Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

30.09.2009

Thai Style: Neuer Lieferservice

thai1Falkensee ist nicht von der Zivilisation abgeschnitten. Wer Hunger, aber keine Lust darauf hat, das Haus zu verlassen, der lässt sich sein Essen eben einfach mit dem Lieferservice kommen. Indisch, chinesisch oder italienisch: Die Auswahl ist groß. Sie könnte aber noch größer sein, meint jedenfalls Hans-Joachim Behrendt (48). Der in Falkensee wohnende Unternehmer hat am 17. Juli im Magistratsweg 140 seinen Bringdienst „Thai Style“ eröffnet.

Von hier aus liefern seine grün gekleideten Thai-Style-Jungs und -Mädels das bestellte Essen im Nullkommanichts nicht nur in jedes Spandauer Haus, sondern problemlos auch bis nach Falkensee und Dallgow-Döberitz (mit Seeburg).

Thailändisches Essen bestellen – für viele Falkenseer liegt darin der Reiz des Ungewöhnlichen, des Neuen. Behrendt, der mit einer Thailänderin verheiratet ist und selbst bestimmt 50-mal in Thailand war, kennt sich aus mit der Küche: „Unsere thailändischen Köche bereiten jedes bestellte Essen frisch zu. Wir setzen auf frische thailändische Kräuter, argentinisches Hüftsteak und viele andere frische Zutaten. Wir machen alles selbst und nix aus der Tüte. Selbst die Frühlingsrollen werden bei uns frisch gefüllt, gerollt und frittiert.“

Die Nachfrage in den ersten beiden Monaten gestaltet sich erfreulich positiv. Behrendt: „Ich hätte das Geschäft auch in Falkensee eröffnen können. Der Standort im Magistratsweg ist aber mit viel Bedacht gewählt: Von hier aus sind wir über die großen Ausfallstraßen sofort da, wo der Magen knurrt. Und wir brauchen natürlich auch die Kunden aus Spandau.“

thai2Wichtig ist dem Gastronom, dass Thai-Essen sehr gesund ist, auf zusätzliche Geschmacksverstärker verzichtet und dass alle Gerichte mit thailändischem Langkornduftreis serviert werden.

Besonders viele Neukunden entscheiden sich übrigens für das Gericht 16: Massaman Gai. Das sei für viele die „Einstiegsdroge“, weil hier Hühnerbrustfilet in einem nussigen gelben Curry zusammen mit Kartoffeln serviert wird. Und Kartoffeln, das kennen die Leute eben. Behrendt empfiehlt selbst das Gericht 33 – Schu Schi Gung. Dabei handelt es sich um gebratene Garnelen mit roten Peperonis in rotem Curry. Und wer es einmal mit der berüchtigten thailändischen Schärfe aufnehmen möchte, der bestellt die 29, in der Speisekarte mit drei roten Chili-Schoten gekennzeichnet. Bei dem Gericht handelt es sich um Lab Ped, das ist feingehackte krosse Ente mit rotem Thaichili und roten Thai­zwiebeln.

Der Lieferservice geht täglich von 11 bis 22 Uhr ans Telefon (030-371 51 773). Ab einem Mindestbestellwert von 10 Euro kann‘s dann auch schon losgehen. Die Preise sind den frischen Zutaten angepasst und starten bei 3,50 Euro für eine Gemüsesuppe. Ein komplettes Essen ist ab 8,90 Euro zu haben.

Hans-Joachim Behrendt: „Passend zum Essen liefern wir unseren Kunden auch gern ein paar Flaschen Singha Bier aus Thailand. Und ich empfehle sehr unseren Mangoshake, der hat bislang noch jeden begeistert.“ Wir von Falkensee aktuell empfehlen die Dessertvarianten und hier vor allem die „Überraschungsbällchen“. Der Chef will uns aber leider nicht verraten, was in den Bällchen steckt. Sonst wär‘s ja keine Überraschung mehr, sagt er. Auch wieder wahr.

Wichtig: Erstbesteller erhalten 10 Prozent Rabatt auf die ganze Bestellung.

Kontakt: Thai Style, Magistratsweg 140, 13591 Berlin, Tel.: 030-371 51 773, www.thaistyle1.de, Lieferzeiten täglich von 11-22 Uhr

Seitenaufrufe: 159

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige