Kostenloses Landkreismagazin - 03322-5008-0 - info@unserhavelland.de - Unsere Anzeigenpreise

Termine und Events in Falkensee und Umgebung
Herzlich Willkommen

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus dem Havelland (Falkensee, Dallgow-Döberitz, Seeburg, Schönwalde, Brieselang, Elstal, Wustermark und Nauen) und aus Berlin-Spandau. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@falkenseeaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr. Unsere Terminübersicht gibt es auch als gedrucktes Heft – das PDF finden Sie hier!

01.11.2021 (Montag)
Falkensee: Friedensgebet

19 Uhr. Für den Frieden beten heißt, das abzugeben, was wir an der Situation in dieser Welt nicht ändern können und damit Freiheit zu gewinnen für das, was wir tun können, um ein bisschen mehr Frieden und Gerechtigkeit in diese Welt zu bringen. Dafür treffen wir uns zweiwöchentlich in der Dorfkirche Seegefeld. Seegefelder Kirche, Bahnhofstr. 51, 14612 Falkensee.

Dallgow-Döberitz: Überparteiliches Frauennetzwerk trifft sich in Dallgow

Politisch engagierte und interessierte Frauen und Mädchen der Kommunen Brieselang, Dallgow-Döberitz und Falkensee sind herzlich eingeladen, am Freitag, 1. November 2021 um 19 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Dallgow-Döberitz in der Wilmsstraße 41 zusammenzukommen. Unter dem Motto „Alles unter einem Hut! Politisches Engagement neben Studium, Beruf und Familie“ wird es einen Input von und einen Austausch mit Cécile Weidhofer geben. Sie leitet als Director bei der EAF Berlin insbesondere Projekte zur Umsetzung von Gleichstellung in Politik und Verwaltung. Initiiert von den Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinden Brieselang und Dallgow-Döberitz sowie der Stadt Falkensee fand im März 2021 eine digitale Veranstaltung mit dem Titel „Was hält uns ab? Für mehr Frauen in der Kommunalpolitik“ statt. In der Gesprächsrunde tauschten sich ehrenamtlich politisch engagierte Menschen aus Brieselang, Dallgow-Döberitz und Brieselang zu Chancen, aber auch Hürden aus, die sich vor allem weiblichen Kommunalpolitikerinnen entgegenstellen. In der Veranstaltung wurde allen Beteiligten schnell klar, dass dieses Thema zu vielschichtig und komplex ist, als dass es an einem Abend behandelt werden könnte. Der Wunsch nach der Gründung eines Netzwerks kam auf. Und so gab es im Mai 2021 ein zweites Online-Treffen, in welchem die Teilnehmenden ihre Erwartungen an ein solches Netzwerk konkretisieren konnten. Am 1. November 2021 soll nun das nächste Treffen dieses überparteilichen Netzwerks stattfinden. Interessierte Frauen und Mädchen werden gebeten, sich per E-Mail an Kathrin Neumann (neumann_kat@web.de) zur Veranstaltung anzumelden. Eine gemeinsame Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten der Gemeinde Brieselang, Kathrin Neumann, der Gemeinde Dallgow-Döberitz, Birgit Mattausch und der Stadt Falkensee, Juliane Wutta-Lutzmann.

Berlin-Spandau: Tag der offenen Tür in der Gemeinschaftsunterkunft Rauchstraße

Die Eröffnung der neu gebauten Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in der Rauchstraße 22 in Spandau steht unmittelbar bevor. Bevor die neuen Bewohnerinnen und Bewohner einziehen, möchten wir die Nachbarschaft und alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür einladen. Am Montag, 1. November 2021 / 15.00 bis 18.00 Uhr, begrüßen wir Sie gerne auf dem Gelände der Gemeinschaftsunterkunft in der Rauchstr. 22 in 13587 Berlin – Spandau. Sie bekommen die Gelegenheit, die neue Unterkunft bei kurzen geführten Rundgängen kennen zu lernen. Vor Ort werden sein, der Spandauer Bezirksbürgermeister Gerhard Hanke, Mitarbeitende der Stabsstelle Integration des Bezirksamtes Spandau, Mitarbeitende des Landesamtes für Flüchtlingsangelegenheiten, der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales und des Betreibers der Unterkunft, DRK Schöneberg-Wilmersdorf hilft gGmbH, die für Ihre Fragen gerne zur Verfügung stehen. Bitte beachten Sie, dass es aufgrund der Hygienemaßnahmen zu Wartezeiten am Einlass kommen kann. Während der gesamten Veranstaltung ist das Tragen einer medizinischen Maske Pflicht.

03.11.2021 (Mittwoch)
Berlin-Spandau: Kindertheater: puppen.etc – Der König mit den Ringelsocken

Nach „Von der Königin, die keine Pfeffernüsse backen und dem König, der nicht das Brummeisen spielen konnte“ von Richard Leander (1871). Ab 4 Jahren, Dauer ca. 45 Minuten. 10 Uhr. Eintritt: 6,- € / mit JKS 4,50 €. König Valentin bricht auf, um sich eine Frau zu suchen. Mit Brambilla Zwiebelkuchen essen, mit Agathe Traumschlösser entwerfen oder mit Angelina in der Hängematte träumen? Nein, „Wenn mir eine Prinzessin gefallen soll, muss sie klug und schön sein! Und dann ist noch ein Punkt, auf den ich besonderes Gewicht lege: Sie muss durchaus Pfeffernüsse backen können!“ Keine genügt diesen hohen Ansprüchen, außerdem muss er feststellen, dass auch Prinzessinnen Bedingungen stellen, die er nicht erfüllen kann.Eine Geschichte von Pfeffernussträumen und Brummeisenvisionen und ihrem Verhältnis zum Glück. Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: TrickPack: Magie & Comedy

19 Uhr. Mit Oliver Grammel, Freddie Rutz, Fabian Weiss und Felix Wohlfarth. Eintritt: 15,- €. Zu zweit, zu Dritt oder als Quartett – lassen Sie sich überraschen, mit einem Cocktail aus temporeichen Tricks, charmanter Comedy und wunderbaren Interaktionen. In ihren regelmäßigen Shows lassen die Magier so aus allerlei Zutaten und mit gekonnter Fingerfertigkeit einen amüsanten Abend entstehen, an dem wahre Wunder geschehen können! Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

05.11.2021 (Freitag)
Berlin-Spandau: Konzert – Collage | forum für frühe musik berlin: A Dieu Fortune

20 Uhr. Abschied von Judy†. Judy Kadar 24. Januar 1950 – 27. Juni 2021. Über 20 Musikerinnen und Musiker des Ensembles COLLAGE-forum für frühe musik berlin und Gäste verabschieden sich von unserer Co-Leiterin mit ihrer Musik. Zitadelle, Gotischer Saal. Veranstalter: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

06.11.2021 (Samstag)
Falkensee: Konzert mit Ignaz Netzer und Chris Rannenberg

Nach ihrem tollen Konzert im Dezember 2019 freuen wir uns wieder auf dieses besondere Highlight für alle Freunde des Blues mit diesem Konzert mit Ignaz Netzer und Chris Rannenberg. Ignaz Netzer gründete im zarten Alter von 13 Jahren seine erste Bluesband . Seit 1971 gab er annähernd 2000 Konzerte in vielen Ländern Europas. Er veröffentlichte 15 Tonträger und eine DVD. Ein spannender Blues-Abend „back to the roots“ verspricht beste Laune. Weitere Infos unter www.ignaznetzer.de. Christian Rannenberg (p, voc) gilt als gefragter Begleit- und Solopianist und erhielt zudem zweimal den Preis der deutschen Schallplattenkritik. Er war u.a. Mitglied der Bands „Blues Company“, „Das Dritte Ohr“ oder „International Blues Duo“ und spielte mit vielen amerikanischen Stars der Szene. Er veröffentlichte zahlreiche Tonträger. Eintritt: 16€, Einlass: 19.15 Uhr. Start 20 Uhr. Bürgerhaus Finkenkrug, Feuerbachstraße 23, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-1247310, www.buergerverein-finkenkrug.de.

Falkensee: Workshop „Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht“, Schmerzen selbst behandeln. Heutiges Thema „Hüfte & Knie“.

Schmerzspezialistin Nora Zimmer geht in 3 ½ Stunden das Thema Schmerzen, Bewegung und die Hilfe zur Selbsthilfe ausführlich an. Das Schmerzerklärungsmodell nach Liebscher & Bracht wir erklärt, Dehnungsübungen zur täglichen Schmerzbeseitigung werden praktisch erlernt und der Umgang mit Faszienball und -rolle geübt. Auch eine Morgenroutine wird gemeinsam erarbeitet. Kosten: 206,75 €. Wann: 06.11.2021 von 9- 12:30 Uhr. Wo: Heilpraxis Falkensee, Bahnhofstraße 6/8, 14612 Falkensee, über dem BioBackHaus, 1.OG.

Falkensee: Konzert des Gitarrenorchester “GuitArs”

Vom 1. bis 7. November werden 30 Schüler und Lehrer aus Spanien, Portugal und Italien in Falkensee zu Gast sein. Die Musik- und Kunstschule Havelland veranstaltet zusammen mit Konservatorien aus Cáceres (Spanien), Porto (Portugal) und Bergamo (Italien) ein europäisches Projekt im Rahmen des Erasmus+Förderprogramms. „Let’s play classical guitar together“ ist ein Blick auf die Geschichte der Konzertgitarre: Ein Instrument, das seit dem späten sechzehnten Jahrhundert tief in der europäischen Kultur verwurzelt ist und eine große soziale und kulturelle Bedeutung hat. Durch die europäische Erfahrung und Teilnahme am Projekt soll die Motivation der Gitarrenschüler gestärkt und das Wissen und Können ausgebaut werden. Auch das vertiefte Wissen der Gitarrenlehrer wird ausgebaut, indem neueste musikwissenschaftliche Erkenntnisse über die Geschichte und Pädagogik des Instruments einbezogen werden, was Auswirkungen auf die tägliche pädagogische Arbeit haben wird. Das Projekt besteht aus sechs Treffen, von denen das erste und das letzte für die Lehrer zur Vorbereitung und Evaluation des Projekts sind. Während der anderen vier Treffen werden die Schüler der verschiedenen Konservatorien sechs Tage in den anderen Länder verbringen, um gemeinsam zu musizieren. Der Gitarrenorchester GuitArs ist gegründet und wird bei Konzerten in jeder Teilnehmerstadt zu hören sein. Außerdem werden die Schüler die verschiedenen Städte und ihre Umgebung kennenlernen und etwas gemeinsam erleben. Jedes Treffen widmet sich einem anderen Thema, das auf einer Epoche der Musikgeschichte basiert: Barock, Klassik, Romantik und zwanzigstes Jahrhundert. Die Lehrer werden Vorträge halten und es wird ein gemeinsames Buch produziert. Zusätzliche Themen sind die Organisation der Musikausbildung in jedem Land, die Methodik des Gitarrenunterrichts im Einzel- und Gruppenunterricht und die Geschichte der Gitarre. // Das Konzert des Gitarrenorchester “GuitArs” findet am Samstag 6. November um 17 Uhr im Konzertsaal Gleis 5 am Bahnhof Falkensee unter der Leitung von Pedro Izquierdo, Koordinator des Projektes in Falkensee, statt. Der Eintritt ist frei und eine Voranmeldung ist erforderlich. (Musik- und Kunstschule Havelland, Poststraße 15, 14612 Falkensee)

Berlin-Spandau: Konzertmelodram: Jochen Kowalski und Prof. Günther Albers

Enoch Arden – großes Kino für Sprecher und Pianist – von Richard Strauss und Lord Tennyson. Eintritt: 25,- €. 17 Uhr. Jochen Kowalski – hier erstmals in der Rolle des Erzählers – und sein Pianist Prof. Günther Albers haben sich mit diesem außergewöhnlichen Abend voller Leidenschaft dem schillernden Genre des Konzertmelodrams verschrieben. Erzählt wird die Dreiecks Geschichte der Freunde Annie, Philipp und Enoch : ihr Leben, ihr Lieben und ihr gemeinsames Schicksal. Die weltberühmte Ballade „Enoch Arden“ von Lord Tennyson, zu der Richard Strauss bestrickende Motiv und farbenreiche Musik geschrieben hat, ist ein Meisterwerk der viktorianischen Epoche Englands. Starke Empfindungen aber auch das untrügliche Gefühl für Spannung, Tränen und Hoffnung zeichnen das Werk aus! Zitadelle, Gotischer Saal. Veranstalter: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Mahnwache für Toleranz und ein friedliches Miteinander

11:00 – 12:00 Uhr. Marktplatz Spandauer Altstadt, Marktstraße, 13597 Berlin. Wichtig auch in Coronazeiten! Möglich auch mit Abstand und Mund-Nasen-Schutz. Vor der Mahnwache findet um 10.15 Uhr eine Andacht in der St. Nikolai-Kirche statt. Einander achten – Gewalt ächten – Gesicht zeigen – Flüchtlinge willkommen heißen. Angesichts der vielen Flüchtlinge in der Stadt – und der zunehmenden Vorurteile gegen sie – ist die Spandauer Mahnwache gegen Intoleranz und Gewalt umso wichtiger!

Berlin-Spandau: PARNASSVS MVSICVS – Fiori musicali

18:00 Uhr. Ev. St. Nikolai-Kirche, Reformationsplatz, 13597 Berlin. Stephanie Petitlaurent (Sopran), Irina Kisselova (Violine), Francois Petitlaurent (Zink) und Gösta Funck (Cembalo und Truhenorgel). 12,- € . Tickets erhalten Sie über unsere Homepage: www.nikolai-spandau.de/tickets. FIORI MUSICALI (musikalische Blumen = Verzierungskunst) präsentiert Musik aus Italien des ausgehenden 16. und beginnenden 17. Jahrhunderts. Das Programm stellt in seiner bewussten Vielfalt einen repräsentativen Strauß virtuoser Musik zusammen und schafft Brücken zwischen Renaissance- und Barockmusik. Die Stückauswahl bildet die stilprägende virtuose Improvisationskunst der Renaissance ab, aus der die auskomponierte Verzierung der Barockmusik erwächst.

Schönwalde: Brandenburger Kreativtage(bis 07.11.2021)

Der Erlebnispark Paaren verwandelt sich in ein Mekka für Bastelfreudige. Es ist das Highlight für Bastler und Hobbyisten. Über 100 Anbieter aus Brandenburg und Berlin, aber auch aus anderen Bundesländern, bieten ihr Sortiment zu den Brandenburger Kreativtagen an. Auf ca. 3.000 m³ Ausstellungsfläche bietet sich den Besuchern eine Vielzahl an Möglichkeiten, Fertiges, von den Ausstellern gestaltetes, oder selbst kreativ zu werden. Gerade in der Vorweihnachtszeit. An den zahlreichen Workshoptischen ist jedermann eingeladen seine Fähigkeiten und sein Geschick unter Beweis zu stellen. Ob Keramik und Holz bemalen, Qiuilling, Buchbinden, Brandmalerei, Armbänder zum selbst gestalten, Ausstopfen von Figuren, Pixel-Hobby, Basteln mit Foam-Clay – hier ist für jeden etwas dabei. Erlebnispark Paaren, Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien, Infos unter 033230-740 oder www.erlebnispark-paaren.de. Sa: 9.30-18 Uhr So: 9.30-17 Uhr. Eintritt: Erwachsene 5,00 € Wochenendticket: Erwachsene 8,00 € Kinder bis 14 Jahre 3,00 € Kinder bis 6 Jahre in Begleitung eines Erwachsenen frei.

Schönwalde: 80/90er Jahre Party

Im Schwanenkrug wird wieder ordentlich gefeiert. 8 €, ab 20 Uhr. Gasthof Schwanenkrug, Berliner Allee 9, 14621 Schönwalde-Glien, Tel.: 03322-24810, www.schwanenkrug.com.

07.11.2021 (Sonntag)
Falkensee: Literatur erleben mit dem Kalliope-Team

Ein charmantes, unterhaltsames und amüsantes Programm für Liederfreunde und Freunde spannender Geschichten verspricht das Kalliope-Team am Sonntag, 7. November 2021 um 16 Uhr. Unter dem Titel „Thomas Mann und der Lindenbaum“ gibt es erstaunliche Geschichten um berühmte Menschen und bekannte Lieder zu hören, von Martin Luther bis Manfred Krug und Regine Hildebrandt. Es ist schon etwas ganz Besonderes… mit alten Liedern. Oft kennt man nicht einmal ihren Verfasser, und doch haben sie sich durch die Jahrhunderte erhalten, werden heute noch gesungen. Viele erinnern uns an unsere Kindheit, an besondere Momente in unserem Leben, und die Hoffnung bleibt, dass sie auch in künftigen Generationen weiterleben. Gisela M. Gulu berichtet unterhaltsam und kenntnisreich über die Beziehungen zwischen berühmten Menschen und bekannten Liedern und hat manch erstaunliche Anekdote herausgefunden. Einige dieser Geschichten haben sogar in der Literatur ihren Niederschlag gefunden. Kein Geringerer als Thomas Mann hat der alten Weise „Am Brunnen vor dem Tore“ in seinem „Zauberberg“ ein literarisches Denkmal gesetzt. Unser Lieblingsdichter Heinrich Heine darf natürlich nicht fehlen. Die vielleicht größte Überraschung erleben wir bei Mark Twain. Und was es mit dem Lieblingslied von Regine Hildebrandt auf sich hat, ist im Programm zu erfahren. Der Schauspieler und Sänger Lusako Karonga bringt die Lieder mit seiner warmen Baritonstimme zu Gehör, in der musikalischen Begleitung von Armin Baptist am Klavier. Beide erweisen aus gutem Grund auch Bertolt Brecht und Manfred Krug ihre ganz persönliche Referenz. Mehr soll nicht verraten werden. Der Eintritt zur Veranstaltung beträgt 9 Euro, ermäßigt 8 Euro. Der Kartenverkauf erfolgt ausschließlich über den Vorverkauf im Kulturhaus. Es gibt keine Abendkasse. Kulturhaus „Johannes R. Becher“, Havelländer Weg 67, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-3287, fv-kulturhaus-jrbecher.de.

Falkensee: Führung durch die Ausstellung „Mit Chic und Charme“

Um 15:00 Uhr – mit Heike-Katrin Remus, Sammlungsleiterin „Mode und Textilien“ des Stadtmuseums Berlin. Museum und Galerie Falkensee, Falkenhagener Str. 77, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-22288, www.museum-galerie-falkensee.de.

Nauen: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Einen schwarzhumorigen Kriminachmittag präsentieren die Schauspieler Jörg Schüttauf und Holger Umbreit Anfang November in Ribbeck mit einer szenischen Lesung nach dem Bestseller von Jonas Jonasson. Vergnügliche Nachmittagsstunden bescheren am 7. November ab 15 Uhr im Schloss Ribbeck die beiden Vollblutschauspieler Jörg Schüttauf und Holger Umbreit ihrem Publikum. Neun Jahre lang jagte der 1961 im damaligen Karl-Marx-Stadt geborene Grimme-Preisträger Jörg Schüttauf als Fritz Dellwo im Frankfurter „Tatort“ die Verbrecher. Viele kennen Schüttauf noch aus Film- und Fernsehproduktionen der DDR. Er arbeitete als Bühnentechniker an der heimischen Oper, bevor er die Seiten wechselte und Schauspiel studierte. Nach absolvierter Schauspielausbildung begann Holger Umbreit seine Theaterlaufbahn 1996 bei den Bad Hersfelder Festspielen. Der 1969 in Köln geborene Umbreit ist unter anderem in den Serien „Rettungsflieger“ und „Großstadtrevier“ im Einsatz. Zusammen präsentiert das Duo verschiedene Szenen aus Jonas Jonassons Bestseller „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“. Allan Karlsson wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern, doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das große Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: er verschwindet einfach – und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht Kopf. Ein Koffer mit gestohlenem Geld, in dessen Besitz Allan eher zufällig gelangt, bringt eine Verbrecherorganisation auf den Plan, die ihr Eigentum zurückhaben möchte. So kommt es, dass schließlich nicht nur die Polizei hinter ihm her ist, sondern auch die Ganoven. Dass auch einige Leichen den Fluchtweg pflastern, ergibt sich eher zufällig. Doch mit solchen Dingen hat Allan seine Erfahrung, er hat schließlich in jüngeren Jahren das ganze Weltgeschehen auf den Kopf gestellt. Jonas Jonasson erzählt die Geschichte einer urkomischen Flucht und zugleich die irrwitzige Lebensgeschichte eines eigensinnigen Mannes namens Allan, der sich zwar nicht für Politik interessiert, aber trotzdem immer irgendwie in die großen historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts verwickelt war. Der Titel ist seit seinem Erscheinen von keiner Bestsellerliste mehr wegzudenken und ist bis dato mehr als zwei Millionen Mal im deutschsprachigen Raum verkauft worden. Karten für diese vom Nauener Kulturbüro organisierte Veranstaltung erhält man im Schloss Ribbeck (Tel.: 033237 – 85 900), im Nauener Richart-Hof (Tel.: 03321 – 7469 105) und in der Nauener Buchhandlung (Tel.: 03321 – 455 461). Die Tickets kosten im Vorverkauf 18 Euro und vor Ort an der Tageskasse 22 Euro. Es werden nur vollständig geimpfte, nachweislich genesene oder getestete Personen eingelassen. Das Testergebnis darf nicht älter als 24 Stunden sein. Es gelten die Hygienevorschriften des Landes Brandenburg. Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237-8590-0, www.schlossribbeck.de.

Dallgow-Döberitz: Wanderung in die Döberitzer Heide

Immer wieder ein schönes Erlebnis! Der Natur- und Tourismusverein Döberitzer Heide e.V. lädt zur Wanderung in die Döberitzer Heide ein. Am Sonntag, dem 7. November geht es los. Treffpunkt ist um 11.00 Uhr am Dallgower Friedhof /Waldrandstr. zur Döberitzer Heide. Der etwa eineinhalbstündige Spaziergang führt vom Sperlingshof zum Obelisken auf der Suche nach dem nicht mehr vorhandenen Dallgower Löwen. Gern dürfen Hunde an der Leine mitgenommen werden. Kostenfrei, fällt nur bei Starkregen aus.

Berlin-Spandau: Kindertheater: Hops & Hopsi – Der große Hopsini

15:30 Uhr. Clowns-Theater mit Spiel, Spaß und Zauberei, von 3 – 10 Jahren, Dauer ca. 60 Minuten. Eintritt: 10,- €. In diesem Programm geschehen erstaunliche Dinge: Gegenstände erscheinen und verschwinden, Gedanken werden gelesen und in der Zauberkiste quakt es. Werden dem großen Hopsini seine Zauberkunststücke gelingen oder benötigt er die Hilfe der kleinen Zauberer im Publikum? Erlebt ein zauberhaftes und mitreißendes Bühnenprogramm für die ganze Familie! Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Wustermark: Verkaufsoffener Sonntag im Designer Outlet Berlin

13-19 Uhr. Das Designer Outlet Berlin bietet hochwertige Markenware aus Vorjahres- und Musterkollektionen nationaler und internationaler Labels. Nutzen Sie den Verkaufsoffenen Sonntag um Designer-Marken bis zu 70% günstiger zu shoppen. Designer Outlet Berlin, an der B5, Alter Spandauer Weg 1, 14641 Wustermark. www.mcarthurglen.com/de/outlets/de/designer-outlet-berlin/

09.11.2021 (Dienstag)
Nauen: Kino im Richart-Hof: Mord im Pfarrhaus

Unser Kino im Richart-Hof zeigt am 09. November 2021 den Film „Mord im Pfarrhaus“ um 15 Uhr. Die Nachmittagsvorstellung kostet 6 € inklusive 1 Stück Kuchen & 1 Tasse Kaffee oder Tee oder 1 Glas Wasser. Um Anmeldung unter 03321-7469105 wird gebeten. Richart-Hof, Gartenstraße 27, 14641 Nauen.

Berlin-Spandau: Operetten zum Kaffee – Die Wiener Operette von Strauß bis Lehár

Von und mit Alenka Genzel & Frank Matthias. Eintritt: 18,- €. 15 Uhr. Alenka Genzel (Sopran) & Frank Matthias (Bariton) begeben sich einmal quer durch die Operettengeschichte, gepaart mit aktueller und witziger Moderation! Es wird gesungen, getanzt, gestritten und sich wieder versöhnt und das alles mit beliebter Musik aus Oper, Operette, Musical und Film. Besonders in ihren Duetten geht es turbulent und witzig zu, stets mit einem Augenzwinkern und viel Herzblut. Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

10.11.2021 (Mittwoch)
Berlin-Spandau: Cattu, der Traumfänger: Hexe Lolli geht auf Herbstreise

Herbstliches Mitmach-Konzert ab 3 Jahren, Dauer ca. 40 Minuten. 9:30 Uhr + 11 Uhr. Eintritt: 6,- €. Cattus Liederprogramm nimmt uns mit auf eine beschwingte Herbstreise: Gemeinsam veranstalten wir ein riesiges, tosendes Herbstgewitter und fangen beim Blättertanz ganz viele Blätter ein. Später begegnen wir Piraten und einer kleinen Dame mit einer seeeehr langen Nase, wer könnte sie sein? … Außerdem steht Cattu´s Halloween-Tanz auf dem Programm und so wundert es niemanden, dass am Ende der Show alle kleinen Geister „Süßes, sonst gibt´s Saures“ singen … Cattus Lieder gehen ins Ohr und laden zum Mitmachen ein. Ein musikalischer Spaß für Groß und Klein! Galerie Kulturhaus. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

11.11.2021 (Donnerstag)
Falkensee: Trauercafé des Diakonievereins im Kirchenkreis Falkensee e. V.

11. 11. 2021 um 16:00 Uhr. Jeder, der um einen Menschen trauert, egal wann dieser verstorben ist, kann unangemeldet zum gemeinsamen Austausch bei Kaffee und Kuchen und einem fachlichen Input der ausgebildeten Trauerbegleiterinnen vorbei kommen. Wer vorher das Gespräch sucht oder Fragen hat, wendet sich bitte an Silke Barkowski unter 0178 21 53 690. Diakonieverein im Kirchenkreis Falkensee e.V., Bahnhofstr. 61, 14612 Falkensee.

12.11.2021 (Freitag)
Falkensee: Critical Mass

Critical Mass ist eine friedliche, weltweite Protestbewegung. Radfahrer*innen finden sich ohne zentrale Organisation zusammen, fahren eine spontane Route durch die Stadt und machen mit ihrer konzentrierten Präsenz auf ihre Belange aufmerksam. In Falkensee trifft man sich am zweiten Freitag des Monats um 17 Uhr vor der alten Stadthalle (Bahnhofstraße/Ecke Seegefelder Straße). Von jung bis alt, mit Hollandrad oder Rennrad, mit Kinder¬anhänger – jede*r ist willkommen. Wer Lust hat, fährt mit und bringt seine Freund*innen mit. Hier finden Sie auch nähere Informationen:
https://critical-mass-falkensee.de/.

Berlin-Spandau: Konzert: Chris Hyde – Zeit für Wunder

20 Uhr. Eintritt: 14,- € / ermäßigt 12,- €. Chris Hyde, gelernter Licht- und Tontechniker, Musiker und Zauberkünstler, wird in dieser zauberhaften Veranstaltung davon erzählen, wie er seine Liebe für die Musik und Zauberkunst entdeckt hat, während er dabei seine Fingerfertigkeit unter Beweis stellt. Das Glück sich mit dem zu beschäftigen, was ihm am liebsten ist, möchte er gern mit seinem Publikum teilen. In seiner sehr persönlichen Art zeigt Chris Hyde spannende und verblüffende Magie, gepaart mit Geschichten, die Sie staunen lassen werden. Tauchen Sie ein in diese Wunderwelt und genießen Sie die Zeit für Wunder. Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Wustermark: SCHROTTIS Winterdorf im Karls Erlebnis-Dorf(bis 06.03.2022)

Karls einzigartiger Upcycling-Wintermarkt von November 2021 bis März 2022. Puffer, Punsch und Rauchwurst. Abgefahrene Kulissen zum gemütlichen Verweilen. Lustige Spiele: Teller-Werfen, Schneeball-Werfen, Knack die Nuss. täglich 8-19 Uhr (auch sonntags). Karls Erlebnis-Dorf, Döberitzer Heide 1, 14641 Wustermark (Elstal). www.karls.de

13.11.2021 (Samstag)
Falkensee: Casting in der Tanzschule Schuh

Unsere Duos sind bei der Hiphop und streedance Meisterschaft ja gerade letztes Wochenende dritte geworden und haben sich für die Weltmeisterschaft qualifiziert. Dafür wollen wir neue Talente casten. Lust in einer festen Gruppe zu tanzen und Meisterschaften zu gewinnen? Wir suchen Tänzer:innen für die Gruppen Beat Blasters (Kinder ab 6), Beats of the streets (Teens ab 12) und Code of Member (Adults ab 18). 12:00 Uhr Einlass, 13:00 Uhr Beginn. Kostenlose teilnahme bitte anmelden: casting@tanzschule-falkensee.de. Tanzschuhle Schuh, Karl-Marx-Str. 64-66, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-4231990, www.parkettgeflüster.de.

Berlin-Spandau: Eagel Slam – Poetry Slam Spandau

Eintritt: 12,- € / ermäßigt 8,- €. 20 Uhr. Der Kneipenslam mit dem wohl schönsten Wappentier der Welt präsentiert seine große Schwesterveranstaltung im ehrwürdigen Theatersaal des Kulturhauses Spandau. Die besten Wortkünstler*innen der Stadt treten hier in einen Wettstreit um die Gunst des Publikums! Das alles in einer kackigen 90minütigen ekstatischen Liveshow ohne Atempause. Präsentiert wird der Abend von den beiden Slam Poeten Ortwin-Bader Iskraut und Samson sowie ihrem mächtigen Wappentier, dem Eagel, der einst aus einer verbotenen Liebe zwischen einem sehr großen Igel und einem verhältnismäßig kleinen Adler entstand und seitdem schützend seine Schwingen über die Poesie hält. Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Tag der Offenen Tür Wilhelmstadt Schulen

10-15 Uhr. Auf dem grünen Gelände in der Spandauer Wilhelmstadt befinden sich zwei Kindergärten, eine Grundschule, eine Sekundarschule mit gymnasialer Oberstufe und ein Gymnasium. Kinder jedes Alters und jeder Herkunft werden hier von Anfang an erfolgreich gefördert und gefordert. Wir laden zum Tag der Offenen Tür ein, um sich über Grundschule, Oberschule mit gymnasialer Oberstufe und Gymnasium zu informieren. Wilhelmstadt Schulen, Wilhelmstr. 28-30, 13593 Berlin. www.wilhelmstadtschulen.de

14.11.2021 (Sonntag)
Falkensee: Queeres Regenbogencafé – Treffpunkt Austausch Kultur

An jedem 2. Sonntag im Monat von 15 bis 19 Uhr mit Musik, Lesungen, Filmvorführungen und Diskussionen vor dem Interkulturellen Zentrum B84. Regenbogencafé, Bahnhofstr. 84, 14612 Falkensee.

15.11.2021 (Montag)
Falkensee: Friedensgebet

19 Uhr. Für den Frieden beten heißt, das abzugeben, was wir an der Situation in dieser Welt nicht ändern können und damit Freiheit zu gewinnen für das, was wir tun können, um ein bisschen mehr Frieden und Gerechtigkeit in diese Welt zu bringen. Dafür treffen wir uns zweiwöchentlich in der Dorfkirche Seegefeld. Seegefelder Kirche, Bahnhofstr. 51, 14612 Falkensee.

Berlin-Spandau: International Guitar Night 2021

Faszinierende Meisterkonzerte. Eintritt: 20,- € / ermäßigt 16,- €. 20 Uhr. Die International Guitar Night ist wieder da! In einem fulminanten Konzert stellen sich virtuosen Gitarristinnen und Gitarristen aus verschiedenen Ländern, um ihr Können in einem unvergesslichen Abend zu präsentieren und die Vielfalt der akustischen Gitarre unter Beweis stellen. Die International Guitar Night präsentiert in diesem Jahr: Sophie Chassée (D), Dylan Fowler (UK), Duo Kvaratskhelia (Georgien) und Peter Finger (D). Zitadelle, Gotischer Saal. Veranstalter: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

17.11.2021 (Mittwoch)
Falkensee: Themenabende der „lebensschule“ – 4. Die innere Balance wahren – Zufrieden leben trotz unangenehmer Gefühle

Die Lebensschule versteht sich als Bildungsangebot mit dem Ziel, grundlegende Kenntnisse über seelische und soziale Prozesse sowie praktische Anregungen zur Lebensbewältigung zu vermitteln. Mit der zunehmenden Individualisierung unserer Gesellschaft verlieren traditionelle Wege des „Leben-Lernens“ immer mehr an Bedeutung. Hier will die Lebensschule weiterhelfen. Die Lebensschule basiert auf psycho-edukativen Methoden aus der modernen Psychotherapie, richtet sich aber nicht zuerst an Patienten, sondern an alle, die das jeweilige Kursthema interessiert. Welche Wirkung haben Gefühle auf unser Leben und unsere Handlungen? Können wir unsere Gefühle trainieren oder sogar kontrollieren? Oder müssen wir alle Gefühle akzeptieren? Datum: 17. November 2021, 18.00 Uhr. Ort: Weltladen Falkensee, Bahnhofstr. 61, 14612 Falkensee. Kosten: kostenfrei.

Berlin-Spandau: Konzert: Stefanie Simon & Henry de Winter

Eintritt: 17,- €. 17 Uhr. Eine musikalische Reise in die Schlagerwelt, von den goldenen Zwanziger bis ins Heute! Stefanie Simons Programm ist ein witzig spritziges Menü der guten Laune. Von heiteren Erinnerungen aus dem großen Schlagerrepertoire bis zu eigenen Titeln stellt sie die gesamte Bandbreite ihres Könnens dar. Henry de Winter hat sich mit seiner wunderbaren Kunst, seinem unvergleichlichen Stil und seinem eleganten Auftreten komplett den 20er, 30er und den frühen 40ern verschrieben. Sein Programm aus Schlagern, Gassenhauern, Couplets und Evergreens, hat bis heute nichts von seinem Charme und der Originalität verloren. Ein wunderbar Showprogramm mit herrlichen Reminiszenzen an die goldene Zeit des Varietés und Musikkabaretts! Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: Oliver Grammel: CheMagie-Show für Kinder

Naturwissenschaft spielerisch erleben. 10 Uhr. 3. – 8. Klasse, Dauer ca. 60 Minuten. Eintritt: 6,- €. Null Bock auf Chemie und Physik? Der Berliner Diplom-Biochemiker und Zauberkünstler Oliver Grammel beweist, dass es auch Spaß machen kann, wenn etwa Schokoküsse explodieren, Brausepulver-Raketen aufsteigen und Blaukraut eben nicht Blaukraut bleibt. Rasante Experimente in einer heißen Show, die in Zusammenarbeit mit dem „Gläsernen Labor“ aus Berlin-Buch entwickelt wurde. Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

18.11.2021 (Donnerstag)
Dallgow-Döberitz: Busrundfahrt um die Kyritzer Seenplatte

Die Dallgower Kirchengemeinden laden am 18. November 2021 Menschen ab 55 zu einer Busrundfahrt um die Kyritzer Seenplatte mit regionalspezifischem Rahmenprogramm ein. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Unkostenbeitrag: 18,00 €. Treffpunkt: Kirche Dallgow Uhrzeit: 9.00 Uhr + Kirche Rohrbeck Uhrzeit: 9.30 Uhr. Anmeldungen bitte an Jutta Lörler, Tel. 0163-1343637, E-mail: loerler@kirche-dallgow.de.

19.11.2021 (Freitag)
Berlin-Spandau: Konzert: Vicente Patiz: Sonido del mundo

Eintritt: 16,- €. 20 Uhr. Die Konzerte des Multiinstrumentalisten, Gitarristen und Entertainers Vicente Patíz sind atemberaubende und humorvolle Performances. In seinem Programm „Sonido del Mundo“ entführt der weitgereiste Musiker mit spannenden Instrumenten auf bezaubernde Art ins charmante Kuba, nach Indien, an die Traumstrände Andalusiens und lässt den Zauber der Wüste erklingen. Dabei holt er die weite Welt ins Konzert und schafft mit Flamencogitarre, Didgeridoo, Low Whistle, Percussion und 42-saitiger Harfengitarre einmalige Klangwelten. Er entlockt seinen Gitarren unglaubliches, wenn er sie streichelt oder feurig zelebriert. Ob er sie singen lässt oder mit einer Nagelfeile bearbeitet, um Dschungelklänge zu zaubern, was bleibt ist einfach nur Staunen. Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

20.11.2021 (Samstag)
Falkensee: „Das antike Amulett der Auserwählten“ – Lesung mit Heike Bäcker

Was: Das Schicksal dreier Frauen, die einmal im Hexenhäuschen von Falkensee-Finkenkrug gewohnt haben, in einem packenden Roman der Falkenseer Autorin. So teuer: 15 € pro Person. Wann: Beginn 20 Uhr. Wo: Buchhandlung Kapitel 8, Bahnhofstraße 6-8, 14612 Falkensee (nicht barrierefrei), Tel. 03322-200408. Um Voranmeldung wird gebeten.

Falkensee: Rock Party in der Elsterklause

Rock Party in der Elsterklause mit DJ Andy and friends. Warm up 19 Uhr, Beginn 20 Uhr. Kostenfrei. Eventkneipe Elsterklause, Elsterstr. 37, 14612 Falkensee.

Falkensee: 1. Sawito Apres Ski Party

Schnee, Glühwein, deftige Klassiker aus der Alpenküche, DJ und weitere Highlights haben wir für euch vorbereitet.
Bestellt euch ab sofort eure Karten für 99 € all Inclusive. Ab 17 Uhr. Restaurant Sawito, Spandauer Straße 14, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-1218566, www.restaurant-sawito.com.

Nauen: Kino im Richart-Hof: Alles aus Zucker

Unser Kino im Richart-Hof zeigt am 20. November 2021 den Film „Alles aus Zucker“ um 20 Uhr. Die Abendvorstellung kostet 6 € inklusive 1 große Laugenbrezel & 1 Glas Wein oder Prosecco oder Wasser. Um Anmeldung unter 03321-7469105 wird gebeten. Richart-Hof, Gartenstraße 27, 14641 Nauen.

Nauen: Infotag Leonardo Da Vinci Campus

Wir laden Sie zu uns auf den Campus ein: Lernen Sie und Ihre Kinder uns am Samstag, dem 20. November 2021, von 10 – 13 Uhr kennen. Dazu bieten wir Ihnen neben individuellen Gesprächen, zusätzlich diese Infoveranstaltungen an: 10 – 11 Uhr Grundschule & Hort, 10 – 11 Uhr Gymnasium, 11 – 12 Uhr Kindergarten, 11 – 12 Uhr Gesamtschule. Eingang zum Campus über Alfred-Nobel-Straße 10 oder Zu den Luchbergen 25 in 14641 Nauen. www.ldvc.de

Berlin-Spandau: MultiVisionsShow: Roland Marske – Afrika – Namibia & Botswana

Multi-Visions-Show. 18 Uhr. Eintritt: 12,- €. Afrika, das klingt nach Abenteuer, nach Herausforderungen, nach langen Geländewagenfahrten über staubige Pisten. Doch wer Abgelegenheit liebt, die Stille der Wüste und das Brüllen der Löwen in der Nacht, der ist hier genau richtig! Der Fotograf und Autor Roland Marske versteht es wie kein anderer, in die Wildnis Afrikas zu entführen, in Landschaften voller Stille und Farbenpracht und in schier endlose Weite. Es wird eine Begegnung mit den Menschen Afrikas, den Damara, Herero, Himba und San, und natürlich mit wilden Tieren, mit Elefanten, Löwen, Leoparden, Nashörnern, Giraffen, Zebras, Flusspferden und Krokodilen. Diese Multivisions-Show präsentiert berauschende Bilder, spannende Geschichten und Fernweh gratis! Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Berlin-Spandau: MultiVisionsShow: Roland Marske – Sehnsucht nach Schottland

Multi-Visions-Show. 15 Uhr. Eintritt: 12,- €. Schottland – für Viele heißt das karierte Röcke, ohrenbetäubende Dudelsäcke, Gallonen voll Whisky und haufenweise Geizhälse. All diese Bilder verblassen jedoch angesichts der grandiosen Landschaft. In einfühlsamen Bildern und Geschichten portraitiert Roland Marske unter anderem Edinburgh und Glasgow, die Highlands entlang der zerklüfteten Westküste, die windzerzausten Inseln der Hebriden und natürlich die Menschen, ihren Alltag und ihre Traditionen. Welcome to Scotland oder wie man in Gälisch sagt: Cead Mille Failte – Hundertausendmal willkommen. Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

Brieselang: Voradventsmarkt in den Vier Jahreszeiten

Am Samstag den 20.11.2021 findet in der Zeit von 9 bis 15 Uhr unser kleiner Voradventsmarkt in den Vier Jahreszeiten statt. Sie finden in unseren weihnachtlich dekorierten Räumen vieles Schöne und Dekorative zum Zaubern einer wundervollen, gemütlichen Weihnachtsstimmung in Ihrem zu Hause. Weiterhin eine große Auswahl an schönen Tischlampen, Decken und Kissen, Windlichtern aus Metall und Glas, hochwertigen Metalllaternen für drinnen und draußen. Im Außenbereich finden Sie schöne Außendekorationen in Rost sowie Metall und Holz. Kleine Weihnachtsbäume und gemischte Tannen-/Adventssträuße sowie Kränze runden unser Angebot für Sie ab. Hier bewirten wir Sie in unserer Gartenküche „Hans Dampf“ mit Glühwein und einem Imbiß (aus der Gulaschkanone) und hoffen auf Teilnahme des Geflügelhandels Blüthmann zur Bestellung der Weihnachtsbraten aus der Prignitz und des Fischstandes aus Markee. Wir hoffen, dass wie in den vergangenen Jahren auch wieder zahlreiche Kreative und Hobbyhandwerker unseren Markt unterstützen. Für diese ist eine Anmeldung per Mail oder telef. zu den Öffnungszeiten des Geschäftes notwendig. Vier Jahreszeiten in der Villa Gumpel, Wustermarker Allee 37, 14656 Brieselang, Tel.: 033232-78829, www.vier-jahreszeiten-brieselang.de.

21.11.2021 (Sonntag)
Falkensee: „RICHTIGE LIEDER“ – Thomas Rühmann & Band

Thomas Rühmann & Band machen diesmal die Musik selbst. Alle erfinden, komponieren und arrangieren. Befreundete Dichter liefern die Songtexte. Fünf Musiker. Leidenschaftlich und virtuos. Da stimmt jeder Ton, jedes Wort, jedes Solo. Richtiger geht`s nicht. Thomas Rühmann (voc/guit), Michael Ritter (guit, voc), Peter Schenderlein (piano/keyboard, voc), Lexa Thomas (bass, voc), Gören Eggert (drums, voc). Von www.mb-konzerte.de. Ab 27,55 Euro. Einlass: 17:00 Uhr. Start: 18:00 Uhr. Ende: 21:00 Uhr. Stadthalle Falkensee, Scharenbergstraße 15, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-237615, www.stadthalle-falkensee.de.

23.11.2021 (Dienstag)
Falkensee: Austauschen, Kennenlernen, Netzwerken – Gründungstag Falkensee 2021

Im Mittelpunkt des diesjährigen Gründungstags in Falkensee steht der Erfahrungsaustausch. Gesucht werden Gründerinnen und Gründer, die den Schritt in die Selbständigkeit vor einem, drei oder fünf Jahren gewagt haben und von ihren Erfahrungen berichten möchten. Gefragt sind auch Menschen, die vielleicht mehrere Anläufe gebraucht haben, lernen mussten, mit Misserfolgen umzugehen und ihre Tipps und Hinweise gern weitergeben. Die Wirtschaftsförderung der Stadt Falkensee und das RegionalCenter der Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam für Brandenburg an der Havel und das Havelland bieten im Rahmen der bundesweiten Gründungswoche wieder allen Interessierten die Möglichkeit zum Austauschen, Kennenlernen und Netzwerken. Der Falkenseer Gründungstag findet am Dienstag, 23. November 2021 um 18 Uhr im Foyer der Stadthalle Falkensee (Scharenbergstraße 15) statt. Ihr Beitrag ist gefragt. Bei Interesse melden Sie sich bitte per E-Mail bei wirtschaft@falkensee.de oder telefonisch unter 03322 281 350/351.

24.11.2021 (Mittwoch)
Berlin-Spandau: Oliver Grammel: Hokus, Pokus, Weihnachtszauberei

Die Weihnachts-Zaubershow ab 3 Jahren, Dauer ca. 45 Minuten. 9:30 Uhr + 11 Uhr. Eintritt: 5,- €. Bei dieser Weihnachts-Zaubershow zum Mit-Machen, Mit-Lachen und Mit-Zaubern werden die Augen groß wie Christbaumkugeln, denn es wird neben allerlei lustigem Hokus Pokus, spannendem Abrakadabra und viel Magie auch Simsalabim gemeinsam ein Weihnachtsbaum umgezaubert … und schwuppdiwupp – dreimal schwarzer Kater – schon staunen auch die Erwachsenen! Galerie Kulturhaus. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

26.11.2021 (Freitag)
Falkensee: Zauber-Dinner mit Oliver Grammel

Verbringen Sie einen zauberhaften Abend bei uns im Kronprinz. Oliver Grammel präsentiert unfassbare Zaubertricks – direkt vor den Augen des Publikums. Ganz nebenbei genießen Sie ein 3 Gänge Menü. Sie wählen aus drei möglichen Menüs. Tickets direkt an der Rezeption und unter 03322 249 70. Eintritt inkl. Menü 74,90 Euro. Hotel-Restaurant Kronprinz, Friedrich-Engels-Allee 127, Tel.: 03322-2497-0, www.hotel-kronprinz.de.

Berlin-Spandau: Spandauer Weihnachtsmarkt – Lichterzauber auf der Zitadelle Spandau(bis 23.12.2021)

Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten mit weihnachtlichem Naschwerk, Kunsthandwerk und mehr. In den Höfen der Zitadelle und auf dem Exerzierplatz empfangen Gastronomen mit warmen Punsch und Glühwein ihre Gäste. Auch Kinder kommen Dank historischer Fahrgeschäfte und einer aufregenden Schiffschaukel nicht zu kurz. Jeder Platz bietet einen anderen magischen Blickwinkel auf die weihnachtlich beleuchteten Gebäude des historischen Ensembles. Wer dennoch das tradierte Altstadtfest vermisst, sei getröstet: Der Spandauer Weihnachtsbaum, der alljährlich aus dem Fichtelgebirge kommt, wird selbstverständlich seinen angestammten Platz auf dem Marktplatz Spandau strahlend einnehmen.
Einhaltung der Coronaregeln: Mit Blick auf Corona bot sich die Zitadelle als idealer Standort an. Der Zugang über nur ein Tor erlaubt durch Prüfung der 2 G Regeln die Einhaltung der allgemeinen Veranstaltungsbedingungen.
Sven-Uwe Dettmann, Partner für Spandau Geschäftsführer, führt aus: „Durch die großartige Unterstützung von Wirtschafts- und Kulturstadtrat Gerhard Hanke und seinem Team ist es uns gelungen, für alle Spandauer, Berliner und Besucher mit der Zitadelle Spandau einen wundervollen und attraktiven Veranstaltungsort zu finden, der uns alle Möglichkeiten gibt, einen romantischen und gemütlichen Weihnachtsmarkt hinter historischen Mauern zu realisieren.“
Eintrittsgeld Weihnachtsmarkt Zitadelle:
0,00 € – Kinder / Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren frei*
3,50 € – Erwachsene ab 16 Jahren*
inkl. Besuch aller Museen und des Juliusturm (jeweils bis 17 Uhr, Donnerstag bis 20 Uhr)
Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt:
Montag bis Freitag: 14.00 Uhr – 22.00 Uhr
Sonnabend / Sonntag: 12.00 Uhr – 22.00 Uhr

Berlin-Spandau: Schwester Cordula liebt Heimatromane

Unsern Bub, den kriegst Du net! 20 Uhr. Groschenheft-Satire: Schmonzetten mit Schmackes. Eintritt: 15,- €. Tollwütige Stiere, schiesswütige Wilderer, heißblütige Nebenbuhler, missgünstige Schwiegereltern, atemberaubende alpenglühende Landschaften – das ist Heimat im Groschenroman. Und die ist immer bayrisch. Happy End garantiert. Nach Arztromanen und Muttiromanen widmen sich Schwester Cordula und ihr Jungförster Dirk am Akkordeon in ihrem dritten Programm der Heimat. Literarisch und musikalisch arbeiten sie sich durch Natur, Liebe, Familienbande und fördern Erstaunliches zutage. Zum Brüllen komisch. Wenn es nicht so bitter wäre. Denn es gibt nichts in einem Heimatroman, was nicht von der Wirklichkeit übertroffen würde. Theatersaal. Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

27.11.2021 (Samstag)
Nauen: Wilddinner auf Schloss Ribbeck

Unser Wilddinner findet in diesem Jahr wieder statt! Es erwartet Sie ein 4-Gang-Menü welches bestens abgestimmt zum Wild-Hauptgang passt. Mit Wildterrine mit Granatapfelschaum und Feldsalat // Wild-Consommé mit Waldpilzknocken // Hirschbraten mit Majoranjus, Birnenkartoffel-Soufflé, Rosenkohlbett // Herbstliches Dessert. Beginn: 17:00 Uhr. Ticketpreis: 59,00 Euro. Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237-8590-0, www.schlossribbeck.de.

Wustermark: Hofweihnacht auf dem Auenhof(bis 28.11.2021)

Der Auenhof in Wustermark bietet Hofgartencafé, Genuss-Shop mit regionalen Produkten und Street Food. Wir feiern an allen Adventswochenenden die Hofweihnacht mit Weihnachtsbaumverkauf. Samstag und Sonntag von 12-21 Uhr. Potsdamer Landstr. 11, 14641 Buchow-Karpzow (Wustermark) info@der-auenhof.de: www.facebook.com/derauenhof/

28.11.2021 (Sonntag)
Falkensee: Präsentation des Heimatjahrbuches Falkensee und Umgebung 2022

Das neue Heimatbuch wird vorgestellt und kann auch gleich käuflich erworben werden. 10 Uhr. Museum und Galerie Falkensee, Falkenhagener Str. 77, 14612 Falkensee, Tel.: 03322-22288, www.museum-galerie-falkensee.de.

Nauen: Ratz Fatz Puppen – Rotkäppchen

Rotkäppchen ist ein lebhaftes, neugieriges und fröhliches Mädchen. Der Wald ist ihr zweites Zuhause. Allen Warnungen zum Trotz weicht sie vom rechten Wege ab und ist plötzlich den Gefahren des Waldes ausgesetzt. Ob sie diese überwindet und ihr Ziel erreicht, erfahrt ihr bei uns. Klassisches Märchen, mit modernen Elementen, ab 3 Jahren, Dauer: ca. 25min. Beginn: 15:00 Uhr. Ticketpreis: demnächst bekannt. Schloss Ribbeck, Theodor-Fontane-Straße 10, 14641 Nauen OT Ribbeck, Tel.: 033237-8590-0, www.schlossribbeck.de.

Berlin-Spandau: Konzert: Kelpie: Kerstin Blodig & Ian Melrose – Desembermåne | December Moon

Eine nordische Winterreise. 17 Uhr. Eintritt: 17,- € / ermäßigt 14,- €. Ein akustisches Programm, das den Winter in Skandinavien feiert: Das Nordlicht, die endlose schneebedeckte Weite, das klare Licht des Winters, welches bald wieder vom Mantel der Dunkelheit umhüllt Geschichten von Trollen und Elfen am offenen Kamin entstehen lässt…nach einer langen Skitour mit einem Glas Winterpunsch und „pepperkaker“ in der Hand… Die beiden „Stars“ der keltischen und skandinavischen Musikszene präsentieren ihr preisgekröntes Album mit akustischen, minimalistisch, liebevoll ausgefeilten und brillant geschliffenen Arrangements. Zitadelle, Gotischer Saal. Veranstalter: Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 Berlin, Kartentelefon: 030-3334021/22, www.kulturhaus-spandau.de.

29.11.2021 (Montag)
Falkensee: Friedensgebet

19 Uhr. Für den Frieden beten heißt, das abzugeben, was wir an der Situation in dieser Welt nicht ändern können und damit Freiheit zu gewinnen für das, was wir tun können, um ein bisschen mehr Frieden und Gerechtigkeit in diese Welt zu bringen. Dafür treffen wir uns zweiwöchentlich in der Dorfkirche Seegefeld. Seegefelder Kirche, Bahnhofstr. 51, 14612 Falkensee.

Seitenaufrufe: 116186