencenter ist Steffen Schalitz verantwortlich, der nicht nur eine große Auswahl an Pflanzen aller Art zu bieten hat, sondern am Rand auch ausreichend Parkplätze zur Verfügung stellt, sodass das Einkaufen nicht gleich mit der Parkplatzsuche beginnen muss.

Die Preise können sich sehen lassen und dürften bei einem Vergleich mit der Konkurrenz gleich viele neue Stammkunden generieren. Schalitz, der bereits in Oranienburg ein großes Pflanzencenter betreibt: „Bei der Abnahme entsprechender Stückzahlen geben wir an Privatleute, Zwischen- und Großhändler bis zu 50 Prozent Nachlass. Es lohnt sich also, jetzt bei schönem Wetter den ganzen Garten neu zu bepflanzen.“

Das neue Gartencenter hat alle sieben Tage in der Woche geöffnet – auch am Sonntag. Oft findet der Verkauf noch bis abends um 19 Uhr statt. Da macht es Spaß, nach jungen Tomaten-, Paprika-, Auberginen- oder Erdbeerpflanzen zu suchen, Salbei-, Rosmarin- oder Lavendeltöpfe einzukaufen, Blumen aller Art in die Pflanzschalen zu legen oder vielleicht auch nach einem neuen Bäumchen zu suchen. Nostalgische Rosensorten aus Frankreich stehen da bei den Falkenseern ebenso hoch im Kurs wie Nadelgehölzer aller Art. Über 200 Pflanzensorten sind bereits im Angebot, über 500 sollen es schon bald werden. Auch sonst ist einiges geplant. So überlegt Steffen Schalitz bereits, einen Pflanzdienst anzubieten, der dafür sorgt, dass die frisch eingekauften Sträucher und Bäume beim Kunden auch fachgerecht in die Erde kommen.

Bis es so weit ist, dürfen die Kunden auf Schnäppchentour gehen. Stehende und hängende Geranien in Gärtnerqualität sind so bereits ab 99 Cents zu haben: Da greifen sicherlich viele Kunden gerne zu.

Vor Ort lohnt es sich dann auch, gleich bei Astrid Lepke vorbeizuschauen, die den Obst- und Gemüsestand direkt an der Straße betreibt. Die Großhändlerin aus Berlin bezieht ihre Waren von ausgewählten Bauern aus Brandenburg und kann so absolut frische Ware anbieten. Der Ausbildungsbetrieb möchte mit Qualität und Service begeistern – und lockt die Falkenseer noch dazu mit guten Preisen, sodass sich frischer Spargel, knackige Gurken oder pralle Tomaten in gepflegter Marktatmosphäre einkaufen lassen. Ein großer Vorteil gegenüber anderen Ständen im Ort ist: Dieser Verkaufsstand ist immer besetzt, sodass man ihn bedenkenlos ansteuern kann, ohne am Ende vor leeren Auslagen zu stehen. Und er hat auch am Sonntag geöffnet, sodass sich Obst und Gemüse auch dann einkaufen lassen, wenn die klassischen Supermärkte bereits geschlossen haben.

Ob sich auf dem eingezäunten Gelände noch weiteres Gewerbe ansiedeln wird, weiß Manfred Strunk noch nicht: „Wir gehen in die erste Saison. Wir werden absehen, wie sich alles entwickelt und zu gegebener Zeit das Angebot weiter ausbauen.“

Leseraktion
Steffen Schalitz und Falkensee aktuell laden gemeinsam zur großen Pflanzaktion im Juni. Alle nachfolgenden Blumen gibt es im 9er-Topf für nur 29 Cents pro Pflanzentopf:

– Studentenblumen
– Fleißige Lieschen
– Eisbegonien
– Petunien
– Männertreu
– Silberblatt
– Salvien
– Ageratum
– Margeriten

Seitenaufrufe: 34

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige