Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

02.12.2008

Spielbericht FC Falkensee 08 – ESV Lok Elstal II

fussAm 14.Spieltag galt es für den FC Falkensee 08 beim Gipfeltreffen mit dem ESV Lok Elstal II seine Aufstiegsambitionen zu unterstreichen. Alle Spieler des FCF sehnten und freuten sich schon seit Wochen auf dieses Spitzenduell. Dies merkte man auch sofort ab der ersten Spielminute, die Gastgeber brannten förmlich. Es wurde jedem Ball nachgegangen und die Zweikämpfe wurden mit 100% Konzentration geführt. Der Ehrgeiz den die Falkenseer an den Tag legten ließ das Fußballherz höher schlagen.

Man ließ der Mannschaft aus Elstal nur sehr wenig Raum, doch die Großchancen die erspielt wurden, konnten lange Zeit einfach nicht in zählbares umgewandelt werden. Der Elstaler Torhüter zeigte unglaubliche Paraden und bewahrte seine Mannschaft davor, dass dieses Spiel schon in den ersten 30 Minuten entschieden wurde.

In Spielminute 38 gelang den Falkenseern dann doch das ersehnte 1:0. Daniel Müller legte Marcel Mebes den Ball schön in den freien Raum, diesen platzierte Marcel mit einem sehenswerten Lupfer aus spitzem Winkel in die obere linke Torecke. Mit dieser hoch verdienten Führung ging es dann in die Pause.

In der zweiten Hälfte steigerten sich die Gäste wie erwartet. Das Spiel hatte der FCF zwar weiterhin in der Hand, aber von den Elstalern ging jetzt mehr Gefahr aus. Beide Teams gingen trotz der anstrengenden ersten Hälfte auch weiterhin ein hohes Tempo. Es gab gute Kombinationen auf beiden Seiten.

In der 70. Minute hatte Elstal die Großchance zum Ausgleich. Nach einer Ecke verlor ein aufgerückter Abwehrspieler der Falkenseer den Ball. So konnte der gegnerische Stürmer frei vor dem Tor auftauchen, doch er schob den Ball nur haarscharf am Pfosten vorbei. Dies war wohl der „Hallo-Wach-Effekt“. Falkensee investierte wieder mehr und scheiterte abermals sehr oft am Elstaler Schlussmann, der einer der besten Akteure auf dem Spielfeld war.

Die Gäste spielten ihre Konter nicht konzentriert genug aus und somit war es dann doch der FC Falkensee 08 der das nächste und entscheidende Tor erzielen konnte. Freistoß in der 80 Minute von der linken Seite. Marcel Mebes zog den Ball scharf aufs Tor, der Keeper wehrte den Ball g ab und faustete genau vor die Füße von Sebastian Fritsch der dann mühelos einnetzen konnte.

In den letzten Spielminuten gab es keine Möglichkeiten mehr, so beendete der gut agierende Schiedsrichter eine der bisher fairsten Partien.

FC Falkensee 08

Foto: FC Falkensee 08, mfG

Seitenaufrufe: 1

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige