Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

02.04.2010

Marie-Theres Saremba: Autogenes Training

sarembaNicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder und Jugendliche leiden immer häufiger unter Stress-Symptomen. Dauerstress kann psychosomatische Leiden oder psychovegetative Störungen hervorrufen. Folgen sind z.B. Bluthochdruck, Schlafprobleme oder das Unvermögen, von der Arbeit abzuschalten. Kinder und Jugendliche reagieren auf Stress mit Unruhe, Schlafstörungen, Ticks, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen und Unkonzentriertheit.

Dabei ist der Mensch Stresssituationen nicht einfach hilflos ausgeliefert, denn es gibt wirksame Methoden zur gezielten Entspannung. Besonders bewährt hat sich das Autogene Training – eine Methode der konzentrativen Selbstentspannung, die den Körper auf „Ruhe“ und Entspannung umschaltet.

Marie-Theres Saremba, 55, führt schon seit einigen Jahren AT-Kurse für alle Altersgruppen durch. Bereits 1978 hatte sie im Rahmen ihrer beruflichen Fortbildung als Erzieherin an ersten Entspannungskursen teilgenommen. Bei der Umsetzung des Gelernten stellte sie immer wieder den positiven Effekt der Entspannungsübungen fest. Die Kinder wurden wesentlich ruhiger, und auch das soziale Miteinander verbesserte sich.

Als Frau Saremba dann im Dezember 1994 von Nordrhein-Westfalen nach Brieselang zog, blickte sie bereits auf eine zwanzigjährige Erfahrung als Erzieherin zurück. Dabei konnte sie ihr Fachwissen durch eine intensive Fortbildung zur Gesundheits- und Rehabilitationsberaterin und eine Ausbildung zur Entspannungstherapeutin erweitern. Seit 1998 ist sie nun auf diesem Gebiet freiberuflich tätig und gestaltet neben ihren regelmäßig stattfindenden Entspannungskursen auch vielfältige Weiterbildungsangebote wie Erzieher- und Lehrerfortbildungen und Projekttage in Schulen.

Oft schicken Psychologen und Ärzte auch einzelne Kinder in ihre Entspannungskurse, damit diese wieder zur Ruhe finden und konzentrierter in der Schule mitarbeiten können. „Ein Schüler hatte etwa immer Panik vor Klassenarbeiten. Er hatte vorher viel gelernt und beherrscht die Aufgaben vor dem Test, war jedoch während der Arbeit wie blockiert“, erklärt Frau Saremba. „Bei ihm und anderen Schülern hat das Autogene Training sehr gut angeschlagen. Er schickte mir eine Mail: Frau Saremba, Ihre Methode hat funktioniert!“

Ein weiteres Beispiel aus der Praxis von Frau Saremba: „Auch ein Neurodermitis-Kind war nach einiger Zeit dazu in der Lage, die Übungen des Autogenen Trainings selbstständig anzuwenden. Das führte dazu, dass das Kind viel ruhiger und entspannter wurde. Zugleich verbesserte sich das Hautbild. Der Arzt meinte dazu, dass das Kind nun auch deutlich weniger Medikamente nehmen müsse.“

Das Autogene Training ist eine wissenschaftlich fundierte Methode der Selbstsuggestion, die eine Stabilisierung des vegetativen Nervensystems bewirkt und somit eine rasche Entspannung in Stresssituationen ermöglicht – gewissermaßen „befiehlt“ man seinem eigenen Körper und Geist Ruhe.

In der Entspannungsphase konzentriert man sich zunächst auf Arme und Beine. Dabei hat man die Vorstellung von Schwere und Wärme. Der Körper reagiert mit Muskelentspannung und der Wärmeverteilung im ganzen Körper. Die vegetative Umschaltung führt automatisch zu einem ruhigeren Atmen, der Herzschlag wird ruhiger und gleichmäßig, das Sonnengeflecht strahlt Wärme in die gesamte Bauchregion aus. „Dabei gelangt der Mensch zu psychischer Entspannung und zu wirklichem Wohlbefinden“, erklärt uns Frau Saremba. Im Selbstversuch haben wir festgestellt: Es ist ein Gefühl, als würde man in einer goldenen Aura über den Wolken schweben!

Diese Kurse kann man buchen: Montags ab 19 Uhr findet der Kurs für Einsteiger in der Praxis von Katrin Heymann im Falkenseer Gesundheitszentrum statt (telefonische Voranmeldung erforderlich). Ein Kurs umfasst acht Termine über jeweils anderthalb Stunden und kostet zwischen 90 und 110 Euro. Dabei übernehmen die Krankenkassen anteilig die Kosten im Rahmen des §20 SGB5. Für die Kinder Entspannungs-Kurse findet vorher ein Elternabend statt. (H.R.)

Kontakt: Marie-Theres Saremba, Amselweg 19, 14656 Brieselang, 033232-38264, www.entspannungstraining.net, mth@saremba.de

Seitenaufrufe: 77

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige