Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

12.07.2014

Restauranttest „Goldener Anker“, Spandau: Freitag ist Fischtag

anker1Der „Goldener Anker“ ist eine Institution am Rand der Spandauer Altstadt. Besitzer Isi hat das urige Restaurant im vergangenen Jahr übernommen, es renoviert und im Oktober neu eröffnet – mit neuer Küche, neuen Toiletten und einer neuen Abluftanlage.

Der „Goldene Anker“ ist nach dem Betreten überraschend großräumig und bietet in mehreren verwinkelten Räumen auf 170 Quadratmetern Platz für etwa 100 Gäste, die täglich wechselnde Mittagsgerichte (ab 4,90 Euro), eine abwechslungsreiche Menükarte und leckere Speisen wie Schnitzel, Fischgerichte, Fleisch, Nudeln, Suppen, Salate und Dessers genießen können. Das alles in einer gemütlichen Kiez-Atmosphäre mit großer Bar, gut voneinander abgegrenzten Sitzgruppen und netten Kellnern.

Der neue Betreiber Isi, der bereits mehrere Restaurants in Berlin geführt hat, zusätzlich als Bauunternehmer arbeitet und sein Gastronomiekonzept gern auch in Falkensee verwirklichen würde, wenn sich die passende Immobilie findet, sagt: „Die Gäste möchten nicht nur gut und günstig speisen, sondern immer auch etwas erleben. Dafür sorgen wir.“

Und wie. Im „Goldenen Anker“ ist ständig etwas los. Es gibt Live-Musik, Karaoke-Abende, After-Work-Parties und andere Veranstaltungen für ein Publikum aus Jung und Alt – und mit einem großen Anteil an Stammkunden. Wichtiger noch sind die kulinarischen Events. Der Sonntagsbrunch von 9 bis 14 Uhr kostet nur 7,90 Euro und ist nach Isis Meinung unschlagbar: „Wir haben neben den klassischen Brunch-Angeboten auch Lachs, Salate, Kuchen, Desserts und mindestens 16 verschiedene warme Gerichte im Angebot, darunter auch vegetarische.“ Kein Wunder, dass der Brunch bis Ende April schon so gut wie ausgebucht ist: Reservieren ist Pflicht.

anker2

anker3

Ein Knüller sind auch die Spezialangebote. Am Montag gibt es von 18 bis 21 Uhr Scampis satt für 14,90 Euro. Mittwoch gibt es Fleisch vom Grill (9,90 Euro) und am Freitag dann Fisch satt für 14,90 Euro. Den Fischtag haben wir selbst ausprobiert. Es gibt eine Suppe vorweg, dann kommt ein riesiger Teller auf den Tisch – mit einer auf den Punkt zubereiteten Forelle in der knusprigen Haut. Dazu werden Wels, Lachs und Zander gereicht. Der Clou: Wer nach dieser Portion noch nicht satt ist, kann sich so lange Fisch nachbestellen, bis nichts mehr geht.

Und danach lohnt es sich, Chef Isi darum zu bitten, an der Bar einen „Isi Special“ zuzubereiten, laut Chef natürlich „der beste Cocktail der ganzen Stadt“. Und tatsächlich: Das schmeckt nach mehr. Übrigens: Wer möchte, kann den „Goldenen Anker“ auch für seine Feiern mit 10 bis 100 Gästen buchen.

Kontakt: Goldener Anker, Charlottenstraße 27, 13597 Berlin, Tel.: 030 / 339 39 335

Seitenaufrufe: 807

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige