Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

22.01.2018

Vornamenhitliste 2017: „Charlotte“ und „Emil“ waren die beliebtesten Namen bei Falkenseer Eltern

Vornamenhitliste 2017: „Charlotte“ und „Emil“ waren die beliebtesten Namen bei Falkenseer Eltern

Im Jahr 2017 freuten sich Mütter und Väter über 314 Babys, die als Falkenseer Neuzugänge das Licht der Welt erblickten. Mit 153 neugeborenen Jungen und 161 Mädchen ist das Verhältnis zwischen männlichem und weiblichem Geschlecht fast ausgeglichen. Die Eltern wählten für ihre Kinder meist kurze, klassische Namen, oftmals auch in Verbindung mit modernen Zweitnamen.

Bei den Jungen lag der wohlklingende Name „Emil“ ganz weit vorne. Insgesamt fünf Mal vergaben ihn Falkenseer Eltern. Der ebenfalls kurze Name „Erik“ wurde auch fünf Mal ausgewählt, wobei er in der Schreibweise mit „k“ viermal und mit „c“ einmal auftaucht. Auf Platz zwei der beliebten Jungennamen steht im Jahr 2017 ebenfalls ein Klassiker: „Paul“. Vier kleine Falkenseer werden fortan so genannt. Der prägnante Name Tim wurde dreimal vergeben und landete somit zum wiederholten Mal auf Platz drei der Hitliste. Weitere beliebte Jungennamen, die jeweils drei Jungen erhielten, waren zudem „Ben“, „Henry“, „Jonas“, „Kilian“ und „Valentin“.

Bei den Mädchen schaffte es ein absoluter Klassiker unter den Vornamen, der auch in den vergangenen Jahren immer weit vorne in der Beliebtheitsskala lag, an die Spitze: „Charlotte“ heißen fortan sechs kleine Falkenseerinnen. Auf Platz zwei landeten mit jeweils fünf Nennungen die beiden kurzen schönen Namen „Leni“ und „Mila“. Den dritten Platz unter den beliebtesten Namen der Stadt teilen sich „Emilia“, „Mia“ und „Mathilde“. Sie wurden jeweils vier Mal vergeben.

Neben den traditionellen Namen wählten Falkenseer Eltern auch wieder sehr außergewöhnliche Namen für ihren Nachwuchs. Über besonders seltene Vornamen konnten sich bei den Jungen „Bela“, „Fenris“, „Leander“, „Jack“, „Kieran“ oder „Monty“ freuen. Bei den Mädchen waren die Eltern mit den Namen „Aurelia“, „Enija“, „Haley“, „Ilvy“, „Jade“, „Lani“, „Mayra“ oder „Lilou-Miel“ besonders kreativ.

Die Zahl der mit dem Hauptwohnsitz in Falkensee gemeldeten Einwohner belief sich am 31. Dezember 2016 auf 43.502 und stieg bis 31. Dezember 2017 auf 44.071 Einwohner an. Davon sind 21.683 Einwohner Männer und 22.388 Frauen.

Foto: Auch die kleine Lilea Milaine ist im August 2017 zur Welt gekommen. Ihr außergewöhnlicher Name fand sich kein zweites Mal in Falkensee. Ihre große Schwester Minai Miriam (5 Jahre alt) freut sich über den Familienzuwachs. (Foto privat, Text: Stadt Falkensee)

Seitenaufrufe: 50

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige