Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

11.08.2010

SV Dallgow 47 e.V.: Bogenschießen wie Robin Hood

bogen1Fußball spielen kann jeder. Wir wollten gern einmal etwas ganz anderes ausprobieren, etwas Außergewöhnliches. Und so landen wir in Dallgow in der Markomannenstraße. Hier betreibt der SV Dallgow 47 e.V. einen professionellen Platz für den Bogensport. Drei Profis vom Verein warten auf uns: „Wer von euch hat denn Geburtstag?“ Wir verneinen, denn wir machen so etwas öfters und wollten nur einmal eine geführte Einführung in den Bogensport genießen.

Immerhin erfahren wir, dass Eltern öfters einmal eine Runde Bogenschießen für einen Kindergeburtstag buchen, was wohl stets ein großer Spaß für alle Beteiligten ist.

Wir bekommen eine professionelle Einführung, einen Unterarmschutz aus Leder und einen großen hölzernen Bogen, der stramm gespannt ist. Aus einem Fundus verschiedenster Pfeile suchen wir uns passende zusammen. Als wir meckern, dass die Pfeile ja ziemlich bunt zusammengewürfelt sind, erfahren wir, dass ein neuer Pfeil um die 20 Euro kostet. Hui, ganz schön teuer.

bogen2

Wir lernen, dass wir uns seitlich zur Zielscheibe stellen sollen, um erst dann mit der Spitze zur Zielscheibe den Pfeil auf die Sehne zu legen. Die runde Zielscheibe ist gerade einmal ein paar Meter weit von uns entfernt – wir könnten den Pfeil fast mit der Hand werfen. Und so machen wir unsere Späßchen. Doch als wir die ersten Pfeile abfeuern, landen die meisten davon auf der Wiese des Bogensportgeländes dahinter: Bogenschießen ist anscheinend doch deutlich schwerer als gedacht. Der beste Tipp unserer Trainer: Die Finger mit der Sehne beim Spannen immer direkt an die Wange legen: Das sorgt für eine ruhigere Hand.

Schon bald treffen wir alle die Zielscheibe und können uns an die Aufgabe heranwagen, langsam auch auf den blauen und dann den roten Ring zu zielen. Am Ende erwischen immer mehr von uns sogar die gelbe Mitte. Unsere Vereinsexperten hängen zum Abschluss kleine Luftballons ins Zentrum der Zielscheibe. Sie zu treffen ist ein echtes Glücksspiel. Es zu versuchen, macht viel Spaß. Es zeigt uns aber auch, dass wir noch viel Übung und Anleitung benötigen würden, um eine Zielscheibe zu treffen, die weiter entfernt aufgestellt wird als nur ein paar Meter. Der Sportplatz der Bogenschützen erlaubt es schließlich, die 1,25 Meter breiten Zielscheiben aus einer Entfernung von bis zu 90 Metern aus anzuvisieren.

bogen3

Nach anderthalb Stunden sind wir ganz schön fertig. Wir fühlen uns wie Robin Hood und sind uns einig – ein cooler Sport, dieses Bogenschießen. Das so etwas direkt bei uns in der Nachbarschaft angeboten wird, ist eine echte Überraschung.

Informationen
Der SV Dallgow 47 e.V. bietet mehrere Sportarten an, das Bogenschießen ist eine von ihnen. Wer diesen Sport im Verein betreiben möchte, zahlt im Jahr 50 Euro – 25 Euro Grundbetrag und 25 Euro für den Bogensport. Zurzeit sind etwa 90 Mitglieder bei den Bogenschützen aktiv.

Die Kinder trainieren immer Dienstag und Donnerstag von 16 bis 18 Uhr. Wer möchte, kann kostenfrei bei einem Jugendtraining zusehen. Für 15 Euro können die Kids auch bei einem 4-Wochen-Einsteigerkurs mitmachen, bei dem das ganze Material gestellt wird.

Kontakt: SV Dallgow 47 e.V., Makromannenstr. 20, 14624 Dallgow-Döberitz, www.sv-dallgow.de

Seitenaufrufe: 15

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige