Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

22.12.2016

Dallgow-Döberitz: Küchentrends im Küchenstudio Weiss

Dallgow-Döberitz: Küchentrends im Küchenstudio Weiss

Gut und gern zwanzig Jahre hält eine solide Einbauküche – dann muss langsam eine neue her. Wer nach so langer Zeit zum ersten Mal wieder ein Küchenstudio betritt, staunt nicht schlecht, wie weit die Technik schon wieder fortgeschritten ist. Küchen Weiss in Dallgow präsentiert auf 540 Quadratmetern Ausstellungsfläche stets 23 moderne Küchen, die spätestens alle drei Jahre gegen neue Modelle ausgetauscht werden. (ANZEIGE)

Hier kann der neugierige Kunde schauen, was zurzeit alles möglich ist – und mit der Hilfe der geschulten Kundenberater die eigene Traumküche zusammenstellen. Die wird dann ganz nach Wunsch geplant, bestellt, geliefert und natürlich auch zu Hause eingebaut.

Peter Weiss (54): „Lohnend ist, wenn die Paare gemeinsam zu uns kommen und ihre Wünsche aufeinander abstimmen. Die Männer begeistern sich als Hobbyköche immer mehr fürs Kochen und haben auch großes Interesse an der modernen Technik. Wir merken deutlich, dass die Küche zunehmend mehr zum Lebensmittelpunkt der Menschen wird. Die Ansprüche steigen – und auch die Bereitschaft, für gute Küchen ein wenig mehr Geld auszugeben.“

Die große Küchenmesse MOW (www.mow.de) findet zwar erst im September statt. Bestimmte Trends stehen aber schon fest. Marie Weiss: „Helle Töne liegen bei der Küche im Trend. Eiche rustikal war einmal, jetzt sollen die Küchen entweder ganz weiß oder aber Magnolien-farben sein. Das zieht sich durch alle Stilrichtungen von modern bis Landhaus. Ein Trend ist auch, dass die Küche nicht mehr gefliest wird. Stattdessen kommen Nischenrückwände zum Einsatz, die entweder aus Glas, Keramik, Kunststein oder Granit gefertigt werden. Kunststein oder Keramik eignen sich auch für die Arbeitsplatten, da diese Materialien weder Flüssigkeiten noch Gerüche aufnehmen. Einmal wischen – und die Küche ist wieder sauber.“

weiss1

Beim Küchenherd ist Induktion ohne Wenn und Aber weiter das Thema Nummer eins. Beim Backofen sind Heißluft-Geräte gefragt, die überall im Ofen die gleiche Temperatur erzeugen – und das aufs gewünschte Grad genau. Dank Pyrolyse reinigen sich diese Geräte von selbst.

Peter Weiss: „Es gibt bereits Backöfen mit integriertem Dampfgarer, also sogenannte Dampfbacköfen. Obst und Gemüse zieht man auf diese Weise schonend gar, sodass Geschmack und Vitamine erhalten bleiben. Wir nutzen den Dampfgarer selbst zuhause, um Reste vom Vortag schonend aufzuwärmen: Da kann man die Mikrowelle gleich aus dem Küchenplan streichen, die braucht man gar nicht mehr.“ (Fotos / Text: CS)

Info: Küchen Weiss, Artilleriepark 1, 14624 Dallgow-Döberitz, Tel.: 03322206591, www.weiss.kuechen.de

Seitenaufrufe: 34

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige