Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

28.06.2008

Jugendtreff Saftladen: Alle willkommen!

saftladenWo sollen die Kids und Teens in der Stadt eigentlich hin? Gibt es da überhaupt eine Anlaufstelle? Und ob: Im „Saftladen“ ist eigentlich immer etwas los.

Immer wieder wird bemängelt, dass es in Falkensee viel zu wenig Möglichkeiten für die Kids und Jugendlichen aus dem Ort gibt, um etwas zu unternehmen. Das Haus am Anger und die Disco am Finkenkruger Bahnhof, das sind meist schon alle Anlaufstellen neben den klassischen Sportvereinen, die viele Eltern benennen können. Was aber fehlt in Falkensee, das ist so eine Art klassisches Begegnungszentrum analog den „Häusern der Jugend“ oder den Gemeindehäusern der evangelischen Kirchen, wie sie viele Zugezogene noch von Berlin her kennen.

Nun, genau so eine Begegnungsstätte zum Abhängen, sich treffen, gemeinsam etwas unternehmen, zum Tanzen, Musik machen und Spielen, das gibt es jetzt wieder im Ort. Der Jugendförderverein MIKADO e.V. hat im Januar 08 den „Saftladen“ übernommen. Das ist ein über und über mit Graffiti besprühtes, allein stehendes Haus in der Geschwister-Scholl-Straße 1 – am Ende des Gutsparks gleich neben der Festwiese, auf der im Sommer immer der Rummel steht. Die Stadt hat MIKADO e.V. die Nutzungsrechte für das Grundstück überlassen und übernimmt selbst die laufenden Betriebskosten. So haben Leiterin Katrin Beyer und Ex-Praktikant-nun-Angestellter „Elton“ ausreichend Handlungsspielraum, um zusammen mit vielen „ehrenamtlichen“ Jugendlichen etwas auf die Beine zu stellen.

Was viele nicht wissen: Der „Saftladen“ ist keine Anlaufstätte nur für bestimmte Gruppen oder Gruppierungen. Jeder darf hier vorbeischauen und ist willkommen. Chefin Katrin Beyer: „Die meisten, die den Saftladen besuchen, sind zwischen 10 und 25 Jahre alt. Im Haus ist ständig etwas los, es gibt jeden Tag Live-Musik und Freitag und Samstag ist immer Disco mit Tanzen und allem Drum und Dran.“

Die Kids können im „Saftladen“ Fussball spielen, sich an der Darts-Scheibe messen, Kinoabende veranstalten, Billiard spielen oder tausend andere Dinge tun. Elton: „Wir kochen sogar im Saftladen, wobei bezeichnend ist, dass die meisten Teilnehmer Jungs sind. Und es gibt eine eigene Hip-Hop-Streetgang, die hier probt, und die nur aus Mädchen besteht. Es ist sehr spannend, live mit dabei zu sehen und zu beobachten, was die Jugend hier alles auf die Beine stellt.“

Der „Saftladen“ hat Mo bis Do von 14-20 und Fr von 14-21 Uhr geöffnet. Jeden 2. und 4. Samstag im Monat ist er außerdem von 15 bis 22 Uhr offen.

Richtig viel geplant ist für die Ferienzeit. Der 17. Juli ist der letzte Schultag vor den Sommerferien. Da wird es von 15 bis 21 Uhr auf dem Skaterplatz am Rosentunnel einen großen Skater-Event geben. Am gleichen Abend lädt MIKADO zur Beachparty in den “Saftladen“. Ab 21 Uhr dürfen die Youngster dann unter Palmen im Fackellicht zur (geplanten) Lasershow abtanzen – der Eintritt beträgt nur einen Euro.

Am 18. Juli findet für Kinder ab 10 Jahren ein Tischtennis- und Fußballturnier statt – und zwar ab 15 Uhr. Am 19. Juli gibt es einen Fahrradausflug zum Baden, der um 13 Uhr startet, einen Euro kostet und ebenfalls für Kids ab 10 Jahre gedacht ist. Am 22. Juli findet ab 15 Uhr ein Workshop zum Thema „T-Shirt batiken“ (2 Euro) statt. Und am 23. Juli gibt es eine Schnitzeljagd im Guts­park, ebenfalls ab 15 Uhr.

Kontakt: Saftladen, Geschwister-Scholl-Str. 1, 14612 Falkensee, www.saftladen-falkensee.wg.am

Seitenaufrufe: 25

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige