Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

30.07.2017

Neu in Falkensee: Hausarzt Dr. Lippitz

Neu in Falkensee: Hausarzt Dr. Lippitz

Falkensee ist in den letzten Jahren stark gewachsen, viele neue Familien sind in die Gartenstadt gezogen. Jetzt muss die Infrastruktur im Ort nachziehen. Dr. med. Falk Lippitz (44) hat deswegen in der Bahnhofstraße eine neue Hausarztpraxis eröffnet und nimmt ab sofort jeden Tag den Weg von seinem Wohnort Groß-Glienicke nach Falkensee auf sich. (ANZEIGE)

Der Arzt hat 2001 sein Studium an der Berliner Humboldt-Universität abgeschlossen. Anschließend hat er in der Charité und in anderen Krankenhäusern gearbeitet – und hier erst den Facharzt für Anästhesie und dann im letzten Jahr auch den für Allgemeinmedizin abgelegt.

Dr. Falk Lippitz: „Die barrierefreie 120-Quadratmeter-Praxis in Falkensee ist meine erste eigene Praxis. Ich starte hier mit zwei Medizinischen Fachangestellten und drei Behandlungsräumen – und ohne auch nur einen Patienten im Adressbuch. Ich mache mir aber keine Sorgen: In Falkensee herrscht eine absolute Unterversorgung. Die anderen Hausärzte vor Ort sind oft an ihrer Belastungsgrenze angelangt und ganz froh, wenn ihnen ein junger Kollege zur Seite steht.“

Der Arzt sieht sich in der Rolle eines Lotsen: „Als Hausarzt möchte ich gern die Vertrauensperson eines Patienten sein. Es muss ja nicht jeder Kranke gleich mit dicken Mandeln zum HNO-Spezialisten gehen. Eine klassische Behandlung mit Antibiotika kann ich nach entsprechender Diagnose natürlich auch selbst vor Ort durchführen. Und wenn der Spezialist doch benötigt wird, dann schreibe ich gern eine entsprechende Überweisung.“

Welche typischen Fälle auf ihn warten werden, kann der Hausarzt noch nicht sagen. Hier werden die nächsten Monate zeigen, welche gesundheitlichen Probleme in der Gartenstadt besonders häufig auftreten.

Eine spezielle Ausbildung erlaubt ihm auch die Arbeit mit chronisch Kranken, die spätestens alle drei Monate zur Untersuchung einbestellt werden müssen. Da geht es etwa um die Atemwegserkrankung COPD, um chronischen Bluthochdruck, um die Herzinsuffizienz und um Diabetes mellitus Typ 2.

Dr. Falk Lippitz: „Ein Thema, das mir sehr wichtig ist, ist das Impfen. Mit einer Impfung können wir viele gefährliche Krankheiten bekämpfen, die in anderen Ländern der Erde noch immer viel Schaden anrichten. Gern erheben wir den Impfstatus unserer Patienten und kümmern uns um eine Auffrischung des Impfschutzes. Viele Diskussionen, die in den sozialen Netzwerken zum Impfen geführt werden, entbehren jeder wissenschaftlichen Grundlage.“

Gern kümmert sich das Praxisteam auch um die Vorsorge. Ab einem Alter von 35 Jahren kann jeder Patient alle zwei Jahre einen Gesundheits-Check-Up erhalten. Dabei geht es dann darum, einen Ganzkörperstatus zu erheben: „Wir messen den Blutdruck, schauen uns die Beweglichkeit der Gelenke an, überprüfen das Hautbild und nehmen eine Urin- und Blutprobe. Das dauert nur ein paar Minuten, hilft uns aber dabei, gesundheitliche Probleme früh zu erkennen. Gern achten wir auch darauf, dass unsere Patienten weitere Vorsorgeformen wahrnehmen, etwa die Darmspiegelung ab einem Alter von 55 Jahren.“

Die Kollegen aus Falkensee hat der neue Hausarzt bereits kennengelernt: „Wir haben alle gerade gemeinsam eine Fortbildung absolviert. Die Gelegenheit habe ich genutzt, um mich vorzustellen. Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit den anderen Kollegen aus dem Ort. Übrigens ist es so, dass es noch immer freie Kapazitäten für weitere Hausärzte in Falkensee gibt.“

Neben seiner Arbeit bleibt noch Zeit für die Familie mit Frau und drei Kindern: „Früher war Musikmachen ein großes Hobby von mir, aber das bekomme ich in meiner Freizeit einfach nicht mehr unter. Arzt sein ist eben fast ein Fulltime-Job.“

Die neuen Praxisräume sind frisch renoviert: Vorher war an gleicher Stelle ein Büro zu finden. (Foto / Text: CS)

Info: Praxis Dr. med. Falk Lippitz, Bahnhofstrasse 44, 14612 Falkensee, Tel: 03322-8509541, www.hausarzt-lippitz.de

Seitenaufrufe: 267

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige