Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

06.03.2010

Kickboxen für Kinder: Fäuste nach oben

kick1Kinder konnten im ActiveWell in der Straße der Einheit bereits die Kampfkunst Wing Tsun von Sifu Thorsten Elge erlernen. Jetzt wird das Angebot für den Nachwuchs weiter ausgebaut. Andrea Schüler (46) bietet ab sofort zwei Kinderkurse für Kickboxen an. Der erste Kurs findet immer Dienstags von 16.30 bis 17:30 Uhr statt und richtet sich an Kinder von 8 bis 13 Jahren.

Anschließend trainieren die 14- bis 18-jährigen von 17:30 bis 18:30 Uhr. Andrea Schüler, die seit 2002 in Falkensee wohnt: „Kurioserweise trainieren in der ersten Gruppe zurzeit nur Mädchen und in der zweiten nur Jungs. Das ist aber nur Zufall. Zu meinen bislang 12 Kids stoßen ja immer wieder weitere Neugierige hinzu.“

Andrea Schüler hat die Lizenz zum Kickboxen. Sie war drei Jahre lang Mitglied der deutschen Nationalmannschaft und Berliner und Deutsche Meisterin. Sie trainiert das Kickboxen seit 1999 und ist auch als Kampfrichterin aktiv. Ausgestattet mit einer C-Trainer-Lizenz sowohl vom WAKO-Verband als auch vom Landessportbund LSB bietet sie nun Kurse für Kinder an.

Die Kids, die sich bei ihr auf dem dunklen Parkettfußboden einfinden, haben die nötige Ausrüstung und tragen Boxhandschuhe sowie einen Fuß- und Schienbeinschutz. Auch ein Zahnschutz ist in der Tasche aller Teilnehmer zu finden, auch wenn er natürlich nicht immer benötigt wird.

Nach der traditionellen Begrüßung der Trainerin und der Gruppe kommt es nicht – wie einige Eltern sicherlich fürchten – gleich zu einem wilden Boxen und Treten, wie man das vielleicht beim Kickboxen erwartet. Die Kinder machen Übungen für sich und mit dem Partner. Dabei kommt es zunächst nicht auf Schlagkraft an, sondern auf Technik. Andrea Schüler: „Wir führen die Kinder sehr altersspezifisch an die Sportart Kickboxen heran. Dabei arbeiten wir im Training mit völlig verschiedenen Methoden – auch mit Musik. Die Aufgaben in der Gürtelprüfung stammen dann aus dem Bereich der Selbstverteidigung. Geprüft wird aber auch die Reaktionsfähigkeit. So müssen die Kinder z.B. mehrere Luftballons eine Minute lang gleichzeitig in der Luft halten. “

kick2

So stärkt Kickboxen zwar das Selbstvertrauen und auch das Vermögen, sich selbst zu verteidigen. Wichtig sind aber auch das richtige Auftreten und Verhalten, das Miteinander in der Gruppe – und auch der Gesundheits-Faktor. Andrea Schüler: „Die Kinder bauen Bewegungsmängel ab, kompensieren entwicklungsbedingte Defizite, verbessern ihre Kondition und optimieren ihre koordinativen Fähigkeiten. Fünf Ausbildungsschwerpunkte gibt es: Koordination, Dehnung, Kraft, Ausdauer und Schnelligkeit.

Eltern, die für ihre Kinder einen Jahresvertrag abschließen, zahlen im Monat 24 Euro. Im Beitrag enthalten ist auch der Kurs Kinder-TaeBo, der in Kürze startet – immer Samstags um 15 Uhr. Wer am Kinderaktionstag am 27. Februar 2010 vorbeikommt, kann sogar die einmalig erhobene Teilnahmegebühr in Höhe von 25 Euro sparen. Andrea Schüler: „Ich freue mich über viele neue Kinder, die unsere Kurse besuchen möchten.“

Kontakt: ActiveWell, Arntowsky & Wießner GbR, Straße der Einheit 127a, 14612 Falkensee, Fon: 03322 – 129025, www.activewell.de

Seitenaufrufe: 142

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige