Aktuelle Termine

Polizeiberichte

09.12.2019 (Montag): Schönwalde-Glien – Senior geht falschen Handwerkern auf den Leim

Ein 86-jähriger war am vergangenen Donnerstag auf seinem Grundstück in Schönwalde-Glien, als er über den Gartenzaun hinweg von einem Mann angesprochen wurde. Der Fremde kam auf den Zustand der Hofeinfahrt des Seniors zu sprechen und bot ihm an, mit einem weiteren Handwerker die Zuwegung des Grundstückes aufzuarbeiten. Da der Herr sowieso vor hatte seine Einfahrt herzurichten, ging er auf das Angebot ein und der vermeintliche Handwerker holte aus seinem in der Nähe abgestellten Auto einen weiteren Mann. Beide machten sich ans Werk und beschäftigten sich oberflächlich mit der Einfahrt. Nach kurzer Zeit gaben sie gegenüber dem Hauseigentümer an, Material zu brauchen. Dafür fuhren sie mit dem älteren Herrn zunächst zu einer Bank, wo er einen vierstelligen Bargeldbetrag abhob und diesen auch an die falschen Handwerker übergab. Nachdem sie den Mann bei sich zu Hause abgesetzt hatten, fuhren die Männer davon. Am nächsten Morgen erschienen sie wie angekündigt erneut und begannen auch dann wieder mit kleineren Arbeiten. Kurz nach Beginn kam der ältere der beiden Betrüger erneut auf den Senior zu und teilte mit, Geld für weiteres Material zu benötigen. Auch dafür fuhr man gemeinsam zu einer Bank und der Senior übergab abermals einen vierstelligen Bargeldbetrag. Nachdem der falsche Handwerker sein Opfer an der Haustür abgesetzt hatte, arbeiteten er und sein Kompagnon noch kurze Zeit weiter und verließen dann das Grundstück. Er im Nachgang kam dem Rentner die ganze Sache komisch vor und er unterrichtete die Polizei über den Vorfall.
Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Betruges auf und ermittelt nun zur Identität der beiden falschen Handwerker. Der ältere von beiden, wurde von dem 86-Jährigen als etwa 50 Jahre alt und 170 cm groß beschrieben. Er hatte kurz geschnittene Haare und sprach Deutsch ohne Akzent oder Dialekt. Er war von normaler Statur. Für den Senior im Nachhinein auffällig war, dass er keine typische Handwerkerbekleidung trug. Sein Kompagnon war ca. 30 Jahre alt und etwa 185cm groß. Er war von kräftiger Statur, sprach Deutsch ohne Akzent oder Dialekt und trug ebenfalls keine typische Handwerkerbekleidung. Die beiden Männer waren mit einem kleineren weißen Fahrzeug unterwegs, das das Opfer als typisches Handwerkerfahrzeug beschrieben hat.
Die Polizei ermittelt nun zur Identität der beiden Tatverdächtigen und bittet Zeugen, denen im Bereich Schonwalde-Glien die beiden Männer aufgefallen sind oder die sonst Beobachtungen gemacht haben, sich an die Polizeiinspektion Havelland unter 03322-275-0 zu wenden. Gerne können Sie auch unser Hinweisformular in unserem Bürgerportal unter
www.polizei.brandenburg.de nutzen. Dieses finden Sie im Internet unter: www.polbb.eu/hinweis. (Keip)

Anzeigenzeitung für unser Havelland – 03322-5008-0 info@falkenseeaktuell.de

Aktuelle Artikel
08.12.2019
Eingefrorenes Asien: Die 5. große Eiswelt lässt sich bei Karls in Elstal besichtigen!

Das Jahr ist vorbei, das „Erdbeerkönigreich“ wurde abgebaut und die 4. Eiswelt bei Karls in Elstal ist nun auch schon wieder Geschichte. So eine Eiswelt lässt sich übrigens sehr einfach abtragen, erklärt der Eiswelt-Chefplaner Othmar Schiffer-Belz: „Die alten Eisfiguren werden aus der extra für die Eiswelt gebauten Halle einfach ins Freie transportiert. Hier schmelzen sie in der Sonne. Da wir außer Wasser nur Lebensmittelfarben einsetzen, gibt es keine Inhaltsstoffe, die getrennt zu entsorgen wären.“ mehr

04.12.2019
Coole Aktion: Karls lädt zum Familientag mit den Eisbären Berlin

Eishockey-Profis am 14. Dezember von 14 bis 17 Uhr zu Gast in Karls Erlebnis-Dorf Elstal / Zahlreiche Mitmachaktionen für Fans
Am 14. Dezember 2019 gastiert das Team der Eisbären Berlin mit seiner Vereinsfamilie in Karls Erlebnis-Dorf Elstal, dem Premium-Partner des DEL-Rekordmeisters. Zwischen 14.00 und 17.00 Uhr schreiben Spieler wie Stürmer Florian Busch oder Kapitän André Rankel Autogramme und posieren für Selfies mit Fans. Darüber hinaus bieten die Eisbären zahlreiche Mitmachaktionen auf Karls eigener Eisbahn, wo neben den Eishockey-Profis auch der Eisbären-Nachwuchs sein Können zeigen wird. Ein Meet & Greet mit den Maskottchen Bully und Karlchen rundet den Eisbären-Familientag für Anhänger des beliebten Eishockeyclubs, und alle die es noch werden wollen, ab. Weitere Informationen gibt es auf www.eisbaeren.de und www.karls.de. Karls Familientag mit den Eisbären Berlin in der Übersicht:
14.00 Uhr: Eintreffen der Eishockey-Stars
14.30 Uhr bis 15.00 Uhr: Showspiel der Eisbären Juniors Berlin auf Karls Eisbahn
15.00 Uhr bis 15.30 Uhr: Meet & Greet mit Bully und Karlchen
15.30 Uhr bis 17.00 Uhr: Autogrammstunde der Eisbären Berlin im Restaurant „Mecklen-Burger“

08.11.2019
Elstal: Arbeiten an Karls neuer Eiswelt beginnen

Unter dem Titel „Asien – Ferner Osten ganz nah“ eröffnet am 6. Dezember 2019 die 5. Eiswelt Elstal in Karls Erlebnis-Dorf. Am 11. November starten bereits die Arbeiten für die 2.000 Quadratmeter große Ausstellung, die von 25 Künstlern aus zehn Ländern und 36 Helfern unter der Leitung von Othmar Schiffer-Belz gestaltet wird. mehr

06.11.2019
Erlebnis-Winter bei Karls in Elstal: Tom BetGeorge inszeniert „Karls glitzernde Licht-Show“

Karls bereitet sich auch in Elstal auf die kalte Jahreszeit vor: Am 16. November startet das Erlebnis-Dorf in den Erlebnis-Winter. Das ist bereits der sechste Erlebnis-Winter vor Ort, der die Besucher auf die besinnliche Weihnachtszeit einstimmt. Bis zum 1. März 2020 dürfen sich alle Karls-Gäste wieder auf wärmende Feuerschalen, auf Probierstände mit heißem Erdbeerglühwein und auf viele stimmungsvolle Lichter freuen. (ANZEIGE) mehr

03.10.2019
Element K bei Karls: Chemieunfall mit Kürbis-Mutation

Auch bei Karls geht nicht immer alles glatt. Ein spezieller Bereich im Elstaler Karls Erlebnis-Dorf ist noch bis zum 3. November abgesperrt. Die breite Öffentlichkeit ist ausgeschlossen, nur die ganz Mutigen dürfen einen Fuß in das hermetisch abgeriegelte Gelände setzen. Was für ein Geheimnis steckt hinter der Anlage mit der Code-Bezeichnung „Element K“? Ein Insider aus dem Karls-Umfeld hat der Redaktion unter dem Siegel der Verschwiegenheit interne Geheiminformationen zugespielt: mehr

26.09.2019
Karls Kürbis Festival – bis zum 3. November!

Karls lässt sich immer wieder etwas Besonderes einfallen, um die zahlreichen Besucher im Elstaler Erlebnis-Dorf zu unterhalten und natürlich auch zu beköstigen. Zurzeit lädt das Unternehmen, das aus dem Erlebnis-Dorf zunehmend einen modernen Freizeitpark macht, zu einem Kürbis Festival ein. Das Festival begann am 7. September und geht parallel zur Kürbis-Saison noch bis zum 3. November. Im Rahmen dieses Kürbis Festivals haben die Köche und Gastronomen aus dem Karls-Team acht spezielle Kürbis-Leckereien auf den Teller gebracht, … (ANZEIGE) mehr

26.09.2019
Karls Grusel-Oktober: Haus des Schreckens sorgt für Herzklopfen

Schauriges Vergnügen: Mit der Eröffnung des „Element K“, einem Haus des Schreckens, startet Karls Erlebnis-Dorf in Elstal in den Grusel-Oktober 2019. Bis zum 3. November können angstfreie Besucher (ab acht Jahren) in einer alten Container-Baracke auf dem Feld die Geschichte eines atemberaubenden Kürbisausbruches hautnah erleben. Dieser hat sich zugetragen, als einst ein LKW einige Fässer von seiner Pritsche verlor und die darin enthaltene hochgiftige Flüssigkeit die Früchte des Feldes in wahre Kürbismutanten verwandelte. mehr

25.08.2019
Voller überraschender Genüsse: Karls feiert erstes Kürbis-Food-Festival

Lecker statt langweilig: Dass eine liebevolle und kreative Zubereitung von Kürbisgerichten selbst den größten Kürbismuffel weich werden lässt, beweisen Karls Erlebnis-Dörfer während ihres ersten Kürbis-Food-Festivals. Zwischen dem 7. September und 3. November 2019 haben Besucher an den Standorten in Rövershagen bei Rostock, Zirkow auf Rügen, Koserow auf Usedom, Elstal bei Berlin und Warnsdorf bei Lübeck die Möglichkeit, sich acht außergewöhnliche Kürbisköstlichkeiten auf der Zunge zergehen zu lassen. mehr

09.08.2019
DAK Dance-Contest in Karls Erlebnis-Dorf Elstal

Zwischen Promis und Parkettakrobaten: Karls Erlebnis-Dorf in Elstal wird am 18. August Austragungsort des Berlin/Brandenburger-Finales des DAK Dance-Contests 2019. 33 Tanzgruppen mit knapp 300 Teilnehmern unter 18 Jahren wollen dabei die hochkarätig besetzte Jury um Profitänzer Hanno Liesner und den früheren DSDS-Sieger Luca Hänni mit ihrer Choreographie überzeugen. Um 11.00 Uhr beginnt der Wettbewerb mit der Begrüßung, einer Vorstellung der Jury und einem Warm-Up der Teams. Die ersten jungen Tänzer betreten um 11.45 Uhr die Bühne. Die letzte Siegerehrung ist gegen 17.45 Uhr vorgesehen, gefolgt von einer Autogrammstunde der Jury. Das abwechslungsreiche Programm ist angereichert um Show-Acts des Juroren Luca Hänni, der um 13.15 Uhr und um 15.50 Uhr für Karls-Besucher singen wird.
Über den DAK Dance-Contest: Beim DAK Dance-Contest studierten seit 2011 mehr als 5.500 Gruppen mit mehr als 26.000 Tänzern ihre Show ein. Der DAK-Wettbewerb steht unter dem Motto „Beweg dein Leben“ und damit ganz im Zeichen der Gesundheit. Insgesamt treten bei den Finalveranstaltungen 33 Gruppen in drei Alterskategorien an. Das sind die Kids (sieben bis elf Jahre), die Young-Teens (bis 16 Jahre) und die Teens (ab 17 Jahre). Die Bewertung der Leistungen erfolgt in zwei Leistungsgruppen: Den Anfängern (Pre-Champs) und den „Profis“ (Champs). Jurychef Hanno Liesner achtet auf die Chancengleichheit inklusiver Gruppen, für die besondere Regeln gelten. Weitere Informationen: www.karls.de, www.dak-dance.de.

31.07.2019
Gruselnacht bei Karls

Nichts für schwache Nerven: Karls Erlebnis-Dorf in Elstal lädt am 19. und 26. Oktober 2019 wieder zu großen Gruselnächten ein. Jeweils wischen 17.30 Uhr und 22.00 Uhr (Einlass bereits ab 16.45 Uhr) lehren die atemberaubende Kulisse des geheimnisvollen Erlebnis-Dorfs, ein spukender Bauernmarkt und Karls neueste Attraktion, das Haus des Schreckens „Element K“, kleinen und großen Gästen das Fürchten. Gleichzeitig sorgen spannende Shows für Unterhaltung. Aber nicht nur einheimische Geister erwachen an diesem mystischen Abend zum Leben – Grusel-Fans sind ausdrücklich eingeladen, sich selbst gruselig zu schminken oder zu verkleiden. Wer den ersten Schrecken überwunden hat, darf sich im Laufe der Gänsehautveranstaltung auf verblüffende Momente mit echten Zauberern, verhexte Theatervorführungen und spektakuläre Feuer-Shows freuen. Puppentheater, Märchenerzähler und gleich mehrere Walking-Acts, die zwischen lodernden Feuerschalen und tollen Lichtinstallationen begeistern, runden Karls große Gruselnächte ab. Wer an dem Spukspektakel teilnehmen möchte, sollte schnell sein – es gibt nur ein begrenztes Ticketangebot. Eintrittskarten für furchtlose Gäste über 90cm Körpergröße kosten 15 Euro (Jahreskarteninhaber: 10 Euro) und sind unter www.karls-shop.de/tickets erhältlich. Weitere Informationen und das komplette Programm in Kürze unter: www.karls.de.

31.07.2019
Gruselnacht bei Karls

Nichts für schwache Nerven: Karls Erlebnis-Dorf in Elstal lädt am 19. und 26. Oktober 2019 wieder zu großen Gruselnächten ein. Jeweils wischen 17.30 Uhr und 22.00 Uhr (Einlass bereits ab 16.45 Uhr) lehren die atemberaubende Kulisse des geheimnisvollen Erlebnis-Dorfs, ein spukender Bauernmarkt und Karls neueste Attraktion, das Haus des Schreckens „Element K“, kleinen und großen Gästen das Fürchten. Gleichzeitig sorgen spannende Shows für Unterhaltung. Aber nicht nur einheimische Geister erwachen an diesem mystischen Abend zum Leben – Grusel-Fans sind ausdrücklich eingeladen, sich selbst gruselig zu schminken oder zu verkleiden. Wer den ersten Schrecken überwunden hat, darf sich im Laufe der Gänsehautveranstaltung auf verblüffende Momente mit echten Zauberern, verhexte Theatervorführungen und spektakuläre Feuer-Shows freuen. Puppentheater, Märchenerzähler und gleich mehrere Walking-Acts, die zwischen lodernden Feuerschalen und tollen Lichtinstallationen begeistern, runden Karls große Gruselnächte ab. Wer an dem Spukspektakel teilnehmen möchte, sollte schnell sein – es gibt nur ein begrenztes Ticketangebot. Eintrittskarten für furchtlose Gäste über 90cm Körpergröße kosten 15 Euro (Jahreskarteninhaber: 10 Euro) und sind unter www.karls-shop.de/tickets erhältlich. Weitere Informationen und das komplette Programm in Kürze unter: www.karls.de.

31.07.2019
Schaurig-schönes Spukspektakel: Große Gruselnacht in Elstal bei Karls!

Nichts für schwache Nerven: Karls Erlebnis-Dorf in Elstal lädt am 19. und 26. Oktober 2019 wieder zu großen Gruselnächten ein. Jeweils wischen 17.30 Uhr und 22.00 Uhr (Einlass bereits ab 16.45 Uhr) lehren die atemberaubende Kulisse des geheimnisvollen Erlebnis-Dorfs, ein spukender Bauernmarkt und Karls neueste Attraktion, das Haus des Schreckens „Element K“, kleinen und großen Gästen das Fürchten. Gleichzeitig sorgen spannende Shows für Unterhaltung. mehr

04.07.2019
Karls Erlebnis-Dorf in Elstal sucht Erschrecker für Grusel- Oktober / Casting jetzt

Nichts für schwache Nerven: Für Karls Grusel-Oktober (21. September bis 3. November 2019) und große Grusel-Nächte (19. und 26. Oktober 2019) in Karls Erlebnis-Dorf in Elstal bei Berlin werden noch echte Erschrecker gesucht. Alle, die mindestens 18 Jahre alt sind und eine schaurig-schöne Nebentätigkeit oder einen befristeten Vollzeitjob suchen, sind am 10. Juli 2019 zwischen 15.00 und 18.00 Uhr zum Casting in das Erdbeer-Waffelhaus von Karls Erlebnis-Dorf in Elstal eingeladen. Spukende Bewerber, die gruselig verkleidet vorbeischauen und sich für ein kurzes Video filmen lassen, erhalten als Dankeschön ein Kilo Erdbeeren. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Wer an diesem Tag nicht vor Ort sein kann, sendet einfach ein Video von sich an bartelheimer@karls.de und teilt darin mit, warum sie/er genau die/der Richtige für Karls gruseligen Erschrecker-Job ist. Weitere Informationen: www.karls.de.

16.05.2019
Europas größte aufblasbare Wasserrutsche eröffnet in Karls Erlebnis-Dorf Elstal

Mit „Plansch!“ lockt ab dem 25. Mai der zweite Teil von Karls großer Wassererlebniswelt zum Vergnügen. Seit April sorgt bereits das „Sause-Land“ mit spektakulären Fahrgeschäften für spritzigen Spaß – am 25. Mai 2019 eröffnet der zweite Teil der großen Wassererlebniswelt, das „Plansch!“, seine Pforten. Neben Attraktionen wie dem Wasserkarussell „Löffel-Jet“, der rasanten Bootsrutsche „Erdbeer-Drop“ oder der Erdbeerkörbchenfähre bereiten damit ab sofort auch Europas größte aufblasbare Wasserrutsche … mehr

10.05.2019
Wieder frische Früchte vom Feld: Karls eröffnet Erdbeersaison in Berlin

Der Erlebnisanbieter und Obstanbauer Karls hat seine diesjährige Erdbeerernte offiziell gestartet und gleichzeitig erste Verkaufsstände in Berlin und Brandenburg eröffnet. An rund 80 Ständen, etwa in Berlins Stadtteilen Mitte, Moabit, Spandau, Prenzlauer Berg oder Tiergarten sowie in Karls Erlebnis-Dorf Elstal, können Liebhaber der saftigen Vitaminspender erste Schälchen ergattern und sich die frühe Erdbeersorte „Flair“ schmecken lassen. mehr

15.04.2019
Im neuen Sause-Land: Karls Erlebnis-Dorf mit „Erdbeer-Drop“ und „Löffel-Jet“

Auch wenn die April-Temperaturen noch gruselig waren am 12. April: Bei Karls stehen längst alle Signale auf Sommer 2019: Das neue „Sause-Land“ wurde am Freitag von Karls-Chef Robert Dahl höchstpersönlich in Elstal eröffnet. Zusammen mit Maskottchen Karlchen und zwei Karls-Mitarbeitern durchschnitt er das rote Band und gab damit einen ganz neuen Bereich frei, der nun von den Gästen von Karls Erlebnis-Dorf erkundet werden kann. mehr

10.04.2019
Karls: Großer Saisonstart mit neuer Wassererlebniswelt

Brandneue Erlebniswelt bereitet Vorfreude auf den Sommer: Mit Karls „Sause-Land“ eröffnet am Samstag, den 13. April 2019, eine große Wassererlebniswelt in Karls Erlebnis-Dorf Elstal, dem einzigen Freizeitpark in der Region Berlin-Brandenburg. Das außergewöhnliche Themenland lockt mit spektakulären Wasserfahrgeschäften, dem Imbiss „tutti-frutti“ sowie einer Show-Bühne, die gleich am Eröffnungstag zwischen 11.00 Uhr und 17.00 Uhr mit einem bunten Erlebnisprogramm für kleine Besucher aufwartet. mehr

02.04.2019
Karls: Großer Saisonstart mit neuer Wassererlebniswelt „Plansch-Land“

Brandneue Erlebniswelt bereitet Vorfreude auf den Sommer: Mit Karls Plansch-Land eröffnet am Samstag, den 13. April 2019, eine große Wassererlebniswelt in Karls Erlebnis-Dorf Elstal, dem einzigen Freizeitpark in der Region Berlin-Brandenburg. Das außergewöhnliche Themenland, deren Erlebnisse eigens nach Karls kreativen Wünschen konzipiert und erschaffen wurden, lockt mit grenzenlosem Badespaß auf mehreren Wasserspielplätzen und Wasserrutschen. mehr

25.02.2019
Karls lädt zum großen Bewerbertag

Lust auf was Neues? Begeisterungsfähig und aufgeschlossen? Spaß daran, anderen eine Freude zu bereiten? Mit einem großen Bewerbertag lädt Karls Jobsuchende und -interessierte am 4. März 2019 zwischen 12.00 und 19.00 Uhr in Karls Erlebnis-Dorf Elstal ein. Neben einer kostenlosen Fahrt mit der K2-Achterbahn erhalten potenzielle Neu-Karlsianer Einblicke in verschiedene Tätigkeiten im größten Familienausflugsziel der Region Berlin-Brandenburg. Zudem informiert Karls Personalteam über Mitarbeiterbenefits wie Sonn- und Feiertagszuschläge, eine minutengenaue Abrechnung, personalisierte Kreditkarten, kostenlose Schulungen in der eigenen Karls Akademie, Möglichkeiten eines Fahrrad-Leasings und attraktive Mitarbeiterrabatte. Wer zur Karls-Familie gehören möchte und zwischen 16 und 77 Jahren alt ist, bringt am besten gleich seine Bewerbungsunterlagen mit: Rund 100 Vollzeit-, Teilzeit und Aushilfsstellen sind aktuell zu vergeben. Die Vielfalt der Arbeitsangebote ist dabei so abwechslungsreich wie das Unternehmen selbst und reicht vom Fahrgeschäftsdesigner über Bäcker und Bonbon-Künstler bis zum Erdbeerverkäufer oder Mitarbeiter in der neuen Erlebniswelt „Plansch-Land“, die im April 2019 eröffnet. Weitere Informationen, Karls Adresse und aktuelle Stellenangebote gibt es unter www.karls.de/jobs.

25.02.2019
100 Jobs zu vergeben: Karls lädt zum großen Bewerbertag

Lust auf was Neues? Begeisterungsfähig und aufgeschlossen? Spaß daran, anderen eine Freude zu bereiten? Mit einem großen Bewerbertag lädt Karls Jobsuchende und -interessierte am 4. März 2019 zwischen 12.00 und 19.00 Uhr in Karls Erlebnis-Dorf Elstal ein. Neben einer kostenlosen Fahrt mit der K2-Achterbahn erhalten potenzielle Neu-Karlsianer Einblicke in verschiedene Tätigkeiten im größten Familienausflugsziel der Region Berlin-Brandenburg. mehr

Pressemeldungen
08.12.2019
Nauen: Weihnachtswette für den guten Zweck

Wette gewonnen: 82 große und kleine Weihnachtsmänner säumten am Samstagvormittag den Eingangsbereich des REWE-Marktes Marktes Stefan Woye und sangen das Lied „Schneeflöckchen, Weißröckchen“. Was war passiert? Grund für den weihnachtlichen Aufmarsch war eine Wette mit der Kita Kinderland. Die Kita wettete nämlich dagegen, dass es Marktleiter Stefan Woye nicht schafft, … mehr

08.12.2019
Nauen: Weihnachtsmärchen „Die Schneekönigin“ in der Linde

Das Märchen des dänischen Dichters und Schriftstellers Hans Christian Anders gab es am Freitag als romantische Weihnachtsaufführung in der Grundschule am Lindenplatz zu bestaunen. Rund 200 Eltern, Geschwister, Omas und Opas sorgten für eine ausverkaufte Turnhalle der Schule. mehr

07.12.2019
5. Eiswelt Elstal: Auf gefrorenen Wegen durch Asien

Unter dem Titel „Asien – Ferner Osten ganz nah“ eröffnet am 6. Dezember 2019 die 5. Eiswelt Elstal im „DAS EISWERK“ von Karls Erlebnis-Dorf. Auf einer Fläche von 2.000 Quadratmetern versetzen an 19 Stationen bezaubernde Eislandschaften aus 300 Tonnen Eis Besucher ins Staunen. Ergänzt wird die mit Licht- und Musikeffekten inszenierte Ausstellung um geeiste Rutschen und eine asiatische Eisbar, … mehr

04.12.2019
Schulhof des Goethe-Gymnasiums Nauen eingeweiht

Jahrzehntelang haben Betonplatten, Grasnarben und Sand den Schulhof des Goethe-Gymnasiums geprägt. Diese Zeit ist nun vorbei. Im Rahmen einer kleinen Feier hat die Schule den komplett neu gestalteten Hof am Dienstagvormittag offiziell eingeweiht. Mit einem Feuer-Probealarm versammelten sich die rund 600 Schülerinnen und Schüler auf dem neuen Schulhof, begleitet von ihren Lehrerinnen und Lehrern, um den Hof nun auch offiziell einzuweihen. mehr

03.12.2019
Weihnachtsbaum-Aktion in Nauen – Kinder gestalten Weihnachtsbäume im und vor dem Rathaus

Es weihnachtet sehr im Rathaus. Rund dreißig Kinder nebst Erzieherinnen, Eltern und Großeltern trafen sich am Montagnachmittag mit Bürgermeister Manuel Meger (LWN) zum gemeinsamen Weihnachtsbasteln. Bei leckerem Gebäck und Kinderpunsch wurde gebastelt und geklebt, was für schöne Weihnachtsbäume nötig ist. „In diesem Jahr wird es im Kreisverkehr vor dem Rathaus bis zum Weihnachtsfest insgesamt vier Weihnachtsbäume geben – an jedem Adventssonntag erleuchtet ein weiterer geschmückter Baum. … mehr

03.12.2019
Uhrwerk in der Markeer Dorfkirche wieder in Betrieb

Das Uhrwerk der Dorfkirche Markee wurde am Freitag, 15. November, in Betrieb genommen. Mit Fördermitteln und Spenden konnten die Glockenläuteanlage nebst Turmuhr wieder in Gang gebracht werden. „Zur vollen Zeit schlagen – zum Gottesdienst läuten“, das sind die beiden wichtigen Funktionen der Kirchturmglocke der Markeer Dorfkirche, die der Nauener Pfarrer Dr. Johannes Neugebauer den umstehenden Begleitern vor dem Aufstieg in die Kirchturmspitze erläuterte. mehr

02.12.2019
Letzte GV mit Garn: Nach mehr als 3000 gefassten Beschlüssen ist Schluss

16 Jahre lang hat er mit den Gemeindevertretern gemeinsam Lösungen gefunden, gerungen, seine Expertise eingebracht sowie Beschlüsse auf den Weg gebracht und gefasst, nun hat er seine letzte Sitzung vor seinem offiziellen Abschied am 17. Dezember gemeistert: Brieselangs Bürgermeister Wilhelm Garn hat am Mittwochabend zum letzten Mal als stimmberechtigtes Mitglied in der Gemeindevertretung Rede und Antwort gestanden. mehr

24.11.2019
Raumpioniere nehmen sich Nauener See vor

Die „Raumpioniere“ in Nauen haben sich entschieden, sich für einen schönen Nauener See einzusetzen. Am Sonnabend trommelten sie über 40 Helferinnen und Helfer zusammen, die den drei Nauener Schülern Anton, Kilian und Oliver der Klasse 6b der Graf-Arco-Schule bei der Umsetzung ihrer Idee helfen wollten. mehr

22.11.2019
Nauen: Dem Zucker auf der Spur – Diabetesversorgung der Havelland Kliniken erneut zertifiziert

Das Diabetes-Team der Havelland Kliniken lässt seine Arbeit regelmäßig von Gutachtern der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) freiwillig überprüfen. Gerade wurde es zum zweiten Mal erfolgreich re-zertifiziert. Damit erhalten die Havelland Kliniken das Siegel „Klinik für Diabetespatienten geeignet“, das als Orientierung für diese Patientengruppe bei stationärem Behandlungsbedarf dienen soll, auch für die nächsten drei Jahre. mehr

21.11.2019
Nauen: Richtfest für Kita Berge gefeiert

Unter dem Beifall zahlreicher Einwohner, vieler Baubeteiligten, Vertretern des öffentlichen Lebens und der Stadtverwaltung, verlas Silvio Stolper von der Zimmerei Menz aus Wenzlow am Dienstag den Richtspruch. „Es waren wackre Handwersleut‘, die auf ihre Kunst vertraun“, verkündete er. Den traditionellen „letzten Nagel“ schlugen indes Staatssekretärin Ines Jesse (SPD), Nauens Bürgermeister Manuel Meger (LWN) und der Ortsvorsteher von Berge Peter Kaim (LWN+B) ins Dachgebälk. mehr

21.11.2019
Brieselang – Unfassbare Trauer: Guido von Martens nach langer Krankheit verstorben

Er war ein begnadeter Künstler, ein überaus geselliger Mensch und zudem ein hervorragender Koch: Nicht nur in Brieselang, sondern weit über die Grenzen hinaus trauern zahlreiche Freunde und Weggefährten um Guido von Martens. Er verstarb am vergangenen Mittwoch (13. November) nach langer und schwerer Krankheit. Der einzige Meisterschüler, den Hedwig Bollhagen ausgebildet hat, wurde 76 Jahre alt. mehr

20.11.2019
Falkensee: Nonnemacher gibt SVV-Mandat zurück

Mit Wirkung vom 21.11.2019 gibt Ursula Nonnemacher ihr Mandat in der Falkenseer Stadtverordnetenversammlung zurück. Das hat sie gestern, 19.11.2019, ihrer Fraktion Grüne/Jugendliste und dem Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen mitgeteilt. Dieser Schritt nach über 16 Jahren in der SVV und der Grünen Fraktion falle ihr nicht leicht, schreibt Nonnemacher an die Fraktion. Aber das Potsdamer Amt der Ministerin für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz, zu dem sie heute, am 20.11.2019, vereidigt werden wird, … mehr

18.11.2019
Kreißsaal Nauen wird Regelbetrieb wieder aufnehmen

Die Havelland Kliniken mussten wegen fehlender Hebammen am 1. Oktober 2018 ihren Kreißsaal in Nauen vorübergehend schließen. Mit dem verbliebenen Personal war es nicht mehr möglich, einen stabilen und ordnungsgemäßen Kreißsaalbetrieb aufrecht zu erhalten. Um vor allem die werdenden Mütter und ihre Babys keinem Risiko auszusetzen, sahen sich Geschäftsführung und Krankenhausleitung zu diesem Schritt gezwungen. mehr

16.11.2019
Bundesweiter Vorlesetag in Nauen: Alle Jahre wieder wird leidenschaftlich vorgelesen!

Kitas, Schulen und andere Einrichtungen in Nauen beteiligten sich am Freitag am Bundesweiten Vorlesetag. Wie jedes Jahr am dritten Freitag im November hatten DIE ZEIT, die Stiftung Lesen und die Deutsche Bahn Stiftung dazu aufgerufen, ein öffentliches Zeichen für das Vorlesen zu setzen. Der Einladung zum Vorlesen folgten in Nauen auch in diesem Jahr bekannte und weniger bekannte Vorleser. In diesem Jahr hieß der Promi, der aus Anlass des Vorlesetages die Nauener Stadtbibliothek besuchte, Claus Stahnke. mehr

15.11.2019
Bundespräsident übernimmt Ehrenpatenschaft für siebentes Kind einer Falkenseer Familie

Vor drei Monaten erblickte die kleine Sophia Emilia Michelle als siebentes Kind der Familie Reinhardt aus Falkensee das Licht der Welt. Nun wurde ihr eine besondere Ehre zuteil, denn der Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die Ehrenpatenschaft für das Mädchen übernommen. Zu diesem Anlass empfing Bürgermeister Heiko Müller Erol und Michelle Reinhardt mit ihren sieben Kindern im Alter von drei Monaten bis 18 Jahren im Falkenseer Rathaus und übergab für den Bundespräsidenten eine Urkunde und ein Patengeschenk an die Familie. mehr

11.11.2019
Endlich Karneval in Nauen – Kalte Nasen inklusive

Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt fanden sich auch in Nauen rund 180 Zaungäste ein, um dem Treiben der Narren vor dem Kreishaus beizuwohnen. Mit einer Punktlandung um 11 Uhr 11 zogen die Nauener Karnevalisten des Karnevalclubs NKC „Blau-Weiß“ zunächst in die Goethestraße vor das Kreishaus und eröffneten mit lautstarker Beschallung, Konfetti und Kamellen die 56. Saison, die diesmal lautete: „56 Jahre sind wir schon dabei, trotz Feinstaub und CO2“. mehr

08.11.2019
Elstal: Arbeiten an Karls neuer Eiswelt beginnen

Unter dem Titel „Asien – Ferner Osten ganz nah“ eröffnet am 6. Dezember 2019 die 5. Eiswelt Elstal in Karls Erlebnis-Dorf. Am 11. November starten bereits die Arbeiten für die 2.000 Quadratmeter große Ausstellung, die von 25 Künstlern aus zehn Ländern und 36 Helfern unter der Leitung von Othmar Schiffer-Belz gestaltet wird. mehr

07.11.2019
Die Umweltgruppe der Lokalen Agenda Falkensee hat die Initiative „Kaffeegenuss im Mehrwegbecher“ in Falkensee gestartet

Die Idee: Falkenseer Geschäfte, die Coffee-to-Go anbieten, dazu zu bewegen, dass sie auch mitgebrachte Becher füllen. Warum ist uns das wichtig? Wer morgens mit der Bahn fährt, aber nicht nur dort, sieht Menschen, die zur Arbeit fahren und Kaffee im Wegwerfbecher trinken. Wir wollen ein Bewusstsein dafür schaffen, damit weniger Plastik-Müll produziert wird. mehr

06.11.2019
Falkensee: BISF-Jubiläumsgala zum 20-jährigen Bestehen

Am Samstag Abend feierte die Bürgerinitiative Schönes Falkensee (BISF) ihr 20-jähriges Bestehen. Mit einer Gala in den „Seeterrassen“ am Falkenhagener See kehrte sie damit zu ihren Ursprüngen zurück: An gleicher Stelle wurde der Verein vor zwei Jahrzehnten zur Abwehr der damals geplanten „Nordumfahrung“ gegründet. mehr

Seitenaufrufe: 85659