Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

16.09.2010

Viele Fragen rund um die Meldebehörde

melde„An-, Ab- und Ummeldung, Personalausweis, Reisepass & Co.“ lautet der Titel der Neuauflage des Informationsflyers, der Fragen zur Meldebehörde beantwortet. Bürgermeister Heiko Müller und 1. Beigeordneter und Bürgerdezernent Thomas Zylla stellten gestern das letzte Faltblatt der städtischen Sommeroffensive vor. Mathias Techen, Fachbereichsleiter des Bürgerservices, und Doris Grabenhorst vom Einwohner-, Pass- und Meldewesen waren ebenfalls vor Ort und bereicherten mit ihren Erfahrungen die Diskussion.

Nur ca. alle zehn Jahre beim Beantragen eines neuen Ausweises oder beim Umzug suchen Bürgerinnen und Bürger eine Meldebehörde auf. „Dabei treten Fragen auf, die dann auch immer mit einer Dringlichkeit verbunden sind“, sagte Bürgermeister Heiko Müller. Um den Betroffenen frühzeitig und einfach helfen zu können, veröffentlicht die Stadtverwaltung einen Flyer mit wichtigen Informationen kurz und knapp rund um das Thema Meldebehörde. Dieser enthält Hinweise zur An- und Ummeldung, zu Melderegisterauskünften, zum Personalausweis, zum Reisepass und zum Führungszeugnis. Dabei werden jeweils die Gebühren und die Wartenzeiten bis zum Abholen des beantragten Dokumentes beschrieben.

Ebenfalls ist in dem Flyer enthalten, welche Unterlagen für eine schnelle Beantragung der Ausweise benötigt werden. „Gerade in der Sommerzeit kommen viele Bürger zu uns, die einen Expresspass benötigen, weil sie zu kurzfristig ihre Pässe beantragen“, sagte Doris Grabenhorst erfahrungsgemäß. Dabei sind die Reisenden auf der sicheren Seite, ihren Reisepass rechtzeitig zu bekommen. Aber der Expresspass kostet dann auch dementsprechend mehr. Diese Kosten könnten sich die Bürgerinnen und Bürger sparen, indem sie wissen, wann sie ihre rechtzeitig Dokumente beantragen sollten, um diese zum gewünschten Zeitpunkt zu erhalten. Den neuen Informationsflyer können sich alle Interessierte an die Pinnwand heften und mögliche Fragen jederzeit nachschlagen. Auch der neue Personalausweis wird mit den neuen elektronischen Funktionen angekündigt.

Erhältlich ist das Faltblatt in allen städtischen Einrichtungen und natürlich in der Meldebehörde, die noch in der Falkenhagener Straße 43/49 sitzt. Im Frühsommer 2011 zieht die Meldebehörde in das neue Bürgeramt in die Poststraße 31. Das zukünftige Bürgeramt wird verlängerte Öffnungszeiten und werktags täglich bis 18 Uhr geöffnet haben. „Es wird mit dem neu konzipierten Bürgerservice auch Fragen beantworten, die über den Bereich der Verwaltung hinausgehen“, kündigte Bürgermeister Heiko Müller an.

Stadt Falkensee
Sekretariat Dezernat I
Falkenhagener Straße 43/49
14612 Falkensee

Seitenaufrufe: 11

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige