Anzeigenzeitung für Falkensee, Schönwalde, Brieselang & Dallgow-Döberitz - 03322-5008-0 - info@falkenseeaktuell.de

Herzlich Willkommen

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus dem Havelland (Falkensee, Dallgow-Döberitz, Seeburg, Schönwalde, Brieselang, Elstal, Wustermark und Nauen) und aus Berlin-Spandau. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@falkenseeaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Unsere Terminübersicht gibt es auch als gedrucktes Heft – das PDF finden Sie hier!

01.11.2018 (Donnerstag)


Falkensee: Open Stage in der Elsterklause (11-18)

Bühne frei heißt es wieder ab 19 Uhr in der Elsterklause. Künstler jeder Musikrichtung sind eingeladen, sich mit ihren Songs zu präsentieren. Egal, ob nun absoluter Neuling oder mit langjähriger Bühnenerfahrung: Jeder ist willkommen und erhält Applaus. Später am Abend wird dann noch gejammt und es können neue Verbindungen geknüpft werden. Voranmeldung wird empfohlen, ist aber nicht Pflicht: Elsterklause, Elsterstraße 37, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-244116.


Falkensee: Sprechstunde der Landtagsabgeordneten Barbara Richstein

Die nächste Bürgersprechstunde der CDU-Landtagsabgeordneten Barbara Richstein findet am Donnerstag, dem 1. November 2018, von 17 Uhr bis 19 Uhr in ihrem Wahlkreisbüro in Falkensee, Bahnhofstraße 54 statt. Im persönlichen Gespräch können neben Fragen auch Anregungen und Kritik für die parlamentarische Arbeit an die Abgeordnete gerichtet werden. Eine Anmeldung ist unter Tel.: 03322-217276, wahlkreis@barbararichstein.de für eine Terminvereinbarung erforderlich.


Berlin-Spandau: „Memoires Vivantes“ – Ausstellung von Maria Partona und Markus Prill

Maria Partona ist Kunstpädagogin, Markus Prill Schulleiter der Schule an der Haveldüne. „Auf einer Entdeckungsreise vom Heimatland Deutschland in das Herkunftsland meiner Vorfahren Griechenland erzählen die gezeigten Bildszenen autobiografische Lebensgeschichten mit ihren Höhen und Tiefen.“ Ganz persönliche Erinnerungen und Eindrücke von der Landschaft und den vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten in beiden Ländern werden in Bildern festgehalten und in einem breiten Spektrum unterschiedlichster Techniken und Stile dargestellt. Gern begrüßen wir Sie zur Vernissage am 1. November 2018 um 18.00 Uhr. Die Ausstellung ist vom 1. November 2018 bis 10. Januar 2019 zu sehen. Bezirkszentralbibliothek Spandau / Lesecafé, Carl-Schurz-Str. 13, 13597 Berlin.


Berlin-Spandau: Anstich „Spandauer Klosterbier“

19 Uhr. Ab heute neu im Ausschank. Unser Spandauer Klosterbier! Das erste Mal bei uns am Zapfhahn! Natürlich lässt es sich unser Braumeister nicht nehmen, beim Anstich selbst persönlich vorbeizuschauen und das neue Bier zu präsentieren. Das muss gefeiert werden. Deshalb SCHENKEN wir als Kostprobe ab 19 Uhr Freibier aus dem 50l Holzfass aus. Rechtzeitiges Erscheinen sichert dabei die besten Plätze. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


02.11.2018 (Freitag)


Falkensee: REMODE – Tribute to Depeche Mode

Einlass 19 Uhr, Start 20 Uhr. Veranstaltungsort: Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Bastelnachmittag – Herbst- und Weihnachtsbasteln

14-18 Uhr. Im Kulturhaus werden schöne Dinge für die Herbst- und Weihnachtszeit gebastelt. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Eintritt ist frei. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Berlin-Spandau: Zeitzeuginnengespräch: 3 Frauen – 3 Generationen – 80 Jahre Spandauer Leben

Das Museum der Ev. Kirchengemeinde St. Nikolai in der Spandauer Altstadt lädt ein zu einer Begleitveranstaltung der aktuellen Ausstellung „Nicht nur auf Sand gebaut. Geschich­te(n) von Kirche und Stadt“. In einem moderierten Gespräch werden sich drei Frauen aus drei Generationen über ihr Leben in Spandau und in der Kirchengemeinde austauschen. Am Anfang stehen der Zweite Weltkrieg und die unmittelbare Nachkriegszeit. Wie sah Spandau damals aus? Wie organisierten die Menschen ihren Alltag? In den 1960er und 70er Jahren modernisierte sich nicht nur das Stadtbild. Reformen brachten in allen Lebensbereichen große Veränderungen. Wie lebten die Generationen in den 1980er Jahren zusammen? Wie reagierte die Kirche auf die entstaubte Gesellschaft? Mit der Wiedervereinigung Deutschlands tauchten für alle neue Herausforderungen auf. Aber auch die sind schon fast wieder Geschichte. Wie empfinden heutige Jugendliche ihr Umfeld? Was möchten sie in 60 Jahren berichten? Diesen spannenden Fragen wird in der Veranstaltung nachgegangen. Der Eintritt ist frei. 18:30 Uhr. Spandovia Sacra – Museum von St. Nikolai, Reformationsplatz 12, 13597 Berlin (Spandauer Altstadt).


Berlin-Spandau: Classic Rock Night mit Dj Rainer

Was liegt auf dem Plattenteller? Wie gehabt… Bad Company, Fleetwood Mac, Fischer Z, Super-tramp, Heart, Steve Miller Band, Pothead, Straight Shooter, Moody Blues, Beggars Opera, Deep Pur-ple, Eagles, David Bowie, Nirvana, Roger Hodgson, Genesis, Jethro Tull, Mike & The Mechanics, Su-permax, Status Quo, Helen Schneider, The Police, Lene Lovich, Toploader, Rob Halford, Billy Thorpe … Beginn: 21 Uhr – Eintritt: 6 Euro. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


Berlin-Spandau: Kabarett: Jörn Brede – Heute wieder ein Schelm

Ein Heinz Erhardt Abend. Eintritt: 15,- € / ermäßigt 12,- €. Eine Hommage an den unvergessenen Kabarettisten der ersten Stunde der BRD. Jörn Brede reicht in Mimik, Gestik und vor allem aber stimmlich ganz dicht ans Original. Der Griff zur Hornbrille und die unnachahmliche Diktion, in der er Erhardts verschraubte Wortspiele und skurrile Verse zum Besten gibt – all das erinnert sehr an den Wirtschaftswunderkomiker. Eine weitere Besonderheit dieses Abends sind die beliebten Schlager aus den Filmen mit Heinz Erhardt! Charmant-witzige Liebeslieder, mit der Stimmung und dem Swing der 50er und 60er Jahre, live begleitet von einem Pianisten. Ein „Best of“ mit hohem Unterhaltungswert! 20 Uhr im Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


03.11.2018 (Samstag)


Falkensee: Spreewilders-RED LIGHT FESTIVAL: 24/7 DIVA HEAVEN + Maggie’s Farm + Satan & Deibel

Die neue Veranstaltungsreihe Spreewilders-Konzerte (www.spreewilder.de) bringt regelmäßig rockigen Schwung in die Stadthalle Falkensee. Im November folgt nun das 1. Festival mit 3 Bands im großen Saal. An diesem Samstag stehen 24/7 DIVA HEAVEN, Maggie’s Farm und Satan & Deibel auf der Bühne. 24/7 DIVA HEAVEN lassen sich zu einem Sound inspirieren, der den Kids der Generation X gefallen dürfte: roh, spontan und mit der nötigen Prise Ärgernis. Maggie’s Farm zelebrieren die Musik von Rage Against The Machine wie kaum eine andere Tributeband in Europa. Seit mehr als 10 Jahren sind die Potsdamer ein verlängerter Arm der Crossover-Ikonen. Mütter bringt Eure Kinder in Sicherheit, „Satan & Deibel“ sind in der Stadt. Das Quartett bringt die längst vergessenen Reliquien der 80er Jahre, der Paradezeit des Heavy Metal zurück auf die Bühne. VVK: 20 Euro / AK: 25 Euro. Tickets beim Veranstalter: 03322-237616 oder auf www.falkensee-events.de. Eintritt ab 19:30 Uhr, Start um 20:30 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Nauen: ABROLL’N (Ende der Saison auf dem Skatepark)

Ab 14 Uhr. Was erwartet die Besucher? Musik, leckeres vom Grill, Lagerfeuer, Einweihung der selbstgebauten Sitzmöbel, Begrüßung von Marvin und James als Leiter der BMX-AG für die nächste Saison. Skate- und BMX-Park in Nauen (Robert-Bosch-Str. 6).


Berlin-Spandau: Back on Black mit Dj Ogb // Tc Roc // Dk

Spandaus größte Blackmusic Party mit DJ OGB, DJ DK, DJ TC-ROC. Beginn: 22 Uhr – Eintritt: 10 Euro. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


Berlin-Spandau: Theater: Lou Hoffner & Hansi Kraus – „Love Letters“

Szenische Lesung. Eintritt: 13,- € / ermäßigt 10,- €. Das Stück beginnt im April 1937 mit der Geburtstagseinladung von Melissa Gardner für Andrew Makepeace, dem Dritten, ihrem Mitschüler in der zweiten Klasse. Es entwickelt sich eine dramatische Liebes – Beziehungsgeschichte: Ein Mit-, Aus- und wieder Zueinander. Sie teilen ihr Leben, fast nur schriftlich, in Form von Briefen und kurzen Mitteilungen. Und jeder versucht auf eigenen Beinen zu stehen. Er eher zurückhaltend und kontrolliert, sie immer exzessiv bis zum Ende?? Love Letters ist ein Kammerspiel der großen Gefühle und kleinen Gesten. Mit Scharfblick schaut der amerikanische Dramatiker Albert Ramsdell Gurney hinter die Fassade von Wohlhabenheit und gesellschaftlichem Image. Ein Stück über die Liebe, die Liebe zu Briefen, zum Schreiben und Lesen. Ein leiser, dennoch lustiger, intimer, berührender, ein außergewöhnlicher Abend. 19 Uhr im Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


Schönwalde: Herbstfest im kreativ e.V.

18 Uhr. Herbstfest mit literarischen und kulinarischen Köstlichkeiten im Haus. kreativ e.V., Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien, www.kreativ-ev.de.


Schönwalde: Brandenburger Kreativtage im Erlebnispark Paaren(bis 04.11.2018)

Basteln, Gestalten, Modellbau am 03. und 04. November 2018 im Erlebnispark Paaren. Über 100 Anbieter von Bastelideen aus ganz Berlin und Brandenburg sowie darüber hinaus reisen mit ihrem Sortiment zu den Brandenburger Kreativtagen, dem Highlight für Bastler und Hobbyisten, nach Paaren im Glien. Beide Ausstellungshallen des Erlebnispark Paaren bieten den Besuchern an diesen Tagen eine Vielfalt spezieller Angebote, welche Sie so in einem „normalen“ Kaufhaus – auch in der bastelintensiven Vorweihnachtszeit – nicht erwerben können. Den Charme der Veranstaltung macht die Möglichkeit aus, selbst kreativ zu werden und nicht nur sehr ungewöhnliche, fertige Produkte einkaufen zu können. An den Basteltischen ist jedermann eingeladen seine Fähigkeiten, sein Geschick und das Material auszutesten. Ob Holzspielzeug und Holzschmuck, ganz traditionelles Spinnen, Stricken, Häkeln und Nähen, Tiffany-Glaskunst oder Patchwork, Stoffe und Knöpfe, Näh- und Strickmaschinen, Lampen und Leuchtdekorationen, handwerkliches Buchbinden, Papierschmuck, Marionettenbau oder Drechseln, Laubsägearbeiten oder auch Keramik. Die Auswahl ist bei den Ausstellern zu groß, um sie hier komplett aufzulisten. Die Augen aller Modellbaufans werden im Modellbaubereich leuchten. Und wer zwischendurch eine kleine Erholung braucht, dem empfehlen wir einen Spaziergang im Arche-Haustierpark. Öffnungszeiten: Samstag von 9:30 bis 18 Uhr / Sonntag von 9:30 bis 17 Uhr / Eintritt 5,00 € / Kinder bis 14 Jahre 2,00 € / Kinder bis 6 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen frei / Wochenendticket 8,00 €. Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de.


04.11.2018 (Sonntag)


Falkensee: Sonntagskonzert: „Russisches Kaleidoskop“

16 Uhr. Mit dem Duo Orpheo (Antoine Saad / Violine und Susanne Kowal / Klavier). Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Falkensee: Brunchgottesdienst ‚Alltagsgestaltung‘

Wir leben in einer Leistungsgesellschaft. Die zur Verfügung stehende Zeit so effizient wie irgend möglich zu nutzen, ist das große Ziel. Nicht nur Arbeitszeit, nein, auch die Freizeit wird vielfach von A bis Z verplant. Priorität hat, was Erfolg bringt, Ansehen, Image, materiellen Besitz, Karriere. Persönliche Beziehungen bleiben dabei gern mal auf der Strecke.
Was aber, wenn das „immer mehr, immer schneller, immer weiter“ an Grenzen kommt? Durch das Alter, eine bedrohliche Krankheit, ein unvorhergesehenes Ereignis? Dann kann ein sorgfältig geplantes und mit viel Mühe aufgerichtetes Lebensgerüst ganz schnell in Trümmer fallen. Was ist beständig? Worauf lässt sich bauen? Gibt es ein Fundament, das ein ganzes langes Leben trägt? Wie gestalten Sie Ihr Leben, Ihren Alltag? Der letzte Brunchgottesdienst der Freien evangelischen Gemeinde Falkensee in 2018 findet am Sonntag, 4. November um 11:00 Uhr statt. Der Buffettisch wird wieder reich und vielfältig gedeckt sein, es gibt gute Gespräche, ein kleines Rahmenprogramm und einen geistlichen Impuls von Pastor Johannes Schumacher. Das Thema:
„Wie gestalte ich meinen Alltag?“ Wir laden dazu herzlich ein, der Eintritt ist frei. Freie evangelische Gemeinde Falkensee, Bandelowstraße 42, Falkensee.


Nauen: Brunch im Nauener Hof – November

Was gibt es Schöneres als einen Sonntag mit einem gemütlichen Brunch in angenehmer Atmosphäre zu beginnen? Im Nauener Hof gibt es einmal im Monat am Sonntag eine Auswahl von kalten und warmen Speisen, inklusive einem Glas Sekt zur Begrüßung, Kaffee, Tee und Orangensaft. In der Zeit von 10 bis 15 Uhr für 17,90 € pro Person. Restaurant „Nauener Hof“, Rathausplatz. 2A, 14641 Nauen, Tel.: 03321-7486564, www.nauenerhof.de.


Nauen: Führung über das Landgut Stober

Jeden 1. Sonntag des Monats um 11 Uhr. Tauchen Sie mit dem Eigentümer Michael Stober ein in die einzigartige Geschichte dieses magischen Ortes. Kulinarisch verwöhnt Sie unser Küchenteam mit einem Zwei-Gänge-Menü aus frischen, regionalen und saisonalen Produkten. Unkostenbeitrag: 29,50 € pro Person. Anmeldung und Infos unter: 033239-208065. Landgut Stober, Behnitzer Dorfstraße 29-31, 14641 Nauen OT Groß Behnitz, www.landgut-stober.de.


Berlin-Spandau: Kindertheater – Hops und Hopsi

Clowns-Theater mit Spiel und Spaß, Jonglage, Musik und Zauberei. Von 3 – 10 Jahren, Dauer ca. 60 Minuten. Eintritt: 6,- € / Familienticket 25,- €/ ab 10 Pers. 5,- € p.P. Clown Hops und Hopsi präsentieren in ihrem circa einstündigen Programm klassisches Clowns-Theater mit Spiel und Spaß sowie Jonglage, Musik und Zauberei. Das Kinderprogramm ist pädagogisch wertvoll, abwechslungsreich und interaktiv gestaltet. Hops und Hopsi beziehen die Kinder immer wieder in das Programm mit ein, sodass sie selbst als kleine Artisten mitmachen können. In jedem Jahr sind auch neue Nummern mit im Programm. 15:30 Uhr im Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


Wustermark: Verkaufsoffener Sonntag & „Herbstfest“

Verkaufsoffener Sonntag & „Herbstfest“ im Designer Outlet Berlin, www.designeroutletberlin.de.


05.11.2018 (Montag)


Falkensee: Einladung zur öffentlichen Fraktionssitzung von GRÜNE/ABü

Am Montag, den 5.11.2018 ab 18.30 Uhr findet die Fraktionssitzung der Fraktion GRÜNE/ABü der SVV Falkensee im GRÜNEN BÜRO in der Potsdamer Str.10 in Falkensee statt. Die Sitzung ist öffentlich, soweit sie im öffentlichen Teil der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Falkensee behandelten Themen betreffen. Gäste sind herzlich willkommen.


Berlin-Spandau: Einladung zum „13. Runden Tisch Gewerbe“

Das Altstadtmanagement lädt zusammen mit der bezirklichen Wirtschaftsförderung alle in der Altstadt Spandau ansässigen Unternehmen und Unternehmer ein, sich gemeinsam über Perspektiven und Projektideen zur Weiterentwicklung der Altstadt Spandau und deren Stärkung als bedeutenden Einzelhandelsstandort auszutauschen. Galerie Spandow (Zugang über die Brose Passage), Breite Straße 23 | 13597 Berlin, 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr.


06.11.2018 (Dienstag)


Falkensee: CDU-Fraktion lädt zur Bürgersprechstunde ein

Die Bürgersprechstunden der CDU finden einmal im Monat jeweils ab 17.30 Uhr in unserer Geschäftsstelle in der Bahnhofstr. 54 in Falkensee statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, erleichtert aber unsere Planung. Darüber hinaus stehen wir selbstverständlich auch außerhalb der Bürgersprechstunden für individuelle Termine zur Verfügung. Die Kontaktdaten dafür lauten fraktion@cdu-falkensee.de oder Tel.-Nr. 03322-214552.


07.11.2018 (Mittwoch)


Falkensee: Herbstfest mit Laternenumzug in der Kita „Leipziger Allerlei“

Die Kita „Leipziger Allerlei“ (Leipziger Straße 1) veranstaltet am Mittwoch, 7. November 2018 ab 16 Uhr ein buntes Herbstfest mit Lagerfeuer. Nach Einbruch der Dunkelheit um 18 Uhr starten Kinder, Eltern und Erzieherinnen zu einem kleinen Laternenumzug und lassen so den Abend ausklingen.


Berlin-Spandau: Zauber-Show: TrickPack – Magie & Comedy

Mit Freddie Rutz, Fabian Weiss, Felix Wohlfarth und Oliver Grammel. Eintritt: 13,- € / ermäßigt 9,- €. Vier Magier, die unterschiedlicher nicht sein könnten, präsentieren einen Cocktail aus temporeichen Tricks, charmanter Comedy und wunderbaren Interaktionen! Aus allerlei Zutaten und mit gekonnter Fingerfertigkeit entsteht so ein unterhaltsamer Abend, an dem wahre Wunder geschehen! 19 Uhr im Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


08.11.2018 (Donnerstag)


Falkensee: 9. Krimimarathon in der Stadtbibliothek Mordzeitlose – Lesung mit Patricia Holland Moritz

Margrit Kunkel wächst in einer brandenburgischen Gärtnerei auf, ihr Studium führt sie durch die Botanischen Gärten der Welt. Bald gilt sie als Koryphäe und übernimmt die Leitung der Holländischen Gartenakademie in Berlin. Ihr Modell des »Slow Gardenings« scheint auch ihren Mitarbeitern Harmonie zu verleihen. Diese wird jedoch jäh gestört, als Margrit im Kakteenhaus auf eine menschliche Hand stößt. Wären da nicht bereits die ungeklärten Todesumstände ihrer Mutter, das seltsame Verschwinden von Margrits erstem Freund und ein Ermittler, der beunruhigende Zusammenhänge herstellt, hätte sie den Fund der Polizei gemeldet. Doch so nimmt sie die Sache lieber selbst in die Hand. Genau so werden die Wurzeln des Bösen auf dem Rückumschlag des neuen Romans „Mordzeitlose“ von Patricia Holland Moritz beschrieben. Die Autorin ist am Donnerstag, 8. November 2018 zu Gast in der Stadtbibliothek (Am Gutspark 6) und liest mit viel Witz und so manch einem Grusel Ausschnitte aus ihrem aktuellen Kriminalroman. Die Lesung beginnt um 19 Uhr und findet barrierefrei im Erdgeschoss statt. Der Eintritt ist frei. Aufgrund der hohen Nachfrage empfiehlt sich eine rechtzeitige Reservierung der Plätze unter 03322 22589 oder über die Homepage unter https://www.stadtbibliothek-falkensee.de/. Zum neunten Mal präsentiert der Krimimarathon Berlin-Brandenburg zwischen dem 5. und 18. November 2018 an verschiedenen Orten, wie Buchhandlungen, Bibliotheken, Museen und in den verschiedensten Lokalitäten, aktuelle Werke der meist regionalen Kriminalliteratur. Seit 2015 sind die Stadtbibliothek Falkensee und der Förderverein der Bibliothek mit von der Partie. Die Vorfreude auf eine interessante Krimilesung mit Patricia Holland Moritz und ein mörderisch aufgelegtes Publikum ist auch dieses Mal groß.


Berlin-Spandau: Piratinnen – machtvolle Frauen auf See

Erzähltheater und Musik mit Cathrin Alisch in der Stadtbibliothek Spandau. Cathrin Alisch ist Erzählerin, Autorin sowie klassisch ausgebildete Musikerin und bringt die fast vergessene Tradition des freien Erzählens äußerst lebendig und mit viel Humor wieder auf die Bühne. Im Rahmen der Berliner Märchentage 2018 unter dem Motto „Der goldene Faden des Schicksals – Märchen und Geschichten von Macht und Ohnmacht“ erzählt und singt sie von sagenhaften Schicksalen auf den Meeren der Welt. Für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren, der Eintritt ist frei. Donnerstag, 08. November 2018, 19.00 Uhr. Bezirkszentralbibliothek Spandau / Lesecafé, Carl-Schurz-Str. 13, 13597 Berlin.


Berlin-Spandau: Theaternachmittag im Seniorenklub Hakenfelde

Am 8. November 2018 wird der Seniorenklub Hakenfelde, eine Einrichtung des Bezirksamts Spandau von Berlin, Amt für Soziales, zum Theater. Die Theatergruppe „Bunte Zellen“ – eine deutsch-türkische Altenschauspielgruppe – spielt das Stück „Berliner Pflanzen – Berlinli Bitkiler“ und rückt mit viel Musik und skurrilen Figuren dem hauptstädtischen Thema ‚Gentrifizierung‘ zu Leibe. Frech, charmant und voller Witz verstehen sich die „Bunten Zellen“ als Sprachrohr der kleinen Leute und nehmen kabarettistisch aufs Korn, was ihnen das Leben so zuspielt. Für einen Kostenbeitrag von 6,00 € wird den Besucherinnen und Besuchern ab 14.00 Uhr Kaffee und Kuchen geboten, bevor dann um 15 Uhr die Vorführung beginnt. Karten können direkt im Seniorenklub Hakenfelde, Helen-Keller-Weg 10, 13587 Berlin, erworben werden. Der Klub ist unter der Telefonnummer 335 50 20 zu erreichen.


09.11.2018 (Freitag)


Falkensee: Critical Mass November 2018

Critical Mass ist eine friedliche, weltweite Protestbewegung. Radfahrer*innen finden sich ohne zentrale Organisation zusammen, fahren eine spontane Route durch die Stadt und machen mit ihrer konzentrierten Präsenz auf ihre Belange aufmerksam. In Falkensee trifft man sich am zweiten Freitag des Monats um 17 Uhr auf dem Vorplatz der alten Stadthalle. Von jung bis alt, mit Hollandrad oder Rennrad, mit Kinderanhänger – jede*r ist willkommen. Wer Lust hat, fährt mit und bringt seine Freund*innen mit. Hier finden Sie auch nähere Informationen: https://critical-mass-falkensee.de/.


Falkensee: Spreewilders-Konzerte: TB-Session Band spielt Eric Clapton Tribute + Florian Lohoff Band (Modern Blues Rock)

Die neue Veranstaltungsreihe Spreewilders-Konzerte (www.spreewilder.de) bringt regelmäßig rockigen Schwung in das Foyer der Stadthalle Falkensee. Einmal im Monat – jeweils freitags – finden Doppel-Konzerte mit bekannten und beliebten Bands und Musikern aus verschiedenen Genres der Rockmusik statt. An diesem Freitag stehen TB-Session Band & Florian Lohoff Band auf der Bühne. Der Florian Lohoff Band geht es um das Brechen von Klischees. Die Band nimmt sich den Raum für musikalische Entfaltung, berauschende Jams, packende Soli. Will sich nicht in eine Schublade stecken lassen, sondern bewegt sich galant zwischen Soul, Funk, Blues und Rock. Exklusiv für Spreewilders Konzerte werden von der TB Session Band die Songs von Eric Clapton interpretiert. Eins ist sicher…die TB Session Band gibt den Stücken ihre eigene, ganz besondere Note! 18 Euro. Tickets beim Veranstalter: 03322-237616 oder auf www.falkensee-events.de. Eintritt ab 19:30 Uhr, Start um 20:30 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Tag des Kinderturnens

Am Freitag findet von 15-18 Uhr in der Kinderbewegungslandschaft des TSV in der Falkenseer Stadthalle der „Tag des Kinderturnens“ statt. Wir laden alle Kinder von 2 bis 10 Jahren herzlich ein, die Bewegungslandschaft zu besuchen und am Kinderturntest teilzunehmen und sich eine tolle Urkunde zu verdienen. Darüber hinaus können sich die Eltern über die verschiedenen Angebote des TSV Falkensee informieren. Als Highlight könnt ihr an einer „Purzelbaum-Challenge“ teilnehmen und euren Teil zum Weltrekordversuch „Purzelbäume um die Welt“ beitragen.


Falkensee: Die goldene Gans – 29. Märchentage

Wer kennt es nicht, dass Märchen vom Dummling mit der goldenen Gans, der die traurige Prinzessin zum Lachen bringt?! Gemeinsam mit den Kindern wird am Freitag, 9. November 2018 um 15 Uhr das Märchen „Die goldene Gans“ gespielt. Die Kostüme warten schon auf die spielfreudigen Kinder. Texte müssen natürlich nicht gelernt werden. Das Spielerische steht an diesem Nachmittag im Vordergrund, denn Niclas Knobl liest das Märchen während des Mit-Mach-Theaters vor. Es bleibt spannend, wer welche Rolle übernehmen möchte. Lustig wird es auf jeden Fall. Das Mitmach-Theater ist für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung erforderlich. Eine Veranstaltung im Rahmen der 29. Berliner Märchentage zu Gast in Brandenburg


Falkensee: Vortrag Biologische Vielfalt

Harald Hauser wird Ihnen einige besonders interessante Lebensräume des Osthavellandes zeigen: Im Brieselanger Wald schauen wir uns nicht nur die spektakulären Frühblüher, sondern auch die geheimnisvollen Urzeitkrebse an. Die dortigen Waldgewässer beherbergen außerdem den geschützten Kammmolch. Auch die Kreuzotter ist Teil der Fauna um Falkensee und Schönwalde. Eine der letzten größeren Populationen dieser Schlangenart in Brandenburg existiert hier. Extrem artenreich sind im Sommer auch die faszinierenden Pfeifengraswiesen. Bis zu 50 Tagfalterarten kann man hier beobachten, aber auch Orchideen, Enziane und Schwertlilien finden hier letzte Rückzugsgebiete. Durch die Klima-Erwärmung angelockte Neubürger sind der giftige Ammen-Dornfinger und die imposante Violette Holzbiene. Dies sind einige der Arten, denen wir auf unserem Streifzug durch die Tier- und Pflanzenwelt des Osthavellandes begegnen werden. Eintritt: 5€, Einlass: 19.30 Uhr. Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-1247310, www.buergerverein-finkenkrug.de.


Berlin-Spandau: Vernissage der Ausstellung No. 113

Ausstellungsdauer: 09.11.2018 – 05.01.2019. Die Galerie Spandow zeigt elementare Funde aus dem Nachlass des im vergangenen Jahr verstorbenen Künstlers Pius Müller. Wir zeigen Ihnen an diesem Abend Schmuckneuheiten von Siegfried Becker und der Uhrmachermeister Felipe Pikullik präsentiert seine „100% Manufaktur – Skelett“ Kollektion. Wie gewohnt in familiärer Atmosphäre bei Sekt und Häppchen. 19 Uhr, Eintritt frei. Galerie Spandow / Wilhelm Brose GmbH, Schmuck | Trauringe | Kunstsalon, Fischerstraße 28, Breite Straße 23, 13597 Berlin, Kartenvorbestellung erbeten unter Tel.: 030-3331414 oder info@galerie-spandow.de, www.galerie-spandow.de.


Berlin-Spandau: Im Rahmen der Berliner Märchentage: Das Schicksal ist eine Spaßbremse

Zuweilen jedenfalls und dann gibt es kein Entrinnen. Es sei denn, man nimmt den Schicksalsfaden selbst in die Hand und schnürt sein Leben neu. Von dieser Gabe erzählen Kerstin Yvonne Lange und Uwe Günzel in ihren Geschichten. 20 Uhr, 12 Euro. Galerie Spandow / Wilhelm Brose GmbH, Schmuck | Trauringe | Kunstsalon, Fischerstraße 28, Breite Straße 23, 13597 Berlin, Kartenvorbestellung erbeten unter Tel.: 030-3331414 oder info@galerie-spandow.de, www.galerie-spandow.de.


Berlin-Spandau: 2000er Party mit Dj-T

Don‘t stop the music – best of 2000s. Feiert zu absoluten Hits von Rihanna, Shaggy, Jennifer Lopez, Jay Z, Katy Perry, Nelly Furtado, Pussycat Dolls, Lady Gaga, Gigi D’Agostino, Bob Sinclar oder Sylver, Safri Duo uvm. Beginn: 22 Uhr – Eintritt: 6 Euro. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


Berlin-Spandau: Konzert: K.C. Miller presents Boogie Blasters

K.C. Miller | Piano, Vokals — Bernhard Herzinger | Drums, Vokals — Volker Halbbauer | Tenorsaxophone, Vokals. Eintritt: 15,- € / ermäßigt 12,- €. Eine der besten Möglichkeit Boogie Woogie, Swing, Jump’n’Jive und Rock’n’Roll live zu erleben ist dieses Trio mit seiner ganzen Energie zu spüren. Dabei zu sein…, wenn K.C. Miller am Piano mit der linken Hand mit rollenden Bässen für ein solides Fundament sorgt und mit seiner rechten die ganze Bandbreite von perlenden verspielten Läufen bis zum kraftvollen Staccato zeigt. Wenn Bernhard Herzinger auf seinen Trommeln virtuos alle Register zieht, vom fetzigen Rock’n’Roll mit druckvollem Backbeat bis zum lockeren Jazzbesen. Wenn Volker Halbbauer sein Saxophon flüstern, weinen, lachen und schreien lässt und alle Gefühlslagen mit seinem Instrument durchlebt. Ihr Repertoire ist eine heiße Mixtur aus Titeln bekannter Interpreten und Songschreiber, wie Louis Prima, Louis Jordan, Ray Charles, Big Joe Turner, Fats Domino… Eine vielfältige musikalische Erfahrung mit großem Sound. 20 Uhr im Gotischen Saal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Magma Theater Spandau – Alles wird anders – alles wird gut

20 Uhr – Premiere – Ein deutsches Bilderbuch von Lutz Hübner. Regie: Clara Zehrbach & Jörg Sobeck | Musik: Jörg Pegler. Premieren-Eintritt: 14,- €, erm. 12,- € | incl. 1 Glas Sekt und Premierensnack nach der Veranstaltung. Eintritt: 12,- €, ermäßigt 10,- €. Menschen treffen sich in einer Kneipe. Es wird palavert, getrunken, getanzt, geträumt. Von der neuen Zeit, vom Umbruch, der sich immer als Fata Morgana entpuppt. Doch die neue Zeit ist stets die alte. Nur Moden, Marotten und Moral wechseln. Jemand schließt immer einen Pakt mit dem Teufel und die Musik spielt weiter zum Tanz auf dem Vulkan. Alle haben ihre große Stunde. Und alle zahlen dafür ihre ganz persönliche Zeche. Ein Rückblick auf eine Zukunft, die natürlich viel, viel besser werden muss… Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


Schönwalde: Fantasy in der Bibliothek

19 Uhr. Die Autorin Franziska Teubner stellt ihren neuen Fantasyroman „EHERIA – die eiserne Jungfrau“ in der Bibliothek Schönwalde vor. Dies ist der erster Band des Zweiteilers: Cecilia Emerson, eine streng behütete Jugendliche, freut sich auf Freiheiten in ihrem Berliner Alltag, die durch die Abreise der Eltern in die zweiten Flitterwochen zum Greifen nahe sind. Da überschlagen sich die Ereignisse, sie wird, gemeinsam mit ihrem besten Freund Jack, von einem Fremden verfolgt und entführt. Die beiden werden dabei getrennt und aus der modernen Welt in die Parallelwelt Etheria gebracht. Cecilia landet im südlichen Königreich, in der Hauptstadt Anar und findet keine Hinweise auf den Aufenthaltsort Jacks. Werden sie sowohl zueinander, als auch den Weg nach Hause finden? 09.11.18 um 19 Uhr, Bibliothek Schönwalde-Glien, Straße der Jugend 1, 14621 Schönwalde-Siedlung, 03322-129570, Eintritt frei. Anmeldung aus Platzgründen erwünscht.


10.11.2018 (Samstag)


Falkensee: Workshop „Naturkosmetik selber herstellen“ mit der Kräuterfee Tina

Jedes selbst hergestellte Produkt ist ein Unikat und somit etwas ganz Besonderes. In diesem Seminar werden die Grundlagen der Naturkosmetikherstellung vermittelt. Ein weiteres Thema werden ätherische Öle sowie Hydrolate sein. Es werden Hydrolate, Cremes, Parfüms und Badezusätze hergestellt. Der Kurs findet von 10:00 Uhr–14:00 Uhr im Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstr. 23, 14612 Falkensee statt. Unkostenbeitrag pro Person 40,- € inkl. Material, Rezepte und Getränke. Eine Anmeldung über www.Kraeuterfeetina.de/Veranstaltungen oder telefonisch unter 03322-426639 ist unbedingt erforderlich.


Falkensee: 2. Vereins- & Sportlerball

Wir freuen uns auf eine Neuauflage des Vereins- & Sportlerballes. Eingeladen sind zu diesem festlichen Abend neben den Aktiven und Vereinsmitgliedern aus Falkensee und Umgebung natürlich auch die Eltern von Nachwuchssportlern, Angehörige, Helfer und Sponsoren. Die Premiere im letzten Jahr hat gezeigt, die Aktiven aller Vereine feiern auch gern. Wir haben das diesjährige Angebot noch erweitert und freuen uns besonders, mit dem in Falkensee lebenden Spitzensportler Ronald Rauhe (mehrfacher Welt-/ Europameister und Olympiasieger) eine würdigen Moderator gefunden zu haben, der durch den Abend führen wird. Auch eine Tombola mit attraktiven und hochwertigen Preisen ist geplant, deren kompletter Erlös Falkenseer Vereinen zugute kommen wird. Es wird einige kleine Überraschungen geben und damit sich die Gäste auch ein bisschen körperlich betätigen können, wird es einen „Falkenseer Fünfkampf“ geben. Um die Stimmung und die Gäste in Ihrer Abendgarderobe auch bildlich festhalten zu können, gibt es erstmals ein Fotostudio vor Ort. Auch eine Neuerung wird in diesem Jahr die Flanierkarte sein – diese gilt ab 22:00 Uhr. Natürlich liegt das Hauptaugenmerk des geselligen Abends auf der Feier selbst – denn sowohl tanzfreudige Ballgäste als auch feierfreudige Partypeople werden auf ihre Kosten kommen, denn die Gala-, Show- und Partyband „Music and Voice“ deckt alle Wünsche ab und spannt so den kompletten musikalischen Bogen und wird zusätzlich in den Spielpausen von DJ Gunni unterstützt, der dann auch den letzten Musikwunsch erfüllen kann. Empfang ab 18:00 Uhr / Beginn 19:00 Uhr. Ort: Stadthalle Falkensee. Karten: 50 Euro pP. Flanierkarten (ab 22:00 Uhr – ohne Buffet) 20;- Euro. Ticketverkauf beim TSV oder sports and more – Freimuthstraße 22 in Falkensee.


Falkensee: Ernährungsworkshop – bewusst gesund ernähren!

Am 10. November 2018 findet in der Zeit von 10-13 Uhr der nächste kostenlose Workshop zum Thema „Gesunde Ernährung“ in der Stadthalle Falkensee statt – organisiert vom TSV Falkensee. Ute Elfering wird die Teilnehmer über Ernährungsmyten aufklären und Tipps sowie Tricks für das Schaffen eines gesunden Ernährungsbewusstseins an die Hand geben.


Falkensee: Marili Machado und Samy Mielgo: El canto de la Tierra

El Canto de la Tierra heißt das neue Programm von Marili Machado, dass sie im Herbst 2018 nach Deutschland bringt. Begleitet wird sie von Samy Mielgo, einem der besten Gitarristen Argentiniens. Die beiden präsentieren Tangos, Milongas, Chacareras, Bossas, Indie Music und die eine oder andere Überraschung … Marili Machado ist dem Finkenkruger Publikum schon bestens bekannt von ihren zahlreichen Auftritten in den vergangenen Jahren. Sie hat es bisher immer verstanden, ihr Publikum durch ihre liebenswerte und temperamentvolle Ausstrahlung, ihre tolle Stimme und ihr virtuoses Gitarrenspiel zu verzaubern. Eintritt: 16 Euro, Einlass: 19.30 Uhr. Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-1247310, www.buergerverein-finkenkrug.de.


Nauen: Tango tanzen im Café Monet

18-22 Uhr. Sie tanzen auf Eichenparkett im ca. 100 m2 großem Raum. Der Eintritt beträgt 5,-€. Alle Räume sind Nichtraucherräume. Speisen und Getränke können im Café Monet bestellt werden. Möchten Sie am Abend nicht nach Hause fahren, buchen Sie eines unserer romantischen Gästezimmer. Landhaus Ribbeck, Uhlenburger Weg 2b, 14641 Nauen/OT Ribbeck, Tel.: 033237-869838, www.landhaus-ribbeck.de.


Berlin-Spandau: Spirit Singers in der Zuversichtskirche

Am 10.11. sin die Spirit Singers bei der „8. Langen Spandauer Chornacht“ in der Zuversichtskirche in Staaken (zwischen 18 und 23 Uhr),  Brunsbütteler Damm 312, 13591 Berlin, https://www.kirchengemeinde-staaken.de/event/4055443 Die Spirit Singers freuen sich, ihre Gospels und Spirituals bei der langen Spandauer Chornacht in der Zuversichtskirche in Berlin Spandau Staaken beitragen zu können. Ebenso werden viele Chöre aus den unterschiedlichsten Genres erwartet.


Berlin-Spandau: 80er Party Dj-T

Video Dj-T präsentiert die Kulthits der 80iger! Tanzt zu den besten 80er Musik Videos. Zu hören gibt es Songs von z.B. A-Ha, Blondie über Bee Gees bis hin zu Michael Jackson! Beginn: 22 Uhr – Eintritt: 6 Euro. Ballhaus Spandau, Dorfstraße 5, 13597 Berlin, Tel.: 030-364 333 14, www.Ballhaus-Spandau.club.


Berlin-Spandau: Magma Theater Spandau – Alles wird anders – alles wird gut

20 Uhr – Ein deutsches Bilderbuch von Lutz Hübner. Regie: Clara Zehrbach & Jörg Sobeck | Musik: Jörg Pegler. Premieren-Eintritt: 14,- €, erm. 12,- € | incl. 1 Glas Sekt und Premierensnack nach der Veranstaltung. Eintritt: 12,- €, ermäßigt 10,- €. Menschen treffen sich in einer Kneipe. Es wird palavert, getrunken, getanzt, geträumt. Von der neuen Zeit, vom Umbruch, der sich immer als Fata Morgana entpuppt. Doch die neue Zeit ist stets die alte. Nur Moden, Marotten und Moral wechseln. Jemand schließt immer einen Pakt mit dem Teufel und die Musik spielt weiter zum Tanz auf dem Vulkan. Alle haben ihre große Stunde. Und alle zahlen dafür ihre ganz persönliche Zeche. Ein Rückblick auf eine Zukunft, die natürlich viel, viel besser werden muss… Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


Schönwalde: Ausstellungseröffnung im kreativ e.V. – eigene Arbeiten

19 Uhr. Ausstellungseröffnung, die Töpfergruppe von kreativ stellt besondere Arbeiten aus den letzten 5 Jahren aus. Zu sehen bis Jan. 2019. kreativ e.V., Dorfstraße 7, 14621 Schönwalde-Glien, www.kreativ-ev.de.


Schönwalde: Theater im Glien: „Kommt doch über’n Zaun“ PREMIERE (ausverkauft)

Es ist eine illustre Gesellschaft, die sich draußen in Schrumpfhausen in einer spießigen Wohnsiedlung niedergelassen hat! Detlef Wunderstar, der einst so erfolgreiche Schlagersänger, kaufte hier eine große Villa, als es ihm noch richtig gut ging. Das auf dem dazugehörigen Grundstück liegende Bedienstetenhaus, eher eine Datsche, vermietete er für wenig Geld an drei sozial schwache Gestalten. Doch Detlef bereut seine honorige Geste bald. Diese drei Menschen entpuppen sich als ein anarchisches Trio, das den häuslichen Frieden dieser „Wohngemeinschaft“ erheblich strapaziert. Doch die Suche nach geheimnisvollen Bildern bringt die Streithähne wieder zusammen. 2 Akte, Pause nach dem 1. Akt. Das Publikum darf sich wieder auf unterhaltsame und fröhliche Stunden im „Schwanenkrug“ freuen. Wer dabei sein möchte, sollte seine Karten möglichst bald telefonisch unter 0152 55328403 oder online vorbestellen: www.theater-im-glien.de. Ort: Schwanenkrug, Schönwalde Glien Siedlung, Berliner Allee 9. 10.11.2018 – 18:00 Uhr Premiere // 02.12.2018 – 17:00 Uhr Dinner // 26.01.2019 – 19:00 Uhr //17.02.2019 17:00 Uhr // 24.02.2019 17:00 Uhr // 24.03.2019 17:00 Uhr.


11.11.2018 (Sonntag)


Falkensee: Martinsfest in der Kirche mit Laternenumzug zum Martinsfeuer

Am Sonntag, dem 11. November, um 17 Uhr sind wieder alle kleinen und großen Leute eingeladen, mit ihren Laternen in unsere Kirche zu kommen. Wir beginnen mit einer Andacht in der Kirche, und unser anschließender gemeinsamer Laternenumzug führt uns zum Pfarrgarten in die Waldstraße 34. Dort werden wir bei Lagerfeuer und etwas Wärmendem zu essen und zu trinken den Abend gemeinsam ausklingen lassen. Und was wäre das Martinsfest ohne Martinshörnchen zum Teilen? Kirche Finkenkrug, Pfarrer-Voigt-Platz.


Falkensee: Rathaussturm

Am 11.11.2018 um 11:11 Uhr klopfen wir auch in diesem Jahr wieder an die Falkenseer Rathaustür und fordern die Herausgabe von Schlüssel, Stadtkasse und Siegel. Wir freuen uns über lautstarke Unterstützung. Kommt einfach vorbei und startet mit uns in die neue Saison. FKK 2000 – Falkenseer Karnevals-Klub e.V., www.karneval-falkensee.de.


Falkensee: Ü60-Frühschoppen

Die Senioren-Union lädt am Sonntag, dem 11. November, um 11.30 Uhr wieder zum monatlichen Ü-60-Frühschoppen ins Restaurant Karyatis in Falkensee, Bahnhofstraße 61, ein.


Nauen: Der Datenschutz ist uns schnuppe, wir feiern hier mit bunter Truppe

Bald ist es wieder so weit, die närrische Zeit beginnt und der NKC möchte sie wieder mit Euch, unserem närrischen Publikum, eröffnen. Wir feiern in dieser Saison unser 55-jähriges Bestehen, welches traditionell mit dem alljährlichen Autokorso durch Nauen beginnt. Treffen ist wie jedes Jahr um 10 Uhr in der Hertefelderstraße. Abfahrt von dort um 10:30 Uhr. Jeder Nauener ist natürlich gern mit einem geschmückten Auto gesehen um daran teilzunehmen. Anschließend werden wir vor der Sparkasse die 5. Jahreszeit, die in diesem Jahr unter dem Motto „Der Datenschutz ist uns schnuppe, wir feiern hier mit bunter Truppe“ steht, einläuten. Unser Präsident wird pünktlich um 11:11 Uhr die ersten Worte in dieser Saison an Euch richten und unser Prinzenpaar Marcus der 55. und Katharina die 1. sowie unser Kinderprinzenpaar Marcel der 37.und Marieke die 1.vorstellen. Nachdem wir die Stadtkasse geplündert und den Schlüssel vom Rathaus von unserem Bürgermeister erhalten haben, gibt es noch einige Worte aus der Bütt von unserem Büttenredner Michael Knecht. Gesungen wird natürlich auch zum Abschluss, unsere Funkstadt Nauen. Bei hoffentlich schönem Wetter würden wir uns freuen, wenn ganz viele Nauener mit uns gemeinsam am 11.11.2018 den Auftakt in die kommende Saison feiern würden. Unsere Veranstaltungen finden wie in jedem Jahr im Casa Toro Negro in Nauen statt. Karten für alle Karnevalsveranstaltungen bitte bei Marina Schmidt unter der Telefonnummer 01725975930 vorbestellen. Auf unserer Internetseite vom NKC kann der Veranstaltungsplan eingesehen werden. In der Versicherungsagentur der LVM, in der Berlinerst.12 in Nauen, können die Karten bezahlt und abgeholt werden zu den z.Z. gültigen Öffnungszeiten. Nauener Karnevals Club – Blau Weiß e.V., www.nauener-karnevals-club.de.


Dallgow-Döberitz: Antik- und Trödelmarkt / Volks- und Trödelfest November 18

Auf dem Parkplatz vom HavelPark Dallgow finden regelmäßig die Volks- & Trödelfeste statt. Start 8 Uhr. Marktende 15 Uhr. Organisiert und durchgeführt werden diese Veranstaltungen von Herrn Wulfes und dem Verein der Trödelfreunde e.V. Weitere Infos auf www.troedelfreunde.de.


Berlin-Spandau: Martinsgansessen

18 Uhr. Wir starten in die Gänsesaison. Das beliebte Martinsgansessen im Brauhaus in Spandau. Ob Gänsekeule oder ganze Ganz. Für jeden Appetit haben wir das Richtige. Auf Wunsch natürlich am Tisch tranchiert. Aber Achtung: Ganze Gänse gibt es nur auf Vorbestellung! Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Konzert: Thomas Siener – Meditationen

Solokonzert für Konzert- und Metallsaitenharfe. Eintritt: 15,- € / ermäßigt 12,- €. Das Meditationen-Programm ist wie ein Spiegel aufgebaut. Mit der Aria aus den Goldbergvariationen von Johann Sebastian Bach als Achse fächern sich die verschiedenen Klangmöglichkeiten der Harfe in meditativen Kompositionen auf. Den Reigen der Meditationen eröffnet und beendet das C-Dur-Präludium aus dem Wohltemperierten Klavier als Komposition selbst ein Kreis, sowohl im kleinen Motiv wie in der ganzen Komposition. Thomas Siener lebt als Konzertharfenist in Berlin. Seit einigen Jahren widmet er sich verstärkt kunsthistorischen und philosophischen Studien und erarbeitet in diesem Zusammenhang ein neues Konzept des Konzertvortrags. Mit Vorträgen und Lesungen, die verschiedene Disziplinen mit Musik verbinden, stellt sich Thomas Siener seinem Motto: „Künste verbinden heißt Erkenntnisse finden“. 16 Uhr im Galerie Kulturhaus. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Magma Theater Spandau – Alles wird anders – alles wird gut

18 Uhr – Ein deutsches Bilderbuch von Lutz Hübner. Regie: Clara Zehrbach & Jörg Sobeck | Musik: Jörg Pegler. Premieren-Eintritt: 14,- €, erm. 12,- € | incl. 1 Glas Sekt und Premierensnack nach der Veranstaltung. Eintritt: 12,- €, ermäßigt 10,- €. Menschen treffen sich in einer Kneipe. Es wird palavert, getrunken, getanzt, geträumt. Von der neuen Zeit, vom Umbruch, der sich immer als Fata Morgana entpuppt. Doch die neue Zeit ist stets die alte. Nur Moden, Marotten und Moral wechseln. Jemand schließt immer einen Pakt mit dem Teufel und die Musik spielt weiter zum Tanz auf dem Vulkan. Alle haben ihre große Stunde. Und alle zahlen dafür ihre ganz persönliche Zeche. Ein Rückblick auf eine Zukunft, die natürlich viel, viel besser werden muss… Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


Brieselang: Lesung mit Désirée Nick

Um 19:30 Uhr liest Desirée Nick in der Robisnson-Grundschule aus ihrem neuen Buch „NEIN ist das neue Ja“; Ja-Sagerei ist zum kollektiven Reflex geworden. Leute, lernt zu widersprechen! Die bekennende NEIN-Sagerin Désirée Nick analysiert scharfzüngig und anhand vieler persönlicher Anekdoten, warum wir ohne das entschlossene und bewusste NEIN nicht weiter kommen. Eintrittskarten bei Schreibwaren Pichowsky und Bücherwurm (beide am Markt) und in der Gemeindebibliothek; www.bibliothek-brieselang.de/veranstaltungen.


13.11.2018 (Dienstag)


Falkensee: Gründertag in Falkensee

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche vom 12. bis 18. November 2018, unter Federführung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, bieten die Partner der Gründerwoche wieder vielfältige Veranstaltungen wie Workshops, Seminare oder Wettbewerbe rund um die Themen Gründung und berufliche Selbständigkeit an. Gemeinsam sollen Impulse für eine neue Gründungskultur und ein freundlicheres Gründungsklima in Deutschland gesetzt werden. Mit dem Gründertag, der bereits zum dritten Mal in Folge stattfindet, möchten die Stadt Falkensee und der Regionale Lotsendienst des Landkreises Havelland Gründungsinteressierten, Übernahmewilligen sowie jungen Unternehmerinnen und Unternehmern die Möglichkeit geben, sich zu den Themen Gründung, Übernahme und Unternehmertum auszutauschen, Beratungsangebote wahrzunehmen, Kontakte zu knüpfen und zu pflegen. Jeder ist herzlich eingeladen an dem Informations- und Netzwerkabend am Dienstag, 13. November in der Stadthalle Falkensee teilzunehmen. Gründungsnahe Ausstellerinnen und Aussteller, darunter die Industrie- und Handelskammer, die Handwerkskammer Potsdam und die Investitionsbank des Landes Brandenburg, werden vor Ort Fragen beantworten und Tipps geben. Auch Falkenseer Dienstleister, wie Banken und Versicherungen und gewerbenahe Vereine, wie die Interessengemeinschaft Falkensee und die Werbegemeinschaft Falkensee-Starke-Mitte stehen für Gespräche zur Verfügung. Außerdem wird sich die Falkenseer Co-Working Initiative vorstellen. Ein interessantes Programm mit Fachvorträgen rundet den Abend ab. So wird Viola Leschik, die Regionalgeschäftsführerin der Barmer, in ihrem Vortrag die Frage nach der passenden Krankenversicherung, ob privat oder gesetzlich, aufgreifen. Design Thinking Coach und Arbeits- und Organisationspsychologin Lisa Rimkus gibt den Teilnehmenden unter dem Thema „Design Thinking – Komplexe Probleme mit innovativen Lösungsansätzen lösen“ Einblicke in den Prozess der kreativen Innovationsarbeit. Zum Abschluss referiert Rechtsanwalt und Mediator Harald Keil darüber, wie man die Gründungsidee und die eigene Marke schützt. Die Veranstaltung beginnt um 17 Uhr im Foyer der Stadthalle in der Scharenbergstraße 15. Eine Anmeldung bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Falkensee per E-Mail an wirtschaft@falkensee.de erleichtert die Organisation, spontane Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen. Der Veranstaltungsort ist zugänglich für Rollstuhlfahrer und –fahrerinnen. Wer sich als Aussteller mit Themenangeboten präsentieren möchte, wendet sich bitte ebenfalls an den Fachbereich Wirtschaftsförderung der Stadt Falkensee – es gibt noch freie Plätze.


Falkensee: Kino in der Kirche – „Selma“

19:30 Uhr. Anschließend Angebot zum Nachgespräch. Kirche Finkenkrug, Pfarrer-Voigt-Platz.


14.11.2018 (Mittwoch)


Falkensee: Info-Café – Vortrag: Chinesischer Medizin

15 Uhr. Herr Zhang übermittelt Techniken der Akupressur, gibt Tipps für die richtige Ernährung nach der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) und zeigt, wie und womit man die traditionelle Reflexzonentherapier und Heilgymnastik intensiviert. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Falkensee: Monatliches Treffen der ADFC-Falkensee Gruppe

Der ADFC-Falkensee trifft sich immer am 2. Mittwoch im Monat zu seinem regulären Termin um 19 Uhr im Musiksaalgebäude (Am Gutspark 4) im Raum 222. In der Regel werden aktuelle und zukunftsträchtige Fahrradthemen, die hauptsächlich Falkensee relevant sind, besprochen. Ein pünktliches Erscheinen ist erforderlich, da das Gebäude nicht ohne Schlüssel betreten werden kann.


Falkensee: Diskussionsveranstaltung der Frauenbrücke Ost-West: „Warum wählen Frauen rechts?“

Hat sich das Wahlverhalten der Falkenseer Frauen in Zeiten des Erstarkens populistischer Parteien verändert und wenn ja, warum? Dieser Frage will die Regionalgruppe Falkensee der Frauenbrücke Ost-West in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Falkensee am 14. November 2018 in der Zeit von 18 bis 20 Uhr nachgehen. Als Diskussionspartnerinnen werden eine Mitarbeiterin des Mobilen Beratungsteams des Landes Brandenburg sowie die ehemalige Falkenseer Stadtverordnete für die Partei Die Linke und jetziges Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses, Katalin Gennburg, zu Gast sein. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, gemeinsam die Frage zu erörtern. Die Veranstaltung findet im Familiencafè am Rosentunnel, Finkenkruger Straße 58 statt.


Nauen: Treffen des Jugendrates

Die Runde des Jugendrates ist eine offene Veranstaltung und ALLE interessierten Jugendlichen sind herzlich eingeladen! Johanniter-Jugendclub, FHZ Nauen. Mittwoch, den 14. November 2018, 15.30 Uhr.


Berlin-Spandau: Kindertheater: Nicole Gospodarek – Die Zeitdetektive

Ein Stück über die Geheimnisse der Zeit und die Suche nach dem geteilten Augenblick. Ab 3 Jahre, Dauer ca. 45 Minuten. Eintritt: 5,50 € / ermäßigt mit JKS 4,- €. Jeder kennt das: Da glauben wir, noch richtig viel Zeit zu haben – und dann ist die Zeit plötzlich weg! Wie das sein kann? Na ganz klar: Die Zeitdiebe haben zugeschlagen! Nur wie kriegen die das eigentlich hin, die Zeit zu klauen, ohne dass wir es mitbekommen? Anna legt sich zusammen mit ihrer Katze auf die Lauer, um die Diebe zu stellen. Mit detektivischem Gespür entdeckt sie die Macher der Zeit und nimmt die abenteuerliche Verfolgungsjagd auf. 9:30 Uhr in der Galerie. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


15.11.2018 (Donnerstag)


Falkensee: Dance Masters in der Stadthalle

DANCE MASTERS! erzählt die Geschichte des irischen Stepptanzes auf musikalische und tänzerische Weise. Eine berührende Liebesgeschichte zwischen Patrick und Kate führt die Zuschauer vom 18. Jahrhundert über verschiedene Epochen bis zur heutigen Zeit. Eine Auswahl der besten irischen Stepptänzer und Stepptänzerinnen zeigen in authentischen und farbenfrohen Kostümen die zahlreichen Facetten des irischen Stepptanzes. Ausgefeilte Choreografien und die perfekt ausgeführten „clicks“, deren Schnelligkeit kaum zu überbieten ist, faszinieren die Zuschauer immer wieder. Traditionelle irische Musik (live gesungen & gespielt) und stimmungsvolle Bilder der grünen Insel lassen die irische Lebensfreude auf das Publikum überspringen. In den letzten Jahren haben die DANCE MASTERS! in Deutschland bei weit mehr als 400 Shows zehntausende von Besuchern begeistert – und die Nachfrage nach dieser beeindruckenden Irish Dance-Show hält unvermindert an. Eine ausgezeichnet inszenierte Show, die traditionelle Elemente und Modern Entertainment perfekt verbindet und allabendlich wahre Begeisterungsstürme auslöst. Einlass: 15 Uhr. Beginn: 16 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Unternehmerinnenstammtisch

Im Rahmen der Gründerwoche 2018 laden die Stadt Falkensee und der Regionale Lotsendienst des Landkreises Havelland ab 9 Uhr wieder zum Unternehmerinnenstammtisch in den kleinen Rathaussitzungssaal ein. Kleiner Rathaussitzungssaal, Falkenhagener Straße 43/49, 14612 Falkensee.


Nauen: Laternenfest auf dem Leonardo da Vinci Campus

Laternenfest mit offenem Hort auf dem Leonardo da Vinci Campus.


Nauen: Stadtführung in Nauen – Ums Rathaus, ins Rathaus und ums Rathaus herum

Bei der nächsten Stadtführung am Donnerstag, 15. November mit dem Nauener Nachtwächter geht es rund ums Rathaus. Auch hier gibt es viel Interessantes zu berichten. Hört die Geschichten um die Geschichte des Rathauses. Nach dem Besuch des Hauses gehen wir noch zum Stadtwall und besichtigen ein altes Kellergewölbe in der Altstadt. Treffpunkt ist um 15.00 Uhr am Rathausplatz. Dauer der Tour ca. 1 1/2 Stunden.


Wustermark: Late Night Shopping im Designer Outlet Berlin

Late Night Shopping von 10 – 23 Uhr im Designer Outlet Berlin, www.designeroutletberlin.de.


16.11.2018 (Freitag)


Falkensee: Ausstellung Kunstmarkt(bis 18.11.2018)

Heidemarie Hölters, Judith Meisner und Karin Viesel zeigen Malerei, Collagen, Grafik, Objekte und Skulpturen. Eröffnung: Freitag, 16.11.2018, 17-20 Uhr, geöffnet am Samstag von 11 bis 17 Uhr, geöffnet am Sonntag von 11 bis 16 Uhr. Zusätzlich findet unter der Leitung von Gerda Hensel am Samstag von 12 bis 16 Uhr ein ORIGAMI-workshop statt und am Sonntag von 11 Uhr bis 13.30 Uhr eine AUTOREN – LESUNG mit Brunch. Die erfolgreiche Lese-Reihe von Britta Wulf setzen wir mit ihrem Buch „Und der Schamane lacht…“ fort. Eintritt für die Lesung 5 €. Galerie Schneeweiß, 14612 Falkensee, Poststrasse 35, www.galerie-schneeweiss.de.


Falkensee: Auf der Suche nach Frieden

19:30 Uhr. Der freie Journalist Tim Lüddemann berichtet in einem Fotovortrag von Fluchtrouten in Europa. Kirche Finkenkrug, Pfarrer-Voigt-Platz.


Falkensee: Kleines Theater Falkensee spielt „Faust“ – Premiere

„Faust 1“ vom Kleinen Theater Falkensee ist eine dämonische Irrfahrt, ein spiritueller Trip, eine hypnotische Odyssee: bildstark, chorisch, metaphysisch. Diese Inszenierung ist Ergebnis und Auftakt einer tieferen Auseinandersetzung der Theatergruppe mit diesem Stoff.
Die Inszenierung von Sebastian Eggers und Sebastian Maihs ist eine Mischung aus traditionellem Schauspiel mit postmodernen Ansätzen und feiert die Kraft der Sprache. Sie geht virtuos mit chorischen Elementen und Doppelbesetzungen um: Gleich drei „Fäuste“, vier Mephistos und zwei Gretchen ringen um ihren Platz in der Welt, manchmal unterhaltsam und mit feiner Ironie durchwirkt, manchmal grausam und immer spirituell. Durch die Mehrfachbesetzungen wird deutlich, dass es bei Faust nicht nur um ein Einzelschicksal geht, sondern dass in ihm ein Mechanismus wirkt: Faust könnte jeder von uns sein und der Pakt mit Mephisto ein grundlegendes Element unserer globalisierten Welt im entfesselten Kapitalismus.
Im Mittelpunkt des Faustmythos steht der Wissenschaftler Faust, der den Anspruch hat, gottgleich zu sein: „Zu erkennen, was die Welt im Innersten zusammen hält“, der den Schleier von der Wirklichkeit reißen will, der die unsichtbare Welt erfahren möchte und sich mit der Welt der Geister und Dämonen vertraut macht. Wir beobachten, wie dieser „hohe Geist“ durch Mephisto von seinem Streben zum Göttlichen getrennt und umgelenkt wird: Wie er zum Triebtäter, Lügner, Materialisten wird, wie er seine Fähigkeit zur Empathie verliert und wie er letztendlich das Mädchen, das er zu lieben meint, vernichtet. Er erfährt Bewusstseinsveränderungen und tiefe Wandlungen und erkennt am Ende, dass er schon in dieser Welt für den Pakt mit dem Bösen bezahlt: Durch einen Verlust seiner Lebendigkeit und seiner Fähigkeit, sich empfindend mit anderen Menschen zu verbinden. So wird der wissbegierige Faust in „Faust 1“ das Werkzeug Mephistos zur Zerstörung mehrerer Menschen und des Mädchens, das er zu lieben meint.
Die Faustbeschäftigung des Kleinen Theaters ist Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit mit dem in Berlin lebenden Psychologen und Faustforscher Dr. Alfred Messmann.
Alle Vorführungen „Faust I“ auf einen Blick:
• Freitag, 16. November 2018, 19.30 Uhr Premiere
• Samstag, 17. November, 19.30 Uhr
• Sonntag, 18. November, 16.00 Uhr
• Montag, 19. November, 19.30 Uhr
• Freitag, 23. November, 19.30 Uhr
• Samstag, 24. November, 19.30 Uhr
• Montag, 26. November, 19.30 Uhr
Der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Kartenvorbestellungen für alle Veranstaltungen sind unter der Telefonnummer 03322 3287 möglich. Alle Veranstaltungen finden im Kulturhaus Johannes R. Becher im Havelländer Weg 67/Ecke Nauener Straße statt.


Falkensee: Herbstfest der Kita „Villa Kleeblatt“

Die Kita „Villa Kleeblatt“ lädt wieder zu ihrem traditionellen Herbstfest ein. Gestartet wird am Freitag, 16. November, ab 16 Uhr mit selbstgebackenem Kuchen im herbstlich geschmückten Garten. Der gemeinsame Laternenumzug um den Lindenweiher beginnt um 17.30 Uhr. Anschließender Treffpunkt ist in der Kita „Villa Kleeblatt“ in der Böcklinstraße 41, wo viele Leckereien auf die Teilnehmenden warten. Besonderer Höhepunkt ist das traditionelle Lagerfeuer mit Stockbrot. Gäste sind herzlich willkommen.


Falkensee: Oskar und der sehr hungrige Drache – Buntes Drachenspektakel im Rahmen der 29. Berliner Märchentage zu Gast in Brandenburg

Ein ulkiger, fast tollpatschiger Drache erwacht aus seinem Schlaf. Normalerweise holen sich Drachen eine Prinzessin. Doch damit können die Dorfbewohner nicht dienen. So macht sich der kleine Oskar auf den Weg… Die Stadtbibliothek Falkensee (Am Gutspark 6) lädt am Freitag, 16. November 2018 Kinder ab 5 Jahren zum bunten Drachenspektakel mit Bilderbuchkino, Musik und Basteln ein. Los geht es um 15 Uhr mit dem Drachentanz. Gern können die Kinder im Drachenkostüm kommen und zusammen mit dem sehr hungrigen Drachen den Drachentanz tanzen. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen sind per Telefon unter 03322 22589 oder über das Kontaktformular auf der Homepage unter https://www.stadtbibliothek-falkensee.de/ möglich.


Berlin-Spandau: Ich habe meine Zuversicht – Die Musikerfamilie Bach

Kaum eine Musikerfamilie hat eine so weitverzweigte, musikalisch hochbedeutsame Nachkommenschaft hervorgebracht, wie das in Mitteldeutschland – Thüringen und Franken – beheimatete Geschlecht der Bache. Der Musikerberuf wurde besonders im 17. und 18. Jahrhundert bei ihnen zur Tradition. Das Ansehen der Bachs in der Öffentlichkeit war so groß, dass weit bis ins 18. Jahrhundert alle Stadtpfeifer in Thüringen »Bach« genannt wurden, auch wenn sie andere Namen trugen. Wollte man zu irgendeinem Anlass einen Musiker engagieren, ging man einen »Bach« fragen. So wurde dieser Name zum Synonym für Musiker schlechthin. Im Mittelpunkt dieses Programms steht Vokalmusik von Johann Sebastian Bach und seinen Söhnen Wilhelm Friedemann, Carl Philipp Emanuel, Johann Christoph Friedrich und Johann Christian. Sie hören geistliche und weltliche Lieder, sowie Arien aus Kantate, Oratorium und Oper. Anekdotisches und Beiträge aus Briefen und Zeitzeugnissen runden das Programm ab. 20 Uhr, 12 Euro. Galerie Spandow / Wilhelm Brose GmbH, Schmuck | Trauringe | Kunstsalon, Fischerstraße 28, Breite Straße 23, 13597 Berlin, Kartenvorbestellung erbeten unter Tel.: 030-3331414 oder info@galerie-spandow.de, www.galerie-spandow.de.


Berlin-Spandau: Eagel Slam – Poetry Slam Spandau

Eintritt: 8,- € / ermäßigt 5,- €. Eine Bühne. Ein Mikrophon. Keine Requisiten. Keine Kostüme. Nur das gesprochene Wort. Bei diesem Poetry Slam messen sich vier der besten Wortkünstler des Landes mit ihren selbstverfassten Texten. Ob das Gedichte sind, Kurzgeschichten, Stand-Up-Comedy, oder Rap, alles ist erlaubt, solange es nur selbst erdacht wurde. Das Publikum entscheidet, wer in das Finale einziehen soll und schließlich, wer der oder die Beste war. Präsentiert wird der Abend von den beiden Slam Poeten Ortwin Bader-Iskraut und Samson sowie ihrem mächtigen Wappentier, dem Eagel, einem Hybridwesen aus Igel und Adler, der nichts mit der Veranstaltung zu tun hat, aber wahnsinnig gut aussieht! 20 Uhr im Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


17.11.2018 (Samstag)


Falkensee: Die VitalitätsOase feiert 10-Jähriges Jubiläum

Die VitalitätsOase lädt zum Tag der offenen Tür am 17.11.2018 von 10-18 Uhr mit einem Glas Sekt. Sie möchten etwas für Ihre Gesundheit tun? Und in ein bewegtes, schmerzfreies, rückenglückliches und gesundes Leben wechseln? Mittels kleiner Mini-Vorträge lernen Sie die VitalitätsOase und die Möglichkeiten kennen. Das VitalitätsOasen-Team freut sich auf Sie. Für mehr Informationen www.vitalitaetsoase-falkensee.de, Telefon 03322 233810


Falkensee: Faschingsparty vom Falkenseer Karnevals-Klub

Am 17.11.2018 findet unsere Faschingsparty „Freunde zu Gast in Falkensee“ statt. Beginn ist 19:11 Uhr, Einlass ab 18:00 Uhr. Es erwartet euch ein buntes und abwechslungsreiches Programm mit Tanz, Musik und natürlich einer Bütt im Kultur- und Seminarhaus des Arbeiter-Samariter-Bundes in der Ruppiner Straße 15. FKK 2000 – Falkenseer Karnevals-Klub e.V., www.karneval-falkensee.de.


Falkensee: Frauenfrühstück

9 Uhr. „Warum gerade ich?“ – Vom Umgang mit Leid Leid hat unendlich viele Gesichter und Auswirkungen. Angesichts persönlich erfahrenen Leids erfüllt viele Menschen eine tiefe Ohnmacht, die oftmals in der Frage gipfelt: „Warum gerade ich?“ Vielfältig sind die Reaktionen und der Umgang der Betroffenen mit Leid. Nach einem reichhaltigen Frühstück wird Pastorin Kornelia Sandersfeld-Zanic einen Vortrag zum obigen Thema halten. Dabei werden nicht nur Impulse und Lösungswege aufgezeigt, sondern es wird auch ausreichend Zeit zum persönlichen Nachdenken und Gedankenaustausch geben. Herzliche Einladung für Frauen! Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine ebenfalls kostenlose Kinderbetreuung wird angeboten (bis zum Alter von 6 Jahre). Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Falkensee, Scharenbergstr. 1-3, 14612 Falkensee.


Falkensee: Kleines Theater Falkensee spielt „Faust“

19.30 Uhr. „Faust 1“ vom Kleinen Theater Falkensee ist eine dämonische Irrfahrt, ein spiritueller Trip, eine hypnotische Odyssee: bildstark, chorisch, metaphysisch. Diese Inszenierung ist Ergebnis und Auftakt einer tieferen Auseinandersetzung der Theatergruppe mit diesem Stoff. Der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Kartenvorbestellungen für alle Veranstaltungen sind unter der Telefonnummer 03322 3287 möglich. Alle Veranstaltungen finden im Kulturhaus Johannes R. Becher im Havelländer Weg 67/Ecke Nauener Straße statt.


Berlin-Spandau: Weinprobe mit BerlinUndWein

Der Weinhandel BerlinUndWein präsentiert ausgesuchte Weine deutscher und internationaler Erzeuger. Neben Weißweinen stehen Rotweine aus Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich, Portugal, Spanien und Australien zur Verkostung bereit. 16-19 Uhr Eintritt frei. Galerie Spandow / Wilhelm Brose GmbH, Schmuck | Trauringe | Kunstsalon, Fischerstraße 28, Breite Straße 23, 13597 Berlin, Kartenvorbestellung erbeten unter Tel.: 030-3331414 oder info@galerie-spandow.de, www.galerie-spandow.de.


Berlin-Spandau: Im Rahmen der Berliner Märchentage: Eugénie Grandet von Honoré de Balzac

Geld ist die Macht, die in Balzacs Romanen das Handeln der Menschen bestimmt. Papa Grandet ist sehr reich, seine Tochter, seine einzige Erbin, immerhin zur Liebe fähig. Was kann sie ausrichten in dieser Welt des Strebens nach Besitz? Vorgetragen von Johannes Gahl | Text und Klavier, Eva Moreno | Querflöte. 20 Uhr, 12 Euro. Ab 18 Jahre. Galerie Spandow / Wilhelm Brose GmbH, Schmuck | Trauringe | Kunstsalon, Fischerstraße 28, Breite Straße 23, 13597 Berlin, Kartenvorbestellung erbeten unter Tel.: 030-3331414 oder info@galerie-spandow.de, www.galerie-spandow.de.


Berlin-Spandau: Magma Theater Spandau – Alles wird anders – alles wird gut

20 Uhr – Ein deutsches Bilderbuch von Lutz Hübner. Regie: Clara Zehrbach & Jörg Sobeck | Musik: Jörg Pegler. Premieren-Eintritt: 14,- €, erm. 12,- € | incl. 1 Glas Sekt und Premierensnack nach der Veranstaltung. Eintritt: 12,- €, ermäßigt 10,- €. Menschen treffen sich in einer Kneipe. Es wird palavert, getrunken, getanzt, geträumt. Von der neuen Zeit, vom Umbruch, der sich immer als Fata Morgana entpuppt. Doch die neue Zeit ist stets die alte. Nur Moden, Marotten und Moral wechseln. Jemand schließt immer einen Pakt mit dem Teufel und die Musik spielt weiter zum Tanz auf dem Vulkan. Alle haben ihre große Stunde. Und alle zahlen dafür ihre ganz persönliche Zeche. Ein Rückblick auf eine Zukunft, die natürlich viel, viel besser werden muss… Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


18.11.2018 (Sonntag)


Falkensee: Die VitalitätsOase feiert 10-Jähriges Jubiläum

Die VitalitätsOase lädt zum Tag der offenen Tür am 18.11.2018 von 11-14 Uhr mit einem Glas Sekt. Sie möchten etwas für Ihre Gesundheit tun? Und in ein bewegtes, schmerzfreies, rückenglückliches und gesundes Leben wechseln? Mittels kleiner Mini-Vorträge lernen Sie die VitalitätsOase und die Möglichkeiten kennen. Das VitalitätsOasen-Team freut sich auf Sie. Für mehr Informationen www.vitalitaetsoase-falkensee.de, Telefon 03322 233810


Falkensee: Gemeinsamer Gottesdienst

10 Uhr. Gemeinsamer Gottesdienst der Falkenseer ev. Kirchengemeinden in der Kirche Falkenhagen, Am Anger, gestaltet vom Kreisjugendkonvent.


Falkensee: Autorenlesung mit Britta Wulf, „Und der Schamane lacht – Verliebt in Sibirien“

11 Uhr, Galerie Schneeweiß,Poststraße 35, 14612 Falkensee, Autorenlesung mit Britta Wulf „Und der Schamane lacht – Verliebt in Sibirien“. Die Filmregisseurin Britta Wulf hat sich bei einem Dreh am fernen Baikalsee verliebt. In Sibirien, in Land und Leute − und in Anatoli.Darüber hat sie das erfolgreiche Buch „Das Rentier in der Küche. Eine deutsch-sibirische Liebe“ geschrieben. In der Fortsetzung „Und der Schamane lacht … verliebt in Sibirien“ erleben wir nun einen Besuch Anatolis in Berlin, der noch nie eine Großstadt gesehen hat und sich wundert, dass man fürs Parken und WC bezahlen muss. Auch berichtet Britta Wulf über ihre weiteren Reisen nach Sibirien.


Falkensee: Kleines Theater Falkensee spielt „Faust“

16 Uhr. „Faust 1“ vom Kleinen Theater Falkensee ist eine dämonische Irrfahrt, ein spiritueller Trip, eine hypnotische Odyssee: bildstark, chorisch, metaphysisch. Diese Inszenierung ist Ergebnis und Auftakt einer tieferen Auseinandersetzung der Theatergruppe mit diesem Stoff. Der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Kartenvorbestellungen für alle Veranstaltungen sind unter der Telefonnummer 03322 3287 möglich. Alle Veranstaltungen finden im Kulturhaus Johannes R. Becher im Havelländer Weg 67/Ecke Nauener Straße statt.


Falkensee: Gedenkveranstaltung zum Volkstrauertag

Als ein Gedenktag an die gefallenen Soldaten im Ersten Weltkrieg wurde 1919 der Volkstrauertag vom Volksbund Deutsche Gräberfürsorge eingeführt. Die erste offizielle Feierstunde fand 1922 im Deutschen Reichstag in Berlin statt. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs wandelte sich die Bedeutung des Gedenktages. 1950 wurde erstmals im Rahmen regionaler Veranstaltungen sowohl an die Gefallenen beider Weltkriege, als auch an die Opfer von Gewaltherrschaft in aller Welt erinnert. Diese Tradition wird bis heute beibehalten. Seit 1952 wird der Volkstrauertag jährlich am zweiten Sonntag vor dem Ersten Advent begangen, der in diesem Jahr auf den 18. November fällt. Zur Teilnahme am stillen Gedenken auf dem städtischen Friedhof in der Kremmener Straße 18 wird am 18. November, um 10 Uhr herzlich eingeladen.


Nauen: Brunch für Jedermann

10-14 Uhr. Lassen Sie sich kulinarisch verwöhnen. Die Bewohner zeigen Ihnen den Hof und erzählen von ihrem Leben. Für die Kinder gibt es Streicheltiere und einen Spielplatz sowie eine Bastelecke im Saal. Kosten bei Anmeldung bis 23.5. für Erwachsene 12 €, für Kinder 5 €, für Kurzentschlossene 14 €. Infos unter: 03321-451200. Ab 14 Uhr wird ein jugendgerechter Gottesdienst gefeiert. Fazenda Gut Neuhof, OT Markee, Neuhof 2, 14641 Nauen, www.fazenda.de.


Nauen: Gedenkstunde zum Volkstrauertag in Klein Behnitz

Am diesjährigen Volkstrauertag (18.11.) findet im Nauener Ortsteil Klein Behnitz um 10:00 Uhr am Ehrendenkmal eine Gedenkstunde statt, zu der der Ortsvorsteher von Klein Behnitz, Mike Gröger, die Vertreter der Presse herzlich einlädt. Zum Ablauf: Um 10:00 Uhr werden die Ortsvorsteher von Klein Behnitz und Groß Behnitz eine Ansprache halten. Zudem wird der Vorsitzende des Heimatvereins einige Ausführungen zum Denkmal halten. Nauens Bürgermeister Manuel Meger hat für diese Gedenkstunde ebenfalls seine Teilnahme zugesagt. Im Anschluss wird im Klein Behnitzer Feuerwehr- und Dorfgemeinschaftshaus ein Imbiss gereicht.


Berlin-Spandau: Magma Theater Spandau – Alles wird anders – alles wird gut

18 Uhr – Ein deutsches Bilderbuch von Lutz Hübner. Regie: Clara Zehrbach & Jörg Sobeck | Musik: Jörg Pegler. Premieren-Eintritt: 14,- €, erm. 12,- € | incl. 1 Glas Sekt und Premierensnack nach der Veranstaltung. Eintritt: 12,- €, ermäßigt 10,- €. Menschen treffen sich in einer Kneipe. Es wird palavert, getrunken, getanzt, geträumt. Von der neuen Zeit, vom Umbruch, der sich immer als Fata Morgana entpuppt. Doch die neue Zeit ist stets die alte. Nur Moden, Marotten und Moral wechseln. Jemand schließt immer einen Pakt mit dem Teufel und die Musik spielt weiter zum Tanz auf dem Vulkan. Alle haben ihre große Stunde. Und alle zahlen dafür ihre ganz persönliche Zeche. Ein Rückblick auf eine Zukunft, die natürlich viel, viel besser werden muss… Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


Schönwalde: Musikalischer Jagdausflug mit den Jagdhornbläsern aus Pausin

Der Förderverein Dorfkirche Wansdorf und die evangelische Kirchengemeinde Wansdorf laden ein zu einem Musikalischen Jagdausflug mit den Jagdhornbläsern aus Pausin. Um 17:00 Uhr in der Dorfkirche Wansdorf. Der Eintritt ist frei, eine Spende für die Renovierung der Dorfkirche ist willkommen. Siehe auch www.dorfkirche-wansdorf.de.


Brieselang: Siedler-Büffet jeden 3. Sonntag/Monat

12 bis 15 Uhr. Es gibt mehrere Vor-, Haupt- und Nachspeisen, wobei die Lieblingsgerichte der Gäste und Saisonales mit eingebaut werden. Die à la carte Menükarte ist an diesem Tag außer Kraft gesetzt. Preis 19,90 €, Kinder ermäßigt. **Landhotel – Restaurant „Zum ersten Siedler“, Karl-Marx Straße 113 in 14656 Brieselang, Tel.: 033232-36153, www.hotel-brieselang.de.


19.11.2018 (Montag)


Falkensee: Impulsvortrag mit Diskussion: „Die Lüge von der ´Lügenpresse`“

Um 18.30 Uhr wird die Veranstaltung durch die Begrüßung durch den Journalist Benjamin Lassiwe eröffnet. Nach einem kleinen Imbiss beginnt er um 19 Uhr mit einem kurzen Impulsvortrag zum Thema „Die Lüge von der ´Lügenpresse`“. Im Anschluss steht Benjamin Lassiwe für eine Diskussion zur Verfügung. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Mehrgenerationenhaus Falkensee – ASB, Ruppiner Str. 15, 14612 Falkensee.


Falkensee: Kleines Theater Falkensee spielt „Faust“

19:30 Uhr. „Faust 1“ vom Kleinen Theater Falkensee ist eine dämonische Irrfahrt, ein spiritueller Trip, eine hypnotische Odyssee: bildstark, chorisch, metaphysisch. Diese Inszenierung ist Ergebnis und Auftakt einer tieferen Auseinandersetzung der Theatergruppe mit diesem Stoff. Der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Kartenvorbestellungen für alle Veranstaltungen sind unter der Telefonnummer 03322 3287 möglich. Alle Veranstaltungen finden im Kulturhaus Johannes R. Becher im Havelländer Weg 67/Ecke Nauener Straße statt.


Berlin-Spandau: International Guitar Night 2018: Alberto Lombardi | Peter Autschbach & Samira Saygili | Carlos & Lukas Dorado | Peter Finger

Eintritt: 20,- € / ermäßigt 16,- €. Die International Guitar Night präsentiert Meistergitarristen aus aller Welt in jährlich wechselnder Besetzung und bereitet damit unvergessliche Konzertabende. 2018 sind es Alberto Lombardi, Peter Autschbach & Samira Saygili, Carlos & Lukas Dorado und Peter Finger die mit ihrem Stil und ihrer Virtuosität für den musikalischen Hochgenuss sorgen. 20 Uhr im Gotischen Saal auf der Zitadelle. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


20.11.2018 (Dienstag)


Falkensee: Internationaler Tag der Kinderrechte – ASB Falkensee sammelt Spenden für Kinder in Kenia

Der 20. November ist der Internationale Tag der Kinderrechte. Vor diesem Hintergrund steht der ASB Falkensee am kommenden Dienstag, den 20. November 2018, von 14:00 – 17:00 Uhr mit einem bunten Stand vor dem Real-Einkaufsmarkt in Falkensee. Es werden Kaffee und Kuchen verkauft, Zuckerwatte angeboten und über die Rechte der Kinder informiert. Die Einnahmen kommen einer Schule in Kenia zugute. Die „Lamu School for the Mentally Challenged“ ist Schule und Heim für körperlich und geistig beeinträchtigte Kinder in der Region Lamu, im Nordosten Kenias nahe der Grenze zu Somalia. Projektinitiator Ulf Hoffmeyer-Zlotnik – selbst 26 Jahre lang Leiter des ASB Kinderheimes in Falkensee – wurde nach seiner Berentung Anfang 2017 während einer Afrika-Reise auf die Schule aufmerksam. Mit Hilfe der mittlerweile bereits gesammelten Spenden konnte bereits eine Meerwasserentsalzungsanlage finanziert werden.


Nauen: Preisrommé

14 Uhr: AWO-Preisrommè in der Begegnungsstätte. Einsatz: 5 €. AWO Ortsverein Nauen eV, Paul-Jerchel-Str. 6, 14641 Nauen.


Berlin-Spandau: Operetten zum Kaffee – Goldene/Silberne Zeit der Operette von Strauß bis Lehár

Von und mit Alenka Genzel & Frank Matthias. Eintritt: 18,- € / ermäßigt 15,- €. Alenka Genzel (Sopran) & Frank Matthias (Bariton) begeben sich einmal quer durch die Operettengeschichte, gepaart mit aktueller und witziger Moderation! Es wird gesungen, getanzt, gestritten und sich wieder versöhnt und das alles mit beliebter Musik aus Oper, Operette, Musical und Film. Besonders in ihren Duetten geht es turbulent und witzig zu, stets mit einem Augenzwinkern und viel Herzblut. Erleben sie beschwingte Stunden und in der Pause bietet Ihnen das Bistro in der Galerie die Gelegenheit für Kaffee und Gebäck. 15 Uhr im Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


21.11.2018 (Mittwoch)


Falkensee: Vortrag: Mephistos Weltrevolution und Goethes Schöpfungsmodell

Fausts Tragödie ist zu unserer Tragödie der westlich modernen Zivilisation geworden. In unserer Welt folgen wir, ganz dem Muster des Faustischen Machbarkeitswahn entsprechend, dem Mythos von technologischem Fortschritt, grenzenlosem Wachstum und Kapitalvermehrung und wollen nicht wahrhaben, dass wir angesichts der lebensbedrohlichen Krisenszenarien sehenden Auges auf einen Abgrund zusteuern. Wir brauchen eine „Zweite Aufklärung“! Goethe hat in seinem „Faust“ einen Schlüssel eingebaut, den wir zur Lösung der Herausforderungen, vor denen wir zu Beginn des 21. Jahrhunderts stehen, unbedingt kennen sollten. Dieser Schlüssel ist Mephistos Code der Zerstörung, sein Prinzip der Moderne. Nur wer diesen Code kennt, der kann ihn auch verändern. Das ist aus der Sicht des Kleinen Theaters Falkensee die alles entscheidende Botschaft, die uns Goethe als Erbe hinterlassen hat. Goethes Entwurf der „teuflischen Moderne“ hat daher selbst ein doppeltes Gesicht: Es legt die Politik Mephistos offen und zeigt zugleich die Perspektiven einer Gegenwelt, einen Schöpfungsweg neuen Typs, die Konturen eines Gegen-Mythos. Wir sollten den Schlüssel aus Goethes Faust als Perspektive kennen! Mittwoch, 21. November 2018, 19 Vortrag: „Mephistos Weltrevolution und Goethes Schöpfungsmodell“ (ca. 55 Minuten) mit anschließender Diskussion mit Dr. Alfred Messmann; Der Eintritt beträgt 8 Euro. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.


Falkensee: Regionaler Lotsendienst berät Gründungsinteressierte im Bürgeramt

Jeden dritten Mittwoch im Monat zwischen 10 Uhr und 12 Uhr können sich Gründungsinteressierte aus Falkensee und Umgebung auf ihren Weg in die Selbstständigkeit beraten lassen. Die Beratung findet im Beratungsraum (Raum 0.6) im Bürgeramt der Stadt Falkensee in der Poststraße 31 statt. Im persönlichen Gespräch informiert Leona Heymann vom Regionalen Lotsendienst des Landkreises Havelland rund um das Thema Gründung, gibt fachliche Stellungnahmen für Fördermittelbeantragungen, bewertet die Erfolgsaussichten des eigenen Gründungsvorhabens, bietet die Begleitung und Unterstützung auf dem Weg zur Gründung an und gibt Hilfestellung bei der Erarbeitung von Businessplänen.


Falkensee: Seniorenbeirat Falkensee berät öffentlich

Der Falkenseer Seniorenbeirat lädt alle Interessierten herzlich ein mit Fragen und Hinweisen an seinen öffentlichen Beratungen teilzunehmen. Diese finden an jedem dritten Mittwoch im Monat im kleinen Sitzungssaal im Rathaus in der Falkenhagener Straße 43/49 statt. Die Sprechstunde für persönliche Fragen kann zu Beginn der Beratung von 9.30 Uhr bis 10.00 Uhr wahrgenommen werden.


Falkensee: Beratungstag der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam und der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB)

Gründungsinteressierte und Unternehmer(innen) in Falkensee können in der Zeit von 9 bis 14 Uhr im Bürgeramt der Stadt Falkensee (Poststraße 31, Raum: 1.22) Beratungsmöglichkeiten von der IHK und der ILB kostenfrei nach vorheriger Terminabsprache in Anspruch nehmen.


Berlin-Spandau: Stunde der Magie mit Oliver Grammel (November)

Jeden 3. Mittwoch im Monat ab 20.07 Uhr: Staunen, Rätseln, Lachen mit Oliver Grammel. Der Spandauer Zauberer bietet ein Programm aus Comedy und reiner Magie. Nach der Pause kommt Oliver Grammel an jeden Tisch und präsentiert Close-up-Tricks. Eintritt: 9,99 Euro inklusive einem Bier und einer Brezel. Im Kesselhaus. Karten über die Homepage, am Tresen oder an der Abendkasse. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Für Kinder: TheaterFusion – Wind im Gummistiefel

Aus ‚Mein Jahreszeitenquartett‘ für Kinder von 2 – 5 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. Eintritt: 5,50 € / ermäßigt 4,- € mit einem Gutschein des JKS. Hey Wind, Du fröhlicher Gesell ! Er zaust und braust, es flattert und stürmt, weht Mützen vom Kopf und Blätter samt Äpfel vom Baum. Mit gestischen Sprachspielen beginnt die Entdeckungsreise in den Herbst. Den Regenschirm aufgespannt und die Gummistiefel an, plitsch und platsch geht es durch die Pfützen. Der Wind gerät ins Mauseloch und pustet Mausekind Jakob kräftig durch. Der staunt nicht schlecht über den bunten Blätterwirbel. Er versucht sich im Drachensteigen und beim Erntefest schlägt leider schon die Mäuseuhr für den Winterschlaf… 9:30 Uhr + 10:45 Uhr in der Galerie Kulturhaus. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Konzert: Schalala – das Mitsingding

Schlagerfeuer und singen mit Allen Alles. Eintritt: 10,- € / ermäßigt 8,- €. Ein Abend zum fröhlichen, gemeinsamen Singen von Gassenhauern und Hits. Begleitet von Stefanie Bonse an der Gitarre und Marie-Elsa Drelon am Klavier treffen sich Schönsänger, Gernsänger, Herdensänger, Chorknaben und Unter-der-Dusche-Sänger zum Singen von Songs, die wir alle kennen. Angefangen bei den Beatles über Abba, Robbie Williams, John Denver, Udo Lindenberg und dergleichen. Auch ab der zweiten Strophe bleiben alle dabei textsicher, denn die Texte werden gut lesbar an die Wand projiziert. Singen macht Spaß, zusammen singen macht noch mehr Spaß, Stress wird abgebaut und Glückshormone werden freigesetzt, also gute Gründe vorbeizukommen und mitzumachen! 19 Uhr in der Galerie Kulturhaus. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


22.11.2018 (Donnerstag)


Berlin-Spandau: Selbstverteidigung für Seniorinnen und Senioren

Ab 22. November 2018 startet der nächste beliebte Selbstverteidigungskurs für Seniorinnen und Senioren im Seniorenklub Lindenufer, einer Einrichtung des Bezirksamts Spandau, Amt für Soziales. Die Teilnehmenden erwerben Kenntnisse, wie man kritische Situationen rechtzeitig erkennt und vermeiden kann. Sie lernen die Wahrnehmungsfähigkeit zu verbessern, mit Aggressionen konstruktiv umzugehen und die eigene Angst zu kontrollieren statt sich von ihr beherrschen zu lassen. Eine entspannte Mischung aus Theorie und vielen praktischen Übungen hilft dabei. Der Kurs besteht aus 6 Einheiten à 90 min und kostet 72,- €. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte lockere Freizeit- oder Sportkleidung mitbringen. Für weitere Informationen und Anmeldungen steht Ihnen der Kursleiter Luigi Parise unter 0179 / 591 15 73 zur Verfügung. Immer donnerstags von 16.15 – 17.45 Uhr. Seniorenklub Lindenufer, Mauerstr. 10a, 13597 Berlin.


Berlin-Spandau: Für Kinder: TheaterFusion – Wind im Gummistiefel

Aus ‚Mein Jahreszeitenquartett‘ für Kinder von 2 – 5 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. Eintritt: 5,50 € / ermäßigt 4,- € mit einem Gutschein des JKS. Hey Wind, Du fröhlicher Gesell ! Er zaust und braust, es flattert und stürmt, weht Mützen vom Kopf und Blätter samt Äpfel vom Baum. Mit gestischen Sprachspielen beginnt die Entdeckungsreise in den Herbst. Den Regenschirm aufgespannt und die Gummistiefel an, plitsch und platsch geht es durch die Pfützen. Der Wind gerät ins Mauseloch und pustet Mausekind Jakob kräftig durch. Der staunt nicht schlecht über den bunten Blätterwirbel. Er versucht sich im Drachensteigen und beim Erntefest schlägt leider schon die Mäuseuhr für den Winterschlaf… 9:30 Uhr + 10:45 Uhr in der Galerie Kulturhaus. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


23.11.2018 (Freitag)


Falkensee: Präsentation des Heimatjahrbuches für Falkensee und Umgebung 2019

Ab 19 Uhr. Museum und Galerie Falkensee, Falkenhagener Str. 77, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-22288, www.museum-galerie-falkensee.de.


Falkensee: Mantra-Meeting

im Bürgerhaus Finkenkrug. Wer wie wir – zwei Neulinge in Falkensee – Lust hat, einmal im Monat freitagabends Mantras zu singen, zu tönen, mit der Stimme zu spielen und sich auszutauschen, ist herzlich zum Mantra-Meeting eingeladen. Mantras sind Silben, Worte oder Verse, die traditionell 108 Mal wiederholt werden. Ein Mantra dient dazu, Gedanken und Verstand zu beruhigen, sich zu fokussieren, klar zu werden und alte Gewohnheitsmuster zu durchbrechen und loszulassen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte Sitzkissen und Decke mitbringen. Die Teilnahme ist kostenlos. Zeit: 19.30 bis 21.00 Uhr. Ort: Bürgerhaus Finkenkrug,Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee-Finkenkrug. Mehr Infos bei: Rita & Helmut Maier, Tel 0 33 22 – 27 98 523


Falkensee: Kleines Theater Falkensee spielt „Faust“

19:30 Uhr. „Faust 1“ vom Kleinen Theater Falkensee ist eine dämonische Irrfahrt, ein spiritueller Trip, eine hypnotische Odyssee: bildstark, chorisch, metaphysisch. Diese Inszenierung ist Ergebnis und Auftakt einer tieferen Auseinandersetzung der Theatergruppe mit diesem Stoff. Der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Kartenvorbestellungen für alle Veranstaltungen sind unter der Telefonnummer 03322 3287 möglich. Alle Veranstaltungen finden im Kulturhaus Johannes R. Becher im Havelländer Weg 67/Ecke Nauener Straße statt.


Falkensee: Kriminal-Dinner – Tödliche Schönheit

Einlass 18.30 Uhr, Beginn 19 Uhr. Tickets direkt im Hotel und unter 03322 / 24970. Heute Nachmittag wurde der berühmte Schönheitschirurg Dr. Bringers erschlagen aufgefunden. Vom Täter fehlt bislang jede Spur. Das Personal des Hauses benimmt sich verdächtig – ist es der Schock? Oder ist einer von ihnen der Mörder? Sie sind heute Abend die Detektive und haben den Auftrag, diesen rätselhaften Fall zu lösen. Die Leiche ist bei der Obduktion und die Auswertung läuft bereits – jetzt heißt es: Tatort sichern und Spuren suchen! Mit exquisitem Dinner-Buffet. 69 Euro. Hotel-Restaurant Kronprinz, Friedrich-Engels-Allee 127, Tel.: 03322-2497-0, www.hotel-kronprinz.de.


Falkensee: 29. Berliner Märchentage zu Gast in Brandenburg – Puppentheater „Rumpelstilzchen“

Ach wie gut, dass niemand weiß… Alle Kinder kennen das kleine, ums Feuer tanzende Männchen und seinen Plan, das Kind der Prinzessin holen zu wollen. Zum Abschluss der Märchentage in Berlin und Brandenburg lassen die Mitarbeiterinnen der Stadtbibliothek (Am Gutspark 6) am Freitag, 23. November 2018 noch mal die Puppen tanzen. Um 15 Uhr spielen Christiane Radon und Heike Rosendahl das Märchen „Rumpelstilzchen“ als Puppentheater in einer etwas anderen Version vor. Dabei geht es mit viel Humor und lustigen Sprüchen zu, wo sicher nicht nur die Kinder ihren Spaß haben. Im Anschluss kommen die Puppen vor die Bühne und stehen für ein Erinnerungsfoto bereit. Die Veranstaltung ist für Kinder ab 5 Jahren geeignet. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung unter 03322 22589 oder per Mail über bibliothek@falkensee.de wird gebeten. Die 29. BERLINER MÄRCHENTAGE ZU GAST IN BRANDENBURG stehen in diesem Jahr unter dem Motto »Der goldene Faden des Schicksals« – Märchen und Geschichten von Macht und Ohnmacht.


Nauen: Aquarell/Zeichnen in der Landschaft & im Atelier(bis 25.11.2018)

Vermittlung von selbständigen, künstlerischen Malen im Landhaus Ribbeck. Preise bitte nachfragen bei Frau Jung unter 0179 91113973, www.kunstpunkt-malerei.de. Landhaus Ribbeck, Uhlenburger Weg 2b, 14641 Nauen/OT Ribbeck, Tel.: 033237-869838, www.landhaus-ribbeck.de.


Berlin-Spandau: Kabarett – Wissen wir, was wir tun, wenn wir wählen?

Und was ist mit denen, die wir wählen, wissen die es? Was ist, wenn wir uns verwählen und nicht einfach wieder auflegen können? Dann müssen wir vier Jahre mit dem Ergebnis leben. Aber auch nicht länger – deshalb werden die meisten Ehen nach vier Jahren wieder geschieden. Lebensberaterin Helene Mierscheid gibt in ihrem neuen Programm rund ums Wählen überraschende Einblicke in unser Seelenleben und das unserer Politiker, denn an ihrer Lebensberaterpraxis kommt keiner vorbei. Wie auch – sie liegt ja mitten im Regierungsviertel. Die Zuschauer dürfen sich wieder mit Sorgenzetteln beteiligen und am Ende gibt es eine Überraschung. Helene ist vom Fach – sie hat zehn Jahre in der Politik gearbeitet. Jetzt macht sie nur noch freiwillig Kabarett und das vom Feinsten. 20 Uhr, 12 Euro. Galerie Spandow / Wilhelm Brose GmbH, Schmuck | Trauringe | Kunstsalon, Fischerstraße 28, Breite Straße 23, 13597 Berlin, Kartenvorbestellung erbeten unter Tel.: 030-3331414 oder info@galerie-spandow.de, www.galerie-spandow.de.


Berlin-Spandau: Larry Schuba & Acoustic Thunder XL: “Westwärts zieht der Wind”

Eintritt: 15,- € / ermäßigt 12,- €. Lassen sie sich von Larry Schuba, Andreas Davis, Torsten Puls & Tommy Linkert an die glimmenden Lagerfeuer der Cowboys und Desperados des Wilden Westens entführen. Mit den schönsten Westernsongs aller Zeiten und den Evergreens aus vielen Western-Kultfilmen sowie perfektem Chorgesang und meisterhaftem Entertainment verzaubert die Band diesen Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis. 20 Uhr im Gotischen Saal auf der Zitadelle. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Magma Theater Spandau – Alles wird anders – alles wird gut

20 Uhr – Ein deutsches Bilderbuch von Lutz Hübner. Regie: Clara Zehrbach & Jörg Sobeck | Musik: Jörg Pegler. Premieren-Eintritt: 14,- €, erm. 12,- € | incl. 1 Glas Sekt und Premierensnack nach der Veranstaltung. Eintritt: 12,- €, ermäßigt 10,- €. Menschen treffen sich in einer Kneipe. Es wird palavert, getrunken, getanzt, geträumt. Von der neuen Zeit, vom Umbruch, der sich immer als Fata Morgana entpuppt. Doch die neue Zeit ist stets die alte. Nur Moden, Marotten und Moral wechseln. Jemand schließt immer einen Pakt mit dem Teufel und die Musik spielt weiter zum Tanz auf dem Vulkan. Alle haben ihre große Stunde. Und alle zahlen dafür ihre ganz persönliche Zeche. Ein Rückblick auf eine Zukunft, die natürlich viel, viel besser werden muss… Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


Schönwalde: Märchenlesung in der Bibliothek

17 Uhr. Kommen Sie mit ihren Kindern oder Enkeln in die Bibliothek und machen Sie es sich gemütlich: Frank Trebbin liest wie jedes Jahr im November klassische Märchen für Jung und Alt. 23.11.18 von 17-18 Uhr, Bibliothek Schönwalde-Glien, Straße der Jugend 1, 14621 Schönwalde-Siedlung, 03322-129570, Eintritt frei. Anmeldung aus Platzgründen erwünscht.


Schönwalde: Kurzgeschichten aus und über Schönwalde

19 Uhr. Wie entstand der Frosch am Waldwichtelpfad, welches Geheimnis verbirgt der Eiskeller, was passierte auf der Theaterpremiere im kreativ Verein und wer haust auf dem Grund des Strandbades? Teils mystisch und spannend, teils historisch belegt und real sind die Geschichten und Gedichte, die die fünf Mitglieder der Schreibwerkstatt Schönwalde-Glien niedergeschrieben haben. Folgen Sie den Autoren und werfen Sie mit ihnen einen Blick auf Ereignisse, Schönheiten und Sehenswürdigkeiten unserer kleinen Gemeinde. Entdecken Sie unseren Ort und seine Umgebung einmal auf ganz andere Weise. Fünf Autoren lesen ihre Kurzgeschichten aus dem gerade erschienenen Buch „Made in Schönwalde“, Bibliothek Schönwalde-Glien, Straße der Jugend 1, 14621 Schönwalde-Siedlung, 03322-129570, Eintritt frei, Anmeldung aus Platzgründen erwünscht.


Wustermark: Black Friday im Designer Outlet Berlin

Black Friday im Designer Outlet Berlin, www.designeroutletberlin.de.


24.11.2018 (Samstag)


Falkensee: Kleines Theater Falkensee spielt „Faust“

19:30 Uhr. „Faust 1“ vom Kleinen Theater Falkensee ist eine dämonische Irrfahrt, ein spiritueller Trip, eine hypnotische Odyssee: bildstark, chorisch, metaphysisch. Diese Inszenierung ist Ergebnis und Auftakt einer tieferen Auseinandersetzung der Theatergruppe mit diesem Stoff. Der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Kartenvorbestellungen für alle Veranstaltungen sind unter der Telefonnummer 03322 3287 möglich. Alle Veranstaltungen finden im Kulturhaus Johannes R. Becher im Havelländer Weg 67/Ecke Nauener Straße statt.


Falkensee: Weihnachtskalenderaktion der CDU

Am 24. November 2018 verteilt der CDU Stadtverband Falkensee rechtzeitig vor dem 1. Dezember traditionell an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet über 700 mit Schokolade gefüllte Weihnachtskalender an die großen und kleinen Mitbürgerinnen und Mitbürger unserer Stadt. Roger Lewandowski, Vorsitzender des CDU- Stadtverbandes: „Wir wollen damit – wie jedes Jahr – den kleinen Falkenseern eine Freude machen und die Erwachsenen an ihre Kindheit erinnern und so in der Hektik des Alltags schon einmal auf das bevorstehende Weihnachtsfest einstimmen.“


Falkensee: Adventsmarkt „Kunst und Handwerk am Heizhaus“(bis 25.11.2018)

11 bis 17 Uhr. Adventsmarkt „Kunst und Handwerk am Heizhaus“ im Atelier Sabine Ostermann und in der Restaurierungswerkstatt Paul Bell. Kreative Adventskränze, Malerei, Raritäten, Weihnachtskarten, Keramik, Linolschnitte, Holzskulpturen, Druckgrafik, Antiquitäten. Am Heizhaus, Bahnhofstr. 49 a/b in Falkensee, Zugang über Gutspark


Falkensee: Basteln für die Weihnachtszeit mit Heidemarie Rüstig

Am Samstag, den 24. November 2018 lädt der Förderverein der Falkenseer Stadtbibliothek zum Adventsbasteln ein. Unter der Anleitung von Heidemarie Rüstig können Kinder ab 4 Jahren Engel, weihnachtlich angehauchte Fensterbilder und Adventsteller selbst herstellen und gestalten. Die Kreativwerkstatt ist von 10 bis 12 Uhr geöffnet und befindet sich im Jugendbereich (Obergeschoss) der Stadtbibliothek. Heidemarie Rüstig ist Mitglied im Förderverein der Bibliothek und engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich bei Veranstaltungen und Aktionen. Sie stellt das Bastelmaterial kostenfrei zur Verfügung; bittet aber um eine kleine Spende für den Förderverein. Stadtbibliothek Falkensee, Am Gutspark 6, 14612 Falkensee, Tel. 03322-22589, www.stadtbibliothek-falkensee.de.


Falkensee: 23. traditionelles Falkenseer Judopokalturnier(bis 25.11.2018)

Am Wochenende 24. und 25. November wird in der Sporthalle des Lise-Meitner-Gymnasiums (Ruppiner Straße 25) das 23. traditionelle Falkenseer Judopokalturnier durchgeführt. In den vergangenen Jahren haben zwischen 350 bis 500 Judoka um Medaillen, Pokale und Punkte bei dem Traditionsturnier in der Gartenstadt gekämpft. Die Übungsleiter und viele Eltern bereiten schon seit Wochen „ihr“ Judopokalturnier gewissenhaft vor und fiebern dem Turnier entgegen. Nach der Eröffnung durch einen Vertreter der Stadt Falkensee werden zudem die für die Sportlerehrung der Stadt Falkensee vorgeschlagenen Falkenseer Vereinsmitglieder für ihre sportlichen Erfolge bzw. für ihr sportliches Ehrenamt ausgezeichnet. Auch das hat Tradition. An beiden Tagen (Altersklassen am Samstag: U11, U15 U18, Ü30,40,50, Männer/Frauen und Altersklassen am Sonntag: U9, U13) wird auf vier Judomatten (Tatamis) hochkarätiger Judosport demonstriert. Ein Vorbeischauen lohnt sich!


Nauen: Theater: Der kleine Prinz

14+16 Uhr. Theaterstück der Theatergruppe der Musik- und Kunstschule Havelland im Saal der Galerie am Blauen Haus. Der Eintritt ist frei! Um Spenden wird gebeten. Kartenvorbestellungen per E-Mail möglich unter: derkleineprinz.nauen@gmx.de. Restkarten am Veranstaltungstag erhältlich ohne Platzgarantie. Galerie am Blauen Haus Nauen, Gartenstraße 31, 14641 Nauen, www.kulturkreis-nauen.de.


Nauen: Pittiplatsch und seine Freunde

Eine wunderschönen Herbsttag mit viel Sonnenschein wünschen Pittiplatsch und seine Freunde und laden herzlich ein – zu einer bunten Kinder-und Familienshow mit vielen Liedern, lustigen Szenen und einem Wiedersehen mit den original Fernsehfiguren aus dem Märchenwald. Allen voran Pittiplatsch der Lie…….be. Er kann es einfach nicht lassen, ständig hat er Albernheiten und Streiche im Kopf. Schnatterinchen und Moppi müssen sich ganz schön in acht nehmen, was sich dieser Wicht wieder einmal ausgedacht hat. Märchenerzählerin Babette und Herr Fuchs versuchen verzweifelt ihm gutes Benehmen beizubringen. Aber Pitti hat wie immer die grosse Klappe. Herr Fuchs und Frau Elster haben sich für eine Quizrunde zum Thema „Märchen“ beworben. Jeder der beiden behauptet doch, besser das Buch der Gebrüder Grimm zu kennen als der andere. Hoffentlich gibt es nicht wieder Streit. Was Mischka, Mautz und Hoppel sich ausgedacht haben und welche Songs Musiker Helmut in diesem Jahr im Notenkoffer mitführt kann man dann live erleben. Für jene die Pittiplatsch noch nicht kennen oder nur flüchtig von ihm gehört haben. Er ist ein Kobold. 1962 erblickte er in der Schneiderstube des Meister Nadelöhr das Licht der Welt. Da er aber zu vorlaut war und besorgte Pädagogen um eine Ansteckungsgefahr für ihre Kinder fürchteten, kam es schon nach der 2. Sendung zu einem Fernsehverbot.
Doch die Fangemeinde war stärker und so gab es kurze Zeit später eine Wiederkehr und einen festen Sendeplatz und das bis heute beim „Sandmännchen“. Tausende von Sendungen wurden produziert und werden noch immer gern gesehen. 15 Uhr. Ort: CASA TORO NEGRO in NAUEN. Vorverkauf: Buchhandlung „Theodor Körner“ (03321/455461).


Nauen: Kleintierschau in Ribbeck(bis 25.11.2018)

Ribbeck. Die Züchter des Ribbecker Vereins laden am 24. und 25.November zur Kleintierschau ein. Im Vereinsheim „Am Wald“ (Nähe Sportplatz) werden Hühner, Kaninchen und Tauben unterschiedlichster Rassen gezeigt. Die Ausstellung ist Sonnabend (24.11.) zwischen 10 und 18 Uhr und Sonntag (25.11.) zwischen 10 und 14 Uhr geöffnet. Bei der Preisverleihung am Sonntag um 14 Uhr werden die besten Zuchterfolge mit Preisen gewürdigt. Zum Programm gehört eine Tombola. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.


Dallgow-Döberitz: 3. FALKENSEE.aktuell Bingo-Nacht

Ein Zeitungs-Event von FALKENSEE.aktuell. Bingo geht ins dritte Jahr. Nachdem Moderator Erik Ebeling zwei Mal das Schrääg rüber zum Erbeben brachte, ziehen wir um – in den großen Saal der Tanzschule Allround. Hier werden wir Bingo zocken, bis die Wände wackeln und die Schlüpfer fliegen. Ab 18 Uhr geht es los, für Essen und Getränke wird gesorgt sein. Bingo wird ein reines Charity-Event sein, wir sammeln an diesem Abend Spenden für die gute Sache. Die Bingo-Scheine gibt es nicht zu kaufen, sie werden vorab verschenkt. Wer möchte, kann vorab einen Zehner-Tisch reservieren unter info@falkenseeaktuell.de. Weitere Infos folgen.


Berlin-Spandau: Konzert – Duo der Kreativkapelle

Richard Howen und Mia Liefer – Bereits zum vierten Mal treten Richi und Mia nun im Kunstsalon auf. Die beiden schaffen eine bunte Mischung aus neuen Versionen altbekannter Songs und eigen komponierten Stücken der Genres Jazz, Blues und Pop zu Liebe, Weltschmerz, Melancholie und Hoffnung. Mit Piano und Gesang verzaubern Sie Ihr Publikum und laden ein mitzusin-gen, zu klatschen und zu träumen! 20 Uhr, 12 Euro. Galerie Spandow / Wilhelm Brose GmbH, Schmuck | Trauringe | Kunstsalon, Fischerstraße 28, Breite Straße 23, 13597 Berlin, Kartenvorbestellung erbeten unter Tel.: 030-3331414 oder info@galerie-spandow.de, www.galerie-spandow.de.


Berlin-Spandau: Magma Theater Spandau – Alles wird anders – alles wird gut

20 Uhr – Ein deutsches Bilderbuch von Lutz Hübner. Regie: Clara Zehrbach & Jörg Sobeck | Musik: Jörg Pegler. Premieren-Eintritt: 14,- €, erm. 12,- € | incl. 1 Glas Sekt und Premierensnack nach der Veranstaltung. Eintritt: 12,- €, ermäßigt 10,- €. Menschen treffen sich in einer Kneipe. Es wird palavert, getrunken, getanzt, geträumt. Von der neuen Zeit, vom Umbruch, der sich immer als Fata Morgana entpuppt. Doch die neue Zeit ist stets die alte. Nur Moden, Marotten und Moral wechseln. Jemand schließt immer einen Pakt mit dem Teufel und die Musik spielt weiter zum Tanz auf dem Vulkan. Alle haben ihre große Stunde. Und alle zahlen dafür ihre ganz persönliche Zeche. Ein Rückblick auf eine Zukunft, die natürlich viel, viel besser werden muss… Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Bücher, Butterkeks und Brause in der Stadtbibliothek Spandau

Bücher, Butterkeks und Brause – beste Voraussetzungen, ein prickelndes Geschichten-vergnügen für die ganze Familie mit Kindern ab 6 Jahren zu erleben. Nach dem großen Erfolg in den vergangenen Jahren bietet die Kinder- und Jugendbibliothek Spandau auch in diesem November wieder Unterhaltung zur besten Familienzeit: Am Samstagnachmittag um 14:30 Uhr. Junge Leser und solche, die es noch werden wollen, stehen bei dieser Veranstaltungsreihe, einer Kooperation mit LesArt, dem Berliner Zentrum für Kinder- und Jugendliteratur, im Mittelpunkt. Sie machen sich auf den Weg zu Phantastischem, Turbulentem und Nachdenkenswertem und testen ihr mathematisches Talent. Start ist am 24. November.
24.11.2018 – glücklich – vom Hans, von einem Glücksrad und von anderen Glücksbringern
04.12.2018 – abgerechnet – von Zahlen, Zweifeln und Zusammenhalt
Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, eine Voranmeldung ist nicht nötig. Einlass ist ab 14.00 Uhr. Dauer: 14:30-16 Uhr. Kinder- und Jugendbibliothek Spandau, Carl-Schurz-Str. 13, 13597 Berlin.


Brieselang: Voradventsmarkt bei den Vier Jahreszeiten

Kleiner Markt von 9-16 Uhr mit Ständen um bei Glühwein, Kaffee, Kuchen und Herzhaftem aus der Gulaschkanone in gemütlichem, vorweihnachtlichem Ambiente Alles für Ihre Adventsdekorationen und die kommende Weihnachtszeit zu finden. Adventsgestecke und – kränze, weihnachtliche Lichterkreationen, viele Sorten Weihnachtsdeko, Dekomaterialien, Kränze und Tannengrün, vieles Schöne für Ihre Adventsbasteleien und Geschenkideen. Am Markt ist die Teilnahme für Händler und Besucher kostenfrei, Interessierte Aussteller erhalten zur Marktteilnahme weitere Informationen unter www.vier-jahreszeiten-brieselang.de oder telefonisch unter der 033232/78829.


25.11.2018 (Sonntag)


Falkensee: Film „Unter aller Augen“

Am 25. November sind alle um 10 Uhr herzlich zur Matinee ins Kino Ala (Potsdamer Straße 4) eingeladen. Die Frauenbrücke Ost-West zeigt gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten den Film „Unter aller Augen“. In ihm zeigt Filmemacherin Claudia Schmid weibliche Biographien, die von Gewalt stark beeinflusst wurden. Deutlich werden dabei die gesellschaftlichen Mechanismen und Strukturen, die diese Verhältnisse ermöglichen. Der Film zeigt, dass Gewalt gegen Frauen zwar länder- und soziale Schichten übergreifend ein trauriges Phänomen aller Gesellschaften ist. Er zeigt aber auch den Mut und die Kraft von Frauen, sich aus den Gewaltbeziehungen zu befreien. Unterstützt wird die Matinee vom Beratungs- und Krisenzentrum für Frauen Rathenow und der Partnerschaft für Demokratie Falkensee.


Berlin-Spandau: Tag der offenen Ateliers

Am 25.11.2018 findet auf der Zitadelle Spandau der „Tag der offenen Ateliers“ statt. Alle Künstler und Kunsthandwerker öffnen von 11:00 – 17:00 Uhr Ihre Ateliers und laden Sie herzlich ein zu kommen. Der Eintritt ist an diesem Tag für Besucher frei.


Berlin-Spandau: Konzert: Dagmar Frederic & Heiko Reissig – „Damals“

Show trifft Klassik! Eintritt: 18,- € / ermäßigt 15,- €. In einem fabelhaften Sonntagskonzert treffen sich die beiden Publikumslieblinge Dagmar Frederik und Heiko Reissig und präsentieren beste Unterhaltung mit künstlerischer Vielseitigkeit. Von beschwingten Melodien aus Operette und Tonfilm bis hin zu wunderbaren Schlagern wird dieses Konzert so manche Überraschung bergen. 16 Uhr im Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


26.11.2018 (Montag)


Falkensee: Kleines Theater Falkensee spielt „Faust“

19:30 Uhr. „Faust 1“ vom Kleinen Theater Falkensee ist eine dämonische Irrfahrt, ein spiritueller Trip, eine hypnotische Odyssee: bildstark, chorisch, metaphysisch. Diese Inszenierung ist Ergebnis und Auftakt einer tieferen Auseinandersetzung der Theatergruppe mit diesem Stoff. Der Eintritt beträgt 12 Euro, ermäßigt 10 Euro. Kartenvorbestellungen für alle Veranstaltungen sind unter der Telefonnummer 03322 3287 möglich. Alle Veranstaltungen finden im Kulturhaus Johannes R. Becher im Havelländer Weg 67/Ecke Nauener Straße statt.


Falkensee: BürgerInnen Sprechstunde bei Ursula Nonnemacher, Landtagsabgeordnete Bündnis 90/Die Grünen

Die grüne Landtagsabgeordnete Ursula Nonnemacher bietet am Montag, den 26.11.2018 in der Zeit von 15.30 bis 17.30 Uhr eine Bürger*innensprechstunde in ihrem Wahlkreisbüro in der Potsdamer Str.10 – 1.OG; 14612 Falkensee an. Um Anmeldung wird geben unter 03322-831290.


Nauen: Die süße Versuchung – Expertenvortrag zu gesunder Ernährung

Um Zucker in der Ernährung von Familien mit Kleinkindern dreht sich das nächste Expertengespräch am 26.November, 10 Uhr im Nauener Familien- und Generationenzentrum, Ketziner Straße 1. Die Kinderkrankenschwester und Präventionsassistentin Sylvia Schlicht berät dann Eltern in der lockeren Atmosphäre des Krabbelraumes zu Fragen wie: Wo versteckt sich Zucker? Wie viele Gesichter hat er? Wie mache ich meine „süße“ Familie glücklich und dennoch fit für den Tag? Wie gewohnt hat die sympathische Rathenowerin wieder viel Anschauungsmaterial und Geschmacksproben für Eltern und Kinder im Gepäck. Der Krabbelraum für Eltern mit Babys und Kleinkindern im ersten Stock ist ab 9 Uhr geöffnet. Der Unkostenbeitrag beträgt 1 Euro.


27.11.2018 (Dienstag)


Berlin-Spandau: 45. Spandauer Weihnachtsmarkt(bis 23.12.2018)

Der 45. Spandauer Weihnachtsmarkt lädt vom 27. November bis zum 23. Dezember 2018 ein: in eine Weihnachtslandschaft, die so organisch in urbanes Leben integriert ist, wie sonst wohl kaum in Deutschlands Hauptstadt. Waren und Spezialitäten der ambulanten Händler und Gastronomen von vier Kontinenten ergänzen und kontrastieren den ganzjährig angebotenen Shoppingspaß in den Boutiquen, Fachgeschäften, Kaufhäusern, Restaurants und Cafés der Spandauer Altstadt. Das täglich wechselnde Bühnenprogramm und die Krippe mit lebendigen Tieren bleiben ebenso wie der Mittelaltermarkt am Reformationsplatz Besonderheiten des Spandauer Weihnachtsmarktes. Weitere Infos: www.partner-fuer-spandau.de.


Berlin-Spandau: Kindertheater: Figurentheater Ute Kahmann – Sterntaler

Nach dem gleichnamigen Märchen der Brüder Grimm. Ab 4 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. Eintritt: 6,- € / ermäßigt mit JKS 4,50 €. In der märchenhaften Kulisse eines alten Baumes trifft das Waisenkind Marie einen alten hungernden Zirkusmusikanten. Dem gibt sie ihr ganzes Brot und geht weiter. Ihr begegnet die frierende Ulla, deren einziger Freund ein vorwitziges Eichhörnchen ist. Marie legt Ulla liebevoll ihren wärmenden Mantel um die Schultern. Hans taucht auf. Er hat nichts außer ein Gespür für gute Geschäfte. Er bietet einen Handstand im Tausch für Marie´s Mütze. Sie schenkt ihm diese und hat nun nichts mehr. Als sich Marie in der Nacht zum Schlafen unter einen Baum legt, fallen plötzlich leuchtende Sterne als klingende Taler vom Himmel. 10 Uhr im Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


28.11.2018 (Mittwoch)


Falkensee: Diskussionsveranstaltung: Gute Bildung für alle – Inklusion im Spannungsfeld zwischen UN-Konvention und Lehrermangel

Seit 10 Jahren ist die UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen jetzt in Kraft, sechs Jahre sind vergangen seit Beginn des „Pilotprojektes Inklusive Schule” in Brandenburg, das mittlerweile übergegangen ist in die „Schulen für gemeinsames Lernen”. Die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN lädt im Rahmen einer Veranstaltungsreihe zur Diskussion darüber ein, wie wir die „Gute Bildung für alle“ an den Brandenburger Schulen gerade in Zeiten des Lehrermangels weiter stärken können, was bisher gut gelaufen und wie auch gesamtgesellschaftlich die Teilhabe zu verbessern ist. Am 28.11. sind wir in Falkensee. Inklusion braucht gute Schulen, gute Schulen brauchen Inklusion. Diese Überzeugung teilen wir mit Wilfried Steinert, Mitglied im Sprecherrat des „Expertenkreises Inklusive Bildung“ der Deutschen UNESCO. Er hat für uns ein Gutachten verfasst, das sich mit „Gute(r) Bildung für alle – Inklusion in Brandenburg als gesamtgesellschaftlicher Prozess“ auseinandersetzt. Es wird an dem Abend vorgestellt. Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren: Am Mittwoch, dem 28. November 2018, 18:30 Uhr (Einlass um 18:00 Uhr), im Musiksaal Am Gutspark 4, 14612 Falkensee. Um unsere Planungen zu erleichtern, bitten wir um Anmeldung bis zum 25. November unter https://gruenlink.de/1jme, per Fax an (0331) 966 1702 oder telefonisch unter (0331) 966 1777 (Anrufbeantworter). Ihre Daten werden gemäß unsererDatenschutzerklärung verarbeitet.


Berlin-Spandau: SVK „Spandauer Klosterbier“

Die neue Lust am Biertrinken! Wir benötigen zu jedem neuen Spezial-Bieranstich einen freien Lager- und Ausschanktank. Am Tag vor dem Neuanstich wird der Lagertank mit „Spezialbier“ restlos ausgetrunken. Wenn noch etwas übrig ist, haben wir noch Spandauer Klosterbier im Tank. Also: schnell zugreifen! Anreiz? Echte 0,4l für echte € 2,90 (so lange der Vorrat recht) – Reservieren Sie jetzt Ihren Tisch! Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Kindertheater: Die Mobile Märchenbühne – Rentier Rudis Weihnachtsabenteuer

Ein Tischpuppenspiel für Zuschauer ab 3 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. Eintritt: 5,50 € / ermäßigt 4,- € mit JKS-Gutschein. Dies ist die Geschichte zum beliebten Weihnachtslied vom rotnasigen Rentier. Wollt ihr wissen, wie Rudi es schafft, an der Spitze des Weihnachtsschlittens zu stehen, dann solltet ihr euch das Märchen nicht entgehen lassen. 9:30 Uhr + 10:45 Uhr in der Galerie Kulturhaus. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


29.11.2018 (Donnerstag)


Falkensee: Konzert: „Eine jüdische Zeitreise mit Dany Bober“

Am Donnerstag, 29. November 2018 lädt die Partnerschaft für Demokratie Falkensee zu „einer jüdischen Zeitreise mit Dany Bober“ ins Creative Zentrum Haus am Anger (Falkenhagener Straße 16) ein. Seit 1975 „singt und spricht“ Dany Bober vom Judentum. Mit der Katastrophe des Nationalsozialismus kam die Entwicklung jüdischer Lieder in Europa weitgehend zum Erliegen. Dany Bober lässt mit den in der Veranstaltung „Eine jüdische Zeitreise“ vorgetragenen Liedern, Berichten und jüdischem Humor die Vielfalt der jüdischen Kultur wieder lebendig werden. Er ist der geeignete Liedermacher, um damit auf kurzweilige und informative Weise eine Auseinandersetzung mit den Themen „Diskriminierung und Rassismus“ anzuregen. Die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Über Dany Bober: Dany Bober ist 1948 in Israel geboren. 1956 remigrierten seine Eltern mit ihm in die Geburtsstadt seines Vaters, Frankfurt am Main. Seit 1976 lebt er in Wiesbaden.


Berlin-Spandau: Präsentation – SINNvoller Abend im Juweliergeschäft brose

Herr Scholz, Repräsentant des Uhrenherstellers SINN, zeigt Neuheiten und Altbewährtes. Und für alle Schmuckliebhaber/innen gibt es die neue Kollektion aus der Manufaktur Silhouette. Wie gewohnt in familiärer Atmosphäre bei Sekt und Häppchen. 19 Uhr, Eintritt frei. Galerie Spandow / Wilhelm Brose GmbH, Schmuck | Trauringe | Kunstsalon, Fischerstraße 28, Breite Straße 23, 13597 Berlin, Kartenvorbestellung erbeten unter Tel.: 030-3331414 oder info@galerie-spandow.de, www.galerie-spandow.de.


Berlin-Spandau: Anstich „Weihnachtsbier“

19 Uhr. Ab heute neu im Ausschank. Unser Weihnachtsbier! Natürlich lässt es sich unser Braumeister nicht nehmen, beim Anstich selbst persönlich vorbeizuschauen und das neue Bier zu präsentieren. Das muss gefeiert werden. Deshalb SCHENKEN wir als Kostprobe ab 19 Uhr Freibier aus dem 50l Holzfass aus. Rechtzeitiges Erscheinen sichert dabei die besten Plätze. Reservieren Sie also am Besten gleich hier. Und anschließend können Sie das Bier auch direkt nach Hause nehmen. Zum selbst trinken oder verschenken. Brauhaus in Spandau, Neuendorfer Straße 1, 13585 Berlin, Tel.: 030-353907-0, www.brauhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Kindertheater: Theater im Globus – Der Weihnachtsstern

Figurentheater für Zuschauer ab 4 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. Eintritt: 6,- € / ermäßigt mit JKS-Gutschein 4,50 €. Kurz vor dem Weihnachtsfest transportiert Traudi, die große Schwester von Hanni und Alex, mit dem Schlitten die Weihnachtsgeschenke und den Tannenbaum für ihre Lieben nach Hause. Auf einer Waldlichtung macht sie Rast und schaut in einige der Schachteln. Dabei packt sie einen Hasen und einen Igel aus, die sofort beginnen sich miteinander zu unterhalten. Kurz darauf beteiligt sich auch der Fuchs am Geschehen, der als Pelzkragen am Mantel hängt. Es schneit als plötzlich ein seltsam, glitzerndes Ding vom Himmel fällt. Ist es eine große Schneeflocke? Es weiß selbst nicht so recht was es ist und wohin es gehört. Da Hase, Igel und der Fuchs nicht helfen können, begeben sie sich gemeinsam zum Hirsch. Oben auf dem Hügel sieht er alles und kennt auf alles eine Antwort. Es ist Weihnachten und plötzlich erstrahlt an der Spitze des Tannenbaums ein schöner Stern. 10 Uhr im Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Oper mal anders

Fidelio von Ludwig van Beethoven. Eine musikalische Opernreise mit Richard Vardigans. Eintritt: 12,- € | Schwerbehinderte, Arbeitslose 9,- € | Schüler, Studenten 6,- €. Für Marzelline, Tochter des gutbürgerlichen Kerkermeisters Rocco, hat sich alles verwandelt, seitdem „Fidelio“ ins Haus gekommen ist. Sie ahnt nicht, dass es sich bei ihm um die mutige Ehefrau des gefangen gehaltenen Florestan handelt, die ihren Mann von seinen Ketten befreien will. Es geht aber nicht um die Freiheit eines einzelnen Menschen, sondern die Befreiung eines ganzen Volkes. Das diese Tat nur ein „Engel“ vollbringen kann erklärt und spielt Richard Vardigans allein am Klavier. 18 Uhr in der Galerie Kulturhaus. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


30.11.2018 (Freitag)


Falkensee: Kunst-Markt im Advent

Adventliches Markttreiben in der Galerie des Museums mit Malerei, Grafik, Keramik und Fotografie. Museum und Galerie Falkensee, Falkenhagener Str. 77, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-22288, www.museum-galerie-falkensee.de.


Falkensee: IGF lädt zur Wunschkugelernte

Am Donnerstag, 29. November stellt die Interessengemeinschaft Falkensee (IGF) traditionell die Weihnachtstanne auf dem Marktplatz vor der alten Stadthalle auf. Am Tag darauf, also am 30. November ab 16 Uhr sind Klein und Groß zum gemütlichen Beisammensein bei Glühwein, Bratwurst und weihnachtlicher Musik eingeladen. Um 17 Uhr wird die Weihnachtsbeleuchtung von der IGF-Vorsitzenden Christine Göbler feierlich eingeschaltet. An dem Baum werden dann wieder Kugeln mit Wünschen hängen, die die Wunschkugel-Pflücker für Kinder und Erwachsene in Not erfüllen können. Jeder ist herzlich eingeladen, sich an der gemeinsamen Aktion des ASB Falkensee und der IGF zu beteiligen. Die Präsente können in der Vorweihnachtszeit im Lise-Meitner-Gymnasium (Ruppiner Straße 25), der Deutschen Bank (Potsdamer Straße 1-3), EMA Immobilien (Spandauer Straße 176), Pumpen Plückhahn (Spandauer Straße 5), Sports and More (Freimuthstraße 22) und Mollys Strubbelshop (Bahnhofstraße 71) abgegeben werden.


Falkensee: Weihnachtsmarkt im Familiencafe

Das Familiencafé im Falkenhorst lädt am Freitag, den 30.11.2018, von 17:00 bis 20:00 Uhr zum Weihnachtsmarkt in die Finkenkruger Straße 58 ein. Neben kulinarischen Köstlichkeiten für die ganze Familie wie frisch gebackenen Waffeln, Glühwein, heißem Kakao und Grillwürstchen wird es auch diverse Verkaufs- und Trödelstände geben. Bei Lagerfeuer und adventlicher Musik können sich Kunstfertige einen eigenen Adventskranz anfertigen und sich in gemütlicher Runde auf die Weihnachtszeit einstimmen.


Falkensee: Music-Quiz-Night

Einlass 19 Uhr, Start 20 Uhr. Im Foyer. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.


Falkensee: Wie weiter? – Jugendkonferenz mit vorweihnachtlicher Pizza

Am 30. November 2018 ab 17:00 Uhr veranstaltet der Jugendsprecher*innenrat Falkensee die dritte Jugendkonferenz des laufenden Jahres im Jugendtreff „EGAL“ in der Bahnhofstraße 80 (linke Gewerbeeinheit) in Falkensee. Die Jugendkonferenz, zu der mindestens zweimal jährlich der Jugendsprecher*innenrat Falkensee einlädt, ist die Möglichkeit für Jugendliche aus Falkensee und Umgebung, sich mit ihren Problemen in und Wünschen für Falkensee Gehör zu verschaffen und Ansprechpartner*innen zu finden, die Unterstützung für Projekte anbieten und jungen Menschen eine Stimme in Politik und Verwaltung geben können. Zu diesem Zweck findet mehrmals im Jahr jeweils eine Jugendkonferenz statt, bei der die von ihr gewählten Mitglieder des Sprecher*innenrates neue Impulse von außen mitnehmen sowie sich aktueller Probleme von Jugendlichen annehmen wollen. Das Ziel der Konferenz ist auch, sich im stetigen Austausch mit den Jugendlichen Falkensees und seiner Umgebung zu befinden. Gesprochen wird über Projektideen, Eventplanung, aktuelle Probleme und vieles mehr. Aus gegebenem Anlass – die Kommunal-, Landtags-, und Europawahlen 2019 stehen vor der Tür – soll dabei insbesondere auf jugendliche Partizipation im politischen System eingegangen werden. Herzlich eingeladen sind alle interessierten Jugendlichen aus Falkensee und Umgebung, die Wünsche und Anregungen für mehr jugendliche Aktivität in Falkensee haben, die gerne aktiv im Jugendforum mitarbeiten möchten oder aber auch einfach nur die aktuellen Mitglieder des Jugendforums sowie deren Aktivitäten kennenlernen wollen. Weiterhin sind Engagierte für den Jugendsprecher*innenrat immer gern gesehen. Für Verpflegung ist gesorgt, es werden kostenlos Pizza und Getränke zur Verfügung stehen.


Nauen: Weihnachtssingen

Der Seniorenrat veranstaltet am 30.11.2018 das jährliche Weihnachtssingen mit Toni`s Frauenchor in der Gaststätte am Ritterfeld in Nauen. Einlass ab 14.00 Uhr. Es gibt Kaffee und Kuchen. Beginn der Veranstaltung ist 15 Uhr. Eintritt 5 Euro; Tickets gibt es im Bürgerbüro und im Richart-Hof. Gaststätte „Am Ritterfeld“, Am Ritterfeld 17, 14641 Nauen, www.am-ritterfeld-nauen.de.


Berlin-Spandau: Konzert – Friedrich & Wiesenhütter

Das sind die Alltagspoeten aus Berlin. Friedrich & Wiesenhütter nehmen den Zuhörer mit auf eine Reise zwischen Melancholie und Sar-kasmus, um die Widrigkeiten des Lebens mit Seitenblick und Augenzwinkern zu betrachten. Matthias Wiesenhütter und Dirk Friedrich lernten sich 2012 bei Studioaufnahmen kennen und touren seitdem als Friedrich & Wiesenhütter mit über 90 Konzerten im Jahr durch die Republik. 20 Uhr, 12 Euro. Galerie Spandow / Wilhelm Brose GmbH, Schmuck | Trauringe | Kunstsalon, Fischerstraße 28, Breite Straße 23, 13597 Berlin, Kartenvorbestellung erbeten unter Tel.: 030-3331414 oder info@galerie-spandow.de, www.galerie-spandow.de.


Berlin-Spandau: Theatergruppe Status: Ottis Back-Wasch-Café oder Wohnen in Spandau

Eine kabarettistische Komödie von Spandauern für Spandauer. Eintritt 10,- € / Ermäßigt 5,- €. Eine kleine Straße in der verkehrsberuhigten Zone. Geranien auf dem Balkon, Flugzeuge überm Kopf, ein Pitbull schnarcht im Hauseingang. Sicher an die Laterne angeschlossen rostet ein Fahrradtorso leise vor sich hin. Die Bewohner des Hauses Nr.7 kennen sich schon lange. Die Mieten sind niedrig. Wer hier wohnt, der bleibt. Das Leben ist öde, besonders wenn mal wieder der Netflix-Account gesperrt ist. Alle würden einsam und verloren aneinander vorbeileben. Aber zum Glück gibt es unten im Erdgeschoss Ottis „Back-Wasch“. Hier ist jeder aus dem Kiez willkommen. Hier wird schmutzige Wäsche gewaschen, aus dem Kaffeesatz gelesen, geklatscht und getratscht, was das Zeug hält. Man kümmert sich um Freund und Feind. Bis gestern war noch bei allen Ebbe im Portemonnaie. Doch auf einmal ändert sich alles. Ab heute gibt es einen gemeinsamen Plan zur Existenzsicherung der Hausbewohner. Ein lukratives Projekt!? 20 Uhr. Im Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.


Berlin-Spandau: Lesecafé unterm Dach: Mit Vergnügen in den Advent

16 Uhr – Museum „Spandovia Sacra“, Reformationsplatz 12, 13597 Berlin (Spandauer Altstadt). Ingeborg Jakszt-Dettke und Renée Walenda lesen eigene Texte. Beide sind Mitglieder der Autorengruppe des Freundeskreises der Spandauer Stadtbibliothek. Eintritt frei.


Schönwalde: Krimilesung mit Heidi Ramlow: ROTE WEIHNACHT

19 Uhr. Obdachlose am Weihnachtsabend, auf einem Friedhof wird Metall geklaut, auf dem Weihnachtsmarkt kennt jeder die Diebin. Hat sich der Weihnachtsbaum in der Wohnung selbst entzündet? Für viele Menschen ist die Weihnachtszeit die schönste Zeit des Jahres, für viele die tödlichste … Lassen Sie sich überraschen von Heidi Ramlow und ihren teils ernst, teils humorigen kriminellen Geschichten und lassen Sie sich genüsslich verführen durch die Untiefen der menschlichen Natur. Und da bald Weihnachten ist, erhalten Zuhörer der Bibliothek einen Literatur-Adventskalender gratis. Bibliothek Schönwalde-Glien, Straße der Jugend 1, 14621 Schönwalde-Siedlung, 03322-129570, Eintritt frei, Anmeldung aus Platzgründen erwünscht.


Brieselang: Traditionelles Weihnachtssingen

„Lasst uns froh und munter sein“: Der Seniorenbeirat der Gemeinde Brieselang veranstaltet in der Aula der Robinson-Grundschule wieder das Brieselanger Weihnachtssingen. Schirmherr ist Bürgermeister Wilhelm Garn. Los geht es am Freitag, 30. November, ab 18.30 Uhr. Einlass ist ab 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, das Programm steht bereits. So präsentiert nach der Begrüßung durch die Vorsitzende des Seniorenbeirats, Annelise Eis, und Bürgermeister Garn zum Auftakt der Chor der Zeebr@-Grundschule Zeestow unter der Leitung von Sabine Schulz seine Gesangskünste. Im Anschluss wird die Tanzgruppe des Robinson-Hortes unter der Leitung von Ilona Schnäkel ihren großen Auftritt haben, gefolgt vom Chor der Neuapostolischen Kirchengemeinde unter der Leitung von Stefanie Schulz. Nach einer kurzen Pause mit Imbissangebot wird gegen 19.50 Uhr der Männerchor „Harmonie“ Brieselang 1926 unter der Leitung von Wilfried Otto stimmgewaltig Weihnachtslieder vortragen. Der Chor der Volkssolidarität will ebenfalls entsprechende Klassiker unter der Leitung von Sabine Schulz zu Gehör bringen, ehe zum Abschluss der Chor „Vocal Connection“ unter der Leitung von Viola Aurich die Zuhörer begeistern will. Ein gemeinsam vorgetragenes Abschiedslied aller Beteiligten und Gäste wird den vorweihnachtlichen Abend abrunden. Manuela Wolke und Dirk Lüdecke vom Seniorenbeirat moderieren die Veranstaltung, die gegen 20.45 Uhr enden soll, gemeinsam.


Brieselang: Weihnachtsmarkt der Hans-Klakow-Oberschule

Buntes weihnachtliches Treiben: Auf dem Schulhof der Hans-Klakow-Oberschule in Brieselang findet am Freitag, 30. November, ab 16 Uhr der traditionelle Weihnachtsmarkt der Bildungsstätte statt. Veranstaltet wird unter anderem ein Trödel- und Bücherbasar. Auch Weihnachtsdeko, Kerzen und Glücksgeschenke sowie allerhand Nützliches können genauso erworben werden wie hausgemachte Marmelade und selbstgemachte Kräuteröle. Natürlich dürfen allerhand Weihnachtsleckereien nicht fehlen. Zudem wird gegrillt und insgesamt dem leiblichen Wohl Rechnung getragen. Übrigens: Ab 18.30 Uhr findet im Foyer der benachbarten Robinson-Grundschule das traditionelle Weihnachtskonzert statt.


Seitenaufrufe: 52326

Unsere Schwestern­zeitung

ZEHLENDORF.aktuell

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige

Anzeige