Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

04.06.2010

Tanzkreise am Abend

tanzen1Es gibt viele Sportarten, die in Falkensee und Umgebung angeboten werden. Das Problem ist, dass es nur wenige Möglichkeiten gibt, etwas als Paar zu unternehmen. Umso größer ist die Nachfrage nach den Tanzangeboten des TSV Schönwalde 03 e.V. Der Verein unterhält ein eigenes Vereinsheim in der Erlenallee 2-4 in Schönwalde. Freitag Abend ist der Parkplatz vor dem Haus stets vollgestellt mit Autos, es ist ganz schön etwas los.

Kein Wunder: Von 19:15 bis 20:45 Uhr trifft sich hier jede Woche erst der Tanzkreis III und im Anschluss daran der Tanzkreis II, der sogar noch bis um 22:15 Uhr das Tanzbein schwingt. Wer noch nicht an der Reihe ist, wartet in der gemütlichen Bar, in der man zu niedrigen Preisen noch etwas trinken kann, während man mit den Gleichgesinnten den neuesten Klatsch austauscht.

An die Bar schließt sich ein riesiger Saal mit Parkettboden an – eine Mehrzweckhalle, in der jetzt am Abend laute Tanzmusik zu hören ist. Hier wird nicht gequatscht, hier erreicht die Konzentration ihr Maximum. Dafür sorgt Udo Rosanski (52), 1. Vorsitzender des Vereins, Tanzlehrer und Landestrainer für Standardtänze in Brandenburg. Seine Haltung ist perfekt, seine Stimme übertönt problemlos die Musik und wie ein Adler hat er alle Paare im Blick, die seinen Anweisungen folgend durch den Saal kreisen. Wer hier in einem der drei Tanzkreise mit dabei ist, hat bereits Tanzerfahrung und nicht selten das deutsche Tanzsportabzeichen in Bronze- oder Silber. Einige Paare tanzen bereits seit vier Jahren in der Gruppe.

tanzen2

Herr Rosanski, der die Tanzmusik immer auf seinem iPhone mit dabei hat, versammelt 10 bis 12 Paare in seinen Workshops – im Alter zwischen 30 und 70 Jahren. Sie lernen hier die Standard- und Lateintänze, darunter Tango, Quickstep, Foxtrott, Rumba, Samba, Cha-Cha-Cha, Jive und Salsa. Auch der langsame und der Wiener Walzer sind mit dabei. Rosanski: „Eigentlich gehen wir in jeder Stunde die wichtigsten zehn Tänze immer wieder durch. Natürlich nehmen wir uns aber immer einige Tänze besonders intensiv vor, um Schrittfolgen zu optimieren oder um neue Variationen kennen zu lernen.“

Wer mitmachen möchte beim Tanzvergnügen, muss Mitglied im Verein sein. Der Beitrag für einen Tanzworkshop mit 8 Abenden (je 2×45 Minuten) kostet pro Person 66 Euro. Die Mitgliedschaft im Verein ist inklusive.

Natürlich fängt nicht jeder gleich als Fortgeschrittener an. Und so bietet der TSV Schönwalde 03 e.V. auch verschiedene Einsteigergruppen an – für Jugendliche ab 14 Jahren, für Erwachsene und für Senioren ab 60 Jahren. Im Internet (www.tsv-03.de) oder im Verein (0151-12781649) lassen sich alle Informationen leicht erfragen.

Wir fragen Udo Rosanski, ob denn auch Auftritte geplant sind. Der Trainer: „Auch wenn einige Turniertänzer bei uns mit dabei sind: Vorerst möchten wir nur aus Spaß an der Freude trainieren. So etwas entwickelt sich über Jahre. Wir werden einfach abwarten und sehen, wo wir in den kommenden Jahren ankommen.“

Übrigens: Der TSV Schönwalde 03 e.V. bietet auch Breakdance- und Hip-Hop-Workshops an. Kinder ab 4 Jahren trainieren bei den Tanzflöhen, Kinder ab 7 Jahren bei den Dancekids.

Kontakt: TSV Schönwalde 03 e.V., Erlenallee 2-4, 14621 Schönwalde-Glien

Seitenaufrufe: 4

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige